Tag-Archiv | hilflos

Höre hin, höre zu!

Diesen Text habe ich vor einiger Zeit in einem anderen Forum gefunden. Fand ihn sehr ansprechend…. wer mag, liest den Inhalt 😉

Wenn ich dich bitte, mir zuzuhören und du fängst an, mir Ratschläge zu geben dann tust du nicht, worum ich dich bitte.

 

Wenn ich dich bitte, mir zuzuhören und du fängst an mir zu erzählen, warum ich so und nicht anders fühlen muss, trampelst du auf meinen Gefühlen herum.

 

Wenn ich dich bitte, mir zuzuhören und du denkst, du musst etwas tun, um mein Problem zu lösen, hast du mich nicht verstanden, so merkwürdig das klingen mag.

 

Hör zu !Problem, zuzuhören, erzählen, reden, 

 

Alles, worum ich bitte, ist zuzuhören, nicht zu sprechen oder etwas zu tun…nur, mir zuzuhören. Guter Rat ist nicht teuer. Für ein paar Cent kriegst du ihn von Dear Abby und Billy Graham in jeder Zeitung.

 

Ich kann selbst für mich sorgen. Ich bin nicht hilflos. Vielleicht mutlos. Und unsicher, aber nicht hilflos.

 

Wenn du etwas für mich tust, was ich selbst für mich tun kann, verstärkst du meine Angst und Unzulänglichkeit.

 

Doch wenn du es hinnimmst als einfache Tatsache, dass ich fühle, was ich fühle – egal wie unvernünftig es dir vorkommt. brauche ich nicht mehr versuchen, dich zu überzeugen und kann mich endlich meinem Anliegen zuwenden: Herauszufinden, was sich hinter diesem irrationalen Gefühl verbirgt.

 

Wenn das klar ist, liegen die Antworten auf der Hand und ich brauche keinen Rat. Irrationale Gefühle offenbaren ihren Sinn, wenn wir verstehen, was sich hinter ihnen verbirgt.

 

Vielleicht ist das der Grund, warum Gebete wirken – manchmal für Menschen…weil Gott stumm ist und keine Ratschläge erteilt oder versucht die Dinge in Ordnung zu bringen. Er (oder Sie) hört einfach zu und lässt es uns selbst herausfinden.

 

Also hör mir zu, hör mich einfach an und wenn du sprechen möchtest, warte eine Minute bis du dran bist…dann höre ich dir zu.

Mörder – von Thomas Kautenburger

Mörder

Gerade in den letzten Tagen habe ich Berichte von grausamer Tiertötung gesehen. Teilweise geht es um Schlachtvieh, dass im Accord getötet werden muss. Die Tierschlächter/Töter haben z. B. bei Schweinen ganze 2 Sekunden Zeit, um die richtige Stelle zu finden, um das Tier, das vom Co2 narkotisiert ist, schmerzlos sterben zu lassen. Oft kommt es vor, dass die Tiere dann wieder wach werden: Im kochend heißem Wasser. Bei Kühen geht es genauso zu. Der Grund ist, dass es für die Verbraucher am wichtigsten ist, Fleisch möglichst billig zu kaufen. Was ich von Euch will? Zumindest Eure Aufmerksamkeit!

Jeder, der ein Tier lieb gewonnen hat weiß, dass in jedem Lebewesen eine Seele steckt. Ein Wesen, das einfache und elementare Bedürfnisse hat wie wir auch. Ich habe einen kleinen lieben Hund. Ich könnte jetzt Stunden von diesem kleinen Hund erzählen, er ist everybodys Darling. Jeder mag ihn. Ich liebe diesen Hund wie einen Menschen, was ich vor 2 Jahren für schier unmöglich gehalten hätte. Vorhin habe ich einen Bildbeitrag von http://www.facebook.com/bcrusiuswaizenegger gesehen (Hunde wurden mit Knüppeln erschlagen), der mir durch Mark und Bein geht. Ich weiß noch nicht, wie man das ändern kann, aber ich werde nicht wegschauen! Ich weiß noch nicht wie, aber ich werde etwas tun. Und wenn es nur das ist, dass ich durch Beiträge die ich verbreite, den sozialen Druck verstärke, den man auf Leute ausüben kann, denen grausame Tiertötung hierzulande oder wie in Birgits Beitrag bei den Russen am Arsch vorbei geht. Viele wissen, dass ich ein Buch geschrieben habe, das nicht nur ein Buch ist um zu kapieren wie das Leben funktionieren kann. Nein, es ist auch ein Buch der Menschlichkeit in weiterführendem Sinne. Wenn ich allerdings so etwas sehe, möchte ich diese Dinge der Menschlichkeit einfach vergessen. Ich hasse es, wenn einem Wesen das hilflos ist, jemandem der unterlegen ist, etwas zugefügt wird.

Ich habe solche Situationen in meinem Leben erlebt, wo jemand hilflos unterlegen war und ich habe nicht zugeschaut! Und ich würde für jeden von Euch, der ernsthaft Hilfe braucht, das gleiche tun!

Hey Leute, gebt Eure Kommentare zu den Bildern, zum Beitrag, ich werde die Kommentare weiterleiten. Wohin weiß ich noch nicht. Ich finde, man sollte in jedem Fall versuchen, den Druck auf die Behörden zu erhöhen!

Emails gerne mit euren Kommentaren an mich! actor-tom@email.de

Ich will auch gar nicht verlangen, dass jemand ab heute auf der Kuhweide mit den Kühen kuschelt!

Es geht mir um den Respekt vor der Natur und vor Wesen, die uns unterlegen sind.

Wenn du den wahren Charakter eines Menschen erfahren möchtest, gib ihm Macht!

 

Thomas Kautenburger

www.festplatte-unterbewusstsein.de