Tag-Archiv | Inkarnation

° Jahresvorausschau 2016 ° (Shari im Jänner 2016)

Quelle: http://www.sternenkraft.at/sternenbotschaften/botschaften-shari/jahresvorausschau-2016

Mit 2015 verlassen wir ein für die meisten von uns nicht einfaches aber durchaus erkenntnisreiches Jahr. So fühlen wir die Bedeutung der erlangten Erkenntnisse und doch scheint es vielen von uns nicht wirklich möglich, auch all diese Erkenntnisse in Worte zu fassen.

Es ist da – in uns gewachsen – greifbar und dann auch wieder nicht greifbar.

Dies ist so, da wir das, was wir 2015 in uns erkennen durften, nun in 2016 aufgerufen sind zu leben und nicht zu erklären.

Die Welt braucht Vorbilder, keine Prediger!

Auch bedarf es Erkenntnis, damit eine illusionäre Welt sich auflösen kann, eine Art von Erkenntnis, die uns in Klarheit, das was Illusion ist, von der Wahrheit unterscheiden lässt.

Die Illusion selbst unterstützt sogar jenen Prozess, denn die alte Welt, welche uns noch umgibt, zeigt uns nun immer deutlicher all die Irrtümer auf, denen die Menschheit schon so lange unterliegt.

Wenn polare Welten sich auflösen, durchlaufen sie vorerst einen Prozess der Ausdehnungen, in welchem die beiden Pole immer deutlicher hervortreten.

Wir alle kennen den Spruch „Wo viel Licht, da viel Schatten“ und wenn ich heute zurückblicke auf meinen bisher zurück gelegten spirituellen Weg, dann verstehe ich diese Aussage auf eine völlig neue Art und Weise.

Ich erinnere mich noch, als ich mich vor etwa 15 Jahren voller Begeisterung auf die Suche nach Gleichgesinnten begeben habe und dabei schockiert feststellen musste, wie es in so manchen spirituellen Plattformen zugeht: Wo ein spirituelles Ego das andere bekämpft und wo ich bei bestem Willen weder sonderlich viel Licht, noch viel Liebe finden konnte, obwohl durchaus beides auch vertreten war.

Ich wandte mich schnell von derartigen Plattformen ab und stieß bei meiner Suche auf einige Gruppierungen, die allerdings den Eindruck bei mir erweckten, sich für die auserwählte Elite zu halten, und wo man schnell mundtot gemacht wurde, wenn man gewisse Zweifel an der dort verbreiteten Wahrheit verlauten ließ. Oh, dieses „mundtot gemacht werden“ war durchaus auch im Mantel von Licht und Liebe gekleidet:

Von „Du bist noch nicht so weit“ oder „Du könntest möglicherweise eine Besetzung haben“ bis hin zu „Du bist halt noch nicht in der Liebe angekommen“ habe ich alle möglichen Sätze gehört. Nicht alle betrafen mich persönlich, da ich mir zu diesem Zeitpunkt schon mehr angewöhnt hatte stiller Beobachter zu sein.

Zurückblickend habe ich heute so einige, aus einem gewissen Blickwinkeln betrachtet, durchaus amüsante kleine Anekdoten zu erzählen. Zum Beispiel eine Gruppe vermeintlich inkarnierter Sirianer, welche sich in geheimen Zirkeln trafen und mir weis machen wollten, mein damaliger Partner sei von der Dunkelseite inkarniert, um mich von meinem Weg abzubringen und ich müsse ihn dringendst verlassen.

Oder eine Bekannte, die sich von einem Freund Geld auslieh und ihm das Geld mit den Worten nicht zurückgab, er würde es ihr ohnehin noch aus einer früheren Inkarnation schulden.

Nicht zu vergessen all die inkarnierten Maria Magdalenas, Erzengel Michaels, Echnatons und Co, die sich in ihrer gesamten Haltung über Andere zu stellen wussten und in ihren Belehrungen andere viel mehr erniedrigten als erhöhten.

All das hat mich schließlich zu der Erkenntnis gebracht, dass die Dunkelseite wohl nirgendwo stärker vertreten sein müsste als in spirituellen Kreisen.

Natürlich war ich davon überzeugt, dass mich das selbst gar nicht betraf. Vielmehr fühlte ich mich dazu berufen, andere vor diesen unzähligen Fallgruben zu warnen.

Doch was ich in dieser Phase meines spirituellen Weges nicht erkannte war, dass ich selbst in eine Haltung des Verurteilens verfallen war und dass ich mich im Endeffekt nun genauso verhielt wie jene die ich verurteilte.

Ich hatte, gut verkleidet im Mantel von Licht und Liebe, begonnen mit dem Finger auf andere zu zeigen und dabei vollkommen übersehen, dass wir alle die wir hier Navigation bearbeiten inkarniert sind sowohl Schatten, als auch Licht verkörpern.

Ich lebte durchaus verstärkt Liebe, wenn auch aus meinem jeweiligen Verständnis heraus, was Liebe bedeutet und so wurde der Unterschied zwischen meinen Licht- und meinen Schattenanteilen immer größer, bis ich eines Tages plötzlich selbst die hässliche Fratze  meiner Schattenanteile erkennen konnte. Das war natürlich erstmals ein großer Schock, doch wie bereits gesagt:

Wo viel Licht da viel Schatten – Und nach dem Schock erfolgt die Erkenntnis, was für eine Chance dahinter steckt!

Denn durch diese Extreme war es mir schließlich nicht mehr möglich, auch die verstecktesten Schatten in mir länger zu ignorieren.

Ich musste sie, wohlgemerkt mit dem einen oder anderen tiefen Seufzer, annehmen, um sie im Licht der Erkenntnis zu erlösen.

 

Warum ich dies hier nun erzähle, hat folgenden Grund:

Selbst wenn jener Erkenntnisprozess für die meisten von uns schon vor einigen Jahren begann, so setzte er sich auf subtiler Ebene bis in 2015 hinein fort und wird 2016 und möglicherweise auch noch 2017 seinen Höhepunkt finden.

Vor allem was die globale Ebene betrifft, 2016 kündigt sich als Jahr der Extreme an, wo es viele dunkle, aber auch viele lichtvolle Ereignisse geben wird, die jeden Menschen, der dazu bereit ist, auf seine Art und Weise die Dualität als Illusion erkennen lässt.

Entscheidungen wollen getroffen werden, ja müssen zum Teil sogar getroffen werden und dabei handelt es sich um Entscheidungen, die nicht auf eine alte Art und Weise getroffen werden können.

Wer sich nur für eine Seite entscheidet, handelt nach den Regeln der alten Welt.

Doch es ist der Weg Mitte, der gefunden werden möchte, ganz gleich ob es sich um persönliche oder um globale Belange handelt.

Auch die jüngsten Ereignisse, wie die Flüchtlingswelle, haben uns dies bereits aufgezeigt.

Es scheint als hätten sich in den letzten Monaten zwei Fronten gebildet. Diejenigen, die dafür und diejenigen, die gegen die Aufnahme von Flüchtlingen sind. Ich habe bis jetzt bewusst nicht über dieses Thema geschrieben und wer mich kennt, weiß, dass ich meinen Schwerpunkt mehr auf geistige Belange legen, als auf globale Ereignisse, doch ich möchte dieses Beispiel dennoch hier kurz heranziehen um aufzuzeigen, wie die aktuelle Zeitqualität uns vor die Herausforderung stellt den perfekten Mittelweg zu wählen.

Solange sich zwei Parteien bilden, werden die Konflikte unweigerlich noch weiter geschürt werden. Erst wenn die eine Seite mit der anderen zusammen arbeitet und gemeinsam neue Lösungen gefunden werden, wird sich die Lage beruhigen lassen.

Es gibt bereits viele Menschen, die dies zu erkennen beginnen, doch noch viel zu viele spielen das alte Spiel und ergreifen Partei für einen Pol, was schließlich zu einem Kampf zwischen den Polen führt.

Doch das Licht findet sich nicht auf der Seite der „Gutmenschen“ und diejenigen, welche aus Angst um ihre Sicherheit, ihren Arbeitsplatz oder ihre Familie nun gegen die Aufnahme von Flüchtlingen plädieren, sind nicht gleich durch und durch schlechte Menschen und daher der Dunkelseite verfallen.

Es ist ein Weg auf Messers Schneide und 2016 ist ein Jahr der Entscheidung für die Mitte, es ist ein Jahr, in dem wir aufgerufen sind die Mitte vorzuleben, nicht zu predigen, denn Worte werden hier nicht länger gehört!

Das neue Bewusstsein ergreift nicht länger Partei, es entscheidet sich bewusst für den Weg des Friedens und dieser Weg befindet sich stets zwischen den Polen.

Es ist nun wichtiger denn je im Frieden zu ruhen, denn ein friedvolles Bewusstsein sät Frieden aus und erschafft somit Frieden, wo es Frieden bedarf!

 

Wir sind schöpferisch!

Und so wie in den Jahren zuvor, ist es auch 2016 zutiefst wichtig, die eigene Schöpferkraft anzuerkennen, sie anzunehmen und bewusst einzusetzen.

Als Teil des kollektiven Bewusstseins der Menschheit ist die Herausforderung nun groß, denn die meisten Menschen haben Angst vor dem was sie spüren, das da bald kommen wird und von dem sie nicht wissen was es ist.

Die Angst vor Veränderung war stets groß und je größer die Veränderung, welche auf uns zukommt, desto größer die Angst.

Angst vor Mangel, vor Verlust, Machtlosigkeit ja vor allem Existenzängste sind zurzeit stark im Kollektivbewusstsein vertreten. Sie zeigen sich als Schattenanteile im Gegenpol zu der Lichtseite welche immer mehr Menschen dahin führt ihr wahres Selbst, ihre Macht und den damit verbundenen Wohlstand zu erkennen.

Auch hier zeigt sich der Prozess der Auflösung des Dualitätsbewusstseins, der im Vorfeld eben eine Verstärkung der beiden Pole benötigt.

So ist es 2016 ebenso von Vorteil, nicht im Mangeldenken verhaftet zu bleiben. Dies wird für den einen oder anderen möglicherweise nicht so einfach sein, doch erinnern wir uns stets dabei an unsere Schöpferkraft, die bewusst eingesetzt wahre Wunder zu bewirken  vermag.

Demnach ist 2016 auch ein Jahr der Wunder, ein Jahr, in welchem eben unsere Erkenntnisse bewusst gelebt und umgesetzt werden wollen.

So liegt es auch an uns, ob wir 2016 in freudiger Erwartung ob der Wunder oder in einer angstvollen Haltung aufgrund des Chaos entgegensehen.

Da wir, als Menschen inkarniert, allerdings beides in uns tragen, kann hier ebenso eine Haltung des Friedens hilfreich sein, welche uns sowohl für die Wunder öffnet,

als auch in Vertrauen ruhen lässt, dass jegliche Herausforderung, sobald sie vor uns steht, souverän gemeistert werden kann.

Von seiner Grundenergie trägt 2016 das Potential der Entfaltung in sich. Die Quersumme von 2016 ist die 9, welche für Erfüllung und Vollendung steht, sowie für ein tieferes Verständnis, ein Verständnis, welches auf eine neue Ebene gehoben wird, damit

im darauf folgenden Jahr 2017 (Quersumme 1) ein Neubeginn stattfinden kann.

2016, das Jahr großen Lichts und großer Dunkelheit, ist ein Geschenk, welches aus einer Haltung des Friedens heraus als Chance erkannt und genutzt werden kann, die Illusion des Dualitätsbewusstseins endgültig zu verlassen.

In Wahrheit gibt es keine „guten“ und keine „schlechten“ Jahre, sondern es liegt an jedem Einzelnen, wie er die Potentiale erkennt und für sich zu nutzen weiß.

So kann 2016 ein Jahr voller Wunder und Geschenke sein oder ein Jahr voller Herausforderungen und in der Regel ist meistens etwas von beidem vertreten, da wir immer noch lernen mit unserer Schöpferkraft umzugehen und Licht und Schatten in uns dabei ausbalancieren.

Die Menschheit wird nun stärker denn je zuvor dazu aufgerufen zu erkennen, dass Bewusstsein Realität erschafft.

Die physische Welt ist nichts weiter als ein Spiegelbild des kollektiven Bewusstseins. Je mehr das Bewusstsein nun an die Grenzen von Licht und Schatten geführt wird, umso mehr erkennt es auch den Raum der Stille und des Friedens in der Mitte zwischen den Polen, dort wo Gegensätze nebeneinander und miteinander existieren dürfen und nicht länger versuchen sich gegenseitig auszulöschen, denn: Solange das Licht glaubt den Schatten bekämpfen zu müssen, ist es selbst nicht frei von Dunkelheit!

Das Chaos im Außen dient jenem Erkenntnisprozess und wer dies erkennt, kann nach und nach die alte Angst hinter sich lassen.

 

2016 führt uns durch die Pforten in eine Welt jenseits der Angst.

2015 haben wir die Türen dahin bereits geöffnet, nun braucht es den Mut und die Weisheit hindurchzugehen!

In diesem Sinne wünsche ich Euch Wunder über Wunder, sowie Mut und Zuversicht für 2016!

Eure Shari

 

 

Deine persönliche Jahresvorausschau durch Shari oder Sai kannst Du für 60 Euro (für Teilnehmer des Fernkurses „Traumgedächtnis steigern 45 Euro) jederzeit bestellen.

Einfach Email an sha@sternenkraft.at oder an sai@sternenkraft.at senden mit dem Betreff: „persönliche Jahresvorrausschau“

 

 

» Channeling Seminare:                      27. bis 28. Februar 2016 in Graz
30. April bis 01. Mai 2016 in Wien

 

 

 

 

© Shari D. Kovacs (Lektorat: Lara)
Es ist unter den folgenden Bedingungen erlaubt, diesen Text zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich aufzuführen:
Die Autoren sind namentlich zu kennzeichnen ( http://www.sternenkraft.at ), in der Art, wie sie sich selbst als Verfasser gekennzeichnet haben. Der Inhalt darf nicht bearbeitet oder in anderer Weise verändert werden. Im Falle einer Verbreitung muss den Lesern/Hörern die Lizenzbedingungen, unter denen dieser Inhalt fällt, mitgeteilt werden. Jede dieser Bedingungen kann nach schriftlicher Einwilligung der Autoren/Rechtsinhabern aufgehoben werden.

 

Quelle: http://www.sternenkraft.at/sternenbotschaften/botschaften-shari/jahresvorausschau-2016

“ Kundalini-Punkt der Wahrnehmung“

Quelle: http://torindiegalaxien.de/arkturia13/021215kundalini.html

Die Arkturianer durch Suzanne Lie, 02.12.2015

Übersetzung: SHANA

 

Ebenso wie ihr mit eurem dreidimensionalen Selbst von einem Ort zum anderen reist, genießt ihr das Reisen mit eurem Höheren SELBST von einer Frequenz zur anderen. Es ist leicht und angenehm von einem Ort zu einem anderen zu reisen, weil ihr eure bevorzugten Orte genießen könnt, die ihr für viele Jahre besucht habt.

 

In der gleichen Weise erfüllt ihr inter-dimensionale Reisen und habt viel Freue, weil ihr euch mit euren bevorzugten höherdimensionalen Orten und Wesen wiedervereinigt. Wir möchten euch daran erinnern, eure mehrdimensionalen Perspektiven zu erweitern, damit euer physisches Selbst dieses „innere Reisen“ bewusst genießen kann.

 

Euer physischer Ausdruck liebt es, eure bevorzugten physischen Orte zu besuchen, und euer mehrdimensionales SELBST schätzt es, eure vielen Leben auf unterschiedlichen Dimensionen zu besuchen. Aber alles was innerhalb dessen geschieht, ist im JETZT einzigartig.

 

Innerhalb dieses JETZT bittet ihr euer SELBST darum ~ während euer mehrdimensionales SELBST durch alle zahllosen Zeitlinien, Frequenzen und Dimensionen reist, die IHR geschaffen habt ~  sich mit euch in eurer gegenwärtigen Inkarnation zu verbinden.

 

Wenn ihr also eure mehrdimensionale Reise fortsetzt, werdet ihr euch in alle Dimensionen und Sub-Dimensionen, in denen ihr eine Form eingenommen habt, mit allen Versionen eures SELBST verbinden. Aus diesem Grund haben alle eure Versionen des Selbst in alternativen und parallelen Realitäten ihre Taschen gepackt und sind bereit, sich mit euch zu verbinden, sobald ihr sie bewusst wahrnehmt.

 

Der Haken ist, dass sie, genau wie ihr „Heilung fühlen“ müssen, ihr müsst es „erkennen“, um sie in der Gesamtsumme eures mehrdimensionalen SELBST „abzuholen“.

 

Weil euer Bewusstsein sich in die fünfte Dimension ausdehnt, befindet ihr euch auf dem Umkehrpunkt, bewusst das interdimensionale Ereignis wahrzunehmen, in dem ihr bewusst zu eurem mehrdimensionalen SELBST zurückkehrt. Was für eine großartige Wiedervereinigung werdet ihr haben, sobald euer mehrdimensionales Bewusstsein wieder hergestellt ist.

 

Während euer tägliches Bewusstsein sich in das fünfdimensionale JETZT ausdehnt, werdet ihr nun eure Reise durch die Astral-Ebene bewusst wahrnehmen. Zu Beginn dieser Reise mag es langsam aussehen, aber es wird schnell aufwärts gehen, während ihr in die höheren Sub-Ebenen der vierdimensionalen Astral-Realitäten eintretet. Dann, während ihr näher und näher an die Schwelle zwischen der vierten und Fünften Dimension reist, beginnt das Konzept von Zeit in und aus euer Bewusstsein zu schwanken. Wenn euer Bewusstsein diese Schwellen kreuzt, beginnt euer physischer Körper sich in seltsame und ungewohnte Wege zu verschieben.

 

Diese „Verschiebung“ geschieht, weil eure Kundalini beginnen wird in euren höheren Zustand des Bewusstseins zu erwachen. Eure Kundalini ist euer angeborener Licht-Körper, der gewartet hat ins JETZT eurer fünfdimensionalen Frequenz des Bewusstsein zu treten.

 

Während ihr bewusst die Gamma-Gehirn-Wellen eures fünfdimensionalen Bewusstseins erlebt, beginnt das, was einmal fest aussah, herein und hinaus zu schwanken. In Wirklichkeit ist es euer fünfdimensionales Bewusstsein, das herein und hinaus schwankt. Damit schwanken eure fünfdimensionalen Wahrnehmungen herein und hinaus. Genauso wie eure 5D-Gamma-Gehirn-Wellen entstehen und fallen, öffnen und schließen sich eure bewussten Wahrnehmungen der Wirklichkeiten für das „JETZT vom HIER“ und das „EINE des mehrdimensionalen Lichts“.

 

„Was ist das?“ fragt ihr mit einer Spur von Furcht. Allerdings ist eine Spur von Furcht gerade genug, um euch zurück in die Vertrautheit eurer dreidimensionalen Welt zu schicken. „NEIN, NICHT schon wieder!“ ruft ihr, warum geschieht mir dies nur immer, wenn ich die Kundalini in meinem Rückgrat starten fühle. Wenn ihr die Kundalini sich anheben fühlt, könnt ihr euch fühlen, als ob ihr nicht die Kontrolle über euer Leben habt. NICHT „die Kontrolle über euer Leben“ haben bedeutet eigentlich, nicht die Kontrolle über euer dreidimensionales Leben. Euch am Ruder eures physischen Lebens zu fühlen, ist ermächtigend und oft wichtig.

 

Sobald die Kundalini zu erwachen beginnt, wird eure Wahrnehmung neukalibriert, um die bewusste Wahrnehmung fünfdimensionaler GammaWellen-Information einzuschließen. Nur ein kurzer Höhepunkt eurer 3D-Realität von einem fünfdimensionalen Punkt der Wahrnehmung genügt euch zu erinnern, dass das 3D-Spiel endet!

 

Das „Spiel“ wird beendet, weil ihr JETZT die Schwelle zur Wirklichkeit eures fünfdimensionalen Licht-Körpers erreicht habt. Diese Realität kann kurz von eurem mehrdimensionalen Bewusstsein besucht werden, aber sobald die Kundalini aufsteigt, wird eure dreidimensionale Realität nie wieder die Gleiche sein.

 

Der Grund für diese Verschiebung ist, dass ihr, statt eines dreidimensionalen Menschen, der die fünfte Dimension besucht, ihr als ein fünfdimensionales Wesen (in und aus dem Licht-Körper) die dritte Dimension besuchen werdet.

 

Mit dem Bewusstsein eures Licht-Körper-SELBST werdet ihr ein bewusstes fünfdimensionales Wesen und darüber hinaus sein, das sich angeboten hat die dritte Dimension zu besuchen. Mit anderen Worten, eure wahrgenommenen Rollen werden umgekehrt. Zuerst wart ihr ein physischer Mensch, der ein Licht-Körper-SELBST innerhalb (oft versteckt) hatte.

 

Mit dem Ansteigen eurer Kundalini tretet ihr in die Identität ein, ein mehrdimensionales Wesen des Lichts zu sein, das einen physischen Körper trägt. Ebenso wie ihr bestimmte Kleidungsstücke auszieht, sie lagert, bis ihr sie wieder tragen wollt, kann euer Licht-Körper euren physischen Körper „an- und abgelegen“.

 

Außerdem seid ihr in dieser großen Ära ~ an die man sich ewig erinnern wird ~ nicht auf der Erde für euch Selbst. Ihr seid hier auf der Erde für Gaia. Euer Licht-Körper weiß, dass ihr bereits in höheren Dimensionen viele Formen bewohnt, und dass ihr ein Erden-Gefäß dafür eingenommen habt, um Gaia bei ihrem planetaren Aufstieg zu helfen.

 

Sobald eure Kundalini beginnt euer Rückgrat hinauf steigt, erlebt ihr eine „Wahrnehmungs-Verschiebung“. IHR seid nicht mehr euer physisches Selbst, das eine innere Kundalini irgendwann aufsteigen lässt. IHR seid gewordene Licht-Körper, die ein physisches Erden-Gefäß tragen, um in die dritte Dimension zu besuchen.

 

Statt eure Kundalini aufsteigend in eurem physischen Rückgrat zu erleben ~ erlebt ihr eure Kundalini als euren Licht-Körper. Wie ihr sehen könnt, verschiebt sich eure Realität entsprechend eurem Punkt der Wahrnehmung.

 

In eurer dreidimensionalen Realität war eure Wahrnehmung, dass alle dreidimensionalen Leben außerhalb von Euch sind. Der Übergang in die höheren Dimensionen beginnt mit eurem menschlichen Selbst, allmählich und kontinuierlich alles Leben innerhalb von EUCH erlebend.

 

Eure Träume, Meditation und höheren Zustände des Bewusstsein sind das Portal zu eurem SELBST. Dieses Portal kann sich nur vollständig öffnen, sobald euer Erden-Gefäß bewusst in den Körper von Gaia geerdet ist. Es war immer innerhalb der Göttlichen Ebene eures mehrdimensionalen SELBST, dass ihr „fühltet, dass ihr es heilen“ müsst. In der fünften Dimension und darüber hinaus, nehmt ihr euer Selbst in Einheit mit allem Leben wahr, das ihr innerhalb der Wirklichkeit alle teilt.

 

Somit seid ihr innerhalb der Wirklichkeit, die innerhalb von euch ist. Dieses Konzept ist sehr verwirrend für euer dreidimensionales Denken, wo alles außerhalb von euch ist, ausgenommen die vielen Organe und Bestandteile eures physischen Körpers.

 

In der fünften Dimension wird euer Körper aus mehrdimensionalem Licht sein. Es gibt keine inneren Organe, Knochen oder Blut. IHR seid Licht, und euer Licht vermischt sich mit dem ganzen Licht, das über, unter, um und durch euch fließt.

 

Weil die fünfte Dimension so sehr anders ist, als die physische Realität, um die Menschen zu unterstützen, müssen sie ihre Fesseln zu ihrer physischen Illusion der Realität loslassen, die sie benötigten um als dreidimensionales menschliches Wesen zu leben.

 

IHR meldetet euch freiwillig als Vertreter eures mehrdimensionalen SELBST um:

 

* EUCH zu daran zu erinnern, wer IHR seid….

* Bewusst die höherdimensionalen Ausdrucksformen eures SELBST zu erleben, die ein 3D-Erden-Gefäß tragen….

* Einen bewussten Kontakt mit diesem allgegenwärtigen höherdimensionalen Aspekt eures SELBST erreichen….

* Eurem höheren SELBST erlauben, euch zurück und zurück zu eurem höherdimensionalen Leben transportieren….

* Euch an diese Ausflüge zu erinnern, während ihr noch euer Erden-Gefäß tragt….

* Alles mit anderen zu teilen, was ihr auf diesen Ausflügen erreicht habt….

* Portale für andere zu öffnen und zu erleben….

* Andere zu lehren, wie sie Portale des Lichts öffnen können….

 

Aber wie könnt ihr euch möglicherweise in nur einer Lebenszeit an all dies erinnern. Ihr könnt es nicht, aber ihr erinnert euch, wenn ihr euch mit anderen versammelt, so dass die „Gesamtsumme“ der Gruppe ihre eigenen „Puzzlestücke“ miteinander teilen um ein „Gruppenbild“ von der Wirklichkeit zu schaffen, in dem ihr individuell in den EINEN und als eine Gruppe geht.

 

Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg, um diese Gruppen zu schaffen, wenn ihr im JETZT für die Schaffung dieser Gruppe zusammenkommt, all jene, die die Resonanz zu einem ähnlichen Frequenz-Muster des Ausdrucks und Interesse spüren. Diese „zufälligen Gruppen“ sind wahrscheinlich Freunde und Familie in den höheren Ebenen.

 

Wenn ihr euch im JETZT befindet, werdet ihr euch vereinigen um zu unterrichten/ einander zu erinnern, warum ihr euer mehrdimensionales Bewusstsein in euer gegenwärtiges Erden-Gefäß gesetzt habt. Während ihr für einander und euch selbst ein Sicherheitsnetz von Liebe und Unterstützung schafft, zieht ihr in die nächste Phase eurer Mission.

 

Andere Gruppen werden sich für unterschiedliche Versionen der gleichen Mission vereinigen. Diese Mission soll Gaia und euch unterstützen, die unzähligen Lebens-Formen zur „Rückkehr nach Hause“ zu ihren höherdimensionalen Ausdrücken des SELBST zu bringen.

 

Sobald durch das kollektive Gruppen-Bewusstsein Portale geschaffen sind, werden einige der Mitglieder innerhalb des Gruppen-Bewusstseins bleiben, und andere werden in andere Versionen der gleichen Frequenz dieser Wirklichkeit reisen. Was dabei jedoch am wichtigsten ist, IHR ALLE schafft die Wirklichkeit der NEUEN ERDE.

 

Innerhalb des vereinigten Zieles, die fünfdimensionale Neue Erde zu schaffen, beginnen all jene innerhalb aller Gruppen zu verstehen, wie ihr Bewusstseins-Zustand die Frequenzen ihrer Wirklichkeit schafft.

 

Zuerst werdet ihr euch daran erinnern, dass Alle Versionen der Realitäts-Versionen auf der Erde gleichzeitig innerhalb des JETZT des EINEN der fünften Dimension und darüber hinaus auftreten. Nur innerhalb der dritten und vierten Dimensionen wird jede Form von Trennung wahrgenommen. Tatsächlich erleben sogar die ein- und zweidimensionalen Realitäten die Einheit mit allem.

 

Jeder Tropfen Wasser IST das Meer, die Flüsse, die Seen und der Regen. Jedes Molekül der Luft IST der Himmel, die Wolken, der Wind, der Sonnenauf- und Sonnenuntergang. Jeder Lichtstrahl IST der Himmel, beleuchtet den Boden und durchdringt das Wasser. Jeder Fleck der Erde IST der Körper von Gaia.

 

Alle Elemente, die den planetaren Körper schaffen, schaffen auch euer menschliches Erden-Gefäß. „Primitive Völker“ wissen, dass sie EINS mit dem ganzen Leben sind, das sie umgibt. Nur „zivilisierten Menschen“ wurde gelehrt zu glauben, dass alles Leben von ihnen getrennt ist.

Diesen „modernen, zivilisierten Menschen“ wurden im Verlauf der Jahrtausende ausgebildet zu vergessen, was sie immer innerhalb ihres Licht-Körpers gewusst haben, der sicher innerhalb ihrer Kundalini eingebettet ist. Sie haben vergessen, dass die schlafende Schlange der Kraft der Kundalini an der Basis ihres Rückgrates wartet um geweckt zu werden.

 

Aber was genau ist die Kundalini? Wir werden die Antwort auf diese Frage langsam mit euch teilen. Warum teilen wir es langsam? Weil diese Information in euer Bewusstsein als eure Ausstiegsluke, euer Fallschirm und Startrampe implantiert wurde, als ihr alle eure Missionen auf der Erde abschlossen hattet. Auch teilen wir diese Informationen Stückchen für Stückchen mit euch, um euch zu ermutigen euch zu ERINNERN. An was auch immer ihr euch über euer SELBST erinnert ist viel mächtiger, als das was euch gelehrt wird. Es mag schwierig zu verstehen sein, was euch gelehrt wird und ihr vergesst es möglicherweise leicht.

 

Andererseits kann das, woran wir euch in eurem eigenen inneren Selbst erinnern, einfacher und vollständiger in eurem täglichen Leben ausgedrückt werden. Es ist nötig, unser Außen-Team auf der Erde immer wieder an euer wahres mehrdimensionales SELBST zu erinnern. Es ist erforderlich, dass ihr euch an alle mehrdimensionalen Eigenschaften eures SELBST erinnert, nicht einfach nur innerhalb eurer Meditationen oder während ihr ein Seminar besucht. Es ist nötig, dass ihr euch in eurem TÄGLICHEN LEBEN an euer SELBST erinnert. Es ist wichtig, dass ihr euch innerhalb eures täglichen Lebens erinnert, weil es innerhalb eures dreidimensionalen Lebens ist, dass diese Umwandlung beginnt. Ihr werdet nicht mehr länger von eurem persönlichen Guru geschützt, oder indem ihr in einem Tempel hoch auf einem Berg lebt.

 

In dieser wichtigen Inkarnation des planetaren Aufstiegs benötigen WIR ~ eure höheren Ausdrücke des SELBST ~ dass ihr den Menschen helft, während sie ihre täglichen Leben führen, ihre Kinder erziehen, in ihren Jobs arbeiten, ihre Rechnungen bezahlen und vorgeben „einfach Menschen“ zu sein.

 

WIR ~ eure höherdimensionalen Ausdrücke des SELBST ~ treten in eure tägliche Routinen und tägliche Verantwortung ein. Wie wir so oft gesagt haben, wir die Galaktischen und Himmlischen sind IHR

 

Es ist durch das Erwachen eurer eigenen, persönlichen Kraft der Kundalini, dass ihr zurückkehren werdet, euch umwandelt in und täglich das IHR seid, das ihr immer gewesen seid ~ aber vergessen habt!

 

Segen

Die Arkturianer und eure Galaktischen und Himmlischen Familien

Quelle: http://torindiegalaxien.de/arkturia13/021215kundalini.html

Wochenausblick vom 14.09.15

Mit den Schwingungszahlen: 19 (10/1); 28 (10/1); 34 (7)

Zahlencode: 1780 (16/7)

~~~~~

Eine energetisch-arbeitsintensive Woche,

in der wir uns vollkommen auf unser SEIN und Licht fokussieren dürfen liegt vor uns 🙂

Lasse los und gebe frei, was dich klein hält, dir die Luft zum atmen nimmt,

dir deine Kräfte raubt und finde den Frieden in dir selbst, auf das dieser sich im Außen manifestiert!

Mit dem Krafttier der Woche beginnst du,

dein Licht als charissmatischer Mensch zu leben!

Erkenne! – Du bist nicht allen!

Die geistige Welt und die Urquelle ermöglichen dir über die Kristallbrücke in eine neue Welt zu gleiten!

~~~~~
Was kommt in dieser Woche auf uns zu?
Worauf sollen wir achten?
Welche Energien wirken auf uns ein?

Ein Ausblick unter dem Aspekt verschiedener Sternenkonstellationen und den Botschaften der Engel.

http://seelen-schule.com

Die verwendeten Kartendecks:

1. Engel Karten: 44 Lichtbotschaften
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3793421503
2. Kartendeck: Seelen-Medizin von Lisa Biritz
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490422
3. Kartendeck: Aufstellungen mit Engeln von Renate Baumeister und Susanne Hühn
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490260

4. Kartendeck: Das Orakel des Goldenen Zeitalters
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3955310116
5. Das Krafttier-Orakel
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490031
Kristalle der Wirklichkeit zum download:
http://www.seelen-schule.com/news/kristalle-der-wirklichkeit/

Buchtipp: Dieter Broers: Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3950381406

Orgonit: http://www.regenbogenwirbler.de/orgonit/rwo/

Eine weitere Magnetfeldabschwächung zeigt die in Etappen stattfindenden Umprogrammierungen!

Danke sehr

Einfache Meditationen 2

Liebe Lichtwesen,

die gestrige Magnetfeldabschwächung hat zu sehr vielen noaa_kp_3d.9.9.15.2Löschungen in uns selbst geführt, dadurch auch zu viel Heilung und Neuaktivierungen von neuen Programmen, damit wir jetzt immer mehr und leichter das Alte loslassen können, besonders jenes, wo es uns am schwersten fällt, wie es in dem Text: LINK: Eva Maria Eleni … Das Sterben der Raupen, um zu Schmetterlingen zu werden

so passend beschrieben isnoaa_xrays.9.9.15.2t.

.

Ich sprach gestern mit einer lieben Freundin, wo sie mir mitteilte, dass sie den Eindruck hat, dass ein Teil von eher belastenden Gefühlen und Schmerzen nicht  mehr so stark für sie wahrnehmbar ist, es kommt  ihr vor, als wenn sie in Watte gepackt ist.

In dem linken Diagramm sind die öfters auftretenden Aufzeichnungs-unterbrechungen sehr auffällig, was auch beim unteren großen Bild über Stunden geschehen ist. Was hat zu diesen Unterbrechungen geführt? Darüber können wir nachdenken, bzw auch innerlich nachfragen !

.

Das ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 610 weitere Wörter

Seelenbotschaft vom 19.08.2015

So – und nur so!!! AN`ANASHA

Wochenausblick vom 09.03.15 – 15.03.15

Gern auch zum teilen 🙂

~~~~~

Schwingungszahlen: 1; 7 und 48/12/3

Zahlencode: 5533/16/7

~~~~~

 

Die 2. Märzwoche ist angefüllt durch Inspirationen des Himmels

und bringt tiefe Heilung auf allen Ebenen unseres SEIN´s.

Wir dürfen uns vertrauensvoll fallen lassen in die Arme der geistigen Welt

oder in die Arme von Gleichgesinnten.

So erinnern wir uns zunehmend an die Erfüllung unseres Seelenplans

– an das, warum wir zu dieser Zeit hier inkarniert sind!

~~~~~

Was kommt in dieser Woche auf uns zu?
Worauf sollen wir achten?
Welche Energien wirken auf uns ein?

Ein Ausblick unter dem Aspekt verschiedener Sternenkonstellationen und den Botschaften der Engel.

http://seelen-schule.com

Link zur Vollmondinfo:
https://seelenliebe.wordpress.com/2015/03/04/vollmond-2/

Webinare und mehr:
https://www.sofengo.de/academy/SeelenSchule

Die verwendeten Kartendecks:

1. Engel Karten: 44 Lichtbotschaften
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3793421503

2. Kartendeck: Seelen-Medizin von Lisa Biritz
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490422

3. Kartendeck: Aufstellungen mit Engeln von Renate Baumeister und Susanne Hühn
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490260

4. Kartendeck: Das Orakel des Goldenen Zeitalters
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3955310116

Kristalle der Wirklichkeit zum download:
http://www.seelen-schule.com/news/kristalle-der-wirklichkeit/

Buchtipp: Dieter Broers: Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3950381406

Orgonit: http://www.regenbogenwirbler.de/orgonit/rwo/

Einladung zum Wochenausblick

❤ Einladung für DICH! ❤

Erzengel Haniel

Sei am Montag  um 10 Uhr als eine/r der/die Ersten beim aktuellen Wochenausblick dabei 🙂

Kurzer Ausblick: 

Die letzte Februarwoche bringt nochmal Arbeit mit sich – in JEDEM Selbst!

Sei geduldig mit dir und deinem Umfeld, entbinde dich von allem was dir in deiner Kindheit auferlegt wurde,

sowie auch belastendes aus alten Inkarnationen.

Erde dich täglich, bringe Ordnung in deine Gedanken und nutze sie voller Kraft,

auf das dein Seelenlicht anderen die Dunkelheit erhellt!

Hier kannst du dich noch anmelden und dir deinen Platz sichern:
https://www.sofengo.de/webinar/Wochenausblick-der-Erz-Engel/31554

Wochenausblick vom 26.01.15 – 01.02.15

der aktuelle Wochenausblick, gern auch zum teilen!

~~~~~

Die Schwingungszahlen dieser Woche:

34 (7) – 48 (12/3)

Vierstelliger Zahlencode:

3133 (10/1)

~~~~~

Diese letzte Januarwoche können wir nutzen,

um richtig Loslassen zu können,

gemeinsam mit unserem Sternengefährten um so zu unserer Wunscherfüllung

für uns und zum Wohle des großen Ganzen zu gelangen.

Der Rat der Ältesten führt uns dabei weise!

Lasst uns so alle zu Liebenden werden,

die ihren Lebensplan für diese Inkarnation erkennen, integrieren und leben!

~~~~~

Was kommt in dieser Woche auf uns zu?
Worauf sollen wir achten?
Welche Energien wirken auf uns ein?

Ein Ausblick unter dem Aspekt verschiedener Sternenkonstellationen und den Botschaften der Engel.

http://seelen-schule.com

Webinare und mehr:
https://www.sofengo.de/academy/SeelenSchule

Die verwendeten Kartendecks:

1. Engel Karten: 44 Lichtbotschaften
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3793421503

2. Kartendeck: Seelen-Medizin von Lisa Biritz
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490422

3. Kartendeck: Aufstellungen mit Engeln von Renate Baumeister und Susanne Hühn
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490260

4. Kartendeck: Das Orakel des Goldenen Zeitalters
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3955310116

Kristalle der Wirklichkeit zum download:
http://www.seelen-schule.com/news/kristalle-der-wirklichkeit/

Buchtipp: Dieter Broers: Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3950381406

Wochenausblick vom 19.01.15 – 25.01.15

In dieser Woche steht das Herz und die Liebe

zu ALLEM WAS IST im Mittelpunkt!

So kann es uns gemeinsam gelingen,

die Geborgenheit und den Schutz der Gemeinschaft (Familie) zu erfahren,

um so in unsere ureigenste Kraft zurück zu gelangen.

Begebt euch auf eure kosmische Reise, seid und lebt die Liebe.

Lasst so euer Herz (er)strahlen!

~~~~~

Was kommt in dieser Woche auf uns zu?
Worauf sollen wir achten?
Welche Energien wirken auf uns ein?

~~~~~

Ein Ausblick unter dem Aspekt verschiedener Sternenkonstellationen und den Botschaften der Engel.

http://seelen-schule.com

Webinare und mehr:
https://www.sofengo.de/academy/SeelenSchule

Die verwendeten Kartendecks:

1. Engel Karten: 44 Lichtbotschaften
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3793421503

2. Kartendeck: Seelen-Medizin von Lisa Biritz
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490422

3. Kartendeck: Aufstellungen mit Engeln von Renate Baumeister und Susanne Hühn
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490260

4. Kartendeck: Das Orakel des Goldenen Zeitalters
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3955310116

Kristalle der Wirklichkeit zum download:
http://www.seelen-schule.com/news/kristalle-der-wirklichkeit/

Buchtipp: Dieter Broers: Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3950381406

Verlustangst – oder: bist du in der Liebe?

Ihr Lieben,

heute möchte ich euch etwas über Verlustangst berichten. Das Thema Verlustangst ist im mom sehr stark vertreten, was auch mit dem Aufstiegsprozess und den neuen Energien um uns herum zu tun hat. Altes und scheinbar Bewährtes gibt es nicht mehr,  unsere „kleine“ Welt, wie wir sie bisher für uns kannten, scheint zusammen zu brechen und es scheint, als hätte kaum mehr etwas Bestand. Das Empfinden für jeden Einzelnen aus der eigenen Situation heraus ist natürich immer Einzigartig und mit keinem anderen zu vergleichen, und doch taucht zur Zeit immer wieder etwas auf, was oberflächlich betrachtet von Trauer, traurig sein, Einsamkeit und dergleichen Emotionen etwas darstellt – Die Verlustangst!

Was ist das denn eigentlich?

Verlust kann ja im Grunde nur entstehen, wenn ich etwas besitze, wenn mir etwas gehört und ich dieses verlieren könnte…… Verlust… verlieren. Es ist also die Angst davor, das etwas, was ich für wichtig erachte plötzlich nicht mehr da ist und das es mir dann durch diesen möglichenVerlust schlechter geht als jetzt – also versuche ich mit allen Mitteln dieses „Etwas“  oder „Jemand“ festzuhalten….. und doch haben viele das Gefühl, „es“ entgleitet trotzdem – unaufhaltsam…. und das löst mitunter erneute Angst und auch Panik aus.  Ich möchte hier nun an dieser Stelle nicht auf materielle Dinge eingehen, denn die kann man im Grunde jederzeit ersetzen ;-), sondern auf das, was ich in vielen Beratungsgesprächen immer wieder neu und gerade auch vermehrt spüre: Die Angst, einen Menschen zu verlieren, bzw. die Angst davor, das „ER“ oder „SIE“ sich nicht für mich entscheidet, sondern für jemand ganz anderen.

Was beinhaltet denn nun diese Verlustangst?

Es geht in den meisten Fällen, von denen ich hier spreche, meist um gewünschte romantische Partnerschaften und Liebesbeziehungen, die entweder noch nicht gelebt wurden, oder aber bereits in der Vergangenheit ihre Erfüllung hatten. Geht es um einen (Noch)Partner, ist es in den meisten Fällen so, das sich einer der beiden aus der Partnerschaft, der Liebesbeziehung schon heraus genommen hat, sich oft sogar schon anders orientiert hat, weil es aus seinem Empfinden heraus nicht mehr stimmig ist…. derjenige hat sich sozusagen „entliebt“ und der zurückbleibende Part spürt diese Veränderung und mag sie nicht annehmen, denn das eigene Gefühl sagt vielleicht etwas ganz anderes: Man möchte unbedingt den Partner „behalten!, denn es war ja bisher immer schön und gut und überhaupt und so…..(Frage. Ist es das Gefühl, oder ist es das negative Ego, was sich der neuen Situation nicht stellen mag?)

Wer so eine Aussage trifft und sich daran festhält, lebt mit dem Blick nach hinten, scheut sich davor, die IST-Situation zu sehen und erst recht davor eine Veränderung ins eigene Leben zu lassen. Die Betroffenen ergießen sich ins Leid – ins selbstgewählte Leid (darauf gehe ich weiter unten genauer ein!) – und sie trauern, klammern, halten fest und greifen mitunter zu Methoden, die sie unter normalen Umständen kategorisch ablehnen würden. Bei manchen geht es soweit, das sie im Grunde nicht mehr sie selbst sind, im Außen erscheinen sie ihrem Mitmenschen als „fremd“, „verbissen“, oder sie ziehen sich ganz aus dem Alltagsleben zurück um still für sich zu leiden. Sie ergeben sich voll in ihr (Selbst)mitleid, anstatt genau hinzusehen., die darin verborgene Chance zu sehen. Wer genau hinschaut, erkennt, das es bereits einige Zeit nicht mehr gestimmt hat…. das vieles auf den Alltag geschoben wurde….. mit der Meinung, „das wird schon wieder“. Vieles nimmt man im Laufe einer Partnerschaft immer mehr als Selbstverständlichkeit hin, verliert sich und auch den Partner und sein SEIN aus den Augen…. denn es scheint ja alles gut zu sein. Miteinander reden, über das was einen selbst bewegt, oder das nachfragen beim anderen, das bleibt meist oberflächlich…. vielleicht durch die unbewusste Angst, dass dann etwas ans Licht kommen würde, was nicht in unseren eigenen Plan passt…. also wird vieles Totgeschwiegen. Wir leben in einer Illusion, die wir nach unseren Wünschen ausschmücken – und unser Partner oder Wunschpartner ebenso, nur ganz anders!

Im anderen Fall, wo es noch keine gemeinsame gelebte romantische Bindung zwischen 2 Menschen gab, ist es oftmals so, das einer der beiden will, den anderen als „DAS GLÜCK“ für sich betrachtet, der andere jedoch andere Pläne, Erwartungen, Emotionen, Empfindungen hat. Vielleicht ist dieser Part noch anderweitig gebunden und muß erstmal für sich etwas klären. Oder aber dieser andere Mensch erwidert die eigenen Gefühle erst gar nicht so, wie es gewünscht, erhofft, gewollt ist. Dann brauchen wir uns nicht wundern, wenn dieser Mensch (meinst der Mann) auf Tauchstation geht und nur sehr selten, wenn überhaupt, von sich hören lässt. Oder aber er betrachtet die Situation als etwas wunderbares, wenn er neben seiner eigentlichen Familie noch eine heimliche Liebe hat. Wenn alle stillhalten, warum soll er (oder sie) daran etwas ändern???? Ist doch äußerst bequem so, oder?

Ich höre dann sehr oft: „Aber ich weiß doch das er/sie nur mich liebt!“

Ist das tatsächlich so, oder ist hinter dieser Aussage der Wunsch an sich nach Erfüllung der Vater des Gedanken? Nun, bei manchen mag dies durchaus so sein, das mag ich nicht abstreiten, doch wenn dem so wirklich ist (wäre), warum ist er/sie nicht da? Gerade jetzt, in dieser Zeit des Aufstiegs sind wir ja alle gefordert, den Herzensweg zu gehen! In letzter Konsequenz sollte sich jeder die Frage stellen: Wie lange will ICH warten? Warten widerum erzeugt Stagnation…. und beinhaltet unsere Erwartungshaltung, die unweigerlich in einer großen oder in mehreren kleineren Enttäuschungen mündet, da der andere nicht so reagiert wie wir es uns vorstellen 😉

Weiter oben schrieb ich schön über das selbstgewählte Leid…. was ist denn nun damit gemeint?

Dazu möchte ich alle geneigten Leserinnen und Leser dazu aufrufen, tief ins eigene Herz zu schauen, jede Situation mit den Augen der Liebe zu betrachten! Nicht aus dem negativen Eog heraus! Denn wenn ich jemanden wirklich Liebe, dann möchte ich doch, das es dieser Person richtig gut geht, das diese Person glücklich ist, das eigene SEIN verwirklichen kann  und den eigenen freien Willen nutzt – für sich und niemand anderen sonst! Unabhängig von mir selbst! Also muß ich mich doch selbst an dieser Stelle fragen, warum habe ich negative Emotionen, negative Gedanken, Ängste, Blockaden, warum empfinde ich Wut, Trauer und Hoffnungslosigleit? Warum empfinde ich diese Situation als so Leid- und Kummervoll? ANTWORT: Weil ich nicht in der bedingungslosen Liebe bin! Weder zu mir selbst, gescheige denn zur anderen Person! Natürlich tut es weh, wenn eine Liebe zuende geht, oder erst gar nicht so den Anfang findet wie ich es mir wünsche, ich muß es nicht gutheißen, was der andere tut bzw. nicht tut! Doch eines sollte jeder in dieser Situation wirklich tun: Hinterfragen: Liebe ich tatsächlich oder meine ich nur zu lieben? Liebe ich bedingungslos, wünsche ich meinem zukünftigen Expartner alles Glück der Welt und gebe ihn (oder sie) frei. Dies gilt auch für einen möglichen Wunschpartner! Erst dann, wenn mir das gelingt, auch wenn es weh tut, dann liebe ich wirklich! Denn ich erkenne: Es ist mein Schmerz! Ja, es tut weh, aber nur weil meine Erwartung nicht erfüllt wurde bzw. nicht erfüllt wird – dafür kann der andere nichts! Es ist meins! Erkenne ich dies, so erkenne ich auch, das ich meine Blickwinkel jederzeit verändern kann und anstatt des selbstgewählten Leids (entsteht durch Erwartungen, die nicht erfüllt werden) kann ich wieder in meine Mitte, in mein Herz zurück kehren, die Wunden lecken um dann neu nach vorne zu sehen. Denn wenn eine Liebe keinen Bestand hat, so war sie doch schön….. und meiner Meinung nach bindet der Satz bei einer Hochzeit „Bis das der Tod euch scheidet“, Menschen oft länger aneinander,  als ihnen gut tut ….. besser wäre es doch zu sagen: „Bis das der Liebestod euch scheidet“.

Warum ist das so, das Partnerschaften früher scheinbar länger hielten als heute?

Warum erlischt scheinbar eine Liebe heute schneller als früher?

Nun sicher auch an dem o.g. Satz, denn früher trennte man sich nicht einfach so…. doch zum anderen liegt es sicher auch daran, das unsere Zeit schnelllebiger geworden ist und die Zeitqualität tut ihr übriges dazu. Wir sind hier auf der Erde um unsere Lektionen und Lernthemen zu (er)leben, anzunehmen und zu lernen. Dazu gehört auch, das sich unsere Seelen etwas „mehr“ an Aufgaben mitgebracht hat, als es noch vor vielen Jahren, oder in bereits anderen gelebten Inkarnationen der Fall war. Das alles spielt eine Rolle…. und dazu gehören bei vielen Menschen heute auch wechselnde Partner (Mit- bzw. Gegenspieler). Ist eine Aufgabe sozusagen abgearbeitet, gelernt oder erledigt, geht es halt weiter….

Die Verlustangst entseht immer aus einem Mangel heraus. Der Mangel an Selbstliebe, der Mangel an bedingungsloser Liebe, der Mangel am eigenen Wachstum. Sicher gibt es noch mehr Gründe, woher Verlustangst kommt, doch wer sich wahrlich und wirklich bewusst macht, das er nichts verlieren kann, was ihm im Grunde gar nicht gehört bzw. das er niemanden besitzen kann, da wir ja im Grunde doch alle EINS sind, da wir und jeder andere aus dem ALLES-WAS-IST entanden ist, so kann es doch leichter fallen, sich auf sich selbst, sein eigenes SEIN, sein eigenes Leben zu konzentrieren – in LIEBE! Für sich selbst und auch für andere!

Wer also klammert, weil er jemanden nicht verlieren möchte, wer also andere Menschen für sein eigenes Glück verantwortlich macht (ich kann erst glücklich sein, wenn er/sie da ist), oder : ich will ihn/sie an meiner Seite), derjenige wird sein vermeintliches Glück nicht bekommen bzw. erhalten können. Alles ist im Wandel, gerade jetzt! Die Aufstiegsenergien sind derhart heftig – für jeden Einzelnen von uns. Das Licht wird stärker und vertreibt die Dunkelheit und die Schatten. Diese Energien wehren sich, bäumen sich auf, wollen ihre Existenz behalten….. und schwinden doch. So ist es auch mit unseren alten Mustern, Glaubenssätzen und Erwartungshaltungen. In dieser aufregenden Zeit ist es wichtig, in sein eigenes Herz zu schauen, unabhängig davon, was der oder die andere(n) tut(en).

Niemand hat gesagt, es wäre leicht! Doch wir haben uns unsere Lektionen und Aufgaben einst selbst gewählt. Verurteile nicht die, die dir weh tun und taten, sondern danke für die Erkenntnisse, die du aus dieser Begegnung ziehen durftest. Annehmen was ist! Erkennen wer du bist! Darum geht es!

Ich wünsche jedem von euch auf seinem eigenen Weg alles Gute, viel Kraft und viele tolle Erkenntnisse! Geht ins Vertrauen, denn Liebe ist Vertrauen. Angst schließt Vertrauen aus! Also lebe und LIEBE! – vor allem dich selbst 😉 und denke daran:  in Wahrheit kann dir nichts geschehen!

Herzlichst,

Eure Sabine