Tag-Archiv | OSIRA

Der Vollmond am 22. Februar 2016 von OSIRA

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2016/02/der-vollmond-am-22-februar-2016.html

Es sind herausfordernde Zeiten, in jeder Hinsicht. Manchmal läßt sich ein extremer Druck spüren, zusammen mit einer großen energetischen Schwere. Anderes hingegen fühlt sich plötzlich leicht und frei an, und dann doch wieder chaotisch.

Stimmungsschwankungen sind jetzt normal, und orientieren sich sehr daran, welche Themen wir noch nicht bearbeitet haben, denn diese landen nun garantiert direkt vor unserer Nase. Da gibt es keine Ausflüchte mehr, kein Verdrängen, sondern wir kommen nicht umhin, uns damit auseinander zu setzen. Das spielt sich persönlich wie kollektiv und auch global ab. Gleichzeitig fühlt es sich an wie ein Schwebezustand, der aber jederzeit kippen kann – wohin, hängt von uns allen ab.

So geschieht der Abschied von der Alten Zeit in einem bisher langsamen und zähen Prozeß, bis alle nötigen Teile ihren Platz gefunden haben. Dann aber genügt ein Windhauch, ein leises Anclicken, ein Schmetterlingsflügelschlag, die Lawine der Veränderungen anzustoßen.

Eine größere Diskrepanz als in den verschiedenen Erfahrungswelten läßt sich kaum fühlen und noch weniger beschreiben. In dieser Größenordnung der kommenden Veränderungen ist es für uns alle ‚das erste Mal‘, und niemand weiß genau, wie es ablaufen wird. Wenn dann noch sogenannte Wirtschaftsweise von ’nach der Finanzkrise‘ sprechen, haben sie keinen Schimmer, daß die Krise von 2008/ 09 nur die sanften Vorwehen eines viel umfassenderen Geschehens war, welches nun mehr und mehr in den Fokus rückt.

So funktioniert auch keine gewohnte Verhaltensweise in solcher Situation, eine die das Alte an sich binden will und immer ihren Vorteil sucht. Wir erkennen dies sehr schön an den unsäglichen Taten und Worten einiger Führungsunpersönlichkeiten, daß ihre Strategien ausgedient haben und keinen Boden mehr finden, was daran liegt, daß ihre perfiden Pläne sehr niedrig schwingen. Denn die Welt hat sich bereits erhoben, und läßt diese Relikte der alten Machtzentren bereits hinter sich.

Im Gegenteil brauchen wir nun höchste Flexibilität, achtsames Gewahrsein und ein liebevolles Herz, um durch das Energiechaos zu finden, und am besten auch größtmöglichen Schutz.

Solche Artikel wie ‚Der Sieg des Krieges über den Frieden‘, auch wenn von einem Auf- klärer, erscheint etwas kontraproduktiv und eher angelehnt an Mainstream und Prophe- zeiungen. Sicher war die Münchner Unsicherheitskonferenz mit ein letzter Versuch der Kabalen, nochmal ihr Ruder herumzureißen:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/der-sieg-des-krieges-ueber-den-frieden-die-muenchner-sicherheitskonferenz-teil-2.html

Aber kaum noch jemand glaubt den Kriegstreibern, oder läßt sich von ihnen beeindrucken – nicht mal die Nato von sich selbst:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/16/bisher-erfolglos-tuerkei-sucht-verbuendete-fuer-einmarsch-in-syrien/

Sehr interessant hingegen dieser Artikel von Thierry Meyssan, der Zusammenhänge offenbart, die sonst kaum zu finden sind. Denn das neue Bündnis der Großmächte hat den US-Falken ein Schnippchen geschlagen – wobei Russland trotzdem wachsam bleiben sollte, was das Vertrauen in die bisher US-beherrschte UNO betrifft:
Die USA und Russland gehen für Syrien ein Bündnis ein
http://www.voltairenet.org/article190290.html

Die Kanzlerin hat bisher mit aller verbliebenen Restmacht versucht, nicht nur die deutschen Grenzen offen zu halten, sondern mit dem Kriegstreiber und IS-Kollaborateur Erdogan ei- nen Handel abzuschließen, weitere Flüchtlinge in der Türkei zu belassen. Das ist natürlich unsinnig wie menschenfeindlich, und ein bloßes Verschieben der Symptome. Ihr Anbiedern an diesen hintertriebenen Pascha ist kaum zu ertragen:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/11/nato-schiffe-in-der-aegaeis-merkel-kaempft-um-die-gunst-von-erdogan/

So wie er gestrickt ist, wird er Merkel gnadenlos ausnehmen wie eine Weihnachtsgans (also letztendlich unsere Steuergelder), und immer mehr Zugeständnisse fordern:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/08/fluechtlinge-erdogan-knallhart-angela-merkels-cdu-peinlich-hilflos/

Inzwischen aber versagt ihr die EU die Gefolgschaft, und niemand nimmt sie mehr ernst:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/16/merkel-gesteht-scheitern-ein-fluechtlinge-werden-nicht-in-eu-verteilt/

Heute (18.) fordert die CSU die Abschiebung von 350.000 Flüchtlingen, einerseits ver- ständlich weil ja auch nicht alle Anspruch darauf haben, aber grottenpeinlich für das Merkel-Kabinett, vom Schaden für Deutschland mal ganz abgesehen:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/18/csu-fordert-abschiebung-von-350-000-fluechtlingen-und-einwanderern/

Nun scheint die EU jedoch ihren Schutz als wichtiger zu betrachten, als den Merkel-Plan, die Grenzen sollen ganz geschlossen werden:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/18/merkel-gescheitert-eu-plant-voellige-schliessung-der-grenzen-ab-1-maerz/

Die Finanzmärkte hatten letzte Woche reichlich Turbulenzen zu verzeichnen, und noch immer nicht sieht die Masse die drohenden Verluste auf sich zukommen. Zwar ist der Andrang zum Goldkauf leicht gestiegen, also ein paar mehr sind aufgewacht, aber noch hält die Massenillusion. Die Weltbank weiß nur zu berichten, daß ihre Konjunktureinschätzung für die Länder des Nahen Ostens bedeutet, daß das BIP auf 2,6 % gesunken ist. Ja wenn man nur das BIP im Sinn hat und nicht die Menschen, ist der heutige Zustand auch kein Wunder:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/08/weltbank-kriege-schaden-laendern-des-nahen-ostens-massiv/

Diese Sprüche sind nun ganz neu, hat man doch sonst den Leiter der Bundesbank als Verteidiger der deutschen Werte erlebt, aber hier dürfte Schäuble seinen Einfluß im Spiel haben:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/08/bundesbank-fordert-weitgehende-aufgabe-der-deutschen-souveraenitaet/

Es ist immerhin schön zu sehen, daß sich frühere Richter nun doch mehrfach zu Wort melden, wo die Politik geltendes Recht verläßt:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/09/frueherer-hoechstrichter-bargeld-obergrenze-ist-verfassungswidrig/

Der Analyst Bill Holter sieht die kommenden Entwicklungen sehr realistisch:
http://n8waechter.info/2016/02/bill-holter-der-kollaps-spielt-sich-direkt-vor-unseren-augen-ab/

SP = Spiegelpunkt, GSP = Gruppenschicksalspunkt, GZ = Galaktisches Zentrum

Vollmond 22.02.2016

Im Vollmond geht es darum, unsere Wahrnehmung von ‚höchst wachsam‘ umzuschalten in den ‚Lichtkrieger-Modus‘ (Jungfrau-AC, Merkur Konj. Pallas). Damit ist gemeint, unsere verbalen Lichtschwerter anzuwenden und auszudrücken, aber immer im Kontext von Verstehen, Liebe und dem Schutz unseres deutschen Reviers (Merkur Konj. Venus H9 + H2), dies ist gleichzeitig auch das Ziel (Merkur H10). Das ist deshalb so wichtig, weil wir ja eine fortgesetzte Unterdrückung der wahren Berichterstattung haben, es wird Wahrheit verheimlicht, dafür Falschinformationen gesetzt und Propaganda betrieben (Skorpion in 3), womit ganz klar das Volk weiter unterdrückt werden soll (Pluto H3 in 4). Deshalb bitte ich alle, die Kenntnis von der Wahrheit in ihrem Bereich haben, dies auch an die Öffentlichkeit zu bringen! Das geht auch anonym, wie wir bei der Krankenschwester im letzten Beitrag gesehen haben, und man kann auch mit Pseudonym publizieren – aber bitte verschafft der Wahrheit wieder zu ihrem Recht und Gewicht!

Denn es entwickelt sich nun ein entzündlicher Prozeß – und das gilt global – der die Wahr- heit und die Veränderungen herausfordert, und dabei das Falsche verbrennt (Mars SP Venus). Dies ist insofern wörtlich zu nehmen, weil es in dieser Zeit auch zu außergewöhn- lich schweren Unfällen kommen kann, wo Feuer genauso wie Wasser eine Rolle spielen können. Dies liegt natürlich nicht allein am Venus-Mars-SP, aber sie sind die Auslöser.

Das ganze Geschehen ist viel komplexer, es läuft global, und zum Verständnis muß ich etwas ausholen: es gibt 4 Punkte über die gespiegelt wird, die sogenannten Kardinalpunkte (jeweils 0° im Widder, Krebs, Waage, Steinbock). Wenn die Sonne genau auf ihnen steht, kennzeichnen sie die Sonnenwenden und Tages-/Nachtgleichen, und nicht umsonst gründe ich darauf die wichtigsten Jahresbeiträge. Zwei von ihnen sind besonders wichtig: 0° Widder (Frühlings-Equinox) steht für den Welt-Aszendent, was beschreibt was für uns in diesem Jahr alles persönlich wie global wichtig und zu tun ist; und 0° Steinbock für den Welt-Meridian (Wintersonnenwende), darin geht es um die Bedeutung für die Welt.

Wenn es nun wichtige Planetentransite (gerade von Langsamläufern) oder Spiegelpunkte auf ihnen gibt, ist die globale Entwicklung betroffen, das gilt auch persönlich, wenn wir dort Planeten stehen haben. Ein Spiegelpunkt entsteht, wenn 2 oder mehr Planeten im gleichen Abstand vom jeweiligen 0°-Kardinalpunkt stehen, dazu müssen sie keinen normalen Aspekt bilden.

Was sich derzeit abspielt ist, daß sich um beide wichtigen Kardinalpunkte jeweils 2 langsame Planeten im SP befinden. Dies ist extrem selten, und ich habe es so in 30 Jahren noch nicht gesehen.

  • 0° Widder: hier sind es Neptun und Uranus, die bereits seit Herbst im SP liegen. Damit fordern sie (auch durch zeitweiliges Chaos) den Ursprung und die Wahrheit heraus.
  • 0° Steinbock: in den letzten Wochen schob sich Saturn in den SP zu Pluto. Sie verdeutlichen, daß es nun eng wird und die Dinge stagnieren läßt, es fühlt sich sehr schwer an. Beide zusammen stehen auch für die Verhinderung der Selbst- bestimmung, wobei zu lernen ist, daß man aus der Fremdbestimmung heraus- gehen muß. Es gibt also keine Ausreden mehr, die Dinge endgültig zu klären. Jetzt aber kommen Venus und Mars dazu, ebenfalls im gleichen Abstand von 0° Steinbock. Da sie die Rückseiten von Uranus und Neptun sind, geht es nun in den entzündlichen Prozeß (als Teil der Heilung), das heißt, es dürfte nun in den kommenden Wochen ganz viel aufbrechen, was vorher verborgen, verheimlicht und verhindert war.

Es befinden sich also beide Kardinalpunkte in dieser Art ‚Kneifzange‘ oder auch ‚Zwickmühle‘, und wenn sich die Menschheit, insbesondere die Regierungen, nicht der Wahrheit und den Ursachen der Fremdbestimmung stellt, können extreme Prozesse ablaufen, die kaum einzuschätzen sind.

Dadurch daß beide Kardinalpunkte betroffen sind, ergibt sich die Wirkung von:
Saturn-Pluto = Venus-Mars = Uranus-Neptun.

Oder anders ausgedrückt, schiebt sich praktisch das Saturn-Neptun Quadrat über das Pluto-Uranus Quadrat. Dadurch ergeben sich weitere Aspekte mitsamt ihrer Wirkung:

  • Saturn-Uranus: es entsteht ein extremer Stau, der auch typisch ist für Eisenbahnunglücke. Rückseite ist Merkur-Venus, finden wir auch im Vollmond, als Überregulierung von Revieren und Werten, anstatt verantwortlich zu sein.
  • Pluto-Neptun: hier treffen Propaganda und Wahrheit aufeinander, Dunkelheit und Licht. Die Menschheit muß sich erkennbar entscheiden, wie es weitergehen soll. Jetzt.
  • Quaoar-Pholus: diese beiden fallen auch in den Wirkungsbereich, und stellen jetzt extreme Herausforderungen an uns, den göttlichen Schöpferaspekt zur obersten Leitlinie zu erklären, für alles was wir tun. Dafür müssen wir vielleicht einige Hemmungen abstreifen, wenn wir uns bisher nicht trauten, aber es ist nötig für unsere Wahrheit einzutreten!

Da Quaoar und Pholus beide auf dem GZ (27-29° Schütze) stehen, welches ja dicht an 0° Steinbock steht, ziehen sie praktisch alle genannten Aspekte in einen emotional-geistigen Sturm. Dieser birgt die Gefahr der Aufhebung von Recht und Gesetz (Merkur als Rückseite von Saturn), der Aufhebung der Finanzwerte die kein Edelmetall sind (Venus als Rückseite von Uranus), und daß das Gesetz des Stärkeren eintreten könnte, weil die Wahrheit fehlt (Mars als Rückseite von Neptun).

Nun kommen wir zum eigentlichen Vollmond, wo wir die Herausforderung auch auf der Ebene der Wahrnehmung (Sonne in 6) und der Wahrheit (Mond in 12) erleben. Diese Herausforderung kann überraschend kommen, und hängt womöglich mit den Banken zusammen (Uranus H6 in 8), die unser Denken und/oder die Medien angreifen (Mars H8 in 3), und damit könnten die Ereignisse in Gang gesetzt werden. Die Sonne löst hier auf 2° Fische einen wichtigen GSP aus.

Gruppenschicksalspunkte (benannt nach W. Döbereiner) sind einige Grade im Tierkreis, auf denen bestimmte Erfahrungswerte der Menschen über Jahrhunderte gespeichert sind, die bei Transiten oder Auslösungen aktiviert werden.

  • Auf dem GSP 2° Fische (Saturn-Neptun) geht es um Auflösung des Bestehenden, auch wenn die seelische Eigenart nicht gelebt werden kann, und äußert sich entsprechend in Depression als seelischer Crash, oder in Konkurs als Finanzcrash. Natürlich ist dieser Grad schon sehr oft von Planeten berührt worden, aber vorher hatten wir noch kein genaues Saturn-Neptun Quadrat, und dieses muß im Prinzip jetzt das erfüllen, was die Konjunktion von 1989 im Steinbock angezeigt hat: Zusammenbruch aller falschen Größen, dazu gehört das Finanzsystem genauso wie Regierungen, die keine wirkliche Verantwortung übernehmen.
  • Auf dem GSP 17° Steinbock (Position von Pluto) geht es um die Herausforde- rung des Schicksals, er hat ein Mars-Saturn Thema, da trifft Energie auf Wider- stand, und hat mit kontrollierter Wut zu tun. Ebenso liegt auf diesem Grad der Combin-AC von BRD + Euro, da laufen entsprechende große Veränderungen durch den Plutotransit (März-Juni 2016, Januar + November 2017), bis dahin ist der Euro wahrscheinlich Geschichte.
  • Auf dem GSP 17° Widder (Mars-Uranus) läuft jetzt Uranus und bringt die Auf- forderung zur Mutation, Revierwechsel, ‚von Zuhause abhauen‘, was teilweise ein Grund für Migration sein mag, abgesehen von der geplanten. Weiter steht dieser Punkt für Gigantismus, Wettrüsten, irrational hohe Gebäude, falsch verstandene Männlichkeit durch schwaches oder fehlendes Vaterbild.

All das zusammen könnte jetzt einen Wandel einleiten, der an den Finanzverlusten sichtbar wird, aber nur das äußere Bild ist für den ethischen Werteverlust, der um sich greift. Zumin- dest halte ich die Wahrscheinlichkeit für hoch, daß die Konkurse nun beginnen, sich aber noch das ganze Jahr hinziehen können (letztes Saturn-Neptun Quadrat im September). Die deutsche Gemütlichkeit, auch in der Fülle zu leben, reduziert sich auf das Notwendig- ste (Jupiter H4 in 12, Qu. Saturn). Wir werden in diesem Prozeß praktisch gedrückt, gewaschen, geschliffen und geformt, bis am Ende ein menschlicher Diamant hervortritt, der die wahren Werte hochhält.

Für uns bedeutet es, sich dieser Herausforderung mutig zu stellen, und uns nicht aus dem inneren Gleichgewicht bringen zu lassen. Natürlich können wir unsere Gefühle ausdrücken, sind aber voll verantwortlich für sie und unsere Handlungen. Niemand weiß, welchen Plan B es für so ein zeitweiliges Szenario gibt, momentan habe ich aber nicht das Gefühl, daß es ausartet. Es wird viel von den kommenden Entscheidungen abhängen, also bleibt wie immer im Herzen zentriert!

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2016/02/der-vollmond-am-22-februar-2016.html

Der Neumond am 8. Februar 2016 – von OSIRA

BITTE ACHTSAM UND AUS DEM HERZEN HERAUS LESEN!!

 

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2016/01/der-neumond-am-8-februar-2016.html

Viel ist geschehen in der letzten Woche, und wir kommen an einen Punkt, von wo es kein Zurück mehr gibt. Die Merkur-Rückläufigkeit zerrte an unser aller Nerven, weil Unvorher- gesehenes der ständige Begleiter ist, man gleichzeitig aber nicht von der Stelle kommt.
Die Grenzgängerin ©Margarete Petersen-Tarot

Auch wenn Merkur schon direkt läuft: wir haben die ganze Zeit den Druck, die Din- ge ganz genau anzusehen, in der Tiefe zu forschen, und begegnen Leuten, die vehement ihre gedanklichen Vorstel- lungscontainer verteidigen, oder manipu- lieren und die Wahrheit verfälschen (Mer- kur-Pluto Konj.). Als bestes Anschau- ungsobjekt dient unsere Regierung, die sich geradezu überbietet darin, bei nach- gewiesen falschen Behauptungen stur und penetrant bei eben diesen zu blei- ben. Sie reden sich damit um Kopf und Kragen bei ihrem Volk, und die meisten Politiker merken es noch nicht einmal.

Gleichzeitig wächst der Impuls, nun bald zu platzen bei soviel Dilettantentum, das, wäre es nicht bitterer Ernst, eher Münch- hausen-artig bis kafkaesk anmutet. Moli- ère hätte seine Freude gehabt an diesem Schauspiel, aber Bismarck’s Geist donnert aus dem Jenseits herüber: „Geht’s noch?“

Die Regierung macht viele, zu viele Fehler, und das in den meisten Bereichen. Von außen gesteuert und andauernd gegen das Volk handelnd, verscherzt sie sich es grade richtig mit uns. Ihr Verhalten ist derart konträr zu jeder halbwegs vernünftigen Entscheidung, sodaß es mit einem Prädikat aus der Tiefenpsychologie belegt werden muß: Abweichendes Ver- halten. Darunter versteht man ein ganzes Sammelsurium von psychopathologischen Er- scheinungsbildern, erkennbar auch daran, daß die Insassen des Bundestags und ihre Justizmitspieler gerade vielen rechtschaffenen Bürgern bereits solche Eigenschaften ha- ben angedeihen lassen. Also, jeder Bürgermeister würde es besser machen.

So erdreistet sich der Landeschef von S-H Ingbert Liebing zu sagen: „Um eine humanitäre Katastrophe vor unseren Grenzen zu vermeiden, hat die Kanzlerin entschieden, Flüchtlinge ins Land hinein zu lassen. Aber das ist eben keine Einladung.“ Und das OBWOHL bereits nachgewiesen wurde, welchen Weg diese ‚Einladungen‘ genommen haben.
https://www.compact-online.de/merkels-einladung-steht-ueber-dem-rechtsstaat-fdp-rebelliert/

Immerhin dürfte dem bayrischen Urgestein Seehofer klar geworden sein, daß man nicht einfach so Rechtsbeugung mit dem Grundgesetz betreibt, und fordert ein Agieren innerhalb dieser rechtlichen Grenzen. Allerdings bleibt er immer beim Fordern…
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-gaertner/csu-streit-mit-merkel-bayern-schiesst-jetzt-scharf.html

Auch wenn jetzt nach aktuellem Stand (29.01.) eine Einigung zwischen den Regierungs- parteien erfolgt ist, kann man nicht von einem guten Ergebnis sprechen. Zumal jetzt der Justizminister Maas in allerhöchst bedenklicher Weise seine Kollegen angreift, und ihnen sogar ‚geistige Brandstiftung‘ vorwirft!
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/29/justizminister-rueckt-kritische-juristen-in-die-naehe-von-geistigen-brandstiftern/

Damit ist auch der Staatsrechtler und ehemalige Bundesverfassungsrichter Di Fabio gemeint, der dieses Gutachten erstellt hat, über alle Abweichungen vom GG, welche die Regierung im Rahmen der Flüchtlingskrise begangen hat. Am besten, man sichert sich dieses PDF:
http://www.bayern.de/wp-content/uploads/2016/01/Gutachten_Bay_DiFabio_formatiert.pdf

Die Vorantreiber der nwo haben die europäischen Regierungskreise nun davon in Kenntnis gesetzt, daß die Massenzuwanderung beibehalten wird. Was das bedeutet, sollte klar sein: eine Überflutung der europäischen Kulturen, eine Verwässerung der Nationen, ein Un- tergraben unserer kulturellen Wurzeln, aus deren Verbindung wir ja unsere Kraft beziehen, jedenfalls noch:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/27/ngos-sagen-eliten-in-davos-massen-migration-wird-der-normalfall-in-europa/

Der slowakische Premier Robert Fico bringt es auf den Punkt:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/27/slowakischer-premier-eu-begeht-rituellen-selbstmord/

Hinzu kommt, daß die EU Griechenland bei der Sicherung der Außengrenzen im Regen stehen läßt. Das ist ein Alarmzeichen, denn als nächstes könnte GR seine nationalen Seegrenzen deshalb erweitern. Dies wäre aber der Anfang eines garantierten Streits mit der Türkei… und Inhalt einer Prophezeiung*, die Größeres nach sich zieht.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/25/athen-eu-staaten-verweigern-hilfe-bei-sicherung-der-aussen-grenzen/
* „Der 3. Weltkrieg kommt“ – Prophezeiungen der Maria S., von Ruben Stein

Da macht es doch geradezu glücklich, wenn sich andere Nationen, wie hier eine Dänin, mit uns solidarisiert!
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/daenin-bei-pegida-daenemark-steht-an-seite-deutschlands-um-unsere-zivilisation-zu-retten-a1301816.html

Mit ‚uns‘ meine ich uns Deutsche, die wir die Nase voll haben vom Ausverkauf unseres Landes. Um es nochmal deutlich zu machen: Pegida halte ich für eine rein nationale Bewegung (die nun aber auch in anderen EU-Ländern beginnt), zum Erhalt unserer Nation und Kultur, unter die so manche Störenfriede gemischt werden, um diese Bewegung als rechts brandmarken zu können. Die Polizei sagt selbst, daß sie mehr Probleme hat mit der Aggression, besonders der Linksautonomen, auf den Gegendemos. Es ist doch auch völlig logisch, daß sich nach den letzten 15 Jahren eines vermehrt sozialistischen Gebarens der Politik, mit Demokratie-Mäntelchen, eine nationale Bewegung bildet. Ein nationaler Patriot zu sein, ist doch natürlich und wichtig, in allen Ländern selbstverständlich, nur hier nicht. Auch bildet die natürliche nationale Haltung eine ganz andere Basis als der National- sozialismus – nur leider wird das leicht in einen Topf geworfen.

Wenn also die EU verlangt – grade von uns Deutschen – die Nationalität aufzugeben, und sie sind ja kräftig dabei, dann ist das eine unsinnige Forderung. Denn wir sind noch dabei, unsere nationalen Wurzeln wiederzufinden, mit Anstrengungen, überhaupt erstmal souverän zu werden, und wenn man noch nicht über etwas verfügt, kann man es auch nicht hergeben – oder?

Der zweite große Themenkomplex sind die Finanzen. Es gibt offensichtlich breit gestreute Bemühungen, die deutsche Wirtschaft zu entkernen, das gilt gerade für die großen Kon- zerne wie VW. Falls es zur TTIP-Unterschrift kommt, wird unsere Wirtschaft dem ausge- liefert sein. Ein weiterer großer Schaden entsteht durch die Russland-Sanktionen, und natürlich sind die US-Ratingagenturen auch gesteuert. Sicher hat die Deutsche Bank in vielen Spekulationen mitgemischt, wie andere Großbanken auch, aber es wäre Sache der Gesetzgebung, endlich wieder die Bankentrennung einzuführen, also Spekulation von Kundenkonten zu trennen.
http://www.epochtimes.de/wirtschaft/news/moodys-stuft-deutsche-bank-ab-a1301929.html

Das Bargeldverbot wird nur voran getrieben, damit die EU noch mehr Kontrolle bekommt. Ohne Bargeld verlieren wir Freiheit!
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/27/bargeld-verbot-erste-banken-in-europa-wollen-matratzen-der-kunden-leeren/

Unser Finanzminister hat gerade die Sparguthaben an italienische Banken ver- schenkt. Also ich gönne es den Italienern von Herzen – die übrigens keinen Cent davon haben – sondern es wird nur den wackelnden Italo-Banken ermöglicht, weiter zu speku- lieren, mit all den Spargroschen unserer Rentner!
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/26/schaeuble-gibt-deutsche-sparguthaben-als-pfand-fuer-euro-risiken-frei/
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/26/aussicht-auf-deutsche-spareinlagen-befluegelt-italienische-bank-aktien/

Die Saudis lösen nicht zum Spaß ihre Wertpapier-Depots auf, sondern sie wissen wahr- scheinlich, daß das Finanzsystem nicht mehr lange zu halten ist:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/26/oelpreis-verfall-saudi-arabien-loest-weltweit-wertpapier-depots-auf/

Die größte Schande aber, die zur Zeit im Land stattfindet, ist die große Vertuschung im Fall des russischen Mädchens Lisa. Zuerst hieß es, die 13jährige sei 30 std. von Asy- lanten beherbergt und vergewaltigt worden, dann ruderte der ermittelnde Staatsanwalt zurück, es gebe doch keine Anhaltspunkte, die Tat sei erfunden und Lisa sei bei einem Freund gewesen. Ihr Anwalt aber sagte im Interview mit Sputnik, daß all seine Angaben vom ZDF verdreht worden seien – dies ist sicher ein eindeutiges Indiz.

Dann gibt es noch den Hinweis, daß angeblich! einige Berliner Russen Selbstjustiz im Fall Lisa verübt hätten, weil die Polizei nichts unternimmt. Ist doch interessant, was im Ausland erscheint, aber nicht hier?! Wenn es stimmt, dann ist klar warum unsere Presse schweigt: man will keine Nachahmer für Selbstjustiz, nur befassen sich bereits zwei Außenministe- rien damit – und hier wäre nur noch die Wahrheit hilfreich.
Muslim migrants in Germany rape Russian child for 30 hours, then get “massacred” by angry Russians in reprisal
http://www.thetruthseeker.co.uk/?p=128193

Am 28.01. wurde auf Hartgeld etwas über die Verschwiegenheitserklärung geschrieben, die schon einige Opfer bei der Polizei unterschreiben mußten. Es darf davon ausgegangen werden, daß die Polizei Anordnungen dazu erhält:
http://www.hartgeld.com/multikulti.html

GSP = Gruppenschicksalspunkt, SP = Spiegelpunkt, HS = Halbsumme, GZ = Galaktisches Zentrum

Neumond 08.02.2016

Dies alles sind wahrlich keine be- ruhigenden Voraussetzungen für die nächste Zeit. Denn wir geraten jetzt in eine Art Schwebezustand, wo wir immer wieder neu herausgefordert werden, und ständig neue Entschei- dungen treffen müssen – es beginnt die Zeit der ‚Grenzgänger‘, wo uns nichts anderes übrig bleibt, als an- dauernd zu mutieren (AC auf GSP 5° Löwe = Merkur-Uranus). So werden wir durch die Umstände gezwungen, den Blick über den Tellerrand zu er- heben, um die Wahrheit zu schauen, wie sie ist. Aus alten Gangster-Filmen kennen wir den Spruch: „Geld oder Leben!“, und genau darum geht es im Neumond – nur ohne wählen zu können, denn es geht um Geld UND unser Leben (Löwe-AC, Sonne H1 + H2). Unser Standort ist dabei denkbar schlecht, denn der Löwe ist naturgemäß in sich zentriert, nur für die kommenden Wochen gilt es, äußerst flexibel zu werden, bisherige geistige Standpunkte zu verlassen und sozusagen zum ‚Zentrumsflüchter‘ zu werden, das heißt unser Verhalten auf die gegebene Situation auszurichten (Sonne im Wassermann, also im ‚Exil‘). Diese neuen Situationen beziehen sich auf den Umgang mit anderen (Neu- mond in 7). Es dürfte kämpferische Begegnungen geben (Pallas am DC), und es sind wahrlich keine Lichtkrieger, sondern Leute, die schlimmsten Missbrauch mitbringen (Pallas SP Sedna-Algol).

Wir werden also angegriffen (Mars Qu. Neumond), und seltsamerweise – oder doch nicht? – geht dieser Angriff von der Regierung aus (Mars H10) und trifft unser Volk im Innersten (Mars in 4). Im Skorpion ist dieser Mars auch nicht zimperlich, sondern kompromißlos, ganz tiefe Fettnäpfchen nicht ausgeschlossen. Für diesen Angriff hat die Regierung fremde Leute ‚im Gepäck‘, nämlich diese Missbrauchskrieger (Uranus H7 nimmt Pallas mit nach 10). Und diese sind für einen streitbaren Dienst angeheuert (Uranus Konj. Vesta + Eris), wobei auch fremdes Geld eine Rolle spielt, mit dem diese Kämpfer ausgestattet sind, also von außen finanziert (Uranus H8 in 10). Sollen wir uns jetzt freuen, daß dafür keine Steu- ergelder verbraten werden? Heimatland!

Allein schon diese Umstände sind dermaßen perfide, daß kaum Worte dafür zu finden sind. Aber, was auch geschehen mag, es gibt hoffentlich genug Leute, die das alles doku- mentieren. Für später. Wir haben hier auch eins der Königsthemen drin, und zwar das Opferthema (Sonne-Mars). Dieser Aspekt bildet sich zwar 4mal im Jahr, aber ist schon seltener im Neumond enthalten. Er steht auch für Königsmord – und hier geht es offen- sichtlich gegen den Souverän, und das ist nicht die Regierung, sondern das Volk (Mars Qu. Sonne + Mond). Das Volk ohne Rechte übrigens (Krebs in 12).

Das ganze Geschehen bekommt eine enorme Schwere, denn Sonne-Mars steht nicht nur im Quadrat, sondern auch im fast genauen Spiegelpunkt. In diesen SP (0° Steinbock) fallen aber auch Saturn-Pluto, was eine gewisse Ausweglosigkeit in den Lebensbedin- gungen mit sich bringt (Saturn H6 in 5, Pluto H5 in 6), und dadurch gerät das Volk wie auch die Freiheit in arge Bedrängnis (Venus H4 + H11 in 6 Konj. Pluto, SP Saturn). Dadurch wird unsere Lebensgrundlage und die Sicherheit infrage gestellt, oder gar unmöglich gemacht.

Es ist ein revolutionärer Akt (Uranus am MC, Qu. Pluto), der sehr strenge Bedingungen herstellt, wobei auch nicht auszuschließen ist, daß die Kämpfer eine zeitlang versuchen werden, die Regierung zu übernehmen (Uranus am MC) oder zumindest deren Gebäude zu besetzen. Das Bundeskabinett verschwindet derweil wahrscheinlich in tiefen Bunker- löchern (Mars H10 in 4 im Skorpion), ist alles vorbereitet, wie man im Video von C. Hörstel hören konnte (s. Beitrag vom 17.01.). Der revolutionäre Akt wird leider auch weitere Ver- gewaltigungen mit sich bringen, denn was wir in Köln gesehen haben, war nur der Vorge- schmack, wie ein Test (großes Kreuz von Uranus, Lilith, Venus-Pluto, SP Saturn + Sonne- Mars, und Mars in HS von Jupiter + Venus-Pluto). Mit diesem Neumond geraten wir auch in den Wirkungsbereich der nächsten Sonneneklipse, was das ganze Geschehen nochmal intensiviert.

Das ist natürlich ein Hochverrat allerersten Ranges, wie er wohl noch nie stattgefunden hat (Ixion Konj. GZ). Er dürfte nicht nur uns, sondern die Welt erschüttern. Es ist ebenso ein Hochverrat an der Schöpferquelle (Ixion, Pholus, Quaoar auf GZ), der besonders die Leichtigkeit der Frauen beeinträchtigen wird (Chariklo SP GZ). Was ich später noch heraus arbeiten werde – wenn ich denn endlich mal Zeit finde für das Kaiserreich-Radix – es wird eine extreme Erschütterung für unser Volk, denn der Mond vom Kaiserreich steht genau auf dem GZ. Das bedeutet: das Volk das mit der Schöpferquelle verbunden ist, und das ist schon eine andere Nummer, als uns einfach Gutmenschen zu nennen. Nur, die meisten haben das lange vergessen, oder dieses Wissen ist in den Wirren der Zeit abhanden gekommen.

Erinnert euch! Hört und fühlt in euer Herz hinein, dort liegt es bereit, hervorzukommen. Ich möchte hier nun keine deutsche Besonderheit betonen, nur einfach feststellen, daß wir die Fähigkeit besitzen, aus dem Herzen heraus zu denken, zu fühlen und zu handeln! Es wird uns sehr helfen, wenn wir uns in dieser Zeit genau darauf besinnen. Es bedeutet weiter, unserem Herzen zu folgen, und das schreit ja schon lange nach Gerechtigkeit, Freiheit und Souveränität.

Zuerst werden wir uns schützen müssen, denn der Angriff kommt plötzlich und uner- wartet für die meisten. Sobald sich die Ordnungskräfte neu sammeln können, werden wir gemeinsam das Land aufräumen müssen, und ich hoffe sehr, daß nicht zuviel Gewalt entsteht. Alle Angreifer müssen natürlich entweder festgesetzt oder ausgewiesen werden. Bis das möglich ist, werden wir uns auf Nachbarschaftshilfe verlassen müssen, bzw. sie organisieren (Jupiter am Nordknoten in 3). Parallel kann auch das Finanzsystem zu- sammenbrechen, wenn keiner mehr zur Arbeit geht – es wäre klüger, entsprechend vorzusorgen, und zwar kommende Woche noch! Der ganze Spuk dürfte mindestens 4-6 Wochen anhalten (ab 6., 7., 8.02.), bis die nächsten Finsternisse im März vorüber sind, aber das Aufräumen nimmt wahrscheinlich noch einige Monate in Anspruch. Ich meine auch, daß wir Gewalt nicht mit Gewalt beantworten müssen – wohl aber dafür sorgen, daß die Aggressoren verschwinden. Es gilt daher zu bedenken, daß es auch friedliche Migranten gibt.

Es wird eine Kunst sein, trotz allem im Herzen zentriert zu bleiben, denn es ist auch ein emotionaler Sturm. All die provozierten und geplanten Religionskämpfe dienen doch nur dazu, die Menschen zu trennen, sie zu spalten – und genau das brauchen wir nicht zulassen. Es kommt nun also sehr auf uns und unser weiteres Verhalten an.

Dies ist unsere Bewährungsprobe – und die Chance, erwachsen und frei zu sein.

Seid mit Gottes Segen behütet!

Diese Deutung wurde nach bestem Wissen und Gewissen geschrieben.
Ich wäre froh, wenn sie sich nicht bewahrheitet.

 

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2016/01/der-neumond-am-8-februar-2016.html

 

 

Der Vollmond am 24. Januar 2016 – von OSIRA

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.si/2016/01/der-vollmond-am-24-januar-2016.html

Der Vollmond am 24. Januar 2016

Der große Koloß ist ins Wanken geraten. Zuerst neigt er sich zu einer Seite, fängt sich wie- der, um sich dann zur anderen Seite zu neigen. Viel zu groß gewachsen und aufgebläht, um sein Fundament noch sicher und tragfähig bezeichnen zu können.

Die letzte Woche schneiten aus vielen Ländern Meldun- gen herein, daß die Banken und Börsen ins Strudeln gera- ten. Das Finanzsystem ächzt und knirscht jetzt mächtig im Gebälk, und es ist nur eine Frage der rasch näher kom- menden Zeit, wann die bisher tragenden Stützpfeiler nach- geben. Ebenso unsere Kanz- lerin steht auf sehr unsiche- rem Boden, und nicht einmal der Nachweis des Gutachtens eines Staatsrechtlers, daß sie mehrfach das GG ignoriert und verletzt hat, bringt sie zur Einsicht.

Allerdings sollte dieser Umstand die Abgeordneten schleunigst aufwecken, daß es nun ihre Pflicht wäre, ein Mißtrauensvotum zu stellen. Allein schon deshalb, um sich nicht auch den Volkszorn zuzuziehen. Dazu dürfte es aber bereits zu spät sein: zu Viele sind schon bes- tens informiert.

Es bleibt eigentlich nur die Erklärung, daß solche Menschen wie unsere Politiker erpreßt werden, und/ oder einer Kette von Befehlen unterliegen. Oder aber sie bekommen über- haupt nicht mit, was das Volk bewegt. Wahrscheinlich trifft Beides zu. Wir werden weiter in Ohnmacht gehalten, weil das demokratische Sicherungsnetz praktisch ausgehebelt ist. Denn es ist doch offensichtlich, daß hier ein Staatsstreich geschieht, und alle die dann eingreifen müßten – Bundestagspräsident, auch der Bundespräsident, das Parlament selbst, der Generalbundesanwalt, das Bundesverfassungsgericht – all jene rühren sich nicht! In diesem Fall sind sogar alle Beamten, also Polizei, Verwaltung, auch Soldaten verpflichtet, keinen Befehlen mehr zu folgen. Das wird ihnen sicher zunehmend klar, nur ist die Frage, wie der Widerstand hier greifen könnte. Zuletzt kommt es aber auf das Volk an, wann es endlich seine Stimme erhebt.

Die vierte ‚Gewalt‘ im Staate, die Medien, haben schon mal kläglich versagt, und wie alle anderen betreiben sie den Hochverrat mit. Nun hat es eine WDR-Journalistin zugegeben:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wdr-journalistin-wir-sind-natuerlich-angewiesen-pro-regierung-zu-berichten-a1300001.html

Bei den Polizisten, die unter hohem Druck stehen, brodelt es:
http://www.rolandtichy.de/daili-es-sentials/bei-der-polizei-brodelt-es/

Den Ministerpräsident Bayerns Seehofer nimmt das alles offensichtlich mit, auch gesund- heitlich. Bisher hat er aber nur nach Berlin gedroht und gebellt, geändert hat sich noch nichts. Doch scheint er einer der wenigen zu sein, welche die Lage sowie die Folgen überblicken:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/19/fluechtlinge-oesterreich-und-bayern-fordern-schliessung-der-grenzen/

Seitdem der Staatsrechtler und ehemaliger Verfassungsrichter Udo di Fabio sein Gutach- ten über die Handlungsweise der Regierung in Sachen Flüchtlingspolitik veröffentlicht hat, ist das Desaster der Staatsuntreue für alle offensichtlich:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/positives-gutachten-von-udo-di-fabio-verfassungsklage-seehofer-stellt-merkel-ultimatum-von-14-tagen-a1299460.html

In Österreich ist die Lage ja ähnlich, wenn auch nicht ganz so gravierend, aber Kanzler Faymann scheint auch an fremden Gängelbändern zu laufen. Nur dort äußern sich nun die Offiziere des Bundesheers strikt gegen diese Art Flüchtlingspolitik:
http://www.info-direkt.eu/offiziere-leisten-widerstand/

Ein Gericht hat nun entschieden, daß die Nachfahren des letzten deutschen Kaisers keinen Anspruch auf Entschädigung haben. Familienoberhaupt ist Prinz Georg Friedrich von Preußen als Berechtigter des Anspruchs. Es handelt sich um die Entschädigung für die Familie, deren Besitz nach der Abdankung Wilhelms II. konfisziert wurde. Ich vermute jedoch, daß auch dieses Urteil nicht völkerrechtlich greifen kann, da die BRD-Regierung mitsamt ihrer Justiz nicht Deutschland vertritt. Auch wenn es fast 100 Jahre her ist: es ist noch zu früh, Prinz Georg!
http://www.heise.de/tp/news/Urenkel-von-Wilhelm-II-wird-nicht-entschaedigt-3074706.html

Gibt es in den USA nicht noch etwas anderes zu tun, als neue Sanktionen zu verhängen? Nun, da alles nach jahrzehntelangem Gezerre mit dem Iran geklärt war – wer soll das noch ernst nehmen?
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/18/nur-ein-kurzer-flirt-usa-verhaengen-neue-iran-sanktionen/

Und weil, auch seit Jahrzehnten, alles über den großen Teich schwappt, mit entsprechen- den Direktiven, plappert die EU das brav nach:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/18/nach-den-usa-eu-muss-neue-sanktionen-gegen-den-iran-pruefen/

Nun melden sich gewichtigere Leute zu Wort, wie dieser indische Diplomat, über die wahren Hintergründe des Syrienkriegs:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/16/indiens-botschafter-bestaetigt-krieg-in-syrien-wurde-von-aussen-angezettelt/

Hier ein wichtiges Zitat von Benjamin Fulford vom 19.01.16, wie mir scheint. Es wird zwar nicht klar, wer Mrs. Nuland zwingen könnte, aber ihr sind offenbar Folgen erläutert worden, sollte sie das Minsk-Abkommen weiter unterlaufen. Interessant ist der Hinweis, daß es ein geheimes Abkommen zwischen Russland und der neuen polnischen Regierung geben soll. Die Info kommt von Veterans-Today. Dann würde aber auch Sinn machen, warum die pol- nische Regierung von der EU und den Medien so kritisiert wird:
http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/

„Die Europäer zeigen auch, dass sie nicht mehr länger den Befehlen der US-Khasaren an der politischen Front folgen. Victoria Nuland, Kopf der eurasischen Politik des von den Khasaren kontrollierten US-Außenministeriums, wurde gezwungen, letzte Woche nach Russland zu fliegen, wo ihr mit klaren Worten gesagt wurde, sie hätte dem Minsk-Abkom- men, abgeschlossen durch Frankreich, Russland und Deutschland, zu folgen. Gelingt das nicht, würde das Geheimabkommen der neuen rechtsgerichteten Regierung in Polen und Russland greifen, die Ukraine in einen polnischen Teil und eine russischen Teil zu teilen. Die khasarischen Nazis werden mit einem kleinen Paria-Staat zwischen ihnen bedacht.“
http://www.veteranstoday.com/2016/01/17/poland-will-begin-dividing-ukraine/

Derweilen verlassen tausende Flüchtlinge Finnland. Ein Iraker erzählt: „Ich weiß nicht, was mit mir im Irak passiert. Aber hier wird meine Seele sterben.“ Das macht wiederum sehr deutlich, wie wichtig die Heimat für die Völker ist, und auch bleiben sollte.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/23/tausende-asylbewerber-verlassen-finnland-freiwillig/

Bill Holter, Jim Willie, Mike Adams und Egon von Greyerz teilen als Analysten eine ganz ähnliche Sichtweise: der Finanzkollaps läßt sich nicht mehr steuern noch vermeiden. In den Nachrichten hieß es heute wieder „jetzt nach der Weltwirtschaftskrise 2008“, das ist nicht nur unverantwortlich, sondern eine große Lüge, denn der kommende Finanzcrash dürfte alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen:

http://n8waechter.info/2016/01/wie-die-schafe-zur-schlachtbank/

http://n8waechter.info/2016/01/der-kollaps-intensiviert-sich-und-etwas-schreckliches-zeichnet-sich-ab/
http://www.goldreporter.de/finanzexperte-bill-holter-es-ist-soweit-der-kollaps-ist-da/news/55942/

SP = Spiegelpunkt

Vollmond 24.01.2016

Zum Vollmond: die Energien kom- men in Aufbruchsstimmung (Voll- mond Wassermann-Löwe), etwas Neues will verkündet werden (Mond in 9, Sonne H9 in 3). Dazu ist aber noch ein dickes Paket von ungeklär- ten Altlasten zu bearbeiten: das Schattenthema des enormen Drucks auf unsere Finanzen, und des fal- schen Umgangs mit der Grenzsiche- rung (Pluto H1 in 2), sowie die völlig falsche Wahrheit, die dem Volk untergejubelt wird (Pluto H12 in 2). Zudem dürften da auch kräftig die Geheimdienste mitmischen, die Wahrheit zu unterdrücken (Pluto H12 Konj. Merkur). Ebenso interessant ist, daß dieser geheime Druck auch auf Regierung und Militär ausgeübt wird (Pluto Konj. Merkur H10 + H8). In der Quartalsvorschau hatte ich ausführlicher beschrieben, welchen Zündstoff der rückläufige Merkur diesmal hat, er kreuzt zweimal das Uranus-Pluto-Quadrat, und deshalb knallt es in diesen Tagen, zumindest intern. Das gefährliche Glatteis auf den Straßen war ein äußeres Bild dafür. Die innere Ordnung, die für das Land so wichtig wäre, kann/ darf nicht handeln (Steinbock in 2 eingeschlossen), aber es wäre nun äußerst wichtig, auf der Selbsterhaltung wie Selbstverteidigung zu bestehen (Saturn in 1).

Die Aufbruchsstimmung bezieht sich auf das Denken allgemein, aber auch auf die Medien. Es ist gut möglich, daß sie nun eine Kehrtwende einleiten, und beginnen, offener über den Druck und die Vorfälle zu berichten (Sonne im Wassermann in 3, Uranus H3 in 5). Doch ist der Druck jetzt um ein hohes Maß gewachsen; man will unter allen Umständen erzwingen, daß wir nichts erfahren (Saturn SP Pluto H12 Konj. Merkur, Qu. Uranus). Darin liegt natür- lich eine absolute Unvereinbarkeit (Saturn SP Pluto + SP-Qu. Uranus), und erzeugt somit einen starken Stau des Informationsflusses, sowie der Handlungskräfte von Regierung, Polizei, Militär, Medien. Dies kann kein Dauerzustand sein, und wird wahrscheinlich an irgendeiner Stelle aufgebrochen, sobald Mars den Saturn erreicht (ähm ja, sehe grad das ist Ende August).

Aber etwas wird herauskommen – auch wenn versucht wird das zu verschleiern – und zwar Infos über den Mißbrauch von Kindern (Mars H5 in 12), von Frauen (Mars Qu. Mond), und beides in Form von geheim organisiertem Handel (Mars H5 in 12 Konj. Juno). Zumin- dest ist dieser Vollmond stark in das Mißbrauchsthema eingebunden (Sedna im SP zu Vollmond). Nicht nur alte Ereignisse kommen heraus, sondern es besteht auch die Mög- lichkeit, daß die Übergriffe wieder vermehrt stattfinden. Schützt die Kinder! Dabei hilft sehr, neue Infos dazu sofort im Netz zu verbreiten.

Wie lange das Finanzsystem noch hält, ist natürlich schwer zu sagen. Es ist nun richtig angezählt, und meine Vermutung geht dahin, daß zum nächsten Vollmond (2° Fische = Saturn-Neptun) etwas geschieht, was den Zusammenbruch zumindest in Fahrt bringt, beschleunigt oder gar auslöst.

Was ist zu tun? Dieser Großverrat an uns sollte deutlich machen, daß wir uns darauf ein- stellen sollten, unsere Grenzen selbst zu schützen (Schütze in 2, Jupiter H2 in 10), und es sollte am besten die Regierung damit konfrontiert werden, indem wir uns zusammen tun und unser Recht darauf einfordern (Jupiter H2 in 10 Konj. Nordknoten). Denn offensichtlich hat die Regierung das rechte Maß verloren (Jupiter Qu. Saturn). Weiter ist zu hoffen, daß Insider aussagen und es über alternative Kanäle herauskommt. Wir können fortfahren in Aufklärungsarbeit (Mars in 12) und ansonsten können wir nur auf unsere innere Wahrheit hören, und unserem Empfinden und der Intuition zu vertrauen (Neptun H4 in 3).

Im I-Ging gibt es eine Zustandsbeschreibung*, die jetzt in diese Zeit paßt:

28. DA GO / DES GROSSEN ÜBERGEWICHT
oben Dui, das Heitere, der See
unten Sun, das Sanfte, der Wind, das Holz
Das Urteil
Des Großen Übergewicht.
Der Firstbalken biegt sich durch.
Fördernd ist es zu haben (zu wissen), wohin man gehe.
Gelingen.

Das Große und Starke ist zwar im Übergewicht, aber die Kräfte die es stützen sind nicht stark genug, um es lange aufrecht zu erhalten. Es gilt jetzt, eine schwierige Zeit zu mei- stern. Das heißt, man muß sehr flexibel bleiben. Deshalb ist es gut, überlegt und vorsichtig vorzugehen. Jede Form der Übereile wäre ein Fehler, sowie jede Form von Exzeß.

Das Bild
Der See geht über die Bäume weg:
das Bild des Übergewichts des Großen.
So ist die Edle, wenn sie allein steht, unbesorgt,
und wenn sie auf die Welt verzichten muß,
unverzagt.

Das große Übergewicht im Inneren erzeugt eine Art von Überschwemmung im Äußeren. Doch eine weise Frau läßt sich auch davon nicht von ihrem Weg abbringen. Selbst wenn sie allein ist und durch das Wegschwemmen der Kraft auf vieles in ihrem Leben verzichten muß, bleibt sie doch in ihrem Inneren heiter und unbesorgt. Sie weiß, daß sich die Lage wieder zu ihren Gunsten verändern wird.

* aus „Das I-Ging der Frau“ von Gayan S. Winter

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.si/2016/01/der-vollmond-am-24-januar-2016.html

Der Neumond am 10. Januar 2016 – von OSIRA

Ein frohes Neues Jahr euch allen! Die Energien kippen jetzt gerade, vom bisherigen Strategie-fahren und Geplänkel in eine absolute Ernsthaftigkeit. Mond und Mars wechseln heute (3.) in den Skorpion, dort ist alles Schwarz-Weiß und es gibt nur ‚entweder – oder‘.
Neumond am Nordpol

So dürfte nun auch die weih- nachtliche Ruhe zuende sein, stattdessen geht gleich wieder Streit los (Mond + Mars Qu. Merkur), der sehr erbitterte Formen annehmen kann. Die Unzufriedenheit in den Aufnahmelagern für Mi- granten steigt an, die der Bevölkerung auch, die Re- gierung ist sich uneins, und nun gibt es auch Differenzen in der EU mit Polen – wie immer, wenn jemand sich nicht system-konform ver- hält. Dann weiß niemand, welches Chaos inzwischen in Syrien herrscht, weil die Nato mit ihren Alleingängen kein geordnetes Vorgehen erlaubt. Und zwischen Nato und Russland steht die Türkei, mit einem korrupten und zündelnden Präsidenten.

Die Kräfte, die es auf Konfrontation anlegen, werden es versuchen. Es kommt nun sehr auf die Haltung Europas an, aber auch Deutschlands, ob sie sich in den Konflikt hineinziehen lassen werden oder nicht. Krieg war immer leichter als Frieden. Aber er wiegt schwerer.
Betrachten wir die Situation unvoreingenommen, dann wissen wir, daß im Hintergrund ein großes Ränkespiel läuft. Die Völker werden mittels Propaganda und hausgemachten False Flags gegen einander aufgebracht, womit eine Spaltung erreicht werden soll. So hilft es nicht, sich nur auf eine Seite zu schlagen und gegen die anderen zu wettern (was ich auch manchmal tue 😉 sondern wenn wir den Ärger herausgelassen haben, begeben wir uns besser in eine Position des Beobachters, der beide Seiten sieht, die notwendig sind, um sich zu erkennen. Licht und Dunkelheit brauchen (noch) einander, um sich durch den anderen zu erfahren, und nur in dieser Erkenntnis heben wir uns heraus aus der Dualität. Die dann bewußte Entscheidung für das Licht ist eine andere, da losgelöst von Verurtei- lung.

Das können natürlich noch längst nicht alle. Besonders die islamischen Völker haben so wie es aussieht noch ihre inner-religiösen Konflikte zu klären, und merken großenteils nicht, daß sie auch nur mißbraucht werden, um den Konflikt am köcheln zu halten. Sehr rigoros geht Saudi-Arabien damit um, es räumt einfach unbequeme Bürger aus dem Weg, als wären wir noch im Mittelalter.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/02/neue-spannungen-nach-massen-exekution-in-saudi-arabien/
Der Abbruch der Kommunikation ist ja auch nicht gerade wegweisend:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/03/saudi-arabien-bricht-diplomatische-beziehungen-zu-iran-ab/

Bei all den Scharmützeln im Nahen Osten geraten frühere Konflikte aus dem Blickfeld, wie die Ukraine. Dort fühlt man sich wohl unbeobachtet, während Kiew laufend weiter provo- ziert, vor kurzem mit der Stromabschaltung für die Krim, und nun wurden auch wieder schwere Waffen der Armee an den Grenzen von Lugansk gesichtet:
http://de.sputniknews.com/militar/20160102/306914885/lugansk-sondereinsatzkommando-verlegt-frontlinie.html
Zudem kam heraus, wer für das Massaker auf dem Maidan verantwortlich ist:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/02/studie-vom-westen-unterstuetzte-opposition-hat-maidan-massaker-veruebt/

Weiter hört man interessante Dinge von Fulford. Mit seiner Behauptung über Atomwaffen sind wohl Mini-Nukes gemeint, die kleinen A-Bomben, was noch nachzuweisen wäre. Dann sagt er, die israelische Luftwaffe wird am Boden gehalten – ein neuer russischer ‚Trick‘ 🙂 wahrscheinlich. All das geht aber konform mit einigen Prophezeiungen, wie von Maria S. („Der dritte Weltkrieg kommt“ von Ruben Stein). Sonst gebe ich nicht soviel darauf, aber die Ähnlichkeit ist schon frappierend. Fulford also:
„Die Khasaren haben in den letzten Jahren auch Atomwaffen gegen Japan, Syrien, Jemen und die östliche Ukraine eingesetzt und es wird erwartet, dass sie erneut diese Waffen benutzen wollen. Deshalb befindet sich Israel unter Quarantäne. Die anhaltende militärische Blockade von Israel und das Erzwingen, ihre Luftwaffe am Boden halten zu müssen, könnte vielleicht das Nachrichtenereignis in 2015 sein, von dem am wenigsten berichtet wurde.“
http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/

Der mutige Nigel Farage wurde heftig attackiert:
http://n8waechter.info/2016/01/mord-anschlag-auf-nigel-farage-radmutter-sabotage/

Dann noch die besten Finanz-News:
http://n8waechter.info/2016/01/v-the-guerrilla-economist-der-crash-ist-in-vollem-gange/

Dies ist die Übersetzung…
http://lichtweltverlag.blogspot.de/2015/12/bill-holter-der-schwarze-schwan-ist.html
… von diesem engl. Video:
http://www.goldseiten.de/artikel/264273–Bill-Holter~-Das-Gold-der-USA-ist-weg.html

Was derzeit bei uns im Land geschieht, macht wohl alle sprachlos. Da wurden Frauen eingekesselt, angegangen und zT wohl auch vergewaltigt, und die Regierung reagiert 5 Tage später, nachdem es in den Medien kommt! Also das wissen die doch gleich, nur haben sie es unterm Deckel gehalten, und das geht in vielen Einzelfällen seit dem Herbst so. Wahrscheinlich dürfen die Medien es jetzt schreiben, und lassen die Politiker echt dumm aussehen. Möglicherweise beginnt jetzt das, wovor ich im Herbst gewarnt hatte (Vorschau 4. Quartal), denn die damaligen Konstellationen werden nun von einigen Planeten reaktiviert. Eine Bestätigung, daß dies schon länger so geht, finden wir hier:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gewalt-von-koeln-keinesfalls-neu-sie-wurde-totgeschwiegen-sagt-ex-polizist-a1296962.html
Und nun kommt heraus:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/07/polizei-berichte-aus-koeln-es-war-viel-schlimmer-als-bisher-bekannt/

Christoph Hörstel sagt es deutlicher: er spricht von Planung eines Bürgerkriegs-Szenarios – allein dieser Gedanke zieht einem ja die Schuhe aus. Nur, wenn jemand gut informiert ist, dann er:
http://www.politaia.org/deutschland/koeln-war-geplant-christof-hoerstel/

← = rückläufig, → = direkt, SP = Spiegelpunkt, GZ = Galaktisches Zentrum

Neumond 10.01.2016

Der Neumond präsentiert uns mal wieder das Ungelöste als Schatten- thema (Skorpion-AC), und es geht darum, daß die Medien Nachrichten unterdrücken, oder ganz falsch dar- stellen, dafür andere Behauptungen in den Raum stellen (Pluto H1 in 3), was Propaganda ist. Das scheinen jetzt immer mehr Bürger zu erken- nen, die Empörung darüber ist groß und verschafft sich immer mehr Ausdruck (Uranus H4 in 5 Qu. Pluto). Dies ist natürlich wichtig für unsere Befreiung, eher ein erster Schritt dorthin. Es dürfte auch der Anlaß sein, daß immer mehr Bürger jetzt selbst im Netz über die Hintergründe nachforschen. Am 5. wurde Merkur ← just als die Medien begannen zu berichten. Nun wird nach Aufklärung verlangt, und es werden Nachfor- schungen angestellt. Und da wird es in den nächsten Wochen noch tur- bulent zugehen, denn allein diese Konstellation setzt die Medien unter Druck (Neumond Konj. Pluto, Qu. Uranus), und kann noch plötzliche Ereignisse und Ent- hüllungen mit sich bringen (Merkur ← Konj. Uranus am 20.) und weiteren Druck (Merkur ← Konj. Pluto am 22.01.). Das heißt, diese Rückläufigkeit hat es in sich, und wird viele Infos ans Licht bringen. Es ist Klärungszeit bis zum 25.01., dann läuft Merkur wieder → .

Nun können im Prinzip erst neue Maßnahmen greifen, dazu braucht man eben sämtliche Infos. Momentan wird noch versucht, der Polizei die Schuld anzuhängen – aber konsta- tieren wir früher Gesagtes: seit Monaten wurde über die Beamten ein Schweigegebot verhängt, teils mit Drohungen. Das ging von den Landratsämtern aus. Dann wurden sehr viele Polizisten für die Grenzkontrolle und die Überwachung der Flüchtlingsheime abkom- mandiert. Diese Arbeit forderte ihnen oft das Äußerste ab, in 20h-Schichten, bis zum An- schlag. Dies ist der Grund für dauernde Unterbesetzung der Polizei im Bereich Krimi- nalität. Das müssen zumindest die Innenminister der Länder gewußt haben, und der Bun- desinnenminister erst recht, und wenn er personelle Konsequenzen fordert, dann denken wir doch zuerst an ihn, der die Verantwortung trägt. Die Polizei wird nun bestimmt auch in alle Richtungen ermitteln (Merkur H8 ←). Dann wird noch mehr herauskommen (Merkur → Konj. Pluto am 30.01.) und für Überraschungen sorgen (Merkur → Konj. Uranus am 1.02.).

Die Wahrheit über die körperlichen Übergriffe an Frauen ist zutiefst frustrierend (Venus H12 + H7 in 2 Konj. Saturn), stellt sie doch unsere Wertigkeit infrage, wobei die Hem- mungslosigkeit der Übergriffe als Verrat wahrgenommen wird (Pholus + Ixion in 2). Dabei kann die Leichtigkeit der Frauen verlorengehen, sich frei bewegen zu können (Chariklo SP zum GZ). Das Ganze ist auch ein Zusammenbruch des Vertrauens in unsere Rechts- ordnung (Venus-Saturn Qu. Neptun), und sie wird gleich mit infrage gestellt, wobei der Ruf nach vernünftigen Gesetzen zunehmen dürfte, und hoffentlich die Einsicht, nach kosmi- schen Gesetzen zu handeln (Merkur ← Opp. Varuna in 9).

Der Beschützerinstinkt wächst nun, und ist für alle zu fühlen (Ceres am IC), aber auch der Verrat wird gefühlt, der Schmerz und die Enttäuschung (Nessus, Neptun, Chiron in 4). Noch bricht sich der Unmut nicht wirklich Bahn, also nur teilweise (Uranus H4 in 5), aber der Schock sitzt tief, und es braucht Zeit, die Enttäuschung nachzufühlen (Neptun H5 in 4). Die seelische Verarbeitung aber ergibt Zorn, der sich zuerst darauf konzentriert, die ver- borgene Wahrheit zu erforschen (Mars H6 in 12), und kaum jemand hat noch Lust, sich anzupassen. Wir werden sehen, was sich ergibt, wenigstens erwachen immer mehr Menschen.

Es ist weiterhin höchste Vorsicht geboten. Denn sobald Saturn sich den 15° Schütze nähert (15-16° im Februar, März, April), kann es sein, daß die alte Macht nochmal alle Kräfte aufbietet (Saturn im SP Pluto), und wahrscheinlich wird diese Zeit dazu genutzt, härtere Gesetze zu erlassen, angeblich um der äußeren Bedrohung vorzubeugen – aber wir wissen ja, wo die Bedrohung sitzt, und es wird Zeit, die Augen zu öffnen. Es könnte auch die Zeit des Zusammenbruchs sein, aber das werde ich noch näher untersuchen.

Auch auf der spirituellen Ebene haben wir es nun mit der Klärung von Schattenthemen zu tun, die sich hauptsächlich darauf beziehen, einander die Wahrheit zu sagen. So ist auch für viele jetzt ein Thema, sich um den Selbstwert zu kümmern, worauf wir meist erst nach einer Enttäuschung reagieren. Daß es Grenzen gibt, die geschützt werden müssen, kann persönliches wie kollektives Thema sein. Einige Migranten brauchen eine Grande Leçon in achtsamer Wertschätzung, und uns war das hoffentlich eine Lektion in innerem Gewahr- sein, und achtsamer Präsenz.

Der Vollmond am 27. Oktober 2015 – von OSIRA

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/10/der-vollmond-am-27-oktober-2015.html

Eine große Schwere liegt über dem Land, die energetisch nicht gut zu ertragen ist. Zuviel wurde verdrängt, nicht ausgesprochen, darf nicht geschrieben werden. Irgendwann muß der Knoten platzen, das Geschehen in Bewegung kommen.

Die Lage ist gelinde gesagt katastrophal. Da wurden den Flüchtlingen Versprechen gemacht, die hier überhaupt nicht einzuhalten sind, und konfrontiert mit Zeltstädten und den langen Prozeduren für die Aufnahme, sind sie entsprechend frustriert. Ihr Strom reißt nicht ab, und geht eine Grenze zu, schiebt sich ihr Troß mühsam durch das nächste Land. Es gibt weder Einigkeit noch Konsens in der EU, und an dieser Frage wird deutlich, daß die viel beschworene Europäische Union eine Lüge ist.

Indessen sind die Hilfskapazitäten bald ausgeschöpft, materiell wie personell, und es droht die Ordnung zusammenzubrechen, einfach weil die Polizei schon total verheizt und er- schöpft ist. Da stellt sich die Frage, ob auch dieses absichtlich geschieht.

Mit Hinweisen zu AT, CH, FL

Dabei wird das nicht offiziell gesagt, geschweige von den Medien aufgegriffen, nur die Polizei-Gewerkschaft hat eine Warnung auf ihrer Website herausgegeben:
Brandenburger Polizei vor dem Kollaps?! (Presseerklärung der GdP)
http://www.gdp.de/gdp/gdpbra.nsf/id/pe_kollaps

Das heißt, auf beiden Seiten entsteht Zorn: bei den Flüchtlingen sowie auch in der Bevölkerung – gewollt und geplant, um einen Bürgerkrieg zu provozieren. Die Politik hingegen legt nun echt die Sahnestückchen von Fehlentscheidungen hin: nachdem die Kanzlerin seit Wochen sagt, die Flüchtlinge bleiben willkommen, rudert sie nun zurück, nachdem sie offensichtlich Dampf von allen Seiten bekommen hat. Sie hat dann aber Erdogan gebeten, die Flüchtlinge zurückzunehmen – man stelle sich das mal vor!

Ein unglaubliches Geschachere um traumatisierte Menschen, ich meine die echten Kriegs- flüchtlinge. Die sollen nun wieder in türkische Lager gesteckt werden. Präsident Erdogan verlangt dafür – außer den 3 Milliarden €, daß die EU seinen Krieg gegen die PKK unter- stützt. Ein ebenso unmögliches Ansinnen, da er generell gegen die Kurden vorgeht und nicht nur gegen die PKK. Erdogan spielt ein ganz gefährliches Spiel, zwischen US- und eigenen Interessen. Und die Kanzlerin verspricht ihm das Blaue vom Himmel – die EU- Beitrittsgespräche wieder aufzunehmen, Visa-Erleichterungen und wer weiß was noch:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/19/abfuhr-fuer-merkel-tuerkei-will-kein-fluechtlings-kz-werden/

Der Autor Daniel Prinz („Wenn das die Deutschen wüßten“) hat eine sehr gute Zusammenfassung der Lage beschrieben, und was uns bevorsteht:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/daniel-prinz/inszeniertes-migrantenchaos-von-der-toleranz-in-die-diktatur-.html

Auch hier sind interessante Hintergründe zu erfahren, über die bewußte Steuerung der Migranten:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/friederike-beck/wie-das-big-money-die-migrationskorridore-nach-europa-steuert-teil-i-die-international-migration.html

Wir wissen inzwischen, daß es einen Plan der Eliten gibt, Europa und vor allem den deutsch-sprachigen Raum von innen her zu zerstören. Die dekadenten ‚Demokratien‘ sollen abgeschafft, und dafür Monarchien installiert werden. Dafür wird bewußt das Risiko eingegangen, daß womöglich Tausende dabei umkommen! Alles wird inszeniert, um die Politik und Medien zu diskreditieren. Das hätte man auch anders haben können – ich glaube, viele Bürger würden die Politiker freiwillig verschenken – falls sie jemand haben möchte, was bezweifelt werden darf.

Diesen Plan, den W. Eichelburg beschreibt, stammt natürlich aus Elitekreisen, welche die bisherige Macht darstellen. Er glaubt außerdem, daß dann die großen Goldbesitzer auch noch geadelt werden, was ja eigentlich eine genauso dekadente Überzeugung ist. Doch so, wie er sich das vorstellt, wird es auch nicht laufen, jedenfalls nicht lange:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/56143-ihr-muesst-weg

Denn er hat die Lichtseite nicht auf dem Plan, die gerade die großen Veränderungen vorantreibt:
http://transinformation.net/der-galaktische-stellvertreter-krieg-in-syrien/
Benjamin Fulford vom 20.10.:
http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/

Hier gibt es Hinweise, daß Putin höchstwahrscheinlich für die Lichtseite tätig ist. Wer dennoch zweifelt, mag es im Herzen prüfen, denn nur dort erfahren wir die Wahrheit:
http://transinformation.net/verwendet-russland-im-syrienkrieg-waffen-die-mit-ausserirdischer-hilfe-entwickelt-wurden/

SP = Spiegelpunkt

Vollmond 27.10.15 für Deutschland

Die Lage wird nun ernst. Es geht im Vollmond um die öffentliche Ordnung (Steinbock-AC, Saturn H1 in 10), und es kann gut sein, daß im gleichen Zug strengere Gesetze erlassen werden, wie die Einschränkung von Freiheiten. Die alte Macht mit ihren Handlangern der Regierung versucht nochmal richtig Druck auszuüben (Skorpion-MC), aber es wird ihr nicht besonders gelingen, denn ihr Geschrei verpufft bereits im Nirvana (Pluto H10 in 12). Dabei können auch die Geheimdienste unter Druck geraten, und noch eine Möglichkeit ist, daß die Regierung zurücktreten muß, oder sich einige von ihnen heimlich absetzen. Viel Verrat wird zutage gefördert (Ixion + Pholus in 11), und die Wahrheit kommt nun auch bei den Ordnungskräften an (Jupiter H12 in 8). Diese haben immer noch heimliche Order, nichts nach draußen dringen zu lassen (Pluto Qu. Merkur H8), aber es sammeln sich auch viele gute Kräfte (Venus-Jupiter in 8), doch sie sollten nicht zu gutmütig sein. Es können jetzt Angriffe erfolgen, draußen auf den Straßen, in der näheren Umgebung (Widder in 3), und diese Angriffe gelten schon auch den Ordnungshütern (Mars H3 in 8), aber es dürften auch enorm viele sexuelle Übergriffe stattfinden (Mars Konj. Venus-Jupiter, im SP Lilith), die in ihrem Moment der Überraschung auch noch erfolgreich sind.

Dieses Geschehen verursacht großen Schmerz (Chiron in 2 Opp. Venus-Mars-Jupiter). Die Medien feuern jetzt auch ihr Pulver ab, fragt sich nur in welche Richtung. Es entsteht eine Krise, in der plötzlich die Sicherheit aufgehoben wird (Uranus in 2) und man draußen mit Überfällen rechnen muß (Uranus 150° Venus-Mars-Jupiter). Eine weitere Krise besteht da- rin, daß ein großer Teil des Volkes auf die öffentlichen Gesetze hören wird (Mond 150° Saturn). In beiden Fällen brauchen wir eine ganz eigene kreative Lösung, die uns niemand vorgeben kann oder darf.

Denn es brodelt natürlich überall, der Befreiungswunsch ist groß (Wassermann eingeschlossen in 1), aber noch wird der wichtige Befreiungsimpuls herunter geschluckt (Uranus in 2). Es gibt keine Grenzen mehr, alles ist total durchlässig (Fische in 2), und die ‚Herde‘ fühlt sich nicht mehr sicher. Doch wenn sich niemand mehr heraus traut, dann geht auch niemand mehr zur Arbeit (also hoffentlich), und das kann natürlich die Wirtschaft sehr ins Wanken bringen oder auch lahmlegen. Je nachdem, wie heftig es wird. Es gibt Momente, da würde ich wirklich lieber was anderes verkünden, oder hoffen daß ich mich irre…

Im Land findet jedenfalls ein ungeheurer Mißbrauch statt (Sedna auf Fixstern Algol am IC). Wenn die Medien nicht mitspielen sollten, dann sind wir als Volk völlig auf uns allein gestellt – aber irgendeinen Budenzauber werden sie schon veranstalten, denn sie greifen auch an (Widder in 3). Alles was gut und schön ist an der Liebe, am Nationalempfinden des Volkes (Mars Konj. Venus H4), an Freiheit und Wahrheit (Mars Konj. Jupiter H12 + H11) wird an- gegriffen.

So bleibt uns die Revolution wohl vorerst im Halse stecken, wie ich befürchtet habe. Es wird eine Weile dauern, bis sich die Kräfte wieder sammeln, nachdem sie sich vom ersten Schrecken erholt haben. Der Vollmond selbst aktiviert die Häuser 3-9, also ist es wichtig, sich zu Wort zu melden und unbedingt die Meinung zu sagen. Es kann nicht schaden, zu dokumentieren was geschieht, weil es nochmal wichtig werden wird – später, in entspre- chenden Gerichtsprozessen. Die Ordnung ist dabei, nach und nach in sich zusammenzu- brechen (Saturn Qu. Neptun am 26.11.).

Sorge bitte jeder gut vor, geht nicht in die Dualität, Kämpfe gegen das System sind sinnlos, es bricht nun von allein zusammen. Kümmert euch um eure Sicherheit, das ist absolut vorrangig. Das heißt natürlich auch, die Kinder im Fall der Fälle nicht zur Schule zu schicken, und sich auf der Arbeit notfalls krank zu melden. Jeder muß nun ganz auf die inneren Impulse vertrauen, und was euer Herz euch sagt.

Dies ist die Bewährungsprobe für den deutsch-sprachigen Raum, endlich aufzuwachen und sich zu erheben, wenn die Zeit gekommen ist.
*

Schweiz

Vollmond 27.10.15 für die Schweiz

Wir können sehen, daß sich für die Schweiz nicht allzu große Unter- schiede zu DE ergeben. Der AC ist gleich, nur die MC-Achse ist etwas verschoben. Ich vermute, daß es bei euch nicht gar so heftig ausfallen wird, weil das IC doch etwas weiter von Sedna entfernt steht, also von dem Missbrauchs-Geschehen. Es könnte aber sein, daß evtl. ein Militäreinsatz im Ausland angesagt, oder es einem ausländischen Kommando unterstellt wird (Merkur H8 in 9). Auch dort wird es Befehle geben vom Geheimdienst (Pluto in 12 Qu. Merkur H8). Die ‚Überraschungen‘ beziehen sich mehr auf die Medien, die hier deutlich offener agieren dürften als in DE (Uranus in 3).

Ein weiterer Unterschied ist, daß der bisher zu offene Umgang mit Finanzen – mehr auf die Banken bezogen – demnächst eine Reduzierung erfahren könnte (Saturn Qu. Neptun in 2). Es betrifft auch die Grenzen, die hier ebenfalls zu offen sind, aber spätestens Ende November geschlossen werden dürften. Doch falls es in DE einen Zusammenbruch der Wirtschaft geben sollte, wird man das natürlich auch in der Schweiz merken.

Österreich

Vollmond 27.10.15 für Österreich

Hier sehen wir, daß beide Achsen verschoben sind, aber immer mit dem gleichen Grundthema. Auch hier wird der Missbrauch sehr hoch liegen, es ist besondere Vorsicht geboten (IC exakt auf Sedna/ Algol). Es wird nicht soviel Wahrheit nach außen kommen, sie wird noch stark unterdrückt (Steinbock in 12).

Was mir jetzt erst ins Auge fällt 😉 die kosmischen Gesetze der Göttin spielen jetzt eine große Rolle, also grundsätzlich für alle, aber in Österreich scheinen sie eine besondere Rolle zu spielen (Ceres am AC, Opp. Varuna am DC). Die Göttin (Ceres) befindet sich genau im Übergang vom Alten ins Neue (Steinbock → Wassermann), und wir können gespannt sein, wie sich das äußert. Grundsätzlich gilt, besonders auch alle Mütter zu schützen – sie sind ja der tragende Pfeiler der Gesellschaft.

Alles andere für DE Gesagte gilt aber auch für AT und CH. Die Unterschiede sind nur graduell.

Liechtenstein

Vollmond für Liechtenstein

Gerade wurde ich noch gebeten, einen Satz zu Liechtenstein zu schreiben – das ist eine Ausnahme. Nur ich kann das nicht für alle EU-Länder machen, ich bitte um Verständnis. Ihr braucht ja nur das Datum + Uhrzeit auf die Landeshauptstadt zu berechnen, geht alles bei astro.com -> Gratishoroskope -> erweiterte Grafikauswahl.

Die Unterschiede für Liechtenstein sind minimal. Einerseits trifft das Meiste für DE Gesagte zu, andererseits fällt es nicht ganz so heftig aus, ähnlich wie für die Schweiz. Aber sicher ist man dort auch nicht, und finanziell wird es dort auch Probleme geben, wie für alle etwa ab Ende November.

Viel Glück uns allen und seid beschützt!

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/10/der-vollmond-am-27-oktober-2015.html

Energetischer Wochenausblick 12.10.15 – 18.10.15

~~~~~

Mit den Schwingungszahlen: 36/9; 22/4 und 28/10/1

Zahlencode: 4444/16/7

~~~~~

Diese hochspannende Woche erinnert uns eindrücklich daran,

unsere eigene Schöpferkraft zu nutzen – für uns und die gesamte Schöpfung!

Tiefe Transformationsarbeit erlangen und erreichen wir durch Vergebung

und so entsteht der so herbeigesehnte Frieden

– zuerst in uns um sich dann im Außen zu verbreiten.

Begleitet werden wir intensiv durch unsere Schutzengel

und Erzengel Michael, sowie einem wunderbaren Krafftier.

Alles ist EINS, daher nutzt bitte intensiv die Schwingungszahlen und den Zahlencode!!

So kann sich das Licht mehr und mehr intensiveren und ausbreiten!

~~~~~

Der in der Botschaft angesprochene Link zum Ausgleich des Wurzelchakras und

dem 1. Planetaren Chakra findet ihr hier: https://www.sofengo.de/w/158844
~~~~~
Was kommt in dieser Woche auf uns zu?
Worauf sollen wir achten?
Welche Energien wirken auf uns ein?

Ein Ausblick unter dem Aspekt verschiedener Sternenkonstellationen und den Botschaften der Engel.

http://seelen-schule.com

Die verwendeten Kartendecks:

1. Engel Karten: 44 Lichtbotschaften
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3793421503

2. Kartendeck: Seelen-Medizin von Lisa Biritz
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490422

3. Kartendeck: Aufstellungen mit Engeln von Renate Baumeister und Susanne Hühn
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490260

4. Kartendeck: Das Orakel des Goldenen Zeitalters
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3955310116
5. Das Krafttier-Orakel
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490031
Kristalle der Wirklichkeit zum download:
http://www.seelen-schule.com/news/kristalle-der-wirklichkeit/
Buchtipp: Dieter Broers: Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3950381406

Orgonit: http://www.regenbogenwirbler.de/orgonit/rwo/

~~~~~

Der Neumond am 13. Oktober 2015 – von Osira

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/10/der-neumond-am-13-oktober-2015.html

ANMERKUNG VON MIR: bitte lest diesen Artikel achtsam und mit dem Herzen. Was euch antriggert und Ängste auslöst, möchte JETZT transformiert werden. Wir haben es in der Hand etwas zum positiven zu verändern. JEDER EINZELNE IST immens wichtig! Achte auf deine Energie, lass dich nicht provozieren, sein in deiner Mitte und vor allem im herzen ❤

Der Neumond am 13. Oktober 2015

Es gibt derzeit viele Herausforderungen im Land: da ist nicht nur der ganze Strom von Flüchtlingen zu bewältigen, sondern wir haben auch noch eine ‚Regierung‘ mit Master-Plan gegen die eigenen Landsleute – kaum zu fassen, aber es ist so.

Dann wird es auch langsam chaotisch in den Einrichtungen, wo ethnische oder religiöse Gruppen aufeinander losgehen. Die Polizei ist vollauf damit beschäftigt, dort für Ruhe und Frieden zu sorgen, und geht dabei an unerreichte Belastungsgrenzen. Unsere Soldaten wurden teilweise in Zelten untergebracht, um in den Kasernen Platz für Asylanten zu machen – allein das geht schon mal gar nicht, es ist ein unerhörtes Sicherheitsrisiko! Und die Landratsämter wurden angewiesen, über all die Vorfälle von Gewalt nicht zu berichten, was die Medien auch entsprechend wenig tun.

Mal ganz davon abgesehen, daß chaotische Zustände für die deutsche Mentalität ein No-Go sind: man kann nicht ALLES tolerieren. Wir haben anscheinend keine Grenzen mehr, seit die Kanzlerin alle und jeden durchwinkt, und spätestens seitdem sind ihr die Zacken aus der Krone gefallen.

Wer sie jetzt noch verherrlicht, ist einfach blauäugig. Schweden sei Dank, daß der Nobelpreis des Friedens an ihr, und vor allem an uns vorbeiging. Mit fassungslosem Staunen registrieren wir, daß sich das Parlament immer noch keine Sorgen macht – sitzen dort die versammelten Ahnungslosen? Ja, bis auf ganz wenige Ausnahmen. Es sind eher die Pensionäre, die sich zu Wort melden, wie Willy Wimmer und der Ex-Generalmajor von Schultze-Rhönhoff. Dieser hatte die Kanzlerin schon vor 4 Wochen angeschrieben, und keine Antwort erhalten, also nicht mal von ihrem Büro, was sich einfach gehört. Sein 2. offener Brief fordert nun ihren Rücktritt, was wir aus der China-Zeitung Epochtimes erfahren, und nicht etwa aus unseren Medien:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/2-offener-brief-von-generalmajor-deshalb-muss-merkel-zum-wohl-des-volkes-zuruecktreten-a1275056.html

Die nach der Spaltung übrig gebliebene AfD fordert dies auch, sie zeigt Merkel sogar an, wie es auch Anzeigen von privat gibt:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/angela-merkel-und-de-maiziere-angezeigt-vorwurf-bandenmaessiges-einschleusen-von-auslaendern-a1275002.html

Da manche Gemeinden sich große Sorgen machen, bilden sich immer mehr Bürgerweh- ren. Die Polizei findet das ok, entlastet sie ja auch, aber Druck kommt von den Innenbehörden:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/niedersachsen-neue-buergerwehr-laeuft-streife-um-asylheim-und-muss-sich-rechtfertigen-a1274840.html

Im Main-Taunus-Kreis wurde sogar der Notfall ausgerufen, das heißt, bestimmte Para- graphen treten dann in Kraft, ähnlich wie beim Kriegsrecht. Da können dann schon mal Wohnungseigentum oder Fahrzeuge beschlagnahmt werden, das darf dann jeder Amts- fuzzi:
http://www.polenum.com/politik_energie_umwelt_meinung/fluechtlingskrise-main-taunus-kreis-ruft-katastrophenfall-aus/

In Österreich sieht es wohl kaum anders aus. Dort hat sich sicher viel Frust aufgebaut, und die Bürger spüren seit Monaten einen wachsenden Druck, wie sich eingesperrt fühlen (Saturn tr Qu. Mond + AC-DC). Dies hat aber auch mit dem eigenen Thema zu tun, dem Bedürfnis nach Freiheit (Mond im Wassermann) und die Unterdrückung des Volkes (Pluto Opp. Mond), was mit verborgenen oder verdrängten Themen zu tun hat (Pluto H4 in 12). Insofern wird es einen Grund geben, weshalb alle deutsch-sprachigen Völker unterdrückt werden. Schwierig wird es dann, wenn DE die Grenze zu macht, dann gibt es einen Rück- stau bei euch, und all das erfordert Lösungen. Wir müssen halt alle gut auf unsere Grenzen schauen.

SP = Spiegelpunkt, GZ = Galaktisches Zentrum

Neumond 13.10.2015

Nach der gewichtigen Mondfinsternis folgt nun ein besonderer Neumond, denn er hängt sich, wie uns aus den letzten Jahren bekannt ist, noch einmal an das auslaufende Uranus-Pluto Quadrat, was auf einen Umbruch schließen läßt. Es geht um das Leben an sich, um Freude, um Souveränität und Lebendigkeit (Löwe-AC), und sucht sich seinen Ausdruck in der Kommunikation (Sonne H1 in 3). Hinzu kommt jedoch die Wahrheit, und zwar die verdrängte Wahrheit des Volkes (Krebs in 12), die ebenso ausgesprochen sein will (Mond H12 in 3). Zusammen bilden sie den Neumond, es soll also etwas Neues beginnen, das unsere Wahrheit ausdrückt. So kann es sein, daß nun etwas bisher Verborgenes ans Licht kommt. Vielleicht erscheinen auch neue Medien, die sich der Wahrheit verpflichten. Aber es kann auch sein, daß die frisch erfolgte Proklamation des Freistaats Preußen darin eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt (Neumond in 3), schließlich kommt es in dem Zusammenhang sehr auf Wahrheit und Souveränität an.

Es hat einige Kritik daran gegeben – ob berechtigt oder nicht, kann ich nicht beurteilen, denn Völkerrecht ist nicht mein Gebiet. In erster Linie sollt ihr informiert sein, und schauen wir doch einfach, was daraus wird.

Dieser Neubeginn steht unter einem enormen Druck, es sind Ängste entstanden weil der Lebensraum eingeengt wird (Pluto H4 in 5 Qu. Neumond), und natürlich wirkt der Zustrom an Asylanten bedrohlich, zumal inzwischen viele wissen, daß Gewalttaten ausgeübt werden, die verschwiegen werden sollen. Doch dringt genug an Infos durch vernetzte Kanäle, sodaß die Leute vorgewarnt sind – aber leider nicht alle. Die Bedingungen sind momentan hart (Steinbock in 6), und eine große Belastung, auch psychisch (Saturn H6 in 4). Da gibt es viel zu verarbeiten, Klarheit ist vonnöten, und unbedingt auf unser Empfinden zu hören.

Falls die Proklamation eine Rolle spielt, wird sie eher das westliche Ausland in Aufregung versetzen, anstatt uns, zumal es hier wohl nur ein paar Tausend Bürger mitbekommen (DC = Westen, Wassermann, Uranus H7 in 9). Und es könnte sein, daß sie plötzlich ihre Pläne ändern, oder dazwischenfunken (Uranus Opp. Sonne). Denn so eine Erneuerung Deutsch- lands würde ja ihre Aggressionen aufheben und obsolet machen (Mars H9 in 1). Immerhin ist ein Angriff geplant, können wir daraus schließen, und der läuft gerade zur Hochform auf (Mars Konj. Jupiter). Doch es sind ebenso starke Bereinigungskräfte am Werk, sodaß wir handlungsfähig sind, sobald uns die Zusammenhänge bewußt sind (Mars H9 Konj. Jupiter, beide Opp. Neptun).

Ein Überraschungseffekt kommt jetzt gut, auch verstärkte Bemühungen, die Grenzen zu sichern (Mars-Jupiter in 2). Aber im Neumond liegt noch soviel mehr. Ausführlich ist es in der Vorschau beschrieben, ich fasse es nur kurz zusammen.

Uranus und Neptun liegen seit dem Sommer etwa im Spiegelpunkt zueinander, mit einer Art ‚Zangenwirkung‘, die dann beginnt, wenn sie ausgelöst wird. Für uns bedeutet es den hohen Idealen zu folgen (Neptun H8 in 7), egal welche Revolution angezettelt wird (Uranus H7 in 9). Beide zusammen ergeben Chaos und Sturm. Mars-Jupiter nehmen jetzt die 3. Position ein, gegenüber von Neptun, es soll eigentlich massiv aufgeräumt werden, mit den unsäglichen Elementen im Staat. Der Neumond findet nun genau auf der 4. Position statt, gegenüber von Uranus, und macht die ‚Zangenwirkung‘ komplett: der Sturm wird ausgelöst.

Das heißt, durch die Wirkung der Spiegelpunkte wird es so sein, als ob die Uranus-Neumond Opposition auf Mars-Jupiter-Neptun liegt, alles im Quadrat zu Saturn, und obendrauf auch noch Pluto im Spiegelpunkt. Das sind revolutionäre Angriffe, die auf unsere Grenzen zielen – nicht nur Landesgrenzen, auch persönliche, auch das Eigentum betreffend – und das wird Chaos verursachen, weil die Ordnungskräfte uns nicht mehr schützen können (Fische in 8), und die bisherige Ordnung demnächst zusammenbricht (Saturn Qu. Neptun 26.11.).

Das ist aber nicht alles. Die eingeschleusten IS-Schläfer leben sich hemmungslos aus, und verraten dabei das was uns heilig ist (Ixion, Pholus, Quaoar, Pallas am GZ in 5), und zwar ganz brutal (Ixion SP Pluto). Sie machen sich unseren mangelnden Schutz zunutze, und dürften sich mit Vorliebe herausfordernde Frauen schnappen (Stellium am GZ im SP-Qu. Lilith + Juno). Es sieht leider so aus, daß sich Vergewaltigungen häufen werden, in einem nicht gekannten Ausmaß. Das wird die Waffe sein, mit der man uns diesmal komplett ausschalten will, indem die Frauen verletzt werden – ihr Schutz ist kaum gegeben (Saturn SP Ceres). Aber auch Kinder können betroffen sein – lasst sie im Zweifelsfall zuhause!

Es wird also diesen Monat losgehen, etwa wenn die Venus durch die ganzen Konstellationen läuft, ab 24.10., und es wird leider wochenlang anhalten. Deshalb sind Essensvorrräte sinnvoll, sodaß man nicht das Haus verlassen muß. Diesen ‚Sturm‘ wird die Regierung wahrscheinlich nicht politisch überleben (Venus H10 läuft in alle Konstellationen rein).

Was ist zu tun? Nun, da die potentielle Gewalt bereits ins Land gelassen wurde, kann man erstmal nicht allzuviel tun, ohne sich in Gefahr zu begeben. Es gilt auf jeden Fall, jetzt für die Sicherheit der Familie zu sorgen. Wir können viele Menschen warnen, aber dennoch nicht alle erreichen. Trefft euch in den Gemeinden, überlegt was nötig ist, und helft euch gegenseitig. Da es auch sein kann, daß das Finanzsystem zusammenbricht – vielleicht wegen dieser Angriffe, die vieles im Land lahm legen könnten – sind wir schon deshalb auf genügend Vorräte angewiesen. Bei allem was geschieht, bleibt trotzdem im Herzen verankert, und das ist vielleicht die größte Herausforderung.

Segen und Schutz für euch alle!

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/10/der-neumond-am-13-oktober-2015.html