Tag-Archiv | Krovax

Corey Goode und David Wilcock: Portale – Durch die Zeit navigieren

Quelle: http://transinformation.net/corey-goode-und-david-wilcock-portale-durch-die-zeit-navigieren/

Cosmic Disclosure Episode 13:  – Zusammenfassung und Analyse

Gefunden auf sitsshow, übersetzt von Krovax. Hinweis: Anmerkungen und Ergänzungen durch Justin von sitsshow (stillness in the storm) sind grün hinterlegt.

Corey und David diskutieren über ein paar der mysteriöseren Aspekte der Ufologie und Bewusstseinstechnologien. Nach Aussage von Davids anderen Insidern wurden spezielle Sitze aus extraterrestrischen Schiffen geborgen, die das Bewusstsein des darin Sitzenden derart erweitern, dass sie Portale erschaffen und einfach Objekte „aus der Luft“ manifestieren konnten. Goode sagt weiter, dass die Portale, die von diesem Gerät erzeugt werden, Raum und Zeit durchschreiten, was zu einem Zeitpunkt ein großes Problem für die geheimen Raumfahrtprogramme (ab hier nur noch kurz: SSP für engl. Secret Space Program) gewesen ist.

Die Aussagen die von Goode gemacht wurden weisen darauf hin, dass die Zeit viel dynamischer und formbarer ist, als uns glauben gemacht wird. Diese Daten unterstützen Dewey B Larsons Reziproke Systeme Theorie einer dreidimensionalen Zeit und das wir in unserem täglichen Erleben bereits durch diesen Zeit-Raum navigieren. Diese Episode baut auf vorhergehende Gespräche im Zusammenhand mit dem kosmischen Netz auf.

Summary and Analysis of Cosmic Disclosure Episode 12- Portals- Cosmic Web - Corey Goode and David Wilcock

DW = David Wilcock, CG = Corey Goode

Der geborgene Sitz aus einem extraterrestrischen Schiff:

• DW – Hallo, willkommen bei Cosmic Disclosure, ich bin euer Gastgeber, David Wilcock. Wir führen tiefgehende Diskussionen mit einem SSP-Insider namens Corey Goode. Über dieses Thema wird viel gelacht, viele Leute im Internet machen das Thema lächerlich, aber wenn ihr unsere Show gesehen habt, denke ich, dass euch klar wird, dass wir es nicht mit jemanden zu tun haben, den man einfach abtun kann. Zugegeben, wir haben noch nicht alle Dokumente, nicht den Grad an Beweisen, den die Leute wollen. Aber wenn ihr mit so vielen SSP Insidern gesprochen habt, wie ich das getan habe, die eine kosmische Geheimhaltungsstufe und darüber innehalten, ganze 35 Stufen über der „Need to know“ Stufe des US Präsidenten, (würdet ihr das anders sehen; ergänzt durch Krovax). Diese Insider sind als Whistleblower vorgetreten und haben Dinge mit mir geteilt, die sich untereinander ergänzen. Es ist unwahrscheinlicher, dass sich all diese Leute aus einem zentralen Lügen-Pool bedienen, als dass sie alle etwas beschreiben, das wirklich wahr ist. In dieser Episode werden wir über das Thema Zeit diskutieren und dass unsere Physik auf Basis dessen, dem wir begegnet sind, verändert werden muss. Ohne weitere Ansagen, Corey, Danke dass du heute wieder hier bei uns bist. [bevor ihr weiterlest, solltet ihr euch die vorhegende Episode anschauen, da die folgende Diskussion darauf basiert: http://transinformation.net/portale-im-kosmischen-netz/]
• CG – Danke.

• DW – Lass uns gleich mit den harten Insider-Daten anfangen. Eine Aussage, die die Leute am meisten an den Insideraussagen fasziniert hat, die ich gesammelt und online gestellt habe, stammt von einem Insider mit dem Namen Daniel. Er gab an im Montauk-Projekt gearbeitet zu haben, aber er nannte es Phoenix III. Er sagte, dass unser militärisch-industrieller Komplex einen Sitz aus einer abgestürzten extraterrestrischen Scheibe requiriert hat und dass der Sitz selbst als eine Bewusstseinsschnittstelle agierte. Jemand konnte sich in den Sitz setzen, seinen Kopf zurücklehnen und daraufhin wurden 22 Grundwellenformen [auf einem Monitor] angezeigt, als Repräsentation des Energiefeldes der Person, die im Sitz sitzt. Diese Personen würden dann in einen „Ruhepunkt“ gehen, einer Stille in ihrem Geist, um daraufhin den Sitz zu „eichen“, was bedeutete, dass sie diese 22 Sinuswellen dazu brachten, aufzuhören herumzuspringen [wahrscheinlich, indem das Bewusstsein der Person verändert wurde], um dann jeden individuellen Ausschlag der Wellen zu bearbeiten und so eine flache Linie zu erzeugen. Zu diesem Zeitpunkt – gemäß Daniels eigenen Erfahrungen in diesem Sitz – konnten eine Menge merkwürdiger Dinge passieren und taten dies oft auch. Als Beispiel, wenn du an ein bestimmtes Objekt dachtest, würde die Energie, die der Sitz sammeln konnte – die er aus großen Transformatoren zog, die mit ganz bestimmten Frequenz betrieben wurden – dir erlauben, das vorgestellte Objekt im Raum zu manifestieren. Er sagte auch, dass wenn du an einen spezifischen Ort dachtest, dass eine schimmernde Sphäre erschien, durch die du diesen Ort sehen und auch Leute dorthin hindurchschicken konntest, die dann tatsächlich dort erschienen; wie ein Portal. Er sagte, dass dies die Standardsitze in den UFO-Klasse Schiffen waren, in die ein Pilot sich setzen und den Zielort vorstellen würde, um dann mit dem Schiff zu diesem Ort zu reisen. Also, bevor wir jetzt mit den anderen Dingen fortfahren, deckt sich das mit den Dingen, die du gehört hast?
• CG – Ja.

• DW – Kannst du uns ein paar mehr Details geben?
• CG – Das mit dem Bewusstseinsinterface der Sitze kann ich sogar sehr bestätigen. Es gab Sitze, in die wir im MILAB Projekt gesetzt wurden, als ich ein Kind war, in dem die intuitiven Empathen trainiert wurden – du erwähntest die 22 Wellen – sie versuchten uns auf eine negative Art und Weise in verschiedene Bewusstseinsstufen zu bekommen. Wir wurden darauf trainiert, auf Kommando, in einen der anderen Bewusstseinszustände zu wechseln, die auch messbar waren. [Corey hat mehrmals das MILAB Training in den SSP beschrieben. MILAB steht für military abduction (dt. militärische Entführung), in diesem Fall von Kindern oder Leuten, die einen potentiellen Wert als Agenten für diese Programme hatten; in vielen Fällen, da sie vorher schon von Extraterrestrischen kontaktiert worden sind. Eine Art von Agenten sind die intuitiven Empathen, Individuen die schon sehr jung in verschiedenen Techniken unterrichtet wurden, die ihre intuitiven Informations-Erlangungsmethoden erweitert haben. Es gibt noch viele weitere Trainingsprogramme für PSI-Fähigkeiten, inklusive der Verwendung von virtuellen Realitätssystemen, die CG und DW in http://sitsshow.blogspot.de/2015/09/summary-and-analysis-of-cosmic.html diskutiert haben.]

• DW – Inwiefern ist das negativ?
• CG – Negative Bestärkung [ein Begriff, der sich auf harsche Trainingstechniken bezieht, bei denen ein Subjekt, das nicht das gewünschte Verhalten zeigt, bestraft wird.]

• DW – Du meinst sowas in der Art von Elektroschocks?
• CG – Hmm, ja. Sie haben uns in diese Sitze aus den ET Schiffen gesteckt und sie wollten herausfinden, wer von uns in der Lage war, bestimmte Wellen am besten zu verändern. Wir haben keine Dinge im Raum erschaffen oder uns andere Orte zeigen lassen, wie du das beschrieben hast, aber wir haben diese Geräte benutzt, diese Sitze aus einem ET Schiff, um herauszufinden, wer von uns in der Lage war, auf Kommando eine bestimmte Welle zu verändern.

• DW – Daniel hat auch Training für ein Psi-Corps, wie sie es nannten, erhalten, ein Corps des Militärs, welches auf PSI basierte. Eins der Dinge, von dem sie wollten, dass er sie tut war, in seine innere „Ruhezone“ zu gehen. Hast du diesen Begriff auch schon einmal gehört?
• CG – Ja.

• DW – Wie hast du das Ruhezonen-Training verstanden? Sollte es durchgeführt werden? War das das Ziel?
• CG – Wenn du einen tiefen Thetawellenzustand des Bewusstseins erreichst [wenn man das standardisierte medizinische System zur Festlegung des Bewusstseinszustandes verwendet, die auf Gehirnaktivität basiert]. Wenn du dir deines Körpers und deiner Umgebung am wenigsten bewusst bist und dich in einem höheren Bewusstseinszustand befindest. Keine Gedanken erfüllen deinen Geist, du denkst nicht: „Mir ist kalt, was esse ich später, meine Nase juckt, es ist kalt im Zimmer“ – Ich meine, du hast keinerlei Gedanken. Und die Leute behaupten, es sei unmöglich keine Gedanken zu haben. Dich dazu zu trainieren bewusst zu sein, aber nicht zu denken, ist was sie von dir wollten. [Ich finde das interessant, weil der Theta-Zustand der Meditations- oder Imaginationszustand des Bewusstseins ist, bei dem unsere Aufmerksamkeit nicht auf einen bestimmten Punkt konzentriert, sondern diffus ist. Ein Beispiel: wenn wir ein Bild malen, springt unser Bewusstsein zwischen der inneren Welt des vorgestellten Bildes und der äußeren Welt, in der wir das Bild mittel Stift und Papier umsetzen, hin und her. Hier sind wir uns vielleicht anderer Dinge um uns herum ein wenig bewusst – wie z.B. Vogelgesang oder Musik, aber dennoch sind wir auf die Tätigkeit des Malens konzentriert. Aber in einem Theta-Zustand ist es, als wenn unsere Aufmerksamkeit auf alle Datenquellen verteilt ist, so dass wir nicht auf eine Sache konzentriert sind, sondern die Information nur durch uns hindurchfließt. Hier sind Channelings, Remote Viewing, Vorahnung und Intuition am klarsten. Die Wissenschaft hierfür hat etwas mit Entrainment und dem Verhältnis zwischen elektromagnetischen Feldern, die vom Geist und Körper produziert werden, zu tun. Die Form, die diese Felder erzeugen, zeigt an, ist aber nicht die Ursache davon, ob unser Bewusstsein in einem Zustand ist, die Daten zu empfangen oder zu senden. Während wir zum Beispiel schlafen, geht unser Bewusstsein in den „Empfangsmodus“, bei dem sich der aktive Anteil tief im Geist befindet, und in einigen Gedankenschulen, reist es astral in der Raum-Zeit. Wenn wir aber sehr fokussiert auf eine Aufgabe sind, empfangen und senden (kokreieren) wir mit der Welt um uns herum und produzieren einen Gehirnwellenzustand, der weniger verwoben und stärker fokussiert ist. Der Theta-Zustand ist die Geometrie der Einheit und Verwobenheit (penta-dodeca), sehr nah am Schlafzustand, akzeptiert, dass der bewusste Geist sich „zwischen“ den Welten befindet, was bedeutet, dass er in der Lage ist, innere Datenströme intuitiv und externe über die Körpersinne wahrzunehmen. Je besser der Geist dazu in der Lage ist, willentlich in diesem Zustand versetzt zu werden, desto einfacher kann er Zugriff auf die PSI-Fähigkeiten erhalten, die eine Schnittstelle zwischen innerer Welt von Raum-Zeit (drei Dimensionen von Zeit und eine von Raum) und der äußeren Welt von Raum-Zeit (eine Dimension von Zeit und drei Dimensionen von Raum) darstellen; mehr dazu später.]

Mehr dazu: Magic and Ritual Decoded | The Science of Ritual Magic in Theory and Practice

• DW – Um an meine ursprüngliche Frage noch einmal anzuknüpfen, bist du über Informationen gestolpert die nahelegen würden, dass der Sitz mit einem Schiff zusammen eine Schnittstellenmöglichkeit besitzt, um Kraft des Willens ein Portal zu einem anderen Raum oder Zeit zu öffnen?
• CG – Ja. Später habe ich herausgefunden, dass es so ist, wie diese Schiffe funktionieren und dass sie ausschließlich durch Bewusstsein angetrieben werden. Die meisten der Pilotenwesen in diesen Schiffen tragen ein Kopfband oder saßen mit ihren Händen auf einem Paneel und – genauso wie diese Wesen höherer Dichte an einen Ort denken und genau dorthin dann reisen würden – das Schiff verlässt die Phase des Ursprungsorts und betritt die Phase des vom Piloten imaginierten Zielorts. [CG sagte in der Vergangenheit, dass die Sphärenwesen Lebensformen einer hohen Dichte seien, die die Notwendigkeit eines physischen Körpers transzendiert haben. Sie können einen Körper für Interaktionen mit Wesen niedriger Dichte durch einen einfachen Willens- oder Gedankenakt materialisieren und „reisen“ auf diese Art und Weise überall durch Raum und Zeit.]

• DW – Würde diese Form der Reise irgendwie automatisch durch das Kosmische Gitter, dass du beschrieben hast, „springen“?
• CG – Nein. Wir haben darüber gesprochen, wie alles Schwingung ist, alles hat eine Schwingungssignatur, jedes Sonnensystem, jeder Planet, jeder Ort auf dem Planeten, hat eine Signatur. Wenn du bewusst an einen Ort und seine Signatur denkst, kannst du deine gesamte Schwingungssignatur verändern, deinen Körper, um der Schwingungssignatur dieses Ortes zu gleichen. Da das gesamte Universum holographisch ist, wechselst du die Phase zum Zielort den du imaginierst.

• DW – In Carlos Castanedas Büchern, Don Juan, der ursprüngliche Schamane, gab es scheinbar einen realen Typ namens Cachora und er lebt immer noch – Cachora sagte, und das scheint real zu sein, das einige Schamanen gelernt haben sich zu teleportieren. Die Art und Weise, wie sie das tun, ist, dass wenn du eine Art außerkörperlicher oder Astralreisen-Erfahrung hast und dann einen bestimmten Ort stark genug verfestigst, indem du ihn völlig stabil hältst, so dass er sich nicht verschiebt oder wandert – sobald du diesen neuen Ort bewusstseinstechnisch festhalten kannst, kannst du tatsächlich dorthin springen. Also, funktioniert es derart?
• CG – Ja, einige Wesen reisen sogar genau so. Wir nennen das Astrale Projektion. Sie senden ihr Bewusstsein an einen Ort, sehen dort ihre Umwelt, betreiben Aufklärung (sammeln Informationen) von den Ort an den sie vorhaben zu gehen. Sie wägen die Schwingung an diesem Ort ab und übermitteln diese dann zurück an ihren bewussten Körper, der daraufhin seine Schwingung verändert, die Phase des Ortes an dem er sich befindet verlässt und dort, wo sich sein Bewusstsein jetzt befindet wieder eintritt, dem remote geviewten Ort. [Ich habe eine detaillierte Erklärung wie dieser Prozesses funktionieren kann im folgenden Artikel verlinkt.]

Mehr dazu: Portale im kosmischen Netz | Corey Goode and David Wilcock

Mehr dazu: A Brief Explanation of Psi Abilities | Jedi-Like Psychic Training in Secret Space Programs

• DW – Ist der Sitz im Schiff eine technische Unterstützung, die die natürliche Fähigkeit zu teleportieren verstärkt?
• CG – Ja. Einige dieser ETs haben einen Weg gefunden zu mogeln, um etwas zu tun, dass einige der aufgestiegenen Wesen oder höhere Dichte Wesen tun um zu reisen.
• DW – Der Sitz erweitert also ihre eigene angeborene Fähigkeit?
• CG – Richtig. Bewusstsein.

Zeitreisen und der Bewusstseins-Sitz:

• DW – Ich will auf den Kern der Sache kommen, warum ich dieses Thema angesprochen habe, nämlich der Zeitdiskussion. Daniel hatte direkte Kenntnis von Menschen im Phoenix III Programm. Einer der Typen war mehr als nur ein wenig verrückt und Daniel sagte, sie haben herausgefunden, dass die Portale, die sie erschufen, für mehr gut waren als nur für räumliches Reisen. Zuerst dachten sie, man können nur räumlich reisen, dann entdeckten sie aber, dass sie auch an verschiedene Orte in der Zeit gehen konnten, nur indem sie daran dachten, wohin sie gehen wollten. Also entschied sich dieser verrückte Typ, dass er seinen Vater töten wolle, da sie ja nun in die Vergangenheit reisen konnten. Hast du schon von dieser Geschichte gehört?
• CG – Ich habe schon von diesem Paradoxon gehört, ja.

• DW – OK. Anstelle davon, dass ich es erzähle, warum erzählst du nicht, was passieren wird – oder was einige der historischen Fälle sind, in denen Leute so etwas ausprobiert haben und was als Resultat davon passiert ist.
• CG – Nach dem, was ich auf den smart glass pads [dabei handelt es sich um 3D holographische Versionen von so etwas wie einem iPad, mit einer darauf installierten Wissensbibliothek, die dem SSP Personal ausgehändigt wurde. Während CGs Dienstzeit, verbrachte er viele Stunden damit diese Informationen durchzuarbeiten.] gesehen habe, ist ein Grund dafür, warum sie Puffer auf diese Zeittechnologie gelegt haben [die in einigen Schiffen als Antrieb genutzt wird], dass einige dieser Zeitreisenexperimente extrem außer Kontrolle geraten sind. Leute reisten in der Zeit zurück und entschieden sich, dass wenn sie irgendwen in ihrer Vergangenheit töteten, dass es ihre eigene Zeitlinie positiv beeinflussen würde. Diese Leute kam daraufhin zurück in die alternative Zeitlinie, die sie erschaffen hatten, was zu Schismen und geteilten Zeitlinien führte. Sie schickten daraufhin Leute zurück die Störungen zu beheben, was zu noch mehr Problemen und Zeitlinienspaltungen führte. Es gab alle möglichen Fragmentierungen und es artete immer mehr aus. Zu diesem Zeitpunkt fingen sie an, Schwingungen von sehr hohen ET Gruppen zu empfangen, die ihnen mitteilten, dass sie damit aufhören sollten. Es wurde außerdem erklärt, dass die Zeit eigentlich nur eine Illusion ist. Sie benutzten Bewusstsein als Schlüsselkomponente, um vom Sitz aus Dinge zu manifestieren, was auch etwas ist, das wir mit unserem Massenbewusstsein jeden Tag tun; unsere Realität zu manifestieren. Die Fähigkeit das Bewusstsein zu benutzen, um in der Zeit zurückzureisen, auf Basis des Wesenszustandes der Person. Die Polarität dieser Person, wie positiv oder negativ sie war, legte den Charakter der Zeitlinie fest – wie „positiv“ sie war. Dasselbe mit den Leuten, die in die Zukunft gereist sind. Wenn es sich dabei um eine negative Polarität Kabalengruppe handelte, so sahen sie riesige Kataklysmen – in einer Zukunft, in die sie gereist sind, hatte sich die Rotation der Erde auf ihrer Achse um 90° verändert, 90% des Lebens war vernichtet, all diese schrecklichen Dinge sind in dieser Zeitlinie passiert – dann kamen sie zurück und berichteten darüber. Wenn die Technologie fehlerfrei ist und wir viele Leute positiver und negativer Polarität haben, die diese Zeitreisen unternehmen, was sagt dir das über die Zeit? [Was CG hier im Grunde suggeriert ist, dass die Person im Sitz, ihre Vorurteile, Glaubenssätze und moralischer Sinn („positiv oder negativ“) ein Portal zu einem Ort in der Zeit erzeugt haben, der ihrer Tendenz entsprach; eine Zeitlinie für ihre mögliche Zukunft. Der Ort und der Zeitpunkt wären derselbe, aber wenn verschiedene Leute den Sitz bedient und Portale erschaffen haben, veränderten sich auch die Ereignisse und der Charakter der Zeitlinie, obwohl Ort und Zeitpunkt derselbe waren.

Dies legt nahe, dass alle möglichen Zeitlinien, basierend auf einem unendlichen Spektrum von möglichen Ereignissen, tatsächlich in irgendeiner Form existieren. Die konventionelle Physik fängt gerade erst damit an, Theorien für diese Idee zu entwickeln (das Multiversum), aber Dewey B Larson hat den Großteil seiner Karriere damit verbracht, das zu studieren, das er dreidimensionale Zeit nennt. Die Reziproke Systemtheorie ist ein Ergebnis jahrzehntelanger Forschung, die ein Model für das Universum ergeben hat, die auf zwei Regionen von physischer Bewegung basiert; Raum-Zeit und Zeit-Raum.

Mehr dazu: Science of Life, The Universe and Everything? | Dewey B Larson‘ Reciprocal Systems Theory – Walking the Path of Truth in a World of Deception

Raum-Zeit ist unsere normale alltägliche Erfahrung, in der es einer bestimmten Zeitmenge bedarf, um sich im physischen Raum zu bewegen; von einem Ende des Raum zum anderen zu laufen (drei Dimensionen), benötigt eine bestimmte Menge Zeit (eine Dimension). Zeit-Raum ist die Umkehr oder das „Spiegelbild“ der Raum-Zeit und daher gibt es drei Zeitdimensionen und nur eine Raumdimension. Es ist im Reich des Geistes, in dem wir auf den Zeit-Raum zugreifen, in dem wir die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von einem festen Ort im Raum aus erforschen können. Als Beispiel: du kannst dich an eine Serie von Ereignissen in Form eines Tagtraums oder einer Einsicht erinnern, bei dem Tage von Erfahrung verarbeitet und zur Verfügung gestellt werden, ohne sie noch einmal durchleben zu müssen, derart dass man sie sich wie einen Film noch einmal ansehen müsste. Das bedeutet, dass sich das Bewusstsein außerhalb von uns auf die Raum-Zeit und in uns auf den Zeit-Raum fokussieren kann um Informationen aufzunehmen und zu verarbeiten, beide arbeiten gleichzeitig. Wenn wir träumen, liegen unsere Körper still und bewegungslos, während unser Bewusstsein eine Traumwelt aus Visionen und Landschaften erkundet, die uns wirklich beeinflussen, als wären wir tatsächlich dort. Dies ist ein Beispiel von Zeit-Raum Erforschung oder Bewegung, bei dem unser Bewusstsein metaphorisch mit dem physischen vertauscht wird; ein buchstäbliches Beispiel einer Zeitreise. Und wir können sogar sagen, dass diese Orte und Dinge, die wir uns im Geist vorstellen, sehr wahrscheinlich reale Orte sind, die auf einer Bewusstseinsstufe existieren.]

• DW – Das ist ein interessanter Punkt.
• CG – Die ETs kamen und sagten uns, dass wir damit aufhören sollten, die Zeitlinien-Schismen zu reparieren, denn genau wie der Raum, so ist auch die Zeit elastisch. Genau wie man ein Torsionsfeld haben kann, dass den Raum „dreht“, nur damit er direkt wieder zurückspringt sobald das Feld verschwunden ist, so wird sich auch die Zeit wieder reparieren, wenn man mit ihr herummurkst. Die Wissenschaftler im SSP hatten es schwer, dass zu akzeptieren. Sie glaubten nicht, dass die Zeit eine Illusion ist und das sie etwas wäre, was zurückspringen und sich selbst reparieren könne. Und auch damit, dass die Zeit ein großer Bestandteil des Bewusstseins sein solle, konnten sie sich nur schwer anfreunden.

• DW – Wenn wir in der Zeit unserer eigenen Geschichte zurückgehen, gibt es da die Legende der Feenringe. Dabei handelt es sich um Kreise, die wie Kornkreise aussehen, in die man hineingehen konnte um Elfen, Gnome, Leprechauns, Zwerge, Feen, usw. zu treffen. Eine dieser Legenden besagt, dass wenn du so einen Kreis betrittst, du ihn auf demselben Weg wieder verlassen musst, da du sonst in der Zeit reisen würdest. Was sind diese Feenringe und wie hängen sie mit dem was wir diskutiert haben zusammen? Hast du schon irgendetwas davon gehört?
• CG – Ich habe noch nichts davon gehört, aber es klingt sehr ähnlich wie eines dieser Föderationstreffen, die in einer temporalen Anomalie oder Blase stattfinden. Genau wie du es beschreibst; du musst auf demselben Weg wieder gehen auf dem du eingetreten bist.

• DW – Oh, tatsächlich?
• CG – Diese Feenringe könnten eine Art außerirdischer temporaler Blase sein, die sie dort hatten, um etwas zu beobachten. Wenn eine Person hineingelaufen ist und in dieser Blase steckenblieb, konnten sie für hunderte von Jahren festhängen. Für sie wäre es aber nur wie ein paar Minuten. Eine Art von Rip Van Winkle Geschichte.

Auszug aus Wikipedia: Der Anfang der Geschichte spielt in der englischen Kolonialzeit des heutigen amerikanischen Bundesstaats New York. In einem idyllischen Dorf niederländischer Siedler zwischen dem Hudson River und den „Kaatskill“-Bergen lebt der Bauer Rip Van Winkle ein beschauliches Leben und ist als einfacher und gutmütiger Mann bei Frauen, Kindern und Hunden gleichermaßen beliebt. Da er aber eine „unüberwindliche Abneigung gegen alle Arten von erklecklicher Arbeit“ hat, muss er häufig den Zorn seines missmutigen Weibes (nur „Dame Van Winkle“ genannt) erdulden und nutzt jede Gelegenheit, den Unannehmlichkeiten des Ehelebens und der Häuslichkeit zu entrinnen und in Begleitung seines Hundes durch die Wälder zu streifen, um zu angeln oder zu jagen. Auf einem dieser Streifzüge durch die Kaatskills vernimmt er, mitten im Wald, plötzlich seinen Namen und sieht eine menschliche Gestalt, gekleidet in altmodischer niederländischer Tracht und ein Fass Schnaps auf der Schulter tragend. Wortlos folgt er der Erscheinung durch eine Schlucht zu einer Senke, wo sich zu seinem großen Erstaunen eine ganze Gesellschaft ähnlich seltsamer Gestalten – die Szene erinnert Rip an ein altes flämisches Gemälde – zum Kegelspiel zusammengefunden hat. Kein Wort wird gewechselt, allein das Poltern der Kugeln stört die Stille. Wortlos wird Rip geheißen, den Spielern aus dem Fass auszuschenken, aus dem er schließlich selbst kostet, bevor er in einen tiefen Schlaf fällt.

220px-QuidorRipVanWinkle

Als er aufwacht, ist die geisterhafte Gesellschaft verschwunden, ebenso sein Hund; statt seines Gewehrs findet Rip nur eine vermoderte Flinte, außerdem stellt er zu seiner Überraschung fest, dass sein Bart scheinbar über Nacht einen Fuß gewachsen ist. Als er in sein Dorf zurückkehrt, erkennt er es kaum wieder – überall sind neue Häuser entstanden, sein eigenes Haus ist verfallen und verlassen, und auch alle Bewohner (und Hunde) scheinen ihm unbekannt und begegnen ihm mit Misstrauen. Rips geliebtes Wirtshaus ist dem Union Hotel gewichen, und dort hängt zwar – so scheint es ihm – immer noch das vertraute Porträt des englischen Königs, doch ist es nun mit dem Schriftzug General Washington versehen. Davor eifert ein Redner über „Wahlen“, „Bürger“, den „Kongress“, die „Helden von ’76“ und ähnliche, für Rip völlig unverständliche Dinge. Als er von der neugierigen Menge zur Rede gestellt wird, erklärt der in Bedrängnis geratene Rip, er sei ein „armer, ruhiger Mann, ein Einwohner des Dorfes und ein treuer Untertan des Königs, Gott segne ihn!“ und wird daraufhin beschuldigt, ein Verräter und Spion zu sein.
Erst als ihn eine alte Frau erkennt, löst sich das Rätsel: Rip hat nicht eine Nacht, sondern zwanzig Jahre geschlafen. In der Zwischenzeit ist seine Frau verstorben (die einzige tröstliche Nachricht für ihn), seine Kinder sind erwachsen geworden, und vor allem hat er die amerikanische Revolution und den Unabhängigkeitskrieg verschlafen. Der älteste Dorfbewohner erklärt, dass es sich bei den wunderhaften Gestalten, die Rip dereinst im Wald angetroffen habe, um niemand geringeres als Henry Hudson und seine holländische Mannschaft gehandelt haben müsse; alle zwanzig Jahre halte Hudson in den Bergen Einkehr, um den Fortschritt des nach ihm benannten Tals in Augenschein zu nehmen. Rip Van Winkle kommt indes im Haushalt seiner Tochter unter und verbringt, befreit vom „Joch der Ehe“, einen angenehmen Lebensabend. Seine Geschichte erzählt er allen Kindern und Reisenden so oft, bis sie schließlich landein, landaus bekannt ist, und obwohl, so der Erzähler, einige böse Stimmen behaupten, er sei nicht recht bei Verstand gewesen, so zweifelten doch mindestens die niederländischen Siedler nie an ihrer Wahrheit.

Zeit ist eine „Illusion“:

• DW – Eins der Dinge die Henry Deacon mit mir geteilt hat, war, dass die Zeit tatsächlich schludrig ist. Die Zeit hat Schluckauf und macht Sprünge, aber irgendwie kleben wir diese Pannen mit unseren energetischen Körpern wieder zusammen. Wir haben einen psychologischen Puffer, der unsere Erfahrung kontinuierlich erscheinen lässt, aber es gibt Phasenbeziehungen mit unserem Sonnensystem und anderen Sternen, oder planetare Konjunktionen und solche Dinge – die Pannen erzeugen können – aber wir sind scheinbar noch nicht auf einer Stufe auf der wir erkennen können.
• CG – Das stimmt teilweise. Die Zeit ist in Wirklichkeit eine komplette Illusion für uns, die hier in der Denkweise und dem Bewusstsein der dritten Dichte feststecken und macht es uns so schwer sie zu verstehen. Aber die Zeit beschleunigt und verlangsamt sich ständig. Leute die da draußen darüber sprechen, wie zum Beispiel Nassim Haramein, haben großartige Informationen zu diesem Thema.

• DW – Nun, die Zuschauer von Gaiam TV können Nassims Video „Black Hole“ ansehen, dass von Gaiam TV produziert worden ist und es gibt auch Interviews. [Nassim, wie auch Dan Winter, hat eine Vielfalt von Informationen die den Dingen, die in dieser Episode diskutiert werden, Glaubhaftigkeit verleiht. Für diejenigen die keine Gaiam TV Mitgliedschaft besitzen, das ganze 90 Minuten Video „Black Hole“ kann hier angesehen werden.]
• CG – Das ist großartig. Das elektro-plasmatische Universum [auch bekannt als das elektrische Universum] und das Torsionsuniversum sind Modelle auf deren Basis die SSP arbeiten. All diese anderen Wissenschaften, von denen die Leute hier unten glauben, dass sie wegweisend wären, werden allesamt aus dem Fenster geworfen werden müssen. Alle diese PHDs (Doktortitel) werden wieder zurück an die Schule müssen, sobald diese Informationen veröffentlicht werden. Die wahre Wissenschaft, die vor den Leuten versteckt wird, ist eine völlig neue Mathematik. Wir arbeiten mit einem sehr archaischen mathematisch-physikalischen Modell in den Mainstream Wissenschaften. Sobald wir verstanden haben, wie all diese Dinge funktionieren, werden wir auch verstehen warum sich die Zeit ständig beschleunigt und verlangsamt. Das hat mit den Torsionsfeldeffekten der Galaxien untereinander, dem Sonnensystem und innerhalb unserer Geister, wie wir diese wahrnehmen, zu tun. [Dan Winter theoretisiert außerdem, dass die Wahrnehmung oder das Gefühl von Zeit auch als Fluss magnetischer Kapazität gemessen werden kann. In anderen Worten, während sich Körper im Raum bewegen, verändern sie additiv die elektromagnetischen Felder an jedem Observationspunkt und erschaffen dabei einen „Wind“ magnetischen Flusses, der die Wahrnehmung beeinflusst. Darum wurde in Episode 10 der „Gotteshelm“ besprochen, der ein Gefühl von Zeitverlängerung und Verzerrungseffekten auslösen kann, indem er einfach die elektromagnetischen Felder in Gehirn einer Person manipuliert. Das weist außerdem weiterhin darauf hin, dass das materielle Universum völlig mit dem metaphysischen Universum verwoben ist und das die „Illusion“ von Zeit, über die wir hier und anderswo sprechen, eine Diskussion über unseren Glauben von Zeit ist und nicht, dass sie nicht real wäre. Mit anderen Worten, eine singuläre Zeitlinie, die aus der Vergangenheit in die Zukunft fließt, ist eine Illusion unserer Wahrnehmung, während in der Realität alle möglichen Zeitlinien genauso „real“ sind, wie die, die wir gerade erfahren.]

Bioanschlüsse für die Informationsübertragung:

• DW – Ich habe da mal eine Frage. Wir haben über den Montauk-Sitz gesprochen und kürzlich hat Pete Peterson mir ein paar sehr faszinierende Informationen gegeben. Er sagte, dass sich auf unserem Rücken, auf dem Schulterblatt, eine Vertiefung befindet, in der sich alle Nerven unseren Körpers kreuzen. Das erscheint eine Art göttlich intelligenten Designs zu sein. Er sagte, dass diese Nervenpunkte auch „Anschlüsse“ genannt werden und viele verschiedene ETs Sitze haben, die über Noppen verfügen, gegen die man sich setzt und die genau auf diese Stellen am Rücken passen…
• CG – Ja, die haben wir auch benutzt, man kann eine Menge Information darüber herunterladen. [Dabei erinnere ich mich an eine Idee, die in der Natural Law und unter dem Prinzip der Korrespondenz diskutiert wird, genannt Reflexionsvermögen. Im Grunde können wir vom Universum als eine große Serie von reflektierenden Oberflächen denken, die ständig Informationen über die Erschaffung physischer Strukturen oder Geometrien empfangen und absenden. Zum Beispiel könnte sich ein Künstler dafür entscheiden die Erfahrung von Glück in einem Bild wiederzugeben, was eine Reflexion ihrer einzigartigen Erfahrungen ist. Biologisch gesehen ist der Körper eine große Serie von reflektierenden Systemen, die Information von einer Form in eine andere übersetzen. Die Erfahrung von Hitze wird von der Haut über elektromagnetische Schwingungen übertragen, empfangen von Nervenzellen, die wiederum diese Daten in Form bioelektrischer Signale ans Gehirn senden und die dort wiederum in neurochemische Signale, empfangen von inneren Auge des Geistes als eine subjektive Erfahrung, übersetzt werden. Dementsprechend erschafft die Struktur des Körpers Reflexionspunkte, in der die Totalität der Nervendaten in der Form eines Knotens oder Übersetzungsnetzwerks organisiert ist; bekannt als Reflexologie. Ein letztes Beispiel, um diesen Punkt zu unterstreichen wären Emotionen, die vom Herzen in Form elektromagnetischer Wellen in denen der Körper badet ausgesendet werden, besonders die hormonerzeugenden Zentren knapp unterhalb des Zwerchfells. Diese Wellen werden vom Nebennierensystem empfangen, die einen ganzen Satz von biochemischen Komponenten erzeugen, die die emotionalen Informationen an die Zellen des Körpers übermitteln. Aus diesem Grund erzeugen stressige Emotionen biochemische Umgebungen, die die Gesundheit und Verjüngung behindern. Wenn man all dies in Betrachtung zieht, können die SSP einen dieser Knotenpunkte dazu verwenden, Informationen direkt in unseren Geist zu transportieren, sobald die passende biologische Sprache entwickelt wurde. In der TV Serie Dollhouse entwickelte eine geheime Militärorganisation einen Weg, das Bewusstsein eines Individuums „aufzuzeichnen“ und dieses dann auf eine andere Person zu übertragen, der zuvor ihr Bewusstsein „entladen“ worden ist. In der Serie wurde das durch elektromagnetische Induktion und Injektionen erreicht, fast genauso wie CG es in Episode 10 beschrieben hat. Und im Film eXistenz wurde ein Spielsystem entwickelt, bei dem ein kybernetisches Gerät an einen „Anschluss“ angedockt wurde und dem Spieler so ermöglichte durch das Spiel mit derselben Interaktionsstufe wie der eines Traums zu navigieren. Die virtuelle Umgebung war so real, dass die Charaktere nicht in der Lage waren die Spielwelt von der realen zu unterscheiden.]

• DW – Darum habe ich das angemerkt, denn du sagtest ja, dass die Wissenschaftler wieder zur Schule werden gehen müssen. Pete sagte, dass zum Beispiel ein Sichtsystem über diese Anschlüsse realisiert werden kann und eine Menge Kampfjets im Militär haben keine Fenster mehr, aber durch die Bioanschlüsse kann du sehen, wie mittels teleskopischer Sicht. Er sagte auch, dass du Informationen direkt in deinen Geist laden kannst. Hast du davon auch schon gehört?
• CG – Ich habe die Downloadfunktion dieses Systems benutzt.

• DW – Durch den Anschluss in deinen Schulterblättern?
• CG – Durch die Vertiefungen, ja. Das ist die Downloadfunktion des Geräts. Es gibt auch eine Menge Nervenenden in deinen Fingern und Händen, die verwendet werden können. Eine Menge von Geräten mit neuralen Schnittstellen [die das Interplanetery Conglomerate auf der Marskolonie herstellt] haben Kupfer- oder Edelstahlplatten die so geformt sind, dass die Hand sie umschließen kann. Oder es gibt auch Handschuhe mit kleinen Metallstreifen drin um sich bioelektrisch mit dem Schiff und anderen Geräten zu verbinden.

• DW – Hast du unabhängig davon selbst gehört, dass sich in diesen Anschlüssen in unseren Schulterblättern all unsere Nerven kreuzen, sich dort eine große Kreuzung in unserem Körper befindet?
• CG – Das wurde mir nicht gesagt. Als ich im MILAB Programm war, saßen wir in ungemütlichen Sitzen mit Noppen die uns in den Rücken drückten. Wir konnten ein elektrisches Gefühl ausgehend von diesen Noppen erspüren, dass Informationen in uns laden würde, so als wenn es uns unterrichten würde.

• DW – Dies ist ein Beispiel davon wie hier etwas authentisch passiert, wir haben noch nie vorher hierüber geredet und du bist selbst auf eine sehr obskures, spezifisches Detail gestoßen.
• CG – Sie sagten damals, dass eines Tages jeder so lernen würde.
• DW – Nun, wir werden noch eine Menge über Zeit reden. Es gibt noch eine Menge Dinge, die ich Corey fragen will. Das ist ein großes Thema. Zeitreisen, Zeitsprünge sind etwas, dass die Leute sehr fasziniert. Und wir werden uns einem Thema widmen, dass er mir gegenüber bereits erwähnt hat – die eigenartige parallele Erde. All das wird Bestandteil der nächsten Episode von Cosmic Disclosure sein.

Quelle: http://transinformation.net/corey-goode-und-david-wilcock-portale-durch-die-zeit-navigieren/

 

 

Wenn das spirituelle Erwachen beginnt

Quelle: http://transinformation.net/wenn-das-spirituelle-erwachen-beginnt/

Gefunden auf in5D.com. Originaltext verfasst von Gregg Prescott, übersetzt von Krovax.

Wie war dein spirituelles Erwachen? Erinnerst du dich an die Unterschiede zu dem Leben vor deinem spirituellen Erwachen? Wie war dein spiritueller Weg seit deinem Erwachen?

vbzdfdf

Kinder fragen häufig spirituelle Erwachungsfragen die mit wer, was, wo, wie und warum anfangen. Als Kinder haben wir alles hinterfragt! Meine Fragen drehten sich um Religion, da sie für mich nie einen Sinn ergab, im speziellen hinterfragte ich die Erschaffungsmythen, die Zeitlinien und die Notwendigkeit jemanden im Namen Gottes töten zu müssen. Ich habe vom Klerus nie eine zufriedenstellende Antwort erhalten, die meine Suche nach Wissen erfüllt hätte, darum habe ich meine Frage zurückgestellt und habe mich von meinen spirituellen Weg zu einem späteren Zeitpunkt im Leben führen lassen, an dem die Antworten auftauchen würden.

Im Grunde begann mein spirituelles Erwachen schon in meiner Kindheit und setzte sich dann mit voller Kraft im meinem Erwachsenenleben fort. Es gibt einen definierenden Moment auf deiner spirituellen Reise, an dem alles zusammen zu kommen scheint und alles völlig Sinn ergibt. Du fühlst dich komplett, ganz und fürchtest dich vor nichts im Leben.

Dein spirituelles Erwachen bedeutet ebenfalls, dass du weiterhin Fehler im Leben machen wirst, aber du wirst diese Fehler dann anders reflektieren. Du wirst erkennen, dass jedes Hindernis, das in deinem Leben aufgetaucht, eine Möglichkeit ist, dieses Hindernis zu überwinden und so deiner spirituellen Evolution zuträglich ist. Also, anstatt frustriert zu sein, wenn ein Hindernis auftaucht, reflektiere, warum dieses Hindernis in deinem Leben auftaucht und du wirst erkennen, dass du dieses Ereignis ausgewählt hast, weil es dir dabei hilft, dich spirituell weiterzuentwickeln. Durch Meditation und Traumanalyse kannst du ebenfalls eine Lösung für bestimmte Probleme finden.

Wenn das spirituelle Erwachen beginnt, hast du nicht länger Angst vor dem Tod, sondern betrachtest ihn als eine zeitlich begrenzte Atempause und als einen integralen Bestandteil deiner spirituellen Evolution. Der Tod bietet eine Möglichkeit sich wieder mit der Quelle und verstorbenen geliebten Menschen zu verbinden, sowie unserer Seelengruppe und den Menschen mit denen wir Seelenverträge geschlossen haben, und ermöglicht uns so, die Erfolge unserer vergangenen Inkarnationen, sowie unsere Fehlschläge, zu reflektieren. Wir erkennen, dass wir spirituelle Wesen auf einer menschlichen Reise sind und dass das allerwichtigste, was wir in dieser Inkarnation tun können, ist, das Leben so gut wie uns möglich ist zu erleben, während wir unsere Seelenverträge erfüllen.

Wenn das spirituelle Erwachen beginnt, könntest du ein paar langjährige Freunde verlieren, die noch nicht mit ihrer eigenen spirituellen Reise begonnen haben und deine spirituelle Evolution nicht verstehen. Während das anfangs weh tun könnte, wirst du letztendlich erkennen, dass diese Menschen bereits eine wichtige Rolle in deiner spirituellen Evolution gespielt haben, also wirst du dankbar für die Zeit sein, die sie Teil deines Lebens gewesen sind, wissend, dass einige Menschen aus einem Grund zu uns kommen, für einen Lebensabschnitt oder eine Lebenszeit.

reason-season-lifetime

Bildtext: Aus einem Grund, für einen Lebensabschnitt oder eine Lebenszeit. Menschen treten aus einem Grund, für einen Lebensabschnitt oder eine Lebenszeit in dein Leben. Wenn du herausgefunden hast, was davon zutrifft, wirst du wissen, was du für den jeweiligen Mensch tun kannst. Wenn jemand aus einem bestimmten Grund in dein Leben getreten ist, dann liegt das meistens daran, dass ein Bedürfnis gestillt werden soll, dass du ausgedrückt hast. Sie sind gekommen, um dir bei einer Schwierigkeit zu helfen; dir Führung und Unterstützung zu gewähren; dir physisch, emotional oder spirituell zu helfen. Sie mögen dir als Geschenk des Himmels erscheinen und sie sind es auch. Sie sind aus dem Grund für dich da, aus dem du sie benötigst.

Dann, ohne irgendein Verschulden deinerseits oder zu einer unpassenden Zeit, wird diese Person etwas tun oder sagen, dass diese Verbindung zu einem Ende bringen wird. Manchmal sterben sie. Manchmal gehen sie fort. Manchmal ziehen sie eine Nummer ab und zwingen dich, dich zu wehren.
Was wir erkennen müssen ist, dass unser Bedürfnis gestillt wurde, unser Wunsch erfüllt; ihre Arbeit ist vollendet. Das Gebet, dass du abgeschickt hast wurde beantwortet und jetzt ist es an der Zeit weiterzuziehen.

Manche Menschen treten für einen Lebensabschnitt in dein Leben, weil du an der Reihe bist zu teilen, zu wachsen und zu lernen. Sie bringen dir ein Erlebnis von Frieden oder bringen dich zum Lachen. Sie könnten dir etwas beibringen, dass du noch nie getan hast. Sie geben dir häufig ein unglaubliches Gefühl der Freude. Glaub daran. Es ist real. Aber nur für einen Lebensabschnitt.

Lebenslange Beziehungen lehren dich Lebenslektionen; Dinge auf die du bauen musst, um ein solides emotionales Fundament zu haben. Deine Aufgabe ist es, die Lektion anzunehmen, diesen Mensch zu lieben und das Gelernte in allen anderen Beziehungen und Lebensbereichen deines Lebens anzuwenden. Es wird gesagt, dass die Liebe blind ist, aber Freundschaft ist hellsichtig.

– Unbekannter Autor

Wenn das spirituelle Erwachen beginnt, wird sich deine Perspektive auf das Leben drastisch verändern. Du „hasst“ niemand mehr wirklich, inklusive deinem Ex-Ehepartner, vormaligen Feinden oder selbst Politiker, die gegen das größere Gute für die Menschheit gearbeitet haben. Wieder einmal wirst du ihnen dafür dankbar sein, wie sie dir dazu verholfen haben, zu dem Menschen zu werden, der du heute bist.

Wenn das spirituelle Erwachen beginnt, wirst du die Dinge andern betrachten. Wenn ein Weltführer einen Krieg gegen ein anderes Land losbricht, wirst du erkennen, dass dies nur dabei helfen wird noch mehr Menschen die Augen für die Gräueltaten und Korruption der Weltregierungen und Banksystem zu öffnen. Du wirst gegen jegliche Form der Propaganda immun und lässt dich nicht länger von der Panikmache beeinflussen.

Wenn das spirituelle Erwachen beginnt, wirst du erkennen, dass dies nur der Anfang einer langen Reise ist, die Lebenszeiten und Dimensionen umfasst. Du bist dankbar dafür, dass du auf diesem Planeten zu dieser spezifischen Zeit inkarniert bist, trotz des Wissens darüber, wie viel Tyrannei und Unterdrückung herrscht.

Wenn das spirituelle Erwachen beginnt, wirst du wissen, dass deine Präsenz dazu beiträgt, der Negativität entgegenzuwirken und du erkennst global-consciousnessdie Wichtigkeit, wie deine Gedanken zum globalen Bewusstsein beitragen und wie globales Bewusstsein Realität erschafft. Darum haben sich die Zeitlinien verändert. Es gab Gespräche über eine Nordamerikanische Union unter der Bush Regierung, zusammen mit der Erschaffung der „Amero“ Geldeinheit. Es wurde über die „Neue Weltordnung“, den „Codex Alimentarius“ und Projekt Bluebeam gesprochen, aber nichts davon ist jemals verwirklicht worden. Trotz der Kernschmelze in Fukushima in Japan und des massiven Einsatzes von Corexit im Golf von Mexiko sind wir immer noch gesund. Die Zeitlinie hat sich verändert und ein Teil davon ist unserem kollektiven Bewusstsein geschuldet, aber wir müssen auch die Mithilfe unserer galaktischen Freunde dabei anerkennen.

Wenn das spirituelle Erwachen beginnt, verlierst du deine Verbindung mit Ego und Materialismus. Du erkennst, dass du viel glücklicher damit wärst in einem Zelt zu leben, als reich zu sein, in einer Villa zu leben und sieben Tage die Woche unter Stress zu stehen. Du weißt all die einfachen Dinge des Lebens zu schätzen, wie wenn ein Tier deinen Weg kreuzt und du daraufhin über den tierischen Symbolismus und dessen Bedeutung nachdenkst. Du bewunderst die Königlichkeit der Bäume und denkst über ihre Beziehung zur Alchemie nach, bei der ihre Äste sich in den Himmel erstrecken, während ihre Wurzeln fest im Boden verankert sind. Du wirst damit anfangen, überall heilige Geometrie zu erkennen. Die Angst in deinen Träumen wird abklingen oder völlig verschwinden. Deine Träume werden auch futuristischer werden, sobald Ego, Angst und Materialismus nicht länger Bestandteil deines Lebens sind.

Wenn das spirituelle Erwachen beginnt, wirst du eine tiefere Verbindung zu allem Leben spüren, inklusive aller lebenden und nicht lebenden Dinge auf unserem Planeten und in unserem Universum. In der Vergangenheit bist du vielleicht auf eine Ameise getreten, aber jetzt nicht mehr, denn du hast erkannt, dass ihr Leben genauso wichtig wie deins ist. Du lernst vieles von der Ameise, wie Architektur, wie sie als Team zusammen arbeiten, Durchhaltevermögen, Arbeitsmoral, Geduld und das Delegieren von Arbeitspflichten. Du fühlst eine größere Verbindung mit dem Kosmos und wird dich dabei ertappen, wie du ohne besonderen Grund einen bestimmte Stern ansiehst, dich aber fragst, ob deine Sternenfamilie von dem Stern oder aus der Gegend des Himmels stammt.

Wenn das spirituelle Erwachen beginnt, gibt es kein Zurück mehr. Dein Leben hat sich für immer auf eine positive Art und Weise verändert. Genieß die Fahrt!

Quelle: http://transinformation.net/wenn-das-spirituelle-erwachen-beginnt/

Kommt irgendwer, um uns zu retten?

Quelle: http://transinformation.net/kommt-irgendwer-um-uns-zu-retten/

Cobra in „Die Galaktische Welle der Liebe“ :  Die Pleromische Energie der Galaktischen Liebe wird alle falschen Lehren der Archons auflösen, wie ihr in diesen beiden ausgezeichneten Artikeln lesen könnt: [der andere Artikel ist unten nochmals verlinkt.]

Artikel verfasst von Michelle Walling, gefunden auf howtoexitthematrix.com, übersetzt von Krovax.

Du hast sicher schon Sätze wie „Wir sind diejenigen, auf die wir die ganze Zeit gewartet haben“ oder „Niemand kommt, um uns zu retten“ gehört. Als ich diese Phrasen das erste Mal gehört habe, fühlten sie sich in der Art und Weise, in der sie präsentiert wurden, falsch an. Die Antwort auf die Frage „Kommt irgendwer uns zu retten“ ist ein schallendes Ja, und gleichzeitig auch Nein.

arcturians save us

Es gab eine paar gehirnmanipulierte Menschen, die versucht haben zu erklären, dass die Erde kein Gefängnisplanet sei. Wenn du ihnen glaubst, würdest du die Geschichte akzeptieren, dass der momentane Zustand der Erde folgender ist, dass sie eine wundervolle Schule ist, auf der Lektionen gelernt werden können und wir sollten dankbar sein, dass wir das alles erleben dürfen, zumal wir uns ja freiwillig dafür gemeldet haben. Ja, die Erde war genau das in der Vergangenheit, aber dieses Muster wurde von anderer Seite übernommen und zweckentfremdet. Du kannst sowohl die Wahrheit als auch die Falschheit dieser Aussage erkennen, abhängig davon, welche Zeitlinie du erfährst.

Die Wahrheit zu entwirren ist nicht nur schwierig, sondern auch schockierend. Es bedarf einer bestimmten Stufe der Objektivität und des inneren Verständnisses, um die Wahrheit handhaben zu können, ohne dabei depressiv zu werden oder gar wahnsinnig. Der Großteil des Planeten hat keine Ahnung, dass es ein Energiefeld um unseren Planeten gibt, das sich weit ins Sonnensystem hinausstreckt und nicht nur uns, sondern auch diejenigen, die uns versklavt halten, hier festhält. Wie willst du das irgendjemandem erklären, der nicht offen genug ist, an Leben auf anderen Planeten zu glauben und noch viel weniger, dass dieser Planet von einer kleinen Gruppe Archons oder künstlich intelligenten Gedankenformen übernommen wurde?

Wenn man die Frage „Werden wir gerettet werden?“ betrachtet, sollte man sich zuallererst in diese Frage hineinfühlen. Was fühlst du dabei? Schlägt es dir in auf die Magengegend bei dem Gedanken, dass wir hier gestrandet sind, ohne Hilfe, um uns gegen einen Feind zur Wehr zu setzen, den wir nicht einmal sehen können?

Während einige bei diesem Gedanken ein Gefühl starker Zerrungen im Solar Plexus bekommen, erfahren andere ein Gefühl der Ermächtigung, ein Wissen, dass sie hier sind um der Menschheit zu helfen. Sie wissen, dass wenn sie zu dem erwachen, wer sie wirklich sind, während der Rest der Menschheit weiterschläft, sie hier aus einem wichtigen Grund sein müssen. Also, während es stimmt, dass wir diejenigen sind auf die wir gewartet haben und dass wir uns freiwillig gemeldet haben für diese Erfahrung auf die Erde zu kommen, gibt es auch andere, die die Fäden in Hintergrund ziehen, um sicherzustellen, dass wir das erreichen können, wofür wir hergekommen sind.

Die Wahrheit ist, dass die Zeit in der wir leben schon lange vor dem Zeitpunkt der Übernahme geplant worden ist. Die Quelle oder der Schöpfer dieses Universums ist allwissend, also warum sollte er/sie nicht wissen was passieren wird oder wie man dieses Ungleichgewicht beheben kann? Es wird ein Plan umgesetzt, jenseits von allem was wir in unserem jetzigen Bewusstseinszustand begreifen können, der Helfer von außerhalb der Matrix beinhaltet, die uns dabei unterstützen, das Gefängnis zu verlassen, in dem wir schon seit vielen Zyklen feststecken.

Die gesamte Schöpfung ist zyklisch und während sie einen Anfang und ein Ende hat, so wird dies nur in Raum und Zeit realisiert. Da wir uns im Bereich von Raum und Zeit befinden, erleben wir gerade die „Endzeiten“, in denen die ganzen Zyklen von Erfahrung nun zu einem Ende kommen, damit eine neue Erfahrung erschaffen werden kann.

Das Ende ist nicht nur schon seit langer Zeit geplant gewesen, sondern die Befreiung der Menschheit hat sich bereits für unsere zukünftigen Selbste außerhalb der Zeit vollzogen. Jede Möglichkeit, die ein Gedanke gewesen ist, hat eine Zeitlinie, in der dieser Gedanke sich entwickelt und eine mögliche Zukunft erschaffen hat. Die Schöpfer in uns erfahren die „Realität“ kollektiv basierend auf den Entscheidungen, die auf bewusster und unbewusster Gedankenebene vollzogen wurden. Das zeigt wahrlich wie mächtig wir sind. Die Möglichkeiten, die nicht eingetreten sind, entfernen sich von uns und die Möglichkeiten, denen wir uns zugewandt haben, werden näher herangezogen. Letztendlich ist das Endergebnis dasselbe, allerdings hängt die Art wie wir dorthin gelangen von den Schöpfern die es erleben ab.

Die Helfer können die Zeitlinie verändern und Nachrichten an die Bodencrew hier auf der Erde durchgeben, die eine starke Verbindung mit ihnen hat. Auch wenn die Dunkelheit schon viele Male zwei Schritte dabei voraus war diese Nachrichten abzufangen, um sich dann mit verdrehten Nachrichten als die Helfer auszugeben, waren viele Mitglieder der Crew dennoch in der Lage wahrhaft und klar zu bleiben und schafften es die ursprünglichen Nachrichten zu teilen.

Die Helfer dürfen das universelle Gesetz des freien Willens nicht brechen, für das wir uns auf diesem Planeten entschieden haben. Allerdings wurde uns unser freier Wille auf eine trickreiche Art und Weise entzogen, weil wir schon so oft durch die Reinkarnationsfalle dazu genötigt wurden, durch freie Willensentscheidungen in diversen Leben zu leiden, auf dass unsere emotionale Energie geerntet werden konnte. Unsere Erinnerungen wurden jedes Mal gelöscht und falsche Lebenszeiten in unsere Lebensrückschau eingefügt, so dass wir glaubten, dass unsere Seelen das Karma ausbalancieren müssten, indem wir reinkarnieren und Verträge über Leiden und Krankheit abschlossen. Ja, wir haben gewählt hierher zu kommen, aber nein, wir haben nicht gewählt versklavt zu werden, um Lektionen in der Hölle zu lernen.

Also ist die Antwort auf meine ursprüngliche Frage, ja, wir haben einige Seelenfamilienmitglieder und andere Gruppen von Helfern, die über uns wachen und für unsere Freiheit außerhalb der Gefängnismauern kämpfen. Einige haben Technologien, die es ihnen erlauben durch diese Mauern zu gehen, wenn es notwendig sein sollte oder eine primäre Interventionsdirektive stattfindet, weil (wieder mal) ein universelles Gesetz durch die Unterdrücker gebrochen worden ist. Einige waren sogar mutig genug, direkt in menschliche Körper zu inkarnieren, in vollem Risiko, nicht mehr in der Lage sein zu können aus dem hypnotischen Dämmerzustand aufzuwachen.

Alles unter dem Vorbehalt, dass eine kritische Masse von Menschen aufwacht und nach Hilfe fragt und ihr Licht so hell scheinen lassen, dass die Menge an Quellenenergie auf diesem Planeten gemessen werden kann. Ohne diese kritische Masse hätte eine erneute Zeitlinie der Dezimierung und Transmutation stattfinden können. Die Erde und die Erfahrung der Inkarnation auf ihr hätten eventuell kein Bestandteil dieser Zeitlinie mehr sein müssen und alle Energie, die in die Schaffung der Lebensbibliothek geflossen sind, wären in eine andere Form von Energie umgewandelt worden.

Die Aufgabe einer Seele, einen Aspekt von sich in einen menschlichen Körper zu schicken und aufzuwachen, wäre wohl ohne Hilfe nicht möglich gewesen. Die Menschheit wäre wahrscheinlich nicht einmal so weit in diesem Krieg gegen die unsichtbaren Räuber gewesen, wenn es nicht so viele Wesen gegeben hätte, die eine Helferrolle übernommen hätten.

Der gesamte Plan die Menschheit zu befreien geht weit über diesen Planeten und unser Sonnensystem hinaus. Tatsächlich führen die Unterdrücker, die die Menschheit versklaven, auch nur Befehle aus und haben auch erst vor kurzen entdeckt, dass sie selbst auch nur Sklaven sind. Sie waren so damit beschäftigt, um ihr eigenes Überleben zu kämpfen, dass sie auf dieselben Tricks ihrer hierarchischen Herrscher reingefallen sind, die sie auf die Menschheit angewendet haben.

Die Unterdrücker sind gefangen und werden ihre Schwindungsfrequenz nicht werden halten können, wenn die Erde ihre Frequenz anhebt. Was mit der Erde geschieht ist nicht auf dieses Sonnensystem begrenzt, es beeinflusst das gesamte Universum. Das klingt ziemlich wichtig, nicht wahr? Der gesunde Menschenverstand sagt, dass so etwas Wichtiges, wie die Frequenzanhebung des gesamten Universums und das sich Lösen von dem Krebs, der es seit Äonen plagt, indem es in einen neutralen Zustand zurücktransmutiert wird, nicht ganz allein in den Händen von Menschen liegen kann, die in einem Fleischanzug feststecken und absichtlich mental, physisch und spirituell vom Schöpfer abgetrennt worden sind.

Wir befinden uns in den letzten Tagen des Krieges gegen das Bewusstsein. Eine Welle von Quellenenergie wird vom Zentrum des Kosmos ausgeworfen und wird jede einzelne Zelle auf diesem Planeten beeinflussen. Die Quelle heilt sich selbst und wir werden endlich in der Lage sein ohne unsere halsabschneiderischen Überlebensinstinkte zu leben. Die Quelle ist Liebe und alles ohne Liebe wird transmutiert werden. Parasiten werden aufgelöst und nur diejenigen, die sich entscheiden, sich für ihre Energie mit der Quelle zu verbinden, werden in der Lage sein, in diesem geheilten Universum zu existieren.

Schenke dieser Angstpropaganda, dass wir eine riesige Verantwortung tragen, dies alles alleine zu tun, keinen Glauben. Ja, wir müssen uns entscheiden ein Teil dieser Transformation zu sein, und ja, wir sind mächtige Fraktale der Quelle, und ja, es wird eine Zeit kommen, in der wir voll in unserer Macht stehen werden, alles das zu heilen, was aus der Balance geraten ist. Wir werden den Wechsel zu diesem Punkt machen, wir haben eine unendliche Anzahl von Wesen, die uns helfen und darauf warten, um Hilfe gebeten zu werden, um uns dabei zu helfen, informierte Entscheidungen zugunsten der Freiheit zu machen.

 

Das Auflösen von Endlosschleifen bei Lichtarbeitern von untwine ist der andere von Cobra angegebene Beitrag.

Quelle: http://transinformation.net/kommt-irgendwer-um-uns-zu-retten/

Die Geschichte verändern

Quelle: http://transinformation.net/die-geschichte-veraendern/

Originaltext von Llewellyn Vaughan-Lee, übersetzt von Krovax.

„Die einzige Möglichkeit die Welt zu verändern besteht darin, die Geschichte zu verändern.“

Wir kennen heutzutage nur allzu genau die Geschichte, die unsere Welt definiert. Es ist eine Geschichte von Konsum und Gier, aufrechterhalten durch das leere, aber verlockende Versprechen eines endlosen Stroms von „Zeugs“ als Quelle für unser Glück und Wohlsein. Wir gelangen endlich zu der Einsicht, dass das Modell der ewig wachsenden Wirtschaft, auf dem dieses Versprechen beruht, ein unhaltbarer Mythos ist, eine Schändung, die die Vorherrschaft über die Natur benötigt, um dieses Versprechen einlösen zu können. Überall um uns herum fangen wir an, die Verwüstung zu erkennen, die das rückhaltlose sich Einlassen auf diese Geschichte zur Folge hat: eine wunderschöne Welt, gebrochen und sterbend, auf dem Weg hin zu einer verschmutzten Einöde.

Wir könnten sogar nachvollziehen wie diese zeitgenössische Geschichte auf einer vorhergehenden aufgebaut wurde, die vor Jahrhunderten mit der Ausbreitung des Monotheismus begann, der Geschichte von einem Gott der sich in den Himmel zurückgezogen hat, um zu herrschen, abseits und über allem, über eine Erde, die daraufhin von aller Göttlichkeit und natürlicher Magie beraubt wurde. Dies ist die Geschichte, immer noch lebendig und unsere zeitgenössische Geschichte nährend, eine Welt in der der Geist nicht mehr in der Materie lebt, in der das ganze Erdreich der weiblichen Macht derart unterdrückt wird, dass sie fast vollständig vergessen worden ist. Es war und ist eine Geschichte der Beherrschung und der patriarchalischen Macht, die in den noch immer potenten Mythen der monotheistischen Religionen bewahrt wird.

Und jetzt sehnen sich viele von uns nach einer neuen Geschichte, einer in der die verlorene Göttlichkeit auf Erden wiederhergestellt wird und die unsere Seelen mit dem Heiligen in der Schöpfung wiederverbindet, einer Geschichte die unseren Planeten rettet. Einige haben bereits angefangen eine solche Geschichte auszusprechen: eine wunderschöne und fesselnde Vision des gesamten Universums als eine einzelnes, untrennbar verbundenes, lebendiges Ganzes, dass uns eine Dimension der Bedeutung für unser tägliches Leben anbietet, die aus dem Verständnis unseres Platzes in diesem Ganzen entspringt.

Aber ist das genug? Wie verändern wir die prägende Geschichte unserer Welt? Unsere kollektive Kultur zelebriert ihre Geschichte von endlosen Sehnsüchten. Sie speist uns mit ihren Bildern, die, wenn sie uns auch niemals nähren können, wie eine Droge auf unseren Geist und unsere Körper wirken, sogar während sie uns und die Erde ausbeutet. Wir sind abhängig von materieller Prosperität geworden und der egozentrischen Gier, die diese antreibt. Wir sehnen uns nach einer Geschichte die unserem täglichen Leben eine Bedeutung gibt und die Gesundheit und Schönheit auf Erden wiederherstellen kann, aber wir bleiben in unserer Erzählung des „Zeugs“-Zelebrierens hängen.

Sobald wir erkannt haben, wie uns diese Geschichten in ihrem Bann halten, entweder verzaubern oder überlisten, können wir ein Gefühl earth-breathfür ihre Macht entwickeln. Sie sind nicht nur einfach Sprüche, die von Politikern, Konzernen oder sogar Religionen erschaffen wurden; sie entstanden aus der archetypischen inneren Welt, in der Mythen geboren werden. Wir können die archetypischen Dimensionen früherer Mythen erkennen, zum Beispiel die Götter und Göttinnen früherer Perioden; einige können es in dem etwas neueren Mythos eines patriarchalischen, transzendenten Gottes, der in einem entfernten Himmel lebt, sehen. Die archetypische Macht der momentanen Mythen des Materialismus ist schwerer zu erkennen, da sie sowohl täuschend, als auch verführerisch sind. Und dennoch, wenn man etwas genauer hinsieht, kann man auch hier die zugrunde liegenden Archetypen erkennen. Da gibt es den patriarchalischen Mythos der Herrschaft über die Natur – einen ursprünglich maskulinen Machtantrieb. Was aber weniger offensichtlich ist, ist die Art, wie uns die dunkle Seite des abgelehnten Femininen in ihrem Netz der Begehrlichkeit gefangen hält. Denn was ist Materialismus anderes als die Anbetung der Materie, die nichts anderes als die Domäne der Göttin ist? Wir sind viel präsenter in der archetypischen Welt als wir uns zuzugeben getrauen.

Und jetzt auf der Suche danach, unsere Zivilisation und unseren Planeten wieder einzufordern, sprechen wir über die Notwendigkeit einer neuen Geschichte, einer Geschichte die den Geist zurück zur Schöpfung führt und die ursprüngliche Einheit verehrt, die das Netz des Lebens ist. Wie unsere momentane Geschichte, könnte die neue ebenfalls auf einer alten aufgebaut werden: einer Geschichte in der alles in der Schöpfung als heilig angesehen wurde, in der die Menschheit nur ein Teil des Wandteppichs des Lebens war – eine Geschichte, die noch von vielen eingeborenen Völkern gelebt wird. Aber diese entstehende Geschichte ist auch evolutionär, denn sie bezieht sich auch auf die Einsichten der Partikelphysik in die unterliegende Natur der Schöpfung, um eine Vision der Welt als ein miteinander Verbundenes darzustellen, in der, wie im symbolischen Bild von Indras Netz, jeder Teil das Ganze beeinflusst. Und diese neue Geschichte der Schöpfung verbindet die kleinsten Partikel mit einem sich immer weiter ausdehnenden Kosmos mit Milliarden von Galaxien – und tut dies in einer Art, die Wissenschaft und das Heilige verbindet, sie als Ausdrücke derselben Realität versteht.

Dies ist die fesselnde Geschichte unserer Zeit. Aber erkennen wir, wodurch diese neue Geschichte entsteht? Erkennen und honorieren wir die innere Dimension, aus der all diese weltverändernden Geschichten geboren werden? Wir kennen das grundlegende Bedürfnis nach einer neuen Geschichte, aber streben wir danach, das Leben zu verändern, ohne die zugrunde liegenden archetypischen Kräfte anzuerkennen, die Götter und Göttinnen, die noch immer in den Tiefen der Schöpfung regieren – ohne die ursprüngliche Welt anzuerkennen, die die innere Quelle des Lebens ist? Wenn eine Geschichte nicht aus der inneren Welt heraus geboren wird, wird ihr die Kraft fehlen, wirkliche Veränderungen herbeizuführen. Sie wird nur unser bewusstes Selbst ansprechen, die Oberfläche unseres Seins, als uns in der Tiefe unseres Wesens zu berühren. Die Geschichten der Vergangenheit, die Mythen, die die Menschheit geformt haben, sprachen unsere individuelle und kollektive Seele mit der göttlichen und transformativen Macht an, die aus den Tiefen entstammt. Wie viele wurden durch den Archetypus des Kriegers oder Helden in die Schlacht gerufen? Wie viele Kirchen wurden auf dem Fundament des Mythos der Vergebung errichtet? Die Macht der archetypischen, mythischen Welt gehört zu den Flussbetten des Lebens, die die Menschheit geformt haben.

Aber traurigerweise hat sich unsere gegenwärtige Kultur von der inneren Welt distanziert. Wir werden weder darin unterrichtet, diese grundlegenden Kräfte zu ehren, noch wissen wir in welchem Verhältnis wir zu ihnen stehen. Unser zeitgenössisches Bewusstsein weiß häufig noch nicht einmal etwas von deren Existenz. Wir leben auf der Oberfläche unseres Bewusstseins, in Unkenntnis der Tiefen, die die tatsächlich bestimmenden Faktoren sind. Wie viele Menschen erkennen, dass wenn sie in ein Einkaufszentrum gehen, sie den Altar einer dunklen Göttin anbeten?

Als unsere christliche Kultur die vielen Götter und Göttinnen verbannte, und als dann die Wissenschaft erklärte, dass Mythen nur Hirngespinste seien, wurde wir mehr in die Falle gelockt als uns bewusst ist. Die archetypische Welt verschwindet nicht, nur weil wir unsere Augen verschließen, weil wir behaupten es gäbe sie nicht. Ihre Macht wird nicht durch unsere Ignoranz oder Arroganz geschwächt. Und dennoch haben wir vergessen wie man den Zugang zu diesen Kräften erhält und wie man sie einsetzt. Unbewusst haben wir uns selbst grundlegend entmachtet. Wir haben die Tür zu unserer Psyche und Seele geschlossen – wir schauen nur noch nach draußen.

HIALEAH GARDENSUnd nun, wo es von grundlegender Bedeutung ist, die unsere Leben definierende Geschichte neu zu schreiben, stehen wir nur mit den inadäquaten Mitteln unseres bewussten Selbst da. Wir wissen nicht, wie wir die aus den Tiefen kommenden Energien begrüßen sollen, die Kraft zu sammeln, um eine echte Geschichte mitzuerschaffen. Wir haben uns selbst von den Energien der Quelle des Lebens isoliert, die wir so dringend benötigen. Und so sind wir an den Ufern unseres bewussten Selbst gestrandet.

Eine neue Geschichte wartet darauf geboren zu werden, wartet darauf unseren Planeten wieder einzufordern und unsere Seelen zu nähren. Es ist eine Geschichte eines Einsseins, das die Diversität der Schöpfung in einem selbsterhaltendem Ganzen enthält, eine Geschichte, die die Magie in der Natur wieder zurückbringen kann, die benötigt wird, um unseren beschädigten Planeten zu heilen. Wir können es in der Wiederkehr der Göttin Gaia erkennen, deren archetypische Energie und Göttlichkeit zu uns von der Welt als einem lebenden Wesen spricht. Ihr Abbild und das Gefühl einer lebendigen Erde sind wieder in das Bewusstsein der westlichen Welt eingedrungen und haben ein eigenständiges Leben entwickelt.

Aber dies ist auch die neue Geschichte, die jetzt aus den Tiefen der Psyche der Menschheit und der Weltseele emporsteigt, in unserer und ihrer Evolution. Sie beinhaltet sowohl das Mysterium des Lebens, als auch das Verständnis, welches uns die Wissenschaft geben kann. Es ist eine Geschichte der Kooperation, anstatt der Konkurrenz oder des Konflikts. Wir sind nicht die alleinigen Schöpfer dieser Geschichte, denn es ist die Geschichte des sich entwickelnden Lebens, das sich selbst neu erschafft, aber wir werden als Geburtshelfer benötigt. Wie bei allen Geburten muss es von der inneren Welt in die äußere Welt treten.

Herkömmlicherweise hat das menschliche Bewusstsein die Fähigkeit sich mit der inneren und äußeren Welt zu verbinden. Dies war lange die Aufgabe von Schamanen und Poeten, Künstlern und Mystikern. Diese sind die Visionäre der Seele die diesen Faden für die Menschheit gehalten haben, die dazu aufgerufen worden sind, in den Tiefen zu wirken und die göttlichen Wunder näher an unser kollektives Bewusstsein zu bringen. Und jetzt, wo die Welt stirbt und sie darauf wartet wiedergeboren zu werden, ruft die Tiefe all diejenigen Erwachten, die sie hören können, eine Verbindung zwischen den Welten herzustellen. Wie der Psychologe, Visionär und Gnostiker Carl Jung einst sagte: „Die Welt heutzutage hängt an einem dünnen Faden, und dieser Faden ist die Psyche des Menschen.“

Nur wenn wir die inneren Ursprünge dieser weltverändernden Geschichte erkennen, können wir an dieser Geburt teilnehmen. Nur wenn wir mit der symbolischen, archetypischen Welt zusammenarbeiten, kann deren Macht und Göttlichkeit wieder in unsere Existenz treten und zu der Menschheit als Ganzes sprechen. Nur dann wird diese Geschichte gehört werden. Wir können uns die Totgeburten von Ideen, denen die Lebenskraft aus der Tiefe fehlt, nicht länger erlauben. Wir sind dazu aufgerufen, wieder zur Wurzel unseres Wesens zurückzukehren, an der alles Heilige geboren wird. Dann, wenn wir sowohl in der inneren, als auch der äußeren Welt stehen, werden wir uns selbst als Teil der momentanen Synchronizität wiederfinden, in der das Leben sich selbst gebiert.

Quelle: http://transinformation.net/die-geschichte-veraendern/

10 überraschende Fakten darüber wie unser Gehirn funktioniert

Quelle: http://transinformation.net/10-ueberraschende-fakten-darueber-wie-unser-gehirn-funktioniert/

Text von Belle Beth Cooper, veröffentlicht auf in5D, übersetzt von Krovax.

10 Surprising Facts About How Our Brain Works  in5d in 5d in5d.com www.in5d.com http://in5d.com/ body mind soul spirit BodyMindSoulSpirit.com http://bodymindsoulspirit.com/

Eine Sache, die mich immer wieder überrascht ist, wie wir meinen, dass unsere Gehirne funktionieren und wie sie es dann tatsächlich tun.
Häufig bin ich davon überzeugt, dass es einen bestimmten Weg gibt, wie Dinge erledigt werden müssen, nur um dann heraus zu finden, dass es der komplett falsche Denkansatz war. Als Beispiel: ich fand es immer ziemlich einleuchtend, dass wir in der Lage sind zu multitasken. Allerdings ist es den neuesten Forschungsstudien zufolge für unser Gehirn buchstäblich unmöglich zwei Dinge gleichzeitig zu tun.

Kürzlich fand ich noch mehr dieser faszinierenden Experimente und Ideen, die mir sehr dabei geholfen zu verstehen wie unser Gehirn tatsächlich funktioniert (und nicht wie ich dachte, dass es das tut!).

Also, hier sind die 10 überraschendsten Dinge, die unser Gehirn machen kann und was wir daraus lernen können:

1. Dein Gehirn erledigt kreative Aufgaben besser, wenn ihr müde seid

Als ich mich mit der Wissenschaft über unsere inneren Uhren und wie sie unsere täglichen Routinen beeinflussen beschäftigte, war es interessant, dass ich eine Menge darüber herausfand, dass die Art wie ich meinen Tag geplant hatte, nicht wirklich der beste Ansatz dazu gewesen ist. Die Art wie unser Körper arbeitet, hat nämlich eine Menge mit den Zyklen seiner inneren Uhren zu tun.

So läuft es ab:

Wenn Du ein Frühaufsteher bist, solltest Du die Morgenstunden favorisieren in denen Du Dich am frischesten fühlst, um die fordernden, analytischen Arbeiten zu erledigen. Dein Gehirn einzusetzen um Probleme zu lösen, Fragen zu beantworten oder Entscheidungen zu treffen klappt am besten wenn man gerade auf der Höhe ist.

Für Nachteulen liegt dieser für sie günstige Zeitraum offensichtlich später im Tagesverlauf.
Wenn Du auf der anderen Seite versuchst kreative Arbeit zu erledigen, so hast du weitaus mehr Glück damit, wenn Du müde bist und Dein Gehirn nicht mehr so effizient arbeitet. Das klingt verrückt, aber es ergibt tatsächlich einen Sinn, wenn man sich die Begründung dafür ansieht. Es ist einer der Gründe dafür, warum man die besten Ideen häufig in der Dusche nach einem langen Arbeitstag hat.

Wenn Du müde bist, kann Dein Gehirn sowohl Ablenkungen nicht mehr so gut herausfiltern, als sich auch nicht mehr so gut auf eine bestimmte Tätigkeit fokussieren. Es ist auch weniger effizient dabei sich an Verbindungen zwischen Ideen oder Konzepten zu erinnern. Das sind beides gute Dinge wenn es um kreative Arbeit geht, weil wir so dazu gezwungen werden neue Verbindungen zu schaffen, sich neuen Dingen gegenüber zu öffnen und in neuen Bahnen zu denken. Also ist uns ein müdes, unfokussiertes Gehirn bei kreativen Projekten von viel größerem Nutzen.

Dieser Ausschnitt aus einem Artikel des Scientific American zeigt, wie Ablenkungen tatsächlich kreativem Denken zuträglich sein können:

Schwierige Probleme bedürfen manchmal des um die Ecke Denkens. Hier kann eine Anfälligkeit für „Ablenkungen“ tatsächlich von Vorteil sein. Außerhalb unserer Spitzenzeiten sind wir weniger fokussiert und können so eine größere Menge an Information in Betracht ziehen. Dieser größere Blickwinkel gibt uns Zugang zu mehr Alternativen und verschiedenen Interpretationen, und fördert so Innovation und Einblick.

2. Stress kann die Größe deines Gehirn verändern (und es kleiner werden lassen)

Ich möchte wetten, dass du nicht wusstest das Stress einer der Hauptgründe für Änderungen in der Gehirnfunktion ist. Ich war überrascht das herauszufinden, als ich mich damit beschäftigt hatte wie Stress unser Gehirn beeinflusst.
Ich habe auch Forschungen entdeckt, die vermuten ließen, dass aufgrund von Stress die Größe des Gehirns abnehmen kann.

Eine Studie benutzte Babyaffen, um die Effekte von Stress auf die Entwicklung und psychische Langzeit-Gesundheit des Gehirns zu beobachten. Eine Hälfte der Affen wurde während eines Zeitraums von 6 Monaten durch Gleichaltrige betreut, während die andere Hälfte bei der Mutter blieb. Danach wurden alle Affen zurück in ihre typischen, sozialen Gruppen gegeben und nach ein paar Monaten wurden ihre Gehirne von den Forschern gescannt.

Bei den Affen, die von ihren Müttern getrennt worden waren und um die sich Gleichaltrige gekümmert haben, waren die Teile des Gehirn die mit Stress zu tun haben immer noch vergrößert, trotz der Tatsache, dass sie sich schon seit Monaten wieder in einem normalen sozialen Umfeld befanden.

Auch wenn mehr Studien nötig sind um dieses Ergebnis weiter zu untersuchen, so ist es doch ziemlich erschreckend, dass längere Stressperioden einen Langzeiteffekt auf unser Gehirn haben können.

Eine andere Studie hatte zum Ergebnis, dass der Hypocampus im Gehirn von Ratten, die Dauerstress ausgesetzt worden waren, tatsächlich schrumpfte. Der Hypocampus ist ein integraler Bestandteil des Gedächtnisses. Es wurde schon früher debattiert ob die Posttraumatische Stress-Störung (PTSS) in der Lage ist den Hypocampus zu schrumpfen, oder ob Menschen mit unnatürlich kleinen Hypocampen einfach nur anfälliger für PTSS sind. Diese Studie könnte auf den Stress als den auslösenden Faktor hinweisen.

10 Surprising Facts About How Our Brain Works  in5d in 5d in5d.com www.in5d.com http://in5d.com/ body mind soul spirit BodyMindSoulSpirit.com http://bodymindsoulspirit.com/

3. Es ist buchstäblich unmöglich für unser Gehirn zu multitasken

Multitasking ist etwas, dass uns schon lange zu trainieren nahe gelegt wird, aber wie sich herausgestellt hat, ist Multitasking tatsächlich unmöglich. Wenn wir denken, dass wir multitasken würden, wechseln wir eigentlich Kontexte. Das bedeutet, wir wechseln schnell zwischen verschiedenen Aufgaben hin und her, anstatt sie zur selben Zeit zu erledigen.

Das Buch „Brain Rules“ beschreibt, wie abträglich „Multitasking“ sein kann:

Forschungen haben ergeben, dass die Fehlerquote um bis zu 50% wächst und es mehr als doppelt so lange dauert normale Handlungen auszuführen.

Das Problem beim Multitasking ist, dass wir die Ressourcen unseres Gehirns aufteilen. Wir geben jeder Aufgabe weniger Aufmerksamkeit und führen sie auch schlechter aus:

Wenn unser Gehirn versucht zwei Dinge zur gleichen Zeit zu machen, teilt und herrscht es, indem es die Hälfte unser Gehirnmasse jeder Aufgabe zuwendet.

Hier sehen wir, wie das in der Realität aussieht. Während wir versuchen sowohl Aufgabe A und Aufgabe B zur selben Zeit zu lösen, arbeitet unser Gehirn nie mit beiden Teilen zur gleichen Zeit. Stattdessen muss es ständig hin- und herwechseln und dabei wichtige Gehirnleistung nur für die Wechseltätigkeit reservieren:

10 Surprising Facts About How Our Brain Works  in5d in 5d in5d.com www.in5d.com http://in5d.com/ body mind soul spirit BodyMindSoulSpirit.com http://bodymindsoulspirit.com/

Wenn unsere Gehirne eine einzelne Aufgabe abarbeiten, spielt der präfrontale Kortex eine wichtige Rolle dabei. Folgend, wie er uns dabei hilft ein Ziel zu erreichen oder eine Aufgabe zu lösen:

Der vordere Teil dieser Gehirnregion formt das Ziel oder die Intention – zum Beispiel, „Ich will diesen Keks“ – und der hintere Teil des präfrontalen Kortex kommuniziert mit dem Rest des Gehirns, so dass Deine Hand zur Keksdose greift und Dein Verstand weiß, ob du einen Keks hast.

Eine in Paris durchgeführte Studie hat ergeben, dass wenn eine zweite Aufgabe gleichzeitig ausgeführt werden musste, sich das Gehirn der Probanden aufgeteilt hat, wobei jede Hemisphäre allein an seiner Aufgabe gearbeitet hat. Das Gehirn war durch die zweite Aufgabe überladen und konnte nicht mit voller Kapazität arbeiten, weil es die Ressourcen aufteilen musste.

Als eine dritte Aufgabe hinzugefügt wurde, brachen die Ergebnisse der Probanden ein:

Diejenigen die drei Aufgaben jonglieren mussten, vergaßen immer wieder eine davon. Sie machten außerdem im Vergleich zur vorherigen Stufe (zwei Aufgaben auf einmal) dreimal so viele Fehler.

4. Nickerchen verbessern die alltägliche Leistung deines Gehirn

Wir sind uns alle darüber im Klaren, wie wichtig Schlaf für unser Gehirn ist, aber was ist mit einem Nickerchen? Wie sich herausstellt sind diese kurzen Schlafschübe sogar sehr nützlich.

Folgend ein paar Gehirnfunktionen, die von einem Nickerchen profitieren können:

Verbessertes Gedächtnis

In einer Studie sollten sich Teilnehmer Karten mit Mustern merken, um ihre Gedächtnisleistung zu testen. Nachdem sie sich einen Satz Karten gemerkt hatten, bekamen sie eine 40 minütige Pause, in der die eine Hälfte ein Nickerchen abhielt und die andere wach blieb. Danach wurde das Gedächtnis beider Gruppen getestet und die Gruppe mit dem Nickerchen schnitt besser ab:

Sehr zur Verwunderung der Forscher waren die Testergebnisse der Nickerchen-Gruppe deutlich besser, sie konnte sich im Mittel an 85% der Muster erinnern, verglichen mit 60% der Wach-Gruppe.

Wie es scheint, hilft ein Nickerchen unserem Gehirn dabei Erinnerungen zu verfestigen:

Forschungen weisen darauf hin, dass wenn eine Erinnerung zuerst aufgenommen wird – im Hypocampus, um genau zu sein – ist sie noch „zerbrechlich“ und wird leicht vergessen, vor allem wenn das Gehirn aufgefordert wird sich mehrere Sachen zu merken. Ein Nickerchen, wie es scheint, schiebt diese Erinnerungen in den Neocortex, den „permanenteren Speicher“ des Gehirns, und so werden sie davor geschützt überschrieben zu werden.

Schauen wir uns das mal in Form eines Graphen an – die Leute, die ein Nickerchen abgehalten haben, waren in der Lage die anderen, die wach geblieben sind, leistungsmäßig deutlich zu übertreffen. Fast so als hätten sie einen Neuanfang gemacht:

10 Surprising Facts About How Our Brain Works  in5d in 5d in5d.com www.in5d.com http://in5d.com/ body mind soul spirit BodyMindSoulSpirit.com http://bodymindsoulspirit.com/

Verbessertes Lernen

Ein Nickerchen trägt dazu bei, Informationen aus dem temporären Speicher des Gehirns (Kurzzeitgedächtnis) zu tilgen, um so wieder Platz für neue Informationen zu schaffen. Eine Studie an der University of California forderte Probanden auf gegen Mittag eine fordernde Aufgabe zu lösen, bei der sie viele neue Informationen aufnehmen mussten. Um etwa 14 Uhr sollte eine Hälfte ein Nickerchen machen, während die andere Hälfte wach bleiben sollte.

Der wirklich interessante Teil der Studie ist nicht nur, dass die Gruppe mit dem Nickerchen um 18 Uhr bei einer neuen Aufgabe besser abschnitt als die Wach-Gruppe, sondern dass sie sogar besser abschnitt als bei der Mittagsaufgabe.

Was während eines Nickerchens im Gehirn passiert

Ein paar neuere Forschungen kamen zu dem Ergebnis, dass die rechte Gehirnhälfte während eines Nickerchen deutlich aktiver ist als die linke, die wiederum relativ ruhig bleibt solange wir schlafen. Entgegen der Tatsache, dass 95% der Bevölkerung Rechtshänder und damit bei diesen die linke Gehirnhälfte die dominantere ist, ist die rechte Gehirnhälfte während des Schlafens durchgängig die dominantere Hemisphäre.

Der Autor der Studie, Andrei Medvedev, spekuliert, dass die rechte Seite des Gehirns während des Schlafs mit „Hausarbeiten“ beschäftigt ist.

Während also die linke Gehirnseite sich ein wenig Zeit nimmt um sich auszuruhen, räumt die rechte Seite deine temporären Speicher auf, verschiebt Informationen in die Langzeitspeicher und verfestigt Erinnerungen des Tages.

5. Das Sehen trumpft alle anderes Sinne

Auch wenn das Sehen nur einer unserer fünf Hauptsinne ist, so scheint es den Vortritt vor anderen zu haben:

Höre dir etwas an und drei Tage später erinnerst du dich nur noch an 10% davon. Füge ein Bild hinzu und schon erinnerst du dich an 65%.

Bilder übertrumpfen Text jedes Mal, was teilweise daran liegt, das Lesen so ineffizient für uns ist. Unser Gehirn sieht Wörter als viele kleine Bilder und wir müssen bestimmte Merkmale in den Buchstaben erkennen um sie zu lesen. Das braucht seine Zeit.

Tatsächlich ist das Sehen so überlegen, dass selbst einige der besten Weinkenner der Welt einen gefärbten Weißwein als Rotwein beschrieben haben.

Es ist nicht nur überraschend, dass wir uns so sehr auf unseren Sehsinn verlassen, es ist eigentlich gar nicht mal eine so gute Sache. Nehmen wir folgende Tatsache zum Beispiel:

Unser Gehirn muss viel raten, weil es nicht genau weiß wo die Dinge sind. In einem dreidimensionalen Raum fällt das Licht tatsächlich nur zweidimensional auf unsere Retina. Daher muss unser Gehirn das sichtbare Bild erst aus diesen Daten annähern.

Schauen wir uns dieses Bild an. Es zeigt wie groß der Anteil unseres Gehirns ist, der für das Sehen zuständig ist und wie es andere Teile im Gehirn beeinflusst. Es ist ein ziemlich erstaunlicher Anteil, verglichen mit allen anderen Gehirnfunktionen:

10 Surprising Facts About How Our Brain Works  in5d in 5d in5d.com www.in5d.com http://in5d.com/ body mind soul spirit BodyMindSoulSpirit.com http://bodymindsoulspirit.com/

6. Introvertiertheit und Extrovertiertheit beruhen auf einer verschiedenen Vernetzung im Gehirn

Mir wurde erst kürzlich klar, dass Introvertiertheit und Extrovertiertheit nichts damit zu tun haben, wie schüchtern wir sind oder wie stark wir aus uns heraus gehen können, sondern eher damit, wie sich unsere Gehirne wieder aufladen.

So unterscheiden sich die Gehirne von introvertierten und extrovertierten Menschen:

Forschungen haben ergeben, dass es einen Unterschied zwischen den Gehirnen von introvertierten und extrovertierten Menschen gibt, in Bezug darauf, wie wir Belohnungen verarbeiten und wie sich unsere Genetik unterscheidet. Das Gehirn von Extrovertierten reagiert stärker darauf, wenn sich ein Glückspiel bezahlt gemacht hat. Ein Teil davon ist einfach genetisch bedingt, aber es liegt zum Teil auch am Unterschied des Dopamin-Systems.

Ein Experiment, bei dem Probanden während des Glücksspiel einem Gehirnscan unterzogen wurden, kam zum folgenden Ergebnis:

Wenn sich eine Wette bezahlt gemacht hatte, zeigte die eher extrovertierte Gruppe in zwei wichtigen Gehirnregionen eine stärkere Reaktion: in der Amygdala und im Nucleus accumbens.

Der Nucleus accumbens ist Bestandteil des Dopamin-Systems, das einen Einfluss darauf hat wie wir Lernen und welches generell dafür bekannt ist, uns dabei zu motivieren nach Belohnungen zu suchen. Durch den Unterschied im Dopamin-System im Gehirn eines Extrovertierten ist dieser gegenüber anderen eher geneigt dem Reiz des Neuen nachzugehen, Risiken einzugehen und ungewöhnliche oder überraschende Situation zu genießen. Die Amygdala ist dafür verantwortlich emotionale Stimulation zu verarbeiten, wodurch Extrovertierte einen Erregungsschub erleben, wenn sie etwas hochgradig Stimulierendes versuchen, den einen Introvertierten möglicherweise überfordert hätte.

Weitere Forschungen haben ergeben, dass der Unterschied in der Verarbeitung der Stimulation durch die Introvertierten und Extrovertierten begründet liegt. Das heißt, dass eine Stimulation in unserem Gehirn verschieden verarbeitet wird, abhängig von unserer Persönlichkeit. Bei Extrovertierten ist der Weg viel kürzer. Er verläuft durch Areale in denen Geschmacks, Tastsinn, Sehen und Hören verarbeitet werden. Bei Introvertierten nimmt der Impuls eine längere, kompliziertere Route, durch Areale, die mit Erinnerung, Planen und Problemlösung zu tun haben.

10 Surprising Facts About How Our Brain Works  in5d in 5d in5d.com www.in5d.com http://in5d.com/ body mind soul spirit BodyMindSoulSpirit.com http://bodymindsoulspirit.com/

7. Wir mögen Menschen, die Fehler machen, lieber

Wir werden scheinbar eher gemocht, wenn wir auch mal Fehler machen, was auf den so genannten Pratfall Effekt zurückzuführen ist.

Kevan Lee hat kürzlich erklärt wie das funktioniert:

Diejenigen, die niemals einen Fehler machen, werden als weniger sympathisch wahrgenommen, als diejenigen denen manchmal ein Fehler unterläuft. Einen Fehler zu machen, zieht andere an, macht einen menschlicher. Perfektion erzeugt Distanz und eine unattraktive Aura der Unverwundbarkeit. Diejenigen von uns mit Schwächen gewinnen jedes Mal.

Diese Theorie wurde durch den Psychologen Elliot Aronson getestet. In einem Test bat er Teilnehmer, Tonaufnahmen von Menschen anzuhören, die an einem Quiz teilnehmen. Einige dieser Aufnahmen enthielten auch Geräusche bei denen jemand eine Kaffeetasse umstößt. Als die Teilnehmer anschließend befragt wurden, welchen der Quizteilnehmer sie am sympathischsten fanden, kam der Kaffeevergießer auf Platz 1.

Darum also neigen wir dazu Leute unsympathisch zu finden, die perfekt zu sein scheinen. Und nun wissen wir auch, dass kleinere Fehler zu machen gar nicht mal die schlechteste Sache der Welt ist – tatsächlich kann das zu unserem Vorteil gereichen.

8. Meditation kann dein Gehirn zum Besseren neu vernetzen

Hier ein weiteres Beispiel das mich überrascht hat. Ich dachte Meditation wäre nur gut dafür, meinen Fokus zu verbessern und mir dabei zu helfen, im Tagesverlauf ruhig zu bleiben, aber es hat noch eine ganze Reihe zusätzlicher, großartiger Vorteile.

Hier ein paar Beispiele:

Weniger Anspannung

Dieser Punkt ist ziemlich technisch, aber auch sehr interessant. Je mehr wir meditieren, desto weniger angespannt sind wir, und wie sich herausstellt, liegt das daran, dass wir tatsächlich die Verbindungen einiger bestimmter neuraler Pfade auflockern. Klingt schlecht, aber ist es nicht.

Was ohne Meditation passiert: es gibt einen Teil unseres Gehirn, der manchmal das Ich-Zentrum genannt wird (im Prinzip der mittlere Präfontale Kortex). In diesem Teil werden Informationen, die mit uns selbst und unseren Erfahrungen zu tun haben, verarbeitet. Normalerweise sind die neuralen Pfade von den körperlichen Empfindungs- und Angstzentren zum Ich-Zentrum sehr stark. Wenn du etwas Erschreckendes oder Erschütterndes erlebst, dann wird eine starke Reaktion im deinem Ich-Zentrum ausgelöst, die dich dann erschrocken und angegriffen fühlen lässt.

Folgend ein Beispiel, wie sich Beklemmung und Aufregung innerhalb einer 20 minütigen Meditationssitzung reduzieren lassen:

10 Surprising Facts About How Our Brain Works  in5d in 5d in5d.com www.in5d.com http://in5d.com/ body mind soul spirit BodyMindSoulSpirit.com http://bodymindsoulspirit.com/

Wenn wir meditieren, besonders wenn wir gerade erst mit dem Meditieren anfangen, schwächen wir diese neurale Verbindung. Das bedeutet, dass wir nicht mehr so stark auf Eindrücke reagieren werden, die vorher unser Ich-Zentrum angefeuert haben. Während wir diese Verbindung schwächen, verstärken wir gleichzeitig die Verbindung zwischen dem als Auswertungs-Zentrum (der Teil des Gehirns der für logisches Denken zuständig ist) bekannten Areal und den körperlichen Empfindungs- und Angstzentren. Wenn wir also etwas Erschreckendes oder Erschütterndes erleben, können wir uns jetzt leichter rational damit auseinander setzen. Hier ist ein gutes Beispiel:

Wenn du zum Beispiel Schmerz erfährst: anstatt nervös zu werden und anzunehmen, dass das bedeutet etwas sei mit dir nicht in Ordnung, kannst du den Schmerz dabei beobachten wie er steigt und fällt, ohne dabei in der Geschichte was der Schmerz bedeuten mag hängen zu bleiben.

Mehr Kreativität

Forscher an der Universität Leiden in den Niederlanden haben sowohl fokussiert-aufmerksame, als auch offen-beobachtende Meditationen untersucht, um zu schauen, ob es dabei einen positiven Einfluss auf die Kreativität gibt. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass fokussiert-aufmerksam Meditierende keine offensichtliche Erhöhung der Kreativität nach einer Meditation zutage legten. Diejenigen, die offen-beobachtende Meditation praktizierten zeigten jedoch eine Verbesserung bei Aufgaben, die von ihnen verlangten neue Lösungswege zu finden.

Besseres Gedächtnis

Eins der Dinge, die mit Meditation in Verbindung gebracht werden, ist eine Verbesserung des schnellen Erinnerungsvermögens. Catherine Kerr, eine Forscherin am Martinos Center for Biomedical Imaging und dem Osher Research Center, fand heraus, dass Menschen, die aufmerksame Meditation betreiben, in der Lage sind die Gehirnwelle anzupassen, die für das Ausblenden von Störungen zuständig ist und so ihre Produktivität schneller als die nicht-Meditierenden verbessern konnten. Sie sagte, dass die Fähigkeit Störeinflüsse zu ignorieren „ihre überlegene Fähigkeit, sich schnell zu erinnern und neue Informationen aufzunehmen“ erklären könnte. Das scheint auch sehr ähnlich zu der Kraft zu sein, bei der man sich, wenn man neuen Situationen ausgesetzt wird, auch deutlich besser an die Situation erinnern kann.

Meditation wird auch mit größerer Einfühlsamkeit, vermindertem Stress, verbesserten Erinnerungsfähigkeiten und sogar eine Zunahme grauer Masse im Gehirn in Verbindung gebracht.

9. Sport kann dein Gehirn neu organisieren und deinen Willen verstärken

Klar, Sport ist gut für den Körper, aber was ist mit dem Gehirn? Nun, scheinbar gibt es eine Verbindung zwischen Sport und mentaler Aufmerksamkeit, im selben Umfang wie Glück und Sport miteinander verbunden sind.

Lebenslanger Sport kann in einer manchmal erstaunlichen Erhöhung von kognitiver Leistung resultieren, verglichen mit denjenigen Menschen, die eine bewegungsarme Lebensweise pflegen. Sportler überflügeln Sesselhocker in Tests, die das Langzeitgedächtnis, logisches Denken, Aufmerksamkeit, Problemlösung, sogar so genannte flüssig-intelligente Aufgaben, messen.

Natürlich kann uns Sport auch glücklicher machen, wie wir schon vorher untersucht haben:

Wenn du mit dem Sport anfängst, erkennt das Gehirn diesen Moment als Stress. Während sich der Druck auf das Herz erhöht, denkt das Gehirn, dass du mit einem Feind kämpfst oder von ihm wegrennst. Um dich und dein Gehirn vor Stress zu schützen, kannst du ein Protein namens BDNF (Brain-Derived Neurotrophic Factor) ausschütten. Das BDNF hat einen schützenden und auch reparierenden Einfluss auf deine Gedächnisneuronen und dient als Rücksetzschalter. Darum sehen wir nach dem Sport häufig Dinge viel klarer und fühlen uns befreit und letztendlich auch glücklich.

Zur selben Zeit werden auch Endorphine im Gehirn ausgeschüttet, eine weitere Chemikalie um Stress zu bekämpfen. Die Hauptaufgabe der Endorphine, nach dem Forscher McGovern:

Diese Endorphine neigen dazu, die Unannehmlichkeit der Übung zu minimieren, das Schmerzgefühl zu blockieren und werden sogar mit dem Gefühl von Euphorie assoziiert.

10. Du kannst dein Gehirn denken lassen, dass die Zeit langsam vergeht indem du neue Dinge tust

Hast du dir schon einmal gewünscht, im Juli nicht ständig sagen zu müssen „Wo ist nur die Zeit geblieben?“, nachdem dir bewusst geworden ist, dass schon wieder das halbe Jahr vorbei ist? Hier ist ein netter Trick, der damit zu tun hat, wie das Gehirn Zeit wahrnimmt. Wenn du erst einmal verstanden hast wie er funktioniert, kannst du dein Gehirn austricksen, so dass es die Zeit langsamer wahrnimmt.

Im Grunde nimmt das Gehirn einer Menge Informationen von unseren Sinnen entgegen und organisiert diese in einer Art und Weise die für uns Sinn ergeben, bevor wir sie überhaupt erst bewusst wahrnehmen. Was wir also glauben, was unser Zeitgefühl ist, ist lediglich eine Ansammlung von Informationen, die uns entsprechend präsentiert werden, festgelegt durch unser Gehirn:

Wenn unser Gehirn neue Informationen empfängt, kommen diese nicht unbedingt in der richtigen Reihenfolge an. Diese Informationen müssen neu sortiert und uns in einer Form präsentiert werden, die wir verstehen. Wenn bekannte Informationen verarbeitet werden, braucht das nur wenig Zeit. Neue Information hingegen brauchen ein wenig länger und dadurch fühlt sich die Zeit verlängert an.

Noch merkwürdiger ist, dass nicht nur ein Bereich des Gehirns unser Zeitgefühl bestimmt, sondern eine ganze Ansammlung von Bereichen dafür zuständig ist, anders als unsere fünf Sinne, die einfach jeweils einen einzelnen, spezifischen Areal zugewiesen werden können.

10 Surprising Facts About How Our Brain Works  in5d in 5d in5d.com www.in5d.com http://in5d.com/ body mind soul spirit BodyMindSoulSpirit.com http://bodymindsoulspirit.com/

Wenn wir viele neue Informationen erhalten, braucht das Gehirn eine Weile, um diese neue Eingabe zu verarbeiten. Umso länger das dauert, desto länger fühlt sich dieser Zeitraum an:

Wenn wir uns zum Beispiel in einer lebensbedrohlichen Situation befinden „erinnern wir uns an den Zeitraum als länger, weil wir mehr Erfahrungen aufgezeichnet haben. Lebensbedrohliche Situationen sorgen dafür, dass wir sehr gut aufpassen, aber wir bekommen keine übermenschlichen Wahrnehmungskräfte.“

Dasselbe passiert, wenn wir schöne Musik hören, denn „größere Aufmerksamkeit führt zu einer Wahrnehmung eines längeren Zeitraums.“

Umgekehrt gilt, wenn dein Gehirn wenig neue Informationen verarbeiten muss, scheint die Zeit schneller zu vergehen, derart, dass derselbe Zeitraum sich tatsächlich kürzer anfühlt als er es andersrum würde. Das passiert, wenn man eine Menge bereits bekannter Information aufnimmt, da diese schon vorher einmal verarbeitet wurden. Dein Gehirn muss nicht mehr so stark arbeiten, daher verarbeitet es die Zeit schneller.

 

Quelle: http://transinformation.net/10-ueberraschende-fakten-darueber-wie-unser-gehirn-funktioniert/

Unterdrückte Erfindungen – Beispiele für Erfindungen die gezielt verhindert worden sind

Quelle: http://transinformation.net/unterdrueckte-erfindungen-beispiele-fuer-erfindungen-die-gezielt-verhindert-worden-sind/

 

Wie würde unsere Gesellschaft heute wohl aussehen, wenn auch nur eine oder zwei davon nicht vertuscht worden wären?

Ursprünglich veröffentlicht auf In5D, neu gepostet und erweitert durch humansarefree; übersetzt von Krovax

Anmerkung: der Text wurde aus amerikanischer Sicht verfasst, so dass einige Beispiele für einen Europäer merkwürdig erscheinen mögen!

Im Laufe der Geschichte gab es zahllose Versuche neue Technologien im Keim zu ersticken, nur um die Eigeninteressen einiger weniger zu schützen. Es folgt nun eine Liste der am stärksten unterdrückten Erfindungen der letzten 75 Jahre.

1. Das originale Elektroauto: Ausgestöpselt

Vielleicht die berüchtigtste unterdrückte Erfindung ist der EV1 (Electric Vehicle 1) von General Motors, über den 2006 die Dokumentation „Wer gab dem Elektroauto den Todesstoß?“ (engl. Who Killed the Electric Car?) berichtete. Der EV1 war das weltweit erste, in Serie produzierte Elektroauto, von dem insgesamt 800 Einheiten in den späten 90ern von GM geleast werden konnten.

EV1

GM stellte die EV1 Reihe 1999 mit der Begründung ein, dass Kunden mit der begrenzten Reichweite der Autobatterien unzufrieden gewesen wären und daher eine fortgesetzte Produktion unwirtschaftlich sei.

Viele Skeptiker glauben hingegen, dass GM den EV1 auf Druck der Ölfirmen eingestellt habe, da diese am meisten durch einen Siegeszug der Hocheffizienz-Fahrzeuge auf dem Markt zu verlieren hätten. Es half auch nicht gerade, dass GM wirklich jeden EV1 eingesammelt und verschrottet hat und so sichergestellte, dass die Technologie ausstirbt.

Zusatz durch In5D: Während wir jetzt zusehen können wir einige Elektroautos wieder auf dem Markt erscheinen, lässt deren Effizienz aufgrund der eingeschränkten Reichweite zu wünschen übrig, lange Fahrten sind praktisch unmöglich.

Das weltweit erste, komplett aus Hanf gebaute Elektroauto zum Beispiel, hat nur eine Reichweite von 160km, bevor es wieder aufgeladen werden muss.

2. Der Tod der amerikanischen Straßenbahn

US-Tram1921 boomte die Straßenbahnindustrie mit einem Jahresumsatz von 1 Milliarde US Dollar, während General Motors in der gleichen Zeit 65 Millionen US Dollar Verlust verbuchte.

GM rächte sich, indem es hunderte Straßenbahnbetreiber aufkaufte und anschließend dicht machte, um den Markt mit spritfressenden GM Bussen und Autos anzukurbeln. Auch wenn es kommunale Bewegungen gibt, die den Nahverkehr retten wollen, ist es doch unwahrscheinlich, dass die Straßenbahn wieder an den Erfolg vergangener Tage anknöpfen können wird.

3. Das 3L Auto

Das 3L Auto ist der heilige Gral der Automobilindustrie. Auch wenn die Technologie schon seit Jahren zur Verfügung steht, haben Autohersteller diese absichtlich vom US Markt ferngehalten.

LupoDie New York Times berichtete im Jahr 2000 über eine den meisten (Amerikanern) wohl unbekannte Tatsache: ein mit Diesel angetriebener Kleinwagen namens Volkswagen Lupo hatte während einer Welttournee durchschnittlich weniger als 3L pro 100km verbraucht.

Der Lupo wurde in Europa zwischen 1998 und 2005 verkauft, aber wiederum haben Autohersteller seine Markteinführung verhindert; sie behaupteten, dass die Amerikaner keinerlei Interesse an einem kleinen, spritsparenden Auto hätten.

Zusatz durch In5D: Wir bekommen neuerdings immer mehr Beispiele für Autos die 3L oder weniger auf 100km verbrauchen, wie zum Beispiel in unserem Artikel „Volkswagens 1L Auto wird in Amerika nicht zugelassen“ erwähnt. (Anm. d. Ü.: im Artikel ist die Rede vom VW XL1 und VW Jetta TDI blue motion)

Die meisten Autohersteller stecken mit den großen Ölkonzernen unter einer Decke und werden die Herstellung solcher Autos solange unterdrücken, wie es ihnen möglich ist.

4. Freie Energie

Nikola Tesla war mehr als nur die Inspiration für den Namen einer Metal-Band, er war auch ein unbestrittenes Genie.

1889 gelang es ihm „freie Energie“ in Form von elektrischen Schwingungen aus den ionisierten Schichten der oberen Atmosphäre zu gewinnen und damit die bisherigen fossile Brennstoffe verbrennenden Kraftwerke und Stromleitungen zu umgehen.

J.P. Morgan, der bisher Teslas Forschungen finanziert hatte, bereute seine Unterstützung daraufhin ein wenig, als ihm klar wurde, dass freie Energie für Jedermann nicht ganz so profitabel sein würde, als, nun ja, die Leute für jedes einzelne verbrauchte Watt zahlen zu lassen.

Tesla-Funken

Morgan trieb dann noch einen weiteren Nagel in den Sarg für die freie Energie, indem er dafür sorgte, dass kein anderer Investor Tesla helfen würde und damit sicherstellte, dass Teslas Traum begraben wurde.

5. Wunder-Krebsheilung

2001 entdeckte Rick Simpson aus Nova Scotia, wie Hautkrebsstelle auf seiner Haut verschwand, nachdem er sie einige Tage lang mit ätherischem Öl aus Marihuana behandelt hatte. Seitdem haben Simpson und andere mit großartigem Erfolg tausende von Krebspatienten behandelt.

HanfSpanische Forscher haben bestätigt, dass THC, ein aktiver Bestandteil von Marihuana, Hirnkrebszellen in Menschen abtöten kann und auch die Behandlung von Brust-, Magen- und Lebertumoren sieht vielversprechend aus.

Die U.S. Food and Drug Administration hingegen klassifiziert Marihuana als eine Verzeichnis I Droge, was bedeutet, dass sie keinen akzeptierten medizinischen Nutzen hat, anders als Verzeichnis II Drogen, wie Kokain und Meth-Amphetamine, die vielleicht einen medizinischen Nutzen haben könnten. Spaßverderber.

6. Wassergetriebene Fahrzeuge

Auch wenn es albern klingt, es existieren tatsächlich Fahrzeuge die mit Wasser als Brennstoff angetrieben werden können. Water carDas bekannteste dürfte Stan Meyers Dünenbuggy sein, der mit weniger als 3L Wasser auf 100km auskam und heute auch schon viel verbreiteter hätte sein können, wenn Meyer nicht zufällig mit 57 an einem verdächtigen Hirnaneurysma verstorben wäre.

Insider haben lautstark bekräftigt, dass Meyer vergiftet wurde, nachdem er es ablehnte seine Patente zu verkaufen oder seine Forschungen einzustellen. Aus Angst vor einer Verschwörung sind alle seine Geschäftspartner untergetaucht und haben den berühmten wassergetriebenen Dünenbuggy gleich mitgenommen.

 7. Chronovisor

Was wäre wenn man ein Gerät hätte, mit dem man in die Zukunft und Vergangenheit sehen könnte? Und wenn man dafür noch nicht einmal Christopher Lloyd (den verrückten Wissenschaftler aus „Zurück in die Zukunft“) brauchen würdest? Vater Pellegrino Mario Ernetti, ein italienischer Priester, behauptet in den 1960ern ein Gerät erfunden zu haben, dass er Chronovisor nannte, mit dem er die Kreuzigung Christis beobachtet hat.

Ernetti

Das Gerät erlaubte es Betrachtern angeblich jedes Ereignis der menschlichen Geschichte zu beobachten, indem es sich auf die übrig gebliebenen Energien dieser Ereignisse einstimmt. (Teil seines Teams von Forschern und Technikern war auch Enrico Fermi, der auch an der ersten Atombombe mitgearbeitet hatte).

Auf seinem Totenbett gab Fermi zu, dass er Beobachtungen vom antiken Griechenland und Tod Christis gefälscht hatte, aber er bestand darauf, dass der Chronovisor, der inzwischen verschwunden war, dennoch funktionierte. Es ist nicht weiter verwunderlich, dass Verschwörungstheoretiker davon ausgehen, dass der aktuelle, wahrscheinliche Besitzer des originalen Chronovisors niemand anderes als der Vatikan selbst sei.

8. Rifes Geräte

Im Jahr 1934 heilte der amerikanische Erfinder Royal Rife (er hieß tatsächlich so) 14 sich im „Endstadium“ befindliche Krebspatienten und hunderte von Krebsleiden bei Tieren, indem er den „Strahl“ seiner Maschine auf dem von ihm so genannten „Krebsvirus“ richtete. Also, warum werden dann Rife-Strahlen heute nicht verwendet?

RifeDas 1986 erschienene Buch „Die Krebstherapie die funktionierte: 50 Jahre Vertuschung“ von Barry Lynes und John Crane belebte die Geschichte wieder.

Das Buch, das in einem für Verschwörungstheoretiker typischen Stil geschrieben worden ist, zählt Namen, Daten, Ereignisse und Orte auf, um den Anschein von Authentizität für einen Mix historischer Dokumente und Spekulationen zu erzeugen, die so komplex miteinander verwoben wurden, dass sie höchstens ein Heer von Prüfern mit unbegrenzten Ressourcen hätte verifizieren können.

Die Autoren behaupteten, das Rife die krebsheilende Funktion seines Geräts zwar 1934 erfolgreich demonstriert hat, aber „alle Berichte, die die Heilung beschreiben, vom Chef der American Medical Association (AMA) zensiert und aus allen großen medizinischen Fachzeitschriften ferngehalten worden sind“.

Ein spezieller Untersuchungsausschuss im U.S. Senat kam 1953 zu dem Ergebnis, das Fishbein und die AMA sich mit der U.S. Food and Drug Administration verschworen haben, um verschiedene, alternative Krebstherapien, die mit den vorgegebenen Ansichten der AMA, dass „Radium, Strahlentherapie und Operation die einzigen anerkannten Behandlungen für Krebs sind“ in Konflikt stehen, zu unterdrücken.

9. Cloudbuster

Als 1953 eine Dürre die Blaubeerernte im U.S. Bundesstaat Maine bedrohte, boten einige Farmer Wilhelm Reich Bezahlung dafür an, wenn er es regnen lassen könne. Als Reich daraufhin mit seinem Experiment um 10 Uhr morgens am 6. Juli, 1953 begann, sollte es dem Wetterdienst zufolge keinen Regen für die nächsten paar Tage geben. Die Bangor Daily News berichtete an 24. Juli:

Dr. Reich und drei Assistenten stellten ihre „Regenmaschine“ am Ufer des Grand Lake auf. Die Maschine, bestehend aus einem Satz hohler Rohre, aufgehängt über einem kleinen Zylinder, verbunden mit einem Kabel, führte einen „anziehenden“ Betrieb für etwa eine Stunde und zehn Minuten aus.

CloudbusterLaut einer verlässlichen Quelle in Ellsworth fanden dort dann die folgenden klimatischen Veränderungen in der Nacht vom 6. Juli und am frühen Morgen des 7. Juli statt:

„Es begann kurz nach 10 Uhr abends zu regnen, zuerst nur als Nieselregen und dann um Mitternacht als milder, beständiger Regen. Es regnete die ganze Nacht hindurch und am Morgen wurde in Ellsworth ein Niederschlag von 0,24 Zoll (~6mm) gemessen.“

Ein verblüffter Zeuge dieses „Regenmachens“ sagte aus:

„Die sonderbarsten Wolken, die man jemals gesehen hat, bildeten sich kurz nachdem sie die Maschine angestellt haben.“

Später sagte derselbe Zeuge aus, dass die Wissenschaftler sogar die Windrichtung mit ihrer Maschine verändern konnten. Die Blaubeerernte wurde gerettet, die Farmer erklärten sich zufrieden und Reich erhielt seine Belohnung.

10. Overunity Generator

Während der letzten hundert Jahre sind einige overunity Generatoren aufgetaucht, die mehr Energie produzieren als sie für den eigenen Betrieb verbrauchen. Ironischerweise brachten sie häufig mehr Ärger als sie es wert waren.

In so gut wie allen Fällen konnte kein angeblich funktionierender Prototyp in die Serienfertigung gehen, aufgrund des Gegenwinds durch diverse Kräfte aus Wirtschaft und Regierung.

Kürzlich hat der Lutec 1000, ein „Elektrizitätsverstärker“, einen beständigen Fortschritt hin zu einer kommerziellen Version hingelegt. Werden die Konsumenten bald in der Lage sein ihr zu kaufen, oder wird auch er unterdrückt?

11. Kalte Fusion

Es wurden schon Milliarden in die Forschung zur Energieerzeugung mittels „heißer Fusion“ investiert, einer riskanten und unvorhersagbaren Art des Experimentierens.

Währenddessen sind Hobbywissenschaftler und eine Randgruppe von Universitätsforschern der Umsetzung von „kalter Fusion“ näher gekommen, die viel stabiler und kontrollierbarer ist, allerdings auch viel weniger durch Regierungs- und Stiftungsgelder unterstützt wird.

Kalte Fusion

Es gibt Beweise dafür, dass kalte Fusionstechnologie im Geheimen durch unsere Regierungen für „Anti-Gravitation“ in den geheimen Weltraumprogrammen eingesetzt wird.

1989 gaben Martin Fleischmann und Stanley Pons bekannt, dass sie einen Durchbruch gehabt hatten und kalte Fusion in einem Glasbecher auf ihrem Labortisch beobachten konnten.

Zu sagen, die Reaktion die sie daraufhin erhielten wäre frostig gewesen, wäre eine Untertreibung. Die CBS Sendung „60 Minutes“ berichtete darüber, wie die Gegenreaktion der gut finanzierten heiße Fusion Schar die Forscher in den Untergrund und nach Übersee trieb, wo deren Finanzierung nach wenigen Jahren austrocknete und sie so gezwungen waren ihre Suche nach sauberer Energie fallen zu lassen.

12. Heiße Fusion

Die kalte Fusion ist nicht die einzige Technologie die durch heißköpfige Wissenschaftler begraben wird. Als zwei Physiker, die beim bereits jahrzehntelang laufenden Tokamak Heiße Fusion-Projekt im Los Alamos Laboratorium arbeiteten, über eine günstigere, sichere Methode stolperten um Energie aus dem Zusammenstoß von Atomen zu ziehen, wurden sie angeblich gezwungen ihre eigenen Entdeckungen zu widerrufen, ansonsten würden sie gefeuert werden; das Labor fürchtete den Sturzbach von Regierungsgeldern für den Tokamak zu verlieren.

Als Vergeltungsmaßnahme gründeten führende Forscher die Focus Fusion Society, die private Gelder auftreibt, um ihre Forschungen außerhalb der Einmischungen durch eine Regierung zu finanzieren.

13. Magnetofunk und Himmelkompass

Nazi Wissenschaftler verbrachten den Großteil des zweiten Weltkriegs versteckt in einer Militärbasis irgendwo in der Arktis, um den Magnetofunk zu erschaffen. Diese angebliche Erfindung war so konstruiert, dass sie die Kompasse der alliierten Flugzeuge ablenkte, die eventuell nach Punkt 103 suchten, wie die Basis auch genannt wurde.

Die Piloten würden denken, dass sie in einer geraden Linie fliegen, tatsächlich aber würden sie einer Schleife um Punkt 103 folgen, ohne jemals die Täuschung zu erkennen.

Der Himmelskompass erlaubte es deutschen Navigatoren sich an der Position der Sonne, statt an den Magnetfeldern, zu orientieren, um so Punkt 103 auch trotz des Einflusses von Magnetofunk zu finden.

Nach Aussage von Wilhelm Landig, einem ehemaligen SS Offizier, waren diese beiden Geräte streng bewachte Geheimnisse des dritten Reichs. So streng bewacht, dass keins der beiden Geräte scheinbar den Zusammenbruch von Hitler-Deutschland überstanden hat, wobei die eigentliche Tragödie ist, dass nie jemand seine Band Magnetofunk genannt hat.

14. Eine sichere Zigarette?

In den 1960ern kreierte die Liggett & Myers Tabacco Company ein Produkt namens XA, eine Zigarette aus der die meisten karzinogenen Stoffe entfernt worden sind.

Dr. James Mold, Liggets Forschungsdirektor, sagte laut Gerichtsunterlagen zum Fall „Die Stadt und der Landkreis San Francisco gegen Phillip Morris, Inc.“ aus, dass Phillip Morris damit gedroht hätte Liggett in den Erdboden zu stampfen, wenn diese sich nicht an die Industrieabmachung halten würden, niemals Information über die negativen, gesundheitlichen Effekte des Rauchens preiszugeben.

Durch die Werbung für eine „sicherere“ Alternative, würden sie indirekt die Gefahren des Tabakgebrauchs zugeben. Der Gerichtsfall wurde wegen eines Formfehlers fallen gelassen und Phillip Morris hat nie wieder etwas zu diesen Anschuldigen verlautbaren lassen.

Entgegen der Veröffentlichungen ihrer eigenen Forscher, die zeigten das Mäuse, die dem Rauch von XA ausgesetzt wurden, seltener an Krebs erkrankten, gaben Liggett & Myers eine Pressemitteilung heraus, die jeglichen Beweis für den Zusammenhang von Rauchen und Krebs leugneten; XA erblickte nie das Licht der Welt.

15. TENS

Das Transkutane Elektronische Nerven Stimulation (TENS)-Gerät wurde entwickelt, um Schmerzimpulse des Körpers ohne Drogen zu vermindern. 1974 kaufte Johnson & Johnson StimTech, eine der ersten Firmen, die diese Art von Geräten verkaufte, und drehten danach der TENS Abteilung den Geldhahn zu, bis diese ins Schwimmen geriet.

TENSStimTech klagte daraufhin vor Gericht und beschuldigte Johnson & Johnson die TENS Technologie absichtlich abgewürgt zu haben um die Verkaufszahlen ihres Kassenschlagers Tylenol (Schmerzmedikament) zu schützen. Johnson & Johnson antwortete darauf, dass das Gerät nie den Erwartungen entsprechend funktioniert hatte und auch nicht profitabel gewesen sei.

StimTechs Gründer bekamen 170 Millionen US Dollar, auch wenn der Prozess aufgrund eine Formfehlers beendet wurde. Das Untersuchungsergebnis des Gerichts, dass der Konzern TENS Geräte unterdrückt habe, wurde hingegen nie wiederrufen.

16. Das Phoebus Kartell

PhoebusPhillips, General Electric und Osram waren Teil einer Verschwörung im Zeitraum 1924 bis 1939 mit dem Ziel die in den Kinderschuhen steckende Glühlampenindustrie zu kontrollieren, wie das Time Magazine in einem Artikel sechs Jahre später berichtete.

Das vermeintliche Kartell soll Preisabsprachen getroffen und konkurrierende Technologien unterdrückt haben, die länger haltende und effizientere Glühlampen hervorgebracht hätten.

Bis zur Auflösung des Kartells hatte sich die Industrie-standardisierte, weißglühende Lampe als dominierende Quelle künstlichen Lichts in ganz Europa und Nordamerika durchgesetzt. Es dauerte noch bis in die späten 1990er bis kompakte, fluoreszierende Lampen als Alternative zur Glühlampe auf den weltweiten Leuchtmittelmarkts drängten.

17. Levitation: Das Korallen-Schloss

Wie erbaute Ed Leedskalnin ein massives Korallen-Schloss in Homestead, Florida, bestehend aus riesigen Korallenklötzen, die jeweils 30 Tonnen wiegen, ohne schwere Maschinen und ohne fremde Hilfe?

ED LDazu gibt es eine Menge Theorien, inklusive Anti-Gravitationsgeräte, Magnetresonanz und außerirdische Technologie, aber die Antwort darauf werden wir wahrscheinlich nie bekommen. Leedskalnin starb 1951 ohne schriftliche Pläne oder Hinweise auf die von ihm verwendeten Techniken hinterlassen zu haben.

Das Kernstück des Schlosses, inzwischen ein öffentliches Museum, ist ein neun Tonnen schweres Tor, dass mit dem leichten Druck eines Fingers geöffnet werden konnte.

Nachdem die Scharniere des Tores in den 1980ern so abgenutzt waren, dass sie ersetzt werden mussten, brauchte eine Gruppe von fünf Arbeitern mehr als zwei Wochen um die Scharniere zu erneuern. Allerdings schafften sie es nicht, die ursprüngliche Leichtigkeit der Tore wiederherzustellen, die Leedskalnins originales Meisterwerk so ausgezeichnet haben.

18. Hanf Biosprit

Der Vater unseres Landes, George Washington, dem die Aussage „Ich kann keine Lüge erzählen“ zugeschrieben wird, war ein stolzer Unterstützer der Hanfsaat. Natürlich ist die einzige Sache, die in diesem Land noch mehr unterdrückt wird als ein ehrlicher Politiker, der Hanf, der oft mit Marihuana verwechselt und daher zu Unrecht geschmäht wird.

Regierungssperren verhindern währenddessen, dass Hanf die Führung bei der Ethanolproduktion übernimmt, wodurch es umweltschädlichen Quellen wie Mais ermöglicht wird die Ethanolindustrie zu übernehmen.

Trotz der Tatsache, dass Hanf weniger Chemikalien, weniger Wasser und weniger Verarbeitung für dasselbe Ergebnis braucht, hat er sich nie durchgesetzt. Experten weisen die Schuld auch (wem sonst?) Präsidentschaftskandidaten zu, die sich so die Stimmen der Maisbauern in Iowa sichern.

19. Nazi „Anti-Gravitations“ Technologie

Es ist kein Geheimnis, dass das US Raumfahrtprogramm eine Fortsetzung von Hitlers Traum ist, den Weltraum zu erobern und permanente Bases auf dem Mond zu errichten. Die US Regierung benutzte Nazi-Wissenschaftler um Hitlers Traum zu erfüllen:

„Operation Paperclip war das Programm des Office of Strategic Services (OSS), um Wissenschaftler Nazi-Deutschlands in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg für die US Regierung zu rekrutieren.“

Nachdem sie von ihrem Nazismus „gereinigt“ worden waren, gewährte die US Regierung diesen Wissenschaftlern die Genehmigung in den Vereinigten Staaten zu arbeiten.

SS Major Wernher von Braun war ein Raketenwissenschaftler, der von den USA adoptiert und dem dann die NASA unterstellt wurde. 1975 erhielt er dafür vom US Präsidenten die „National Medal of Science“.

Was hingegen ein Geheimnis ist, ist die Tatsache, dass die Nazis eine Reihe von „Anti-Gravitation“ Flugscheiben entwickelt hatten. Diese „Foo Fighters“, wie sie von den alliierten Piloten genannt wurden, waren in der Lage unglaubliche Geschwindigkeiten zu erreichen und damals als unmöglich geltende Manöver durchzuführen.

Die „Foo Fighters“ waren eine dauernde Präsenz um die Flugzeuge herum, aber sie eröffneten niemals das Feuer. Umgekehrt war es auch unmöglich die „Foo Fighters“ abzuschießen, wie der Fall des so genannten „Battle of Los Angeles“ belegt.

Außerirdische und die Vril Technologie

Viele separate Wissenschaftlerteams mit grenzenlosen Budgets arbeiteten daran Hitlers Traum einer unverwundbaren Flotte von Flugscheiben zu erfüllen, aber die einzigen Projekte die Ergebnisse brachten waren Vril und Haunebu.

Alles fing mit einer Geheimgesellschaft namens Thule an (alle prominenten Nazis waren Mitglieder). Die Mitglieder waren mystische Verehrer der Schwarzen Sonne und hatten, laut ihren übersinnlichen Medien, Kontakt zu einer extraterrestrischen Spezies im Sonnensystem Aldebaran hergestellt.

Diese Außerirdischen, die sich selbst Vril-ya nannten, boten den Thule Mitglieder das Wissen an, wie man unbewaffnete „Anti-Gravitation“ Flugscheiben baut – die in Folge dessen Vril genannt wurden.

Nazi Ufo

Ein weltweites UFO-Phänomen

Das Ende des zweiten Weltkriegs markierte den Anfang eines weltweiten UFO-Phänomens und das aus offensichtlichen Gründen: die Alliierten Kräfte hatten ein paar ziemlich nette Technologien in die Finger bekommen und damit begonnen mit diesen herumzuspielen – Verzeihung, diese zu testen.

Dies war vom ersten Tag an ein dem Militär unterstelltes Projekt, wodurch es unter die Kontrolle der US Air Force und Navy gestellt wurde.

Zur selben Zeit begann NASA öffentlich mit von Brauns Treibstoff-Raketen zu experimentieren, ein dringend benötigter Deckmantel für das echte Raumfahrtprogramm.

Wer sich noch an die ersten UFO-Sichtungen erinnern kann, so wurden diese von Zeugen als gelb und orange leuchtende Schiffe bezeichnet, die elektronische Geräte störten. Das waren die ersten Modelle und diese basierten komplett auf den Ergebnissen der Nazi-Forschungen.

Mit der Zeit wurde die Technologie verbessert, so dass die Anzahl der UFO-Sichtungen zurückging und auch die Berichte über Störung elektronischer Geräte abflauten.

Quelle: http://transinformation.net/unterdrueckte-erfindungen-beispiele-fuer-erfindungen-die-gezielt-verhindert-worden-sind/

Michael Salla und Corey mit neuen Informationen…

Quelle: http://transinformation.net/michael-salla-und-corey-mit-neuen-informationen/

…und sehr ausführlichen zusätzlichen Anmerkungen und Analysen von Justin von der Webseite “Stillness in the Storm”.

Übersetzung von Krovax und Antares

Hier stellen wir Euch die nächsten Fragen samt Antworten  zur Verfügung, die Michael Salla an Corey stellte. Wir empfanden die umfangreichen Gedanken von Justin (siehe unten in dieser Kennzeichnung) als sehr bereichernde Ergänzung dazu. Da insgesamt 20 Fragen beantwortet worden sind, veröffentlichen wir dies in 2 Teilen.

Frage 1. Du hast zuvor beschrieben, dass das Solar Warden Raumfahrtprogramm als weitgehend verantwortlich für die Aufrechterhaltung der Sicherheit im Sonnensystem gilt. Warum hilft nun die “Sphären-Allianz” Solar Warden, um die Machtstruktur auf der Erde zu verändern, die gegenwärtig von den Kabale / Illuminati-geführten Regierungen von hinter den Kulissen dominiert wird?

[Corey’s Antwort Teil 1:] Die Sphären-Allianz ist vor allem auf die energetischen Veränderungen, die in unserem lokalen Sternhaufen auftreten, konzentriert, weil sie diesen Bereich der Galaxie betraten. Sie haben die vielen Tausenden von getarnten Sphären(Kugel)Schiffen genutzt und sie in gleichen Abständen über unser Sonnensystem und das Nachbar-Sonnensystems (elektrisch verbunden im “Kosmischen Netz” und einem Natürlichen Portal-System) verteilt. Diese werden verwendet, um die ankommenden Tsunami-Wellen hochgeladener Energie, die den Schwingungszustand der Raum / Zeit, der Energie und der Materie dazu veranlassen, sich in einen höheren Zustand innerhalb des “Dichte-Spektrums” zu verändern, zu puffern und zu verteilen (diffundieren). Diese energetische Veränderung hat nicht nur einen direkten Einfluss auf alle Planeten und Sterne in dieser Region, sondern auch auf jede Lebensform unter einer bestimmten Schwingungsebene. Dies kann extreme Schwankungen verursachen in der Art, wie die Wesen sich verhalten. Niedrigschwingende oder “Negative Wesenheiten” werden mehr reaktionär und ihr Verhalten bezüglich ihrer gegenwärtigen Polarität wird verstärkt. Höher schwingende Wesen (oder “Positive / Liebevolle Wesen”) werden beginnen, diese derartigen Eigenschaften zu verbessern. Wesen beider Polaritäten benötigen eine Art von Führung durch Wesen, die bereits durch diesen Prozess gegangen sind, so dass sie die Entscheidungen treffen können, auch weiterhin ihre Schwingungen zu erhöhen, um sich den Veränderungen im energetischen Hintergrund anzupassen oder eben entscheiden, in ihrem aktuellen Zustand der unteren Schwingungen zu bleiben und sich selbst zu zerstören.

(Ich hatte ursprünglich nicht vorgehabt eine ausgiebige Analyse zu verfassen, aber als ich begann die einzelnen Punkte niederzuschreiben, verwoben sich diese in das nun Folgende, dass als eine Art Nachschlagewerk für spezifische Kommentare zu Coreys Daten verwendet werden wird.)

Auf das energetische „Netz“ aus verteilten Sphären-Schiffen der Sphärenwesen oder Blauen Avianer, das eingesetzt wird um diese eintreffenden Energiewellen zu puffern und zu verteilen, beziehen sich auch andere Forscher. Sein Zweck ist es möglichst vielen Menschen und Wesen die Möglichkeit zur Weiterentwicklung in dieser besonderen Zeit anzubieten. Daniel von der Webseite „consciousness hugs“, der sich auf die Reziproke Systemtheorie spezialisiert hat, legte bereits dar wie stark verschiedene Substanzen (Gen-Food und Chemtrails) und elektromagnetische Systeme (WLAN, Frequenzen von Spannungsversorgungen, etc.) die energetische Veränderung behindern. Dieser Prozess der Veränderung entspricht dem sich Einschwingen (Synchronisieren) von zwei Metronomen untereinander.

Laut dem Law of One begann der Übergang von der 3. Dichte in die 4. Dichte etwa 1936:

40.10 Frage: Ist es korrekt, dass unsere schwingungsmässige Erhöhung vor etwa zwanzig bis dreissig Jahren begann?

Ra: Ich bin Ra. Die ersten Vorboten dafür waren etwa vor fünfundvierzig Jahren, [1981-45 = 1936]. Die Energien vibrieren seit dieser 40 Jahres-Periode stärker bis zur finalen Bewegung der Schwings-Materie, sagen wir mal, dem den Quantensprung, wie ihr es nennen würdet. [siehe auch bei David Wilcock]

Diese Aussage lässt vermuten, dass die Veränderung viel allmählicher geschieht als von vielen bisher propagiert wurde und außerdem, dass unser Gedankenmuster den größten Einfluss auf unsere Evolution hat. Dan Winter besitzt ein Gerät namens „heart tuner“ (dt. Herzempfänger), mit dem der physiologische Einfluss der eigenen Gedankenmuster auf den Körper gemessen werden kann. Ich habe innerhalb der erwachenden Bevölkerung eine große Verwirrung über die Natur des Bewusstseins und dessen Rolle in der persönlichen Entwicklung festgestellt und werde daher versuchen es an dieser Stelle noch einmal zu verdeutlichen.

[Anmerkung: im englischen Original wird sehr häufig das Wort „mind“ verwendet, für das es mehrere sinnvolle Übersetzungen gibt, die aber je nach Kontext anders sind. In diesem Zuge wurde es in der Regel als Bewusstsein (im Sinne der Summe aller Gedanken und Absichten) übersetzt und an einigen Stellen auch als Verstand.]

Synchronisation des Bewusstseins mittels Körper und spirituellem Selbst (= Geist)

Betrachten wir die drei Aspekte unseres Seins: Bewusstsein, Körper und spirituelles Selbst. Der Körper ist eine Gemeinschaft von Leben der 2. Dichte, das sich als Vehikel für Wesen der 3. Dichte organisiert hat, damit diese in ihm wohnen und sich weiterentwickeln können. Das spirituelle Selbst ist ein Aspekt des höheren Selbst, der außerhalb von Raum und Zeit existiert, ein Teil von uns, den wir uns als Hologramm vorstellen können, womit gemeint ist, dass er sich nicht ändert. Welcher unserer Aspekte hat den größten Einfluss als Folge unserer Entscheidungen? Welcher unserer Anteile unterliegt der größten Veränderung zwischen Geburt und Tod? – Es ist das Bewusstsein, das einfach der Teil von uns ist, der Bewusstheit/Gewahrsein hat und Betrachtetem erst Bedeutung verleiht. Diese Bedeutungen können wahre spirituelle Werte widerspiegeln, allerdings nicht automatisch, denn wir wählen selbst den Wert den wir ihnen zumessen und erforschen sie entsprechend. In diesem Sinne kann man Werte in zwei Kategorien unterteilen: egozentrische Werte, die unser Wachstum limitieren und spirituelle Werte die unser Wachstum erweitern. Karma kann als ein universeller Korrekturmechanismus für unsere Entscheidung „nicht zu wachsen“ angesehen werden und stellt uns als solcher immer wieder „Reibungssituationen“ innerhalb unserer persönlichen Erfahrungen bereit, damit wir diese überwinden können.

Ein Hinweis zu Bewusstsein/Verstand, Herz und Emotion –

Die von uns verwendete Definition von Bewusstsein/Verstand, die vom Law of One und vielen andere spirituellen Werken verwendet wird, unterscheidet sich von der Definition diverser spiritueller Lehrer, die im Verstand lediglich eine Ansammlung unkontrollierbarer Gedanken oder Gedankengeplapper sehen. Es ist sehr wichtig zu erkennen wie wir Begriffe definieren, da sie buchstäblich einen Einfluss darauf haben wie wir unsere Gedanken organisieren, die wiederum unsere Entwicklung beeinflussen. Darum ist die Definition von Bewusstsein/Verstand die wir verwenden: alles dessen wir uns bewusst sind, ist im Prinzip Bewusstsein in Bewegung. Die Emotion ist die elektrische Ladung zu dem, was uns bewusst geworden ist, entweder positiv oder negativ, und hat direkten Einfluss auf unsere dahingehenden Entscheidungen; entweder Liebe oder Angst – Annahme oder Ablehnung.

Die Erfahrung von Ekel ist hierfür ein perfektes Beispiel. Als Kinder finden wir Gemüse häufig ekelhaft, was nichts anderes als eine Entscheidung dafür ist, diese Erfahrung, die wir auf einer tieferen Ebene haben, abzulehnen. Diese Entscheidung ist dynamisch, ein sich bewegendes Ding, und das nächste Mal, wenn wir wieder auf das Objekt unseres Ekels treffen, werden uns unsere früheren Entscheidungen widergespiegelt; das Law of One beschreibt dies als Trägheit. Trägheit ist einfach die Tendenz von Dingen solange in Bewegung zu bleiben, bis eine andere Kraft auf sie einwirkt. Um bei unserem „ekelhaften Gemüse“-Beispiel zu bleiben: wenn wir die Erfahrung zulassen das Gemüse zu essen (annehmende Entscheidung), erlauben wir uns auch eine Wertschätzung dafür zu entwickeln und damit die vorhergehende Entscheidung für das nicht-Wachsen zu transmutieren.

Nach dieser Definition von Bewusstsein sind die Emotionen Teil des mentalen Aspekts des Bewusstseins und das Herz stellt einen Kompass bereit, mit dessen Hilfe wir neue Entscheidungen treffen können. Genauso wie wir beim Berühren einer heißen Herdplatte Schmerz empfinden, erlaubt dieser Prozess uns, eine neue Entscheidung auf Basis dieser Erfahrung zu treffen und die Hand vom heißen Objekt wieder wegzuziehen.

Die Entwicklung des Bewusstseins

In der hermetischen Philosophie und einigen anderen spirituellen Werken, inklusive des Law of One, wird beschrieben, dass das Universum ein mentales Konstrukt sei und wir „Träumer im Traum von Allem“ oder Aspekte des Schöpfers in dieser „Illusion“ sind. Da die physikalischen Gesetze des Universums ein Spiegelbild der spirituellen Gesetze sind, können wir diesen Mechanismus der persönlichen Entwicklung als Spannungsausgleich verstehen. Wenn wir uns zum Beispiel anschauen, wie Hitze von einem Objekt zum anderen transferiert wird, so handelt es sich dabei um einen Synchronisationsprozess. Zwischen einem Topf mit einer bestimmten Temperatur und einer Herdplatte mit einer höheren Temperatur als der Topf entsteht ein Temperaturdifferential. Über die Zeit betrachtet gleichen sich die beiden Objekte in diesem System aus, d.h. Topf und Herdplatte erreichen dieselbe Temperatur.

Körper und Spirituelles Selbst sind die beiden Anteile, die die Synchronisation des Bewusstseins ermöglichen. Zur Klarstellung, das Herz ist ebenfalls ein Aspekt des Bewusstseins, da alles eins oder in Einheit ist, ist das New Age Konzept des Loslassens des Verstandes zugunsten des Herzens eine Fehlkonzeption. Der Körper unterliegt Veränderungen, aber es ist ein mitschöpferischer Prozess bei dem wir als Individuen oder Persönlichkeiten den Körper vom Zeitpunkt der Geburt an als Empfänger für Sinneseindrücke und Informationen verwenden, die durch das zentrale Nervensystem ins Gehirn und dann durch die Zirbeldrüse in die nicht-physischen Regionen des Bewusstseins geleitet werden. Das spirituelle oder höhere Selbst ist fest bzw. verändert sich nicht und existiert jenseits von Zeit und Raum auf der Ebene der Unendlichkeit.

Wenn wir das nun alles für uns in der 3. Dichte betrachten, dann erlaubt der Körper uns unsere Wünsche, Sinneseindrücke und Erfahrungen zu erforschen, die dann vom Bewusstsein/Verstand in Bedeutungen umgesetzt werden. Wir erleben das Leben in der „richtigen Welt“, die durch Naturgesetze bestimmt wird und vorhersagbar erscheint – egal wie sehr wir auch versuchen ihr unseren Willen aufzuzwingen, so können wir doch die Naturgesetze nicht aushebeln. Was wir aber tun können ist, die Naturgesetze zu verstehen und nach ihren Regeln an der Erfüllung unserer Wünsche zu arbeiten.

Der Grund dafür, dass die Sphärenwesen oder Blauen Avianer dabei helfen die eintreffende Energie zu zerstreuen, liegt in der Tatsache begründet, dass das Bewusstsein der Menschheit als Ganzes nicht mehr synchron mit diesen für die Weiterentwicklung angebotenen Energien ist. Die Kabale weiß genug über diesen Prozess, um einen Großteil ihrer Energie dafür aufzuwenden, uns in starren und festen Glaubenssystem indoktriniert zu halten und damit unser Bewusstseinswachstum zu behindern. Zusätzlich zur Massengedankenkontrolle auf fast jeder möglichen Ebene zielen sie auch auf den physischen Körper. Unsere Nahrung wird in großem Umfang verändert, um Störungen im Körper (Krankheiten) hervorzurufen, durch die wir uns als Opfer fühlen. Indem wir unsere Erfahrungen derart definieren, erzeugen wir die Trägheit des Nicht-Wachsens; anstatt anzuerkennen, dass wir durch die Nahrung krank geworden sind, denken wir es wäre ein Zufall und suchen nie nach der Wahrheit, wodurch wir ein beschränktes Glaubenssystem und mentale Stagnation erzeugt haben.

Auch hier ist Dan Winter wieder eine exzellente Quelle für die physiologischen Effekte die ein Leben auf der Erde nach sich zieht, die unseren Körper stark limitieren und damit auch unsere mentale Entwicklung. Die Abwesenheit einer elektromagnetischen Verbindung mit der Erde (Erdung), bedingt durch das Tragen von Gummisohlen, und der Aufenthalt in harmonisch dissonanten, elektrisch isolierten Umgebungen (womit die Stromleitungen in unseren Wänden gemeint sind) haben einen de-synchronisierenden Einfluss auf unseren Körper, weg von dem Umfeld auf das er eigentlich abgestimmt ist. Zusätzlich sorgt die Geometrie von Gebäuden (90 Grad Winkel) dafür, dass elektromagnetische Dissonanz-Muster erzeugt werden, die sogar elektromagnetische Felder desorganisieren, anstatt sie zu organisieren. Dadurch wird ein separates Bewusstsein erzeugt, von dem wir wie oben schon beschrieben gelernt haben, dass es die Fähigkeit des Bewusstseins zu Wachsen (sich zu synchronisieren) behindert.

Alle diese Systeme sorgen dafür, den Seelenausdruck und die Seelenfindung zu limitieren, sperren uns in eine Art pandemisches posttraumatischen Stress-Syndrom und behindern die Fähigkeit der DAN selbstorganisierend zu werden. Die DNA verändert ihre Form aufgrund emotionaler Ladung, die wir zuvor als die Gesamtemotion oder Gesamtladung unserer kollektiven Bewusstseinsmuster beschrieben haben. Wenn wir mit anderen Worten die meisten unserer Erfahrungen als „schlecht“ bezeichnen und eine Opfermentalität entwickeln, wird dies als so genannte „negative Emotion“ erlebt, die dann wiederum eine DNA-Geometrie der Trennung zur Folge hat und damit den Synchronisations-Prozess, den uns die Energieströme der 4. Dichte anbieten, unterbindet.

David Wilcock erwähnt häufig Padmasambhava und hunderte Fälle von „Aufstiegen“ von buddhistischen Mönchen. Basierend auf der Erörterung weiter oben haben wir jetzt eine wissenschaftliche Grundlage um zu verstehen wie die Praktik der Mönche funktionieren kann. Es ist eine mentale Alchemie oder Einstimmung auf das Universum selbst, mittels Symbolen, Gesängen und Meditationen. Da die menschliche Natur programmierbar ist, haben unsere Entscheidungen und die Bewertung unserer Erfahrungen buchstäblich eine Wirkung auf unsere emotionale Signatur und damit auf die uns umgebende physische Realität. Emotionen haben eine biologische und eine energetische oder elektromagnetische Komponente. In dem Prozess den die Mönche vollzogen nutzten sie eine Technik von Gedankenform-Transmutation, bei der sie ihre mentalen Definitionen systematisch neu programmierten, um mehr von der Realität als Ganzem zu erfassen. Da der unbewusste Teil unseres Bewusstseins „alles“ sehen kann, können wir dessen Programme neu organisieren um mehr Realität erfassen, was einem Synchronisationsprozess entspricht. Sobald eine kritische Masse erreicht wurde und durch einen darauf folgenden Willensakt konnten die Mönche den Synchronisationsprozess abschließen und letztendlich aus dieser Ebene der Existenz aufsteigen.

Das bedeutet, dass unsere Entscheidung, unwissend zu bleiben und die Kontrolle durch die Kabale zu akzeptieren, den natürlichen Ablauf der Bewusstseinsentwicklung behindert. Darum muss die einfließende, kosmische Energie auf die Stufe der menschlichen Bewusstseinsentwicklung angepasst (verringert) werden. Wenn uns bei diesem Prozess nicht Hilfe von außen zugutegekommen wäre, hätte die hohe Intensität der Energie den größten Teil der Menschheit schlicht überwältigt und in den Wahnsinn getrieben. Wenn wir mit Sinnesempfindungen hoher Intensität konfrontiert werden, für diese aber keinerlei logische oder rationale Erklärung (Wissen) haben, wird dadurch ein Verletzungsmuster erschaffen, das zu Dissoziation, einer Art mentaler Quarantäne, führen kann.
Ein hierfür perfektes Beispiel bilden psychedelische Erfahrungen. Diejenigen, die aus diesen Erfahrungen einen Sinn ziehen können, erfahren oft eine Ermächtigung. Die Studien belegen den vorteilhaften Effekt solcher Erfahrungen. Umgekehrt erlitten diejenigen, die keinerlei Sinn aus den Erfahrungen ziehen konnten, ein Trauma und dissoziierten. Syd Barrett von Pink Floyd ist ein Beispiel für dieses Phänomen.

Chemtrails sind ein anderer Teil dieses Bewusstsein-Stagnationsprogramms der Kabale, da sie buchstäblich die kohärente, einströmende Energie der Sonne stören, die nach dem oben erwähnten Law of One Zitat ihre Intensität seit 1936 erhöht hat.

Die Abschwächung der Energie durch die Blauen Avianer, bzw. die Brüder und Schwestern der Trauer, die moralisch für die derzeitige Situation auf der Erde die Schuld tragen, ist ein perfekter Weg ihr „Karma zu heilen“ und uns darüber hinaus in einer „Dienst an anderen“ Modalität zu helfen. Es handelt sich um einen sehr weisen Plan, der uns nicht unserer eigenen Wege der persönlichen Entwicklung beraubt – ein „win win“-Szenario. In einem Kommentar unter Dr. Sallas Beitrag auf unserem Blog fragte jemand, warum sie nicht schon früher gekommen sind um uns zu helfen, in einer Art kosmischer Rettung. Auf einer fundamentalen Ebene wird die Macht der Kabale nur durch unser Einverständnis aufrechterhalten und solange wir selbst keinerlei Schritte ergreifen, diesem Wahnsinn ein Ende zu setzen, verweigern wir uns auch das damit verbundene Wachstum und machen den Aufstieg unmöglich.

Darum stellen die Blauen Avianer eine „Gnadenbefreiung“ zur Verfügung in dem sie die Energien zuerst noch streuen, aber dann deren Intensität langsam ansteigen lassen, während sie parallel die Kabale zwingen die Wahrheit offenzulegen, um genug „Schmerz“ in der Gesellschaft zu erzeugen (Implosion des Finanzsystems), um die Trägheit zu brechen, in der ein Großteil der Menschheit derzeit immer noch gefangen ist.

Da ich jetzt einige wissenschaftliche Beweise für das worüber Corey spricht angebracht habe, werde ich noch ein paar weiter Kommentare zu anderen Teilen dieses Updates machen.

[Teil 2 von Corey’s Antwort:] Die Sphären-Allianz wählte die SSP-Allianz (das war nicht nur die Solar Warden-Gruppe) aus, denn sie trafen eine bewusste Entscheidung, um die Kontrolle und die Sklaverei der Erdenmenschen durch “Trick- Götter” zu beenden, durch die wir unter dem Schirm von Aufseher-Aliens und ihren Anbetern/ Anhängern gelangt waren, die uns als “Die Kabale” / “Illuminati” bekannt sind. Die SSP-Allianz hat entschieden, dass es Zeit ist jedem Menschen auf dem Planeten Zugriff auf ihre vollständige und wahre Geschichte zu geben, auf unterdrückte Lebensverlängerungs- und Lebensverbesserungs-Technologien und das globale Schuldsklavensystem zum Einsturz zu bringen (auch bekannt als das babylonische Geldmagie-Sklavensystem). Dadurch nahm die SSP-Allianz einen grösseren Anteil in der Kategorie „Dienst an anderen“ ein als alle anderen
„Erdmenschen kämpfen für die Freiheit der Erdmenschen“-Gruppen in unserem Sonnensystem.
Sie hatten auf jeden Fall ihren Nachteil- sie sind Krieger, die eher auf gewaltsame Art um die gewünschte Freiheit kämpfen würden. Die Sphären-Allianz ist eine gewaltlose Gruppe und es gab eine ganze Menge von Anpassungen für die SSP-Allianz zu machen (wie auch einige Fehler), in dem Prozess der Entwicklung zu einer tragfähigen Partnerschaft mit einer Gruppe von Wesen der 6. bis 9. Dichte, die schon eine völlig andere Art und Weise haben, Dinge zu tun.

Corey erwähnt hier, dass die Blauen Avianer Solar Warden und andere Gruppen nur deshalb ausgewählt haben, weil „diese eine bewusste Entscheidung getroffen haben, die Fremdkontrolle und Versklavung der Erde zu beenden…“ Die einfache Entscheidung die vergangene Trägheit zu überwinden oder durch Vergebung Karma zu heilen, war alles was nötig war um einen Weg für ihre Unterstützung zu ebnen. Die Arbeit ist noch lange nicht erledigt, aber der Pfad des Wachstums wurde gewählt. Es ist ein Gegensatz zur Opferdenkweise, bei der man sich nicht vorstellen kann, Schritte gegen das einzuleiten, zu dessen Opfer man geworden ist. Es ist auch eine Entscheidung zum Mut, bei dem das Pendel von Angst und Isolation hin zu persönlicher Ermächtigung und Mitschöpfung schwingt.

Daher auch Coreys weitere Aussage: „Die SSP-Allianz hat entschieden, dass es an der Zeit ist jedem Mensch auf dem Planeten Zugriff auf ihre ganze und wahre Geschichte zu ermöglichen, auf unterdrückte Lebensverlängerungs- und Lebensverbesserungs-Technologien und das globale Schuldsklavensystem zum Einsturz zu bringen (auch bekannt als das babylonische Geldmagie-Sklavensystem). Dadurch nahm die SSP-Allianz einen größeren Anteil in der Kategorie „Dienst an anderen“ ein als alle anderen
„Erdmenschen kämpfen für die Freiheit der Erdmenschen“-Gruppen in unserem Sonnensystem.

Freiheit im generellen Sinne hätte auch durch eine gewaltsame Revolution erreicht werden können, mittels einer „Auge um Auge“ – Moral oder durch die Herrschaft des Mobs. Aber hierbei würde die Kabale als von Natur aus böse definiert oder als ein Feind der „ausgelöscht“ werden muss. Aber die Wahrheit ist, dass es keine von Natur aus bösen Menschen gibt, was es aber gibt sind unvollständige und fehlerhafte Ideen auf deren Basis die Menschheit agiert. In diesem Sinne wurde die Kabale von einem Gedankenprogramm fehlgeleitet, dass ihr von Generationen von Illuminatenfamilien aufoktroyiert wurde und während sie auf jeden Fall moralisch aufgrund ihrer Taten schuldig sind, würden wir als Menschheit durch eine gewaltsame Revolution nur weitere Trennung und Begrenzung erschaffen. Vergebung ist der Schlüssel, wie auch häufig im Law of One erwähnt wird. Warum? Weil sie mentale Entwicklung und Wachstum fördert.

Frage 2. Bitte beschreibe einige von den fortschrittlichen Technologien, die der Solar Warden-Gruppe gegeben wurden, um dem Stand der technologischen Vorteile der Kabale / Illuminati-Kräfte auf der Erde auszugleichen, um die vollständige Offenlegung (Disclosure) zu erheben?

Die Sphäre-Allianz hat zwei “Energiebarrieren” aufgebaut, die von keinem Wesen oder Technologie durchdrungen werden können (aus den Bereichen 3 / 4D oder 4 / 5D Wesen). Eine davon ist die “Äussere Barriere”, die das gesamte Sonnensystem vollständig verschliesst (einschliesslich der Reisen über Tore / Portale), um in oder aus dem Bereich zu gelangen. Die andere ist eine “Barriere”, die die Erde umgibt. Diese hindert jedes Wesen und Schiff / Technik, welches sich entweder auf der Erde oder im Erdnahen Raum befindet, den Planeten zu verlassen. Es gibt aktive Tore / Portale, die Reisen zwischen den Planeten im Sonnensystem ermöglichen. Doch diese Portale sind von diesen “Energetischen Tsunami-Wellen” zu gewissen Zeiten betroffen und regelmässige Reisen sind eher ungünstig und können gefährlich sein. JEGLICHE Technologie, die der SSP-Allianz direkt bereitgestellt wurde, ist defensiver Natur. Es ermöglicht der Allianz, Waffensysteme, Tarnsysteme und hoch abgeschirmte Schiffe und Orte zu stören durch verschiedene Arten von Hochenergiestrahlen und Torsions-Feldwaffen (Torsions-Waffen, die Gebäude oder Schiffe auseinanderreissen durch das Verdrehen des Raum / Zeit-Gewebes, in der die Struktur im Jetzt-Moment existiert, wodurch die Zielstruktur auseinandergerissen wird etc. …)

Das bedeutet, dass die zur Verfügung gestellte Technik ausschliesslich defensiver Natur ist, nicht offensiver.

Um zu verstehen, warum die „negativen Außerirdischen“ und die Wesen niederer Dichten diese Barrieren nicht durchdringen können, müssten wir einen Blick auf die Dynamik von Raum und Zeit werfen, wie sie in der Reziproken Systemtheorie beschrieben wird.

Die 4. und 5. Dichte sind Übergangsdichten, die zu Raum-Zeit Energiezuständen tendieren. Unsere 3. Dichte ist hauptsächlich eine Raum-Zeit Energie, bei der das Bewusstsein in der Raum-Zeit agiert.

Das bedeutet, das Energiemuster in höheren Dichten die Strukturen in niederen Dichten überschreiben können, wie zum Beispiel Raumschiffe, was Dan Winter „heavy Metall“-Technologie nennt. Die Energiebarrieren können höchstwahrscheinlich von den SSP und Dunkle Flotte Gruppen (negative Ausserirdische) entdeckt werden und sie können sich dafür entscheiden, die Überlegenheit der Barrieren anzuerkennen und sich nicht einzumischen. Wenn sie sich aber einmischen wollen, dann wird ihre aggressive Energie von den Barrieren auf sie zurückgeworfen. Innerhalb eines naturwissenschaftlichen Verständnisses werden ihre unehrenhaften Taten auf sie zurückgespiegelt und jegliche Zerstörungseffekte sind das „Karma“ ihrer eigenen vergangenen Taten. David Wilcock erwähnt Pine Gap (Australien), eine Partikelstrahlwaffen-Einrichtung von der aus versucht wurde, eines der Blauen Avianer-Sphärenschiffe zu zerstören. Die Energie dieser Waffe wurde zurück auf die Einrichtung reflektiert und woraufhin sie angeblich zerstört und das gesamte Personal getötet wurde. Es mag wie eine aggressive Aktion dieser so genannten hochentwickelten Wesen aussehen, aber innerhalb des Rahmens der oben diskutierten Naturgesetze ist es im Grunde eine perfekte Möglichkeit gewesen, Wachstum in der Form von Karma anzubieten.

Frage 3. Warum erlaubte es sich Solar Warden, technologisch durch die Kabale/ Illuminati sozusagen übersprungen zu werden, wenn es das erste geheime Programm war, in dem fortgeschrittene Schiffe im Raum aufgeboten wurden?

Solar Warden war in keiner Position, es sich nicht zu erlauben, technologisch irgendwie hinter jeglicher anderer Art von Militäroperation zurückzubleiben, die in die Jahre kamen und dann durch andere Programme, die finanziert wurden und die neueren Technologien erhielten, ersetzt zu werden. Solar Warden ging durch mehrere Verbesserungen ihrer Schiffe, jedoch solange die Schiffe dienstbereit und zur Durchführung ihrer Mission in der Lage waren, erhielten sie keine Ersatzschiffe der neueren Technologien, die am Ende an die anderen SSP’s gingen. Als der Heimliche Bürgerkrieg begann und sie Verbündete der Sphäre-Allianz wurden, gab es “Überläufer” aus den anderen SSP-Gruppen, die einige der neueren Schiffe und offensiven Technologien mitbrachten. Die SSP-Allianz-Flotte ist jetzt eine Mischung von Schiffen und Personal aus mehreren SSP’s.

Frage 4. Bitte beschreibe, wie Solar-Warden Metall- ausdehnende Technologien nutzt, die ihnen durch die Sphäre-Allianz gegeben wurden, um erweiterte Waffensysteme der Kabale / Illuminati auf der Erde zu deaktivieren?

Diese Technologie ist eigentlich eine ältere Technologie, die von den “USA” vor einiger Zeit entwickelt wurde. Sie bewirkt, dass einige Metalle sich ausdehnen und magnetisieren und erzielen, dass sich notwendig bewegliche Teile nicht bewegen können. Das funktioniert gut gegen kinetische Energie-Waffen wie Schusswaffen und Raketen. Es kann auch Fehlfunktionen in herkömmlichen Flugzeugen verursachen und andere praktische Anwendungen. Es gibt dies schon seit geraumer Zeit, war aber noch nicht so weit verbreitet, um Morde und bestimmte Angriffe zu verhindern, bis die Allianz damit begann es zu tun, als sie immer mehr gedrängt wurden, gewaltfreie Wege zu finden, um die Ergebnisse zu erreichen, die sie durch die Sphäre-Allianz mit anderen Mitteln erreichen wollten.

Ein weiteres Beispiel angewandter Weisheit. Die Blauen Avianer wollen die Gewalt stoppen und auch wenn sich nun einige SSP Gruppen dafür entschieden haben „Dienst an anderen“ zu tun, können sie natürlich nicht den anderen, gewalttätigen Gruppen ihr Karma einfach wegnehmen. Noch einmal, der „Schaden“ den man anderen zufügt ,die sich daraufhin zur Wehr setzen, ist „Selbstschaden“ und bietet aus einer spirituellen Sicht die Möglichkeit zu wachsen. Selbst wenn jemand als Ergebnis dieser Erfahrung stirbt, zwischen den Inkarnationen haben sie jetzt eine hochgradige Wachstumschance (auch beschrieben im Law of One).

 

Fortsetzung folgt umgehend!

Quelle: http://transinformation.net/michael-salla-und-corey-mit-neuen-informationen/