Tag-Archiv | Lebewesen

Adventskalender: 3. Türchen

hinterm 3. Türchen ist

HUMOR!

Ich wünsche euch einen sehr humorvollen Tag 😉

.

Wikipedia sagt dazu folgendes:

Humor (lat. (h)umor „Saft, Feuchtigkeit“; in der Antike im Sinne von der richtigen Mischung der Körpersäfte,[1] die zu einer guten Stimmung verhilft) gilt auf den ersten Blick als eine Fähigkeit, ein Lachen hervorrufen zu können bzw. selbst zu lachen. Als humorvoll werden daher oft Personen bezeichnet, die andere zum Lachen bringen oder selbst auffällig häufig „die lustigen Dinge einer Situation“ zum Ausdruck bringen. Eine viel engere Auffassung – die Verwechslung von humorvoll mit der Akzeptanz makabrer Situationen – wird jedoch in der im deutschen Sprachgebrauch sprichwörtlichen Wendung „Humor ist, wenn man trotzdem lacht“ ausgedrückt.

Bis heute ist keine umfassende Theorie des Humors entwickelt worden. Dabei spielt vermutlich die große Vielfalt des Lachens, seiner Zielrichtungen, Verfahren und Anlässe eine Rolle. Immerhin ist es heute Konsens, dass Lachen als ein Kulturphänomen an eine bestimmte historische, soziale und personelle Konstellation gebunden ist. Für historisch frühe Formen existieren aber immer noch mehr offene Fragen als Quellen. Es ist zum Beispiel umstritten, ob der Mensch allein die Fähigkeit des Humors besitzt („Der Mensch: der lachende Affe“), oder ob auch andere Lebewesen diese Fähigkeit besitzen (s. u.).

Auch die Feldforschung der Ethnologie hat bisher keine Integration ihrer vielen Beobachtungen erarbeiten können: Worüber man lacht, wer das Lachen wie auslöst, welche Wirkung ein Lachen im sozialen Kontext hat – die Antworten auf diese Fragen sind immer noch sehr verschieden. Eine besondere Schwierigkeit ist, dass das Lachen anderer Kulturkreise oft nur in der Kontaktsituation mit Ethnologen beobachtet werden konnte: Andere Ethnien lachten über die für sie erstaunlichen Verhaltensweisen der Ethnologen. Also beeinflussten Herkunft und Verhalten der Forscher während ihrer Beobachtungen gelegentlich auch schon die Aktionen und Reaktionen der von ihnen observierten Individuen.

Liebe und Selbstliebe

Liebe und Selbstliebe sind 2 wunderbare Gefühle, unterschiedlich und doch untrennbar eins! Denn nur, wenn du dich selbst liebst,  kannst du für einen anderen Menschen oder ein anderes Lebenwesen Liebe empfinden. Unterliege nicht dem Irrtum, das du aus dem niederen Ego heraus ein vermeintliches  Gefühl der Liebe für jemand anderen hast und ihn besitzen willst und dann tatsächlich glaubst das du für diesen Menschen aufrichtige und wahre Liebe empfindest. Wenn dem so ist, so hast du, liebes Menschenkind, die wahre bedingungslose Liebe noch nicht erkannt, denn diese beginnt immer in jedem Einzelnen selbst. Erkenne dich selbst als das an, was du in Wahrheit bist! Ein wunderbares Licht, ein göttliches Wesen, ein Teil vom großen Ganzen! denke daran: Ohne dich wäre die Welt nicht dieselbe! Erst wenn du dieses erkannt hast und liebevoll mit dir und deinem Sein umgehst, erst dann kann die Liebe nach außen dringen und andere Menschen in ihrem Sein erreichen. Wahre Liebe ist – immer! Nimm den Schleier des Alltags, der negativen Gefühle und Emotionen, der alten Muster und Prägungen ab und erkenne dein strahlendes, liebendes Sein! Du bist genau so wie du bist absolut richtig! Wisse: du wirst unendlich geliebt und die Engel stehen dir hilfreich zur Seite, um genau dies zu erkennen. Bitte darum und sei in der Liebe!

Farben für die Seele – Seelenarbeit

Ihr Lieben,

angeregt durch verschiedene Erfahrungen und Lernthemen möchte ich heute etwas über das oben genannte Thema schreiben.

Wir allen haben ja eine Seele, wir sind ein Geistwesen in einem menschlichen Körper, um hier in dieser Inkarnation Erfahrungen zu machen. Der Körper ist vergänglich, die Seele jedoch ist ewig….. meiner Meinung nach. Denn so fühlt es sich für mich stimmg  und wahr an.

Dabei hat eine Seele nicht nur eine Inkarnation zu Verfügung um die gewünschten Erfahrungen zu sammeln, sondern sie erfährt sich tausendfach neu und anders in vielen, vielen verschiedenen Erdenbesuchen im menschlichen Körper. Da kann es sein, da die Seele wählt in der einen Inkarnation ein Mann, Vater, Arbeitswütiger, oder aber gar als Täter einer Straftat zu leben und erleben und dann, in einer anderen als Frau wiedergeboren wird, um die Verstrickungen zu lösen, zu erfahren, wie es sich möglicherweise in der Opferrolle anfühlt oder gar wie es sich auf das Seelenwachstum auswirkt, wenn sie die Erfahrung der Vergebung und bedingungslosen Liebe wählt. Es gibt unzählige Möglichkeiten und unzählige Erfahrungen die eine Seele im Laufe des Rades der Wiedergeburt benötigt, um dann wieder eins zu werden mit der schöpferischen Quelle, dem ALL-EINS-SEIN!

Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs, wie sind nun alle zeitgleich hier auf der Erde, ein jeder auf seiner eigenen Reise, seinem (ihren) eigenen Weg…. wir befinden uns alle jedoch auch an unterschiedlichen Stationen und jeder ist gerade in dieser s0 aufregenden Zeitqualität auf der Suche. – Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, auf der Suche der Selbstmeisterung, auf der Suche nach dem richtigen Weg. Manches was wir zu hören bekommen oder lesen, zeigt dem einen vielleicht gar DIE Lösung für die eigene IST-Situation, ein anderer widerum kann es (noch) nicht (be)greifen oder ist gar schon viele Schritte weiter.

Noch nie war jedoch das Wissen so allumfassend zugänglichwie es heute ist! In den Zeiten vom www ist die Welt irgendwie „kleiner“ geworden, jedoch hat Lady Gaia nichts von ihrer Schönheit verloren. Wir spüren, das die Zeit der Transformation, der Veränderung da ist. Wir wissen, das der Aufstiegsprozess nicht an einem bestimmten Datum in diesem Jahr festzumachen ist, sondern das es eben ein Prozess ist, der andauert – und das über die kommenden Jahre hinweg.

Aus meinen Beratungen weiß ich, das viele Menschen sich gerade wie „abgeschnitten“ fühlen, von ihrem Umfeld, ihren Partnern, ihren Familien und sie somit quasi gezwungen sind, sich mal ausgiebig mit sich selbst zu beschäftigen. Viele können oder wollen dies gar nicht, machen andere Menschen für die eigene Situation verantwortlich oder sagen:

„Ich kann erst glücklich sein, wenn….. !“.

Doch genau das funktioniert halt in dieser Zeit nicht mehr! Denn unsere Seelen wählten einst die Selbsterfahrung! Die Erfahrung, wie es sich anfühlt, sich selbst zu lieben, das eigene SEIN zu leben und vor allem zu erleben! Wie es sich anfühlt, sich von der eigenen Intuition, der inneren Stimme, der höheren Weisheit leiten zu lassen und immer im reinen, offenen Herzen, der Liebe,  zu sein.

Um wieder im Herzen zu sein und zu leben, ist etwas sehr wichtig: Den Verstand mit all seinen Mustern, Begrenzungen und alten überholten Glaubenssätzen zum schweigen zu bringen! In sich hinein horchen, Dinge tun, die man vielleicht als Kind gern mochte oder von denen man immer träumte sie eines Tages zu tun….. und diese Träume verschwanden dann im laufe der Jahre immer mehr in der Versenkung, wurden gar vergessen.

Nun ist eine Seele ja nicht allein hier, sondern mit ihr viele Millionen anderen Seelen, die ebenso ihre Erfahrungen machen möchten, ihre Lernthemen abarbeiten oder aber die sich anderen Seelen zu Verfügung stellen, um denen bei ihrem Wachstum zu helfen. Das hinterlässt in unserer Realität und in unserem Alltag natürlich Spuren, wie auch viele andere Spuren von längst vergangenen Zeiten noch hier ihre Auswirkungen zeigen. Das sind die Fallstricke – das Kollektive im Außen und dann soll ich mich auf mein Innerstes konzentrieren, wo ich doch aufpassen muß, nicht über diese vielen Begrenzungen, Muster, Erwartungen und Fallstricke zu fallen?

Ich sage an dieser Stelle:

STOP!!! JA!!! Es ist absolut wichtig und

notwendig JETZT eine ehrliche Innenschau

zu betreiben, sich auf eine abenteuerliche Reise

zu sich selbst zu begeben, sich selbst verstehen

und lieben lernen, ganz bei sich zu sein

um eben das eigene schöpferische SEIN

zu erkennen, anzunehmen und zu integrieren.

Alles was im Außen ist, hat Auswirkungen auf uns und unsere Seele, wirklich ALLES! Oft fühlen wir uns überfordert und ausgelaugt, weil wir es verlernt haben „UNSEREN“ Weg zu gehen, sondern stattdessen einfach nur noch funktionieren, um den oftmals beschwerlichen Alltag zu bewältigen. Wenn wir es halbwegs gut machen, haben wir uns zumindest in unserem zu Hause eine Oase des Rückzugs von der Welt da draußen geschaffen. Unser Heim gemütlich eingerichtet und wer sich nun mal ganz offen in seinem eigenen Umfeld umsieht, wird erkennen, das immer wieder einzelne Farben bevorzugt in der gesammten Wohnung auftauchen.

Farben haben eine ganz bestimmte Wirkung auf uns Menschen, nicht nur im bewussten Bereich, sondern auch auf geistiger, energetischer Ebene. Unbewusst umgeben wir uns mit Farben, die uns gut tun, die unsere Stimmung widerspiegeln oder weil es einfach nur schön ist. Vieles geschieht unbewusst, doch dann hat die Seele die Führung übernommen. 🙂

Unsere Beziehung zu den verschiedensten Farben und deren Energien haben Einfluss auf unser Gemüt, unser Wohlbefinden, unsere Seele und können sogar Einfluss auf unsere Gesundheit nehmen. Jede Farbe hat einen bestimmten Aspekt in Bezug auf die unterschiedlichen Ebenen wie Körper, Geist und Seele.

So, wie jede Farbe eine bestimmte, ihr eigene Energie hat, so hat es auch ein jeder Wochentag für sich. Ebenso wie die Planeten in unserem Sonnensystem auch und viele kennen es von der Astrologie, das bestimmte Konstellationen der Sterne untereinander auf die unterschiedlichen Tierkreiszeichen jeweils eine andere Wirkung haben. Alles steht in Resonanz zueinander und somit auch in Resonanz zu jedem Einzelnen Lebewesen hier auf Erden. Ergänzend dazu gibt es noch die Zahlen….. und die heilige Geometrie….. Das erkannte sogar schon vor urlanger Zeit Phytagoras 🙂

Was hält DICH davon ab die besonderen Energien für dich selbst und zum Wohle aller anderen zu nutzen? Warum also nicht jetzt die unterstützenden Kräfte kennen lernen, die für jeden doch so unterschiedlich wie auch einzigartig sind? Durch viele Inkarnationen hindurch haben sich für jeden einzelnen Menschen und auch für die Menschheit viele Belastungen ergeben, die noch heute auf den Seelen lasten. Lasst uns bewusst eine Entscheidung FÜR uns und unser eigenes SEIN treffen und die vielfältigen Energien nutzen! Sie sind da! Sie waren es immer!

Sei bereit und öffne dich so deinen Lernthemen für diese Inkarnation, erfahre, auf welcher Entwicklungsstufe du dich befindest, was in diesem Leben hier für dich wichtig ist zu erkennen, anzunehmen und was aufzulösen ist. Erkenne, wo Energie in deinem Körper nicht fließt, warum Blockaden entstanden sind, die dich in deiner Entwicklung stagnieren lassen. Nur dort, wo die Lebensenergie nicht richtig fließen kann und nicht im Gleichgewicht ist, können Krankheiten entstehen. Unsere Seele weiß um so vieles, sie versucht sich bemerkbar zu machen über die innere Stimme, das Gefühl, über die Herzensenergie…. nur wenn es ihr nicht gelingt, bei uns anzukommen, wird sie traurig…. Sie wird weiterhin unermüdlich versuchen, mit uns in Kontakt zu treten, doch der Mensch in seinem Alltag überhört die leise, feine Stimme des wahren ICH´s häufig und dann werden die Signale stärker. Sie äußern sich mitunter in psychischen Verstimmungen wie Depressionen oder gar körperliche Symtome.

Selbst dann hören viele nicht hin, laufen zum Arzt um sich Pillen verschreiben zu lassen, weil

„man tut das nun mal so!“....

Doch Pillen bekämpfen nur die äußeren Symptome (was mitunter natürlich auch sehr wichtig ist!), doch an der Ursache für die Disharmonie der Energie im Körper beseitigen sie nicht. Das kann nur ein jeder selbst für sich tun. Wie? Indem er/sie sich bewusst entscheidet! Für sich, sein eigenes Sein, seine Seele – sein Leben!

Gern unterstütze ich euch auf diesem Weg. Schaut doch mal auf folgendes Angebot in meinem Shop: Farbe deiner Entwicklungsstufe  , oder Deine Lebenszahl ( incl. der Farbe deiner Entwicklungsstufe und diesen Monat noch zum Einführungspreis!)

Kontakt auch gern über meine Homepage: www.seelenliebe.webnode.com

Dies ist ein Anfang…. denn jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt!

In diesem Sinne danke ich euch für euer Interesse und verbleibe mit einem lieben Herzensgruß von Seele zu Seele

eure Sabine

Rückzug

Nimm Dir Zeit zum Alleinsein und zur Kontemplation. Kläre Deinen Kopf und konzentriere Dich auf Deine Wahrheit und Deine Prioritäten. Treibst Du Dich selbst zu sehr an, geliebtes Kind Gottes, und machst Dir dadurch das Leben schwer? Die Engel erinnern Dich daran, dass Zeiten der Ruhe bei allen Lebewesen Teil des natürlichen Zyklus sind. Denke nur an die mächtige Eiche, die in Schüben wächst und sich dann ausruht. Sie zeiht ihre Nahrung aus der Tiefe der Erde und nimmt sich Zeit, bevor sie weiter nach oben wächst. So wie für die Eiche, ist es auch für Dich wichtig, dass Du Dich mit spiritueller und emotionaler Nahrung stärkst. Während Du Dich ausruhst, nimm Dir Zeit, über die wahren Gefühle und Wünsche Deines Herzens nachzudenken. Deine Engel sprechen durch Dein Herz zu Dir und wenn Du hinhörst und Deine Gefühle würdigst, schreitest Du Hand in Hand mit Gott und den Engeln voran. Du wirst wissen, dass es sich um wahre göttliche Führung handelt und nicht um Einbildung oder Wunschdenken, wenn die Stimme der Engel von Deinem Wunsch spricht, zum Ganzen der Welt beizutragen.

Rückzug

Nimm Dir Zeit zum Alleinsein und zur Kontemplation. Kläre Deinen Kopf und konzentriere Dich auf Deine Wahrheit und Deine Prioritäten. Treibst Du Dich selbst zu sehr an, geliebtes Kind Gottes, und machst Dir dadurch das Leben schwer? Die Engel erinnern Dich daran, dass Zeiten der Ruhe bei allen Lebewesen Teil des natürlichen Zyklus sind. Denke nur an die mächtige Eiche, die in Schüben wächst und sich dann ausruht. Sie zeiht ihre Nahrung aus der Tiefe der Erde und nimmt sich Zeit, bevor sie weiter nach oben wächst. So wie für die Eiche, ist es auch für Dich wichtig, dass Du Dich mit spiritueller und emotionaler Nahrung stärkst. Während Du Dich ausruhst, nimm Dir Zeit, über die wahren Gefühle und Wünsche Deines Herzens nachzudenken. Deine Engel sprechen durch Dein Herz zu Dir und wenn Du hinhörst und Deine Gefühle würdigst, schreitest Du Hand in Hand mit Gott und den Engeln voran. Du wirst wissen, dass es sich um wahre göttliche Führung handelt und nicht um Einbildung oder Wunschdenken, wenn die Stimme der Engel von Deinem Wunsch spricht, zum Ganzen der Welt beizutragen.

Adventskalender: 3. Türchen

hinterm 3. Türchen ist

HUMOR!

Ich wünsche euch einen sehr humorvollen Tag 😉

.

Wikipedia sagt dazu folgendes:

Humor (lat. (h)umor „Saft, Feuchtigkeit“; in der Antike im Sinne von der richtigen Mischung der Körpersäfte,[1] die zu einer guten Stimmung verhilft) gilt auf den ersten Blick als eine Fähigkeit, ein Lachen hervorrufen zu können bzw. selbst zu lachen. Als humorvoll werden daher oft Personen bezeichnet, die andere zum Lachen bringen oder selbst auffällig häufig „die lustigen Dinge einer Situation“ zum Ausdruck bringen. Eine viel engere Auffassung – die Verwechslung von humorvoll mit der Akzeptanz makabrer Situationen – wird jedoch in der im deutschen Sprachgebrauch sprichwörtlichen Wendung „Humor ist, wenn man trotzdem lacht“ ausgedrückt.

Bis heute ist keine umfassende Theorie des Humors entwickelt worden. Dabei spielt vermutlich die große Vielfalt des Lachens, seiner Zielrichtungen, Verfahren und Anlässe eine Rolle. Immerhin ist es heute Konsens, dass Lachen als ein Kulturphänomen an eine bestimmte historische, soziale und personelle Konstellation gebunden ist. Für historisch frühe Formen existieren aber immer noch mehr offene Fragen als Quellen. Es ist zum Beispiel umstritten, ob der Mensch allein die Fähigkeit des Humors besitzt („Der Mensch: der lachende Affe“), oder ob auch andere Lebewesen diese Fähigkeit besitzen (s. u.).

Auch die Feldforschung der Ethnologie hat bisher keine Integration ihrer vielen Beobachtungen erarbeiten können: Worüber man lacht, wer das Lachen wie auslöst, welche Wirkung ein Lachen im sozialen Kontext hat – die Antworten auf diese Fragen sind immer noch sehr verschieden. Eine besondere Schwierigkeit ist, dass das Lachen anderer Kulturkreise oft nur in der Kontaktsituation mit Ethnologen beobachtet werden konnte: Andere Ethnien lachten über die für sie erstaunlichen Verhaltensweisen der Ethnologen. Also beeinflussten Herkunft und Verhalten der Forscher während ihrer Beobachtungen gelegentlich auch schon die Aktionen und Reaktionen der von ihnen observierten Individuen.

Mörder – von Thomas Kautenburger

Mörder

Gerade in den letzten Tagen habe ich Berichte von grausamer Tiertötung gesehen. Teilweise geht es um Schlachtvieh, dass im Accord getötet werden muss. Die Tierschlächter/Töter haben z. B. bei Schweinen ganze 2 Sekunden Zeit, um die richtige Stelle zu finden, um das Tier, das vom Co2 narkotisiert ist, schmerzlos sterben zu lassen. Oft kommt es vor, dass die Tiere dann wieder wach werden: Im kochend heißem Wasser. Bei Kühen geht es genauso zu. Der Grund ist, dass es für die Verbraucher am wichtigsten ist, Fleisch möglichst billig zu kaufen. Was ich von Euch will? Zumindest Eure Aufmerksamkeit!

Jeder, der ein Tier lieb gewonnen hat weiß, dass in jedem Lebewesen eine Seele steckt. Ein Wesen, das einfache und elementare Bedürfnisse hat wie wir auch. Ich habe einen kleinen lieben Hund. Ich könnte jetzt Stunden von diesem kleinen Hund erzählen, er ist everybodys Darling. Jeder mag ihn. Ich liebe diesen Hund wie einen Menschen, was ich vor 2 Jahren für schier unmöglich gehalten hätte. Vorhin habe ich einen Bildbeitrag von http://www.facebook.com/bcrusiuswaizenegger gesehen (Hunde wurden mit Knüppeln erschlagen), der mir durch Mark und Bein geht. Ich weiß noch nicht, wie man das ändern kann, aber ich werde nicht wegschauen! Ich weiß noch nicht wie, aber ich werde etwas tun. Und wenn es nur das ist, dass ich durch Beiträge die ich verbreite, den sozialen Druck verstärke, den man auf Leute ausüben kann, denen grausame Tiertötung hierzulande oder wie in Birgits Beitrag bei den Russen am Arsch vorbei geht. Viele wissen, dass ich ein Buch geschrieben habe, das nicht nur ein Buch ist um zu kapieren wie das Leben funktionieren kann. Nein, es ist auch ein Buch der Menschlichkeit in weiterführendem Sinne. Wenn ich allerdings so etwas sehe, möchte ich diese Dinge der Menschlichkeit einfach vergessen. Ich hasse es, wenn einem Wesen das hilflos ist, jemandem der unterlegen ist, etwas zugefügt wird.

Ich habe solche Situationen in meinem Leben erlebt, wo jemand hilflos unterlegen war und ich habe nicht zugeschaut! Und ich würde für jeden von Euch, der ernsthaft Hilfe braucht, das gleiche tun!

Hey Leute, gebt Eure Kommentare zu den Bildern, zum Beitrag, ich werde die Kommentare weiterleiten. Wohin weiß ich noch nicht. Ich finde, man sollte in jedem Fall versuchen, den Druck auf die Behörden zu erhöhen!

Emails gerne mit euren Kommentaren an mich! actor-tom@email.de

Ich will auch gar nicht verlangen, dass jemand ab heute auf der Kuhweide mit den Kühen kuschelt!

Es geht mir um den Respekt vor der Natur und vor Wesen, die uns unterlegen sind.

Wenn du den wahren Charakter eines Menschen erfahren möchtest, gib ihm Macht!

 

Thomas Kautenburger

www.festplatte-unterbewusstsein.de