Tag-Archiv | Transinforamtion

Ambassidor Ehani: Fortgeschrittene, wohlwollende Zivilisationen besuchen die Erde

Quelle: http://transinformation.net/ambassidor-ehani-fortgeschrittene-wohlwollende-zivilisationen-besuchen-die-erde/

Eine Botschaft vom Arkturianischen Kollektiv

Arcturus Ant oder Ambassidor Ehani (oder mit bürgerlichem Namen Antonio Qorri) ist eine alte, hochentwickelte Seele, die in einem sehr jungen Körper auf der Erde inkarniert ist. Nach eigener Aussage ist er ein Arkturianischer Botschafter in irdischer Verkörperung, dessen „elektromagnetische Essenz vom Galaktischen Konföderations-Kollektiv“ stammt.
Bereits als Kind mit übersinnlichen Fähigkeiten ausgestattet und immer speziell interessiert an Themen wie außerirdischem Leben, anderen Dimensionen, Zeitreisen und Ähnlichem begann Antonio früh bewusst an seinen psychischen, intuitiven und telepathischen Fähigkeiten zu arbeiten. Als er 14 Jahre alt war begann er regelmäßig zu Meditieren, stellte auf vegetarische Ernährung um und forschte im Internet um zu erfahren, wie die Zirbeldrüse gereinigt werden kann. Er studierte was Physiker, Philosophen und geistige Lehrer über die multidimensionale Wirklichkeit und die spirituellen Wissenschaften zu sagen haben, und diese Studien sowie seine Meditationspraxis ließen kontinuierlich seine bewussten Erinnerungen an die multidimensionale Realität der Welt und seines eigenen Wesens erwachen. Immer klarer, umfassender und mit zunehmend schärferer Wahrnehmung konnte er mit extraterrestrischen Wesen telepathisch in Verbindung treten. Er nahm wahr, dass es sich bei seinen Kontakten um sehr hohe Wesen handelt, die ihn begleiteten, ihn beobachteten und ihn jederzeit unterstützen.
Diese Wesen beschreibt er als höherdimensionale Plasma-Wesen, die eine energetische Erscheinung haben, aber auch eine physische Gestalt annehmen können. Sie erscheinen ihm als eine Art engelhafte Wesen oder himmlische Meister, die in Lichtschiffen der Galaktischen Konföderation des Lichts leben, in der viele Rassen vertreten sind und zusammenarbeiten um die Erde in ihrem Aufstieg zu unterstützen. Auf solche Lichtschiffe kehrt er in seinen Visionen, im Geiste immer wieder zurück.
Immer klarer und detailreicher begann Antonio sich zu erinnern, dass seine eigentliche Heimat in der Konstellation des Sterns Arkturus liegt, dass er ein Ältester im arkturianischen Rat war und zusammen mit vielen Sternen-Geschwistern als Vertreter und Botschafter der Galaktischen Konföderation hierher gekommen ist, um der Erde und den hier inkarnierten Sternensaaten bei ihrer Entwicklung zu assistieren.
Die immer umfassendere Rückkehr des multidimensionalen Gedächtnisses, und die immer deutlichere Wahrnehmung seines eigentlichen Wesens ist für ihn eine sehr aufregende Sache, die ihn aber auch immer wieder einmal in Konflikt bringt mit den hier herrschenden Randbedingungen, zum Beispiel auch mit seinem erwachsen werdenden Körper und den damit verbundenen hormonellen Veränderungen – oder etwa wenn er mitten im Unterricht, die Schulbank drückend, einen massiven Download an neuen, geistigen Informationen erfährt.
Heute ist Ehani knapp 18 Jahre alt, hat einen eigenen Youtube-Kanal (Link: https://www.youtube.com/user/DesiignMS/videos )
und hat bereits eine sehr beachtliche Anzahl von eigenen Videos erstellt mit großartigen Bildern, transformierender Musik und sehr bereichernden Informationen zu verschiedenen Themen des Lebens, vor allem aber auch mit lichtvollen Botschaften von der Akturianischen Gemeinschaft. (Zusammenstellung von Taygeta)

Wir bringen hier eine solche Botschaft aus dem Jahr 2013 mit deutscher Übersetzung.

 

Fortgeschrittene positive Zivilisationen besuchen die Erde.
Die Galaktische Konföderation des Lichtes heisst euch willkommen.
Unsere Mission ist es, unserer Familie in der Galaxie zu assistieren.

Wir sind hier auf einer Mission des Friedens.
Der wahre Grund, weswegen wir hierhergekommen sind ist es,
der Erde zu helfen, ihre Schwingungsfrequenz zu erhöhen,
während sie die Geburt des Neuen Zeitalters erlebt.
Wir sind auch hier, um die Kinder des Lichtes
zu erwecken und zu schützen.
Wir sind zu dem Zweck hier, den der Schöpfer plante,
und in diesem Seinszustand kamen wir in Freundschaft.
Wir sind hier mit euch zusammen gewesen seit dem Uranfang.
Wir sind hier, um euren evolutionären Prozess zu beobachten,
während ihr in höhere Schwingungszustände eintretet.
Dies wird euch Fähigkeiten gewähren,
um mit eurer verlorenen Familie zu kommunizieren.
Die Erde muss um zu überleben ihre Energien im Gleichgewicht haben,
und jede Seele, die den Weg der Mysterien geht, muss lernen diese Energien zu meistern.
Deswegen, wenn jede Seele jetzt ihren Teil dazu beiträgt
und beginnt, ihre Macht und Rechte zurückzufordern,
auf ihrem Weg zur Einheit, wird die Reise für den Planeten viel weniger schmerzvoll sein.
Dies wird für einige eine ziemliche Herausforderung sein.
Für viele wird es eine grosse Anpassung erfordern, gerade für die,
die sehr verhaftet mit der physischen Welt auf der Erde sind.
Wir sind jedoch sicher, dass die Entscheidung eine schnelle sein wird,
und dieser Prozess nicht zu schwierig sein wird für die vielen,
die bisher dem Kommando gedient haben.

Die fundamentalen Bestandteile des Prozesses verlangen,
dass jeder zu Liebe wird.
In diesem Prozess muss der Mensch einen neuen Zustand
der Verzückung erreichen,
welcher ihr oder ihm gestatten wird,
sich in eine höhere Frequenz des Verhaltens zu begeben.
Diese höhere Frequenz führt selbst automatisch zu einer
Perfektion der physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Körper,
die in jedem eurer elektronischen Schaltkreise vorhanden sind.

Die allerwichtigste Sache ist, die eure Zivilisation vollbringen muss,
ist ihr Denken zu ändern.
Für jedes Individuum in jedem Gebiet, die Teile eures Systems sind,
ist es das kritische Element des Überlebens, die Macht der Gedanken zu verstehen.
Die Erde muss um zu überleben ihre Energien im Gleichgewicht haben.
Jede Seele wird den Weg der Meisterschaft gehen
inmitten dieser vorherrschenden Energien.
Deswegen, wenn jede Seele jetzt ihren Teil dazu beiträgt
und beginnt, auf dem Weg zur Einheit ihre Macht und Rechte zurückzufordern
wird die Reise für den Planeten erheblich weniger schmerzvoll sein.

Der Prozess ist einfach.
Ihr habt vier Energiequellen, mit denen ihr arbeiten müsst.
So gibt es eure Gedanken, die Worte, die Emotionen und die Taten.
Indem ihr das wisst, müsst ihr euch eurer Macht
innerhalb jeder dieser Energien bewusst werden.
Als Menschen müsst ihr lernen, jedes dieser Gebiete zu meistern.
Vergeudet diese wertvolle Energie nicht.
Lasst nicht andere mit ihrer negativen Polarität euch diese wertvollen Energien,
die von der höheren Quelle kommen, abziehen.
Gestattet eurem Geist nicht, umherzuwandern.
Ihr seid der Meister eures eigenen Tempels und Bewusstseins.
Nehmt diese Rolle der Führung in eurer mächtigen
ICH BIN-Präsenz wahr.

In diesem höheren Zustand des Bewusstseins werdet ihr auch
die Antworten zu den Verbindungen zu dem höheren Selbst finden,
das über den anderen Körpertempeln residiert.
Diese Energiequelle ist eine so reine Form von elektromagnetischer Energie,
dass sie nur mit gleichschwingenden Frequenzen eures Körpertempels vereinigt werden kann.
Es ist unerlässlich, dass der Körper und der Geist bis zu einem solchen Grad gereinigt sind, dass sie mit dem Spirit auf der gleichen Ebene wiederverbunden werden können.

Der Spirit wird seine Frequenz nicht anpassen.
Es gibt kein Zurück mehr, wenn einmal eine bestimmte Essenz erreicht worden ist,
die dann auch ein wundervolles Leuchten mit sich bringt.
Es liegt am Ego des Menschen, sein eigenes Bewusstseinslevel zu erhöhen, um die Präsenz auf der höheren, feinerschwingenden Dichte zu treffen.
Das ist die Mission der Seelen dieses Planeten.
Das ist die Wahrheit.

Die Schicksale eurer Welt liegen nicht in unseren Händen, unsere lieben Brüder und Schwestern im Universum.
Stattdessen liegen sie in den euren.
Wir sind hier, um euch durch die Dunkelheit zu begleiteten,
die undurchdringlich erscheint.
Wegen des Weges, den ihr vor so langem zu folgen wähltet,
respektieren wir euren Weg und euren freien Willen.
Wir werden jedoch nicht daneben sitzen und beobachten,
wie ihr euch selbst in der Blindheit eurer eigenen Realität selbst zerstört.
Unsere Mission ist es, euch dabei zu unterstützen, einen festen Stand zu sicheren
hin zu der neuen Welt, die gerade aufgeht.

Wir werden alle Funktionen ausführen,
die von den Aufgestiegenen Meistern als nötig erachtet werden,
um zu helfen, dass ihr euch durch dieses Portal der Zeit bewegt,
damit ihr euch uns anschließen könnt auf diesen höheren Frequenzen.
Wir führen unsere Tätigkeiten und Pflichten mit Hingabe aus
und betrachten unsere Arbeit als einen Akt der Liebe.

Im Verlaufe der Entwicklung einer jeden Zivilisation und Spezies entwickelt,
gibt es stets neue Herausforderungen, Abenteuer, Hoffnungen und
Zustände der Verzückung zu erfahren.
Wenn die Menschen der Erde lernen, ihre Grundängste und
Beschränkungen zu transzendieren,
dann werden auch sie frei sein, um andere Dimensionen der Realität zu erforschen.

Alle ihr Menschen müsst eure Augen auf das Göttliche richten,
die Funken der Hoffnung, des Vertrauens und des Mitgefühls
in euren Herzen bewahren und beobachten,
und auf die Wunder achtgeben, die sich genau vor euren Augen entfalten.
Ihr seid in dieser Suche nach dem Höchsten nicht führungslos,
so wie auch wir es nicht sind, die wir euch auf eurer Suche assistieren.
So preisen wir dieselben Führer wie ihr, unserer Schwestern und Brüder des Lichtes.
Diese Führung ist das göttliche Bewusstsein, aus dem ihr besteht.

Die Zukunft wird wahrlich durch euch erschaffen werden.
Wir hoffen inständig, dass ihr jene Komponenten für eure Zukunft wählen werdet,
durch die euch jener Garten Eden offeriert wird, den ihr so sehr verdient.

Bedenkt dass unser Weg zu diesem weitentfernten Land
eine Reise der Liebe und der Hingabe an euch ist.
Wir ehren und respektieren euch dafür, wer und was ihr seid.
Wie hoffen lediglich, dass ihr eines Tages diese Haltung reflektieren möget.

Wir danken euch, dass ihr diesen Informationsbeitrag integriert.
Gute Nacht und Namaste.

übersetzt von Antares

 

Ein sehr interessantes, erhellendes Interview mit Ehani, das vor eineinhalb Jahren gemacht wurde, findet man hier (in englisch):
https://www.youtube.com/watch?v=Tkq44H_j254

Quelle: http://transinformation.net/ambassidor-ehani-fortgeschrittene-wohlwollende-zivilisationen-besuchen-die-erde/

Interview Cobra & Rob vom 21. Oktober 2015

Quelle: http://transinformation.net/interview-cobra-rob-vom-21-oktober-2015/

Das Interview wurde übersetzt von Eliana, Taygeta und Antares

Rob – Seid gegrüßt liebe Damen und Herren. Willkommen zu einer weiteren Spezialausgabe der Radioshow „Sieg dem Licht“. Das monatliche Cobra-Interview findet heute am 21. Oktober 2015 statt. Die Welt geht gerade durch eine enorme Phase der Informationsdownloads, die Dinge kommen an die Oberfläche und wie immer, es ist wundervoll mit meinem guten Freund und Botschafter des Lichtes, Cobra, zu sprechen. Willkommen Cobra, wie stehen die Dinge?

COBRA – Danke für die Einladung. Gerade jetzt befinden wir uns in einer intensiven und sehr interessanten Zeitperiode.

Rob – In den Mainstreammedien werden jetzt Informationen über die khasarische Mafia gesendet, u.a. auch dass die Vereinigten Staaten und Israel „ISIS“ gegründet haben. Inwiefern hat dies eine Bedeutung für die Bevölkerung?

COBRA – Ich würde es nicht „ISIS“ nennen. Weil….. ich würde diese Entität einfach den islamischen Staat nennen. Dies als erstes. Zweitens war das Bewusstsein über die Hintergründe der Situation die ganze Zeit vorhanden. Was jetzt geschieht ist schlicht, dass dies jetzt in die Mainstreammedien gelangt ist und dadurch die kritische Masse erzeugt hat. Das bedeutet, dass diejenigen Menschen, die sich in verantwortungsvollen Positionen befinden und sich nicht über die Sachlage bewusst waren, sich derer nun bewusst werden und dies gibt den Operationen der Östlichen Allianz weltweit noch mehr Auftrieb.

Rob – Ist es wahr, dass sich die amerikanischen Truppen aus dem Golf zurückziehen als eine Art „des Aufgebens“ und Obama in Wahrheit mit Putin zusammenarbeitet?

COBRA – Ich würde es anders ausdrücken. Ich würde sagen, das positive Militär der Vereinigten Staaten ist im Kontakt mit dem oberen Militärkommando von Russland und hat schon immer gegen die Kabale gearbeitet und sich schon immer gegen die Dinge aufgelehnt, die von der Kabale fabriziert wurden. Somit ist diese Allianz nicht neu. Diese existiert seit geraumer Zeit, hat bisher verdeckt gearbeitet und tut dies noch immer. Gewisse Aktionen, die man momentan beobachten kann, und noch mehr von diesen, die in der Zukunft folgen, sind fähig, diese Allianz zu bestätigen.
Der chinesische Yuan soll in den SDR Währungskorb (Währungskorb für die Sonderziehungsrechte des IWF) aufgenommen werden. Das ist ein großer Schritt in Richtung Vorbereitung des Finanzresets während des Events. Es war immer der Plan, den chinesischen Yuan und eventuell weitere Währungen in den Reset mit einzubeziehen und somit sehen wir hier, es geht in die richtige Richtung. Manche denken, das wäre ein Schritt hin zu einer globalen planetaren Kabalen-Regierung. Dies ist nicht richtig. Es gibt diesbezüglich eine Menge angstbasierter Propaganda; in Wirklichkeit stecken auch in diesem Fall die Jesuiten dahinter, die sich über die Jahre hinweg in die Östliche Allianz eingeschlichen haben. Sie werden schwächer. Wenn das Event stattfindet, wird der Zeitpunkt ihrer endgültigen Entmachtung gekommen sein.

Rob – Kannst du uns etwas zu der Archon-Invasion sagen, über die du erneut in deinem letzten Post „Das große Vergessen von 1996″ geschrieben hast: Sind diese reptiloiden Wesen sich ihres Auftrags, mit den satanischen Mächten zusammenzuarbeiten, bewusst oder gibt es da Abstufungen, so wie es sie bei den Lichtkräften bei den Implantate gibt, dass man zwar etwas fühlt, eine Aufgabe oder Zugehörigkeit, diese jedoch nur mehr oder weniger gut benennen kann, solange die Muster und Implantate aktiv sind?

COBRA – Sie kamen in Wellen auf diesen Planeten, vor vielen Tausenden von Jahren. Das erste Eindringen auf diesen Planeten war üblicherweise in reptiloiden Körpern. Ich würde die Jump-Rooms (Teleportationskammern) mitbenennen. Zuerst kamen sie durch Jump-Rooms in verschiedenen Portalen der Untergrundbasen, über den Planeten verteilt, und später nach dem physischen Tod inkarnierten sie in menschliche Körper. Sie sind dann immer noch reptiloid, doch eben in einer menschlichen Hülle. Sie haben danach viele Male in menschlichen Körpern inkarniert. Sie haben das genauso wie alle anderen vergessen. Sie sind sich nicht bewusst, dass sie Reptiloide sind. Sie werden ebenfalls als Marionetten benutzt. Normalerweise arbeiten sie als Söldner, da dies ihrer Natur entspricht. Sie wollen töten, quälen, somit fühlen sie sich zu derartigen Berufen hingezogen und viele dieser Entitäten sind jetzt in der Syrienkrise beteiligt.
Die Drakonier sind diejenigen, die in machtvollen Positionen arbeiten. Auch sie kamen vor vielen Tausenden von Jahren hierher durch Jump-Room-Teleportation in die Untergrundbasen. Ihre anschließenden Inkarnationen fanden ebenfalls in menschlichen Körpern statt und heute bilden sie die Kabale. Sie sind die Illuminati – Drakonier inkarniert in menschlichen Körpern. Diejenigen an der Spitze wissen, dass sie Drakonier sind und sie sind stolz darauf. Sie betrachten sich als eine überlegene Rasse. Es ist eines ihrer sogenannten „Geheimnisse“, dass sie in Wahrheit nicht menschlich sind. Hillary Clinton sagte vor kurzem, dass sie gar nicht menschlich sei.
Nichtsdestotrotz, alle Wesen werden bis zum Event und während des Events die Chance haben, den Weg des Lichtes zu wählen.

Rob – Kannst du uns sagen wer die Tall Whites (die Großen Weissen) sind? Sind sie böse oder gut und arbeitet Putin mit ihnen zusammen?

COBRA – Putin arbeitet mit den Plejadiern zusammen bzw. die Plejadier geben ihm Instruktionen. Der Begriff „Tall Whites“ ist ein Sammelbegriff, der verschieden benutzt wird von zahlreichen Gruppierungen. Einige der negativen Militärs verwechseln die „Tall Whites“ mit den „Blonden“. Wenn sie Tall Whites sagen, meinen sie eigentlich die Plejadier (ihre Kontrahenten). Andere wiederum beschreiben die Tall Whites als diese seltsamen furchterregenden Wesen. Es existiert also eine ganz schöne Verwirrung darüber. Putin arbeitet tatsächlich mit den Plejadiern zusammen und nicht mit der negativen Rasse, die manchmal als Tall Whites bezeichnet wird. Außerdem ist ebendiese Gruppe kürzlich durch dramatische Veränderungen gegangen, was konkret bedeutet, dass sich diese Wesen jetzt auch den Weg des Lichts gehen. Eine solche Transformation findet auf mehreren Ebenen statt. Einmal ist es eine bewusste Entscheidung, die bewusste positive physische Handlungen nach sich zieht und zum anderen ein spirituelles Vorkommnis, bei der das Wesen auf der spirituellen Ebene transformiert wird. Es ist eine Kombination aus einer bewussten Entscheidung und einer spirituellen Realität.

Rob – Ehrlich gesagt finde ich, dass die Erdbevölkerung auch eine kleine Transformation bzw. eine Auszeit verdient hat. Ich weiß nicht, ob das nur mein persönliches Ego ist, doch aus der menschlichen Perspektive scheint es ein bisschen unfair, dass die „Bösen“ einfach dem „Die-Guten-Team“ beitreten, nachdem sie uns Jahrtausende lang drangsaliert haben und alles ist dann schick? Könnten nicht erst mal bitte wir befreit werden?

COBRA – Ja, unglücklicherweise ist die Erde der letzte Planet der befreit wird, da hier der Hauptsitz der Archons und der Chimera-Gruppe ist, die stärksten verbleibenden Fraktionen der Negativkräfte. Die Oberfläche des Planeten, die Menschen auf der Oberfläche, sind die letzten, die es zu befreien gilt. Andere Rassen, die nicht direkt in die Planet-Erde-Situation involviert waren, durften die Gnade der Befreiung schon erfahren. Wir sind also in einer etwas unglücklichen Lage hier auf dem Planeten Erde.

Rob – Kannst du uns etwas über das Weltraum-Objekt WTF001 sagen, das du auch in deinem Blogpost verlinkt hast?

COBRA – Ja, der Link besagt die Wahrheit. Es gibt viele solche Sterne, von denen wir wegen der Zensur bisher nichts mitbekommen haben. Die Tatsache, dass diese Entdeckung an die Öffentlichkeit gelangen durfte zeigt gerade offensichtlich, dass die Lichtkräfte stärker werden, die hinter der sanften und weniger sanften Offenlegung stecken. Die Offenlegung nimmt jetzt stetig zu durch lauter solche Bekanntgaben bis hin zu der vollständigen Offenlegung der gesamten Wahrheit. Es wird graduell gesteigert werden in der Intensität. Was hier berichtet wurde, beschreibt eine sehr fortgeschrittene Zivilisation, die eine sogenannte Dyson-Sphäre geschaffen hat. Das ist eine Konstruktion um einen Stern herum, die die Energie des Sternes einfängt und als interdimensionales Sternentor fungiert. So etwas können nur sehr weit entwickelte Zivilisationen vollbringen. Es gibt mehrere solche Sterne in dieser Galaxie, ja, sogar viele solcher Sterne. Es wurden noch mehr von diesen Sternen entdeckt, doch wie gesagt, bisher waren solche Informationen unterdrückt und zensiert. Jetzt, wo diese Information an die Oberfläche gelangen durfte, ist ein starkes Signal ertönt, ein großer Schritt zur tatsächlichen Offenlegung ist vollzogen worden.
Das Konstrukt um dieses Objekt herum ist ein künstliches Gitter und das Objekt ist ein Stern. Es könnte mehrere Hunderttausende wenn nicht Millionen Meilen im Durchmesser haben, wobei hier mehrere kleine Objekte größere Objekte bilden. Es ist ein riesiges Konstrukt. Sobald eine Kultur die grundlegenden spirituellen Prinzipien des Lichtes zu verstehen beginnt, beschleunigt sich die Entwicklung dieser Kultur dramatisch. Dinge wie so etwas, ein Konstrukt von Millionen Meilen im Durchmesser zu konstruieren, ist nichts außergewöhnliches für so eine Zivilisation, da die entsprechenden Wesen die Gesetze der Schöpfung begriffen haben. Wenn jemand… wenn eine Zivilisation von der Dunkelheit und von allen Begrenzungen befreit ist, die durch die primäre Anomalie erzeugt werden, sind gewaltige Dinge möglich und dies ist lediglich ein Beispiel.

Rob – Gibt es für das Event bestimmte Gesetzmäßigkeiten der Numerologie oder der heiligen Geometrie, die für den Zeitpunkt des Events ausschlaggebend sind?

COBRA – Ja, das Event ist eine Schnittstelle bestimmter kosmischer Ereignisse und die Heilige Geometrie ist sehr mit dem Lauf der kosmischen Zyklen verbunden. Erscheint die den kosmischen Zyklen entsprechende Kombination von Energien, geschieht das Event.

Rob – Ist die Trockenheit in Kalifornien ein von der Kabale manipuliertes Szenario? (Unglücklicherweise, ja). Kannst du uns etwas über Coreys Aussage zu den Plejadiern sagen: Sind diejenigen, von denen er spricht die, die sie vorgeben zu sein oder sind sie in Wahrheit eine erdbasierte Zivilisation, die sich in der Erde versteckt? Hattest du bereits persönliche Erfahrungen, in denen du die Plejaden besuchen konntest?

COBRA – Ich hatte eine physische Kontakterfahrung mit Plejadiern und ich kann zu 100% bestätigen, dass dies echte Plejadier waren, die aus dem plejadischen Sternencluster stammen, und die keine Angehörigen einer unterirdischen Agartha-Netzwerk-Breakaway-Zivilisation sind. Der Unterschied der beiden ist auf meilenweite Entfernung wahrnehmbar. Es ist sehr einfach. Die Plejadier sind die Plejadier und die Agarther sind die Agarther.

Rob – Ich stimme dir zu. Dr. Bell besuchte den Planeten Lyra und die Plejaden. Auch erwähnte Corey Goode, dass Valiant Thor einer innerirdischen Zivilisation abstamme, und wie ich in meinem Michael Salla Interview erzählte, musste ich ein wenig über Corey schmunzeln, obwohl ich ihn für aufrichtig halte. Ich denke, er berichtet ehrlich das, was er erlebt hat.
Würdest du zustimmen, dass bei den Interaktionen mit den geheimen Raumfahrtprogrammen, von denen alle 5 oder 6 in gewisser Weise dem Sammelbegriff Archon/Drakonier/Reptiloiden zugeordnet werden können, die Plejadier und alle anderen, die mit ihnen zu tun hatten, sehr bedacht auf ihre Sicherheit interagierten und nur das Nötigste sagten – über die Zeiten hinweg?

COBRA – Bis zu einem bestimmten Grad, ja. Die allermeisten der SSP Gruppen, die du erwähnt hast, haben in der Tat unter dem Illuminaten-Netzwerk-Regenschirm gedient. Ich sage es mal so: Die Gruppe, die Corey als die Vereinten-Nationen-Galaktischen, oder wie-auch-immer, bezeichnet hat, sind diejenigen, die den Plejadiern gegenüber am offensten waren, da einige des UNO-Personals in Kontakt mit den Plejadiern waren. Aus meiner Perspektive und der meiner Quellen war dies die positivste Gruppe aller SSP’s. Das sogenannte Corporate Program und das Solarwarden Raumprogramm waren 2 Seiten derselben Münze, die der militärisch-industrielle Komplex geschaffen hat, mit den Unheiligen Vier an ihrer Spitze. Diese Gruppen waren das Trojanische Pferd für die Drakonier-Invasion im Jahre 1996. Sie bereiteten die tiefen Untergrund-Militärbasen für die Drakonier-Invasion vor. Sie konstruierten die Infrastruktur innerhalb des Asteroidengürtels für die Drakonier-Invasion. Sie bereiteten die militärischen Lagerhäuser auf Charon vor, dem Pluto-Satelliten. Bestimmte Dinge präparierten sie auf den Saturn-Monden in den 90ern. Abgesehen von der oberen Illuminaten-Kommandostruktur waren die meisten Soldaten und andere Mitarbeiter innerhalb dieser militärischen und körperschaftlichen Raumprogramme positive Menschen – in den meisten Fällen. Sie dienten in der Annahme, den Planeten zu verteidigen. Es fehlte ihnen das Verständnis der ganzen Agenda. Die Archon-Invasion und die Drakonier-Invasion im Jahre 1996 war das Hauptziel des Solarwarden und des Corporate Program (Körperschaftlichen Raumprogramms). Die Spaltung der beiden genannten Gruppierungen entstand erst nach 1996, davor war es ein- und dasselbe.

Rob – Okay. Heißt das, die Plejadier und höhere Lichtwesen beobachteten das alles und wussten, dass die Mitarbeiter der Raumprogramme im Dunkeln gehalten wurden, aufgegliedert in kleine Einheiten, und versuchten sie ihnen zu helfen und sie zu kontaktieren? Sind die Mitglieder der geheimen Raumprogramme nun alle zum Licht konvertiert?

COBRA – Ein paar Dinge hierzu: Erstens war es sehr schwierig für die Plejadier und irgendwelche anderen positiven Rassen die Menschen innerhalb der Raumprogramme zu kontaktieren, da diese extrem überwacht und kontrolliert wurden. Es gab also nicht viele Kontaktmöglichkeiten. Einige Vereinbarungen wurden mit den höheren Dunkel-Hierarchie-Ebenen getroffen, doch diese waren ohne Erfolg. Nach 1999, als die Widerstandsbewegung (=ResistanceMovement=RM) auf die Erde kam, bildete die RM eine ziemlich starke Kraft innerhalb des Sonnensystems, besonders im Asteroidengürtel. Sie begannen damals mit ihren Hausreinigungsoperationen.
Sie reinigten all diese Illuminati-Strukturen im gesamten Sonnensystem. Im Jahre 2012 war der größte Teil davon gereinigt. Das sogenannte SolarWarden Programm, wie wir es kennen, hörte 2012 nicht auf zu existieren, und was immer auch von der Dunkelseite übrig blieb war nur ein kleiner Teil welcher direkt mit der Chimera-Gruppe verbunden war. Der ganze Rest des Personals, auch jenes, das die Infrastruktur betrieb, trat zu den Lichtkräften über, und die SSP Allianz, die sich jetzt innerhalb des Sonnensystems befindet, arbeitet überwiegend für das Licht, es ist eine positive Allianz.

Rob – Vielen Dank. Werden Diejenigen, die einfach nur von hier wegwollen und sich in einen Zustand der Seelenverschmelzung wünschen, das einfach tun können nach dem Event, wird da einfach freier Wille herrschen?

COBRA – Nach dem Event wird es viele Optionen geben, die sich graduell öffnen werden. An einem bestimmten Punkt nach dem Event wird es möglich sein, den Planeten zu verlassen und zu anderen Orten zu reisen. Spirituelles Wachstum wird sehr beschleunigt stattfinden, da der Schleier entfernt sein wird.

Rob – Kannst du etwas zu den Implantaten sagen und wie sich diese in letzter Zeit verändert haben?

COBRA – Es ist so, dass einfach ein Aspekt der Implantate entfernt werden konnte: Der Kern der Implantate sind nicht länger schwarze Löcher. Es sind jetzt lediglich rotierende Singularitäten, das bedeutet, dass die Implantate nicht mehr so stark sind. Der Schleier selbst, das Netzwerk, die Technologie, das Plasma, es ist alles noch da. Der Schleier ist immer noch vorhanden. Vollzieht sich das Event, wird dieser bereits entfernt worden sein. Die Implantate werden von höheren Technologien entfernt. Diejenigen, die Implantat-Entfernung anbieten, bieten in Wahrheit eine Implantat-Allgemeinwohlverbesserung an, sozusagen eine Art Heilung der Auswirkungen der Implantate. Die Menschen sind nicht in der Lage, die Implantate zu entfernen.
Gewisse außerkörperliche Erfahrungen (die von Rob berichtet wurden) fanden zum größten Teil vor 1996 statt. Seither ist es wesentlich schlimmer mit den Implantaten, da diese extrem verschärft wurden und diese Technologie eine besonders hohe Negativitätsstufe erreicht hat. Deswegen dauert das alles so lange. Für die Implantate vor 1996 gab es Technologien auf der Oberfläche des Planeten, mit denen diese fast vollständig entfernt werden konnten. Was wir jetzt haben ist anders, da es an Strangelet-Bomben und Plasmafelder gekoppelt ist. Die Situation ist jetzt anders. Hierbei ist der CERN-Teilchenbeschleuniger wesentlich ungefährlicher als propagiert wird.

Rob – Kannst du uns etwas zur Keshe-Technologie sagen?

COBRA – Ich habe gehört, dass er Dinge entwickelt hat. Ich habe keine Bestätigung erhalten, dass er die Entwicklung eines Gerätes vollständig abgeschlossen hat. Ich werde dann überzeugt davon sein, wenn die Leute beginnen über positive Erfahrungen zu berichten. Wenn beides vorhanden ist: Wenn sie das Gerät zu Hause haben und es auch noch funktioniert, wenn DIES passiert, wird es eine Explosion geben. Es wird eine Kettenreaktion von Positivität sein. Es wird eine Kettenreaktion des Lichtes sein. Wenn das geschieht, dann, selbstverständlich, können wir Herrn Keshe mit dramatischen Vertriebs-und Produktionsmöglichkeiten versorgen. Doch bis das geschieht, werden wir abwarten und sehen.

Rob – Richtig, genau. Nun sind die Sachen freigegeben worden. Die Menschen werden sie bekommen. Ich bin sehr aufgeregt. Ich hoffe, dass wir bald funktionierende Geräte sehen. Was tun die Wesen von anderen positiven lichtvollen Planeten aus Freude, die hier nicht gemacht werden? Wodurch erholen sich die Lichtkräfte?

COBRA – Sie geniessen Spaziergänge in der Natur, gehen zu Feiern/Partys, erschaffen Kunst, hören gerne Musik – im Grunde ähnliche Dinge wie hier.

Rob – Es gibt eine Menge guter Leute da draussen, die der RM beitreten möchten. Es gibt keinen formalen Akt dazu. Kannst du den Leuten ein paar Anregungen geben? Du weisst, sie möchten sehr gerne mit der Widerstandsbewegung arbeiten. Welche Art von Massnahmen und Dingen könnten die Menschen tun, die von der Widerstandsbewegung bemerkt werden, um vielleicht ein Teil der ersten Welle des Kontaktes zu werden?

COBRA – Okay. Zum Einen wird die RM keinen Kontakt mit der Oberflächen-Bevölkerung zum gegenwärtigen Zeitpunkt eingehen. Das ist nicht möglich. Zweitens wird die RM bestimmte Personen zum Zeitpunkt des Events kontaktieren, im Moment des Events, und ihnen bestimmte Richtlinien geben, wie sie im aktuellen Prozess des Events assistieren können. Und drittens sind wir nicht auf der Suche nach Anhängern. Es werden Führungskräfte benötigt! Somit ist es wichtig, dass jeder Mensch nach innen geht und mit Hilfe der inneren Führung findet, was zu tun ist. Ich bin nicht hier, um irgendjemandem zu sagen, was zu tun ist. Ich gebe lediglich Intel frei, um es euch einfacher zu machen, informiert zu werden. Ihr seid es, die den Sprung wagen und entscheiden, was getan werden muss. Die Menschen fragen mich immer wieder: „Was soll ich tun? Wie kann ich helfen?“ Dazu bin ich nicht hier, euch dies sagen zu können, wie ihr helfen könnt. Ihr seid derjenige, der nach innen geht, eure eigenen Talente findet, eure Inspiration, eure innere Kraft und den Schwung, etwas in die Wege zu leiten.

Rob – Sehr gut, das verstehe ich wirklich. Jemand fragte über den Moldavit-Kelch. Sind nun alle Facetten aktiviert worden.

COBRA – Ja, sind sie.

Rob – Bitte führe das etwas aus. Was ist die Wirkung der Facetten des Moldavit-Kelches, die aktiviert werden? Was ist ihr Einfluss?

COBRA – Gegenwärtig wirkt der Moldavit-Kelch als Linse für die Energie der Galaktischen Zentralsonne und die aktiven Facetten übertragen dieses Licht, diese Energie, zu der jeweiligen Sternensaat auf der Oberfläche des Planeten, die/der aktiv seine Mission durchführt. Somit sind diese Facetten im entsprechenden Masse aktiv, wie die/der besondere Lichtkrieger oder Lichtarbeiter erwacht und bewusst ist und aktiv in seiner Mission.

Rob – Danke. Der Moldavit-Kelch wirkt anders als die Chintamani-Steine, richtig? (Ja.) Du hast gesagt, der Planet im Sirius-System ist zerstört. Kannst du zu dieser Zerstörung etwas sagen? War es eine Invasion? War es eine negative Sache? Was geschah? War dies eine natürliche Begebenheit?

COBRA – Es war keine Invasion. Es war ein Experiment, das nicht gut ausgegangen ist. Sirius wollte den Planeten von der ätherischen zur physischen Ebene verdichten. Sie wollten einen physischen Planeten der Freude erschaffen, doch wegen der Plasma-Anomalie konnte der Prozess der Materialisierung oder Spezifikation nicht gutgehen und das Ganze explodierte.

Rob – Okay. Das war also ein unvorsichtiges wissenschaftliches Experiment mit einem ganzen Planeten. War er damals besiedelt?

COBRA – Nein. Es war nur eine Menge von Materie. Tatsächlich war es kein wissenschaftliches Experiment. Es war ihr Wunsch, einen physischen Planeten der Freude zu erschaffen und dieses Projekt…ist eben nicht erfolgreich gelungen.

Rob – Danke für diese Klarstellung. Wie lange ist dies etwa her?

COBRA – Ein paar Millionen Jahre.

Rob – Ich hatte selbst in meiner frühen visionären Erfahrungen als Jugendlicher eine out-of-body Erfahrung, als ich alle diese Farben sah und irgendwann ein rosafarbenes Kreuz, welches als Rosenkreuzer-Kreuz bezeichnet wird. Damals wusste ich nichts darüber. Später lernte ich dieses metaphysische Symbol kennen und erinnerte mich. Kannst du sagen, ob es ein universelles Symbol ist? Wie konnte ich in dieser Vision darauf zugreifen, bevor ich es bewusst kannte?

COBRA – Weil du wahrscheinlich in deinem vergangenen Leben ein Teil des Rosenkreuzer-Netzwerkes warst.

Rob – Jemand wollte wissen, was die wahre Bedeutung des keltischen Kreuzes ist?

COBRA – Das keltische Kreuz ist eine sehr altes atlantisches Symbol, was in Wirklichkeit Mutter Erde – Gaia darstellt.

Rob – Es erscheint, als ob eine riesige Menge von Reptilien unter uns lebt, vor allem im Musik-Show-Business. Sind sie Hybriden oder inkarnierte Reptilien?

COBRA – Die meisten Reptilien sind nicht im Show-Business. Sie sind Söldner, wie ich gesagt habe. Diejenigen im Show-Business sind meist Dracos.

Rob – Was können wir erwarten, was diesen Reptilien oder Dracos nach dem Event geschieht?

COBRA – Ihnen werden Chancen und Möglichkeiten gegeben, zum Licht überzutreten und diejenigen, die sich weigern, das zu tun, werden wahrscheinlich am Ende in die Galaktische Zentralsonne verbracht.

Rob – Gibt es überhaupt Archons, die positiv wurden und sich von der Archon-Ebene hin zum Licht wandten?

COBRA – Oh, ja.

Rob – Oh, wirklich? Somit sind EINIGE der am stärksten dunklen Verschwörer der negativen Kräfte tatsächlich zum Licht hin gegangen. Sind sie tatsächlich im Licht oder einfach auf einem Mutterschiff und geniessen ihre Heilung?

COBRA – Als sie gefangen genommen wurden und zum Mutterschiff und den Standorten transportiert wurden, beispielsweise zur Ganymede-Sternenbasis, haben einige von ihnen ihre falschen Entscheidungen aus der Vergangenheit realisiert und jetzt tun sie, was sie nur können, um diese zu beheben.

Rob – Oh, das ist wirklich cool. Es gibt Erlösung, Leute, und ihr könnt sogar eine Offenbarung auch auf der höchsten Ebene der Negativität haben.
Wenn die dunklen Kräfte einen Plan haben, den sie durch eine untere Ebene der Kabale oder Draco-Reptilien-Mitglieder ausführen lassen will… wie werden diese Pläne koordiniert? Gibt es eine Master-Künstliche Intelligenz, die die Implantate von diversen Gruppen von Menschen füttert und keiner von ihnen weiss, was los ist? Wie geben die nicht-physischen negativen Wesen ihre Anweisungen und wie funktioniert es dann?

COBRA – Die Master-Chimera-Gruppe, eine kleine Gruppe, und die Master-Archon-Gruppe, sie sind diejenigen, die die Pläne koordinieren und sie geben die Daten für diese Pläne in ihrer Master-Computer ein, der mögliche Lösungen erarbeitet. Dadurch ist es eine Wechselwirkung zwischen wirklichen Wesen und dem KI (Künstliche Intelligenz)- Computer-Netzwerk, das als der Schleier bezeichnet wird. Jedoch sind das Computernetzwerk und die KI immer dem höchsten Realen und den Entscheidungen der Archons und Chimera-Wesenheiten unterzogen. Sie sind diejenigen, die die Entscheidungen treffen und die tatsächliche Umsetzung dieser Entscheidungen wird durch die ausgefeilten Computerprogramme gemacht, welches Verhaltensmuster für die Massen und Trends für die empfehlenswerteste Vorgehensweise für jene Wesen erschafft.

Rob – Vielen Dank dafür. Es gibt diverse Gruppen, die Archons, die Jesuiten, den Club der 300, die Königin, die Kabale, die Illuminati, die Banker, die Reptilien, die Dracos, die Chimera. Wie sieht die Nahrungskette, ihre Hackordnung, aus? Ich vermute, es gibt eben die Menschen und dann geht es hoch. An der Spitze, sagst du, dass die grossen Archons daran arbeiten, den Schleier zu managen und. . . Sind alle Archons Dracos oder Reptilien oder auch einige von ihnen vom Orion und sogar Andromedaner?

COBRA – Die Archons sind keine Dracos. Sie sind keine Reptilien. Sie sind zumeist negative Andromedaner. Andromeda ist eine grosse Galaxie. Ein sehr kleiner Bruchteil der Zivilisationen dort ging auf die negative Seite über und sie sind die Ursprünge der Archons und auch die Chimera-Gruppe kam im Grunde aus der Andromeda-Galaxie. Sie gingen durch das Orion-Portal. Es gibt einige Andromeda / Orion-Hybriden, aber die Dracos sind diesen Wesen schon immer untergeordnet. Sie sind nicht oben in der Nahrungskette. Die Reptilien sind noch niedriger.

Rob – In Bezug auf die City of London sind die Rothschilds in den USA und Israel der innere Kreis. Es gibt wirklich keinen speziellen grosse Leiter oder Chef. Kann man sagen, dass die Israelis den Vatikan und der Vatikan die Israelis steuert oder ganz anders?

COBRA – Ich würde sagen, der Schwarze Adel, die Archons, kontrollieren die Jesuiten und die Ritter von Malta, ebenfalls steuern sie die Rothschilds, und sie dann verzweigen sie sich zu den Israelis, eigentlich dem Khazaren Netzwerk, zu dem Israel, die USA, Grossbritannien, die Türkei, Katar und Saudi-Arabien gehören. Dann gibt es verschiedene Fraktionen, die ihre Allianzen wechseln und die Chimera und die Archons sind an der Spitze und kontrollieren alles hinter den Kulissen.

Rob – Sind nun alle vorhandenen Strangelet- oder Toplet-Bomben entfernt worden? Sind überhaupt einige abgebaut?

COBRA – Oh, ja. Viele, viele, viele wurden entfernt.

Rob – Oh. Wow. In Ordnung. Wenn alle von ihnen entfernt sind, wird dies sofort das Event aktivieren.

COBRA – Ja.

Rob – Sehr gut. Also ist das der endgültige Wendepunkt, wenn diese Mission erfüllt ist, kann das Event stattfinden.

COBRA – Nach meinen Intel ist es das letzte, was notwendig ist.

Rob – Gibt es nichts anderes, was dazwischen kommen kann?

COBRA – Es ist immer möglich, denn ich bin nicht Gott. Ich sehe nicht alles, aber nach meinem Intel, im Grunde ist es mein Verständnis, dass dies das letzte ist, was zu beheben ist.

Rob – Ok. Im Transkript von Billy Meyer, als Semjase zu ihm spricht, steht:
„Ihr müsst verstehen, dass es viele Rassen in den Universen gibt, die nur darauf warten, euch zu zerstören. Diese Wesen sind ebenso barbarisch und grausam wie ihr. Sie haben bereits viele Welten zerstört oder Menschen in die Sklaverei verschleppt. Jetzt wollen sie eure Welt. Wir können euch nur schützen, solange ihr eure Galaxie erhaltet. Wenn ihr dagegen handelt, werdet ihr sehen, was euch erwartet. So müsst ihr entweder kämpfen oder euch auf den Tod vorzubereiten.“
Das ist natürlich eine sehr alte Information von Billy Meyer aus den 70er Jahren. War das die Situation damals – gab es viele verschiedene negative Wesen in der Galaxie?

COBRA – Zu dieser Zeit gab es viele negative Rassen in der Galaxie – nicht so viele, wie manche Leute zu porträtieren versuchten. Es waren ziemlich viele verschiedene Rassen, die nicht lichtvoll waren.

Rob – Okay. Ich möchte hier etwas zum Hintergrund der islamischen Religion fragen. Angeblich diktierte Erzengel Gabriel jemandem den Koran, den sie nicht aufgestiegenen Meister, sondern Prophet Mohammad genannt haben. War das eine echte positive Kontakt-Erfahrung in dieser Zeit?

COBRA – Ja.

Rob – Bitte sage etwas über Erzengel Michael? Ist er deckungsgleich mit den Logos der Galaxie?

COBRA – Nein.

Rob – Ist er nicht? Wer ist Erzengel Michael?

COBRA – Erzengel Michael ist tatsächlich einer der Erzengel. Es gibt viele Erzengel, die Engel sind, die zu einer sehr höheren spirituellen Entwicklung gelangten. Er war wirklich ein galaktischer Krieger. Er erschuf eine Schutzbarriere um die negativen Kräfte, um die Verunreinigung der Galaxie zu stoppen.

Rob – Kannst du etwas über den Logos der Galaxie sagen? Ist der Christus tatsächlich die Verkörperung des Logos der Galaxie?

COBRA – Ich kann das nicht bestätigen. Der Logos der Galaxie ist nicht das Wesen, das einige Leute als den Christus bezeichnen. Es gibt eine bestimmte Bewusstseinsebene, die das Christus-Bewusstsein genannt wird. Dieses ist eine Reflexion der kosmischen Liebe, die durch den Galaktischen Logos erzeugt wird, aber der Galaktische Logos selbst ist nicht der Christus.

Rob – Gemäß einigen Kreisen, und auch in den Urantia-Büchern, ist der Galaktische Logos das Wesen, das die Verantwortung für die Schaffung der Galaxie trägt und muss sich in verschiedenen Aspekten über die verschiedenen Dimensionen hinweg bis auf die physischen Ebene hinunter verkörpern um die Evolution zur Entfaltung zu bringen.

COBRA – Im Wesentlichen ist jede Seele, die durch die Galaktische Zentralsonne geboren wurde ein Fragment des Galaktischen Logos und es sind Millionen von solchen Seelen, die jetzt auf dem Planeten Erde inkarniert sind.

Rob – Okay. Ich möchte dich bitten, etwas zu Jesus Christus zu sagen, welches seine Bedeutung und Mission ist, und etwas in Bezug auf die Rückkehr des Christus-Bewusstseins auf diesen Planeten.

COBRA – Eigentlich kam er aus dem Sirius-Sternensystem und der Zweck dieses Wesens war die Energien der bedingungslosen Liebe und die Energie der göttlichen Gnade auf der Oberfläche des Planeten zu verankern. Er war der Erste, der das Konzept der bedingungslosen Liebe einführte, denn die Idee der bedingungslosen Liebe war in den Kulturen der damaligen Zeit praktisch unbekannt. Es war also eine sehr wichtige Energie, die zu diesem Zeitpunkt geöffnet wurde. Und diese Energie wird auch tatsächlich den Planeten verwandeln.

Rob – Okay, ich möchte nun auf Fragen eingehen, die mir von anderen Menschen gestellt wurden. Was ist die Ursache der EMF-Überempfindlichkeit? (EMF = Elektromagnetische Frequenzen, elektromagnetische Strahlung)

COBRA – Es ist einfach eine Form von Überlastung, weil es eine so starke elektromagnetische Verschmutzung gibt. Immer mehr Menschen kommen zu diesem Punkt der Überlastung. Es ist nicht eine Übersensitivität. Es ist einfach zu viel von dieser Verschmutzung vorhanden.

Rob – Okay. Besteht die Möglichkeit eine Vorrichtung zu verwenden, um elektronische Geräte in jeder größeren Stadt auf dem Planeten auszuschalten oder ist das unter Kontrolle?

COBRA – Die technische Möglichkeit besteht, Licht-Kräfte würden dies stoppen.

Rob – Es gab eine weitere Frage über die Möglichkeit eines nuklearen Krieges, aber wie wir alle wissen, würden die Licht-Kräfte dies nicht zulassen.
Gibt es bestimmte Pläne, die sich vom Generalplan des Events unterscheiden, um die Spannungen in Nordkorea zu entschärfen?

COBRA – Die Situation in Nordkorea ist nicht gut. Es ist einer der am meisten gestörten Orte auf diesem Planeten. Es sind bestimmte Pläne im Gange, aber ich werde nicht über sie sprechen. Es gibt eine bestimmte Allianz … O.k., ich kann eine wenig dazu sagen. Es gibt eine bestimmte Allianz. Es gibt bestimmte Dragon-Kräfte, die an dieser Situation arbeiten, aber es ist ein schwieriges Problem und ich erwarte nicht, dass es sich vor dem Event wirklich ändern wird.

Rob – Gibt es eine besondere Technik, um den Schleier zu überwinden? Du hast gesagt, dass er in gewisser Weise den Geist vernebelt, dass er die Fokussierung erschwert, und dass dies besonders jene Leute fühlen, die an Licht-Projekten zu arbeiten beginnen. Sie scheinen irgendwie ihren Willen und den Fokus zu verlieren. Kannst du jenen einen Vorschlag machen, die das Gefühl haben, dass der Schleier bei ihnen einen vernebelten Geist bewirkt? Gibt es eine Art von spezifischer Praxis, die solchen Menschen helfen kann sich zu fokussieren und ihre beabsichtigte Lichtarbeit durchzuführen?

COBRA – Eine Sache, die man tun kann ist viel Zeit in der Natur zu verbringen, weil der Schleier abseits von menschlichen Populationen nicht so stark ist. Der Schleier neigt dazu sich dort zu konzentrieren, wo die meisten Menschen sind. In größeren Städten ist die Konzentration der Feld-Technologien am intensivsten. Wenn man viel Zeit in der Natur verbringen kann, hilft das wirklich in grossem Masse. Außerdem ist die Energie von fließendem Wasser sehr gut, weil es hilft Interferenzen, die vom Schleier herrühren zu entfernen. Dann gibt es auch verschiedene fortgeschrittene Technologien – den violetten Strahl, der negatives Plasma zerstreuen kann – und natürlich das Meditieren, das Verbinden mit dem eigenen Höheren Selbst und die Invokation des Lichts.

Rob – Du erwähntest in einem deiner Beiträge den Wunsch der Allianz zum Ausdruck gebracht, dass die Lichtkräfte sich sammeln und gemeinsam etwas schaffen sollen. Kannst du dazu eine Empfehlung abgeben? Vielleicht können wir einige Leute zusammen bringen, die sich auf die Befreiung des Planeten fokussieren können. Wäre das eine gute Idee?

COBRA – Ja, wenn Leute an der Spitze, die Führer der Befreiungsbewegung, bereit sind zusammenzuarbeiten, das ist eine gute Idee.

Rob – Okay. Danke. Was ist die Hülle oder die Barriere unseres Universums?

COBRA – Es handelt sich eigentlich um die Krümmung des Raum-Zeit-Kontinuums.

Rob – Gut, und jemand fragte, was außerhalb unseres Universums ist. Offensichtlich gibt es dort andere Universen, und es ist möglich in andere Universen zu reisen, richtig?

COBRA – Universen sind Teil des Multiversums und es ist sehr einfach, die Verbindungen herstellen, da sie dem gleichen einheitlichen Raum-Zeit-Feld angehören.

Rob – Kannst du etwas zur Geschichte des biblischen Turms von Babel sagen?

COBRA – Es ist eigentlich eine sehr alte Legende, die bestimmte Ereignisse beschreibt, die in Atlantis mit dem Fall von Atlantis stattgefunden haben. Es geht um den Verlust von Atlantis, um die Zerstückelung von Atlantis, die beschreibt wie die Menschen von Atlantis in die legendären 12 Richtungen auseinandergingen um das Wissen zu bewahren, und jede der 12 Hohepriesterinnen ging in eine Richtungen und zeugte dort ihre eigenen Nachkommen und diese veränderten dann natürlich ihre ursprüngliche, atlantische Sprache.

Rob – Ja, und dann wurden sie, wie ich es verstehe, von feindlichen Kräften erobert, und die Erde wurde in Quarantäne genommen … . Ist das auch etwa so wie du es verstehst?

COBRA – Nicht genau.

Rob – So habe ich die Informationen verstanden. Luis hat das auch in gewisser Weise bestätigt und sagte, dass sie einige ihrer Kulturen und Technologien zerstört hatten, weil sie nicht wollten, dass die bösen Jungs sie bekommen. Apropos Sprachen: was wird in der Zukunft mit den Sprachen der Erde geschehen? Wird es auf der Erde eine universale, solare Sprache geben, oder werden wir alle telepathisch kommunizieren?

COBRA – Eigentlich beides. Menschen werden immer nach einiger Zeit Telepathie benutzen. Sie werden eine universelle Sprache lernen und natürlich behalten sie auch ihre eigene, native Sprache bis zu einem gewissen Grad. Es wird eine gewisse Übergangsfrist geben in der alle diese Dinge gleichzeitig vorhanden sind.

Rob – Wir haben ein paar weitere Fragen, die ich dir gerne unterbreiten möchte. Wir hatten diese Entführungen und die Hybridisierung mit den Grauen und ET’s allgemein, aber vor allem mit den Grauen. Was ist daraus geworden? Kannst du uns einen Überblick geben über das, was mit dieser Hybridisierung und diesen halb grauen, halb menschlichen Kindern vor sich geht?

COBRA – Okay. Dies ist fast vorbei. Dies geschah in großer Zahl vor Jahrzehnten, aber nun ist dies kein Problem mehr.

Rob – Was geschieht mit diesen Kindern?

COBRA – Einige von ihnen leben hier auf den Oberfläche. Einige von ihnen wurden von den Licht-Kräften gerettet und an andere Orte in der Galaxis gebracht, wo sie heilen können.

Rob – Gut. Danke sehr, Cobra und ich möchte wie üblich allen danken, die mitgeholfen haben.
Cobra und ich werden gemeinsam mit Corey Goode ein Interview führen – wenn alles gut geht – in welchem Corey und Cobra einander Fragen stellen können. Ich muss von Corey noch das Datum für das Gespräch bestätigt bekommen.
Bis dahin, Sieg dem Licht. Vielen Dank Cobra.

COBRA – Vielen Dank und Sieg dem Licht.

Quelle: http://transinformation.net/interview-cobra-rob-vom-21-oktober-2015/

Wähle ein ’Seelenbild’ und finde heraus, was es über dich aussagt

Quelle: http://transinformation.net/waehle-ein-seelenbild-und-finde-heraus-was-es-ueber-dich-aussagt/

Nach Mateo Sol und «Kokology – Das Spiel des Herzens» *)

Eine kleine Spielerei – oder etwas mehr?

Hier ist das Szenario:

Stelle dir vor, dass du gestorben bist und deine Seele überlebt.
Welche Form wird deine Seele nach dem Tod deines Körpers annehmen?

Wähle von den folgenden vier Bildern jenes aus, das dich am meisten anspricht.
Bitte nicht lange nachdenken oder die Wahl überdenken – entscheide dich für jenes Bild, das bei dir am meisten Resonanz erzeugt.

  1. Die Seele sieht genauso aus wie mein physischer Körper
  2. Die Seele behält ihre körperliche Gestalt, sie dehnt sich jedoch aus
  3. Die Seele sieht aus wie der Mensch, aber sie ist so klein wie ein Elfenwesen
  4. Die Seele ist wie eine Flamme oder eine Wolke ohne fest umrissene Form

Und danach lies den zugehörigen Text.

 

Soul Pictures

~~~~~
Die Psychologie hinter den Bildern

Was ist die dem Spiel zugrunde liegende Bedeutung? Im Wesentlichen ist das Bild, das du ausgewählt hast eine direkte Widerspiegelung dessen, was du über dich selbst denkst. Mit anderen Worten, dieses Selbstentdeckungs-Spiel öffnet dir eine Tür zu einer kleinen Einsicht über dein Selbstbild.

Wenn du Bild 1 gewählt hast:
„Die Seele sieht genauso aus wie mein physischer Körper“

Du besitzest etwas sehr Kostbares, nämlich Selbstwertschätzung. Du nimmst dich mit all deinen Fehlern und Schwächen an und liebst dich so, wie du bist. Du hast eine ausgewogene Selbstwahrnehmung und genügend Vertrauen in deine Fähigkeiten und in dich selbst. Halte an dieser Liebe fest du entdecke weiterhin viele neue, liebenswerte Seiten an dir.

Wenn du Bild 2 gewählt hast:
„Die Seele behält ihre körperliche Gestalt, sie dehnt sich jedoch aus“

Du neigst dazu, mit einem Gefühl der Unzulänglichkeit zu kämpfen und du bist eher unzufrieden mit deinem momentanen Zustand. Du willst noch so vieles erleben und erreichen, und deshalb stellst du dir deine Seele grösser vor, als du körperlich bist. Das vermittelt dir das Gefühl der Unvollkommenheit. Doch wenn du lernst dieses Gefühl der Unzufriedenheit zu lenken, kann es dir als Führung, Inspiration und als Ansporn dienen.

Wenn du Bild 3 gewählt hast:
„Die Seele sieht aus wie der Mensch, aber sie ist so klein wie ein Elfenwesen“

Trotz all deiner guten Eigenschaften hast du noch immer nicht entdeckt, was alles in dir steckt und was dich so grossartig macht. Du bist nicht unzufrieden mit dir, aber du hast Selbstzweifel. Du fragst dich: «Was mache ich falsch?», kannst aber nicht mit dem Finger darauf deuten. Du machst nicht wirklich etwas falsch – du bist einfach ein Mensch und als solcher genauso unvollkommen wie jeder andere auch. Wenn du das einmal akzeptiert hast, dann wirst du entdecken, wie viele schöne Seiten das Menschsein hat und du wirst dich selbst umarmen.

Wenn du Bild 4 gewählt hast:
„Die Seele ist wie eine Flamme oder eine Wolke ohne fest umrissene Form“

Du bist weder besorgt oder deprimiert wegen deiner Schwächen noch bist du stolz auf deine Stärken. Du kümmerst dich nicht übermäßig um deinen Selbstwert und vergleichst dich auch nicht mit anderen. In Wirklichkeit interessieren dich diese ichbezogenen Fragen gar nicht. Möglicherweise bist du einfach ein extrem oberflächlicher Mensch oder aber du bist unglaublich weise. Aber auch das scheint dich nicht sehr zu beschäftigen.

Der Ursprung des Selbstentdeckungs-Spiels

Dieses Spiel wurde durch die beiden japanischen Psychologen Tadahiko Nagao and Isamu Saito und deren Kreation “Kokology” inspiriert. Der Name lehnt sich an das japanische Wort ’kokoro’ für Geist an.

Kokology basiert auf der wissenschaftlichen Psychologie und zielt auf die Entdeckung der verborgenen Verhaltensweisen Einstellungen von uns selbst, von anderen Personen und der Welt ab, und es besteht aus einer Serie von einzigartigen Spielen wie das hier vorgestellte.

*)  Literatur:

Tadahiko Nagao, Isamu Saito:
Kokology – Das Spiel des Herzens – Entdecken Sie die Wahrheit über Ihre Seele

(Das Büchlein ist möglicherweise nur noch antiquarisch erhältlich)

 

Quelle: http://transinformation.net/waehle-ein-seelenbild-und-finde-heraus-was-es-ueber-dich-aussagt/

Geheime Weltraumprogramme: Interview von Salla mit Corey, Teil II

Veröffentlicht auf exopolitics.org ; übersetzt von Vega (vielen Dank!)

Corey enthüllt mehr über die fortlaufend stattfindenden Allianz-Treffen zwischen Menschen und Außerirdischen.

Er erläutert auch detaillierter frühere menschliche Raumfahrtprogramme (Ancient Human Space Programs), die auch weiterhin existieren und in Verbindung mit den derzeitigen irdischen Raumfahrtprogrammen sowie mit Besuchern außerirdischer Zivilisationen stehen. Corey gibt auch mehr Details über Privatpersonen preis, die sich nebst ihm selbst und SSP-Personal mit extraterrestrischen Repräsentanten an verschiedenen, geheimen Orten getroffen haben.

Corey sagt, dass bei dem ersten Treffen irgendwann im März 2015 etwa 70 Personen aus der ganzen Welt Salla - Corey 1dabei waren, welche die verschiedenen Ethnischen Gruppen rund um die Welt repräsentierten. Er glaubt, dass sie alle eines gemeinsam haben: Dass sie Sternen-Saaten (Star-Seeds) sind – Individuen, die in früheren Inkarnationen Teil einer oder mehrerer außerirdischer Zivilisationen waren. Beim letzten Treffen, welches vor dem 12. April stattfand, waren nur etwa 35 der selben Art von Leuten anwesend.

Er sagte, dass er in einem lokalen Steueramt eine Frau gesehen habe, die am ersten Treffen teilgenommen hatte. Als sie Corey erkannt habe, sei sie schnell gegangen, was ihn vermuten lässt, dass sie von einer unbekannten nationalen Sicherheitsbehörde angewiesen worden war, nicht über ihre Erfahrungen außerhalb der Erde zu sprechen.

Corey erläutert, dass frühere menschliche Zivilisationen insofern einem ähnlichen Entwicklungsmodell folgten wie wir, als dass das Wissen über fortgeschrittene Technologien nicht sehr verbreitet war.

Diese Tatsache ermöglichte die Entwicklung und Durchführung von SSP jenseits  der Erde ohne das Wissen des Großteils der Bevölkerung. Er sagt, dass die Hieroglyphen von Abydos ein Beispiel für ein SSP mit hochentwickelter Technologie seien, welches von einer Priesterkaste durchgeführt wurde. Corey sagt, dass in unserer jetzigen Zivilisation mehr Wissen über fortgeschrittene Technologien in der Bevölkerung existiert.

Er zeigt auf, dass die früheren menschlichen Raumfahrtprogramme, die weiterhin betrieben werden, höherentwickelte spirituelle Grundlagen hatten, die auf den Prinzipien der ‘Gesetz des Einen’-Schriften (Law of One) basierten (Deutsche Unterlagen hierzu findet man z.B. hier oder hier)

Besonders bemerkenswert an Coreys Antworten fand ich seine Erfahrung mit einem SSP der Maya. Sie hatten ihm Hilfe geleistet bei der Auflösung des Traumas, welches mit einigen seiner Erinnerungen verbunden war und sie hatten auch mit den Blauen Avianern zusammengearbeitet.

In einer Sendung im ‘Coast to Coast’ Radio vom 13. April hatte ich berichtet, dass ich im März 2010 von einem Repräsentanten eines Maya SSP kontaktiert worden war. Er enthüllte mir Teile ihrer Ausbildung, ihrer Operationen und ihrer Philosophie und er wollte mich für ihr Programm rekrutieren.

Ich hatte darüber nie öffentlich gesprochen, weil kein mir bekannter Whistleblower oder Kontaktler je über ein SSP der Maya oder Außerirdische aus der Zivilisation der Maya berichtet hatte. Als ich Coreys E-Mail-Antworten las, war ich erstaunt über die Menge an Informationen, die er über das SSP der Maya hatte.

Für mich bedeutete das eine starke Bekräftigung dafür, dass Coreys Aussagen echt sind.

Fragen an Corey/GoodETxsSG vom 12. April 2015 / Teil2,
Antworten erhalten am 13. April

F:  Du sagst, dass du bis zum jetzigen Zeitpunkt (12. April 2015) an 4 Konferenzen/Meetings teilgenommen hast. Beim ersten waren 70 Zivilpersonen dabei, die zur Rückseite des Mondes gebracht wurden. Waren Personen aus dieser Gruppe auch bei den nachfolgenden 3 Treffen dabei?

A:  Nein. Es war eine völlig unterschiedliche Gruppe der gleichen Art Leute, die an einer weiteren Konferenz dabei waren. Es gab seit der letzten erwähnten Konferenz bei der LOC (LunarOperationCommand) nur noch eine weitere. Die anderen fanden an ‘spartanischeren’ Orten statt. Diese letzte Konferenz zwischen SSP-Allianzen und Sphären-Wesen-Allianzen war beim LOC und es war eine kleinere Gruppe, ungefähr halb so groß wie die vorherige ‘Gruppe der 70′, auf die du dich beziehst.

F:  Was weißt du über die Zusammensetzung dieser 70 Zivilpersonen in Bezug auf ethnische Herkunft, Religion, Berufsstatus etc.?

A:  Am ersten Meeting beim LOC waren Frauen und Männer jeden Alters dabei. Sie kamen von überall her auf dem Planeten, und ihrer ‘Kluft’ nach zu schließen, auch aus unterschiedlichen Zeitaltern. Sie stammten aus verschiedenen ethnischen Gruppen, die auch die Bevölkerung der Erde repräsentierten.

F:  Waren einige ähnlich wie du, d.h. hatten sie früher für die SSP gearbeitet?

A:  Nein. Sie waren offensichtlich völlig baff über diese Erfahrung und total aufgeregt, dass sie dort waren. Es waren völlig durchschnittlich aussehende Leute von der Erde. Ich habe keine direkten Informationen darüber erhalten, aber ich bin sicher, dass sie Star-Seeds sind.

F:  Wurde zu den 70 Zivilpersonen irgendetwas gesagt, was sie der Allgemeinheit mitteilen durften/ bzw. nicht durften?

A:  Unbekannt.

F:  Wann, denkst du, werden noch weitere der 70 an die Öffentlichkeit kommen und über ihr Wissen von den Konferenzen sprechen?

A:  Unbekannt. Ich bin einer der Teilnehmerinnen sehr bald danach in einem lokalen Büro des Steueramts begegnet, als ich den Zulassungsaufkleber für mein Auto kaufen wollte. Es war dieselbe Frau, die sich in dem Raumschiff befunden hatte, das mich von meinem Hinterhof abgeholt hatte. (Darüber gibt es einen aktuellen MUFON (Mutual UFO Network) – Bericht von zwei Frauen, die auf einer nahen Straße vorbeifuhren und die die Abholaktion beobachtet hatten.) Sie schaute mich zweimal kurz hintereinander an und dann wurden ihre Augen so groß wie Silberdollars. Ich erwartete ein sehr angeregtes und interessantes Gespräch – aber wie auch immer, sie entfernte sich plötzlich aus der Warteschlange, in der sie schon eine ganze Weile gestanden haben musste und verließ das Gebäude. Als ich fertig war, ging ich aus der Tür und hoffte, dass sie draußen auf mich wartete. Ich konnte sie nirgends entdecken. Ich stand da, im Regen, und ‘scannte’ alle Autos auf dem Parkplatz in der Hoffnung, dass sie in einem davon sitzen würde.

Dann stieg ich in mein Auto und erzählte meiner Frau, was geschehen war. Ich war enttäuscht, als wir wegfuhren. Ich hatte keine Ahnung, warum sie sich so verhalten hatte, denn wir sind uns im Raumschiff begegnet, und außerdem standen wir nahe beieinander in dem großen Raum beim LOC, wo wir in eine ‘Sphäre’ gebracht wurden, zu einem zweiten Treffen mit verschiedenen ‘Sphären-Wesen’.

Sie war nicht bei denjenigen dabeigewesen, die mit mir zusammen die Blauen Avianer getroffen hatten, aber sie traf sich in dieser Zeit mit anderen der verbündeten Sphären-Wesen. Ich hoffe, sie liest diese Information und entscheidet sich dazu, Kontakt mit mir aufzunehmen, es sei denn, sie hat Anweisung, dies nicht zu tun.

Man darf nicht vergessen, dass die Kabale oder das ‘Geheim-Regierungs-Syndikat’ der Erde es auf die Sternensaat abgesehen hat. Es könnte also sein, dass das Ganze der ‘operationellen Sicherheit’ gedient hat.

F:  Du sagst, dass die SSP/Sphären-Allianz sowohl die Raum-Wächter-SSP (Space Warden SSP) umfasst als auch 5-7 Raumprogramme von älteren Zivilisationen. Kannst du die Zivilisationen benennen, in denen sie ihren Ursprung haben?

A:  Nein. Es gibt da einiges an kontroversen Informationen. Es existieren ein paar Gruppen innerhalb der UFOlogen-Gemeinschaft, die ein ganzes Glaubenssystem um sich herum aufgebaut haben. Einige von ihnen haben sich kleinen Gruppen angenähert oder diese ‘kontaktiert’ und ihnen erzählt, sie seien ‘Aliens’ vom XY-Sternsystem oder von der XY-Föderation etc. So haben sie die SSP eine zeitlang getäuscht, bis diese Täuschmanöver von anderen ‘Jenseits-Verbündeten’ und früheren Breakaway-Zivilisationen erst vermutet und dann bestätigt wurden. Es gab auch intensive Untersuchungen und Expeditionen zu diesen XY-Sternsystemen, um diese Vermutungen zu bestätigen.

Einige dieser ‘Betrüger-Aliens’/Betrüger-Götter’ (Trickster Aliens/ Gods) wurden in letzter Zeit auch mit den Geheim-Regierungen der Erde und deren Syndikaten in Verbindung gebracht. Diese Kabale/Illuminaten-Gruppen wollen nun aus irgendeinem Grund, dass die wahre Identität dieser falschen Aliens entlarvt wird.

Ich weiß nicht, was der Grund für diesen Konflikt ist. Aber ich weiß, dass die SSP-Allianz den Kabale/Illuminaten-Gruppen sicher keinen Gefallen tun wollen, indem sie diese ‘falschen Aliens’ für sie enttarnen.

Es wird ganz schön Gegenwind geben von Leuten, die davon überzeugt sind, dass diese Gruppen ‘wohlmeinende Aliens’ seien, die für die ‘Rettung der Menschheit’ arbeiten. Diese Irregeführten werden diese Botschafter heftig attackieren.

Wir glauben, dass es sogar die ‘Kabale-Gruppen’ selbst sein könnten, die diese Botschaft bekanntgibt, wenn sie wollen, dass diese Information noch vor der großen ‘Massen-Enthüllung’ bekannt wird.

Wenn andere SSP-Mitglieder in dieses Wespennest stechen wollen, ist das ihre Sache. Die SSP-Allianz vermeidet es, über dieses Thema und einige weitere kontroverse Sachverhalte zu sprechen, bis die Zeit dafür reif ist.

F:  Gab es in diesen früheren menschlichen Zivilisationen eine ähnliche Entwicklung wie in unserer, insofern, dass der breiten Bevölkerung die Entwicklung der fortgeschrittenen Technologie vorenthalten wurde, während eine kleine ‘Elite’ das Monopol darauf hatte und ein SSP entwickelte?

A:  Bei manchen der Zivilisationen war das sehr ähnlich. Die meisten der AHC (Ancient Human Civilisations) hatten jedoch ein ganz anderes ‘Kastensystem’ entwickelt, bei dem nur die ‘Königshäuser’ und ‘Priesterschaften’ Zugang zu diesen Geheimnissen hatten.

Die Priesterschaft war üblicherweise in ‘Unter-Kasten’ aufgeteilt, und in diesen Kasten befanden sich die diversen ‘Wissenschaftler’ oder ‘Magier’ etc. …

Eine konstante Tatsache war, dass die ‘gewöhnlichen Leute’ oder ‘Arbeiterklasse’ völlig von all dem ausgeschlossen wurde. Sie hatten nur Mythen und Sagen, durch die ein klein wenig von der Wahrheit durchsickerte. In vielen Fällen schien die Priesterschaft die Geheimnisse vor den anderen Kasten zu ‘schützen’.

F:  Es wird angenommen, dass in unserer heutigen Zivilisation mehr Wissen über fortgeschrittene Technologien in der Öffentlichkeit bekannt ist als in früheren Zivilisationen, in denen die Eliten ein undurchlässigeres Monopol über diese Technologien besaßen. Kannst du dem zustimmen oder auch nicht?

A:  Bis zu einem gewissen Grad stimme ich dem zu. Zu Zeiten, in denen die ‘gewöhnlichen Menschen’ noch ungebildeter waren, war es einfacher, ihnen für das, was sie beobachteten, ‘mystische Erklärungen’ und Geschichten aufzutischen. Je gebildeter und technologischer die Gesellschaft wurde, desto weniger war dies möglich.

Eine allgemeine Anhebung des Bewusstseins in der Bevölkerung ist auch ein Faktor. Die Eliten haben auf alle möglichen Arten versucht, die Allgemeinheit unwissend zu halten und das Wissen über das ‘vereinigte Kollektiv-Bewusstsein’ und die Fähigkeit des Mitschöpfertums geheim zu halten. Das ist die Basis für das Funktionieren ihrer ‘Schwarzen Magie’ und dafür, wie sie unser kollektives Bewusstsein als Werkzeug GEGEN uns verwenden, um uns versklavt zu halten.

Ich hoffe, das ergibt einen Sinn für dich. Ich weiß, dass deine Leser gut informiert und gebildet sind (very sophisticated), deshalb glaube ich, dass dies leicht zu verstehen ist für sie.

F:  Im Tempel von Abydos gibt es Hieroglyphen die hochentwickelte Technologie zeigen. (siehe Abb.) War diese Technologie in der ägyptischen Bevölkerung allgemein bekannt oder war dies Teil eines SSP?

Salla - Corey 2

A:  Ja. Absolut. Es könnte auch eine Darstellung der Technologien einer vorherigen Breakaway-Zivilisation gewesen sein, deren Zeugen sie geworden waren.

Wenn man jedoch die Lage des Tempels beachtet und die Tatsache, dass die ‘Priesterkaste’ oft bedeutend mehr Wissen hatten als ihre Könige und Gesetzgeber…

Wir wissen mit Sicherheit, dass sie auch in Kontakt standen mit ‘Jenseits-(Off-World) Gruppen und auch mit den ‘Betrüger-Göttern’ früherer Breakaway-Zivilisationen.

F:  Weißt du von einem SSP, in welches die Zivilisation der Maya involviert war? Wie weit entwickelt ist ihre Technologie im Vergleich zu anderen SSP?

Salla - Corey 3

A:  Ja! Sie sind sehr friedfertig und bleiben meist für sich. In letzter Zeit haben sie mit einigen anderen Gruppen zusammengearbeitet, und sie haben einigen Menschen (inkl. mir) mittels ihrer interessanten Technologie geholfen.

Du hättest gerne ein Beispiel, richtig? Gigantische, perfekt geometrische, zylindrische Objekte, die aus ‘poliertem Stein’ gefertigt wurden.

Bei ihrer hochentwickelten Technologie und Telepathie nutzen sie die Prinzipien von verschiedenen Technologien und physikalischen Gesetzmäßigkeiten. Eigentlich ist das eine ”Mentale-Schnittstellen-Technologie’ (Mental Interface Technology)

Aufgrund der kurzen Begegnungen, die ich mit ihnen hatte und auch wegen des Beistandes, den sie mir gaben, mag ich sie sehr.

F:  Plato berichtet über einen Krieg zwischen den Atlantern und den Griechen, wobei die Griechen den überlegenen atlantischen Truppen standhalten konnten.

Gibt es ein atlantisches und/oder griechisches SSP?

A:   Es waren oft die ‘Durchschnittsleute’, die das, was sie beobachtet hatten, nach bestmöglichem Wissen für die damalige Zeit versuchten wiederzugeben. Es gab damals alle möglichen Kämpfe und in jenen Zeiten erschienen beide Gruppen am Himmel, sowohl diejenigen der nichtirdische Gruppen wie auch die der früheren Breakaway-Zivilisationen. Sie bewegten sich auch mitten unter der Normalbevölkerung (wenn sie vorübergehend ihre unterirdischen Niederlassungen und Basen oder ihre ‘himmlischen’ Operations-und Beobachtungsbasen verließen, je nach ihren Vorhaben).

Es könnte sich bei Platos Schilderung um einen Kampf zwischen zwei früheren Breakaway-Zivilisationen, oder mit einer nichtirdischen Zivilisation gehandelt haben, wobei es um die Kontrolle über einen Teil oder den ganzen Planeten ging. Viele dieser Geschichten wurden von Kultur zu Kultur weitergegeben und es wurden Dinge hinzugefügt oder abgeändert.

Ich weiß nichts von einer eigentlichen griechischen Breakaway-SSP. Es existierten einige enge Beziehungen der alten Griechen und einer früheren Breakaway-Gruppe, mit der sie eine historische und genetische Verbindung hatten.

Das Gleiche kann von den alten Römern und einer sehr mächtigen Ära der ‘Römischen-Reichs-Gruppen’ gesagt werden.

Diese Beziehungen sind in einigen Fällen sehr kompliziert und kontrovers.

F:  In den vedischen Schriften werden fliegende Städte erwähnt, die in einen großen Krieg verwickelt waren (beschrieben in der Mahabharata). Waren diese Städte Teil eines indischen SSP oder stammten sie aus einer früheren Zivilsation?

Salla - Corey 4

A:  In den SSP würden wir diese Gebilde ‘Trägerschiffe’ nennen, in der UFOlogie werden sie als ‘Mutterschiffe’ bezeichnet. Es gab Beobachtungen von Kämpfen zwischen früheren Breakaway-Zivilisationen und nichtirdischen Wesen, ähnlich wie das auch in anderen Kulturen beschrieben worden ist, z.B. bei den Griechen, den Wikingern etc.

Diese Konflikte wurden meistens rund um den Mond und außerhalb der Erdatmosphäre ausgetragen, manchmal auch noch weiter draußen im Sonnensystem. Es kam in einigen Fällen vor, dass diese Kämpfe am Himmel zu sehen waren oder sie wurden sogar am Boden oder unter der Erde ausgetragen. Dies geschah noch bis weit ins Mittelalter hinein und auch noch darüber hinaus.

Es gibt darüber ziemlich viele geheime Aufzeichnungen, die im Besitz des Vatikans und anderer Elite-Gruppen sind. Diese Aufzeichnungen wurden später in Datenbanken eingescannt, auf die die ‘Glass Smart Pads’ Zugriff hatten (wie auch nichtirdischen Datenbanken, je nach Situation).

F:  In deiner Zusammenfassung der neuesten SSP-Allianz-Konferenzen vom 6. April hast du gesagt, dass du an drei verschiedenen Orten warst, um Informationen über die ‘Sphären-Wesen’ mit sehr ranghohen Kämpfern der SSP-Allianz auszutauschen. Sie schienen der ‘Hippie-Love’- Botschaft der ‘Sphären-Allianz’ kritisch gegenüberzustehen. Ist diese Ansicht bei allen Mitgliedern der menschlichen Raumfahrtprogramme die gleiche?

A:  Nein. Die früheren Breakaway-Gruppen sind sehr verbunden mit dem ‘Universalen Bewusstsein’ (Akasha-Chronik), mit den Lehren der ‘Gesetz des Einen’-Schriften (Law of One philosophies) und der wahren physikalischen Natur des Universums. Ebenso wissen sie darüber Bescheid, wie die Dichten und die völlig unterschiedlichen Dimensionen und Realitäten funktionieren.

Sie verhielten sich still und ‘lehnten sich zurück’, um die jetzigen SSP und Geheimregierungen zu beobachten, so wie das auch die nichtirdischen Gruppen der 3/4ten und 4/5ten-Dichte taten, welche ebenfalls ziemlich schnell einiges herausfanden.

Einige dieser nichtirdischen Gruppen (Draco/Orion und andere) haben kürzlich signalisiert, dass sie bereit wären, einige ihrer unteren Kasten und ihre GANZE menschliche ‘Elite-Gefolgschaft’ auf der Erde zu opfern, im Austausch gegen Schonung und auch, um die Erlaubnis zu bekommen, die Erde und auch den äußeren Gürtel des Sonnensystems verlassen zu dürfen.

Sie haben der ‘Sphären-Allianz’ diese ‘Offerten’ in Form von ‘Petitionen’ übermittelt und sie wurden abgelehnt!

Einige aus der SSP-Allianz (und einige Überläufer, die erst kürzlich dazu gestoßen sind) fanden, dass dies eine Win-Win-Situation sei und waren gar nicht glücklich über den ablehnenden Entscheid, während andere in der SSP-Allianz sehr dahinter standen.

Vielleicht könnt ihr das besser verstehen, wenn ihr die Ausführungen gelesen habt über mein MILAB-Training (und die vielen schrecklichen Teile, die ich weggelassen habe) und warum die ‘Rang-und-Namen-Soldaten’ der SSP mit diesen Informationen einige Probleme hatten, nachdem man sie über die Sphären-Wesen und die Blauen Avianer aufgeklärt hatte.

Wie ich in meinem Bericht erwähnt hatte, ging fast das gesamte Personal durch die ‘MILAB-Mühlen’, speziell durch eines der umfangreicheren Programme mit Namen Projekt ‘Bluebird’ (eine ganze Liste mit den Namen ihrer Programme findet ihr auf meiner Webseite/meinem Blog). http://spherebeingalliance.com In den darüber erhältlichen Informationen heißt es, dass es sich um ein Kurzprogramm während der 50-er Jahre handelte und dass es kurze Zeit später eingestellt wurde. In Wahrheit wird das Programm weitergeführt und ist sogar noch erweitert worden.

Für das Personal, welches vom Projekt ‘Bluebird’ kam, war es sehr schwierig, sich mit der Existenz der Blauen Avianer abzufinden, nachdem man sie darüber aufgeklärt hatte. Das führte bei einigen von ihnen dazu, dass gewisse (unerwünschte) Verhaltensweisen ausgelöst wurden (‚getriggert’) und es deshalb einige unschöne Vorfälle gab. Bei einem dieser Vorfälle musste ich direkt intervenieren.

Diese Leute erinnerten sich alle an die MILAB-Jahre und als ich zu ihnen geschickt wurde und sie mich als echtes ehemaliges MILAB-Mitglied/Opfer identifiziert hatten, stellten alle dieselbe Frage. Sie lautete: (ich werde das für die Leser etwas bereinigen, indem ich das Wort ‘verdammt’ verwende): “Sir, ist das jetzt wieder so eine neue ‘verdammte Mind-Geschichte’?” Diese Frage wurde immer und immer wieder gestellt.

Als ich, und auch andere SSP-Mitglieder, die sie gesehen hatten, ihnen dann diese Wesen beschrieben hatten und ich ihnen die Botschaft überbrachte, schienen sich die ‘Trigger’ plötzlich aufzulösen und die Botschaft verbreitete sich. Seither haben sie sich alle ziemlich anders verhalten.

Es gibt einige Leute, die direkt für die ’Kabale/Illuminaten-Desinformations-Zellen’ arbeiten. Sie haben Blogs und andere Seiten in Foren ins Internet gestellt. Darin verbreiten sie die Information, dass die Sphären-Wesen-Allianz und die Blauen Avianer eine gigantische PSYOP (psychological operation) seien. Sie benutzen gestohlene, sehr clever zusammengemixte Informationen aus Schriften wie ‘The Hidden Hand’, dem ‘Law of One’ und aus dem ‘Seth’-Material. Diese Schriften werden ihnen noch mehr Informationen liefern, die sie für ihre Zwecke nutzen können, aber ich liefere die Tatsachen so, wie sie geschehen sind und zwar ehrlich. Wenn Menschen auf die schlaue Desinformation hereinfallen, die diese Leute kreieren, weil sie eine gute Geschichte über ‘wiedererstarkte Illuminaten’ mögen, so ist das ihre Wahl.

Wir mussten uns vor Kurzem von Leuten trennen, die wir für ‘vertrauenswürdige’ Freunde und Quellen gehalten hatten, weil auch sie in diese Desinformationskampagnen verwickelt waren.

F:  Haben die historischen menschlichen Raumfahrtprogramme (Ancient Human Space Programs) eine spirituellere Ausrichtung, die es ihnen ermöglicht hat, über Tausende von Jahren intakt zu bleiben?

A:  Nur in wenigen Fällen. Leider gehen hochentwickelte Technologie und spirituelle Entwicklung nicht Hand in Hand. Einige dieser früheren Breakaway-Zivilisationen waren sehr betrügerisch und haben sich als ‘Götter’ und ‘Aliens’ aus einem anderen Sternensystem ausgegeben, welche hier seien, um der ‘Menschheit zu helfen. Sie haben über Tausende von Jahren die Erdmenschen zu ihrem eigenen Vorteil benutzt und haben mit den korruptesten nichtirdischen Gruppen zusammengearbeitet, wenn es ihren Vorhaben gerade diente. Sie haben auch mit den Geheimregierungen der Erde und ihren Syndikaten zusammengearbeitet und tun dies bis heute.

Es scheint, als hätte es mit einigen dieser Gruppen und Geheimregierungen Streit gegeben, weil diese versucht hatten, sie auszutricksen, um die wahre Identität derjenigen früheren Breakaway-Gruppen offenzulegen, die sich als ‘Aliens’ ausgegeben hatten.

Die Geheimregierungen der Erde und ihre Syndikate werden im Moment auch von ihren ‘Wächter-Göttern’ und ihren nichtirdischen Verbündeten betrogen. Diese versuchen, Deals zu machen, um sie für ihre eigene Freiheit zu opfern. Zum jetzigen Zeitpunkt wenden sich diese ‘Oppositions-SSP’, die verschiedenen Geheimregierungen der Erde und ihre Syndikate auch gegeneinander.

Sie können kaum noch die Dinge zusammenhalten. Die SSP-Allianz hat ebenfalls Probleme mit dem inneren Zusammenhalt. Es ist ein ziemliches Durcheinander bei allen Gruppen, sowohl bei denen ‘oben’ wie bei denen ‘unten’. Dies könnte der Umbruch sein, den die Menschheit jetzt braucht.

Die Blauen Avianer sagen, dass die Ereignisse sich zunächst ziemlich verschlimmern werden, bevor es besser wird, und zwar nicht allein aufgrund der ‘vollen Enthüllung’ (Full Disclosure) und der Offenlegung der Verbrechen gegen die Menschheit.

Es wird auch deshalb schwere Zeiten geben, weil die Menschheit sich noch von einigen karmischen Elementen befreien muss. Auch muss sie noch einige harte Lektionen erteilt bekommen, die danach in ihren Genen verankert sein werden. Diese genetischen Erinnerungen werden uns daran hindern, dieselben historischen Zyklen zu wiederholen, sobald wir befreit sind von all den Manifestationen der ‘Wächter-Aliens/Götter-Rassen’ und ihren menschlichen Kontroll-Systemen, den Geheimregierungen und ihren Syndikaten und dem ‘babylonischen Geld-Zauber-Sklaverei-System’, das schon fast immer existiert hat.

Dann werden wir verantwortlich sein für unsere eigene Zukunft. Ich kann mir keine bessere Grundlage für die Gestaltung dieser Zukunft vorstellen als ihre Botschaft, ‘Liebender zu werden’, jeden Tag daran zu arbeiten, mehr ‘Dienst für den Nächsten zu tun’, ‘Vergebung zu üben’ (um Karma loszulassen) und ‘unsere Schwingung und unser Bewusstsein anzuheben’.

An dieser Botschaft kann ich keine Schattenseiten entdecken.

Danke für deine Fragen.

Wie immer möchte ich alle ermutigen, sich zu diesen Informationen und denjenigen von anderen ‘Whistleblowern’ und ‘Forschern’ ihr eigenes Urteil zu bilden. Wenn diese Informationen Resonanz finden mit eurer eigenen ‘Realitäts-Blase’, so ist das wundervoll.

Wenn nicht, dann wendet euch anderem Material zu. Ich will niemandem den Inhalt dieser Aussagen aufzwingen oder mich gar auf Endlos-Diskussionen mit Personen und ihren verdeckten Glaubemssystemen einlassen.

Bemerkung von Michael Salla: Nachdem ich Coreys Ausführungen durchgelesen hatte, war ich erstaunt über seine Bezugnahme auf die Maya-SSP und ich schrieb ihm eine E-Mail, um ihm über ihre Rekrutierungsbemühungen, die ich oben beschrieben hatte, zu berichten. Hier ist seine Antwort vom 13. April:

Wow,

Das war eine wundervolle Gelegenheit, Dr. Salla. Diese Maya sind eine sehr respektierte und friedfertige Gruppe. Haben Sie sich mit ihnen getroffen? Ich habe jeden Moment geliebt, den ich mit ihnen verbracht habe.

Sie sind sehr spirituell und sowohl mental wie auch technologisch sehr weit entwickelt. Sie hatten immer ein Lächeln auf ihren Gesichtern und sie trugen eine Art himmelblaue Priestergewänder und Hüte, die ebenfalls priesterlich aussahen. Sie waren eher klein, ungefähr 1.57m -1.60m groß.

Ich dachte bei mir, dass sie aussehen wie die ‘Umpaloompas’ aus dem kürzlich erschienenen Film ‘Charlie und die Schokoladenfabrik’ mit Johnny Depp. Als ich das dachte, schauten sie einander an und amüsierten sich über meine Gedanken. Als ich deswegen verlegen wurde, grinsten sie sogar noch breiter. (Schauen Sie sich einmal die Abbildung von dem Schauspieler an, der die ‘Umpaloompas’ in diesem Film darstellt. Sein Gesicht und seine Hautfarbe sind sehr ähnlich.)

Ihre Technologie war eine neurologisch-technologische Schnittstelle (neurologically interfaced Technology) und sehr beeindruckend. Das Gerät, das sie benutzten um mir zu helfen, die Schmerzen und die ‘negativen Energie-Assoziationen’ zu entfernen, welche mit einigen sehr dunklen Erinnerungen verbunden waren, war sehr interessant. Sie nannten es ‘Halo’ und es sah aus, als wäre es aus reinem Gold gemacht, aber es war leicht wie eine Feder. Als sie es auf meinen Kopf setzten, ‘saugte’ es sich an, als wäre mein Schädel ein Magnet. Sie schauten in eine schwebende Konsole, die sie nie berührten, sondern mit der sie mental interagierten. Wie ich schon erwähnte, und dies war sehr interessant für mich: ihr ‘Schiff’ war ein gigantischer Zylinder, der aus einem dicken und völlig polierten Stein gemacht war (Boden, Wände und Decken). Ich sah keine Fenster und mir wurde gesagt, ‘dass sie diese nicht brauchen’.

Sie waren sehr hilfreich für mich und sie sagten mir, dass sie hierhergebracht wurden, um vielen der Menschen zu helfen, die von Basen gerettet wurden oder sogar aus Sklavenhaltung in anderen Sonnensystemen.

Es existieren geheime Orte in anderen Sonnensystemen, wo es Kolonien für diese Menschen gibt, in denen sie sich ‘erholen’ können, weil sie sich nicht in baldiger Zukunft in unsere Gesellschaft reintegrieren können. Diese Maya-Gruppe hat ihnen sehr geholfen. Viele denken, dass es ‘Aliens’ seien, die den ehemaligen Menschensklaven beistehen. Diese Leute kennen einfach nicht alle Fakten.

Ja, bitte, fühlen Sie sich frei, zu veröffentlichen, was wir diskutiert haben in unserem Fragen-und Antwort-Interview und auch die Fragen und Antworten, die im ‘TOT’ (The One Truth; vgl. spez. hier) erschienen sind.

Es freut mich, dass Sie Erfahrungen mit dieser Gruppe gemacht haben. Es sagt viel über Sie aus, dass sie mit Ihnen interagiert haben und dass sie Sie eingeladen haben, mit Ihnen zusammenzuarbeiten.

Diese Wesen lügen und betrügen nicht und bis vor Kurzem sind sie fast gänzlich unter sich geblieben.

Vielen Dank und alles Gute,  Corey

Quelle: http://transinformation.net/geheime-weltraumprogramme-interview-von-salla-mit-corey-teil-ii/

Das Ganymed-Portal

auf Cobras Blog am 19.April 2015, übersetzt von Antares

Das Ganymed-Portal auf dem grössten Jupiter-Mond ist der wichtigste Ort in unserem Sonnensystem.

Dies ist der stärkste energetische Pfad in unserem Sonnensystem, welcher zur Galaktischen Zentralsonne führt. Sirius ist eine “Mittelstation” zwischen dem Galaktischen Zentrum und dem Ganymed-Portal. Dort wird die Schwingungsfrequenz der Zentral-Sonnen-Energie in dem Masse, die unser Sonnen-System aufnehmen kann, herunter geregelt.

Es gibt eine riesige unterirdische Basis der Galaktischen Konföderation auf Ganymed, die ein zentraler Knotenpunkt für alle intelligenten positiven Rassen ist, die an der Befreiung unseres Sonnensystems und vor allem des Planeten Erde arbeiten.

Diese Basis ist der Hauptstützpunkt des Jupiter-Kommandos und sie betreiben das Portal in Richtung des Galaktischen Zentrums.

Die Basis befindet sich in der Nähe des Zentrums der Galileo-Region:

en.wikipedia.org/wiki/Galileo_Regio

Das Ganymed-Portal ist der wichtigste Leuchtturm der Lichtes für dieses Sonnensystem, einschliesslich unserer Erde. Ohne das offene Portal hätte die Menschheit die Archon-Invasion im Jahre 1996 nicht überlebt und würde jetzt ausgestorben sein. Exopolitische Ereignisse haben viel mehr Einfluss auf die geopolitische Lage als den meisten Menschen bewusst ist. Die Archons haben geschickt jeden mit mehr als einem vorübergehenden Interesse am Kosmos als »Verrückten« bezeichnet, um sicherzustellen, dass die Menschen die wahre Quelle der Probleme, die wir auf der Erde haben, nicht erkennen.

Ihr könnt hier zwei ausgezeichnete Zusammenfassungen des exopolitischen Hintergrundes der planetaren Situation lesen:

veritasgalacticsweden.net/the-event/true-matrix-cobra

prepareforchange.net/2015/04/06/a-solar-system-overview-update

Ihr könnt euch auch energetisch in euren Meditationen mit dem Ganymed-Portal verbinden, denn es ist die stärkste Quelle des spirituellen Lichtes in unserem Sonnensystem:

Während die nächste Phase von MOSS im Mai aktiviert wird, wird die Aktivität des Ganymed-Portals dramatisch zunehmen. Dieses Portal wird auch der Hauptsender der Energien von der Galaktischen Zentralsonne zum Event sein.

Nach dem Event werden die Mitglieder der Kabale, die es nicht wählen oder nicht in der Lage sind, das Licht zu akzeptieren, durch eine “Aussortierungseinrichtung abgewickelt “, die sich in einem Abschnitt der unterirdischen Basis von Ganymed befindet. Viele dieser Kabale-Mitglieder werden dann in die Galaktische Zentralsonne zur Restrukturierung verbracht.

Das Ganymed-Portal reinigt die Plasma-Steigerungs-Wirbel-Stränge (Tunnel von Set), die sich von der Erde über unser Sonnensystem in die Lokale Blase erstrecken:

daviddarling.info/encyclopedia/L/Local_Bubble

Zur gleichen Zeit tritt unser Sonnensystem in einen Sektor der Galaxie ein, was drastischere Veränderungen auslöst und viel früher als Wissenschaftler dies zugeben wollen:

sciencedaily.com/releases/2010/05

Es häufen sich wissenschaftliche Beweise über ungewöhnliche Aktivitäten in der Oortschen Wolke. Astronomen entdecken Funksignale, die seit ihrer Ankunft im Jahr 2001von den Sphären(Kugeln) kommen:

etheric.com/is-et-the-source-of-the-mysterious-fast-radio-bursts

Machtvolle Menschen mit viel potenziellem positiven Einfluss auf die exopolitische und geopolitische Lage lesen diesen Blog. Aus diesem und auch aus anderen Gründen möchte ich Menschen mit tiefem Intel über Geheime Weltraumprogramme bitten, mit mir unter cobraresistance@gmail.com für eine mögliche zukünftige Zusammenarbeit in Verbindung zu treten.

Quelle: http://transinformation.net/das-ganymed-portal/

Das Dunkle in sich “bewusst” machen

Von Nikki Sapp, fractalenlightenment.com; übersetzt von Taygea

“Dunkelheit hat für sich keine eigene Existenz. Dunkelheit es ist nur die Abwesenheit von Licht. Wenn Licht da ist, wie kann dann gleichzeitig seine Abwesenheit präsent sein?”- Osho

DasDunkleBewusstM 4In einem Raum voller Licht kann nicht der geringste Teil von Dunkelheit überleben. Jedoch kann man mit dem Licht einer Kerze einen Raum voller Dunkelheit erhellen. Mit dieser Analogie können wir sehen, dass das Licht keine “Angst” vor der Finsternis haben muss. Alles, was das Licht tun muss, ist einfach nur da zu sein und die Dunkelheit wird dadurch vertrieben. Aber was bedeutet das alles für uns?

Man muss nur kurz einen Blick in die Abendnachrichten werfen um zu sehen, dass es Leute gibt in dieser Welt, die schreckliche Dinge ertragen müssen. Kriege werden geführt, Morde geschehen, es gibt Menschen, die in Armut leben und Menschen, die Krankheiten durchmachen müssen. Es ist kein Wunder, dass einige Leute verärgert reagieren und sich angegriffen fühlen, wenn man ihnen sagt, das es nur Liebe gibt, dass die Dunkelheit und das Böse nicht wirklich existieren und eigentlich alles Gott ist. “Wie kannst du nur sagen, dass das Böse nicht real sei?” fragen sie dann.

DasDunkleBewusstM 1

Wir leben in einem unendlichen Universum. Wenn wir uns das Universum wie mit einen Dimmer-Schalter für das Licht erhellt vorstellen, können wir eine klarere Vorstellung davon bekommen, dass Dunkelheit für sich selbst keine eigene Existenz hat. Sie ist einfach ein Maß dafür, wie viel Licht vorhanden ist (oder eben fehlt). Stelle dir einen Dimmer vor, der in beide Richtungen ins Unendliche geht. Wenn du ihn in Richtung mehr Licht schiebst, dann kannst du immer mehr Licht erzeugen, und es wird immer heller ohne Ende und das gleiche gilt für die andere Seite, wenn du den Schalter in Richtung Dunkelheit schiebst, dann gibt es einfach nur weniger Licht.

Obwohl unser menschlicher Geist etwas als “böse” bezeichnen kann, kann eigentlich nicht der geringste Teil an Dunkelheit überleben ohne Licht. Und alles was es braucht ist das Licht des Bewusstseins um zu zeigen, dass keine Finsternis in Anwesenheit unseres Bewusstseinslichts existieren kann. An einem bestimmten Punkt könnte man sich überlegen: “Wenn Gott real und allmächtig ist, wie kann er dann solch schreckliche Dinge zulassen?” Das führt uns dann auch dazu, die Frage zu stellen: “Warum brauchen wir überhaupt Dunkelheit in dieser Welt?”

“Ich will das Licht lieben, denn es zeigt mir den Weg, und ich will die Dunkelheit ertragen, denn sie zeigt mir die Sterne.” ~ OG Mandino

DasDunkleBewusstM 2

Es gibt niemanden auf dieser Erde, der ein Leben völlig frei von Angst, Wut, Traurigkeit, etc. leben kann …. Bis zu einem gewissen Grad haben wir alle unsere eigenen, persönlichen Kämpfe auszufechten. Diejenigen, die es durch ihre Herausforderungen hindurch auf die andere Seite der Angst geschafft haben, sie werden dir sagen, dass wenn man die “Dunkelheit” erlebt hat, dass dann das Licht umso wunderbarer ist.

Wie könnten wir wirkliche Dankbarkeit empfinden, wenn wir nur angenehme Erfahrungen kennenlernen würden? Einige Menschen werden sich nur auf die vermeintlichen “Feinde” (die in einer Vielzahl von Formen wahrgenommen werden können: die Regierung, die Elite, die Reichen, die Armen, um nur einige zu nennen) konzentrieren wollen, als Quelle des “Bösen” und Finsternis auf dieser Welt. Aber das Einzige, was man damit wirklich tut, wenn man sich auf jene Dinge fokussiert, die man nicht ändern kann, ist Zeit und Energie verschwenden.

Es gibt nur eine Person, bei der ich in jedem gegebenen Moment die Macht habe sie zu verändern, und das bin ich selbst. Um Licht in diese Welt zu bringen müssen wir zuerst unser eigenes Unbewusste (dort wo Dunkelheit sich befindet) uns bewusst machen (durch das Licht unseres Bewusstseins). C.G. Jung drückte es so aus: “Man wird nicht erleuchtet dadurch, dass man sich lichtvolle Bilder imaginiert, sondern indem man sich die Dunkelheit bewusst macht.” Um dies zu tun müssen wir uns vollkommen bewusst machen, was in unserem Inneren geschieht. Statt zu behaupten, dass unsere “dunklen” Räume nicht vorhanden sind, indem wir sie negieren oder versuchen, sie noch tiefer in unser Unterbewusstsein hinein zu schieben, oder sie anderen Menschen in die Schuhe zu schieben, müssen wir sie ans Licht bringen, sie beobachten, ohne zu urteilen.

DasDunkleBewusstM 3

Wenn wir unsere Wut beobachten, ohne sie als “gut” oder “schlecht” zu beurteilen, wenn wir unsere Angst beobachten, ohne zu versuchen, vor ihr davon zu rennen, dann werden wir sozusagen zur Kerze mitten im dunklen Raum. Das einzige, was unsere Schatten-Aspekte am Leben erhält ist die Tatsache, dass wir uns daran gewöhnt haben sie zu negieren. Im Lichte unseres Bewusstseins können sie nicht existieren. Unser bewusstes Wahrnehmen des Dunklen in uns selbst bewirkt vollkommene Hingabe und eine Akzeptanz von dem “was ist”. Doch nicht nur das, bald werden wir sogar lernen unsere Dunkelheit zu lieben, denn wir werden erkennen, dass sie uns auch etwas lehren kann. Ohne unsere Wahrnehmung der Dunkelheit werden wir nicht das Vergnügen der menschlichen Erfahrungen machen können. Das gesamte Spektrum der Emotionen ist eines der Geschenke, das wir erleben dürfen, indem wir die Welt durch die Sicht eines menschlichen Körper und Geistes betrachten. Was für ein Zerrbild des Lebens hätten wir ohne die Freude erfahren zu haben, durch einen Schmerz hindurch gegangen zu sein. Es bedeutet nicht, dass wir die Dunkelheit “verneinen”, oder uns wegdrehen und behaupten, dass sie nicht existiere, es bedeutet nur, dass wir sie erleben, vollständig und ohne zu urteilen.

An dieser Stelle erkennen wir, dass wir das Licht SIND. Je mehr wir das Licht und unsere eigene, bewusste Präsenz verkörpern umso mehr werden wir zur Änderung, die wir in der Welt sehen wollen. Indem wir uns ändern, beginnt sich die Welt um uns herum zu ändern. Und dann erkennen wir, dass das einzige, was die Dunkelheit am Leben erhält der Glaube ist, dass sie überhaupt existiere.

Bildquellen:  Dark skyCandle lightLightDarkness and light

Quelle: http://transinformation.net/das-dunkle-in-sich-bewusst-machen/

Unser Weg ist unser Weg … aber wir haben Hilfe

Von Wes Annac, Waking Times;  übersetzt von Taygeta

Manche Menschen denken, dass wir uns nicht an die von erleuchteten Lehrern angebotene Führung heften sollten, und dass wir unseren eigenen Weg durch das irdische Wirrwarr finden sollten, anstatt uns allein nach externen Ratschlägen auszurichten.

Das ergibt sehr viel Sinn, und endlos nur auf die Führung einer erleuchteten Person abzustellen kann entmündigend sein.

Ich denke, dass wir dazu geschaffen sind, unseren eigenen Weg zu finden und zu gehen, aber meiner Meinung nach es ist nichts Falsches daran die Ratschläge von Menschen zu empfangen, die einen höheren Bewusstseinsstand erreicht haben und uns deswegen etwas Wertvolles zu bieten haben.

Vielleicht können wir die Art ändern, wie wir spirituelle Lehrer sehen. Statt sie wie erhabene Meister zu behandeln, nur weil einige von ihnen Erleuchtung erfahren haben (was zugegebenermaßen ein guter Grund ist um ihnen Aufmerksamkeit zu schenken), können wir sie als Brüder betrachten, die uns helfen, unser Bewusstsein zu erweitern – so wie sie es getan haben.

Einige spirituelle Lehrer tendieren dazu, sich etwas herrisch und autoritär zu geben, was aber nicht heißt, dass wir sie wie geistliche Autoritäten behandeln müssen. Wir brauchen nicht jedem ihrer Befehle zu folgen, und es ist nichts Falsches daran mit ihnen nicht einverstanden zu sein.

Aber ich glaube auch nicht, dass wir alle ihre Ratschläge verwerfen sollten, denn ein großer Teil davon ist wertvoll. Ich habe von den Worten von spirituellen Lehrern viel lernen können, und wenn wir ihre Unterweisungen betrachten ohne sie umfassend abzulehnen, oder umfassend anzunehmen, können wir einige sehr wichtige Dinge über den spirituellen Weg lernen.

Weg1

Das Problem mit vielen älteren Materialien zum Thema Erleuchtung besteht darin, dass sie für die heutige Zeit nicht mehr relevant sind – denn wie ich schon gesagt habe, ist der Schleier heute viel dünner als er früher war.

Das Finden und die Verankerung von höheren Wahrnehmungen ist heute einfacher, als es in der Zeit war, als viele spirituelle Lehrer in ihren besten Jahren waren, und wir müssen nicht alle die strickten Regeln befolgen, die sie aufgestellt hatten, als die Erhöhung des Bewusstseins noch viel schwieriger war.

In den meisten Fällen ist es möglich unseren eigenen Weg zu finden und dabei genau jene Werkzeuge verwenden, die uns helfen unseren Geist zu erweitern und unser Zugang zu unserem Herz zu finden. Meditation ist so hilfreich wie es immer war, aber wir müssen nicht ständig meditieren, um unser Bewusstsein zu erweitern oder die Schwingung unserer Umgebung zu erhöhen.

Wir können uns für Dinge wie Kreativität und Selbstausdruck begeistern, und wenn wir darin erstarken, werden sie nach und nach uns (sogar direkt) helfen können, unsere Schwingung zu erhöhen und anderen helfen die ihrige ebenfalls zu erhöhen. Ich empfehlen in jedem Fall zu meditieren, aber im Unterschied zu früher müssen wir das, wenn wir unsere Schwingung verbessern wollen, nicht zwingend tun.

Ebenso wenig sind wir verpflichtet, stur all das zu befolgen, was ein spiritueller Lehrer sagt. Aber wir verstärken die gleiche Dualität, wenn wir ihre Lehren rundweg ablehnen oder wir uns weigern, einen positiven Wert in ihnen zu finden. Ich denke, dass die Mehrheit der Mitteilungen, die wir zum Thema Erleuchtung erhalten haben, sehr hilfreich ist, wenn wir diese mit einem offenen Geist annehmen und sie in entspannter Weise studieren können.

Wir können “unseren eigenen Weg gehen”, um Fleetwood Mac zu zitieren, während wir in unserem Bemühen, unsere Schwingung zu erhöhen, einige der uns gegebenen Ratschläge integrieren. Gleich von welcher externen Quelle wir unsere Informationen erhalten – von einem erleuchteten Lehrer, einem spirituellen Autor oder sogar einem gechannelten Wesen – wir können in ihren Mitteilungen immer ein Körnchen Wahrheit finden.

Weg 2

Ich denke, wir brauchen mehr Selbstbefähigung und Selbstbestimmung in einer bewussten Gemeinschaft. Es gibt zwar schon viel mehr Selbstverwirklichung (als früher), aber einigen von uns fehlt noch etwas davon. Ich kann nicht für alle sprechen, aber einige von uns neigen dazu, eine geistige oder emotionale Leere zu spüren, von der wir nicht wissen, wie damit umzugehen oder wie sie zu überwinden ist. Dies könnte eine Folge einer zu geringen Selbstermächtigung (Self-Empowerment) sein.

Eine solche Selbstverwirklichung muss nicht egoistisch zu sein, und ohne unserer physischen Identität zu viel Gewicht zu verleihen können wir erkennen, dass wir starke, kraftvolle, spirituelle Wesen sind, die ihre Spiritualität dazu verwenden können, um das Leben in verschiedenster Weise und in erstaunlichem Maß verbessern können.

Wir können erkennen, dass wir hier sind, um unser Bewusstsein (und das Bewusstsein des Rests der Welt) mit Kreativität, Meditation oder irgend einer anderen, für uns wirksamen Methode anzuheben, und wir können mit offenem Herzen die Hinweise entgegennehmen, die uns auf unserem Weg gegeben werden – ohne diese abzulehnen oder auf sie zu schwören.

Wir können in unserer Selbstbestimmung einen Mittelweg gehen, auf dem wir unserer Kreativität Raum geben, und dabei die Balance halten, die wir benötigen, um unseren Weg im Alltag zu gehen. Zum Beispiel – diejenigen von uns die gerne schreiben können über die Tipps von spirituellen Lehrern schreiben und dabei, wenn sie nicht in allen Punkten gleicher Meinung sind, auch durchaus ihre eigene Meinung vertreten.

Mit etwas nicht einverstanden sein ist nicht von Natur aus negativ. Wie wir mit unseren Meinungsverschiedenheiten umgehen, das zählt. Wir können der Person (oder den Personen), mit denen wir nicht einverstanden sind, mit Respektlosigkeit gegenüber treten, oder wir können uns weigern, weitere Ratschläge von ihnen entgegen zu nehmen. Oder wir können erkennen, dass wir alle dabei sind einen evolutionären Prozess zu erleben und dass das, was für die eine Person gut funktioniert möglicherweise für eine andere nicht geeignet ist.

Wir werden alle auf unseren eigenen Wege zur Erleuchtung finden, und während bestimmte Straßen für einige spirituelle Lehrer sehr gut funktionierten, als der Schleier noch war dicker, ist nun das Spirituelle einfacher erreichbar als je zuvor, und wie diese Lehrer es damals auch taten, müssen wir für uns selbst herausfinden, was für uns am besten geht.

Wir müssen uns zu jener Methode verpflichten, die uns hilft, unser Bewusstsein zu erweitern, und unabhängig davon, wie wir es tun, wenn der kontinuierliche spirituelle Fortschritt unser Ziel ist, dann werden wir uns zu der Methode verpflichten, die es uns erlaubt unsere Schwingung zu erhöhen. Fühle dich frei zu widersprechen, wenn dir dieser Rat nicht passt, denn nochmals, wir alle werden unseren eigenen Weg gehen müssen.

Aufstieg und kreatives Engagement sind definitiv meine Ziele, aber ich realisiere, dass das Bestreben aufzusteigen nicht als Vorwand verwendet werden kann, um die negativen Dinge im Leben zu ignorieren oder zu vermeiden. Wir können kontinuierlich aufsteigen ohne die Negativitäten, welche bloßgestellt und geheilt werden müssen, einfach auszublenden. Das ist eine Sache, die ich von spirituellen Lehrern gelernt habe.

Ich denke, wir können Kreativität, Meditation und andere Werkzeuge verwenden, um die Dualität vollständig zu überwinden. Ich werde hierzu ein weiteres Beispiel geben. Musik erhebt uns in einer Weise, die über gewöhnliche Freude oder Anhebung unserer Stimmung hinausgehen kann, und wenn wir spielen, dann bestimmt in der Regel unsere Einstellung, was dabei herauskommt.

Musik setzt eine transzendentale Kraft in uns frei, und das gleiche kann über das Schreiben oder die Meditation gesagt werden. Wenn wir es tun, nur weil wir gewöhnliche Freude erfahren wollen, dann ist das auch alles, was wir erhalten werden, aber dann fragen wir uns vielleicht, warum uns die Musik ein gewisses Wohlgefühl gibt, aber sich doch irgendwie hohl oder spirituell leer anfühlt.

Wenn wir sie aber mit dem Ziel der Erhöhung unseres Bewusstseins praktizieren, dann wird das uns nicht einfach nur “glücklich” machen, sondern es kann uns mit einem unbeschreiblichen Gefühl der Glückseligkeit erfüllen, das nur als ‚von höherer Schwingung’ beschrieben werden kann.

Weg 3

Manche Leute denken vielleicht, dass Kreativität (oder besonders Musik) nur wenig mehr ist als die Erzeugung eines Komfortgefühls, das uns in die Falle eines dualistischen Glücks bringt – wie vieles andere auch. Aber ich denke, dass sie mehr Kredit verdient.

Dies ist eine Sache, die mich wahrscheinlich unterscheidet von vielen spirituellen Lehrern, die uns ermutigen alles, was auch nur die geringste Verbindung mit der physischen Welt hat, zu überwinden. Aber aus meiner Sicht überbrückt die Kreativität die Lücke zwischen der physischen und spirituellen Welt in einer ähnlicher Weise wie die Meditation. Es wird uns dies also genauso hilfreich sein wie Meditation oder irgend etwas anderes, das uns hilft ausgerichtet zu sein, und wenn wir unsere Kreativität kontinuierlich fließen lassen können ohne Blockaden und Hindernisse, dann können wir so beginnen, die Lücke in einer reinen, unerwarteten Weise zu schließen.

Wir werden es nie wissen, wenn wir es nicht versuchen, und das ist es auch, warum es so wichtig ist unseren eigenen Weg zu finden.

Es wird uns nicht gelingen, uns zu fordern oder unsere Kreativität zu erweitern, wenn einfach wir den Rat befolgen, den uns so viele spirituelle Lehrer gegeben haben, nämlich dass wir vollkommen auf das Weltliche verzichten sollen (welches die Kreativität einschließen kann) und uns nur der Mediation anheimgeben sollen. Wir haben uns dem hinzugeben, was für uns am besten funktioniert, auch wenn gewisse Ratschläge das Gegenteil beinhalten sollten.

Wir können immer noch kleine Einheiten von Empfehlungen annehmen, welche unser Wissen erweitern und uns helfen, auf dem Weg voranzukommen. Aber mit allem, was wir lernen, wollen wir immer einen offenen, urteilsfähigen Geist bewahren und ein Herz, das bereit ist, auf seinem eigenen Weg zu reisen, auch wenn es uns abgrenzt von der Welt oder der bewussten Gemeinschaft.

Unser Bewusstsein müssen wir selbst definieren und unseren evolutionären Prozess müssen wir selbst durchlaufen – so wie es eben für uns am besten geht. Wir können tatsächlich Dinge wie Schreiben und Musik nutzen, um unsere Schwingung zu erhöhen und um uns schließlich zur Erleuchtung zu führen, und ich möchte das Meditieren empfehlen, um unsere spirituelle Empfänglichkeit weiter zu steigern.

Egal, was wir tun, lasst uns engagiert bleiben und dankbar sein für die Menge an Ratschlägen, die wir von Menschen erhalten, die ihren eigenen Weg erfolgreich durchschritten haben, und zurückgekommen sind um mit der Welt das zu teilen, was sie gelernt haben.

So ziemlich jedes geistige Material ist wertvoll, aber es liegt an uns herauszufinden, was für uns funktioniert – und dabei zu bleiben.

 Quelle: http://transinformation.net/unser-weg-ist-unser-weg-aber-wir-haben-hilfe/