Tag-Archiv | Rente

So krank macht Arbeit

Quelle: BILD, 12.12.18

 

Ohja, heute habe ich es tatsächlich mal getan! Ich habe mir die BILD Zeitung gekauft!!! Eben wegen genau DIESER Schlagzeile!

Ich beobachte schon länger, dass es sehr vielen Menschen nicht wirklich gut geht. Sie sind mega gestresst…. und die meisten machen ihren Job nur, weil sie Geld brauchen, um die Lebenshaltungskosten zahlen zu können…. sie sind in Jobs gefangen, die sie nicht mögen, die ihrem wahren Wesenskern gar nicht entsprechen. Mobbing ist an der Tagesordnung… von Kollegen, aber auch von Chefs. Ängste kommen dazu, wenn es obendrein noch ein befristeter Arbeitsvertrag ist. Wie groß der Druck da ist, kann man sich vielleicht auch nur Ansatzweise ausmalen.

Besonders schwer trifft es dann noch die Alleinerziehenden 😦 Sie müssen den Spagat zwischen Alltag mit dem Nachwuchs und den Anforderungen des Jobs hinbekommen… Was, wenn das Kind krank ist? Oft wird das Kind dann trotz Schnupfen oder anderen Symptomen in die Kita gebracht, wo es dann ausharren muß, andere Kinder ansteckt und ebenso die Erzieher/innen…  und warum? Weil sie Angst haben, das sie den Vertrag nicht verlängert bekommen oder gekündigt werden. Aus solchen Gründen lassen sie sich auch schnell ausnutzen: Doppelschichten, Überstunden, Aufgaben, die gar nicht zum Arbeitsbereich gehören… die Liste ist sicher noch viiiiiiel länger…. Ende vom Lied? Überforderung, Ängste, Schlaflosigkeit, Burn Out, Herzprobleme, hoher Blutdruck, Migräne und vieles mehr… auch hier ist die Liste unendlich. Dazu kommt dann, inzwischen nicht nur in ländlichen Gebieten, der Ärztemangel…. von der Situation in den Pflegeberufen will ich jetzt hier gar nicht schreiben…. das ist denke ich, jedem klar, das wir hier längst einen unmöglichen Zustand haben 😦 Ganz ehrlich: IST ES DAS WIRKLICH WERT???

Da frage ich mich, wohin das noch führen soll in unserer Gesellschaft? Klar, ein bedingungsloses Grundeinkommen wäre natürlich genial, doch das sehe ich leider noch in weiter Ferne….

Kennst du das auch?

Nun, die jungen Leute haben oft keine Lust in die Fußstapfen der Eltern zu treten, das alte System zu leben…. da dieses ja auch gar nicht mehr richtig funktioniert… die Elterngeneration (die Babyboomer) kommen nun langsam aber sicher ins Rentenalter… und… müssen dann nach einem langen Arbeitsleben den Gürtel immens enger schnallen – zumal die private Altersvorsorge wie Riestern und auch Lebensversicherungen nicht das geben, was ursprünglich vereinbart war. Hier zahlen sogar viele noch drauf. Tolle Aussichten, oder? Also ich hätte da zu Beginn des Arbeitslebens auch keinen Bock drauf bei diesen Aussichten täglich hochmotiviert (m)einem Job nachzukommen. Wie geht es dir denn damit, egal wie alt oder jung du jetzt gerade bist???

 

Was also tun?

Kann man denn etwas tun, außer sich dem ewigen Hamsterrad hinzugeben und so seine Lebensqualität massiv herunter schrauben? (Ja, ich weiß, es gibt auch Menschen die gern ihren Beruf ausüben und diesen dann auch sehr gut bezahlt bekommen, nur ist das leider inzwischen wohl den wenigsten vorbehalten!)

Egal, wie alt du bist, in welcher Lebenssituation, welche Herkunft… das ist alles vollkommen egal, wenn DU einen richtig guten, seriösen und vor allem gut funktionierenden Plan B hast! Einen Plan B, der dir ermöglicht, deine Träume, Ziele und Visionen zu leben, einen Plan B, der dir ermöglicht dein Leben selbstbestimmt zu leben, in Gesundheit, vital, abgesichert für die Zukunft, frei das zu tun, was du von Herzen tun willst, ohne dir Gedanken machen zu müssen, wie du deine Rechnungen bezahlen kannst… einen Plan B, der dir ermöglicht mit gleichgesinnten Menschen zu wirken, zu schaffen und Gutes zu tun!

BITTE WAS?? Du sagst: Zu schön um wahr zu sein! Da ist sicher ein Haken…. sowas gibt es doch gar nicht! Das ist nicht legal, unseriös und und und… Ja, das kann ich verstehen, ich habe vor gar nicht langer Zeit auch noch so gedacht, nicht daran geglaubt…. und doch! Ja, es gibt diesen Plan B, der durchaus das Potential hat, ein Plan A zu sein/werden. 🙂 Ja, und ich kenne einige sogenannte Pläne, die dann doch nicht funktioniert haben…. ich habe da einige Erfahrungen gesammelt!

Ich möchte dich einladen, diesen Plan kennen zu lernen, Mut zu haben, JETZT etwas anders zu machen, als bisher, DAMIT sich auch wirklich etwas verändert in deinem Leben. Spüre doch mal rein, wie es sich in dir anfühlt, wenn du jetzt die Augen schließt, deinen tief vergrabenen Lebenstraum in dir aufspürst… und dir JETZT vorstellst, du lebst diesen Traum! Also, es ist dann gar kein Traum, sondern DEINE Realität!!!

Wie fühlt es sich an:

  • ohne Wecker ganz natürlich in deinem Rhythmus zur erwachen und den Tag nach deinen Vorstellungen zu beginnen?
  • zu Reisen wohin du willst?
  • deiner Berufung zu folgen und das zu tun was du wirklich willst und worauf du Lust hast?
  • wirklich frei von Zwängen, Abhängigkeiten zu sein?
  • fit und vital älter zu werden ohne finanzielle Einschränkungen?
  • wenn du auswandern/leben kannst wo du willst?

Hey, ich wette, das ist ein grandioses Gefühl! Also, was hast du zu verlieren, außer etwas Zeit für ein unverbindliches Gespräch mit mir? Ich lade dich ein, herauszufinden, ob es sich danach für dich richtig anfühlt, mit mir deinen Weg in deine sorgenfreie Zukunft zu ebnen… Du entscheidest! Doch das kannst du erst, wenn du die Information hast, wie du etwas ändern kannst. 🙂

Ich habe in meinem Terminkalender einige Termine frei gegeben. Es werden die letzten für dieses Jahr sein, denn ich möchte meine ganze Energie und Kraft jenen zur Verfügung stellen, die auch wirklich wollen 🙂 Also, bist du dabei um 2019 zur DEINEM Jahr zu machen? Dann klicke jetzt HIER und wähle einen Termin aus!

Ich freue mich auf dich!

Sabine 🙂

 

Rentner arbeiten nicht zum Spaß

Diesen Artikel fand ich im Jahr 2016 auf der 1. Seite der Braunschweiger Zeitung:
RENTNER ARBEITEN NICHT ZUM SPASS
Sieht so der Lebensabend aus, weil die Rente nicht reicht?
Leider ja, und es wird zunehmen 😦
Die Gerenration 50+ und auch die jüngeren steuern geradewegs darauf zu….
Wiegst du dich in trügerischer Sicherheit, das deine Rente reichen wird?
Ich zähle auch zu der Babyboomer-Generation – doch ich bin dabei, mich vom staatlichen Rentensystem unabhängig zu machen. Es gibt wunderbare Möglichkeiten und es ist im Grunde ist es ganz einfach!

Bitte lese auch dir zuliebe den Artikelaus der BRIGITTE WOMAN:, denn es geht auch um dich!

Wenn du danach aus aus der Falle Altersarmut heraus willst, lass uns darüber reden, wie ich dich dabei unterstützen kann!

Altersarmut: Warum das Geld später nicht reichen wird

 

Daher JETZT das Ruder selbst in die Hand nehmen! Lass uns darüber reden, wie ich dich dabei unterstützen kann!

Welchen Weg wählst du?

Liebe Leserin, lieber Leser meines Blogs,

ich habe heute eine ganz persönliche Frage an jeden, der sich hier angesprochen fühlt….

Welchen Weg wählst du?

Ja, es gibt so unendlich viele Wege, die wir einschlagen (Entscheidung treffen) können  jeden Tag aufs Neue! Das betrifft unser ganzes Leben, besser alle Bereiche unseres Lebens… Partnerschaft, Kinder, Eltern, Arbeit, Kollegen/Kolleginnen, Ernährung, Berufung, Vorsorge, Alterssicherung, wo kaufe ich was ein und und und… die Liste ist unendlich lang und in jedem Augenblick treffen wir neue Ent-Scheidungen. Nur oft sind diese so banal, dass wir sie gar nicht mehr bewusst wahr nehmen, oder?

Dazu kommt dann das, was von außen auf uns einströmt: Negative Nach-Richten, Meinungen anderer die sie uns häufig überstülpen möchten, Schlagzeilen, die Ängste beschwören wie – Altersarmut droht,  -alles wird teurer, – Krankenkassen zahlen immer weniger Leistungen, – Arbeitslosigkeit droht, – auch hier ist die Liste scheinbar unendlich lang…. Ihr wisst sicher was ich meine!

Dabei verlieren sich viele in eine – ich nenne es mal „Schockstarre„! Fühlen sich Hilflos, machen andere für das eigene Schicksal verantwortlich…. schimpfen auf die Politik (mitunter zu Recht!) und geben so eine Menge Lebensenergie da hinein und Lebensqualität somit auf! Der Fokus liegt dann immer auf dem, was man NICHT will! Blind dafür, was für Lösungen angeboten werden, welche neue Türen sich öffnen könnten, welche neuen Wege sich auftun. Lieber im Altbekannten „Mist“ sitzen bleiben, als die Veränderung zu suchen! Ja, das habe ich in den letzten Jahren so oft erlebt! Da bleiben Menschen lieber in unbequemen Lebensumständen und jammern weiter, anstatt die – wenn auch unbequeme – Komfortzone zu verlassen… denn das Alte kennt man ja! Das Neue KÖNNTE ja schlechter sein….. hmmmm, nun ja…. dann muß man jene eben dort auch lassen wo sie sein wollen…. Auch eine Lernaufgabe, die es zu meistern gilt, wenn man Lösungen parat hat und gerne helfen und unterstützen möchte…

Kannst DU dich hier bereits irgendwo oder irgendwie erkennen? Geht es dir auch so? Im Grunde weißt du: „Wenn ich jetzt nichts verändere, sieht es in einigen Jahren (Wochen, Monaten, Tagen) zappenduster aus“!

Ja, manchmal mußt DU vollkommen neue Wege in Betracht ziehen… auch wenn DU es dir nicht vorstellen kann zu Anfang, dass genau darin viele Chancen schlummern für DEIN Leben, welches wirklich Lebenswert ist! Ein Leben, in dem DU DIR DEINE Wünsche und Träume realisieren kannst, unabhängig vom System (z.B. Rente) bist und mit netten Menschen zusammen arbeitest, die wahre Werte wie Gemeinschaft, Zusammenhalt, Persönlichkeit und Hilfsbereitschaft leben!

Oder willst du weiterhin Zeit gegen Geld tauschen um am Ende des Arbeitslebens dann doch „aufstocken“müssen?

Kannst DU DIR vorstellen, dafür bezahlt zu werden, das DU im Grunde nur das tust, was du bisher in deinem Leben unzählige male bereits getan hast? Nämlich etwas großartiges weiter empfehlen! Frage DICH jetzt: Was habe ich bekommen, als ich meinen besten Freunden vom neuen Restaurant erzählte? Von dem super Kinofilm schwärmte oder ihnen ein gutes Buch ans Herz legte? Na??? Vielleicht ein Danke, doch das war es dann wohl auch, oder? Gut, das sind Dinge, die tun wir gerne… fallen uns leicht… wir wollen unseren liebsten Menschen das gleiche Erlebnis bieten, die gleicher Freude, die auch wir selbst empfunden haben! Ja, das ist schon toll!!

Ich spreche… ähh schreibe hier von einer Chance, die Menschen ermöglicht, die eigene Gesundheit in die eigene Hand zu nehmen und damit die eigene finanzielle Freiheit zu erlangen… doch das Sahnehäubchen ist: Wir (also DU und ICH – falls du das auch möchtest unterstütze ich DICH!) ermöglichen hier auch unseren liebsten Menschen genau das gleiche (oder das was sie für sich selbst wollen)!! Ich finde das GRANDIOS! Eine absolute Win/Win Situation!! Mein DIng war es schon immer, mit Menschen zu arbeiten, sie zu unterstützen, doch im „normalen“ Arbeitsleben oder in der Selbständigkeit mit Risiken war mir dies vorher nie so möglich! Heute gebe ich Menschen ihr Leben zurück, welches sie wirklich wollen und kann so mein Leben leben wie ich es wirklich will – Frei von Zwängen, Systemen, Druck! Wenn ich ans Meer fahren will, dann tue ich das und muß nicht erst lange Anträge stellen oder ewig planen 🙂

Ja, auch hier muß man etwas tun! Doch wie das ausschaut und was dahinter steckt, das kann ich dir gern in einem Gespräch genauer erklären. Also: Möchtest du dein Leben jetzt selbst in die Hand nehmen und deine Träume leben? Bist du bereit für Veränderung? Bereit neue Wege zu gehen?

Dann schreib mir eine Mail mit 2 -3 Terminvorschlägen und deine Rufnummer… Plane etwa 15 – 20 Minuten ein. Völlig unverbindlich! Es ist deine Ent-Scheidung, ob und wie du danach weiter lebst… Im schlimmsten Fall hatten wir ein nettes Gespräch 😉

Ich freue mich auf Post und nette Gespräche 🙂

Herzliche Grüße, eure Sabine

Der Rentenbescheid… und nun?

Traurig aber leider wahr!

Klickt bitte kurz auf diesen Link und seht euch das kurze Video an: Moma-Serie: Auf unserer Fahrt durch Deutschland haben wir in Brandenburg diese Rentnerin getroffen. Was es bedeutet, im Alter wenig Geld zu haben:

Und????

Wohin geht der (dein) Weg?

  • für Menschen, die bereits das Rentenalter erreicht haben
  • für Menschen, die jetzt zwischen 40 und 50 Jahre sind
  • für Menschen, die jetzt erst am Anfang ihres Berufslebens stehen

 

Vielerorts ist es bitterer Alltag: Menschen, die ihr Leben lang gearbeitet haben, müssen den Lebensabend am Rande (oder auch darunter) des Existenzminimums fristen 😦 Das Wort ALTERSARMUT ist allen längst ein geläufiger Begriff… und das was dahinter steht, trauriger Alltag von Menschen – Einzelschicksale?? Mitnichten! Leider….. Dabei hieß es doch vor einigen Jahren: DIE RENTEN SIND SICHER! Dann kam Riester und noch einige andere Dinge, die uns als arbeitende und eigenverantwortliche Menschen vorgeschlagen wurden…. Selbst lang bestehende Lebensversicherungen, die den Lebensabend mit absichern sollten, haben inzwischen extrem an Wert verloren.

 

Vor vielen Jahren, als es noch möglich war, das ein Verdiener eine Familie unterhalten und ernähren konnte, war ja soweit noch alles gut. Doch das ist längst Geschichte. Als dann der eine Lohn nicht mehr ausreichte um den Lebensstandart zu halten, ging mitunter die Frau – Mutter der Kinder – erst am Vormittag, später oftmals ganztags arbeiten, um die Löcher, die durch die steigenden Lebenshaltungskosten und die abwärtsgerichtete Einkommensspirale entstanden sind, zu stopfen… Sparen war da vielleicht noch möglich, doch heute leider wohl so nicht mehr! Dazu kommt, das sich der Arbeitsmarkt unaufhaltsam verändert! Wer heute auf ein Arbeitsleben von 40 Jahren Vollzeit zurück blicken kann, wird mit seiner Rente wohl kaum noch ein Auskommen haben…. Manche haben wohl sogar weniger als Hartz 4 Niveau! Außerdem gibt es immer mehr ALleinerziehende, die den Spagat zwischen Beruf, Job und Kindererziehung irgendwie meistern müssen

 

Der Arbeitsmarkt heute

ist geprägt von unendlichen Zeitverträgen, 450 € Jobs, Halbtagsstellen, voranschreitende Digitalisierung – die wohl innerhalb der nächsten 15 Jahre den Arbeitsmarkt wie wir ihn heute kennen, nochmals immens erschüttern wird. Warum? Weil dann eben viele Berufe wegfallen, überflüssig sind… und massiven Personalabbau erleben wir ja heute schon in vielen Büros, Verwaltungen, Banken, Versicherungen, in der Produktion und noch vieles mehr. Wer braucht denn heute noch einen Berater bei der Bank um ein Konto zu eröffnen, oder eine Kreditkarte zu bestellen? Geht alles ganz flott online, oder?

Ich bin mir sicher, das die Technik es in wenigen Jahren bereits ermöglicht, das unsere Autos ohne aktiven Fahrer uns sicher von A nach B bringen können. Was wird dann aus den Taxifahrern, Busfahrern, Brummifahrern? Auch andere Bereiche werden hiervon massiv betroffen sein….

Die Schere von arm und reich geht immer weiter auseinander

Dies ist längst kein Geheimnis mehr…. und wenn ich mir dann mal unsere heutigen Rentner anschaue… diejenigen, die das Wirtschaftswunder mit aufgebaut haben… und viele von ihnen heute im Alter verschämt im Müll nach Pfandflaschen suchen… die sich nicht trauen, ihre karge Rente aufzustocken, von trocken Brot leben, im Winter kaum heizen und Abends im dunkeln sitzen, dann macht mich das immens wütend und auch traurig! Dazu kommt der Pflegenotstand! Zuwenig Personal in einem meiner Meinung nach schlecht bezahlten Job!  Diese Liste lässt sich unendlich erweitern, das weiß wohl jeder…. 😦

Wenn ich richtig informiert bin, haben wir in D ca 15 Millionen Vollzeit Erwerbstätige…. die dafür sorgen sollen, das der Generationsvertrag erfüllt wird… Man muß KEIN Mathegenie sein, um zu erkennen, das dies längst nicht mehr möglich ist! Die Folge: Stetig wachsende Beiträge, die jeder Arbeitnehmer zu leisten hat… um dann am Ende – sprich im eigenen Rentenalter – selbst kaum was in der Tasche zu haben.

Dies betrifft vor allem die heutigen 40 – 50 jährigen. Doch was ist mit jenen, die in den nächsten Jahren auf den Arbeitsmarkt streben? Sie brauchen Sicherheit! Dafür, das sie ihren Lebensunterhalt verdienen, eine Familie gründen und ein sorgenfreies Leben führen können.

Dieses Thema geht uns also ALLE etwas an!

Was also tun?

Andere den Geldfluß!  Den was????

Wie soll das gehen???

Das ist im Grunde sehr einfach 🙂  Frage dich mal, ob dir in deinem Alltag jemand in Form von Geld danke sagt, wenn du deine Einkäufe tätigst? Anmerkung: Rabatte zählen hier nicht 😉 Also ICH habe das bisher so noch nicht erlebt! Du etwa?

Du bezahlst deine Waren an der Kasse und das Geld ist für dich weg… oder?

Was, wenn ich dir zeigen kann, wie du den Geldfluß nun änderst, um einen absoluten Mehrwert für dich und deine Familie, Freunde, Bekannte zu erreichen? Was wäre, wenn dir dieser geänderte Geldfluß ermöglicht, dein Leben so zu leben, wie du es dir in deinen Träumen vorstellst? Bist du bereit, dann mit mir über diese großartige Chance zu sprechen? Egal in welchem Alter du dich gerade befindest?

Du solltest dir jedoch im klaren darüber sein, dass du natürlich auch hier etwas zu tun hast 🙂

Nutze jetzt die Präventsionsmaßnahme, die ich dir hier von Herzen gern anbiete!  Termine für die kommende Woche findest du hier! Schreibe bitte in das Bemerkungsfeld während der Terminbuchung folgendes hinein: ICH will meine Zukunft selbst gestalten!

 

Wissen schadet nur dem, der es NICHT hat … und… entgangenen Nutzen kann niemand messen… lass dir also diese Chance nicht entgehen 🙂

 

Herzliche Grüße

eure Sabine

Aktuelles Zeitgeschehen

Bild: pixabuy

DIE UHR TICKT für uns alle!!!

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

heute habe ich lange überlegt, ob ich diesen Artikel schreiben…. oder lieber etwas anderes mit meiner Zeit anfangen soll. Warum? Nun, weil ich beobachte, das die Menschen irgendwie gelähmt sind, wenn es um die Themen der Eigenverantwortlichkeit und Zukunft gestalten geht…. viele würden gerne wollen, tun ist jedoch dann etwas gänzlich anderes!

Worum geht es?

Heute früh beim Frühstück mit meinem Mann habe ich durch dieTageszeitung geblättert. Dies mache ich sehr selten, da ich mich lieber positven Gegebenheiten, Menschen und Berichte widme… und doch war es heute so 😉

Was sprang mich da so an?

Folgende 4 Überschriften, 2 davon sogar auf der Titelseite zu lesen:

  1. Sind 8- Stunden Tage noch zeitgemäß (Die Wirtschaft will schließlich FLEXIBLE Mitarbeiter/innen)
  2. Es gibt zuwenig Ärzte (nicht erst seit gestern….)
  3.  In der Pflege hat ein Pfleger pro Nacht 60 Patienten zu betreuen….. (die Kranken/Alten und Pflegepersonal haben KEINE Lobby!!)
  4.  Immer mehr Menschen gehen zur Tafel

Dann las ich im Internet 2x einen Beitrag zur Digitalisierung… dazu habe ich ja bereits schon einiges geschrieben, sie ist ja bereits da und in den nächsten 5 – 10 Jahren werden in Verwaltungen, Banken, Versicherungen, Automobilbranche (Taxi- und Busunternehmen rechne ich da mal mit rein!) und andernen Branchen tausende Jobs wegfallen!!!! Wer braucht heute noch einen Bankberater/Versicherungsagenten, wenn man das selbst übers Inet regeln kann??? Was passiert mit der Kaufkraft, wenn plötzlich Geld in der Familienkasse fehlt??? Wie sollen dann die Arbeitslosen, die dann zwangsläufig kommen, finanziert werden?? Wie die Renten, wenn die Töpfe leer sind und der Generationsvertrag nicht erfüllt werden akann??

Was da auf uns zu kommt, sollte JEDEM klar sein! Frag dich bitte selbst:

  1. Ist mein Job wirklich sicher (bis zur Rente)?
  2. Habe ich einen Plan B? (damit sind weder Sparverträge oder Riestern gemeint!)

 

Was Punkt 1 der heutigen Schlagzeilen bedeutet ist mit einfachen Worten erklärt: Flexible Mitarbeiter/innen müssen möglichst auf Zuruf für den Chef erreichbar sein… Dies bedeutet: Kaum Chancen auf ein normales Familienleben, soziale Kontakte schwinden, Stress pur… woraus immer mehr Burn Out und viele andere Krankheiten resultieren können… denn JEDER der dann so einen Job hat, will ihn auch behalten… schleppt sich womöglich zur Arbeit – trotz Erkrankung! Dies ist in vielen Fällen heute schon so und wird sich noch verschärfen 😦

Zu Punkt 2 ist es ja bereits seit vielen Jahren zu beobachten, dass in ländlichen Gebieten kaum noch Praxen zu finden sind, geschweige denn Fachärzte… In Krankenhäusern (bei uns im Kreis ist das so) ist der Anteil von ausländischen Ärzten über 50% – woran liegts? Der Nachwuchs wurde hier über Jahre vernachässigt, es fehlen Anreize für junge Ärzte, die Hürden (das praktische Jahr wird nicht bezahlt!!), sie müssen, wenn das Budged überschritten ist, aus eigener Tasche an die Krankenkasse für Medikamente, die für ihre Patienten verordnet wurden, bezahlen! Fair geht anders! Vor allem für die Patienten, die darauf angewiesen sind… denn viele Ärzte verschreiben dann einfach nicht mehr das, was sein müsste…. Ein Teufelskreis…. oder???

Punkt 3 kann richtig Angst machen… denn wer möchte als alter und/oder kranker Mensch in so einer Einrichtung liegen und verzweifelt um Hilfe zu rufen, sei es für den Gang zur Toilette, oder bei Schmerzen und und und… die Liste ist lang… Kein Wunder, das der Altersdurchschnitt der Pflegekräfte immer weiter ansteigt… die Jobs sind meiner Meinung nach gänzlich unterbezahlt und es gibt viel zu wenig Personal! Die Personalschlüssel gehören hier umgehend neu berechnet… doch ob das geschehen wird sei mal dahin gestellt… Gruselige Aussichten oder? Denn älter werden wir ja alle…. fragt sich halt nur WIE!

Punkt 4 ist auch bereits seit langem zu beobachten… die Tafeln erleben immer mehr Zustrom, da immer mehr Menschen kein Auskommen mit ihrem Einkommen haben. Durch steigende Preise der Lebensmittel, Strom, Gas, Mieten wird sich auch das noch verschärfen…. Ich frage mich, wie viele Menschen sich trotzdem scheuen, diesen Weg zu gehen und sich bei der Tafel mit dem nötigsten einzudecken… die Dunkelziffer dürfte immens hoch sein… Ich selbst habe schon häufig bei uns im Ort beobachtet, wie gerade ältere Menschen in den Mülleimern nach Pfandflaschen und auch nach Essbaren suchen… mehr als traurig!!!

Inzwischen gibt es viele Verfechter für das bedingungslose Grundeinkommen, um die auf uns zu kommende Katastrophe abzumildern. Einen wunderbaren Beitrag könnt ihr hier nachlesen:

Richard David Precht „Ich will das Grundeinkommen, um das Schlimmste zu verhindern“ – Quelle: https://www.ksta.de/27767074 ©2017 
Es stellt sich nur die Frage, ob wir uns darauf verlassen sollten, auf dieses bedingungslose Grundeinkommen zu warten, oder ob es einfach besser ist, jetzt einen Plan B zu erstellen um eigenverantwortlich die Zukunft in die Hand zu nehmen? Ich bin für letzteres – und bin selbst schon dabei, es zu tun! Denn es ist möglich! Sogar recht einfach… wenn man das Prinzip versteht! Um dies zu tun, ist es wichtig, sich die dazugehörigen Infos auch erstmal anzuhören, hinein zu fühlen, Vorurteile außen vor lassen und es einfach mal selbst ausprobieren! Hier gibt es im Grunde nur folgende Fehler, den man machen kann:
Entweder man fängt gar nicht erst an, oder hört zu früh auf!
An dieser Stelle kann ich einfügen, dass ich selbst die Erfahrung in vielen Gesprächen gemacht habe, dass zwar Interesse besteht, jedoch auch eine immense Lethargie… so möchte ich es mal ausdrücken… Gut, es kann und darf hier natürlich jeder Mensch für sich entscheiden… doch ist allen wirklich bewusst, welche massiven Veränderungen auf uns zu kommen? Ich glaube da liegt bei vielen noch „der Hase im Pfeffer„, wie man so schön sagt…
Meine weiteren Fragen an dich – solltest du bis hierher gelesen haben – möchte ich nun gerne stellen:
  • Bist du mit deinem jährlichen Rentenbescheid zufrieden?
  • Glaubst du wirklich, genug für dein Alter vorgesorgt zu haben?
  • Hast du Angst vor Altersarmut?
  • Wirst du dir deine Pflege m Alter (Heim oder privat) leisten können?
  • Wenn dir jemand einen Weg zeigt, schon jetzt für die eigene Gesundheit (Punkt 2 + 3!!) UND den Lebensabend aktiv etwas zu tun, was sagst du?
  • Wenn ich dir eine Lösung für deine PRObleme zeigen kann, würdest du zuhören – und das gehörte auch umsetzen?
  • Was ist aus deinen Träumen im Leben geworden?
  • Bist du zufrieden mit deiner IST-Situation?
Oh ja, wir können selbst unsere Gesundheit und unsere Zukunft in die Hand nehmen…. Bist du bereit zu lernen?  Dann sollten wir reden!
Denn… älter werden wir von ganz allein… die Digitalisierung wird weiter voranschreiten, tausende Jobs werden dadurch zwar entstehen, doch viele hundertausende wird es so, wie wir sie jetzt kennen, nicht mehr geben…. Willst du wirklich so lange warten, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist?
Bedenke: Leere Taschen haben noch nie jemanden aufhalten können, nur leere Köpfe und Herzen!
Mein Anliegen ist es wachzurütteln, euch, die eine positive Veränderung interessiert, dabei zu Unterstützen ihre Ziele zu erreichen. Es erfordert nur etwas Mut und den Willen, ab jetzt etwas anders zu machen als bisher… Bist du dabei???
Herzliche Grüße
eure Sabine

 

 

Der Rentenbescheid… und nun?

Wohin geht der (dein) Weg?

  • für Menschen, die bereits das Rentenalter erreicht haben
  • für Menschen, die jetzt zwischen 40 und 50 Jahre sind
  • für Menschen, die jetzt erst am Anfang ihres Berufslebens stehen

 

Vielerorts ist es bitterer Alltag: Menschen, die ihr Leben lang gearbeitet haben, müssen den Lebensabend am Rande (oder auch darunter) des Existenzminimums fristen 😦 Das Wort ALTERSARMUT ist allen längst ein geläufiger Begriff… und das was dahinter steht, trauriger Alltag von Menschen – Einzelschicksale?? Mitnichten! Leider….. Dabei hieß es doch vor einigen Jahren: DIE RENTEN SIND SICHER! Dann kam Riester und noch einige andere Dinge, die uns als arbeitende und eigenverantwortliche Menschen vorgeschlagen wurden…. Selbst lang bestehende Lebensversicherungen, die den Lebensabend mit absichern sollten, haben inzwischen extrem an Wert verloren.

 

Vor vielen Jahren, als es noch möglich war, das ein Verdiener eine Familie unterhalten und ernähren konnte, war ja soweit noch alles gut. Doch das ist längst Geschichte. Als dann der eine Lohn nicht mehr ausreichte um den Lebensstandart zu halten, ging mitunter die Frau – Mutter der Kinder – erst am Vormittag, später oftmals ganztags arbeiten, um die Löcher, die durch die steigenden Lebenshaltungskosten und die abwärtsgerichtete Einkommensspirale entstanden sind, zu stopfen… Sparen war da vielleicht noch möglich, doch heute leider wohl so nicht mehr! Dazu kommt, das sich der Arbeitsmarkt unaufhaltsam verändert! Wer heute auf ein Arbeitsleben von 40 Jahren Vollzeit zurück blicken kann, wird mit seiner Rente wohl kaum noch ein Auskommen haben…. Manche haben wohl sogar weniger als Hartz 4 Niveau! Außerdem gibt es immer mehr ALleinerziehende, die den Spagat zwischen Beruf, Job und Kindererziehung irgendwie meistern müssen

 

Der Arbeitsmarkt heute

ist geprägt von unendlichen Zeitverträgen, 450 € Jobs, Halbtagsstellen, voranschreitende Digitalisierung – die wohl innerhalb der nächsten 15 Jahre den Arbeitsmarkt wie wir ihn heute kennen, nochmals immens erschüttern wird. Warum? Weil dann eben viele Berufe wegfallen, überflüssig sind… und massiven Personalabbau erleben wir ja heute schon in vielen Büros, Verwaltungen, Banken, Versicherungen, in der Produktion und noch vieles mehr. Wer braucht denn heute noch einen Berater bei der Bank um ein Konto zu eröffnen, oder eine Kreditkarte zu bestellen? Geht alles ganz flott online, oder?

Ich bin mir sicher, das die Technik es in wenigen Jahren bereits ermöglicht, das unsere Autos ohne aktiven Fahrer uns sicher von A nach B bringen können. Was wird dann aus den Taxifahrern, Busfahrern, Brummifahrern? Auch andere Bereiche werden hiervon massiv betroffen sein….

Die Schere von arm und reich geht immer weiter auseinander

Dies ist längst kein Geheimnis mehr…. und wenn ich mir dann mal unsere heutigen Rentner anschaue… diejenigen, die das Wirtschaftswunder mit aufgebaut haben… und viele von ihnen heute im Alter verschämt im Müll nach Pfandflaschen suchen… die sich nicht trauen, ihre karge Rente aufzustocken, von trocken Brot leben, im Winter kaum heizen und Abends im dunkeln sitzen, dann macht mich das immens wütend und auch traurig! Dazu kommt der Pflegenotstand! Zuwenig Personal in einem meiner Meinung nach schlecht bezahlten Job!  Diese Liste lässt sich unendlich erweitern, das weiß wohl jeder…. 😦

Wenn ich richtig informiert bin, haben wir in D ca 15 Millionen Vollzeit Erwerbstätige…. die dafür sorgen sollen, das der Generationsvertrag erfüllt wird… Man muß KEIN Mathegenie sein, um zu erkennen, das dies längst nicht mehr möglich ist! Die Folge: Stetig wachsende Beiträge, die jeder Arbeitnehmer zu leisten hat… um dann am Ende – sprich im eigenen Rentenalter – selbst kaum was in der Tasche zu haben.

Dies betrifft vor allem die heutigen 40 – 50 jährigen. Doch was ist mit jenen, die in den nächsten Jahren auf den Arbeitsmarkt streben? Sie brauchen Sicherheit! Dafür, das sie ihren Lebensunterhalt verdienen, eine Familie gründen und ein sorgenfreies Leben führen können.

Dieses Thema geht uns also ALLE etwas an!

Was also tun?

Andere den Geldfluß!  Den was????

Wie soll das gehen???

Das ist im Grunde sehr einfach 🙂  Frage dich mal, ob dir in deinem Alltag jemand in Form von Geld danke sagt, wenn du deine Einkäufe tätigst? Anmerkung: Rabatte zählen hier nicht 😉 Also ICH habe das bisher so noch nicht erlebt! Du etwa?

Du bezahlst deine Waren an der Kasse und das Geld ist für dich weg… oder?

Was, wenn ich dir zeigen kann, wie du den Geldfluß nun änderst, um einen absoluten Mehrwert für dich und deine Familie, Freunde, Bekannte zu erreichen? Was wäre, wenn dir dieser geänderte Geldfluß ermöglicht, dein Leben so zu leben, wie du es dir in deinen Träumen vorstellst? Bist du bereit, dann mit mir über diese großartige Chance zu sprechen? Egal in welchem Alter du dich gerade befindest?

Du solltest dir jedoch im klaren darüber sein, dass du natürlich auch hier etwas zu tun hast 🙂

Nutze jetzt die Präventsionsmaßnahme, die ich dir hier von Herzen gern anbiete!  Termine für die kommende Woche findest du hier! Schreibe bitte in das Bemerkungsfeld während der Terminbuchung folgendes hinein: ICH will meine Zukunft selbst gestalten!

 

Wissen schadet nur dem, der es NICHT hat … und… entgangenen Nutzen kann niemand messen… lass dir also diese Chance nicht entgehen 🙂

 

Herzliche Grüße

eure Sabine

Wahrhaft DANKBAR für das,

….was vor wenigen Wochen in mein Leben – durch EMPFEHLUNG – getreten ist!
 
Was war vorher?
Ich bin gelernte Zahnarzthelferin, Mutter von 3 inzwischen erwachsenen Kindern, stolze Omi, in 2. Ehe verheiratet… durch viele Schicksalsschläge sehr gebeutelt und auch durch falsche Ernährung, Stress, Trauma und und und… depressiv, Übergewichtig, litt unter Schlafstörungen, hatte kaum Energie, ich fühlte mich sehr oft krank und teilweise richtig mies!
 
Was habe ich dadurch erkannt?
So kann es nicht weiter gehen, und wenn… wird mein Leben schneller vorbei sein als mir lieb ist. Zudem auch durch meine Arbeit – arbeite ich, verdiene ich, wenn nicht (durch Krankheit oder andere Dinge), dann verdiene ich nichts…. Die Rente rückt ja auch irgendwie näher und das was da auf dem Rentenbescheid steht…. nunja…. Ich erkannte: DAS kann und soll es nicht sein! Es muss sich etwas ändern! Zuerst meine Einstellung, also raus aus der Sofakomfortzone!!
 
Wo möchte ich hin?
Ich möchte gesund, fit, vital und kraftvoll in meine Zukunft gehen, ohne auf den Euro schauen zu müssen. Ich möchte Menschen, Projekte und Tierschutz unterstützen. Ich erkannte: Das, was mir vor einigen Monaten empfohlen wurde, deckt hier alles ab!
Indem ich andere Menschen dabei unterstütze, ihr Leben – ihre eigene weitere Zukunft – positiv zu verändern, wandelt sich auch mein Leben!
 
ICH BIN sehr dankbar für neue Sichtweisen, Möglichkeiten, Freundschaften, Persönlichkeitsentwicklung, neue Erfahrungen und Perspektiven!
Was willst DU für DICH?

Wärst DU bereit DICH gesund zu ernähren, wenn du damit Geld verdienen kannst? Ja??? Dann lass uns reden!

Termine gibt es hier (bitte auf der nächsten Seite den Hinweistext beachten!!!)

Dein TERMIN! KLICK 

Ich freue mich auf dich!

Sabine