Tag-Archiv | Partnerzusammenführung

Der freie Wille – durch Magie beeinflussbar?

Ihr Lieben,

heute möchte ich mich einem Thema widmen, welches in den letzen Wochen immer mal wieder an mich heran getragen wurde: Magie!

Es gibt viele Arten der Magie, magische Kräfte kann jeder entwickeln, der sich damit befasst, doch was geschieht, wenn diese Kräfte dazu genutzt werden, um den freien Willen eines anderen Menschen zu beeinflussen um sein eigenes niederes Ego zu befriedigen? Stichwort: Partnerzusammenführung/Partnerrückführung!

Innerlich muß ich mich immer schütteln, wenn ich sowas höre bzw. lese.  Zeigt es doch auf, das vielen Menschen noch nicht bewusst ist, das sie für ihr Glück selbst verantwortlich sind und nicht eine andere Person! Soetwas wie:

„Ich kann erst glücklich sein, wenn er (oder sie) endlich (wieder) an meiner Seite ist“,

oder

„ich kann erst dann eine Entscheidung treffen, wenn dies oder jenes eingetreten ist!“,

zeugt davon, das das niedere Ego vollkommen die Kontrolle übernommen hat. Ich möchte dies nicht verurteilen, denn ein Mensch in einer für ihn aussichtslosen bzw. „unglücklichen“ Situation fühlt in erster Linie wohl erstmal nur Schmerz, Trauer und/oder Wut! Das ist menschlich. Doch warum sind wir denn hier in der Erdenschule? Genau! Um uns in den verschiedensten Situation zu Erfahren und um zu lernen. Ich wiederhole mich hier an dieser Stelle gern: Der Mensch lernt wohl am nachhaltigsten nur durch den Schmerz und die damit verbundenen Schwierigkeiten, Emotionen, Gefühle. Da sind die wenigsten für Argumente und Hinweise von anderen mehr als verschlossen, sie sind regelrecht verzweifelt und fühlen sich zudem noch von ihrem Umfeld unverstanden.

Nun zurück zur Magie: Magie gibt es wohl schon solange, wie es Menschen gibt. Es gibt halt mehr zwischen Himmel und Erde, als sich so mancher eingestehen möchte. Ich kenne mich nicht mit allen Arten und Formen der Magie aus, doch weiß ich soviel, das Magie zu guten und auch zu unguten Taten eingesetzt wird. Weiße Magie ist hilfreich, fühlt sich von der Energie her leicht und warm an. Doch wo Licht ist, gibt es auch Schatten und damit meine ich die schwarze Magie!

Schwarze Magie wird und wurde vorrangig dazu eingesetzt, den Willen anderer zu beeinflussen, dem anderen Schaden zuzufügen, um sich selbst zu bereichern bzw. einen Nutzen oder Vorteil für sich daraus zu ziehen.  Das dies durchaus funktioniert, ist wohl hinlänglich bekannt.  Doch was geschieht denn nun tatsächlich, wenn durch schwarze Magie eine Partnerzusammenführung bzw. Partnerrückführung gemacht wird?

Wenn dann die betreffende Person „endlich da“ ist, so mag es erstmal wie eine Befreiung sein – vielleicht sogar Glück pur! Doch hat das etwas mit reiner bedingungsloser Liebe zu tun? Absolut NICHTS! Denn wenn der Partner nicht aus eigenem freien Willen kommt, was hat das ganze dann für einen Wert? Keinen!  Zudem lebt man dann ständig in der Angst, er oder sie können sich von dem Bann befreien (was vielen tatsächlich gelingt) und dann wieder gehen. Es fühlt sich jedenfalls nicht „rund“, nicht gut an und die eigene Energie wird duch die zunehmende Angst und das fehlende Vertrauen langsam aber sicher zermürbt. Zudem lädt man neue karmische Schuld auf sich, also kann man auch sagen: Lektion nicht verstanden!

Gibt jemand so einen „Auftrag“ der Partnergewinnung an jemanden, der diese Art von Magie ausübt weiter, so zeigt es mir zum einen erstmal eine gewisse Hilflosigkeit und Verlustängst, das ablehnen des eigenen Selbstes sowie einen Mangel bzw. das nicht vorhanden sein der Selbstliebe! (Wir erinnern uns: jemand anderen für unser eigenes Glück verantwortlich machen). Doch gerade in dieser so bewegenden Zeit der Transformation von alten Mustern, überholten Glaubenssätzen, da ist jeder Einzelne gefordert genau hin zu schauen! Wohin denn? In sein Herz!!!! Zuallerst sollte sich jeder die Frage stellen:

„Möchte ich, das ein anderer über mich und meinen freien Willen verfügt?“

Ich denke in (fast) allen Fällen ist die Antwort ein klares NEIN! Also besteht der 1. Schritt darin, das, was ich für mich selbst wünsche, auch dem anderen zugestehen!

Liebe ich wirklich und wahrhaftig bedingungslos, so ist es egal, ob dieser andere Mensch an meiner Seite ist, denn das Gefühl der Liebe ist eben was es ist: Bedingungslos! Liebe fordert nicht, Liebe verletzt nicht, Liebe erwartet nicht – Liebe ist! IMMER! Und wenn wir uns bewusst machen, das uns in Wahrheit nichts geschehen kann und wir doch alle EINS sind, so fällt es leichter, den freien Willen des anderen zu respektieren. So kann auch ein Wandel in einem selbst einsetzen und der eigentliche Weg der Lektionen, die deine Seele machen möchte, ist frei. Also geh mit einem Lächeln durch dein Leben, nimm deine Aufgaben an und sorge dafür, das du dich und dein SEIN ebenso respektierst, wie du es dir von anderen wünscht. Denke dran: Das was du aussendest, kommt 1000fach zu dir zurück! Manchmal anders als wir es uns vorstellen, doch wie sagt man so schön? Das Leben ist kein Wunschkonzert! – und wir bekommen immer nur das, was wir uns selbst bestellt und ausgesucht haben! Doch das ist nicht immer DER Partner, den wir aus Sicht unseres niederen Egos unbedingt haben  wollen! Außerdem…. ist der Partner schon einmal gegangen, so hat er dies aus seinem freien Willen heraus getan und oft wurde diese Verbindung zwischen zwei Menschen schon weit vorher, auf anderer, höherer Ebene getrennt. Akzeptiere was ist!

Schaut über den Tellerrand, erkennt das Große Ganze hinter ALLEM-WAS-IST! Ihr seid ein Teil davon!

Erkennt ihr euch in der einen oder anderen Rolle wieder und möchtet etwas verändern? Wieder auf den Weg des Herzens zurückbesinnen und an euch arbeiten? Ja??? Wunderbar, denn die Antwort auf ALLES liegt bereits IN DIR!! 🙂

Herzliche Grüße

eure Sabine Shana`Shanti