Tag-Archiv | Sei ein Entdecker und Erforscher

Energetische Monatsvorhersage April 2013 von Eva-Maria Eleni

Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.de/2013/04/energetische-monatsvorhersage-april-2013.html?spref=fb

Der März hat sich – wie ich erwartet hatte – als energetisch sehr intensiv erwiesen.
Große energetische Schübe wirkten nach und nach auf uns ein.

Was wir daraus mitnehmen können ist: Auch wenn es noch so haarig und intensiv ist, es geht vorbei und ein paar Tage später sieht die Welt schon wieder ein kleines bisschen anders aus. Dieses Wissen aber vor allem diese Erfahrung brauchen wir!

Energetische Schübe und Schwankungen
So werden auch im April wohl ordentliche Herausforderungen auf uns warten.
Wie es im April üblich ist, spielt das Wetter verrückt. Es kann sehr warme Perioden geben, aber auch Schnee und Kälte, mitunter auch viel Regen – und nicht grade selten alles in rascher Abfolge.
Wie sich das Aprilwetter in diesem Jahr konkret gestalten wird bleibt natürlich abzuwarten, doch energetisch gesehen werden auf alle Fälle neue heftige Schübe auf uns zukommen.

Ich habe vor einiger Zeit einen Beitrag darüber verfasst, was erhöhte Energien, die auf uns einwirken in uns auslösen und weshalb sich das oft so unangenehm und herausfordernd anfühlt.
Du kannst den Beitrag hier nachlesen: Was geschieht bei Energieerhöhung in uns selbst

Bei starken energetischen Schwankungen ist es nötig, dass wir unsere erarbeiteten Methoden anwenden, die uns dabei unterstützen in unserer Mitte zu bleiben. Meinen neuen Lesern, und allen, die sich noch einmal eine Erinnerung wünschen, möchte ich den folgenden Beitrag ans Herze leben. Hier sind einige Methoden zusammengefasst, die uns dabei unterstützen unsere innere Balance leichter zu bewahren.
Ich möchte aber darauf hinweisen, dass diese Methoden schon in Phasen, in denen es uns gut geht erprobt werden sollten. Zum Einen fördern sie unser allgemeines Wohlbefinden und bringen unsere Energiehaushalt ins Gleichgewicht, zum Anderen merkt sich der Körper diese Übungen und reagiert deshalb sehr viel schneller in Situationen, wo es uns nicht gut geht. Wenn du erst in einer schlechten Phase damit beginnst kann es für dich zu anstrengend sein, dir noch zusätzlich etwas Neues anzugewöhnen.
Nachzulesen hier: Balance

Wir werden auch im April immer einmal einige Verschnaufpausen bekommen, in denen sich der Körper und unser gesamtes System erholen können – wenn wir auch möglicherweise dazu gezwungen werden müssen (durch Krankheiten, extreme Müdigkeit und dgl).
Diese Regenerationsphasen sind wichtig, sie wollen aber auch genützt werden – für uns selbst.
Was kannst du dir selber Gutes tun?

Was nicht funktionieren wird ist, zu glauben, dass nun endlich alles wie vorher weiter gemacht werden kann.
All diese Herausforderungen zwingen uns dazu unser Verhalten und unsere Einstellung uns selbst, dem Leben und der Liebe gegenüber neu zu entdecken. Es ergibt keinen Sinn mehr auf etwas Altes aufzubauen und die bereits wankenden Stützen irgendwie stabil zu bekommen.
Man könnte sagen, alles, das ins Wanken gerät, muss eben jetzt wanken. Und das ist mitunter sehr schwierig anzunehmen.

Die großen Herausforderungen im April:
Im März schon hat es damit begonnen, dass in uns sehr massive grundgelegte Muster in den spürbaren Bereich gerückt sind. Ganz alte Muster, alte Erlebnisse brechen plötzlich wieder hervor, auch wenn wir bei manchen Dingen dachten, wir hätten sie längst gelöst.
Je nachdem wie sensibel jeder Mensch ist, konnte das bereits von vielen schon gespürt werden. Dies wird sich noch verstärken, denn all diese Schatten wollen angesehen und angenommen werden. Nur so können sie sich verabschieden.
Wer damit bereits gelassener umgehen kann wird sich leichter tun.

Tu deinem Körper etwas Gutes, wann immer du kannst. Unsere Körper leisten zur Zeit eine enorme Arbeit, denn alles was transformiert wird, muss über unseren Körper ausgeleitet werden. Alles, das den Körper bei diesem Prozess unterstützt (natürlich nur in gesundem Maße) ist daher empfehlenswert. Zum Beipiel ist es ratsam viel Wasser zu trinken.

Zerbröckelnde Weltbilder
Transformation geschieht in jedem Menschen, egal woran er glaubt oder was er tut. Wenn jemand geistig mit völlig anderen Dingen beschäftigt ist, so geschieht die Transformation oft völlig unbewusst, doch sie geschieht und auf einer gewissen (möglicherweise ignorierten) Ebene bemerkt das auch jeder.
Es löst ein komisches, unbestimmtes Gefühl aus, solange man es nicht zuzuordnen weiß.
Wenn du dir aber darüber bewusst bist, tust du dir leichter dich nicht in die allgemeinen Verwirrungen hineinziehen zu lassen.
Das wird gewiss eine immer größere Herausforderung werden. Denn alle jene, die bislang nichts über Veränderungsprozesse wissen wollten, vielleicht noch gelacht haben, werden heftiger denn je durchgeschüttelt – Es lassen sich die Auswirkungen nicht mehr länger leugnen, womit das gedanklich in Zusammenhang gebracht wird, ist eine andere Geschichte.

Wenn Weltbilder zu zerbrechen beginnen entsteht vor allem eines:
Eine riesengroße Verwirrung und zusätzlich kommt sofort die Angst dazu, dass nun alles ganz fürchterlich und schlimm werden wird. Hiobsbotschaften schießen wie Pilze aus dem Boden – doch ist das die blanke Angst die zum Vorschein kommt. Existenzängste werden ganz massiv angesprochen, sodass womöglich manch einer glaubt keinen Ausweg mehr zu sehen und das sind heikle Momente.
Daher mein dringender Tipp an dieser Stelle:
In der äußeren Welt mag es tatsächlich ganz viele ungewöhnliche und extrem herausfordernde Dinge zu beobachten und auch zu erleben geben. Doch versuche dich immer wieder auf dein Herz und auf deine Atmung zu konzentrieren. Atme bewusst in dein Herz und gib den Gedanken und Existenzängsten nicht zu viel Energie. Natürlich wollen auch sie ihren Platz einfordern und drängen sich ganz massiv auf und das ist auch in Ordnung so, aber versinke nicht komplett darin – darum ist es wichtig dass du darüber einfach bescheid weißt um damit besser umgehen zu können. Konzentriere dich eine Weile lang einfach auf dein Atmen, tu dir etwas Gutes, verlass vielleicht eine bestimmte Situation und lass dich nicht zusätzlich noch in etwas hineinziehen.
Wie bereits erwähnt ist es unbedingt ratsam sich diese Maßnahmen anzugewöhnen in Phasen, in denen alles ganz/relativ gut läuft.

Zeit für Visionen und Träume
Für alle diejenigen, die sich nicht mehr so stark hineinziehen lassen wird es einfacher werden.
Mittlerweile ist es möglich sich relativ schnell wieder in Balance zu bringen und sich darauf zu konzentrieren was unser Herz von uns möchte. Das wird mittlerweile energetisch schon sehr schön unterstützt und es lohnt sich Samen für eine neue Ernte auszusäen.
Was die Natur jetzt hervor bringt zeigt sich Schritt für Schritt und es sind bereits viele schöne Dinge in Vorbereitung oder schon eingetroffen. Darauf dürfen wir uns freuen und wir dürfen sie genießen, einatmen, sie in uns aufnehmen!
Die Zeit der Magie des Lebens selbst ist angebrochen!

Es kommt allmählich die Zeit der Visionäre, die lange Zeit ihre Träume versteckt hielten um sie zu bewahren. Ich habe auch hierzu einen Beitrag verfasst, denn dieses Thema wird uns die nächsten Monate auf jeden Fall begleiten:
Zeit Visionen und Träume hervorzuholen

Steh zu dir!

Ebenfalls wichtig ist es, dass du damit beginnst noch stärker zu dir selbst zu stehen. Jede Form des Selbstverrates – handelt es sich auch um kleine, scheinbar unwichtige Dinge, die man halt eben so macht weil man das immer so gemacht hat – schwächen dich innerlich!
Das wird bislang extrem unterschätzt, denn unser Umfeld hat so sehr darüber bestimmen wollen was wir tun oder lassen und es war bislang oft mit erheblichen Problemen verbunden zu unserem wahren Sein, unseren wahren Gefühlen zu stehen. In der Folge hatten wir womöglich teilweise auch selbst begonnen unsere Wahren Gefühle vor uns selbst zu verbergen.
Doch all das schwächt uns enorm!
Jeder Selbstverrat löst tief in uns Unbehagen aus. Unsere energetische Eigenversorgung – die völlig unabhängig davon ist was in der äußeren Welt geschieht – wird dadurch geschwächt. Da sie von außen nie wirklich beeinflusst wird – auch wenn wir das manchmal denken-, kann dies auch in der äußeren Welt nie ausgeglichen werden. Egal was du dir zuzuführen versuchst kann dieses Defizit nicht ausgleichen.
Daher ist sehr wichtig dass du jeden Tag ein kleines bisschen mehr darauf achtest was du wirklich brauchst und dir wahrhaft gut tut. Sei ein Entdecker und Erforscher deiner wahren Gefühle.

Stehst du zu dir, wird es immer wieder dazu kommen, dass ein anderer dich anzugreifen versucht (Sogar wenn du nicht zu dir stehst passiert das ebenfalls).
Jedoch ist nichts davon so schädigend für dich wie es dein eigener Selbstverrat wäre. Im Gegenteil, wenn du zu dir stehst – OBWOHL ein andere sich vielleicht attackiert, so hast du die Chance Stärke zu entwickeln und noch mehr ein klares „Ja“ zu dir zu sprechen.
Dies hilft und unterstützt dich sogar dabei deine eigene innere Energie noch zu verstärken.
Manchmal wird so ein Verhalten von außen als eine „Prüfung“ gesehen – das kann man selbstverständlich so nennen. Ich würde es aber gerne zusätzlich noch positiv formulieren: Es ist tatsächlich deine Chance innerlich noch zusätzlich zu wachsen und zu reifen! Du wirst stärker und wirst dadurch mehr Eigenenergie haben. Dein eigenes Energiesystem wird unabhängiger und gesünder.

Jeder Mensch hat ihm innewohnende Energie, die ihm niemals zugeführt werden könnte oder muss.
So wie du von selbst atmest, ohne daran zu denken, so wie dein Herz ganz automatisch schlägt, solange du lebst, so wie du immerfort Energie aussendest und empfängst.
Es handelt sich um deine persönliche Energie. Du bist wie ein Kraftwerk durch welches die Dinge in Bewegung gebracht werden, die du in Bewegung bringst. Das ist nicht wenig!
Je bewusster du dir über deine Eigenenergie bist und weißt, wie du sie unterstützen kannst bzw herausfindest was sie schwächt, umso innerlich reicher bist du.
Ein innerlich reicher Mensch strotzt vor Energie, ist kreativ, hat viel zu geben, ohne den Zwang zu verspüren geben zu müssen, denn er sprudelt regelrecht über. Ein mit Eigenenergie gut versorgter Mensch ist weniger bedürftig und abhängig, fühlt sich weniger ausgeliefert.
Es lohnt daher unbedingt diese eigene innere Energie zu fördern und zu erkennen, was nicht förderlich ist!

Ich wünsche und allen eine sehr schönen April, mit vielen neuen schönen Erfahrungen.

Text und Bild copyright Eva-Maria Eleni

In meinen Bücher kannst du viel Seelennahrung für dich finden, wenn du magst!!
Wozu ich darin Geschichten erzähle?
Geschichten berühren uns auf einer sehr viel tieferen Ebene,
jenseits des Verstandes und der Logik.
Sie nähren und stärken etwas,
das tief in uns vorhanden ist, doch viel zu wenig Beachtung bekam:
Tiefes Seelenwissen, der Schatz deines Seins!
Die unerschöpfliche Quelle für wahre Lieben und Frieden!
Meine Bücher (bestellbar überall im Buchhandel)
Liste einiger on-line Anbieter:
Bei Buch.ch
auf Amazon.de:
Herzensbrücke

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann
unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe 
(unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text, inklusive copyright Hinweisen ):
 
 
 
Archiv der Monatsvorhersagen 2013:
 
Für die Monatsvorhersagen ab Septemeber 2012 benutze bitte die Suchfunktion oben in der rechten Spalte!