Tag-Archiv | Humor

Mit Humor

~~~~~

„Der Humor lässt seinen Besitzer Dinge sehen,

die der andere überhaupt nicht sieht.

Und dadurch verschönt er das Leben

in geradezu unbeschreiblicher Weise.“

~~~~~

Max Haushofer, eigentlich Maximilian Joseph Haushofer
War ein deutscher Landschaftmaler und Professor für Landschaftsmalerei an der Kunstakademie Prag.
* 12.09.1811 in Nymphenburg (Bayern), Deutschland
† 24.08.1866 in Starnberg (Bayern), Deutschland

Heilung von Schuldgefühlen

zum Buch: HIER!

Kurzbeschreibung
Schuldgefühle – wer kennt sie nicht? Die meisten Menschen fühlen sich schuldig für Dinge, die sie getan oder gedacht haben, auch wenn es ihnen oft gar nicht bewusst ist. Schuldgefühle bewirken, dass wir uns herabsetzen und uns für das bestrafen, was wir getan zu haben glauben. Chuck Spezzano nähert sich diesem Thema mit der ihm eigenen Mischung aus Humor und Tiefgründigkeit. Er zeigt in seinem wachrüttelnden Buch nicht nur, wie es gelingen kann, die oftmals tief im Unterbewusstsein verborgenen Ursachen unserer Schuldgefühle aufzudecken, sondern stellt auch Wege vor, wie sie geheilt werden können. Seine Prinzipien werden anhand von Übungen und Fallbeispielen aus seiner langjährigen Praxis als Therapeut veranschaulicht. Die wichtigste Botschaft des Buches lautet, dass in seinem innersten und unveränderlichen Wesenskern jeder Mensch unschuldig ist.

Über den Autor
Der Bestsellerautor Chuck Spezzano ist Doktor der Psychologie und als Referent, Seminarleiter, spiritueller Wegbegleiter und visionärer Lebenslehrer international bekannt. Gemeinsam mit seiner Frau Lency hat er die bahnbrechende Methode der «Psychology of Vision» entwickelt und arbeitet seit mittlerweile über dreißig Jahren in Europa, Nordamerika und Asien als Familienberater und Therapeut.

Nimm DIR Zeit zu genießen

Nimm DIR Zeit, das Leben zu genießen!

Entspanne DICH

und entdecke DEINEN Sinn für Humor.

Nimm nicht alles so schwer.

Spaß macht DICH fröhlich und unbeschwert.

Die schwierigste Situation läßt sich gleich viel leichter ertragen,

wenn DU sie von der spaßigen Seite betrachtest.

Also pflege DEINEN Sinn

für die komischen Seiten des Lebens.

Humor

„Humor ist bei weitem

die wichtigste Aufgabe

des menschlichen Gehirns.“

************

Dr. Edward de Bono
De Bono studierte Medizin und Psychologie. Er veröffentlichte über 65 Bücher und gilt als weltweite Autorität zu den Themen Kreativität und effektives Denken.
* 19.05.1933

Adventskalender: 3. Türchen

hinterm 3. Türchen ist

HUMOR!

Ich wünsche euch einen sehr humorvollen Tag 😉

.

Wikipedia sagt dazu folgendes:

Humor (lat. (h)umor „Saft, Feuchtigkeit“; in der Antike im Sinne von der richtigen Mischung der Körpersäfte,[1] die zu einer guten Stimmung verhilft) gilt auf den ersten Blick als eine Fähigkeit, ein Lachen hervorrufen zu können bzw. selbst zu lachen. Als humorvoll werden daher oft Personen bezeichnet, die andere zum Lachen bringen oder selbst auffällig häufig „die lustigen Dinge einer Situation“ zum Ausdruck bringen. Eine viel engere Auffassung – die Verwechslung von humorvoll mit der Akzeptanz makabrer Situationen – wird jedoch in der im deutschen Sprachgebrauch sprichwörtlichen Wendung „Humor ist, wenn man trotzdem lacht“ ausgedrückt.

Bis heute ist keine umfassende Theorie des Humors entwickelt worden. Dabei spielt vermutlich die große Vielfalt des Lachens, seiner Zielrichtungen, Verfahren und Anlässe eine Rolle. Immerhin ist es heute Konsens, dass Lachen als ein Kulturphänomen an eine bestimmte historische, soziale und personelle Konstellation gebunden ist. Für historisch frühe Formen existieren aber immer noch mehr offene Fragen als Quellen. Es ist zum Beispiel umstritten, ob der Mensch allein die Fähigkeit des Humors besitzt („Der Mensch: der lachende Affe“), oder ob auch andere Lebewesen diese Fähigkeit besitzen (s. u.).

Auch die Feldforschung der Ethnologie hat bisher keine Integration ihrer vielen Beobachtungen erarbeiten können: Worüber man lacht, wer das Lachen wie auslöst, welche Wirkung ein Lachen im sozialen Kontext hat – die Antworten auf diese Fragen sind immer noch sehr verschieden. Eine besondere Schwierigkeit ist, dass das Lachen anderer Kulturkreise oft nur in der Kontaktsituation mit Ethnologen beobachtet werden konnte: Andere Ethnien lachten über die für sie erstaunlichen Verhaltensweisen der Ethnologen. Also beeinflussten Herkunft und Verhalten der Forscher während ihrer Beobachtungen gelegentlich auch schon die Aktionen und Reaktionen der von ihnen observierten Individuen.