Tag-Archiv | Skorpion

Die wahre Aufgabe der Zwölf Sternzeichen

Art: leider unbekannt!

 

Die wahre Aufgabe der Zwölf Sternzeichen..

… Und es war Morgen, als Gott vor seinen zwölf Kindern stand und in jedes von ihnen den Samen menschlichen Lebens legte. Die Kinder traten nacheinander vor ihn, um seine Gaben zu empfangen.

„Dir Widder, gebe ich als ersten meinen Samen. Du hast die Ehre ihn auszusäen. Jeder Same, den du säst, soll sich in deiner Hand millionenfach vermehren. Du wirst keine Zeit haben den Samen wachsen zu sehen, denn alles, was du pflanzt, erzeugt wieder Neues, was gepfanzt werden muss. Du wirst der Erste sein, der den menschlichen Geist mit meiner Idee durchdringt. Aber es ist weder deine Aufgabe, die Idee zu nähren noch, sie in Frage zu stellen. Dein Leben ist Tat, und die einzige Tat, die ich dir auferlege, ist: Beginne damit, den Menschen meine Schöpfung bewusst zu machen. Für deine gute Arbeit gebe ich dir die Tugend der Selbstachtung.“

Ruhig ging der Widder auf seinen Platz zurück.

„Dir Stier, gebe ich die Kraft, etwas aus dem Samen zu schaffen. Deine Aufgabe ist groß und erfordert Geduld, denn du musst das Begonnene vollenden, sonst wird der Same vom Wind davongeweht. Es ist weder deine Aufgabe, zu hinterfragen, noch deine Meinung mittendrin zu ändern noch, sich auf andere zu verlassen bei dem, was ich von dir fordere. Dafür schenke ich dir die Kraft. Nutze sie weise.“

Und Stier ging auf seinen Platz zurück.

„Dir Zwilling, gebe ich die Fragen ohne Antworten, damit du allem Verständnis entgegengringen kannst, was um den Menschen herum vorgeht. Du wirst niemals wissen, warum die Menschen reden oder zuhören, aber auf der Suche nach der Antwort wirst du mein Geschenk des Wissens finden.“

Und Zwilling ging zurück auf seinen Platz

„Dir Krebs, gebe ich die Aufgabe, die Menschen Gefühl zu lehren. Ich möchte, dass du die Menschen zum Lachen und zum Weinen bringst, damit alles, was sie sehen und denken, inneren Reichtum erlangt. Dafür erhälst du von mir das Geschenk der Familie, damit sich dein Reichtum vermehrt.“

Und Krebs ging zurück auf seinen Platz

„Dir, Löwe, gebe ich die Aufgabe, der Welt meine Schöpfung in all ihrem Glanz zu offenbaren. Aber du musst dich vor dem Stolz hüten und dich immer daran erinnern, dass es meine Schöpfung ist und nicht die deine. Denn wenn du es vergisst, werden dich die Menschen verachten. Es liegt viel Freude in deiner Arbeit, wenn du sie nur richtig machst. Dafür sollst du das Geschenk der Ehre erhalten.“

Und Löwe ging zurück an seinen Platz

„Du Jungfrau, erhälst die Aufgabe, alles zu prüfen, was der Mensch mit meiner Schöpfung gemacht hat. Du sollst seine Wege gründlich erforschen und ihn auf seine Irrtümer aufmerksam machen, damit durch dich meine Schöpfung vollkommen werden kann. Hierfür gebe ich dir das Geschenk der reinen und klaren Gedanken.“

Und Jungfrau ging zurück an ihren Platz

„Dir, Waage, gebe ich die Aufgabe des Dienes, damit der Mensch sich auf seine Pflichten dem Nächsten gegenüber besinnt, auf dass er Zusammenarbeit lernen kann und auch, seine Handlungen von einem anderen Standpunkt aus zu betrachten. Ich bringe dich überall hin, wo es Unstimmigkeiten gibt, und für deine Bemühungen will ich dir die Liebe schenken.“

Und Waage ging an ihren Platz zurück.

„Dir, Skorpion, gebe ich eine sehr schwierige Aufgabe. Du wirst fähig sein, die Gesinnung der Menschen zu kennen, aber ich erlaube dir nicht, über das, was du lernst, zu sprechen. Oft wirst du unter deinen Erkenntnissen leiden und in deinem Schmerz wirst du dich von mir abwenden. Darüber vergisst du, dass nicht ich es bin, der dein Leid verursacht, sondern die Verdrehung meiner Idee. Du wirst so viel von den Menschen sehen, dass du ihn als Tier kennenlernst und du hast soviel mit seinen animalischen Instinkten in dir selbst zu kämpfen, dass du deinen Weg aus den Augen verlierst. Aber wenn du schließlich zu mir zurückkehrst, habe ich für dich das höchste Geschenk der Zielbewusstheit.“

Und Skorpion ging zurück.

„Schütze, von dir fordere ich, dass du die Menschen zum Lachen bringst, denn inmitten ihres Mißverstehens meiner Idee werden sie verbittert. Durch Lachen gibst du den Menschen Hoffnung, und durch die Hoffnung richten sie ihre Augen wieder auf mich. Du wirst mit vielen Leben in Berührung kommen, wenn auch nur für einen Augenblick, und du wirst die Ruhelosigkeit in jedem Leben spüren. Dir, Schütze gebe ich das Geschenk des unendlichen Überflusses, damit du dich weit genug entfalten kannst, um selbst die finstersten Ecken zu erhellen.“

Und Schütze ging zurück auf seinen Platz.

„Von dir, Steinbock, fordere ich den Schweiß deines Angesichts, damit die Menschen von dir Arbeit lernen. Du hast keine leichte Aufgabe, denn die Mühen aller Menschen werden auf deinen Schultern liegen. Doch für die Bürde deiner Lasten lege ich die Verantwortung für den Menschen in deine Hände.“

Und Steinbock ging zurück

„Dir Wassermann, gebe ich die Vorstellung von der Zukunft, auf dass die Menschen andere Möglichkeiten sehen können. Du wirst den Schmerz der Einsamkeit erfahren, denn ich erlaube dir nicht, meine Liebe zu personifizieren. Doch dafür, dass du den Menschen neue Möglichkeiten aufzeigst erhälst du von mir das Geschenk der Freiheit, damit du der Menschheit in deiner Freiheit immer dienen kannst, wenn sie dich braucht.“

Und Wassermann ging an seinen Platz zurück.

„Dir Fische, gebe ich die schwierigste Aufgabe von allen. Du sollst die Sorgen aller Menschen sammeln und sie mir zurückgeben. Deine Tränen werden schließlich meine Tränen sein. Das Leid, dass du auf dich nimmst,, ist die Folge des memschlichen Mißverstehens meiner Idee, doch du sollst Erbarmen mit ihnen haben, damit sie es noch einmal versuchen können. Für diese schwierige Aufgabe erhälst du das größte Geschenk von allen. Du wirst das einzige meiner zwölf Kinder sein, das mich versteht. Doch diese Gabe gehört dir allein, denn wenn du versuchst, sie mit anderen zu teilen, wird man dir nicht zuhören.“

Und Fische ging zurück auf den Platz.

… Dann sprach Gott: „Jeder von euch besitzt einen Teil meiner Idee. Ihr dürft diesen Teil weder mit meiner ganzen Idee verwechseln noch sollt ihr euch wünschen, die einzelnen Teile miteinander zu vertauschen. Denn jeder von euch ist vollkommen, doch das werdet ihr nicht eher wissen, bis alle zwölf von euch E I N S sind. Und erst dann wird jedem einzelnen von euch die Ganzheit meiner Idee offenbart werden.“

Und die Kinder gingen, jedes von ihnen fest entschlossen, sein Bestes zu tun, um seine Gabe in Empfang nehmen zu können. Doch keines von ihnen verstand seine Aufgabe und sein Geschenk ganz, und als sie verwirrt zu Gott zurückkamen , spach er: „Jeder von euch glaubt, dass die Gaben der anderen bessser seien. Darum erlaube ich euch zu tauschen.“ Und für den Moment war jedes Kind begeistert, als es all die Möglichkeiten seiner neuen Aufgabe erwog.

Aber Gott lächelte, als er sagte: „Ihr werdet noch viele Male zu mir zurückkommen und mich bitten, euch von eurer Aufgabe zu befreien, und jedesmal werde ich eurem Wunsche nachkommen. Ihr werdet durch unzählige Inkarnationen gehen bis die ursprüngliche Aufgabe, die ich für euch vorgesehen habe, vollständig erfüllt ist. Ich gebe euch unendliche Zeit dafür, doch erst nach Erfüllung dieser Aufgabe könnt ihr bei mir sein.“…

Finde also den Pfad zu den Sternen, und du wirst die EINE EWIGE WAHRHEIT und DAS LEBEN finden. Und von den irdischen Höhen wirst du zu den himmlischen Höhen gelangen.


  • Vielen Dank an Carolina für diese wertvolle Info:

    Der Text über die 12 Tierkreiszeichen stammt von Martin Shulman, zuerst in den 70-ern veröffentlich. Er ist ein amerikanischer Autor, der vor circa 2 Jahren verstorben ist.

Die wahre Aufgabe der Zwölf Sternzeichen

Art: leider unbekannt!

 

Die wahre Aufgabe der Zwölf Sternzeichen..

… Und es war Morgen, als Gott vor seinen zwölf Kindern stand und in jedes von ihnen den Samen menschlichen Lebens legte. Die Kinder traten nacheinander vor ihn, um seine Gaben zu empfangen.

„Dir Widder, gebe ich als ersten meinen Samen. Du hast die Ehre ihn auszusäen. Jeder Same, den du säst, soll sich in deiner Hand millionenfach vermehren. Du wirst keine Zeit haben den Samen wachsen zu sehen, denn alles, was du pflanzt, erzeugt wieder Neues, was gepfanzt werden muss. Du wirst der Erste sein, der den menschlichen Geist mit meiner Idee durchdringt. Aber es ist weder deine Aufgabe, die Idee zu nähren noch, sie in Frage zu stellen. Dein Leben ist Tat, und die einzige Tat, die ich dir auferlege, ist: Beginne damit, den Menschen meine Schöpfung bewusst zu machen. Für deine gute Arbeit gebe ich dir die Tugend der Selbstachtung.“

Ruhig ging der Widder auf seinen Platz zurück.

„Dir Stier, gebe ich die Kraft, etwas aus dem Samen zu schaffen. Deine Aufgabe ist groß und erfordert Geduld, denn du musst das Begonnene vollenden, sonst wird der Same vom Wind davongeweht. Es ist weder deine Aufgabe, zu hinterfragen, noch deine Meinung mittendrin zu ändern noch, sich auf andere zu verlassen bei dem, was ich von dir fordere. Dafür schenke ich dir die Kraft. Nutze sie weise.“

Und Stier ging auf seinen Platz zurück.

„Dir Zwilling, gebe ich die Fragen ohne Antworten, damit du allem Verständnis entgegengringen kannst, was um den Menschen herum vorgeht. Du wirst niemals wissen, warum die Menschen reden oder zuhören, aber auf der Suche nach der Antwort wirst du mein Geschenk des Wissens finden.“

Und Zwilling ging zurück auf seinen Platz

„Dir Krebs, gebe ich die Aufgabe, die Menschen Gefühl zu lehren. Ich möchte, dass du die Menschen zum Lachen und zum Weinen bringst, damit alles, was sie sehen und denken, inneren Reichtum erlangt. Dafür erhälst du von mir das Geschenk der Familie, damit sich dein Reichtum vermehrt.“

Und Krebs ging zurück auf seinen Platz

„Dir, Löwe, gebe ich die Aufgabe, der Welt meine Schöpfung in all ihrem Glanz zu offenbaren. Aber du musst dich vor dem Stolz hüten und dich immer daran erinnern, dass es meine Schöpfung ist und nicht die deine. Denn wenn du es vergisst, werden dich die Menschen verachten. Es liegt viel Freude in deiner Arbeit, wenn du sie nur richtig machst. Dafür sollst du das Geschenk der Ehre erhalten.“

Und Löwe ging zurück an seinen Platz

„Du Jungfrau, erhälst die Aufgabe, alles zu prüfen, was der Mensch mit meiner Schöpfung gemacht hat. Du sollst seine Wege gründlich erforschen und ihn auf seine Irrtümer aufmerksam machen, damit durch dich meine Schöpfung vollkommen werden kann. Hierfür gebe ich dir das Geschenk der reinen und klaren Gedanken.“

Und Jungfrau ging zurück an ihren Platz

„Dir, Waage, gebe ich die Aufgabe des Dienes, damit der Mensch sich auf seine Pflichten dem Nächsten gegenüber besinnt, auf dass er Zusammenarbeit lernen kann und auch, seine Handlungen von einem anderen Standpunkt aus zu betrachten. Ich bringe dich überall hin, wo es Unstimmigkeiten gibt, und für deine Bemühungen will ich dir die Liebe schenken.“

Und Waage ging an ihren Platz zurück.

„Dir, Skorpion, gebe ich eine sehr schwierige Aufgabe. Du wirst fähig sein, die Gesinnung der Menschen zu kennen, aber ich erlaube dir nicht, über das, was du lernst, zu sprechen. Oft wirst du unter deinen Erkenntnissen leiden und in deinem Schmerz wirst du dich von mir abwenden. Darüber vergisst du, dass nicht ich es bin, der dein Leid verursacht, sondern die Verdrehung meiner Idee. Du wirst so viel von den Menschen sehen, dass du ihn als Tier kennenlernst und du hast soviel mit seinen animalischen Instinkten in dir selbst zu kämpfen, dass du deinen Weg aus den Augen verlierst. Aber wenn du schließlich zu mir zurückkehrst, habe ich für dich das höchste Geschenk der Zielbewusstheit.“

Und Skorpion ging zurück.

„Schütze, von dir fordere ich, dass du die Menschen zum Lachen bringst, denn inmitten ihres Mißverstehens meiner Idee werden sie verbittert. Durch Lachen gibst du den Menschen Hoffnung, und durch die Hoffnung richten sie ihre Augen wieder auf mich. Du wirst mit vielen Leben in Berührung kommen, wenn auch nur für einen Augenblick, und du wirst die Ruhelosigkeit in jedem Leben spüren. Dir, Schütze gebe ich das Geschenk des unendlichen Überflusses, damit du dich weit genug entfalten kannst, um selbst die finstersten Ecken zu erhellen.“

Und Schütze ging zurück auf seinen Platz.

„Von dir, Steinbock, fordere ich den Schweiß deines Angesichts, damit die Menschen von dir Arbeit lernen. Du hast keine leichte Aufgabe, denn die Mühen aller Menschen werden auf deinen Schultern liegen. Doch für die Bürde deiner Lasten lege ich die Verantwortung für den Menschen in deine Hände.“

Und Steinbock ging zurück

„Dir Wassermann, gebe ich die Vorstellung von der Zukunft, auf dass die Menschen andere Möglichkeiten sehen können. Du wirst den Schmerz der Einsamkeit erfahren, denn ich erlaube dir nicht, meine Liebe zu personifizieren. Doch dafür, dass du den Menschen neue Möglichkeiten aufzeigst erhälst du von mir das Geschenk der Freiheit, damit du der Menschheit in deiner Freiheit immer dienen kannst, wenn sie dich braucht.“

Und Wassermann ging an seinen Platz zurück.

„Dir Fische, gebe ich die schwierigste Aufgabe von allen. Du sollst die Sorgen aller Menschen sammeln und sie mir zurückgeben. Deine Tränen werden schließlich meine Tränen sein. Das Leid, dass du auf dich nimmst,, ist die Folge des memschlichen Mißverstehens meiner Idee, doch du sollst Erbarmen mit ihnen haben, damit sie es noch einmal versuchen können. Für diese schwierige Aufgabe erhälst du das größte Geschenk von allen. Du wirst das einzige meiner zwölf Kinder sein, das mich versteht. Doch diese Gabe gehört dir allein, denn wenn du versuchst, sie mit anderen zu teilen, wird man dir nicht zuhören.“

Und Fische ging zurück auf den Platz.

… Dann sprach Gott: „Jeder von euch besitzt einen Teil meiner Idee. Ihr dürft diesen Teil weder mit meiner ganzen Idee verwechseln noch sollt ihr euch wünschen, die einzelnen Teile miteinander zu vertauschen. Denn jeder von euch ist vollkommen, doch das werdet ihr nicht eher wissen, bis alle zwölf von euch E I N S sind. Und erst dann wird jedem einzelnen von euch die Ganzheit meiner Idee offenbart werden.“

Und die Kinder gingen, jedes von ihnen fest entschlossen, sein Bestes zu tun, um seine Gabe in Empfang nehmen zu können. Doch keines von ihnen verstand seine Aufgabe und sein Geschenk ganz, und als sie verwirrt zu Gott zurückkamen , spach er: „Jeder von euch glaubt, dass die Gaben der anderen bessser seien. Darum erlaube ich euch zu tauschen.“ Und für den Moment war jedes Kind begeistert, als es all die Möglichkeiten seiner neuen Aufgabe erwog.

Aber Gott lächelte, als er sagte: „Ihr werdet noch viele Male zu mir zurückkommen und mich bitten, euch von eurer Aufgabe zu befreien, und jedesmal werde ich eurem Wunsche nachkommen. Ihr werdet durch unzählige Inkarnationen gehen bis die ursprüngliche Aufgabe, die ich für euch vorgesehen habe, vollständig erfüllt ist. Ich gebe euch unendliche Zeit dafür, doch erst nach Erfüllung dieser Aufgabe könnt ihr bei mir sein.“…

Finde also den Pfad zu den Sternen, und du wirst die EINE EWIGE WAHRHEIT und DAS LEBEN finden. Und von den irdischen Höhen wirst du zu den himmlischen Höhen gelangen.


  • Vielen Dank an Carolina für diese wertvolle Info:

    Der Text über die 12 Tierkreiszeichen stammt von Martin Shulman, zuerst in den 70-ern veröffentlich. Er ist ein amerikanischer Autor, der vor circa 2 Jahren verstorben ist.

Der Neumond am 8. Februar 2016 – von OSIRA

BITTE ACHTSAM UND AUS DEM HERZEN HERAUS LESEN!!

 

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2016/01/der-neumond-am-8-februar-2016.html

Viel ist geschehen in der letzten Woche, und wir kommen an einen Punkt, von wo es kein Zurück mehr gibt. Die Merkur-Rückläufigkeit zerrte an unser aller Nerven, weil Unvorher- gesehenes der ständige Begleiter ist, man gleichzeitig aber nicht von der Stelle kommt.
Die Grenzgängerin ©Margarete Petersen-Tarot

Auch wenn Merkur schon direkt läuft: wir haben die ganze Zeit den Druck, die Din- ge ganz genau anzusehen, in der Tiefe zu forschen, und begegnen Leuten, die vehement ihre gedanklichen Vorstel- lungscontainer verteidigen, oder manipu- lieren und die Wahrheit verfälschen (Mer- kur-Pluto Konj.). Als bestes Anschau- ungsobjekt dient unsere Regierung, die sich geradezu überbietet darin, bei nach- gewiesen falschen Behauptungen stur und penetrant bei eben diesen zu blei- ben. Sie reden sich damit um Kopf und Kragen bei ihrem Volk, und die meisten Politiker merken es noch nicht einmal.

Gleichzeitig wächst der Impuls, nun bald zu platzen bei soviel Dilettantentum, das, wäre es nicht bitterer Ernst, eher Münch- hausen-artig bis kafkaesk anmutet. Moli- ère hätte seine Freude gehabt an diesem Schauspiel, aber Bismarck’s Geist donnert aus dem Jenseits herüber: „Geht’s noch?“

Die Regierung macht viele, zu viele Fehler, und das in den meisten Bereichen. Von außen gesteuert und andauernd gegen das Volk handelnd, verscherzt sie sich es grade richtig mit uns. Ihr Verhalten ist derart konträr zu jeder halbwegs vernünftigen Entscheidung, sodaß es mit einem Prädikat aus der Tiefenpsychologie belegt werden muß: Abweichendes Ver- halten. Darunter versteht man ein ganzes Sammelsurium von psychopathologischen Er- scheinungsbildern, erkennbar auch daran, daß die Insassen des Bundestags und ihre Justizmitspieler gerade vielen rechtschaffenen Bürgern bereits solche Eigenschaften ha- ben angedeihen lassen. Also, jeder Bürgermeister würde es besser machen.

So erdreistet sich der Landeschef von S-H Ingbert Liebing zu sagen: „Um eine humanitäre Katastrophe vor unseren Grenzen zu vermeiden, hat die Kanzlerin entschieden, Flüchtlinge ins Land hinein zu lassen. Aber das ist eben keine Einladung.“ Und das OBWOHL bereits nachgewiesen wurde, welchen Weg diese ‚Einladungen‘ genommen haben.
https://www.compact-online.de/merkels-einladung-steht-ueber-dem-rechtsstaat-fdp-rebelliert/

Immerhin dürfte dem bayrischen Urgestein Seehofer klar geworden sein, daß man nicht einfach so Rechtsbeugung mit dem Grundgesetz betreibt, und fordert ein Agieren innerhalb dieser rechtlichen Grenzen. Allerdings bleibt er immer beim Fordern…
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-gaertner/csu-streit-mit-merkel-bayern-schiesst-jetzt-scharf.html

Auch wenn jetzt nach aktuellem Stand (29.01.) eine Einigung zwischen den Regierungs- parteien erfolgt ist, kann man nicht von einem guten Ergebnis sprechen. Zumal jetzt der Justizminister Maas in allerhöchst bedenklicher Weise seine Kollegen angreift, und ihnen sogar ‚geistige Brandstiftung‘ vorwirft!
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/29/justizminister-rueckt-kritische-juristen-in-die-naehe-von-geistigen-brandstiftern/

Damit ist auch der Staatsrechtler und ehemalige Bundesverfassungsrichter Di Fabio gemeint, der dieses Gutachten erstellt hat, über alle Abweichungen vom GG, welche die Regierung im Rahmen der Flüchtlingskrise begangen hat. Am besten, man sichert sich dieses PDF:
http://www.bayern.de/wp-content/uploads/2016/01/Gutachten_Bay_DiFabio_formatiert.pdf

Die Vorantreiber der nwo haben die europäischen Regierungskreise nun davon in Kenntnis gesetzt, daß die Massenzuwanderung beibehalten wird. Was das bedeutet, sollte klar sein: eine Überflutung der europäischen Kulturen, eine Verwässerung der Nationen, ein Un- tergraben unserer kulturellen Wurzeln, aus deren Verbindung wir ja unsere Kraft beziehen, jedenfalls noch:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/27/ngos-sagen-eliten-in-davos-massen-migration-wird-der-normalfall-in-europa/

Der slowakische Premier Robert Fico bringt es auf den Punkt:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/27/slowakischer-premier-eu-begeht-rituellen-selbstmord/

Hinzu kommt, daß die EU Griechenland bei der Sicherung der Außengrenzen im Regen stehen läßt. Das ist ein Alarmzeichen, denn als nächstes könnte GR seine nationalen Seegrenzen deshalb erweitern. Dies wäre aber der Anfang eines garantierten Streits mit der Türkei… und Inhalt einer Prophezeiung*, die Größeres nach sich zieht.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/25/athen-eu-staaten-verweigern-hilfe-bei-sicherung-der-aussen-grenzen/
* „Der 3. Weltkrieg kommt“ – Prophezeiungen der Maria S., von Ruben Stein

Da macht es doch geradezu glücklich, wenn sich andere Nationen, wie hier eine Dänin, mit uns solidarisiert!
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/daenin-bei-pegida-daenemark-steht-an-seite-deutschlands-um-unsere-zivilisation-zu-retten-a1301816.html

Mit ‚uns‘ meine ich uns Deutsche, die wir die Nase voll haben vom Ausverkauf unseres Landes. Um es nochmal deutlich zu machen: Pegida halte ich für eine rein nationale Bewegung (die nun aber auch in anderen EU-Ländern beginnt), zum Erhalt unserer Nation und Kultur, unter die so manche Störenfriede gemischt werden, um diese Bewegung als rechts brandmarken zu können. Die Polizei sagt selbst, daß sie mehr Probleme hat mit der Aggression, besonders der Linksautonomen, auf den Gegendemos. Es ist doch auch völlig logisch, daß sich nach den letzten 15 Jahren eines vermehrt sozialistischen Gebarens der Politik, mit Demokratie-Mäntelchen, eine nationale Bewegung bildet. Ein nationaler Patriot zu sein, ist doch natürlich und wichtig, in allen Ländern selbstverständlich, nur hier nicht. Auch bildet die natürliche nationale Haltung eine ganz andere Basis als der National- sozialismus – nur leider wird das leicht in einen Topf geworfen.

Wenn also die EU verlangt – grade von uns Deutschen – die Nationalität aufzugeben, und sie sind ja kräftig dabei, dann ist das eine unsinnige Forderung. Denn wir sind noch dabei, unsere nationalen Wurzeln wiederzufinden, mit Anstrengungen, überhaupt erstmal souverän zu werden, und wenn man noch nicht über etwas verfügt, kann man es auch nicht hergeben – oder?

Der zweite große Themenkomplex sind die Finanzen. Es gibt offensichtlich breit gestreute Bemühungen, die deutsche Wirtschaft zu entkernen, das gilt gerade für die großen Kon- zerne wie VW. Falls es zur TTIP-Unterschrift kommt, wird unsere Wirtschaft dem ausge- liefert sein. Ein weiterer großer Schaden entsteht durch die Russland-Sanktionen, und natürlich sind die US-Ratingagenturen auch gesteuert. Sicher hat die Deutsche Bank in vielen Spekulationen mitgemischt, wie andere Großbanken auch, aber es wäre Sache der Gesetzgebung, endlich wieder die Bankentrennung einzuführen, also Spekulation von Kundenkonten zu trennen.
http://www.epochtimes.de/wirtschaft/news/moodys-stuft-deutsche-bank-ab-a1301929.html

Das Bargeldverbot wird nur voran getrieben, damit die EU noch mehr Kontrolle bekommt. Ohne Bargeld verlieren wir Freiheit!
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/27/bargeld-verbot-erste-banken-in-europa-wollen-matratzen-der-kunden-leeren/

Unser Finanzminister hat gerade die Sparguthaben an italienische Banken ver- schenkt. Also ich gönne es den Italienern von Herzen – die übrigens keinen Cent davon haben – sondern es wird nur den wackelnden Italo-Banken ermöglicht, weiter zu speku- lieren, mit all den Spargroschen unserer Rentner!
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/26/schaeuble-gibt-deutsche-sparguthaben-als-pfand-fuer-euro-risiken-frei/
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/26/aussicht-auf-deutsche-spareinlagen-befluegelt-italienische-bank-aktien/

Die Saudis lösen nicht zum Spaß ihre Wertpapier-Depots auf, sondern sie wissen wahr- scheinlich, daß das Finanzsystem nicht mehr lange zu halten ist:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/26/oelpreis-verfall-saudi-arabien-loest-weltweit-wertpapier-depots-auf/

Die größte Schande aber, die zur Zeit im Land stattfindet, ist die große Vertuschung im Fall des russischen Mädchens Lisa. Zuerst hieß es, die 13jährige sei 30 std. von Asy- lanten beherbergt und vergewaltigt worden, dann ruderte der ermittelnde Staatsanwalt zurück, es gebe doch keine Anhaltspunkte, die Tat sei erfunden und Lisa sei bei einem Freund gewesen. Ihr Anwalt aber sagte im Interview mit Sputnik, daß all seine Angaben vom ZDF verdreht worden seien – dies ist sicher ein eindeutiges Indiz.

Dann gibt es noch den Hinweis, daß angeblich! einige Berliner Russen Selbstjustiz im Fall Lisa verübt hätten, weil die Polizei nichts unternimmt. Ist doch interessant, was im Ausland erscheint, aber nicht hier?! Wenn es stimmt, dann ist klar warum unsere Presse schweigt: man will keine Nachahmer für Selbstjustiz, nur befassen sich bereits zwei Außenministe- rien damit – und hier wäre nur noch die Wahrheit hilfreich.
Muslim migrants in Germany rape Russian child for 30 hours, then get “massacred” by angry Russians in reprisal
http://www.thetruthseeker.co.uk/?p=128193

Am 28.01. wurde auf Hartgeld etwas über die Verschwiegenheitserklärung geschrieben, die schon einige Opfer bei der Polizei unterschreiben mußten. Es darf davon ausgegangen werden, daß die Polizei Anordnungen dazu erhält:
http://www.hartgeld.com/multikulti.html

GSP = Gruppenschicksalspunkt, SP = Spiegelpunkt, HS = Halbsumme, GZ = Galaktisches Zentrum

Neumond 08.02.2016

Dies alles sind wahrlich keine be- ruhigenden Voraussetzungen für die nächste Zeit. Denn wir geraten jetzt in eine Art Schwebezustand, wo wir immer wieder neu herausgefordert werden, und ständig neue Entschei- dungen treffen müssen – es beginnt die Zeit der ‚Grenzgänger‘, wo uns nichts anderes übrig bleibt, als an- dauernd zu mutieren (AC auf GSP 5° Löwe = Merkur-Uranus). So werden wir durch die Umstände gezwungen, den Blick über den Tellerrand zu er- heben, um die Wahrheit zu schauen, wie sie ist. Aus alten Gangster-Filmen kennen wir den Spruch: „Geld oder Leben!“, und genau darum geht es im Neumond – nur ohne wählen zu können, denn es geht um Geld UND unser Leben (Löwe-AC, Sonne H1 + H2). Unser Standort ist dabei denkbar schlecht, denn der Löwe ist naturgemäß in sich zentriert, nur für die kommenden Wochen gilt es, äußerst flexibel zu werden, bisherige geistige Standpunkte zu verlassen und sozusagen zum ‚Zentrumsflüchter‘ zu werden, das heißt unser Verhalten auf die gegebene Situation auszurichten (Sonne im Wassermann, also im ‚Exil‘). Diese neuen Situationen beziehen sich auf den Umgang mit anderen (Neu- mond in 7). Es dürfte kämpferische Begegnungen geben (Pallas am DC), und es sind wahrlich keine Lichtkrieger, sondern Leute, die schlimmsten Missbrauch mitbringen (Pallas SP Sedna-Algol).

Wir werden also angegriffen (Mars Qu. Neumond), und seltsamerweise – oder doch nicht? – geht dieser Angriff von der Regierung aus (Mars H10) und trifft unser Volk im Innersten (Mars in 4). Im Skorpion ist dieser Mars auch nicht zimperlich, sondern kompromißlos, ganz tiefe Fettnäpfchen nicht ausgeschlossen. Für diesen Angriff hat die Regierung fremde Leute ‚im Gepäck‘, nämlich diese Missbrauchskrieger (Uranus H7 nimmt Pallas mit nach 10). Und diese sind für einen streitbaren Dienst angeheuert (Uranus Konj. Vesta + Eris), wobei auch fremdes Geld eine Rolle spielt, mit dem diese Kämpfer ausgestattet sind, also von außen finanziert (Uranus H8 in 10). Sollen wir uns jetzt freuen, daß dafür keine Steu- ergelder verbraten werden? Heimatland!

Allein schon diese Umstände sind dermaßen perfide, daß kaum Worte dafür zu finden sind. Aber, was auch geschehen mag, es gibt hoffentlich genug Leute, die das alles doku- mentieren. Für später. Wir haben hier auch eins der Königsthemen drin, und zwar das Opferthema (Sonne-Mars). Dieser Aspekt bildet sich zwar 4mal im Jahr, aber ist schon seltener im Neumond enthalten. Er steht auch für Königsmord – und hier geht es offen- sichtlich gegen den Souverän, und das ist nicht die Regierung, sondern das Volk (Mars Qu. Sonne + Mond). Das Volk ohne Rechte übrigens (Krebs in 12).

Das ganze Geschehen bekommt eine enorme Schwere, denn Sonne-Mars steht nicht nur im Quadrat, sondern auch im fast genauen Spiegelpunkt. In diesen SP (0° Steinbock) fallen aber auch Saturn-Pluto, was eine gewisse Ausweglosigkeit in den Lebensbedin- gungen mit sich bringt (Saturn H6 in 5, Pluto H5 in 6), und dadurch gerät das Volk wie auch die Freiheit in arge Bedrängnis (Venus H4 + H11 in 6 Konj. Pluto, SP Saturn). Dadurch wird unsere Lebensgrundlage und die Sicherheit infrage gestellt, oder gar unmöglich gemacht.

Es ist ein revolutionärer Akt (Uranus am MC, Qu. Pluto), der sehr strenge Bedingungen herstellt, wobei auch nicht auszuschließen ist, daß die Kämpfer eine zeitlang versuchen werden, die Regierung zu übernehmen (Uranus am MC) oder zumindest deren Gebäude zu besetzen. Das Bundeskabinett verschwindet derweil wahrscheinlich in tiefen Bunker- löchern (Mars H10 in 4 im Skorpion), ist alles vorbereitet, wie man im Video von C. Hörstel hören konnte (s. Beitrag vom 17.01.). Der revolutionäre Akt wird leider auch weitere Ver- gewaltigungen mit sich bringen, denn was wir in Köln gesehen haben, war nur der Vorge- schmack, wie ein Test (großes Kreuz von Uranus, Lilith, Venus-Pluto, SP Saturn + Sonne- Mars, und Mars in HS von Jupiter + Venus-Pluto). Mit diesem Neumond geraten wir auch in den Wirkungsbereich der nächsten Sonneneklipse, was das ganze Geschehen nochmal intensiviert.

Das ist natürlich ein Hochverrat allerersten Ranges, wie er wohl noch nie stattgefunden hat (Ixion Konj. GZ). Er dürfte nicht nur uns, sondern die Welt erschüttern. Es ist ebenso ein Hochverrat an der Schöpferquelle (Ixion, Pholus, Quaoar auf GZ), der besonders die Leichtigkeit der Frauen beeinträchtigen wird (Chariklo SP GZ). Was ich später noch heraus arbeiten werde – wenn ich denn endlich mal Zeit finde für das Kaiserreich-Radix – es wird eine extreme Erschütterung für unser Volk, denn der Mond vom Kaiserreich steht genau auf dem GZ. Das bedeutet: das Volk das mit der Schöpferquelle verbunden ist, und das ist schon eine andere Nummer, als uns einfach Gutmenschen zu nennen. Nur, die meisten haben das lange vergessen, oder dieses Wissen ist in den Wirren der Zeit abhanden gekommen.

Erinnert euch! Hört und fühlt in euer Herz hinein, dort liegt es bereit, hervorzukommen. Ich möchte hier nun keine deutsche Besonderheit betonen, nur einfach feststellen, daß wir die Fähigkeit besitzen, aus dem Herzen heraus zu denken, zu fühlen und zu handeln! Es wird uns sehr helfen, wenn wir uns in dieser Zeit genau darauf besinnen. Es bedeutet weiter, unserem Herzen zu folgen, und das schreit ja schon lange nach Gerechtigkeit, Freiheit und Souveränität.

Zuerst werden wir uns schützen müssen, denn der Angriff kommt plötzlich und uner- wartet für die meisten. Sobald sich die Ordnungskräfte neu sammeln können, werden wir gemeinsam das Land aufräumen müssen, und ich hoffe sehr, daß nicht zuviel Gewalt entsteht. Alle Angreifer müssen natürlich entweder festgesetzt oder ausgewiesen werden. Bis das möglich ist, werden wir uns auf Nachbarschaftshilfe verlassen müssen, bzw. sie organisieren (Jupiter am Nordknoten in 3). Parallel kann auch das Finanzsystem zu- sammenbrechen, wenn keiner mehr zur Arbeit geht – es wäre klüger, entsprechend vorzusorgen, und zwar kommende Woche noch! Der ganze Spuk dürfte mindestens 4-6 Wochen anhalten (ab 6., 7., 8.02.), bis die nächsten Finsternisse im März vorüber sind, aber das Aufräumen nimmt wahrscheinlich noch einige Monate in Anspruch. Ich meine auch, daß wir Gewalt nicht mit Gewalt beantworten müssen – wohl aber dafür sorgen, daß die Aggressoren verschwinden. Es gilt daher zu bedenken, daß es auch friedliche Migranten gibt.

Es wird eine Kunst sein, trotz allem im Herzen zentriert zu bleiben, denn es ist auch ein emotionaler Sturm. All die provozierten und geplanten Religionskämpfe dienen doch nur dazu, die Menschen zu trennen, sie zu spalten – und genau das brauchen wir nicht zulassen. Es kommt nun also sehr auf uns und unser weiteres Verhalten an.

Dies ist unsere Bewährungsprobe – und die Chance, erwachsen und frei zu sein.

Seid mit Gottes Segen behütet!

Diese Deutung wurde nach bestem Wissen und Gewissen geschrieben.
Ich wäre froh, wenn sie sich nicht bewahrheitet.

 

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2016/01/der-neumond-am-8-februar-2016.html

 

 

Monatsausblick Oktober 2014

Der Monatsausblick für den goldenen Monat Oktober erinnert uns daran,

das wir uns auf uns selbst besinnen, andere Wege gehen als bisher,

Blickwinkel verändern und unser kreative Selbstausdruck gelebt werden will!

Gern auch zum teilen:

https://www.youtube.com/watch?v=W8Rm9KCfHTc

Monatsausblick Oktober 2014

Zusammenfassung:

 

Magische Liebeskonstellation: Pluto-Eros- Konjunktion vom 01.10 – 22.10.

Pluto ist Magie, Eros die Erotik und pure Leidenschaft…. So kann eine unbeschreibliche Sehnsucht entstehen nach totaler Vereinigung und Verschmelzung. Die Sterne wollen uns die mächtige Seite der Liebe zeigen. Trau dich mich Haut und Haaren dich auf die Liebe einzulassen.

 

Mut zur Leidenschaft! Neumond im Skorpion am 23.10.

Neumondkonstellation in Konjunktion mit Venus und Pallas im Skorpion, die sich nahtlos an die Liebeskonstellation einfügt? Starke Gefühle in Verbindung mit einer Extraportion Mut und Intuition erschaffen fast magische Momente und eine wunderbare Atmosphäre. Der Wunsch nach Nähe ist stärker denn je!

 

Kreatives Sternen Feuerwerk vom 14.10. – 20.10.

Egal was du schon immer mal tun wolltest, dein Genie bricht durch…… Sonne, Merkur, Venus, Pallas und der Mondknoten fördert die Kreativität – du wirst quasi von der Muse geküsst! Wortwitz, Charme und Esprit beflügelt dich! Setze an zu deinem Höhenflug!

 

O`Shana – Lichtbegleiter, ONAR – Ruhe, NION – Entbindung

Öffne dich für die geistige Welt, deine Lichtbegleiter und deine Seele wissen wohin dein Weg dich führt, also geh deinen Weg mit Mut, Kraft, in Liebe und sei kreativ!

Achte dafür auf deine innere Ruhe und entbinde dich von Menschen, Situation, Glaubenssätzen, Mustern und allem was dich versucht in der alten Energie zu halten. Fühle was du wirklich sein willst und sei kreativ! So wirst du dich wie Neugeboren fühlen.

 

Arbeite mit dem Zahlencode 4444

Er ist die Verbindung zwischen 3D und 5D!

Mit jedem Atemzug strömt pure Energie und reines, flirrendes Licht in meinen Körper. Die geballte Energie meines Schöpfers ergießt sich in jede Zelle!

So ist dein Kelch immer MINDESTENS halb gefüllt….. Lebe also bewusst in der Fülle