Tag-Archiv | kann der Schmerzkörper transzendiert werden?

Der weibliche Schmerzkörper und vom weiblichen Weg der Erleuchtung

Quelle: http://femispirit.com/der-weibliche-weg-zur-erleuchtung/weibliche-schmerzkorper/

Der weibliche Schmerzkörper und vom weiblichen Weg der Erleuchtung

(„Wenn du eine Frau bist, ist es zur Zeit deine Hauptaufgabe, den Schmerzkörper umzuwandeln, damit er sich nicht länger zwischen dich und dein wahres Selbst stellt, zwischen dich und die Essenz dessen, was du bist“) Eckhardt Tolle

Jede Frau kennt das Gefühl dieses Schmerzes von seinem Partner nicht verstanden zu werden; alles alleine machen zu müssen. Diese Gefühle treten in der Zeit der Schwangerschaft und Menstruation besonders intensiv und häufig auf. Als Frau fühlt man sich in dieser Zeit besonders verletzlich und häufig missverstanden. Die meisten Frauen sind tatsächlich während dieser Zeit viel sensibler als sonst. Deshalb kann sie den weiblichen Schmerzkörper während der Schwangerschaft und Menstruation stärker wahrnehmen. Dabei kann diese Zeit auch genutzt werden den weiblichen Schmerzkörper zu erkennen und ihn zu transzendieren.

Was ist der weibliche Schmerzkörper?

Der weibliche Schmerzkörper ist ein über die Jahrhunderte aufgebautes Energiefeld. Hier wurden der ganze Schmerz und Frust der Vergangenheit gespeichert. Dieses Energiefeld kann in sensiblen Zeiten Zugriff auf dich haben und gaukelt Dir vor Du zu sein.

Es gibt:

– den kollektiven weiblichen Schmerzkörper

Der kollektive weibliche Schmerzkörper speichert den ganzen emotionalen Schmerz den Frauen in der Vergangenheit durchlebt haben und gerade durchleben. Natürlich hat jede Generation ihre eigenen Themen. Aber die Gefühle sind dieselben, die von Generation an Generation weiter getragen wurde. Dadurch, dass du dem Schmerzkörper Energie gibst, hilfst du ihm immer wieder Situationen zu erschaffen die das vergangene Wiederholen

– den familiären weiblichen Schmerzkörper

In dem familiären weiblichen Schmerzkörper werden die ganzen emotionalen Schmerzen der weiblichen Familienmitglieder gespeichert. Mütter und Töchter durchleben oft ähnliche Situationen. Dies liegt daran, dass die Gefühle von der Mutter auf die Tochter übertragen werden, und so ähnliche Situationen anziehen.

– den individuellen Schmerzkörper.

Der individuelle Schmerzkörper speichert die individuellen vergangenen negativen Erlebnisse. Bei ähnlichen Situationen, wie in der Vergangenheit, kommt die geballte Ladung hoch und wird auf jetzige Situation projiziert.

Wie kann der Schmerzkörper transzendiert werden?

Alle Schmerzkörper stehen in gegenseitiger Wechselwirkung miteinander, sowie mit den männlichen Schmerzkörpern, sie können durch Aufmerksamkeit und Hingabe in Liebe aufgelöst werden.

1) Beobachten

Fange an dich wertfrei zu beobachten. Was fühlst du wann genau? Sei dabei gut zu dir. Schreibe doch deine Gedanken in ein kleines „Gedankenbuch“. Du brauchst in der ersten Phase noch mit keinem darüber zu reden. Du musst vor keinem außer dir zugeben, dass es sich bei den emotionalen Ausbrüchen um deinen Schmerzkörper handelt. Durch das Beobachten richtest du dein Bewusstsein auf das, was da passiert.

2) Annehmen

Der nächste Schritt in der Transzendierung deines weiblichen Schmerzkörpers ist es, deine Gefühle anzunehmen.
Egal was du fühlst, es ist in Ordnung, dass du es fühlst. Schiebe die Gefühle weder weg noch beurteile. Sie sind da und rufen nach Heilung. Annehmen ist der wichtigste Teil der Heilung.

Des Weiteren solltest du versuchen dich nicht mit dem Schmerzkörper zu identifizieren. Dies scheint widersprüchlich zu dem Annehmen zu stehen, geht aber ineinander über. Zwar sind es nicht deine jetzigen Gefühle die dein Schmerzkörper dir versucht vorzugeben, doch durch das Annehmen der Gefühle heilst du sie und sie können Dir nichts mehr anhaben. Du vergibst dir dadurch selbst und befreist dich von Schuldgefühlen.

Ab einem gewissen Punkt kannst du die Gefühle bewusst identifizieren und weist das sie nicht deine Gefühle sind und nicht mehr zu deiner Realität gehören.

3) Darüber Sprechen

Über seine innere Welt zu sprechen kann helfen, sich nicht mehr mit dem Schmerzkörper zu identifizieren. Ist er einmal entlarvt können auch andere dir dabei helfen ihn aufzulösen.

– mit Frauen austauschen
Der Austausch wird dir helfen und du wirst sehen das andere Frauen die Gefühle, die du hast auch kennen. So kannst du die Struktur des Schmerzkörpers entdecken und gleichzeitig andere darauf aufmerksam machen. Aber nicht jede Frau ist bereit den weiblichen Schmerzkörper abzulegen, da er möglicherweise noch zu sehr ein Teil ihrer Realität ist.

– den Partner einweihen
Ist dein Partner bewusst, kann dein Partner dir helfen. Er braucht nur in den Momenten wo der Schmerzkörper versucht hoch zu kommen, nicht darauf einzugehen. Sag ihm er soll sich nicht angegriffen fühlen und sich nicht zurück zieht. Er kann dir helfen in dem er dich in den Arm nimmt und Dir vermittelt das alles gut ist. Dadurch kann eure Beziehung eine ganz neue Dimension erreichen, die ihr schon bald spüren werdet.

Das Leben ohne weiblichen Schmerzkörper

Es wird eine ganz neue Realität manifestiert, die ohne Schmerzkörper auskommt. Die alten Muster lösen sich und du kannst in Einklang mit deinem Partner und deinem Umfeld leben.

Und das wichtigste: Du kannst die Zeit der Menstruation und Schwangerschaft dazu nutzen, wofür sie da ist.
Eine Zeit der tiefen Einsichten und Erkenntnissen.

(Bildquelle: © anitasstudio / Fotolia.com.)

Quelle: http://femispirit.com/der-weibliche-weg-zur-erleuchtung/weibliche-schmerzkorper/