Tag-Archiv | Schwingungsfrequenz

Das auf Kontrakten beruhende System beenden

Quelle: http://transinformation.net/das-auf-kontrakten-beruhende-system-beenden/

Von untwine auf recreatingbalance; übersetzt von Taygeta

Eines der wichtigsten Werkzeuge für das Aufrechterhalten des „Gefängnissystems Erde“ war die Manipulation der Menschen in der Weise, dass sie mit ihrem freien Willen das Einverständnis für ihre eigene Versklavung gaben. Das kann leicht an den Manipulationen durch die Massenmedien nachvollzogen werden. Aber es gibt noch eine tiefere und wichtigere Ebene dieser Geschichte, indem nämlich über Jahrtausende hinweg die Menschen dazu gebracht wurden, für ihren Verbleib im irdischen Gefängnissystem zu unterschreiben.

Wenn wir sterben, dann steigen wir nicht automatisch auf, haben alle unsere Angelegenheiten auf eine magische Weise gelöst, verschmelzen mit unserer Seele/unserem Geist und verlassen das Gefängnis Erde. Was stattdessen geschieht ist, dass wir auf die nächste Dichte über uns wechseln. Dichten sind Zustände der Materie. Die feste Materie hat die grösste Dichte, dann kommt die Flüssigkeit, dann das Gas, dann das Plasma, der Äther, das Astrale usw., wie man der folgenden Graphik entnehmen kann.

Kontrakt 1

In dieser Graphik sieht man sieben Hauptebenen, von denen jede in sieben Unterebenen unterteilt wird. Die physikalische Welt finden wir in den untersten drei Unterebenen ganz unten in der Graphik: fest, flüssig und gasförmig. Die gestrichelte Linie über dem Gasförmigen ist die Plasma-Schicht, die vier Unterebenen darüber sind die ätherischen Ebenen. Die sieben Unterebenen über dem Ätherischen bilden das Astralreich. [vgl. auch hier]

Es ist wichtig zu verstehen, dass selbst wenn wir in einem physischen Körper inkarniert sind, wir dennoch einen Plasma-, einen Äther- und einen Astralleib haben (und ebenso Anteil an den darüber liegenden Ebenen), und alle sind verbunden mit unserem physischen Körper. Es gibt immer eine Kommunikation zwischen den Ebenen, und etwas das auf der Ebene des Flüssigen geschieht kann Einfluss haben auf die Ebene der festen Materie. Dasselbe mit dem Plasma, dem Äther, dem Astralen usw.

Der Schleier, der elektromagnetische Zaun um den Planeten Erde, existiert gleichzeitig auf der physischen Ebene, der Plasma-Ebene, den Äther-, Astral- und tieferen Mentalebenen. Dieses Gitter hat für fast alle Menschen verhindert, dass sie auf diesen Planeten kommen konnten und ihn auch verlassen konnten. Die Geistseele selbst ist nicht gefangen, aber ihre Inkarnationen sind es.

Die gestrichelte Linie in der Mitte der Mentalebenen stellt das Ende der Welt dar, die auf den drei Dimensionen Breite-Tiefe-Höhe basiert. Alle Ebenen darüber sind reine, fliessende Liebe und Licht, wo keine Disharmonie, keine Dunkelheit, keine Anomalie je existieren kann, nur reine Liebe und Licht.

Wenn wir sterben, dann wird unser Bewusstsein von der physischen Welt (‚fest, flüssig und gasförmig’) entfernt und bewegt sich in die ätherischen und astralen Ebenen. Was dann geschieht hängt von den getroffenen Wahlen, den Umständen und dem Bewusstsein der entsprechenden Person ab.

Der Film Nosso Lar beruht auf einer wahren Geschichte, die dem Medium Chico Xavier erzählt wurde. Der Brasilianer Chico Xavier war berühmt, weil er den Leuten helfen konnte indem er mit verstorbenen Angehörigen sprach, wobei er ihnen Details aus ihren privaten Leben erzählte, die er nicht hätte wissen können, wenn er nicht übersinnliche Fähigkeiten gehabt hätte. Der Film erzählt die Geschichte eines Arztes der stirbt und sich auf den astralen und ätherischen Ebenen wiederfindet. Nach seinem Tod erwacht er in einer vollständig dunklen, verödeten und schrecklichen Welt auf, wo die Leute keine Reichtümer haben und andauernd mit negativen Mustern reagieren.

Kontrakt 2

Es ist sind die Plasma- und Ätherebenen in einem Zustand, in welchem sie sich im Gefängnis Erde meistens vorfinden.

 

Kontrakt 3

Dort sucht und findet er keine Gnade, bis er total am Ende seiner Kräfte ist und das Göttliche um Hilfe anfleht. Es kommt Hilfe in der Form von Leuten, die von einer Aura aus Licht umgeben sind, und die ihn retten.

 

Kontrakt 4

Sie bringen ihn in eine wunderschöne Stadt.

Kontrakt 5Kontrakt 6

Über diese Städte hat Cobra folgendes gesagt:

„In den höheren astralen Ebenen gibt es lichtvolle Bereiche wo Leute nach ihrem Tod hingehen können, wenn sie eine Schwingungsfrequenz haben, die hoch genug ist. Dort gibt es wunderschöne Landschaften, wunderhübsche Gebäude und eine herrlich Umwelt. Aber sie befinden sich dort immer noch innerhalb der Erdquarantäne. Früher oder später müssen sie zurückkehren und reinkarnieren, denn die Archons haben immer noch die Kontrolle über sie.“

Dieses Kontrollsystem wird im Film sehr klar dargestellt: die Stadt ist von Mauern umgeben.

 

Kontrakt 7

Den Leuten ist es nicht möglich hinauszugehen, es wird ihnen sehr stark abgeraten, dies zu tun, und wenn es ihnen doch gelingt, kommen sie verwundet zurück. Die ganze Struktur und Hierarchie in der Stadt bringt die Leute dazu zu reinkarnieren, es ist tatsächlich die einzige Möglichkeit, die den Leuten gegeben wird. Es wird nie davon gesprochen, dass man sich zu einem anderen Planeten begeben könnte, oder allenfalls einfach auf der astralen Ebene bleiben könnte. Leute, die versuchen eine andere Option zu finden, werden beschämt und als „unspirituell“ bezeichnet, weil sie sich nicht „dem göttlichen Plan unterordnen“.

Um Cobra nochmals zu zitieren:

„Es ist so, dass auch Führer der Lichtkräfte auf der ätherischen Ebene durch die Archons manipuliert werden. Sie möchten grundsätzlich Gutes tun, aber sie sind auch gehirngewaschen, genauso wie spirituelle Lehrer auf der physischen Ebene, es ist ganz ähnlich.“

Es ist auch ganz ähnlich dem, was wir auf der physischen Ebene im medizinischen Bereich sehen. Der grösste Teil des Personals meint es gut, und doch sind sie so gehirngewaschen, dass sie die Patienten täglich vergiften.

In diesen astralen Städten wird den Leuten erzählt, dass um ihre persönlichen Angelegenheiten erledigen und spirituell wachsen zu können, sie reinkarnieren und einen spezifischen Reinkarnations-Plan aufstellen müssen, um ihre Angelegenheiten bearbeiten zu können. Dieser Plan ist ein Kontrakt in dem steht, dass sie das ‚Alles-Vergessen’ während des Geburtsvorgangs akzeptieren, und dass sie akzeptieren im nächsten Leben zu leiden. Hierauf beruht das falsche Verständnis von der Karmalehre, wie ich dies in einem früheren Artikel erläutert habe:

„Es ist viel an Programmierung erschaffen worden durch die Archons, um das Böse zu rechtfertigen. Zum Beispiel das Karma-Gesetz, nach welchem ich, wenn ich zum Beispiel eine Tasse meines Freundes zerbrochen hätte, das Universum jemanden schicken würde, um meine Tasse zu zerbrechen, damit ich die Konsequenzen meines Handelns erkennen würde. Das würde dann auch heißen, dass das Universum jemanden senden müsste, der die Tasse desjenigen zerbricht, der meine Tasse kaputt gemacht hat, usw.

Dies ist vollkommen erfunden und hat nichts mit dem wahren, universellen Gesetz zu tun, einfach deshalb, weil wenn es so wäre, dass dann niemals etwas gelöst werden würde und das Leiden ewig eskalieren würde.

Das wahre universelle Gesetz ist Vergebung und Gnade, und dies wurde auch von jenen Lehrern gelehrt, welche die wahre Verbindung hatten. Der Wille der Quelle ist, dass wenn jemand Schmerzen verursacht, dass er dann angemessene Heilung bekommen soll, damit sein Wahres Selbst wieder in seinen Körper zurückkehren kann. Ein Wieder-Ausgleich von Energien zwischen den beteiligten Menschen könnte nötig sein, zum Beispiel wenn jemand eine Tasse eines anderen zerbrochen hat, dass er dann eine neue kaufen soll, oder die kaputte reparieren oder eine andere Art von Dienst leisten soll, um einen Energieausgleich herzustellen. Oder der Besitzer der Tasse könnte ganz einfach vergeben, und der unendliche Überfluss der Quelle würde automatisch auf irgend eine Art einen Ausgleich schaffen, nicht so, dass demjenigen, der die Tasse zerbrochen hat etwas weggenommen würde, sondern dass beiden das gegeben wird, was immer sie brauchen. Die benötigten Ressourcen sind in unendlicher Fülle vorhanden.“

Es gibt viele andere Kontrakte, die von den Leuten im Gefängnis Erde unterschrieben worden sind. Zuerst in der späten Phase von Atlantis wurden viele Menschen (aber nicht Sternensaaten) durch die Dunkelkräfte ausgetrickst, indem ihnen Reichtum und Macht versprochen wurde im Austausch gegen Implantate und Vertragsunterschriften. Als dann die Konflikte auf dem Planeten Erde so stark eskalierten, dass sich die Lichtkräfte zurückzogen, errichteten die Dunklen das Gefängnis Erde mit einem Gitterzaun um den Planeten, der alle daran hinderte herein zu kommen und den Planeten zu verlassen. Jedermann innerhalb des Schleiers wurde gezwungen, Verträge mit den Dunklen zu unterzeichnen, in denen sie sich einverstanden erklärten zu leiden und sich den Bedingungen der Dunklen zu unterwerfen, und dass sie von den Lichtkräften keine Hilfe erhalten würden.

Dann später in der modernen Zeit wurden viele Kontrakte und Vereinbarungen mit der Kabale unterschrieben. Die wichtigste ist die Geburtsurkunde, welche tatsächlich ein Rechtsanspruch im Besitz der Regierung ist, in welchem feststellt wird, dass sie das Copyright auf den Namen hat und demzufolge alles besitzt, was unter diesem Namen registriert ist. Dies ist der Grund, warum niemand in der Welt seine Geburtsurkunde erwerben kann, die Menschen können nur Kopien oder Auszüge davon bekommen.

Es ist so, dass alle diese Kontrakte energetischer Natur sind. Indem sie die Unterschriften der Menschen haben, können die Dunklen verwirklichen, was sie wollen. Die Lösung zum Beenden dieser Kontrakte ist ebenfalls energetisch. Wir sind souveräne, unabhängige Licht-Wesen, Inkarnationen der Quelle. Der Wille der Quelle ist die mächtigste Kraft in der Schöpfung, und diese möchte, dass wir frei sind. Wir sind nicht gebunden an irgend einen verrückten Kontrakt, der nicht verbunden ist mit der Quelle. Durch eine klare Äusserung unseres freien Willens können wir diese Kontrakte annullieren und uns von ihnen befreien. Es befreit uns nicht unmittelbar aus dem Gefängnis Erde, denn der freie Wille wird hier nicht vollständig respektiert, aber es erhöht den Fluss des Lichtes in unserem Energiefeld und hilft uns, uns zu einem guten Grad zu schützen.

In einer früheren Konferenz übergab uns Cobra einen Vertrags-Widerruf, den ich hier weitergeben möchte. Er wies uns an, diesen Text eigenhändig niederzuschreiben, mit vollem Vorsatz und Willen, ihn laut auszusprechen und das Papier bei sich zu behalten.

Kontraktauflösung-8-768x790

Ich empfehle allen sehr, dies tun. Es erzeugt eine sehr kraftvolle, positive Veränderung für uns persönlich, und je mehr Menschen dies tun, umso weniger Kraftstoff haben die Dunkelkräfte, um das Gefängnis Erde aufrecht zu erhalten, und umso schneller wird die Befreiung für uns alle kommen.

Sieg dem Licht!

Durchbruch

Quelle: http://transinformation.net/das-auf-kontrakten-beruhende-system-beenden/

Interview von Untwine mit Cobra vom 7. Juni 2015

Quelle: http://transinformation.net/interview-von-untwine-mit-cobra-vom-7-juni-2015/

Untwines Interview ist auf Recreating Balance veröffentlicht, übersetzt von Antares

Nochmals vielen Dank an Cobra für die Gewährung der Zeit und die Antworten in so wunderbarer Qualität!

Hier ist ein schönes Lied :) von meiner letzten Klangheilungs-CD. Es heisst „Cinta Mani“ und wurde in heiligen Frequenzen geschaffen und weitgehend durch den wahren „Cinta Mani-Stein“ inspiriert.

Viel Spaß!

Interview

Untwine: Kannst du erklären, worauf sich Shamballah genau bezieht?

Cobra: Shamballah ist ein Name für das unterirdische Reich des Lichtes, wo die Lichtkräfte während der letzten 25.000 Jahre das Licht verankert und geerdet haben. Sie wurden sozusagen von der Oberfläche des Planeten vertrieben, als der Planet Erde vor 25.000 Jahre in Quarantäne geriet.

U: Weist dies auch auf die Städte auf der ätherischen und astralen Ebene, über der Oberfläche hin?

C: Natürlich haben alle unterirdische Städte des Lichtes auch ihre ätherischen und astralen Gegenstücke. Einige dieser Städte befinden sich ebenfalls über der Erdoberfläche, hoch in der Stratosphäre.

U: Was kannst du über die Geschichten über den „König der Welt“ sagen? Worauf bezieht es sich?

C: Der König der Welt ist ein altes weises Wesen des Lichtes, welches die Evolution dieses Planeten für viele Millionen Jahre leitete. Er ist tatsächlich ein aufgestiegenes Wesen, so dass er sich jenseits der Illusionen von Raum und Zeit befindet. Er ist jenseits dieser Dimension von Raum und Zeit gegangen und ein erleuchtetes Wesen.

U: Befindet er sich immer noch zu diesem Zeitpunkt auf der Erde?

C: Er ist im Moment nicht auf dem Planeten befindlich, doch sein Bewusstsein ist auf den Planeten im Moment konzentriert.

U: Kannst du über das Energiezentrum im unteren Rücken sprechen, wo unsere Stammzellen entstehen? Wie ist dessen genaue Bedeutung?

C: Dieses Energiezentrum ist eigentlich einer der Schlüssel, um die Geheimnisse der DNA aufzuschliessen. Ich möchte nochmals betonen, dass der DNA selbst zu viel Aufmerksamkeit zugesprochen wird. Was noch wichtiger ist, dass es eine höher-dimensionale Blaupause gibt, vor allem im ätherischen Körper, der sich dann als körperliche/physische DNA manifestiert. Dieses Energiezentrum fungiert zur Regulierung des Flusses der Energie diesbezüglich.

U: Du sagtest einmal, dass die Milchstrassen-Galaxie und die Andromeda-Galaxie entgegengesetzte Polaritäten besitzen, und die Zentralsonne der Milchstrasse eine riesige Göttin ist. Bedeutet das, dass die Zentralsonne von Andromeda ein riesiger Gott ist?

C: Ich würde es nicht auf diese Weise vereinfachen. Entgegengesetzte Polaritäten innerhalb dieser Dimensionen sind nicht linear wie Männer und Frauen. Sie sind eher wie magnetische Polaritäten + und -.

U: Somit hat es nichts mit männlichen und weiblichen Energien zu tun?

C: Auf diesem Niveau drücken sich die männlichen und weiblichen Energien in einer etwas anderen Weise aus. Die eine Zentralsonne als Gott und die andere Zentralsonne als Göttin zu bezeichnen ist eine recht begrenzte Interpretation.

U: Sind die männlichen und weiblichen Energien dort vollkommen integriert?

C: Ich würde es so sagen – die Beschreibung, was auf diesen Ebenen passiert, lässt sich nicht leicht mit menschlichen Worten darstellen, aber die bestmögliche Annäherung wären unterschiedliche Polaritäten + und – wie magnetische und elektrische Felder. Allerdings ist auch das eine sehr, sehr grobe Auslegung von dem, was tatsächlich auf diesen Ebenen der Schöpfung passiert.

U: Gab es ähnliche Anomalien, wie dieser, was wir jetzt mit der Dunkelheit erfahren bereits in früheren Versionen des Universums?

C: Ja, gab es verschiedene Versionen dieser Anomalie, aber sie hatten sich vor diesem kosmischen Zyklus nicht vollständig manifestiert.

U: Nun da sie sich vollständig manifestierte, wird sie vollständig aufgelöst werden?

C: Ja, nachdem sie sich vollständig manifestiert hat, wird alles vollständig aufgelöst werden.
U: Sind die Planeten Wesen, die durch den evolutionären Weg wie Tiere und Menschen gegangen sind, die dann aufstiegen und dann sich weiter zu einem Planeten entwickelten?

C: Nicht wirklich. Die am höchsten entwickelten Wesen gingen nie durch diese Art der tierischen Evolution. Der tiefste Punkt, den sie erreichten war die menschliche Erfahrung. Es gibt gegenwärtig zwei Hauptströme der Evolution. Einer führt direkt aus der Materie und aufsteigend durch das Mineral-, Pflanzen-, Tier- und Menschenreich und bis hin zum „Spirit“. Der andere Strom der Evolution ist tatsächlich aus dem Geist absteigend, nach unten in Richtung der menschlichen Erfahrung führend, dann wieder nach oben aufsteigend. So haben wir zwei verschiedene Ströme der Evolution, die sich in dieser Weise gegenseitig ergänzen.

U: Was ist der nächste Schritt in der Evolution nach dem Aufstieg?

C: Der Aufstieg ist der Anfang der Rückreise, zurück in das Eine. Es ist ein kontinuierlicher Prozess, der zur endgültigen Integration mit dem Absoluten führt.

U: Gibt es diverse Arten von tierköpfigen Wesen im Universum?

C: Die meisten dieser tierköpfigen Wesen waren Ergebnisse genetischer Experimente auf besetzten Planeten.

U: Auch die löwenköpfigen Wesen zum Beispiel?

C: Nicht alle, aber die meisten von ihnen.

U: Gibt es irgendwelche Baum- oder Pflanzen-humanoiden Wesen?

C: Diese Dinge wurden auch in Atlantis versucht, aber sie waren nicht sehr erfolgreich. Das ist selten und im befreiten Universum wird dies nicht mehr unterstützt.

U: Was ist die ursprüngliche Bedeutung von Baphomet, dem ziegenköpfigen Wesen?

C: Das ist, würde ich sagen, eine Manipulation von sehr alten Archetypen durch die Kabale. Es gibt den Archetypen des Steinbocks, Archetyp der uralten Götter und Göttinnen, die in diesem Symbol zusammengeführt worden sind. Diese wurden durch die Okkultisten der Kabale missverwendet, besonders in den letzten Jahrhunderten.

U: Wer erschuf dieses Symbol ursprünglich?

C: Es ist kein Symbol, das erschaffen wurde. Es ist ein Zusammenschluss von verschiedenen alten Symbolen. Diese Fusion wurde von der Kabale getan, um die Energie hinter diesen Symbolen zu missbrauchen.

U: Kann das Symbol ebenfalls für das Licht verwendet werden?

C: Es kann. Doch ich würde sagen, dass damit zu viel negative Energie verbunden ist. So ist es gut, diese Energie zu reinigen. Es gibt viele andere Symbole, die wir verwenden können, die viel neutraler in ihrer Bedeutung sind und nicht so sehr negativ aufgeladen.

U: Wer ist Kali?

C: Kali ist eine antike Göttin. Sie ist ein Wesen des Lichtes. Ihr Zweck ist die Transmutation von veralteten Formen und die Befreiung von veralteten Mustern.

von Gilbert Williams

U: Kannst du über die Situation der Feen unter der Quarantäne der Erde sprechen?

C: Besonders nach der Archon-Invasion im Jahre 1996 hatten die Feen und alle anderen Elementarwesen des Lichts keine sehr gute Zeit, weil die ätherische Atmosphäre voller Radioaktivität war. Als Folge der verzerrten Oberschwingungen (Harmonik) der extrem niederfrequenter Strahlung durch die Skalar-Geräte war es für sie sehr schwierig zu existieren. Somit haben sie gegenwärtig Orte mit den allerniedrigsten Verschmutzungen dieser Art aufgesucht. Deswegen war es nicht leicht, sie überhaupt noch in städtischen Bereichen zu finden.

U: Gab es während der Quarantäne Einhörner auf der Erde?

C: Ja, aber sie waren selten. Sie existieren auch gegenwärtig und sind nicht leicht zu finden.

U: Teilweise auf den ätherischen – und astralen Ebenen?

C: Vor allem auf den höheren Ebenen, ja.

U: Kannst du den Unterschied zwischen der linearen Zeit und der Spiral-Zeit erklären?

C: Es ist im Grunde eine Wahrnehmung des Zeitflusses. Der Zeitfluss ist die physische Realität, wie wir dies wahrnehmen ist eine Frage der Ebene des Bewusstseins. Lineare Zeit ist die Zeit, die wir eigentlich durch den Filter des Geistes wahrnehmen, wie durch die Nutzung des Kalenders etc.. Spiral-Zeit ist die Zeit, die in der Tat an die natürlichen Kreisläufe angeschlossen ist. Wenn wir wirklich mit den natürlichen Zyklen verbunden sind, können wir diese Zyklen sehen und fühlen und erleben – wie sie in einer Spirale der Evolution konvergieren.

U: Ist das somit eine Möglichkeit, wie die dunklen Kräfte die Zeit manipulieren, durch die Verstärkung der linearen Zeit?

C: Bis zu einem gewissen Grad ja, aber das war nicht der Hauptfokus ihrer Bemühungen.

U: Kannst du andere Wege erklären, auf denen sie Zeit manipulieren?

C: Sie manipulieren die Zeit nicht in der Weise, wie so viele Menschen dies befürchten, denn es ist nicht einfach. Es gibt eine Menge Gerede über Zeitreisen und das Meiste davon beruht nicht auf der Realität. Es ist sehr, sehr schwierig, etwas aus der Zukunft zu erhalten. Dazu muss derjenige den richtigen Bewusstseinszustand haben. Somit war die Kabale nicht in der Lage, sich mit künftigen Zeitlinien zu verbinden. Ungeachtet dessen, was die Menschen zu sagen versuchen, waren sie nicht erfolgreich, dies zu tun.

U: Du hast vor ein paar Jahren erwähnt, dass du an einem Projekt über Zeitlinien gearbeitet hast. Kannst du etwas darüber verraten?

C: Ich würde gegenwärtig nicht so viel dazu sagen, aber ja, es gibt Projekte, bei denen wir an Zeitlinien arbeiten, vergangene Zeitlinien heilen und künftige Zeitlinien öffnen. Eher ist es ein bisschen zu früh, um darüber im Detail zu sprechen.

U: Sind für Lichtwesen Zeitreisen möglich?

C: Nicht in der Art, wie Menschen es verstehen. Auch hier würde ich sagen, dieses Thema wurde stark übertrieben und ist auch nicht so einfach, wie die Menschen denken.

U: Kannst du über das Ereignis der „Phoenix-Lichter“ sprechen, was dort passierte?

C: Das war eine von vielen Sichtungen ausserirdischer Schiffe. Es gab viele andere Sichtungen. Ich würde sagen, es gab Risse in der Matrix, als die Lichtkräfte und andere verschiedene Zivilisationen in der Lage waren, ein wenig von ihrer Anwesenheit zu zeigen.

U: Gibt es Leben auf den Ebenen oberhalb der mentalen Ebene, auf Form und heiliger Geometrie basiert?

C: Das Leben über der mentalen Ebene basiert nicht auf heiliger Geometrie. Es sind fliessende Muster der Liebe und des Lichts.

U: Kann der ätherische, astrale und mentale Körper sterben, wie es der physische Körper tut?

C: Ja, natürlich, können sie.

U: Also wenn wir auf diesen Ebenen sterben, geht unser Bewusstsein in die höheren Ebenen?

C: Ja, unser Bewusstsein geht dann auf die höheren geistigen Ebenen. Wenn wir genug entwickelt sind, verbringen wir einige Zeit dort und in den meisten Fällen – auf diesem Planeten- inkarnieren wir wieder.

U: Stimmt es, dass unsere Gedankenformen oder Emotionen zu eigenen Wesen werden können?

C: Gegenwärtig gibt es Elementarwesen, die sich bilden, auf Grund der Bausteine unserer emotionalen Zustände. Wenn wir das Gefühl Wut zum Beispiel fühlen, hat diese Wut eine bestimmte Schwingungsfrequenz, die von einer bestimmten Elementarwesen herrührt, das für sich allein eine Lebensform ist.

U: Die blauen und roten Farben werden häufig verwendet, um männlich und weiblich zu symbolisieren. Die Vereinigung dieser beiden Farben wird dann violett. Violett ist auch die Farbe des Kronen-Chakras, wo die männliche und weibliche Kundalini zusammengeführt werden. Ist dies der Grund, warum die violette Flamme so mächtig ist?

C: Dies steht nicht im Zusammenhang mit der violetten Flamme. Die violette Flamme ist die Farbe der Transmutation, mit Hilfe der violetten Flamme rufen wir die Anwesenheit eines bestimmten Erzengels an. Sein Name ist Zadkiel. Die Energie des Erzengels transmutiert alle veralteten Formen und verwandelt somit einen Teil der Primären Anomalie.

U: Welche Bedeutung haben die beiden Punkte zwischen den IS bei der Schreibung IS:IS-Portal?

C: Keine.

U: Kannst du erklären, welche Art von Lichtwesen und welche Art von Verfahren genau an der Verhaftung der Archons beteiligt ist?

C: Das ist ein Prozess, der viele verschiedene Gruppen der Lichtkräfte beinhaltet. Wenn du es für die Oberfläche des Planeten genommen meinst, sind dies vor allem die Kräfte der Widerstandsbewegung.

U: Wie sieht es mit der ätherischen Ebene aus?

C: Auf der ätherischen Ebene gibt es noch andere, ich würde sagen galaktische Lichtkräfte, die an der Durchführung dieser Operationen beteiligt werden. Jedoch sind nicht viele Archons verbleibend. Die auf dem Planeten sind, infiltrieren weitgehend die Jesuiten und andere Organisationen und die meisten von ihnen werden auf der Erde bleiben, bis zum Event und zum diesem Zeitpunkt verhaftet werden.

U: Wie ist dies mit der Chimera, wer nimmt sie fest?

C: Es ist das Gleiche. Die Physischen werden festgenommen und vom Planeten durch die Widerstandsbewegung entfernt. Diejenigen auf den ätherischen und plasmatischen Ebenen werden von den galaktischen Kräften entfernt.

U: Wer gestaltete den Moldavit-Kelch des Ordens des Sterns?

C: Dies wurde durch die Galaktische Konföderation vor Millionen von Millionen von Jahren geschaffen, auf Weisung der Zentralrasse.

U: Was ist der Zweck der LybischenTektite?

C: Der Zweck des Lybischen Tektit ist es, die Dunkelheit des Orion im Inneren zu verwandeln. Somit ist dies ein sehr mächtiger Heilstein für diejenigen, die bereits die Interaktionen mit der Orion-Energie in ihren vergangenen Inkarnationen hatten. Der Stein kann diese Energie von innen in den Energiefeldern verwandeln und transformieren.

U: Wie wurde der Chintamani-Stein auf Sirius erschaffen? Gab es ein besonderes Ereignis, dass er hierher gelangte?

C: Ja, es gab einen Planeten im Sirius Sternensystem, ein Planet mit hellblauer Farbe, der explodierte. Solche Teile dieses Planeten gelangten in alle Richtungen und ein kleiner Teil davon erreichte tatsächlich den Planeten Erde, und fiel auf den Planeten vor Millionen und Abermillionen von Jahren. Dies wurde von den Lichtkräften in dieser Zeit auf der Erde gesammelt und in das Agatha-Netzwerk gebracht und dort aufbewahrt. Teile davon wurden an die Menschheit gegeben, eben auch jetzt speziell in dieser Zeit, um das Event zu unterstützen.

U: Die Erzengel, die in die Kontingenz, die Zufälligkeit, die Trennung vor 8 Millionen Jahren fielen, als sie anfingen „wahnsinnig“ zu werden… wie begann es zu starten… was war ihre erste Aktionen?

C: Es passierte sehr schnell, weil sie tatsächlich Geräte erschufen, die sie unter sehr starke elektromagnetische Felder setzten, die das Raum-Zeit-Kontinuum um sie herum verzerrten. Sobald dies passiert war, wurden sehr starke Traumen in jenen Wesen geschaffen und das Trauma war so stark, dass sie die Verbindung mit ihrer Seele verloren. Das war ein sehr schneller Prozess. Eine sehr schnelle Mutation geschah und niemand war in der Lage, es vorherzusagen oder zu verhindern.

U: So begannen sie andere Wesen sofort anzugreifen?

C: Ja, genau.

U: Wie war das Leben am Beginn der Quarantäne, war es wie ein Steinzeitalter?

C: Die überwiegende Mehrheit der Oberfläche war in einer Steinzeit-Phase. Es war wie eine Mischung aus Steinzeit-Gemeinschaften und hochmodernen isolierten Inseln der atlantischen Zivilisation, die nicht viel miteinander interagierten.

U: Wie lange dauerten diese hochentwickelten Zivilisation?

C: Es dauerte weitere 12000 oder 13000 Jahre, bis zur letzten Flut von Atlantis.

U: Hast du eine geeignete Idee, wie wir unerwünschte negative Gefühle und Gedanken in einer gesunden Art und Weise lösen können?

C: Es gibt viele Techniken, die ihr verwenden könnt. Vor allem in den spirituellen Kreisen gibt es verschiedene Techniken, die Menschen bei der Freigabe der angesammelten Spannung, emotionaler und psychischer Anspannungen unterstützen können. Die andere Sache, die sehr gesund und nützlich ist, ist das Element Wasser und auch die Natur selbst kann viel davon absorbieren. Und der andere Aspekt ist die gesunde Kommunikation, die manchmal, nicht immer, diese Emotionen auflösen kann. Im Grunde stammen alle diese Gefühle und Gedanken aus den Implantaten. Und wenn die Implantate beginnen, sich aufzulösen, wird es viel einfacher sein, diese Gefühle und Gedanken zerfallen und verwandeln zu lassen.

U: Ist eine Strangelet-Bombe jemals irgendwo im Universum abgebrannt?

C: In einer kontrollierten Art und Weise ja, durch die Lichtkräfte.

U: Und sie taten es, um es zu studieren?

C: Sie taten es, um Technologie zu entwickeln, sie zu absorbieren und zu verwandeln. Es war unter kontrollierten Labor-Umständen.

U: Ich sehe, es gibt eine Menge heiliger Geometrie beim Festival des brennenden Mannes ( Burning Man), die Art, wie sie die Seiten aufbauen. Was sind die Absichten davon? Worum geht es in den Ritualen am Ende, wenn sie das Abbild verbrennen?

C: Das Burning-Man-Festival ist eine interessante Mischung aus hell und dunkel. Es sind starke lichtvolle und starke dunkle Fraktionen vorhanden, bei der Organisation des Festivals selbst, und auch unter den dort Anwesenden. Somit hat dieses Ereignis ein grosses Potenzial für das Licht, wenn es in der richtigen Weise angegangen wird. Der andere Aspekt ist, dass die Oberflächen- Bevölkerung noch nicht ganz bereit für so etwas ist.

U: Kannst du einige der wichtigsten Göttinnen-Wirbel auf der Erde nennen?

C: Die wichtigsten Göttinnen-Wirbel… ich würde sagen, die Nummer eins ist der Wirbel in Syrien. Dann haben wir sehr starke Wirbel auf Kreta, in Griechenland, in Ägypten, in Irland, in der Ukraine, in der Karibik. Es gibt sie an vielen vielen Orten auf der ganzen Welt. Sie sind in Australien, auf den Tahiti-Inseln, überall.

U: Und die grossen Götter-Wirbel?

C: Die grossen Götter-Wirbel, die männlichen Wirbel, würde ich sagen, sind in vielen Fällen die heiligen Berge wie Mount Shasta, Mount Fuji, der Kailash. Es gibt andere wichtige Götter-Wirbel wie Stonehenge, die Pyramiden, von denen sich einige in den grossen Städten rund um den Planeten befinden.

U: Du sagtest vorhin, dass fast keine Seelen seit dem Beginn der Quarantäne hinzugekommen sind? Wie verhält sich das mit den Indigo- und Kristallkinder-Geschichten?

C: Nur sehr, sehr wenige von ihnen sind wahre Geschichten, die meisten davon nur „NewAge“-Fiktion.

U: Was machte Sirius so stark, dass es das einzige Sternensystem in einem Umkreis von 1000 Lichtjahren um die Erde war, welches nicht im Jahr 1996 überfallen wurde?

C: Das Sirius-Sternensystem ist ein sehr starkes Portal direkt zur Galaktischen Zentralsonne, und die Lichtkräfte hatten sich entschieden, ihre Energie zusammenzuschliessen, um dieses Sternen-Portal zu schützen, um den Fluss, der den Planeten Erde erreichte, abzumildern. Das Sirius-Sternensystem ist sehr nah an der Erde, und mit einer solchen starken Präsenz der Galaktischen Zentrums-Energie so nah an der Erde war dies der stärkste Schutz für dieses Sonnensystems und für die Erde vor allem ab 1996.

U: Ist die negative Energie auf diesem Planeten einer der Gründe, warum freie Energievorrichtungen nicht sehr gut funktionieren?

C: Viele freie Energievorrichtungen arbeiten sehr gut, aber die, die sehr gut funktionieren werden in der Regel geraubt und durch die Kabale sabotiert.

U: So hat die negative Energie auf diesem Planeten nichts damit zu tun?

C: Nein. Es gibt sehr einfache physikalische Prinzipien, die hier unabhängig von der Menge der primären Anomalie arbeiten. Und diese Geräte arbeiten sehr gut, aber natürlich mag die Clique es nicht, und sie schätzen es dann ab und unterdrücken oder vernichten sie.

U: Was ist die Rolle der versteckten Katharer-Logen, die bis heute überlebt haben?

C: Die Katharer-Gruppe ist ein äusserer Ausdruck der inneren Bruderschaft des Sterns. Es gibt viele Lichtwesen, die in verschiedene Gruppen der Katharer inkarniert haben, um das Licht gegen die Jesuiten-Invasionen über den gesamten Planeten zu halten.

U: Bestehen einige der europäischen Widerstandsgruppen des 2. Weltkrieges noch immer?

C: Die meisten dieser Gruppen wurden in der einen oder anderen Art aufgelöst. Einige von ihnen wurden in einer begrenzten Form aufrechterhalten und arbeiteten im Verborgenen. Einige von ihnen haben sich in den letzten Jahren wieder verbunden, auch mit verschiedenen positiven Gruppen, Templer-Gruppen und Gruppen, die für die Befreiung des Planeten arbeiten.

U: Kann eine Seele sich in verschiedenen Körpern zur gleichen Zeit vor dem Aufstieg inkarnieren?

C: Die Seele kann nur in einem Körper in einem Moment vor dem Aufstieg sein. Selbstverständlich kann man den Körper verlassen und in einen anderen und es dann wieder ändern. Das ist möglich, aber zu einem bestimmten Zeitpunkt kann die Seele nur in einem Körper vorhanden sein.

U: Was ist der Plan der Lichtkräfte, wenn Teile der Bevölkerung anfangen, nach dem Event gewalttätig zu werden?

C: Falls dies nach dem Event passiert, wird natürlich die Widerstandsbewegung zusammen mit dem Positiven Militär und lokalen Strafverfolgungsbehörden in der Lage sein, die Situation zu beruhigen. Das ist kein grosses Problem.

U: Was ist die Geschichte hinter den Statuen auf der Osterinsel?

C: Diese Statuen sind Reste einer alten Riesenrasse, die die Insel vor vielen Jahrtausenden bewohnte.

U: Kannst du beschreiben, was es mit den Konferenzen ausserhalb der Erde auf sich hat, von denen Corey Goode berichtet?

C: Meine Quellen können dies nicht bestätigen, dass er tatsächlich an solchen Treffen teilnimmt. Ich kann bestätigen, dass er an den Geheimen Raumfahrtprogrammen beteiligt war und er hat einige sehr gute Intel. Meine Quellen erhielten keine Bestätigung für diese Veranstaltungen ausserhalb der Erde.

U: Warum erscheinen Kornkreise in nur wenigen Ländern, besonders in England?

C: Dort gibt es offene Portale, sodass die Kornkreise erscheinen können. Es gibt starke Plejadische Portale in England. Die Plejadischen Schiffe gehen durch diese Portale, erschaffen die Kornkreise und verschwinden dann.

U: Wer hat ursprünglich die Sphinx gebaut?

C: Die Sphinx wurde von der ägyptischen positiven Mysterienschule vor etwa 16.000 Jahre gebaut.

U: Würde die [benötigte] kritische Masse niedriger sein, wenn all die Leute, die die wöchentliche Befreiungs-Meditation machen, sich an der gleichen Stelle physisch sammeln würden?

C: Der Ort selbst spielt keine Rolle. Das wichtige ist, dass die Menschen physisch die Meditation machen. Die kritische Masse wird ermittelt und ist noch nicht erreicht worden.

U: Ist Dou Mu aufgestiegen?

C: Dou Mu ist nicht aufgestiegen, aber kommt aus einem befreiten Universum, somit ist sie rein genug. Sie hat keine persönlichen Blockaden oder persönliche Anhaftungen und ist vollkommen mit der Quelle verbunden.

U: Warum braucht sie die Lasertechnologie, um ihre Zirbeldrüse wegen der Anomalie auf diesem Planeten offen zu halten?

C: Ja, wegen der Anomalie auf diesem Planeten und wegen der grossen Potentialunterschiede in der Schwingungsfrequenz – auf der Oberfläche dieses Planeten und dort, wo sie herkommt. Es ist, als ob du auf den Grund des Ozeans tauchen würdest. Du benötigst etwas zum Überleben.

U: Ist sie in der Lage, alles auf der Erde zu überblicken (remote view)?

C: Sie ist in der Lage, in dieser Weise eine Menge Dinge zu sehen (remote view), aber nicht alles, denn auch für sie sind bestimmte Dinge geheim. Die Erde ist ein sehr befremdlicher Planet mit vielen Geheimnissen.

Quelle: http://transinformation.net/interview-von-untwine-mit-cobra-vom-7-juni-2015/

Wochenausblick vom 07.07.14- 13.07.14

Diese Woche zeigt uns,

wie wir die Schwingungserhöhung von Mutter Erde und in uns durch die Liebe und Selbstakzeptanz annehmen können

…. dazu gehört auch eine Prise Humor 😉

Gern auch zum teilen 🙂

3-teiliges Webinar: Meditation zum HEIL-SEIN

Sonne, Licht,

3-teiliges Webinar: Meditation zum HEIL-SEIN

am 02.04., 04.04. und 05.04.13 jeweils um 20 Uhr!

Durch dieses mehrteilige Webinar erfährst du die Öffnung deines Bewusstseins für höhere Schwingungfrequenzen – zur Aktivierung und Stärkung der Selbstheilungskräfte!

Alles ist Energie – alles ist Schwingung!
Jede Schwingung hat eine eigene Frequenz, doch durch unseren Alltag mit den vielen blockierenden elektromagnetischen Störfeldern durch Computer und modernen Kommunikationsmedien sind wir in unserer eigenen Kraft sehr eingeschränkt…. fühlen uns gar ausgelaugt und ausgepowert.

Elektrosmog in der Atmosphäre um uns und durch die unterschiedlichsten Geräte, die wir im Alltag nutzen verdiechtet sich unser eigenens feinstoffliche Energiesystem immer mehr und blockiert die lebenswichtige universelle Energie, die frei in und um unsere Körper fließen muss, damit wir uns kraftvoll, energiegeladen und gut fühlen können.

Viele Menschen leiden bereits unter vielen gesundheitlichen Störungen, Befindlichkeiten und Erschöpfungszuständen, die oftmals keinen klaren Befund durch einen Arzt ergeben….

Hier setzt nun mein Angebot an!
Es ist eine Möglichkeit wieder etwas Kraft zu tanken, Blockaden zu lösen und bewusst etwas für sich und sein Sein, das eigene Wohlbefinden zu tun – HEIL sein auf allen Ebenen.

Teil 1:
Einführung in die Materie und eine erste Einstimmung und Meditation zum Aura und Chakren Ausgleich, sowie Lösung der festsitzenden Blockaden im Nackenbereich

Teil 2:
Einstimmung und Meditation zum Harmonisieren der Bereiche des Kopfes und des Oberkörpers, Blockaden lösen

Teil 3:
Einstimmung und Meditation zum Harmonisieren der unteren Körperhälfte, Blockaden lösen.

Hinweis: Wenn in diesem Webinar von Heilung geprochen oder geschrieben wird, so sind die eigenen Selbstheilungskräfte damit gemeint. Da ich weder Arzt noch Heilpraktiker bin, erstelle ich keine Diagnosen und heile im medizinischen Sinn! Ein Rechtsanspruch besteht daher nicht!

Anmeldung (alle 3 Teile): Meditation und HEIL SEIN

Energetisches Update

Samstag, 22. Dezember 2012

Energetisches Update ab 22.12.2012

Obwohl ich es zunächst nicht vor hatte, finde ich es nun doch wichtig die Aufmerksamkeit darauf zu lenken, was sich nun, jetzt gerade wirklich tut.
Den 21.12. haben wir offensichtlich überlebt. Doch was war nun wirklich, und was tut sich im Moment gerade?

Die Energien sind extrem hoch!
Seit gestern merke ich, dass ich mich nicht einmal besonders dafür öffnen muss, es fließt und strömt ganz von allein.
Der gesamte Dezember hatte bereits eine sehr hohe Energie.
Vieles aus dem unbewussten Bereich, also die Dinge, die wir nicht (mehr) wahrnehmen konnten kamen zu Vorschein. Ganz viele Konflikte brachen aus und ließen sich nicht mehr ungeklärt und unbeachtet verdrängen. Zusätzlich gehen hohe Energien mit erhöhter Sensibilität und auch Gereiztheit einher, wir sind einfach weniger belastbar.

Seit ein paar Tagen, insbesondere gestern, am 21.12. hat sich das noch einmal enorm verstärkt.
Solche hohen Energien kann man auch körperlich wahrnehmen, so kann es zu Kopfschmerzen , Migräne, Schwindelgefühlen, Schweißausbrüchen, Rücken und Magenschmerzen, vielleicht auch zu Durchfall kommen. Das Schlafen ist auch anders als sonst, es können wirre Träume, ganz tiefes Schlafen oder merkwürdige, vielleicht sogar beängstigende Gefühle auftauchen.

Das liegt daran, dass sehr hohe, auch schöne Energie zu uns strömt, doch wir erleben sie in der Folge oft als unangenehm.
Hohe Energie erhöht unsere Eigenschwingung. 
(Die meisten werden wissen, dass alle Materie im Grunde aus Schwingungen besteht, jedes Ding, jeder Mensch hat seine eigenen Schwingungsfrequenz, die von einigen Faktoren abhängt)
Diese noch ungewöhnlich hohe Energie führt aber auch dazu, dass all die Dinge, die zu dieser erhöhten Schwingung nicht mehr passen – das können alte Traumas, schlimme Erlebnisse, Verletzungen,.. sein – die tief in uns vergraben waren, sodass wir sie schon fast vergessen hatten, plötzlich in unsere Wahrnehmung rücken.
Sie drängen sich auf, denn sie passen nicht mehr zu uns (und unserer sich erhöhenden Schwingungsfrequenz) und wir sollen und können sie auch nicht mehr länger fest halten.
Wir müssen sie erst wahrnehmen, bevor sie sich verabschieden können.
Verdrängen führt zu einem vergraben in uns selbst. Doch da es in unsere höhere Schwingung nicht mehr passt, bleibt uns nichts anderes übrig, als dem Schrecken und Grauen in die Augen zu schauen.
Es gibt natürlich immer wieder Versuche, diesem Grauen auszuweichen. Das ist nicht ungewöhnlich, sind wir es doch gewohnt all die Dinge, die unser gewohntes Leben durcheinander bringen einfach wegzudrücken.
Es gab Zeiten in denen wurde genau das von uns verlangt. Wir sollten funktionieren und den Rest wegmachen, dafür interessierte sich niemand. Niemand hat uns gezeigt, dass es wichtig ist auch dort hinzusehen. Wir wurden regelrecht dazu bezwungen es zu ignorieren und so zu tun als wäre das alles gar nicht da.
Mehr oder weniger erfolgreich haben wir dann selbst so getan, als gäbe es das alles in uns auch wirklich nicht. Doch haben wir uns letztendlich doch nur selbst betrogen, indem wir diese Irrtum zu viel Glauben geschenkt haben.

Ich möchte euch darauf hinweisen, dass die momentane Energien, auch wenn sie sich manchmal wirklich unangenehm äußern, ein Geschenk sind. Ein Geschenk um diesen alten, verlogenen, ignorierten Dreck zu klären und uns zu reinigen.
Du brauchst dich momentan einfach nur darauf einzulassen und vielleicht kannst du den Dingen die sich zeigen so in etwa begegnen:
„He, du bist echt unangenehm, aber zeig dich mal. Zeig mir wovor ich da so Angst habe/was mich so wütend macht/…“

Im Moment kann man wirklich ganz tief kommen. Und das ist wunderbar!
Die Belohnung für dieses Dich-dem-Unangenehmen-Stellen ist eine viel tief greifendere Freiheit. Bald kannst du auch so viele Zusammenhänge, die dein ganzes bisheriges Leben betreffen (und das gilt für Dinge unter denen du innerlich oft gelitten hast, vielleicht sogar ohne dass du es je wahrgenommen hast, wie sehr es dich gekränkt hat) er-kennen.

Diese Transformationsarbeit schenkt dir die Freiheit, die du dir so lange gewünscht hast und dir „die Reise 2012“ auch wirklich mit sich bringt!

Keine komplette Transformation geschieht in einem Tag, oder innerhalb einer Woche.
Es ist ein Weg, ein Prozess. Denn wen sich etwas zu lösen beginnt und den Platz, den es bislang zugestellt hat, frei gibt, dann bist du jedes mal ein bisschen leichter, doch wollen noch mehr Dinge in die Heilung kommen.
Niemand kann diese Dinge für dich erledigen, lediglich vielleicht eine Unterstützung für dich sei.
Doch die Arbeit in dir, die musst du einfach alleine tun, oder eben nicht.

Ich möchte noch auf ein Bild eingehen, das oft in Zusammenhang mit dem 21.12.2012 erwähnt wurde. Es gibt viele Videos und Texte die einen Sachverhalt beschreiben, auf den viele gewartet, bzw erwartet haben:

Die drei dunklen Tage

Wer meine Bücher kennt – insbesondere in „Herzensbrücke“ – wird immer darauf hingewiesen, dass das, was dir begegnet, auch immer symbolisch zu verstehen ist.

Die Welt liefert uns täglich immer wieder Symbole, die uns auf das Göttliche hinweisen wollen. Doch um diese Symbole auch zu verstehen, muss man ins Innere blicken.

Ich finde die Symbolik der „der dunklen Tage“ sehr passend gerade.
Es geht dabei nicht um ein tatsächliches Dunkel im Außen, sondern um die Verdunkelung der Seele. Bzw noch mehr um das Erkennen, dass wir lange Zeit im Dunklen gelebt haben, ohne es zu erkennen und zu bemerken.
Im Äußeren konnten wir hingegen sehr viel an Dunkelheit erkennen (was immer auch Hinweise auf das Innere geben will) , vieles was uns nicht gefällt, Kriege, Streit, Hunger, Not, schlimme Dinge die geschehen.
Ich bin recht froh darüber, dass diese 3 dunklen Tage im Außen nicht geschehen sind, denn es eröffnet uns die Möglichkeit diese Dunkelheit im Inneren zu erkennen, ohne durch das Äußere abgelenkt zu werden.
Das Äußere vermag nach wie vor so viele Menschen abzulenken, dort sollen die Dinge in Ordnung gebracht werden, dort müssen Vorkehrungen getroffen werden – angeblich.

Doch es geht um etwas völlig Anderes.
Die Heilung geschieht ganz woanders und kann nie ohne dich und das was du selbst bist und dir gibst geschehen.

„Die dunkle Nacht der Seele“ wurden bereits von vielen beschrieben.
Ich würde es – kurz zusammengefasst – als eine Begegnung mit dem Schatten , mit der Dunkelheit in dir beschreiben.
Das ist etwas, das gerade oft erlebt wird und doch viel zu wenig beachtet wird. Sollten wir nicht alle glücklich sein und Freude und Frieden nach außen hin präsentieren?
Mach Schluss mit diesem Irrsinn etwas sein zu wollen oder meinen zu müssen, das du gerade nicht bist. Wen willst du belügen und wozu?

Übrigens kann „Die dunkle Nacht der Seele“ immer wieder auch zu anderen Zeiten erlebt werden – Immer dann, wenn sich Dinge zeigen, die sich nun endlich verabschieden wollen und man diesen Schatten ins Gesicht blickt.
Vielleicht erlebst du gerade jetzt diese „Dunkle Nacht der Seele“, es wäre keineswegs ungewöhnlich, da eben so vieles gerade hochkommt.
Es kann sie wie ein Sterbeprozess anfühlen.
Lass es einfach zu und vertraue, dass dein Inneres schon weiß, was es tut!

Ich wünsche euch eine sehr schöne Weihnachtszeit!
Habt Mut und Vertrauen in euch selbst!
Erkennt die Liebe in euch selbst, auch das ist ganz nah!
Jeder erlöste Schatten gibt den Weg frei, euch ein bisschen mehr eurer eigenen Großartigkeit und Liebe zu erkennen!
Eure wahrhafte Liebe ist es, die euch erstrahlen lässt und diese Welt erhellt!
Und ja, momentan wird sie ständig heller, so viele Schatten werden gerade erlöst!

in Liebe
Eva-Maria Eleni

Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann bitte nur mit der folgenden Quellenangabe
(unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text):
Vielleicht können dir meine Bücher eine Inspiration sein
 Du kannst darin viel Seelennahrung, sowie Einiges über die Symbolik des Lebens
und allem was uns begegnet finden!
bestellen: