Tag-Archiv | spezielle Meditationstechniken

Intimität

zum Buch: HIER!

Kurzbeschreibung
Wer sehnt sich nicht nach Geborgenheit, emotionaler Wärme und Vertrauen? Doch häufig steht die Angst vor Verletzung und Missbrauch echter Nähe und Intimität im Wege. Osho, der provokative spirituelle Lehrer, erläutert das grundlegende ABC der Intimität und seine praktische Umsetzung.»Jeder Mensch hat Angst vor Intimität. Intimität bedeutet, sich vor einem Fremden zu entblößen – und wir sind alle Fremde; keiner kennt einen anderen jemals wirklich. Wir sind sogar Fremde für uns selbst, denn wir wissen nicht wirklich, wer wir sind.« Osho

Über den Autor
Osho wurde 1931 in Indien geboren. Bevor er als spiritueller Lehrer hervortrat, war er als Philosophieprofessor an der Universität von Jabalpur tätig. Seit den sechziger Jahren lehrte er spezielle Meditationstechniken, wobei er vor allem von westlichen Suchern großen Zulauf erhielt. 1974 gründete er in Poona ein Zentrum für Meditation und Selbsterfahrung. Von 1981 bis 1987 lehrte er in Oregon, USA. Bereits zu seinen Lebzeiten fanden seine Lehren Resonanz bei Millionen Menschen in aller Welt. Seit seinem Tod 1990 ist die Zahl seiner Anhänger weiter gewachsen.

Freiheit: Der Mut, Du selbst zu sein

zum Buch: HIER!

Kurzbeschreibung
Für Osho gibt es drei Stufen der Freiheit. Die erste Stufe ist die „Freiheit von“ – mit ihr lösen wir uns aus der Sklaverei von Vorurteilen, Traditionen und Weltbildern. Die zweite Stufe – die „Freiheit zu“ – ist die positive Entscheidung für eine eigene Vision, zum Beispiel künstlerischer, politischer oder humanitärer Art. Die ultimative Freiheit aber ist erst in der dritten Stufe erreicht. Osho nennt sie „nur Freiheit“. Es ist die Freiheit, die darüber hinausgeht, für oder gegen etwas zu sein – die Freiheit, einfach du selbst zu sein und an jedem Augenblick des Lebens wahrhaftig teilzunehmen.

Der Verlag über das Buch
Aufwachen mit Osho

Über den Autor
Osho wurde 1931 in Indien geboren. Bevor er als spiritueller Lehrer hervortrat, war er als Philosophieprofessor an der Universität von Jabalpur tätig. Seit den sechziger Jahren lehrte er spezielle Meditationstechniken, wobei er vor allem von westlichen Suchern großen Zulauf erhielt. 1974 gründete er in Poona ein Zentrum für Meditation und Selbsterfahrung. Von 1981 bis 1987 lehrte er in Oregon, USA. Bereits zu seinen Lebzeiten fanden seine Lehren Resonanz bei Millionen Menschen in aller Welt. Seit seinem Tod 1990 ist die Zahl seiner Anhänger weiter gewachsen.