Tag-Archiv | Saturn

Shift update 2/4 – 3/4

Danke liebe Jada 🙂

KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

12419087_1679100795670926_1536533469742738338_o

Heute und morgen erwarten uns wieder ein eintreffen von G1/G2 (Minor) Einflüssen -negative Polarität aus einem koronalen Loch, die unser Erdmagnetfeld beeinflussen.

Die nächste zu erwartende Schwankung wird zwischen 11 und 13/4 sein , aufgrund einer rezidivierenden negativen Polarität CH HSSs ,isolierte aktive Ebenen nehmen wir ebenso am 23/4 wahr (Quelle NOAA).

Einflüsse die uns auf den kommenden Neumond 96h vorher einstimmen und 96h später die Energien des bevorstehenden Neumondes integrieren – Mathematik des Universums.

Ineinander greifende schnelle Abfolgen durch den rückläufigen strengen Einfluss des Saturn sind ebenso Thema in diesen Stunden.

Karmische Verbindungen zeigen sich und Einflüsse der letzen sechs Jahre insbesondere der letzten sechs Monate kommen an die Oberfläche.

Wir säubern unser tiefen Schichten weiter , die harte Arbeit unser Training lohnen sich – die einzige Möglichkeit sich weiter zu entwickeln.

Planet Saturn zwingt uns zur Härte mit uns selbst, sich unserer Verantwortung und unserer Heiligen Pflicht uns…

Ursprünglichen Post anzeigen 452 weitere Wörter

2016

Quelle: http://transinformation.net/2016-2/

Die Zahl 2016 ist etwas Besonderes und Heiliges, weil sie Teil einer Sequenz ist, die im ganzen Kosmos gefunden wird. Diese Sequenz besteht aus einer Reihe von „Doppelgängern“: 27, 54, 108, 216, 432, 864, usw.

Bei allen diesen Zahlen gilt, dass die Addition ihrer Ziffern gleich 9 ist:
2 + 7 = 5 + 4 = 1 + 0 + 8 = 9, usw.

Hier sind ein paar Beispiele, die zeigen, wo sich diese Zahlen überall finden lassen:

Saturn Polardurchmesser: 108.000 km
Saturn Umlaufzeit: 10800 Tage
Venus Orbitalabstand: 108 Mio. km
Erde Umlaufgeschwindigkeit: 108,000 km / h

Sonnen-Durchmesser etwa 108 mal der Durchmesser der Erde
Entfernung der Erde von der Sonne: 108 Sonnendurchmesser
Mond-Entfernung von der Erde: 108 Monddurchmesser

Monddurchmesser: 2.160 Meilen
Umfang des Erdmeridians: 21.600 nautische Meilen

Die 25.920 Jahre des Galaktischen Zyklus / Prozession der Tag- und Nachtgleiche: 432 x 60, wobei 60 die Basis unserer Zeitmessung ist
Lichtgeschwindigkeit: 432 x 432 Meilen pro Sekunde
Geschwindigkeit des Sonnensystems innerhalb der Galaxie: 43.200 Meilen pro Stunde
Umlaufzeit Jupiter: 4320 Tage
Mars-Durchmesser: 4.320 Meilen

Sonnendurchmesser: 864.000 Meilen
Jupiter-Durchmesser: 86.400 Meilen
Erd-Tag: 86.400 Sekunden

Viele dieser Zahlen stammen von secretsinplainsight.com

Die alten Veden waren sich dessen bewusst, weswegen jetzt noch Mantras oft 108 Mal oder ein Vielfaches dieser Zahl gesungen werden.

Und natürlich sind die 432Hz der Bezugspunkt für die Frequenz heiligen Heilungsmusik. Um die gleiche Note auf höheren und niedrigeren Oktaven zu finden, könnt ihr die Frequenz mit 2 multiplizieren oder durch 2 dividieren, somit sind alle Zahlen der Folge Teil der 432Hz Tonleiter.

Es gibt viele andere Beispiele. Dieser ist vor allem sinnvoll:

864

Image: Secrets in Plain Sight

Ich will hinzufügen, dass (siehe oben) der Durchmesser des Jupiter 86.400 Meilen beträgt. Dies ist bedeutsam, da die Energie aus dem Galaktischen Zentrum auf unsere Erde durch Sirius, unsere Sonne und Jupiter (Das Ganymede-Portal).

Ein Glückliches 2016! Möge es das Jahr des Kompressions-Durchbruchs und der Befreiung sein!

geschrieben von Untwine auf Recreating Balance

Quelle: http://transinformation.net/2016-2/

Einer der WUNDERBARSTEN MOMENTE in diesem JAHR,

von Jada Alesandra Seidl (über Facebook)

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1638861376385816&set=a.1612151412390146.1073741828.100007859080661&type=3&theater

 

Einer der WUNDERBARSTEN MOMENTE in diesem JAHR, tiefe Verschiebung in deinem Bewusstsein finden HEUTE statt. Das Ergebnis der göttlichen Mathematik wird für viele das Leben verändern.
Du erfährst Intuitive Öffnung, auch in deine Zeiten auf diesem Planeten und die Auflösung von NEGATIVEN MUSTERN.

DAS BEWUSSTSEIN TRANSZENDIERT IN DIE ZEITLOSIGKEIT
16 ist die Zahl des LICHTSCHWERTES der INTUITION und das BEWUSSTSEIN das plötzlich kommt trägt die WAHRHEIT mit.
Das bedeutet nicht das du sofort in die neue Realität verlagert wirst, aber das Potential des Radikalen WIEDERERWACHENS ist da. Der unwiderrufliche Anruf deiner SEELE wurde aktiviert.
Es gibt keine Weg zurück auf die alten Wege.
Die Wahrheit wird nicht mehr versteckt.
Warum passiert das alles??
Ein überaus bemerkenswert enormes T- Quadrat wird heute für die nächsten Wochen und Monate zwischen sechs Planeten ausgelöst. Pluto schließt sich mit einem transformativen Trigon an – insgesamt sieben Planeten!!!!
16 summiert sich auf die Stammzahl 7 und 7 bedeutet plötzliche Veränderungen Entdeckungen Intuitive Downloads.
Sieben ist die Überbrückung des GÖTTLICHEN mit dem WELTLICHEN – HIMMEL und ERDE – ZEITLOSIGKEIT IM TAKT
Neptun Quadrat Saturn schafft eine intensive Wiedererwachung von JETZT bis 2016 und schaffen große Verschiebungen im Verständnis des Miteinander.
Neptun ist Mitgefühl, überbrückt Herzen und Grenzen.
Saturn garantiert uns auf unsere spirituellen Lehren zu achten.
Das T- Quadrat besteht aus Saturn in Schütze Quadratur zu Neptun in Fisch entgegen Mars/Jupiter in Jungfrau. Auch VENUS trittin die Mars Jupiter Konjunktion in Jungfrau diesen Monat – DREIFACHES GLÜCK Mond löst heute noch aus.

Die GÖTTLICHE MATRIX AKTIVIERUNG im BEWUSSTSEIN

J.A.

Interview Cobra & Rob vom 23. September 2015

Sehr Informativ, vielen Dank dafür 🙂

* NEBADONIA *

Yoda-3Dieses Interview führte Rob Potter (wie immer monatlich) mit Cobra. Zusammengefasst und übersetzt von Antares

Rob – Es ist immer eine Ehre und ein Vergnügen mit Cobra, meinem Freund und Abgesandten des Lichts, zu sein. Erneut werden wir wie gewohnt viele Dinge ansprechen, die in der Welt aktuell geschehen. Die Dinge eskalieren, wie ich vorausgesagt habe. Sie werden noch wilder, während der Desinformationsprogramme der Regierungen und heute ist mehr denn je Unterscheidung erforderlich. Ich schätze immer Cobras objektives, sehr ruhiges Verhalten und die nachhaltigen Informationen, die er gibt. Ich begrüsse dich, Cobra.

COBRA– Vielen Dank für deine Einladung. Die Interviews mit dir sind mir ein Vergnügen.

Rob – Ich hoffe, dass alles gut für dich läuft, egal wo immer in der Welt du gerade bist. Zuerst möchte ich über Desinformationen sprechen. Du wurdest dieser Woche etwas von der Agartha-Website angegriffen. Viele Leute fragten mich dazu und ich las den…

Ursprünglichen Post anzeigen 228 weitere Wörter

Die Mondfinsternis am 28. September 2015 – Nachtrag von Osira

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/09/die-mondfinsternis-am-28-september-2015.html

Der viel beschwörte sogenannte letzte Blutmond nähert sich, wobei in diesen Begriff viel zu viel hinein interpretiert wird. Er ist eine Mondeklipse wie andere auch, wobei sie natürlich jede auf ihre Art speziell sind.

Vor und während einer Finsternis steigen die Energien merklich an. Sie wirken kataklysmisch und uranisch, was bedeutet, daß sie ganz plötzlich etwas freisetzen können, was tief verborgen oder verschüttet war. Wenn also Voll- oder Neumond auf der Mondknotenachse stattfinden und somit eine Eklipse bilden, dann steht diese Energie auch in Korrelation mit der kollektiven Entwicklung. Und wenn sie uns persönlich berührt, auf einem Planeten oder einer Achse, dann kann sie auch bei uns persönlich viel anschieben, oder uns auf Mißstände aufmerksam machen.

Aber auch wenn keiner unserer Planeten aspektiert wird, sollte man trotzdem die Häuser beachten, in denen die Finsternis stattfindet, denn sie werden einer Generalreinigung unterzogen. Und da die Finsternis bei uns sichtbar ist, gilt das wohl auch für unser Land.

– Artikel ist nun vollständig – + wichtiger Nachtrag 26. 23h13
Es ist diesmal eine totale Mondeklipse, und sie ist nicht nur in DE sondern in ganz Mitteleuropa sichtbar, Afrika und westliches Asien, sowie Nord- und Südamerika. Meist sind diese Länder wo der Kernschatten verläuft, in irgendeiner Weise betroffen. Wer die Finsternis sehen möchte, muß hier jedoch früh aufstehen: 4h52 MESZ / 2h52 UT. Aber auch die Planetenlinien geben Auskunft, wo sich etwas besonders konzentriert. Hier ist die MoFi auf die Europakarte projiziert:

Europakarte MoFi 28.09.15 (click = größer)

und wir sehen, daß die Saturnlinie (braun) sich vertikal durch Deutschland zieht, bis hoch nach Dänemark und Norwegen, und bis runter durch Norditalien, Korsika, Sardinien und Tunesien. Dort auf der Saturnlinie kann überall Stau oder andere Probleme entstehen, und hier in DE entspricht das quasi dem Verlauf der Autobahn A7. Die größte Konzentration mit Flüchtlingen ist praktisch zwischen den schrägen Neptun- (blau) und Jupiterlinien (rosa), während Struktur-Zusammenbrüche auf der Kreuzung der Saturn- und Neptunlinie zu erwarten sind, also etwa der südwestdeutsche Raum nördlich der Grenze zu Schweiz und Österreich. In Island, Irland und Spanien, wo die grüne Venuslinie verläuft, scheint es sicher zu sein, während es entlang der roten Marslinie durch FR und GB zu Auseinandersetzungen kommen kann.

Dann hab ich noch eine Weltkarte vorbereitet, denn die eigentliche MoFi-Linie (Sonne- Mond) verläuft ganz woanders: im Grenzgebiet Alaska/ Canada, durch Brasilien, durch den Ural, Irak, Saudi-Arabien und Jemen, und im Osten verläuft sie entlang Wladiwostok, Osaka, Papua, Australien. Auch sollte man sich besser nicht auf den roten Marslinien aufhalten. Von einer Auswirkung haben wir schon gehört: das Unglück in Mekka S.-A.

Weltkarte MoFi 28.09.15 (click = größer)

Doch schauen wir, was sich hier bei uns abspielt. Ein russischer Analyst hat herausgefun- den, daß die ‚Refugee-Welcome‘ Einladungen nach Deutschland über Twitter haupt- sächlich aus GB und USA abgesendet wurden. Was soll uns das wohl sagen?
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/wer-lockt-auf-twitter-fluechtlinge-nach-deutschland-.html

Dann der Hammer schlechthin: die Bundeswehr wurde angewiesen, teilweise die Kaser- nen für Flüchtlinge zu räumen, die Soldaten schlafen nun in Zelten. Wie kann die Regie- rung nur so ein Sicherheitsrisiko eingehen? Sollte es zu einer ja scheinbar geplanten Bewaffnung der IS-Schläfer kommen, könnten sie mühelos aus den sicheren Kasernen unsere Soldaten im Zelt wegpusten. °!° Und wie kann der zuständige Kommandant dem zustimmen? Weil Uschi es befohlen hat? Das ist schon wieder ein Hochverrat! Es ist unfaßbar, und ich hoffe, die Bundeswehr hat einen Plan B:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/politik-hat-komplett-den-verstand-verloren-deutschland-uebergibt-kasernen-und-fliegerhorste-an-flu.html

Die nächste A-Karte ging an die Polizei, denn zum einen sind sie unterbesetzt und dem ganzen Ansturm nicht gewachsen, und sie wurden angewiesen, bei Delikten von Flücht- lingen nicht einzugreifen – man kann sich nur noch an den Kopf fassen, sie werden von der Politik total allein gelassen. Im Herbst Equinox hatte ich es auch schon gesehen, daß manipulativer Druck auf die Ordnungskräfte ausgeübt wird (Merkur H8 Qu. Pluto), und konnte es selbst kaum glauben. Aber es scheint entsprechenden Befehl zu geben – man nimmt den Menschen hier also bewußt den Schutz!
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/polizei-am-limit-aufgerieben-zwischen-linksextremen-und-der-fluechtlingskrise.html

Die Politikerin Aydan Özoguz drückt das Geschehen mit einer Arroganz aus, die schon schwer auszuhalten ist: es seien die Deutschen, die sich integrieren müßten, kündigt sie an, daß wir bald in einer Zeit leben werden, in der „das Zusammenleben täglich neu ausgehandelt werden müsse.“ Und, wer hat ihr denn eine neue Heimat gegeben?
https://buergerstimme.com/Design2/2015/09/aydan-oezoguz-prophezeit-deutschland-das-totale-chaos/

Dann diese schwachsinnige Provokation, die Luftwaffe voll beladen über Estland fliegen zu lassen, und Sahra Wagenknecht ist neben Willy Wimmer die Einzige, die sich aufregt:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/24/wagenknecht-zu-kampf-jets-ueber-baltikum-das-sind-brandgefaehrliche-kriegsspiele/

Der nächste Hochverrat – es sind viele heute – das BVerfG entscheidet mal so eben, daß die BW auch im Ausland eingesetzt werden kann, ohne den Bundestag zu fragen! Das ist eindeutig gegen das Grundgesetz, aber die machen scheinbar schon alle was sie wollen, und immer über das Volk hinweg:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/24/verfassungsgericht-bundeswehr-einsatz-im-ausland-ohne-bundestag-zulaessig/

Als ob dieser Haufen von Gesetzübertretungen noch kirchlichen Segen braucht, hier kommt er schon: der Marx – Erzbischof oder so – sagte allen Ernstes das hier: Wie in den Krisengebieten der Welt Vertreibung verhindert und Frieden gefördert werden könne – «darauf habe ich keine Antwort», sagte Marx. Ach nein? Wie wäre es damit, keine Kriege mehr zu führen? Jesus hilf!
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/24/deutsche-bischoefe-gegen-obergrenze-bei-aufnahme-von-fluechtlingen/

Dann habe ich einen super guten Artikel gefunden, von einem Rudolf-Steiner-Kenner. Er beleuchtet das jetzige Geschehen aus Sicht der geistigen Entwicklungsgeschichte der Menschheit, und kommt zu dem Schluß, daß die Verbindung zwischen Deutschland und Russland aus bestimmten Gründen erfolgen MUSS, als notwendige Voraus- setzung, daß sich die ganze Menschheit weiterentwickeln kann. Ich glaube, das möchten unsere beiden Völker auch! Es geht dabei um die Weitergabe des geistigen Vermächtnisses der Deutschen (gemeint ist der ganze deutsch-sprachige Raum) an die Russen, die dann die 6. nach-atlantische Kulturepoche anführen werden. Geschieht das nicht, war’s das mit der Menschheit. Und daran wird endlich klar, WARUM die ‚Eliten‘ so darauf erpicht sind, das zu verhindern.
https://buergerstimme.com/Design2/2015/08/der-voelkermord-an-den-deutschen/

2. Teil  26.09.  4h18

Die Mondfinsternis findet im Luft- und Feuerelement statt, und sie betrifft damit unsere geistige Beweglichkeit, und wenn nötig, auch spirituelle Erneuerung. Sie ist zudem die letzte Eklipse während des Aufenthalts der Mondknotenachse in den Zeichen Waage und Widder. Das ist insofern bedeutsam, weil es mit diesen Zeichen um Krieg oder Frieden geht – und diese Entscheidung hängt jetzt sozusagen in der Luft, ist aktuell präsent.

Deshalb sind die 3 Venus-Mars Konjunktionen dieses Jahr so wichtig, von denen die letzte noch aussteht. Und ich muß es so sagen: ob dieser Krieg stattfindet, hängt vom deutschen Volk ab. Wenn wir nicht endlich in Massen aufstehen und verlangen, daß Ramstein geräumt wird, dann wird sich unsere inkompetente wie illegale Regierung von der Nato in den Krieg mit Russland ziehen lassen. Und wie aus obigem Artikel hervorgeht, wäre das nicht ’nur‘ ein nochmaliger, verheerender Krieg für Deutschland, sondern das vorläufige Ende der vorgesehenen Entwicklung der Menschheit.

WIR HABEN EINE VERANTWORTUNG! Eine, die weit über uns hinausgeht. Denn wir sind die Träger der 5. nach-atlantischen Kultur-Epoche – was aber seit 100 Jahren andauernd versucht wird zu verhindern. Es ist das uns innewohnende Herzwissen, das wir weiterzugeben haben – das wir aber nicht darin finden, die halbe Welt bei uns aufzunehmen. Zuerst müssen wir unsere volle Souveränität zurück gewinnen, mit Mut und Liebe zur Wahrheit!

Denkt an den ‚Herrn der Ringe‘, es ist genau diese Herausforderung, der wir uns nun zu stellen haben. Es ist an der höchsten Zeit, daß wir uns auf unseren inneren König besinnen, auf daß ein neues, freies Deutschland entstehen kann.

GSP = Gruppenschicksalspunkt, SP = Spiegelpunkt, GZ = Galaktisches Zentrum

Mondfinsternis total 28.09.2015

Im Radix der Mondeklipse geht es um unsere Wahrnehmung (Jung- frau-AC), und sie richtet sich auf unsere Grenzen, unsere Sicherheit, und unser Selbstverständnis (Merkur H1 in 2). Diese unsere Grenzen zu sehen, zu spüren und vernünftig einzuschätzen, haben wir irgendwie verloren (Venus H2 in 12). Dieses Defizit wird sich als eklatante Fehl- einschätzung erweisen, denn die großzügige Aufnahmebereitschaft wird an brutale Grenzen stoßen (Venus Qu. Saturn am 11.10.). Gleich danach, vom 12.-21.10. können sich verheerende Zustände auf den Straßen abspielen (Saturn in 3 auf 2° Schütze = GSP Mars-Pluto). Dann wird es darauf ankommen, wie mutig wir sind, und das einst ‚zerbrochene Schwert‘ neu schmieden – wenn noch Zeit dafür ist. Denn es kann durchaus sein, daß wir uns ganz real selbst verteidigen müssen, was zuerst durch das entstehende Chaos schwierig sein wird. Und Saturn hat wahrlich ein schweres Gepäck: die Vernichtung des Lebens (Pluto in 5). Eine ganz perfide Rolle nehmen dabei die Medien ein, denn wir werden wahrscheinlich nicht genügend aufgeklärt, was wirklich vor sich geht (Skorpion eingeschlossen in 3). Wir können nur hoffen, daß das Internet weiter funktioniert.

Durch diese Vorgänge wird uns aber die Wahrheit klar (Sonne H12 in 2), so dürfte es hoffentlich allen instinktiv deutlich werden, daß es nun um körperliche Sicherheit geht. Das Ausland wird sich wohl raushalten oder kann nichts machen (Venus H9 in 12) und dann wissen wir wie es den Menschen im Donbass ergangen ist. Auch hier wird deutlich, daß die Ordnungskräfte wie Polizei und Militär sich raushalten sollen (Mars H8 in 12), und es steht die Frage an, wann beide ihre Befehlsstruktur verlassen und sich auf Volkes Seite stellen. Dies könnte einige Zeit dauern, so entsteht der Wille zur Bereinigung (Mars Opp. Neptun am 07.10., wirkt ab 05.), doch nach außen sichtbar wird das erst später.

Die Verräter befinden sich im eigenen Land (Pholus-Ixion in 4), hinzu kommen die eingeschleusten Kämpfer (Pallas Konj. Pholus + Ixion). Dieser unglaubliche Verrat ist nicht nur gegen uns gerichtet, sondern er verletzt definitiv die Kosmischen Gesetze und die Liebe des Schöpfers (alle 3 Konj. Quaoar + GZ). Das Volk fühlt sich ausgeliefert (Mond in 8), viele Menschen werden sich ‚verabschieden‘ (Mars H8 in 12), und wir werden mühsam unser inneres Feuer zusammensuchen (Mond Konj. Vesta), was aber notwendig ist. Insgesamt entsteht ein Bild des Schmerzes im Bewußtsein, aber auch für andere (Chiron in 7).

Es ist dringend nötig, daß wir für unseren ausreichenden Schutz sorgen (Ceres im SP zum IC) und uns gegenseitig helfen. Verlasst euch ganz auf eure Wahrnehmung (Neptun in 6), denn sie wird uns die Wahrheit sagen. Weiter ist es erforderlich, sich überhaupt nicht mehr anzupassen (Wassermann in 6), denn diese Situation braucht im Grunde ein blitzschnelles Umdenken, und eine geistige Befreiung von bisherigen Regeln und falscher Zurückhaltung (Uranus in 8). Wenn also jemand daherkommt und sagt ‚bei uns ist kein Generalstreik erlaubt‘, so wäre das unter den gegebenen Umständen natürlich irrelevant. Wir werden wahrscheinlich durch die Lage gezwungen, ganz schnell kreativ zu werden, und das in allen Bereichen.

Der Angriff wurde im Ausland heimlich geplant (Mars H9 in 12) und der Geheimdienst kann nicht so blöd sein, das nicht zu wissen (Sonne H12 verdunkelt den Mond). Es ist also – mal wieder – Hochverrat auf ganzer Linie. Wenn das alles so eintreffen sollte, dann müßte auch dem letzten Deutschen klar sein, was hier gespielt wird. Es ist meines Wissens noch nie vorgekommen, daß ein Volk derart von seiner Regierung verraten und ans Messer geliefert wurde.

Die Dunklen holen zum letzten großen Schlag aus, um hier gleichzeitig Angst, Schrecken und Chaos zu verbreiten, und zwar um uns dadurch aus unserem Herzen zu vertreiben. Dies ist ihr Plan, um die Herzkraft zu zerstören. Was ihnen natürlich nicht gelingen wird. Vielleicht bei einigen Unbewußten, schlimm genug – aber uns darf es nicht passieren. Im Gegenteil soll unsere Herzkraftliebe jetzt weithin wie Leuchtfeuer strahlen, sichtbar für alle Gestrandeten. Seid standhaft und beschützt!

Die Signalfeuer aus ‚Herr der Ringe‘

Nachtrag 26.09.  23h13

Etwas Wesentliches möchte ich hinzufügen: die Mondeklipse ist in Konjunktion mit Lilith. Sie führt uns durch diesen Prozeß, und er ist eine Initiation. Es bedeutet, daß wir total mit unserem Mangel konfrontiert werden, wie zB sich nicht genügend abgrenzen können, unser Revier jemand anderem überlassen (den Zustand haben wir bereits seit Kriegsende), nicht für die Souveränität gesorgt zu haben, uns nicht vernünftig verteidigen zu können, der Regierung zuviel vertraut zu haben. Es ist ein dickes Revierproblem, das Deutschland hat, und wir sind viel zu gutgläubig gewesen.

Die Herausforderung ist nun, was passieren kann, wenn wir unsere Grenzen nicht genügend schützen (MoFi + Lilith in 2), dazu noch nicht mal im eigenen Land etwas zu sagen haben, und es sieht so aus, als ob wir das bitter neu lernen müssen.

Diese Initiation durch Lilith möchte uns wieder an unsere tief verborgene Kraft heran führen. Dazu werden wir durch die Geschehnisse zutiefst aufgerüttelt, und was zu tun ist, ist daß wir unsere ursprüngliche Kraft wieder annehmen. Damit das geschehen kann, wird es jedoch nötig sein, daß wir Dinge und Gewohnheiten ablegen, die uns nicht weiterhelfen – wie Gleichgültigkeit, Gutgläubigkeit, Alles-mit-sich-machen-lassen, falsches Schuldgefühl.

Die Göttin hat viele Namen, und es ist der Inanna-Aspekt, der hier zum Tragen kommt. Wer die Geschichte von Inanna noch nicht kennt, kann sie hier nachlesen:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2011/11/inannas-abstieg-in-die-unterwelt.html

Inanna’s Abstieg in die Unterwelt ist ein passendes Bild für den kommenden Prozeß. Er erfordert, alles abzulegen und zurückzulassen, was uns nicht mehr dienlich ist. Und dort unten können wir, in Echtheit und wahrer Demut unserem Schatten gegenübertreten – denn dieser Schatten, der vermeintliche Feind in uns, ist genau das, was uns fehlt. Wie Selbstbehauptung, Nationalgefühl, Selbstwert, gesundes kritisches Hinterfragen. Und erst wenn wir in diesem Schatten unser fehlendes Ich erkennen, das wir sogar schmerzlich vermißt haben, und wenn wir aus vollem Herzen Ja dazu sagen – dann können wir zurück an die Oberfläche, voll gestärkt und motiviert.

Es ist der Mut, Lilith zu umarmen, und Ihre Kraft und Stärke wieder anzunehmen – denn Sie ist genau das, was uns fehlt zu unserem Glück. Ihre Anwesenheit auf dem Nordknoten zeigt die Initiation an, und durch die totale Mondfinsternis kommt Sie mit voller Kraft zurück – nach Jahrtausende langer Abwesenheit.

So erscheint es jetzt Notwendig, da hindurch zu gehen, als Prozeß des Sich-Wiederfindens, persönlich wie kollektiv, eine kataklysmische Befreiung vom alten System, um die nötige Kraft für den Aufbau der Neuen Welt zu haben.

Parallel wird wahrscheinlich auch das Finanzsystem zusammenbrechen, auch eine Variante der Mondeklipse in 2. Es wäre sowieso nicht mehr zu halten gewesen, nur noch gestützt von Lügen und dem Vertrauen der Bürger in die Währung. Gut möglich, daß uns das auch wieder angelastet wird, aber damit lenken die Verursacher nur von sich selber ab. Schon ein riesiger Aufwand, den die Kabale da betreibt, nur um nicht für ihre Verbrechen einst hen zu müssen. Aber auch für sie wird es den Tag der Wahrheit geben.

PS. All dies muß nicht unbedingt zur Mondeklipse passieren, doch sie gibt diese Themen vor für die kommenden Monate. Sie ist 1/2 Jahr gültig bis zur nächsten am 23.03.16.

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/09/die-mondfinsternis-am-28-september-2015.html

Vollmond im September 2015 – der Macho-Schatten

Interessant….bitte lesen!!!

Himmlische Gezeiten

Der kommende Vollmond am 28. September 2015 um 4h50 auf 4°40 Widder ist ein Supermond mit totaler Mondfinsternis, ein Super-Blutmond, der in Westeuropa und dem Osten Nordamerikas zu sehen sein wird. Der Mond ist dabei ganz nah bei der Erde und dadurch automatisch in Opposition zur Lilith. Außerdem ist es ein Südknoten-Vollmond. Das heißt, der Mond steht an der Ekliptik, bereit von der nördlichen in die südliche Deklination zu gehen.

Ursprünglichen Post anzeigen 4.714 weitere Wörter

Cosmic Update 9/9

Ich vertraue 🙂 AN`ANASHA

KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Tag 63 in der Volatilität der Erde im 90 Tage Zeitfenster

9 Tag im Universum

26/8 Universum Datum

Mond Sextil Merkur

9/9 VERTRAUENSSCHUB CODE

8/8/8 Triple 8 Code aktiviert Universum’s Monat/Jahr/Datum

Der Vertauen’s Code 9/9 verdreifacht deine persönliche Lebenszahl, gemeinsam mit der Triple 8 Aktivierung spornt dich der Kosmos an zu handeln.

Wir stehen kurz vor der ersten Finsternis am Sonntag den 13/9 – zwei Finsternisse innerhalb von zwei Wochen im September 1. Sonnen, 2. Mond – enorm Leistungsstarke Verschiebungen sind im Gange.

Diese Tiefgreifenden weltweiten Wandlungen eröffnen Portale der Transformation die tiefer sein dürften als alles was wir bisher kannten. Bei vielen geschieht es bereits, die Verschiebungen auf körperlicher Ebene lassen dich mit ungeahnter plötzlicher Müdigkeit auseinandersetzen. Einfach – wenn möglich- dem nachgeben.

Zum einen aktiviert sich ein herrlicher Doppel Code der 8 (2015) und September ist ein 17/8 Monat und ist den ganzen September über präsent.  Zum anderen…

Ursprünglichen Post anzeigen 129 weitere Wörter

Die Sonnenfinsternis am 13. September 2015

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/09/die-sonnenfinsternis-am-13-september.html

Die Ereignisse bahnen sich jetzt ihren Weg, im Wirrwarr von Vorstellungen, Erwartungen, Ängsten, Meinungen, Propaganda und Prophezeiungen. Der kollektive Geist formt die zukünftige Zeitlinie – was aber, wenn das Kollektiv geradezu überschwemmt wird von Teilen anderer Kollektive?

Auch wenn wir es nicht mehr hören können, weil jede Nachrichtensendung kein anderes Thema kennt, aber die Flüchtlingsfrage zwingt uns zur Auseinandersetzung damit. Denn wir sehen jetzt die Folgen der Problemausblendung leibhaftig vor uns: tausende von Flüchtlingen, die Soforthilfe brauchen. Die Medien tönen einstimmig im Chor, daß wir doch jetzt unser großes Herz und unsere Türen aufmachen sollen. Aber alle vermeiden, die Ursachen dieser Menschenflut anzusprechen: die Kriege die die Nato in den letzten 20 Jahren führte, und die Waffenlieferungen Europas an Länder, die nicht so freundlich mit ihren Nachbarn umgehen.

Unwillkürlich steigen Bilder auf aus längst vergangener Zeit, als die großen Völkerwanderungen stattfanden, sich Kulturen mischten, Grenzen verschoben und Neues hervorbrachten. Nur geht es jetzt nicht mehr um die Ausweitung von Lebensraum, sondern um unser aller Überleben.

Die Etablierung der Kulturen während und nach den Völkerwanderungen gingen nicht ohne teils kriegerische Auseinandersetzungen vonstatten. Das genau dies von einigen Think Tanks jenseits des Atlantiks für die Neuzeit beabsichtigt und bewußt gesteuert wird, hat uns der Typ von STRATFOR ja in seinem Video ausgiebig erklärt. Das Video ist übrigens aus ‚Urheberechtsgründen‘ nicht mehr bei Youtube abrufbar. Darin wird die Absicht geäußert, Europa gegen Russland in den Krieg zu schicken, um beide zu schwächen, um dann wie üblich für die Eroberer, die Tortenstücke vom großen Kontinent abzusahnen – so wie es derzeit mit Griechenland passiert. Nun, weder die Russen noch die Europäer wollen diesen Krieg, doch die meisten Regierungen Europas nicken die US-Wünsche, oder soll ich lieber sagen die Wahnvorstellungen ab.

Im Video wurde aber auch sinngemäß gesagt: „Alles hängt von Deutschland ab. Wir wissen nicht, was die Deutschen tun werden.“ Damit bezieht er sich offensichtlich auf unsere ungeklärte Rechtslage, die aber den meisten hier im Schlummerland gar nicht bekannt ist. Die deutsche Eigenart, viel zu gutmütig alles zu glauben, was die Regierung sagt, glaubt daß wir souverän sind seit der Wiedervereinigung 1990. Aber das stimmt nicht, denn im G10-Gesetz wurden geheime Nebenabreden zur weiteren Besatzung festgelegt. Doch das ist ein großes Thema für sich. Es ist aber der Grund, warum wir nicht souverän handeln können – ES SEI DENN, das Volk würde eine Nationalversammlung einberufen – das darf nur das Volk, nicht die ‚Regierung‘ – und sich eine neue Verfassung geben. Außerdem müßten dann Friedensverträge ausgehandelt werden.

Zumindest zeigen sich nun die Folgen, was geschieht, wenn das Herz Europas schwach gestellt ist: es schwächt nämlich ganz Europa in seiner Handlungsfähigkeit. Deutschland ist ‚Schneewittchen‘, das komatös versunkene Germania, welches durch den scheinbar ewigen Schuld-Apfel vergiftet wurde, mit ruhendem Völkerrecht und ohne Verfassung. Die Flüchtlinge sind jetzt das i-Tüpfelchen obendrauf, das Chaos ist vollkommen. Der Himmel weiß, wie wir da wieder raus kommen.

Freie Meinungsäußerung ist offenbar nicht mehr erwünscht. Doch jetzt mischen sich sogar Politiker ein: die SPD versuchte ganz klar, den Kopp-Verlag einzuschüchtern, der wegen seiner aufklärenden Artikel und Bücher immer beliebter wird:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/angriff-auf-die-pressefreiheit-spd-versucht-kopp-verlag-einzuschuechtern.html
und hier die Stellungsnahme von Jochen Kopp:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/geben-wir-der-zensur-keine-chance.html

Einen besonders guten Artikel hat mal wieder Eva Herman abgeliefert, die sich als frühere ARD-Nachrichtensprecherin ja seit Jahren mit Medien-Mobbing auskennt:
https://www.compact-online.de/fluechtlings-chaos-ein-merkwuerdiger-plan/

Hier wird berichtet, daß Flüchtlinge bei ihrer Ankunft Smartphones geschenkt bekommen:
http://quer-denken.tv/index.php/1660-fluechtlinge-geschenkte-smartphones

Bei Fefe ist zu lesen, daß es jetzt einen Schwarzmarkt für syrische Pässe gibt, weil man dann bessere Chancen habe, in DE Asyl zu bekommen:
http://blog.fefe.de/?ts=ab1769b4

Ausnahmsweise Mainstream: die FAZ berichtet, daß das Innenministerium erwägt, das GG zu ändern – das geht gar nicht, im Grunde darf kein Politiker das GG anrühren, bis wir eine neue Verfassung haben!
http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlingskrise-de-maiziere-erwaegt-aenderung-des-grundgesetzes-13781887.html

Ein schwieriges Thema: Migration als Waffe. Tatsächlich müssen wir davon ausgehen, daß diese Flüchtlingswelle kein plötzliches Schicksal ist, sondern von langer Hand geplant war:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/udo-ulfkotte/geostrategische-hintergruende-migration-als-waffe-provozierte-fluechtlingsstroeme.html

Währenddessen hat die EU klammheimlich die Schiedsgerichte für CETA durchgewunken:
http://www.neopresse.com/wirtschaft/geheimabkommen-ceta-schiedsgerichte-durchgewunken/

Nicht neu, aber wichtig im Zusammenhang mit aktuellen Ereignissen, ein Artikel vom 24.02., der deutlich macht, daß GB und evtl andere Nato-Länder die IS mit Waffen beliefert haben:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/irakische-armee-schiesst-zwei-britische-flugzeuge-ab-an-bord-waffen-fuer-isis.html

Russland wird nun aktiver und stößt immer mehr Dollar-Devisen ab, ebenso wie China. Beide werden offensichtlich den Machtwechsel im Januar anschieben, mit ihrem Plan eine goldgedeckte Währung einzuführen.
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/wirtschaft-und-finanzen/michael-snyder/russland-nabelt-sich-per-gesetz-vom-us-dollar-ab.html

Im Gegensatz zu unseren Politikern sieht Putin sehr deutlich, was auf uns zukommt:
http://www.contra-magazin.com/2015/09/putin-europa-bezahlt-nun-fuer-seine-fehler/

Das alte System befindet sich nun in rapiden Verfallserscheinungen. Doch ist es typisch am Ende so einer Ära, daß nochmals verzweifelt versucht wird, das Ruder der Macht herum zu reißen. Dazu bedienen sich die Strippenzieher sehr gerne der Energien der Finsternisse. Aber sie haben bereits verloren… einerseits, und doch kommt es noch auf uns alle an.

Die Sonnenfinsternis am 13.09. ist partiell und sichtbar in Südafrika, Südindien und Antarktis.
Mehr über die Eklipsen:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2010/12/die-wirkweise-der-eklipsen.html

Sonneneklipse 13.09.2015

Es geht für uns um Beziehungen aller Art, um Diplomatie und Harmonie (Waage-AC), und diese sind sehr bedeutsam (Venus H1 in 10). Liebe kann wirken, gerade an den bisher festgefahrensten Stellen (Venus auf 15° Löwe), und dort können wir sie auch einsetzen, und zwar in Rich- tung Frieden. Das ist nun sehr wichtig, unseren Friedenswillen nach außen zu tragen, weithin sichtbar für alle! Denn andere greifen unsere Freiheit an (Mars H7 in 11), und damit sollten sie bei uns auf Granit stoßen (Mars Qu. Saturn am 26.09.). Auch wenn das Mitgefühl groß ist, das wir wahrnehmen (Neptun H6 in 5 Opp. Jupiter), das Problem liegt woanders. Denn es entstehen durch die Zuwanderungswelle viele Revierkonflikte, die ebenso großen Druck bei uns hervorrufen können (Pluto H2 Konj. IC). Einigen macht dies sogar Angst. Die meisten Migranten werden hier Sicherheit und Ruhe suchen, doch ist es auch möglich, daß einige unter ihnen eingeschleust wurden, um Anschläge zu verüben. Wir wissen es nicht genau, sollten aber wachsam bleiben. Eigentlich sollten wir uns gut abgrenzen (Saturn H4 in 2), aber genau das wird kaum möglich sein.

Diese Asylflut ist als Herausforderung für Deutschland zu sehen, und ich möchte fast sagen, eine nötige, denn es braucht schon eine ungewöhnliche Situation, um die Menschen hier aufzuwecken. Vor allem sehen wir uns vermehrt der Lage ausgesetzt, daß andere über unsere Grenzen gehen und sich unseres Reviers bemächtigen – also es kann auch ruhig ablaufen, das hängt eben auch von uns und den Migranten ab. Aber dieses Gefühl wird damit getriggert, und das meine ich, daß andere über unsere Grenzen gehen – was mit der US-Besatzung ein Dauerzustand geworden, und deshalb wohl kaum noch wahrnehmbar ist. Es wird damit die Frage aufgeworfen, wie groß der Druck werden muß, damit wir endlich den Mund aufmachen?

In erster Linie gilt es, gegen die Waffenverkäufe zu protestieren, sie sind die wichtigste Ursache, daß die Menschen aus den Kriegsländern fliehen. Es muß da ein grundsätzliches Umdenken stattfinden, denn es geht nicht an, sein Geld mit dem Töten anderer zu verdienen. Weiter stellt die Nato ein immer größeres Problem dar, weil sie nicht mehr das ursprüngliche Verteidigungsbündnis ist, sondern nur noch Angriffskriege führt. Die Nato hat keine Feinde mehr, seit das neue Russland die Cooperations-Strategie fährt, und sucht sich deshalb vermeintliche ‚Feinde‘, um ihrer eigenen Existenz willen. Vielleicht muß diesen Kriegern klar gemacht werden, daß andere, weit wichtigere Aufgaben anstehen. Aber das bedarf einer klaren und mutigen Führung in den EU-Staaten.

Aus all diesen Gründen erkennen wir schmerzhaft, wieviel Arbeit da noch ansteht (Chiron in 6 Opp. SoFi). Zudem haben wir unser inneres Feuer längst an andere abgegeben (Vesta Konj. DC), und auch das gilt es zurückzuholen. Von den Politikern mal abgesehen, die wahrscheinlich alle erpreßt werden, aber den größten Verrat begehen die Medien (Pholus- Ixion in 3, Jupiter H3 Opp. Neptun), indem sie ihre Propaganda so einsetzen, als ob es nur um unser Mitgefühl geht. Es kann auch sein, daß die Medien unter Eid gesetzt wurden (Jupiter H3 Konj. Orcus). Natürlich helfen wir gerne, aber es sind zu viele! Deutschland ist kein Einwanderungsland mit seinen 82 Mio. Einwohnern, wir sind schon dicht besiedelt.

Wenn wir nichts tun und alles über uns ergehen lassen, werden in den nächsten Mo-naten die Strukturen zusammenbrechen (Saturn Qu. Neptun im Nov.). Da ist nun angesagt, aus der bisherigen Gleichmut herauszukommen, uns zu zeigen und den Protest dorthin zu senden, wo die Aggression herkommt (Uranus H5 in 7). Die Eklipse selbst findet in 12 statt, da wird eine Wahrheit aus der Taufe gehoben, und zwar eine schmerzhafte (SoFi Opp. Chiron). Denn die Wahrheit kommt gleichzeitig mit den Migranten (Merkur H12 → mit SoFi nach 1, Merkur H9 in 1). Dann wird sich zeigen, was noch an Vorstellungen und Ängsten da ist (Merkur Qu. Pluto), oder auch an revolutionären Tendenzen (Pluto Qu. Uranus). Zur Erinnerung: die Französische Revolution fand auch erst nach einer Uranus-Pluto Spannung statt.

Eine Finsternis in 12 bringt etwas vor den Ursprung zurück. Es geht hier um das Volk, genauso wie ums Fühlen (Krebs in 10) und auch um unsere Freiheit (Löwe in 11). Es ist also vorbei mit unserer ruhigen Zurückgezogenheit (Steinbock in 4, Saturn in 2), denn die Freiheit entzieht sich und löst sich auf (Sonne H11 in 12) – und es ist ja die Sonne, die verdunkelt wird – also werden wir zur Quelle des Fühlens zurück gebracht (Mond H10 in 12), und das schließt das Fühlen unserer Nationalität mit ein. Und damit bekommt das Geschehen einen Sinn, denn das Gefühl für unsere Nation ist uns schon lange abhanden gekommen. Also werden wir wieder deutsch sein wollen, das Nationalgefühl wird stärker. Was die linken Qualitätsmedien dazu sagen werden, dürfte auch klar sein.

Die Sonneneklipse findet im Erdelement statt (20° Jungfrau), wo es um reale Sicherheiten geht, und wir erleben jetzt quasi, wie diese Sicherheiten sich auflösen (SoFi in 12). Das wird auch einher gehen mit teilweise finanziellen Umbrüchen (Pluto H2 Qu. Uranus), wie auch einer schleichenden, zunehmenden Auflösung des Geldwertes (Saturn in 2 zulaufend Qu. Neptun). Somit ist mit teils heftigen Kursschwankungen zu rechnen, und sich steigern- der Inflation. Ein kompletter Crash ist nicht auszuschließen, aber die Konkurswelle dauert bis weit ins nächste Jahr.

Alles zu tun, um den Frieden zu erhalten, hat nun oberste Priorität – im Kleinen wie im Großen. Das fängt beim Nachbarn an – Maschendrahtzaun-Stories – und hört bei Länder- konflikten auf. Hinzu kommt, daß die Medien in einem hohen Maße die religiösen Konflikte schüren, wenn auch meist subtil. Nur dürfen wir uns da nicht reinziehen lassen! So leben in Russland viele Ethnien und Religionen inzwischen recht einträchtig miteinander. Gut, dort ist mehr Platz – aber sie betrachten sich als Brüder, deshalb gibt es auch kaum Konflikte. Ebenso Jordanien, das weit über 1,5 Mio. Palästinenser als Dauergäste hat. Wir müssen sehen, wie sich die weitere Lage entwickelt. Sollten einige Migranten tatsächlich als poten- tielle Unruhestifter auftreten, gehören sie schnellstens abgeschoben – mal sehen, ob der Innenminister das durchzieht.

Für uns bedeutet diese Zeit, unsere Ängste aufzulösen, aber wachsam zu bleiben. Frieden mit anderen läßt sich nicht herstellen, indem wir uns alles gefallen lassen – sondern wir sollten deutlich machen, wer wir sind, was wir wollen und wo unsere Grenzen sind. Respekt von anderen stellt sich nur ein, wenn wir uns selbst respektieren. Das ist vielleicht ein schmerzhafter Prozeß – aber die unangenehme Alternative wäre, als Persönlichkeit und als Nation unterzugehen.

Das Ziel liegt hier eindeutig im Fühlen und Finden der Wahrheit (Mond H10 in 12), und auch, uns unseres Ursprungs als Sternen-Nation zu erinnern (MC Konj. Sirius). Der Weg geht erstmal zurück zur Quelle, und auch zu fühlen, wie Gemeinschaften miteinander leben sollen (Juno-Lilith am Nordknoten), am besten nach kosmischen Gesetzen (Varuna in 10). Doch von der Quelle aus sind alle Wege möglich! Die Zeit der großen Herausforderungen beginnt.

*

PS. Die ‚Königin der Nacht‚, von der Magda schreibt, ist hier die Lilith in 12. So geht es auch darum, uns die weibliche Kraft und Stärke wieder zu eigen zu machen.

 

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/09/die-sonnenfinsternis-am-13-september.html

Cosmic Update 2/9

KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Universal Datum 19/10/1

Universal Tag 2

Tag 56 im 90 Tage Zeitfenster der Volatilität der Erde

2/9 aktiviert Saturn im Skorpion

Mond im schönen Trigon zur Sonne und Jupiter

Heute ist es besonders wichtig in deiner Mitte zu bleiben, nicht zu polarisieren um in die eine oder andere Richtung zu rutschen. Genieße alles was dich glücklich macht , und du fühlst dich zu Hause angekommen.

Achte auf deine Mitmenschen, einige von Ihnen werden das volle Ausmaß der Konstellation und deren Energien abbekommen.

Hochsensible Wesen, fühlen sich wertlos- hoffnungslos, elend, angstlich mutlos und verhalten sich IRRATIONAL- äusserst tragisches Verhalten kann auftrete- SEi DU LICHTWESEN mit deinem WISSEN und KRAFT der STÜTZBALKEN für jene die Hilfe nötig haben.

BESONDERER WERT SOLLTE AUF SCHUTZ DEINES WESENS SELBST GEACHTET WERDEN – SPIRITUELLE ANGRIFFE, seltsame SCHMERZEN  werden auftreten. DU BESITZT BEREITS VERSCHIEDENE SCHLÜSSEL DER KOSMISCHEN FAMILIE ZUM SELBSTSCHUTZ, NUTZE DIESE

In diesen verrückt verdrehten Tagen…

Ursprünglichen Post anzeigen 434 weitere Wörter

Seltsame Dinge geschehen in unserem Sonnensystem

Quelle: http://transinformation.net/seltsame-dinge-geschehen-in-unserem-sonnensystem/

Im gestern veröffentlichten ersten Teil des Wilcock-Corey-Interviews wurde auf die grossen Veränderungen hingewiesen, die im gesamtem Sonnensystem stattfinden. Hier sind weitere Details dazu.

Wissenschaftlich Fakten, die von Astrophysikern festgestellt wurden

In den letzten Wochen wird auf vielen alternativen Internetseiten davon gesprochen, dass im Herbst dieses Jahres auf der Erde entscheidende und umwälzende Dinge geschehen werden – ’wie es die Menschen noch nie gesehen haben’. Viele Lichtarbeiter hoffen, dass dies dann endlich der Moment sein wird für das Eintreten des grossen Events, in der Form des grossen, multidimensionalen Energie-Impulses von der Galaktischen Zentralsonne, von dem Cobra seit längerem spricht, oder der Ankunft der Welle X nach Atkins, oder dem Eintritt in den Photonenring oder etwas ähnlichem. Es gibt wohl keine spirituelle Quelle, die nicht betont, dass wir in einer ganz entscheidenden Zeit leben, und dass die Erde und die Menschen in ganz naher Zukunft einen grossen Wandel durchlaufen werden, ein Wandel, der meist als ‚Aufstieg’ oder als Dimensionssprung in die 5. Dimension und darüber bezeichnet wird. Es besteht auch kein Zweifel daran, dass das Energieniveau auf der Erde am ansteigen ist – nicht so schnell wie nötig und wünschenswert nach den einen, oder in unvorstellbarer und immer weiter zunehmender Geschwindigkeit nach anderen Quellen – zum Beispiel ‚gemessen’ in den mehr als astronomische Höhen erreichenden Boviswerten.

Dass tatsächlich enorme globale und solare Veränderungen im Gange sind sehen mittlerweile auch schon viele Mainstream-Wissenschaftler ein. Speziell die Astrophysiker müssen auf Grund der von ihnen registrierten Messwerte anerkennen, dass vieles ’nicht mehr so ist, wie es früher einmal war’.

Pluto 1

Wir verlinken hier ein Video, das auf eine verblüffend grosse Zahl von extremen Veränderungen hinweist, die das ganze Sonnensystem betreffen, bis in die entferntesten Regionen. Das Video enthält wunderschöne Bilder von unserem Sonnensystem, mit Nahaufnahmen von allen Planeten. Es gibt uns wieder die Gelegenheit nähere Bekanntschaft zu machen mit den astronomischen Geschwistern unseres Planeten, die wir vielleicht noch zu Lebzeiten selbst besuchen können, jedenfalls wenn man bestimmten Quellen vertraut, die den definitiven Aufbruch in das Zeitalters der interplanetaren Reisen ankünden. Gemeint ist damit, dass bald das Besuchen von fernen Welten auch für die allgemeine Bevölkerung möglich sein wird und nicht beschränkt ist auf die wenigen Teilnehmer von geheimen Weltraumprogrammen (siehe unsere früheren Beiträge hier, hier, hier, etc.).

Leider werden die Bilder im geposteten Video etwas beeinträchtigt durch die (englischen) Texte, welche auf spezifische, physikalische Veränderungen des jeweiligen Planeten hinweisen. Die deutsche Übersetzung der Texte findet man unterhalb des Videofensters.

Wenn man die in den Erläuterungen angegebenen Vergleichszahlen genauer anschaut, dann muss auffallen, dass es meist um grössere Zeitspannen geht, in denen die Veränderungen festgestellt wurden. Das heisst dass der Wandel schon vor vielen Jahren begonnen hat – und auch nicht schon morgen abgeschlossen sein wird. Man darf sich bei dieser Gelegenheit auch bewusst machen, dass bei astronomischen Abläufen ganz andere Zeitmassstäbe eine Rolle spielen als jene, die wir in unseren kurzen Lebensspannen überblicken können. Diese Einsicht könnte auch unsere Ungeduld und Erwartungen etwas dämpfen, erhoffen doch viele von uns, dass die grossen Veränderungen innerhalb eines kurzen Augenaufschlags oder wenigstens von heute auf morgen geschehen mögen.

Diese Ungeduld, die unter vielen Lichtarbeitern zu verspüren ist kann man auch durchaus verstehen bei dem unsäglichen Leid und Unrecht, das tagtäglich auf diesem Planeten geschieht. Ein Blick auf das Grosse – zeitlich und räumlich – sollte uns aber auch daran erinnern, dass wir selbst unsterbliche Wesen mit unbeschränktem Potential sind, und diese schwierige Phase in der Entwicklung des Sonnensystems nur ein kurzes, wenn auch sehr wichtiges Intermezzo im Leben unseres Seelenselbstes und im Gesamtplan des Schöpfers darstellt.

Wissenschaftler haben entdeckt, dass unser Sonnensystem, die Sonne und das Leben in einer nie dagewesener Weise umgestaltet wird.

Sie berichten davon, dass sie Veränderungen im Weltraum gemessen haben, die man nie zuvor gesehen hat.

Studien zeigen, dass die Sonne und auch die Planeten in zunehmendem Tempo physikalischen Veränderungen ausgesetzt werden. Vor allem werden deren Atmosphären in zunehmendem Masse verändert.

Beginnen wir mit der Sonne. Die Sonne ist das Zentrum unseres Sonnensystems, und alles Leben, das auf der Erde existiert kam von der Sonne. Gäbe es die Sonne nicht, würden wir nicht am Leben sein. Das ist eine einfache wissenschaftliche Tatsache. Und deshalb werden alle Veränderungen, die auf der Sonne stattfinden sich letztlich auf jede lebende Person auswirken.

Wir wissen, dass sich das magnetische Feld der Sonne sich in den letzten 100 Jahren verändert hat. Dr. Mike Lockwood von den Rutherford Appleton National Laboratories in Kalifornien, der sich der Erforschung der Sonne widmet stellte in einem Bericht fest, dass das Gesamtmagnetfeld der Sonne seit 1901 um 230% stärker geworden ist.

(Immer häufiger wird auch von etablierten Wissenschaftlern anerkannt, dass die zunehmenden Sonnenaktivitäten mitverantwortlich für die Klimaveränderungen auf der Erde sind, wie man z.B. einem Artikel in der in dieser Hinsicht ‚unverdächtigen’ DIE WELT entnehmen kann; Anm. T.)  http://donnerunddoria.welt.de/2014/08/11/neue-studien-sonne-steckt-hinter-dem-klimawandel/

Mond: Auf dem Mond der Erde entsteht eine Atmosphäre. Es gibt auf dem Mond eine 6000 km tiefe Schicht von  Natrium , die es früher nicht gab.

Merkur: Es wurde (auf dem sonnennächsten Planeten) unerwartet Polareis entdeckt, zusammen mit einem innewohnenden, überraschend starken Magnetfeld.

Venus: 2500%iges Anwachsen der Helligkeit des Polarlichtes, und bedeutende globale Veränderungen in der Atmosphäre in weniger als 40 Jahren.

Mars: „Globale Erwärmung“; riesige Stürme, Verschwinden der polaren Eiskappen.

Jupiter: über 200%iges Anwachsen der Helligkeit der umgebenden Plasma-Wolken. Riesige Gürtel in der Atmosphäre des Riesenplanten haben ihre Farbe verändert. Die Strahlungen von Hitzequellen sind abgeflaut und wieder neu entbrannt und die Wolkendicken sind angewachsen und haben sich wieder aufgelöst, Felsbrocken aus dem All sind in den Gasriesen hinein gerast.

Saturn: Grosse Abnahme der Geschwindigkeiten bei den äquatorialen Jetstreams in ungefähr 30 Jahren, begleitet von überraschendem Anstieg der Röntgenstrahlung beim Äquator.

Uranus: Grosse Veränderungen in der Helligkeit, Zunahme der globalen Wolkenaktivität. Dieser Planet hatte eine sehr ruhige Atmosphäre.

Neptun: 40%-Zunahme der Helligkeit der Atmosphäre

Pluto 2

Pluto: Zunahme des Atmosphärendrucks um 300%, obwohl der Planet sich von der Sonne weg bewegt.

Erde: Beträchtliche und offensichtliche weltweite, Wetter- und geophysikalische Veränderungen. Die Achse der Erde hat sich verändert.
Extreme Wettersituationen. Dramatische Zunahme der Erdbebenhäufigkeit. Häufigere Vulkanausbrüche. Landrutsche.
Nach Dr. Dimitrov hat beim Vergleich der Jahre 1963 bis 1993 die Gesamtzahl der Naturkatastrophen (Hurrikane, Taifune, Schlammlawinen, Flutwellen) um 410% zugenommen. Von 1875 bis 1975 hat Vulkanaktivität auf der Erde um 500% zugenommen, und seit 1973 ist die Erdbebenhäufigkeit um 400% angewachsen.
Das Magnetfeld der Erde hat sich vermindert. Die Abnahme hat zwar schon vor 2000 Jahren begonnen, doch sind die Abnahmeraten vor 500 Jahren plötzlich viel grösser geworden. In den letzten 20 Jahren ist das Magnetfeld sehr unstet geworden (und nimmt weiter ab).

Das glühende Plasma an der Vorderkante unsers Sonnensystems ist kürzlich um 1000% angewachsen.

Wissenschaftler sind zum Schluss gekommen, dass wir uns in einen Bereich des Alls hinein bewegen, der anders ist und ein höheres Energieniveau aufweist.
Sie berichten von Veränderungen, die sie im Weltraum feststellen, die sie zuvor noch nie gesehen haben.

Alle diese planetaren Veränderungen geschehen auf allen Ebenen gleichzeitig (physikalisch, mental und spirituell).

Dieses Anwachsen der Energiestrahlung im Sonnensystem wird den Aufbau der Materie grundlegend ändern.

*******

Hier noch einige Links zu Artikeln, die der Autor des Videos als Grundlage seiner Zusammenstellung verwendet hat. Die des Englischen Unkundigen, aber an den astrophysikalischen Details Interessierten finden im Internet entsprechende Dokumente auch in deutscher Sprache.

‪http://news.berkeley.edu/2014/10/14/e…

‪http://www.nature.com/nature/journal/…

‪https://en.wikipedia.org/wiki/Michael…)

‪http://www.mpg.de/research/sun-activi…

‪http://link.springer.com/article/10.1…

‪http://www.awaken.cc/awaken/pagesE/li…

‪https://en.wikipedia.org/wiki/Mercury…

 

Quelle: http://transinformation.net/seltsame-dinge-geschehen-in-unserem-sonnensystem/