Tag-Archiv | reinkarnation

Ich bin, ich war, ich werde

zum Buch: HIER!

Ich bin, ich war, ich werde: Heilung durch Gespräche mit Seelen aus vergangenen Leben
von Heike Gade

 

Kurzbeschreibung
Rückschau in frühere Leben – ein tief gehender Heilungsweg

Welche Ereignisse aus früheren Leben prägen mich noch heute? Kommen mir manche Menschen so vertraut vor, weil ich mit ihnen in einem anderen Leben bereits verbunden war? Sind meine heutigen Probleme vielleicht schon in früheren Zeiten entstanden? Diese Fragen beantwortet das neue Buch Heike Gades mit der Methode der »Seelenführung«. Dabei arbeitet sie mit einem Trancemedium zusammen, das für den Klienten Kontakt mit einem Seelenanteil aus früheren Leben aufnimmt. Auf diese Weise kann das Medium Auskunft über vergangene Existenzen geben. All dies funktioniert ganz ohne Hypnose. So kann der Klient in voll bewusstem Zustand die Reise in die eigene Vergangenheit antreten. Anhand berührender Fallbeispiele und praktischer Empfehlungen wird es möglich,

• karmische Verbindungen aufzudecken und zu lösen,
• Lebensaufgaben zu erkennen und Lösungen für aktuelle Probleme zu erhalten,
• weit zurückliegende Ursachen körperlicher Beschwerden und seelischer Leiden zu erkennen und zu lindern,
• Trost zu erfahren und den Lebensweg befreit zu gehen.

Ein Buch aus der Praxis – klar und leicht verständlich geschrieben – mit zahlreichen berührenden Fallbeispielen.

Über den Autor
Die frühere Lehrerin ist seit dem Jahr 2000 als Trauer- und Sterbebegleiterin tätig. Sie hält Vorträge und Lesungen und hat es zu ihrem Lebensthema gemacht, Kontakte mit den Seelen Verstorbener herzustellen, wobei sie mit einem Trancemedium zusammenarbeitet.

Meine innere Welt erschafft meine äußere Welt

Quelle: http://meineinnereundaeusserewelt.blogspot.de/p/blog_19.html

 

Sonntag, 19.02.17

Hallo ihr Lieben,

so langsam nimmt mein neuer Blog ja etwas Form an 🙂

In meinem Kopf ist schon ganz klar formuliert, was hier noch am entstehen ist. Ich kann euch sagen, das es für viele von euch – sicher nicht für alle – sehr interessant sein wird.

Wer von euch hat sich denn bereits mit Reinkarnation (RE Inkarne- zurück ins Fleisch gehen; Wiedergeburt im neuen Körper) beschäftigt?

DU??? 

 

Ja Super!!!! Denn auch wenn dies nicht wissenschaftlich bewisesen ist, so gibt es doch so viel mehr „zwischen Himmel und Erde“ (und darüber hinaus), was der menschliche Verstand nicht greifen kann (oder will 😎😎😎)

Für mich ist es klar, das die Seele unsterblich ist und sich solange in einem menschlichen „Gefährt“, dem Körper, immer und immer wieder inkarniert, bis sie ALLE Erfahrungen gemacht hat, die nur möglich sind.

Dazu kommen noch das zu berücksichtigende Seelenalter, die einst gewählte Rolle (die immer erhalten bleibt) und natürlich auch die jeweiligen Charaktereigenschaften eines Menschen, die jede Seele vor „Antritt“ in die Inkarnation wählt. Dies geschieht IMMER mit Absprache jener Seelen, die sich für eine der gewählten Erfahrungen zur  Verfügung stellt. Dabei ist es unerheblich, ob diese Seele bereits inkarniert ist oder noch nicht…. es geschieht immer auf höherer Ebene! 💓

Klar dürfte durchaus sein, das wir in vielen unserer vergangenen Leben nicht immer nur „Licht und Liebe“ waren, sondern auch mal Täter, die „dunkle Seite“ ausgelebt haben, doch auch dies immer in Verabredung mit den jeweils anderen Seelen. Vom menschlichen Verstand her mitunter nicht leicht zu verstehen oder vorstellbar, doch lass dich einfach mal unverbindlich auf diese Sichtweise ein…..

Ist es denn dann nicht klar, das wir die Menschen, die wir zum ersten mal in unserem Leben treffen und die uns sofort sympatisch sind, wo jeder das Gefühl hat man kenne sich seit Ewigkeiten…. das dies eben genau SO ist???!! Oder andersherum…. wir sehen jemanden zum ersten mal und verspüren sofort eine tiefe Abneigung ohne je ein Wort mit diesem Menschen gewechselt zu haben…. vielleicht stellen sich auch deine Nackenhaare auf…. eine unangenehme Gänsehaut erfasst deinen Körper und du hast „Fluchtgedanken„.  Diese und andere Erfahrungen haben wir sicher bereits alle schon gehabt und gemacht……

Wenn wir uns nun weiter vorstellen, das jedem Menschen dies so widerfährt, also bereits auch unseren eigenen Ahnen jeweils….. und nun in jeder Seele im „Seelenzellgedächtinis“ (so nenne ich es gern), Traumatas (oder liebevolle Erfahrungen) gespeichert sind, Gefühle, die einst in vergangenen Zeiten – so oder so – als damaliger Mensch erfahren wurden… ja….. du fragst dich nun sicher: „WAS HAT DAS DENN NUN MIT MIR; MEINER SEELE UND MEINEM LEBEN HEUTE ZU TUN?“ 

Nun, das kann ich dir gerne sagen…. ALLES! Sofern bisher davon nichts oder nur unzureichend erkannt und aufgelöst wurde!!!

Frage dich ehrlich:  

  • warum du in diesem Leben immer wieder ähnliche Situationen erlebst und du das Gefühl hast, weit von deinem eigentlichen Lebensweg abgekommen bist?
  • warum du nicht das Leben lebst, was du verdienst?
  • warum du ganz oft das Gefühl hast, nicht von der Stelle zu kommen, weil dich andere irgendwie zurückhalten
  • warum, warum warum – da gibt es sicher noch ganz viele……

 

Was würde es für dich bedeuten, wenn du für dich die Zusammenhänge und Verstrickungen erkennst und diese (er)lösen könntest? Was dies wirklich und wahrhaftig für dein weiteres Leben sich auswirken würde? Wenn du dein eigenes wahres SEIN, dein dir innewohnendes LICHT endlich und wahrhaftig leben könntest???  Welche ErFÜLL(E)ung dies auf ALLEN EBENEN DES SEINS wäre?
Möchtest du herausfinden ob es auch für dich eine positive Veränderung geben wird?
Super! Dann schenke ich dir ein kurzes Gespräch mit mir (Dauer ca. 15 – 20 Minuten), in dem wir herausfinden, was dich hindert DICH SELBST und deinen Seelenweg wirklich zu leben.
Wenn du wirklich bereit bist Verantwortung für dich zu übernehmen um endlich in deine Kraft zu kommen, schau jetzt oben rechts auf dieser Seite und klicke auf Kontakt/Termine und wähle einen für dich passenden Tag aus und buche deinen Termin!
Ich freue mich auf DICH!
Herzliche Grüße
Sabine Shana`Shanti
Bildquelle: www.pixabuy.com 

Ich bin, ich war, ich werde

zum Buch: HIER!

Kurzbeschreibung
Rückschau in frühere Leben – ein tief gehender Heilungsweg

Welche Ereignisse aus früheren Leben prägen mich noch heute? Kommen mir manche Menschen so vertraut vor, weil ich mit ihnen in einem anderen Leben bereits verbunden war? Sind meine heutigen Probleme vielleicht schon in früheren Zeiten entstanden? Diese Fragen beantwortet das neue Buch Heike Gades mit der Methode der »Seelenführung«. Dabei arbeitet sie mit einem Trancemedium zusammen, das für den Klienten Kontakt mit einem Seelenanteil aus früheren Leben aufnimmt. Auf diese Weise kann das Medium Auskunft über vergangene Existenzen geben. All dies funktioniert ganz ohne Hypnose. So kann der Klient in voll bewusstem Zustand die Reise in die eigene Vergangenheit antreten. Anhand berührender Fallbeispiele und praktischer Empfehlungen wird es möglich,

• karmische Verbindungen aufzudecken und zu lösen,
• Lebensaufgaben zu erkennen und Lösungen für aktuelle Probleme zu erhalten,
• weit zurückliegende Ursachen körperlicher Beschwerden und seelischer Leiden zu erkennen und zu lindern,
• Trost zu erfahren und den Lebensweg befreit zu gehen.

Ein Buch aus der Praxis – klar und leicht verständlich geschrieben – mit zahlreichen berührenden Fallbeispielen.

Über den Autor
Die frühere Lehrerin ist seit dem Jahr 2000 als Trauer- und Sterbebegleiterin tätig. Sie hält Vorträge und Lesungen und hat es zu ihrem Lebensthema gemacht, Kontakte mit den Seelen Verstorbener herzustellen, wobei sie mit einem Trancemedium zusammenarbeitet.

Cosmic Update 27/11 von Jada

Wow, danke liebe Jada

Dem Text entnommen: Entlang der  Geist und Spirit Achse des Zwilling und Schützen haben die Göttinnen in jedem Planeten ein Portal. Göttinnen sind eng verbunden mit der kosmischen metaphysischen Sicherheit – alten Weisheiten, Schutz Fruchtbarkeit Reinkarnation Aktivierungen spiritueller Genetischer Codes. Diese sind in diesen Tagen sehr lebendig – umarme Wissen und Weisheit aus der antiken Vergangenheit.

KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

11059239_1641275942811026_1802872921374071406_n foto lichtcodes

Universal Tag 19 / 10 /1

Mond betritt Krebs

….und wieder die Synchronität des Kosmos aktiviert heute den wunderbaren Code 19 “ DER PRINZ DES HIMMELS“

Deine großartigen Fähigkeiten beschleunigen sich und dein Samen entfaltet die Schönheit der Schöpfung.

Ein hervorragender Tag um Projekte/Pläne die dir am Herzen liegen und Freude bereiten auf den Weg zu bringen.

Der Prinz des Himmels ist der Regent der Sonne , die glücklichste Zahl in der Numerologie – Sieg über Fehlschläge und Enttäuschungen bringt, Erfüllung, außerdem wohnt der Geist des Prinzen in der Venus was unser Herz heute öffnet.

Aber warum stoßen trotz der günstigen Konstellationen so viele an ihre Grenzen?

Der vergangene Vollmond im Zeichen der Zwillinge beleuchtet in den nächsten Wochen Funktionsstörungen im Dialog.

Vergangenheitsbewältigung in emotionalen Reaktionen.

Er begeistert sich in Klarheit und Ehrlichkeit  der Identifizierung des Flammenkern der Quelle. Alles was unseren Aufstieg blockt, besonders Lichtarme Aspekte in unserer emotionalen…

Ursprünglichen Post anzeigen 194 weitere Wörter

Der letzte großartige Trick

Quelle: http://transinformation.net/der-letzte-grossartige-trick/

geschrieben von Greg Calise, gefunden auf howtoexitthematrix, übersetzt von Valeriana

final-trick

Wenn man den Vorhang lüftet, der allen Illusionen zugrunde liegt, was man dann entdeckt, ist ziemlich grotesk. Es ist sogar so absurd, sehr weit entfernt von unserer Wahrnehmung der Realität. Es entspricht schlichtweg nicht dem, was wir denken. Wir sind in eine Falle geraten, für tausende von Jahren in Sklaverei, ohne dass wir es selber erkannt hätten. Wir befinden uns in einem Labyrinth von Illusionen, mit Sicherheitspersonal (Wächtern) auf Schritt und Tritt. Vor langer Zeit, noch zu prähistorischen Zeiten, kamen interdimensionale Halbgötter zur Erde, um sie zu plündern. Sie versklavten die Menschheit und verkündeten, dass sie selbst allmächtiger Gott waren, der Schöpfer. Die Gnostiker nannten sie die Archons.
Sie sind die Schuldigen, die uns als ihre Herde halten, so wie wir Viehzucht betreiben. Wir sind deren Nahrung. Seit tausenden von Jahren sind wir unter ihrer Kontrolle. Es sind die gleichen Götter, an die wir uns um Hoffnung und Erlösung wenden, die uns ausbeuten. Sie sind unsere Wächter, die uns versklaven und doch sind wir davon überzeugt, dass sie unsere Retter und Erlöser sind. Ist das nicht ironisch? Ja, dies scheint wirklich absurd zu sein. Jedenfalls wirklich nicht das, wonach es aussieht.

zeus-greek-mythology-687267_1024_768

All dieses wurde in vorzeitlichen Legenden aufgezeichnet, in Schriften und in historischen, religiösen und kulturellen Zeugnissen. Dies ist keine wilde Geschichte, die von irgendjemandem mit reichlich Phantasie heraufbeschworen worden wäre. In der Tat ist die Wirklichkeit befremdlicher als Science Fiction. So kann ich verstehen, warum nicht allzu viele Menschen die Realität wissen wollen. David Icke hat sich hierzu ausführlich geäußert genauso wie Michael Tsarion und viele andere.

Ich schreibe viel über die Matrix und wie man daraus erwacht. Wenn sich die Nebelschleier der Illusion erheben, wird mehr von der Realität sichtbar. Doch, der Umfang der Matrix ist weitreichend, denn über der irdischen Matrix befindet sich noch die kosmische Matrix, welche von uns aus betrachtet recht groß ist. Es gibt in ihr Schichten, oder Dimensionen, die sich über 8 Dimensionen des Kosmos erstrecken.

Framestore_49

Innerhalb der kosmischen Matrix gibt es viele Konstrukte aus falschem Licht, jedes von einem Demiurgen (Halbgott) erschaffen, von einem Gott der Verblendung. Jedes dieser Konstrukte aus falschem Licht kann sich über 8 Dimensionen erstrecken, welche mehr als groß sind, denn sie können so groß erscheinen wie ein ganzes Universum; und doch sind sie nur ein kleiner Teil des Universums. Doch wenn man sich darin befindet sind sie allumfassend. Ein weiterer illusionärer Trick. Viele dieser Regionen aus falschem Licht dehnen sich bis auf unseren Planeten aus durch das programmierte Bewusstsein der Menschen.

Jehova, beispielsweise, ist ein Blender-Gott, der seine eigene Matrix aus falschem Licht erschaffen hat. Sein Reich erstreckt sich durch alle kosmischen Dimensionen und ist gewaltig in seiner Reichweite. Auf unserem Planeten wirkt sein Einfluss in dem Bewusstsein der Jehova-Anhänger, denn sie sind darauf programmiert an seine Doktrin zu glauben, demzufolge glauben sie an eine Welt, welche von derartigen Glaubensvorstellungen geprägt ist.

Godcloud

Da es viele Religionen und New Age Doktrinen hier gibt, haben wir es mit vielen Doktrinen zu tun, die auf falschem Licht basieren, gleichzeitig zu tun, wobei eine jede durch die programmierten Glaubensinhalte ihrer Anhänger getragen ist. So nimmt jede einzelne Person die Realität durch die Filter ihres programmierten Geistes ihrer religiösen Einfärbung entsprechend wahr und überlagert so die Wahrheit mit einer illusionären Falsch-Licht-Matrix.

Ein jeder dieser Falsch-Licht-Bereiche besteht aus vielen Himmelsebenen. Beschreibungen davon gibt es in den Puranas bei den Hindu Göttern und Göttinnen. Auch gibt es Beschreibungen der sieben Schichten der dämonischen Bereiche. Nach meinem Verständnis scheint es viele Halbgötter zu geben, ein jeder mit seinem eigenen Falsch-Licht-Bereich, welche sich alle unter einem Schirm befinden. George Kavassillas beschreibt seine Reise und dass sie alle Jehovah unterstehen.

1959250_638864726188016_1190775168_n - Kopie

Was wir bisher beschrieben haben, stellt die Bühne dar, auf welcher ein sehr hinterhältiges Verbrechen an der Menschheit verübt wird. Es genügt ihnen auch nicht, uns nur in Gefangenschaft zu halten und sich von uns in diesem Leben zu ernähren, denn wir sind in ihrem Netzt gefangen. Das nennt sich das „wheel of Samsara“ (Rad der Wiederverkörperung). In „Reincarnation is Enslavement“ (Wiederverkörperung ist gleichbedeutend mit Gefangenschaft) erkläre ich, wie Seelen in neuen Körpern innerhalb der Matrix wiederverwertet werden.

„Daraus ergibt sich die Frage, was passiert, wenn wir sterben? Wenn wir sterben, betreten wir die kosmische Matrix, wieder eine Falsch-Licht-Konstruktion, die wir Himmel nennen. Unsere Seelen befinden sich in einer göttlichen Falle. Das nennt man Samsara, der Zyklus von Geburt und Tod.“

Was die Religionen und das New Age als Himmel bezeichnen sind Konstrukte aus falschem Licht, wo Seelen eine Erholung erlaubt wird von dem Schmerz und Leid, das ihnen zugefügt wurde im Laufe ihrer Inkarnation, ein Schmerz, auferlegt von demjenigen Gott, den sie anbeten. Doch sogar im Himmel nährt man sich an ihnen. Danach werden sie in einem anderen Körper aufbereitet für ein weiteres kurzes Leben, viel zu kurz, um einen Ausweg zu finden aus dem Labyrinth. Überall gibt es Tür-Wächter. Das ist das Elend der Menschheit. Dieses kleine Video vermittelt einen flüchtigen Eindruck von der Realität, die einen beim Tod erwartet.

Hierin besteht der außerordentliche Trick. Gleich, was du hier in deinem Erdenkörper siehst oder glaubst, zum Zeitpunkt des Todes werden wir trotzdem wieder betrogen. Wir werden dazu verführt, den Himmel zu betreten, um erneut aufbereitet zu werden. Anfangs, wenn man seine sterbliche Hülle verlässt, ist man ziemlich desorientiert. Man wird Engel treffen oder liebgewonnene Menschen, die die jung verstorbene Seele auffordern, ihnen zu folgen, oder man mag einen Tunnel sehen, der zu einem Licht nach oben führt. Sie wird gedrängt, mit dem Licht aufzusteigen, wo sie von Engeln, Führern oder geliebten Menschen begrüßt werden. Die soeben verstorbene Seele glaubt in den wahrhaftigen Himmel gekommen zu sein. Doch all diese Engel und liebenswerten Menschen sind in Wirklichkeit nicht die, die sie vorgeben zu sein.

Val Valerian ist das Pseudonym eines Ex-CIA-Agenten, der bereits 10 Jahre vor dem Erscheinen des Films Bücher über die Matrix geschrieben hat. Er schreibt:

Sie sind es (die Grauen), die im Licht warten wenn ein Mensch stirbt. Das menschliche Wesen wird dann in einem neuen Körper wiederverwertet und der ganze Vorgang beginnt von vorn. So sind das Licht und der Tunnel am Ende eine Falle. Wenn sie jemanden scannen, der kurz vor dem Tod steht, entdecken sie, wem diese Person nahe gestanden hat.
Dann projizieren sie das Bild dieser Person in das weiße Licht und dieses Bild lädt dich ein, tiefer dort hineinzugehen. Trifft man die Entscheidung, die Einladung anzunehmen, kann man gefangen sein und in eine weitere Inkarnation ihrer Wahl geschickt zu werden. Das zeigt, dass das Imperium ein Verständnis von der geistigen Welt besitzt, doch es versucht, diese kurz zu halten. Die Licht- und Tunnel-Falle ist eine relativ neue Einrichtung, doch eine, die ihr Ziel verfehlen wird und mittlerweile wissen sie das auch. „ Gehe ins Licht“ sagen die, die Nahtod-Erfahrungen hatten. Sie sind das Verkaufspersonal, das dazu ausgewählt wurde, dieses Werkzeug außerirdischen Ursprungs an den Mann zu bringen.
Gehe niemals in dieses Licht, gleich ob du dich nach links, hinten, rechts oder sonst wohin wendest. Die Darstellungen der Licht- und Tunnel-Falle in den Massenmedien (wie im Film Ghost zu sehen, wo der Held freiwillig die glitzernde Falle betritt) dient dem Zweck, den Menschen dieses Ziel nahe zu legen, damit sie es abkaufen.

Light at End of Tunnel

Ich stimme dem zu, was er beschrieben hat, denn wir werden immer wieder neu aufbereitet bis wir ausbrechen. Das Licht und der Tunnel zum Todeszeitpunkt sind Fallen, ein letzter abscheulicher Trick. Es gibt so viele Bücher, die über die Todeserfahrung berichten, NTE (Nahtoderfahrungen), Menschen, die vom Himmel aus kommunizieren, die ins Licht gehen usw. Sie alle sprechen über das ins Licht gehen als den Zugang zum Himmel. Doch das ist nur ein größerer Käfig mit mehr Spielzeug. Nochmals, diese Bücher sind nur dazu da, euch in die Irre zu führen, so wie die Kellnerin Andrea in Monty Python`s Film, „Das Leben des Brian“. Was sie beschreiben, ist die Ruhephase zwischen Verkörperungen, wo sie allerdings wenig davon erkennen, dass man sich immer noch ihrer bedient. Denn es sind die Energien der gefangenen Seelen im Himmel, die mit dazu beitragen die himmlische Falsch-Licht-Konstruktion zu kreieren. Der alleroberste Gott ernährt sich darüber hinaus auch noch von den gefangenen Seelen, um seine Süchte zu befriedigen.

Ach du Schande! Heiliges Kanonenrohr! Das ist wirklich ein gemeiner Trick. Denn so ziemlich jeder nimmt an, es wird von dir erwartet, zum Todeszeitpunkt durch den Tunnel ins Licht zu gehen. Jeder nimmt doch an, dass die Angehörigen und Engel, denen wir begegnen echt sind. Jeder nimmt doch an, dass zum Zeitpunkt des Todes Gott uns zu sich ruft in sein Reich…nun, das tut er auch. Er ist nur eben nicht der Gott, den du erwartet hattest. Jeder glaubt doch, dass wir nach dem Tod frei sind von Gefangenschaft. Ich fühle mich glücklich, dieser immensen Illusion ein Loch zu verpassen. Willkommen in der kosmischen Matrix. Der Kaninchenbau wird einfach nur tiefer.

BlackHole_wuji_Bridge

Was soll man also tun beim Tod? Nun, das kann ich auch nicht mit Sicherheit sagen. Ich würde jedenfalls nicht in irgendeinen Tunnel oder ein Licht gehen. Falls Engel oder geliebte Menschen auftauchen, würde ich ihre Einladung dankend ablehnen. Das einzige Licht, das dich interessieren sollte, ist das Licht aus deiner innersten Seele, tief im Innern. So wirst du ganz sicher an dein Ziel gelangen.

Von Jesus wird gesagt, dass er bei seiner Auferstehung die Tore des Himmels geöffnet hat, die seit Zeiten Adams verschlossen waren. Adam war der erste Nachkomme desjenigen Menschen, der vor langer Zeit von den Göttern genetisch manipuliert worden war. Seitdem wurde die Matrix etabliert und solange schon sind wir ihre Gefangenen. Wenn Jesus die Tore zur Freiheit , zum wahren Himmel wieder geöffnet hat, bei seiner Auferstehung, die seit der Zeit Adams verschlossen waren, wenn er die Tunnel, die zum falschen Himmel führten zerbrach, dann verschlossen die Priester den Zugang, sobald er nicht mehr da war.
Jesus bekannte im Judas Evangelium, dass der Gott Jehova, den seine Jünger anbeteten, nicht sein eigener Gott war; dass sein Gott im Innern sei. Vielleicht lehrte Jesus den richtigen Weg, doch dann wurden alle seine Lehren korrumpiert von den Priestern.

door

Ich thematisiere die Sache, da ich ein optimistisches Gefühl dazu habe. Ich stelle fest, dass es eine große Gruppe von Menschen gibt, die sich der Außerirdischen Agenda teilweise bewusst ist, wenn wir die Zahlen von Zuhörern von David Icke Vorträgen berücksichtigen, von Michael Tsarion, George Kavassilas und anderen, die die Wahrheit über den außerirdischen Einfluss auf unseren Planeten an die Öffentlichkeit gebracht haben. Als David Icke damit begann über Außerirdische und Blutlinien zu sprechen, dachten die Leute, er wäre verrückt. Doch jetzt weniger als 20 Jahren danach, wird die Information in weiten Kreisen angenommen. Mehr und mehr Wahrheiten kommen ans Licht. Doch höre ich bisher niemanden von Licht und dem Tunnel beim Tod sprechen, oder über die Tatsache, dass wir uns in diesem Gefängnis der Wiederverwertung (in einem wiederkehrenden Kreislauf) befinden. Ich sprach letzten Sommer in “Reinkarnation ist Versklavung“ darüber und wahrscheinlich auch an anderer Stelle. Doch in der Schrift von Val Valerian sehe ich zum ersten Mal jemand anders über diesen hinterhältigen kardinalen Trick sprechen.

Val Valerian schreibt, “Der Licht und Tunnel Trick ist eine relativ neue Methode, doch eine, die versagen wird und jetzt wissen sie es auch“. Könnte es sein, dass mit genügend Erwachten in Bezug auf diese übergroße Verblendung, die Methode des Einfangens der Seelen in den Kreislauf der Reinkarnation dann versagt? Vielleicht zerbricht die Methode an ihren eigenen Schwächen oder wegen anderer Gründe. Könnte es sein, dass der Zugang zur Freiheit sich öffnet? Falls dem so ist, würde ich rennen um zur Öffnung zu kommen. So bin ich trotz der scheußlichen Täuschung optimistisch, dass diese Illusion zerbricht.
Das hoffe ich, denn die Welt da draußen scheint sich in heftige Turbulenzen hinein zubewegen, wo viel Mist auffliegen wird. Doch was auch immer geschieht, jetzt wissen wir, dass wir keinesfalls zum Licht oder zum Tunnel gehen sollten. Gebt das weiter.

Bildquellen aus dem Originalartikel

Quelle: http://transinformation.net/der-letzte-grossartige-trick/

Die Wingmakers-Mythologie

Eine der interessantesten Beobachtungen in der Geschichte der Menschheit ist das Phänomen, dass oft bestimmte Informationen oder Entdeckungen, scheinbar unabhängig voneinander, zu praktisch gleichen Zeiten und äußerlich an verschiedenen Orten den Weg in die dafür offenen Kreise finden. Oft ist es allerdings nur ein Wiederentdecken von etwas, das schon früher in der einen oder anderen Form bekannt war. Gleichgültig welche Ursache oder Erklärung man hinter diesen Erscheinungen sieht („die Zeit ist reif dafür“, „das morphogenetische Feld“, „Synchronizität“), von einem höheren Standpunkt aus gesehen handelt es sich jeweils nicht um gewöhnliche Zufälle.

An diese spannende Tatsache wurde ich erinnert, als ich vor einigen Wochen beobachtete, dass Berichte über eine Spezies von sehr hohen Wesen von mehreren Autoren praktisch gleichzeitig ins Bewusstsein einer diesmal breiteren Öffentlichkeit gerückt wurden, nachdem Informationen darüber in kleineren Kreisen schon seit einigen Jahren verbreitet waren.

Bei diesen Wesen handelt es sich um die Mitglieder der so genannten Zentral-Rasse, die in gewissen Kreisen auch als die Wingmakers bekannt sind. Die Zentral-Rasse ist die Ursprungs- Zivilisation in unserem Universum, die sich sehr nahe an der Urzentralsonne vor Urzeiten entwickelt hatte. Sie ist auch verantwortlich für die sich über immense Zeiträume und viele Dimensionen hinweg bewegende Entwicklung der Menschheit, und sie überwacht das momentane Geschehen auf der Erde sehr genau. Eine große Flotte ihrer riesigen, biotechnischen Sphärenschiffe, die als Lebewesen konzipiert sind, befindet sich nach Aussagen von verschiedenen Autoren, so auch von Cobra in seinem Blogbeitrag vom 31. März, in der Oort’schen Wolke am Rande unseres Sonnensystems. Diese Sphärenschiffe haben einen Durchmesser von bis zu mehreren zehntausend Kilometern, sind von ihren Abmessungen her also vergleichbar mit dem größten Planeten in unserem Sonnensystem, dem Jupiter, und sie spielen eine sehr große Rolle bei der Regulierung der im Rahmen der erhöhten Aktivität der Zentralsonne in das Sonnensystem und auf die Erde gelangenden Energien.

In gewissen Zeitpunkten manifestierten sich Wesen dieser Zivilisation auf der Erde, um wichtige Impulse für die spirituelle und kulturelle Entwicklung der Menschheit zu geben, (siehe z.B. http://transinformation.net/aion-portal-aktivierung/). Hellsichtige Personen können sie dann auch als lichtvolle, geflügelte, engelhafte Wesen wahrnehmen.

In seinem Beitrag vom 31. März gab Cobra den Link zu einer Arbeit von Teka Luttell über die Geschichte der Zentral-Zivilisation. Die Informationen zu dem Artikel, von dem unten eine Übersetzung wiedergegeben wird, stammen von der Seite www.wingmakers.us, die zum ersten Mal im Jahr 1998 erschien und sich auf Material bezog, das schon früher entdeckt wurde. Die Originalseite verschwand später und wurde ersetzt durch eine neue Seite, www.wingmakers.com, die gegenüber der alten einige Änderungen enthielt. Einen aufschlussreichen Artikel über das Geschehen rund um diese Veränderungen findet man (in Englisch) hier: , www.wanttoknow.info/wingmakersorig/wingmakerschanges .

Auf die, je nach Standpunkt und Einschätzung mehr oder weniger wichtigen Unterschiede soll hier nicht eingetreten werden. Die alte Seite wurde dann später wieder aktiviert.

Wingmaker1

Wer sich mit dem Thema Wingmakers intensiver auseinandersetzen möchte, findet auch in Deutsch erstaunlich viel Material (einige Links dazu gebe ich im Anschluss an die Übersetzung von Luttells Artikel). Das Wingmakers-Material ist sehr umfangreich, komplex, vielschichtig, und ist ein intensives Studium wert. Den Link zu einer graphisch aufwendig ausgearbeiteten Präsentation, die einen guten Überblick über das Material gibt, findet man ebenfalls im Anschluss an die Wingmaker-Story.

Hier nun der von Cobra verlinkte Beitrag von Teka Luttell (übersetzt und etwas gekürzt durch Taygeta)

Die Geschichte der Zentral-Rasse

Die Zentral-Rasse oder Zentral-Zivilisation ist die älteste im Universum, sie besteht aus den ersten, original von Gott (der Ersten Quelle) geschaffenen Wesen. Diese Rasse von Wesen wurde in sieben Stufen nacheinander geschaffen, basierend auf sieben verschiedenen, archetypischen Qualitäten der Ersten Quelle. Folglich besteht die Zentral-Rasse aus sieben Familien, bekannt als die Stämme des Lichts.

Die strahlenden Wesen der Zentral-Rasse sind ewige Seelen, die verfeinerte Körper aus reinem Licht bewohnen – sie sind die Kinder Gottes – “Fragmente von Gott” könnte man sagen. Sie sind die erste Generation seelenvoller Verkörperungen der Ersten Quelle, und leben als Leuchtfeuer der Liebe, des Licht, der Weisheit und der Macht. (Unter Verwendung deiner Phantasie kannst du sie als leuchtende, holographische, lichtdurchflutete Wesen sehen, und wie das Licht von ihnen ausströmt in sanften, pulsierenden Wellen von unaussprechlichem Glanz.)

Nur selten in der Mythologie erwähnt, sind die Stämme des Lichts in den Geschichten der Erde überliefert worden durch die Namen ‚Elohim’, ‚Die Englischen (engelhaften) Heerscharen’ und / oder ‚Die Strahlenden’. Diese lichtvollen Wesen erscheinen uns als Götter, aber sie sind tatsächlich WIR – sie sind die Selbste unsere Vergangenheit und unserer Zukunft. Das scheint ein Widerspruch zu sein, aber ich werde diesen Punkt im Verlaufe dieses Aufsatzes klären.

Die Struktur des physischen Universums und die ursprüngliche Heimat der Zentral-Rasse

Der materielle Wohnsitz der Ersten Quelle wird das Zentral-Universum (Central Universe) genannt und es liegt im Herzen des ‚Großen physikalischen Universums’ (Grand Physical Universe). Aus dem Zuhause der Ersten Quelle heraus entwickelten sich sieben verschiedene Super-Universen, die die weiten Bereiche der Schöpfung umfassen.

Unsere Galaxie, die Milchstraße, und unser physisches Universum, das die Heimat ist von Billionen von Galaxien und zahlreichen umfassenderen und kleineren Dimensionen … sie alle liegen im siebten Super-Universums (SU 7).

Grand Physical Universe

Man kann nun sehen, wie sich eine Symmetrie entwickelt … Es gibt sieben Familien der Stämme des Lichts, welche die Zentral-Rasse und die sieben Super-Universen bilden. Mit jedem Super-Universum ist eine Familie einer Zentral-Rasse verbunden und die Ausstrahlungen der Familien werden in ihr gesamtes Universum hinein projiziert.

Die Heimstätten der Zentral-Rasse-Familien werden in der Graphik durch die roten Punkte dargestellt, und man kann sehen, dass sie den äußeren Rand der Zentral-Universums umgeben. Ihre Heiligen Stätten sind die am zentralsten liegenden Galaxien im Universum und spärlich in den Reichen von Zeit und Raum. Auf diese großartigen Orte ist von den größten Mystikern, die jemals diese Erde beehrt haben, hingewiesen worden als Reiche von unbegreiflichen Schönheit, voller harmonischen kosmischen Symphonien und durchtränkt mit unendlicher Liebe durch und durch.

In ihren Heimstätten sind die Seelen der Zentral-Rasse Eins mit Gott und untereinander, und unendliche Dankbarkeit durchdringt das gesamte Reich. Sie strahlen in dem Verstehen, dass der Wesenskern jedes individualisierten Seins Teil der Ersten Quelle ist und wir Seine Essenz ewig teilen in der Nicht-Zeit und dem Nicht-Raum. Sie wissen, dass alle Wesen in der Schöpfung aus dem Hause der Ersten Quelle stammen – dem Zentral-Universum – und sie sehen die ursprüngliche Identität jedes Wesen als SEZU … eine Souveräne Einheit des Zentral-Universums (SECU … Sovereign Entity of the Central Universe).

Obwohl Sterne und Galaxien durch immense physische Entfernungen voneinander getrennt sind ist jedes Super-Universums ein Füllhorn von Leben. Intelligentes Leben ist in allen kosmischen Dimensionen verbreitet und untereinander vielfältig und tief verbunden durch Energie, DNA und Quantennetzwerke, für die Zeit und Raum keinerlei Barrieren darstellen.

Alle Wesen der Zentral-Rasse wurden geschaffen aus der gleichen genetischen Vorlage wie alles humanoide Leben innerhalb des 7. Superuniversums. Diese Vorlage ist mit allem verbunden und hängt weniger von evolutionären Maßstäben ab als in Bezug auf den Dichtegrad. Die Dichtigkeit der Schwingung jedes Planeten im 7. Superuniversum ist einzigartig, und es ist diese Vibrations-Suppe die vorgibt, wie sich die Schablone zum Ausdruck bringt, welche die Präferenzen und Eigenschaften der menschlichen Werkzeuge definiert, die auf dem spezifischen Planeten beheimatet sind. Die Wesen der Zentral-Rasse sind die Genetiker und Eigentums-Verwalter der menschlichen DNA und verantwortlich für ihre Verteilung und das Wachstum im stetig wachsenden Universum.

Wingmaker2

Die Erschaffer der Seelenträger … die Wingmakers

Einer der wichtigsten Instinkte, welche die Seelen der Zentral-Rasse durch die Erste Quelle verliehen bekommen haben war, die weit entfernten Bereiche des Super-Universums, das sie bewohnen, zu erforschen. Um dies zu erreichen entwickelten Mitglieder der Zentral-Rasse, die symbolisch als die Wingmakers bekannt sind, biologische Fahrzeuge (Körper), die dafür konzipiert wurden, mobile Instrumente der Wahrnehmung zu sein, die mit planetarischen, terrestrischen Umgebungen interagieren können. Ein bewusster Teil einer Seele konnte im Inneren eines solchen Gerätes platziert werden und belebte es mit Lebenskraft. Ein Seelen-Träger konnte dann die kostbare Seele umgeben und durch die Sinne der Seelenträger war die Seele in der Lage zu sehen, zu fühlen, zu forschen und in Interaktion zu treten mit fernen Welten und Dimensionen – und diese verwandeln.

Aber die Wesen der Zentral-Rasse müssen nur einen geringen Bruchteil ihres Bewusstseins in einen solchen Seelenträger platzieren, der größte Teil der Seele bleibt in seiner Heimat am Rande des zentralen Universums, der Heiligen Stätte der Wingmakers.

Eine Seele der Zentral-Rasse ist wie eine riesige, mächtige, grenzenlose Einheit – schließlich ist es eine individuelle Ausdrucksform der Ersten Quelle – und sie kann problemlos winzige Fragmente ihres Bewusstseins in tausend verschiedenen Körper gleichzeitig einpflanzen … und jeweils jedes einzelne dieser Fragmente hinaus senden, um in Zyklen von Inkarnationen das Super-Universum auf einzigartige Weise zu erkunden – aus verschiedenen Blickwinkeln, in einer Vielzahl von Orten. Auf diese Weise kann die Seele Tausende von verschiedenen, bewussten Fragmenten seiner selbst benutzen, um die verschiedenen Bereiche des Universums zu erforschen – alle zur gleichen Zeit.

So also kannst du die Struktur dieser Beziehung sehen: eine Seele der Zentral-Rasse, die sich in ihrer Heimat am Rande des zentralen Universums befindet, kann wie eine zentrale Drehscheibe fungieren für seine Tausenden von Fragmenten, die ausgezogen sind um das Leben, die Natur, die Planeten und die Kulturen zu erforschen, bis in die entferntesten Winkel des Super-Universums, in dem die Seele wohnt.

Um eine kurze Zusammenfassung zu geben: die Wingmakers sind eine spezielle Fraktion der Zentral-Rasse, die für den evolutionären Fortschritt der menschlichen Spezies verantwortlich sind, wo immer diese irgendwo im Super-Universum erscheint. Sie experimentierten mit der DNA und passten sie an, und so wurde sie (die DNA) das, was das “menschliche Fahrzeug” oder den “Seelenträger” ausbildet, mit all dem was wir gut kennen: Körper, Geist und Emotionen, die dann zusammen als ein vereintes Ganzes wirken. Eine Vorlage für einen solchen Organismus wird auf die Planeten geschickt, die sich für menschliches Leben eignen. Dort wird dann also das genetische Saatgut ausgesät und der menschliche Evolutionsprozess beginnt. Die Seelen-Träger passen sich an und wachsen mit den Lebensformen in den jeweiligen Ökosystemen, im Rahmen der Bedingungen des Planeten. So bieten die Seelenträger den Mitgliedern der Zentral-Rasse die Möglichkeit, dass sie mit Teilen des Bewusstseins ihrer Seele die fernen Winkel des von ihnen bewohnten Super-Universums erforschen können. Auf diese Weise werden Seelenträger durch bewusste Seelenfragmente belebt – über das ganze Große Universum hinweg. Seelenträger sind temporäre Fahrzeuge, die geboren werden, wachsen, leben und schließlich sterben, und die ewige Seele benutzt die Reinkarnation, um von Körper zu Körper zu wandern, und so seine Erkundung der Schöpfung fortzusetzen.S Soul

Wenn man also das große Ganze betrachtet, dann sieht eine unendliche Anzahl von bewussten Seelenfragmenten, die im ganzen Universum verstreut sind. Zusammen bilden sie buchstäblich die Augen, Ohren und den Geist Gottes, und ermöglichen Ihm Seine Schöpfung zu sehen, zu erkennen, darüber zu kontemplieren und sie zu erweitern.

Und du bist natürlich eines dieser Fragmente von Gott, und die ewige Seele, von der du abstammst, ist ein strahlendes Mitglied der Zentral-Rasse – ist ein Wingmaker – daher bist du ihm gleich. Deine Seele ist ein direkter Nachkomme der Ersten Quelle … das also bist du auch. Du bist tatsächlich ein Abkömmling der Ersten Quelle und hast deshalb auch seine Fähigkeiten. Du hast direkte, enge Verbindungen zur Ersten Quelle und du bist geboren aus einem Teilchen des Lichts und der Ursprungsintelligenz die aus dem Zentral-Universum stammt.

Die Entdeckungsreise ist eine “Rundreise”

Die Erkundungsreise in die Welten von Raum, Zeit ist so geplant, dass die bewussten Teile der Seele in kohärenten Kreisen in die entferntesten Plätze reisen, um schließlich eines Tages wieder zurück zu kehren zur Quelle, aus der sie entstammt. Die ganze Reise ist ein organischer, natürlicher Teil des Ausdrucks der Seele, welche dem Pionierarbeit leistenden Fragment ein unglaubliches Gefühl von Unabhängigkeit gibt. Es ihm ein großes Maß an Freiheit gegeben um seine eigene Realität zu schaffen, um sich auf seiner Forschungsreise mit seiner Umgebung zu identifizieren, um sich anzupassen und auch um der Umgebung zu helfen, sich zu entwickeln.

Während ihrer ausgedehnten Reise in die Welten von Raum und Zeit, in immer größere physikalische Dichten hinein, bleibt dem Seelenfragment der Heimweg verborgen, denn sonst würde es, sobald es vor scheinbar unüberwindliche Probleme gestellt wird, unverzüglich zurückkehren ins Heiligtum ihres Geburtshauses.

Die nicht-physische Wesenheit namens Seth bezieht sich im Buch „Gespräche mit Seth: Von der ewigen Gültigkeit der Seele“ genau auf diese Situation:

“Um mit diesem neuen Unternehmen zu beginnen war es notwendig zu behaupten, dass diese innere Einheit nicht existiere. Andernfalls würde dieses neue Bewusstseins immer gleich in seine Heimat zurückkehren, um der Sicherheit und des Komforts willen. So erscheint es, als ob alle Brücken abgerissen seien, während natürlich alles nur ein Spiel ist, denn die innere Wirklichkeit bleibt immer bestehen.”

Trotz der Illusion der Trennung ist kein Seelenfragment alleine, denn es gibt eine Vielzahl von anderen Seelenpartikeln um es herum, die auf ihren eigenen Entdeckungsreisen sind, und die Wingmakers bleiben immer über Quantenverbindungen in Kontakt mit ihnen. Die Evolution einer humanoiden Spezies auf einem Planeten wird von den Wingmakers sorgfältig beobachtet, und sie planen die beste Zeit für die Rückkehr eines Seelenfragments in die Heimat sehr genau.

Wie bereits erwähnt, ist die Heimreise eines Fragment brillant an einem Ort versteckt, der nie vermutet werden würde, denn es ist Mission der Seele, in den Welten von Raum und Zeit die scheinbar äußeren Welten zu erforschen. Aber die Außenwelt wird aus dem Inneren des Seelenträgers heraus erforscht, von dort aus, wo das bewusste Seelenfragment in einer holographischen Realität lebt. Die optischen Eindrücke, die Geräusche und Gerüche, das Fühlen und das Schmecken der Außenwelt wird durch die Sinne des Körpers über das Gehirn in ein inneres Reich hinein projiziert, wo es von der Seele erlebet wird.

Der Wingmaker3Weg in die Heimat zurück ist also verborgen im Inneren des Körpers – in den leuchtenden inneren Welten des Fragmentes selbst. Die Heimreise zurück in die Einheit und Ganzheit der Seele und zu Gott findet im Inneren statt, in den geheimnisvollen Welten, die im Innern des Geistes und des Herzens liegen … in der dynamischen Bewusstseinsumgebung, die als Persönliches Inneres Hologramm bekannt ist. Das Seelenfragment muss sich selbst erkennen, um zurückkehren zu können, und dies ist auch der Prozess des sich Erinnerns, was man wirklich ist, nämlich die wahre Essenz und Identität als eine Ewige Seele, eine Souveräne Einheit des Zentral-Universums.

Die Wing-Makers werden so genannt, weil die Wesen, die unter ihrer Obhut sind, von der Identifizierung als sterbliche, erdgebundene Menschen, die alle Arten von Grenzen haben, in Souveräne Einheiten des Zentral-Universums verwandelt werden – in eine freifliegende ewige Seele. Der Name ist nicht nur symbolisch, sondern auch praktisch, denn das Seelenfragment erwacht zu seiner natürlichen Fähigkeit, mittels des Bewusstseins durch die weiten Bereiche des Persönlichen Inneren Hologramm zu fliegen – welches das ganze Multiversum spiegelt -, und wo es überall hin gelangen kann, zu jedem Wesen, zu jeder Zeit, in einem Traum oder einer physischen Umgebung, wo immer es hin will im Super-Universums.

Lyricus

Der Lyricus Lehrorden besteht aus Wesen, meist aus der Zentral-Rasse, deren Arbeit darin besteht hinauszugehen an die fernen Enden der Welt um den Fragmenten von Seelenbewusstsein den Weg zurück zu ermöglichen, zurück in die Heimat von wo die Seele her stammt.

In Wirklichkeit ruft die Seele selbst ihre Fragmente zurück, und Lyricus ermöglich den Rückweg. Die Heimreise beginnt als persönliche, innerste Entscheidung dazu … durch eine Person wie du und ich, lieber Leser. Der Heimweg besteht aus Energien, die in der Seele heimisch sind, die als Tugenden des Herzens beschrieben werden, welche sind: Wertschätzung, Mitgefühl, Gleichheit, Vergebung, Demut, Verständnis, Mut und universelle Liebe.

Die erste, sichtbare, externalisierte Wahrnehmung für den Weg heimwärts kommt von den Mythen und Geschichten der Wingmakers, die von Wesen des Lyricus Lehrordens erzählt werden. Die Geschichten sind eng verbunden mit den Quell-Codes, die sich in der menschlichen DNA befinden, und wenn die Mythen von einer Person wie dir gelesen werden, dann werden die Energien des ‚Ganzheitsnavigators’ mit Wohnsitz IN DIR geweckt.

Wenn du als der Leser über die Geschichten kontemplierst, dann fließt deine Aufmerksamkeit nach innen, genau dorthin, wo die Wingmakers dich haben wollen, denn dort ist der Ganzheitsnavigator und der Heimweg zuhause. Der “Weg nach Hause” ist ein symbolischer Ausdruck, der nichts zu tun hat mit einem physischen Ziel oder einer physischen Reise. “Zuhause” ist eine Resonanz, ein psycho-kohärenter Platz in dir, wo das Ewigkeits-Bewusstsein lebt – im der ewigen Jetztheit der Ersten Quelle. Es ist eine resonante Quantenfeld-Adresse, von wo deine Essenz stammt, und mit der du immer verbunden bist. Weil das “Zuhause” in einem Quantenfeld verwurzelt ist, ist sein Standort nicht durch Zeit und Raum beschränkt … es ist überall und immer.

Wingmaker4Das Ziel der Mythen und Geschichten, die von Lyricus angeboten werden, ist nicht so sehr, Antworten und objektive Wahrheiten zu geben, vielmehr soll der Leser in den Prozess selbst eingebunden werden, der transformierend wirkt. Ziel ist es, das Bewusstsein des Individuums von einem überlebensorientierten, egozentrischen, irdischen Wesen in einen Bürger des Planeten zu verwandeln, der Eins ist mit Allem, und der erwacht ist zu seiner wahren Identität als Souveräne Einheit des Zentral-Universums – eine ewige Seele, die lebendiger Ausdruck der Ersten Quelle ist. Eine solche Transformation ist wirklich ein Quantensprung des Bewusstseins.

Einzelpersonen sind keine Inseln. Sie sind nicht allein und getrennt von anderen. Alle sind eng miteinander verbunden und hinein gewoben in das Gewebe des Universellen Lebens und aller Lebensäußerungen der menschlichen Spezies. Obwohl die Transformation etwas Persönliches ist und bei jedem Individuum zu einem spezifischen Zeitpunkt (auf Antrag des Individuums) eintritt, geschieht die Heimreise nicht solo, denn viele andere Seelenfragmente tun gleichzeitig das gleiche.

Deine persönliche Geschichte ist verwoben mit der Großen Geschichte 

Im Kontext mit der Wingmakers Mythologie bist du ein selbstbewusstes Fragment der Ersten Quelle … und bist eng verbunden mit der Seele, aus der du abstammst. Dadurch bist auch ein Mitglied der Zentral-Rasse und somit eines der ersten von Gott geschaffenen Wesen.

Und so kannst du dir das vorstellen: Dein wahres, größere, Ganze Selbst, ist eine strahlende, unfassbare, ewige Seele, deren Heimat jenseits dieser Welt ist. Ihre wahre Heimat ist denn auch das Heiligtum der Wingmakers, am Rande des zentralen Universums.

Weiterhin hat die Seele von der du kamst, ihre natürliche Heimat nicht verlassen, und du bist einfach ein Abgesandter von ihr, der ans Ende des physikalischen Universums gereist ist. Und du findest dich nun wieder bei der Erforschung eines wunderschönen, mit Leben erfüllten Planeten namens Erde. Durch deine Augen und Ohren, durch deinen Geist und dein Herz bringst du dich ein in diese Dimension, diesen Planeten, diese Menschheit, diesem Leben, diesen Pflanzen und Tieren, dieser Kultur und der evolutionären Spur unserer Spezies.

Wingmaker5

Alle Dinge, die du siehst, hörst, fühlst, denkst, träumst, an die du denkst und die du entdeckst … all diese Eindrücke fließen in dich hinein, in dein inneres Selbst … sie wirbeln in dein Persönliches Inneres Hologramm hinein… alles wird gesehen und assimiliert in deinem Ruhigen Zentrum der Stille, von wo es hinüber wechselt in das Quantenfeld und augenblicklich, spontan und mühelos von deinem größeren Wesen, der Seele aufgenommen wird.

Somit werden alle deine Erfahrungen, all die Informationen (sowohl reale als auch imaginäre) durch das seelenverbindende Netzwerk holographisch in deine Seele übertragen. Deine Seele sammelt und verarbeitet alles, was du erlebt hattest und erlebst … auch von allen anderen bewussten Fragmenten, die sich auf anderen Sondierungsmissionen befinden. Es sind andere Fragmente, wie du eines bist, in verschiedenen Körpern, an verschiedenen Orte, in verschiedenen Situationen und Kulturen … und in verschiedenen Zeitepochen. Deine Seele assimiliert alle deine Erfahrungen. Vielleicht erinnerst du dich, dass die Seele ein Wesen ist, das so umfassend ist, dass sie tausend Seelen-Fragmente von sich selbst hat, die tausend verschiedene menschliche Körper beleben. Diese Vielzahl von menschlichen Lebenszeiten kann über 200000 Jahre der linearen Zeit verteilt sein, aber aus der Perspektive der Seele ist es so, wie wenn alles gleichzeitig wäre, im allgegenwärtigen Moment des Jetzt.

Gemäß dieser erweiterten Ansicht kann deine (große) Seele leicht einen Teil von sich selbst in mehr als einem menschlichen Seelenträger zur gleichen Zeit auf dem Planeten haben. Während du dies liest kann deine Seele andere Körper beseelen, in anderen Kulturen, auf der anderen Seite des Planeten … oder natürlich irgendwo.

Nochmals: der Hauptwunsch der Seele ist es, die Schöpfung zu erforschen und eine breite Palette von verschiedenen menschlichen Erfahrungen zu machen, und ihr angeborenes Wesen ist es, Mitgefühl für alles zu haben und die Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen. Schließlich ist die Seele ein Gott-Fragment das die Vision und Perspektive des Schöpfers hat.

Durch deine Seele bist du eng verbunden und verflochten mit den tausend anderen Seelenfragmenten, in die sie sich ausgefächert hat. Jedes dieser Fragmente hat seinen eigenen Körper und seine eigene Lebensdauer. Und während du dies liest, sind andere Versionen deines Selbst eine Mutter, ein Vater, ein Kind, ein Jugendlicher, ein Ältester, ein Heiliger, ein Sünder, sind sehr reich und furchtbar arm, erlebt sie eine Vielzahl von Persönlichkeiten in einer Vielzahl von Kulturen, verteilt auf Tausende von Jahren in der Evolutionsgeschichte des Menschen.

“Ich bin in der Vollendung meines Schöpfers, individualisiert wie ein einziger Punkt aus reiner Energie, doch lebend an vielen Orten in vielen Dimensionen gleichzeitig – voll und ganz bewusst in allen Aspekten meiner Ganzheit. Wie ein liebevoller Vater weide ich die Fragmente meiner Ganzheit, zur Ehre unseres gemeinsamen Ursprungs und Schicksals.
“Jede Zelle in jedem Körper ist vollständig abgestimmt auf den Song meiner Vision, sich schlängelnd als Melodie durch die Struktur der Atome und darüber hinaus, durch die komplizierten Systeme von Licht, das meine Fragmente mit dem gesamten Ich verbindet.”
Vision von Mantustia

Die Vollkommene Ganzheit

Diese breite Assimilation der Lebenserfahrungen durch die Seele wird umgewandelt in unbeschreibliches Verstehen, Liebe, Akzeptanz und Weisheit. Das Ziel all ihrer Forschungen in all ihren Inkarnationen, die sich über Hunderttausende von Jahren verteilen, ist ein Zustand der unbegreiflichen Erleuchtung, genannt Vollkommene Ganzheit … die, wenn sie erreicht ist, durch die ganze Existenz der Seele hindurch strahlt.

Die Vollkommene Ganzheit ist ein Bewusstseinszustand, in dem alle verschiedenen Formen des Ausdrucks und der Wahrnehmung der Seele integriert sind, in einer bewussten Ganzheit. Dies ist ein Zustand des Bewusstseins, in den sich alle Seelen hinein entwickeln. Irgendwann wird jede Seele in einen Zustand transformiert werden, in dem sie und ihre ‚Instrumente der Erfahrung’ (jedes Seelenfragment, das in einem menschlichen Körper lebt) zu einem klaren Kanal werden, durch den sich die Erste Quelle in der Form von Licht und Liebe und Göttlicher Intelligenz ausdrücken kann. Die Vollkommene Ganzheit ist die Verkörperung der Ursprungsintelligenz, die sich danach sehnt, sich in einer optimalen Form auszudrücken zu können.

Sovereign Integral

 

Alles entwickelt sich zu immer größerer Einheit und Ganzheit. So wie jedes Seelenfragment einmal als etwas Isoliertes und Alleinstehendes gedacht war … aber gewandelt wurde in souveräne Einheiten, die verflochten sind mit Allem … so wird das gleiche Muster der Vereinigung auch in der Vollkommenen Ganzheit reflektiert, und so kommen schließlich die Vollkommenen Ganzheiten zusammen und ergeben eine noch gewaltigere, schönere und strahlendere Ausdrucksform der Ersten Quelle.

 

Zum Abschluss folgen nun einige Links.
Als Erstes der Link zur PDF-Präsentation „Eine Einführung in das WingMakers Projekt“:  http://www.meinewahrheit.info/Einfuehrungwingmakers.pdf

(Falls der Link nicht direkt zugänglich ist findet man die Arbeit auch unter http://www.meinewahrheit.info/Seite_6.htm, wenn man in der linken Leite ‚WingMakers-Überblick’ anklickt.)

Ein visuelles Glossar findet man hier: http://www.meinewahrheit.info/visuellesglossar.pdf

Eine Audioversion in deutsch eines (recht berühmt gewordenen) Interviews mit James, dem Repräsentanten der wingmakers.com-Seite findet man, inkl. Text, hier: https://wortkraftschwingung.wordpress.com/2014/09/03/wingmakers-auf-deutsch/

Über die Winkmakers Vision gibt es eine deutsche Version, als Audiodatei mit automatischer Stimme hier zu hören: https://www.youtube.com/watch?v=hRrIlyegQ9A

Übersetzungen von verschieden Wingmakers-Artiekln kann man über die Wingmakers-Seite aufrufen: https://www.wingmakers.com/content/translations/,

aber auch auf der ‚meinewahrheit’-Seite: http://www.meinewahrheit.info/Seite_6.htm

Es gibt auch ein Wingmaker-Forum in deutsch: http://wingmakersforum.meinewahrheit.info

resp.   http://88317.homepagemodules.de

Auf englische Artikel, die in umfangreichem Mass vorhanden sind, wird hier nicht hingewiesen.
Auch ist die hier gegebene Linkliste für deutsche Beiträge bestimmt nicht vollständig.

Quelle: http://transinformation.net/die-wingmakers-mythologie/

Ingrid Valières: Reinkarnation und warum wir zur Zeitenwende inkarnieren

Ingrid Valières: Reinkarnation und warum wir zur Zeitenwende inkarnieren

Quelle: http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2014/11/ingrid-valieres-reinkarnation-und-warum.html

Zu Zeiten, in denen sich große Veränderungen anbahnen und grundlegende Dinge sich neu ordnen, sind es immer wieder die selben Seelen, die als Geburts- und Sterbehelfer agieren.
Dabei haben wir oftmals die Rollen getauscht und diejenigen, die besonders für die „hellen“ und „liebevollen“ Dinge einstehen waren nicht selten auch mal genau im gegenteiligen modus auf diesem 3D Holodeck unterwegs.
Es war in Atlantis, als wir das letzte mal in dieser großartigen Situation waren. Nun treffen wieder diejenigen zusammen, die wirken und im Begriff sind bewusst zu werden.
Die Zeit des großen Sortierens hat begonnen und da ist es von besonderer Bedeutung seine Rolle und seine Aufgaben hier zu kennen.
In diesem Sinne freue ich mich sehr auch im kommenden Jahr gemeinsam mit Ingrid Valières und weiteren Experten zu den verschiedenen Aspekten der Lebensfelder zu wirken.
Bislang sind eine Experten- Seminar zu

Reinkarnation und Magie
Reinkarnation und Manipulation (mit Prof. Dr. Michael Vogt)
Reinkarnation und der ausserirdische Faktor

geplant.
Im Video das eben erschienene Interview von Ingrid Vallières mit Michael Vogt.

Ingrid Vallières hat ihr Leben lang die Felder der Reinkarnation studiert und unter anderem die Ehrenprofessur der Akademie der Wissenschaften in Moskau verliehen bekommen.
In ihrem Institut CMI bietet sie Veranstaltungen und Therapien auch speziell für Firmen und Menschen in Führungspositionen an.
Durch ihre versierte und einfühlsame Art kommt sie zielstrebig zu dem Kern der Themen.