Tag-Archiv | Gefühle

Die Magie der Synchronizitäten

Japp, genau so!

DENKE ANDERS BLOG

Sie kennen das Gefühl. Sie sind in einem Café oder stehen in der Schlange im Supermarkt, und plötzlich treffen Sie einen komplett fremden Menschen, der, aus unerklärlichen Gründen, wie ein alter Freund auf Sie wirkt. Sie sind auf der gleichen „Wellenlänge“. Und selbst nachdem Sie weggehen, fühlen Sie sich optimistsch und vielleicht sogar jünger. Das ist die Macht der ähnliche Schwingungen.

Oder betrachten Sie eine weitere gemeinsame Erfahrung: die erhebende Wirkung ein Teil einer Gruppe zu sein, welche sich auf ein spannendes Unterfangen – ein Gemeinschafts-Projekt, ein spannendes Sportereignis oder Konzert, konzentrierte. Diese Erfahrung mit anderen scheint oft ihre Auswirkungen zu vergrößern, denn jeder ist buchstäblich ein ‚vibrierender‘ Teil des Ganzen, auf gleicher Weise.

lucid dreams - spiritual awakeningDie Macht der ähnlichen Schwingungen kann sich in überraschender Weise manifestieren. Betrachten Sie z. B. die Anwendung im Bereich der psychischen und physischen Heilung. Medizinische Studien und praktische Erfahrungen haben gezeigt, dass bei Patienten-Selbsthilfegruppen mit anderen…

Ursprünglichen Post anzeigen 599 weitere Wörter

Seelenbotschaft vom 14.09.2015

Wandlung ist Schöpfung deines Lebensweges 🙂

Wer und was ist das Höhere Selbst?

Quelle: http://transinformation.net/wer-und-was-ist-das-hoehere-selbst/

von Dingane / Asoka Selvarajah; Übersetzungen: Vega & Taygeta

Es gibt einen Aspekt von uns, der unsichtbar ist, aber dennoch sehr real. Dieser Dimension, welche ein so integraler Teil von jedem Einzelnen von uns ist, wurden viele verschiedene Namen gegeben: das Höhere Selbst, das Heilige Selbst, das Innere Selbst – all diese Bezeichnungen können aber nicht befriedigend beschreiben, was diese Dimension wirklich ist.

Mit der Entdeckung deines Höheren und Höchsten Selbst geht jedoch ein inneres Wissen einher, das wohl am besten diesen mysteriösen unsichtbaren Teil von uns erfassen kann.

Dein Höchstes Selbst zu entdecken ist das Herzstück eines spirituell ausgerichteten Lebens und ist der Schlüssel zu höherem Bewusstsein.

Seit Anbeginn der Zeiten waren die Menschen angesichts der Schöpfung von Ehrfurcht erfüllt: Die Sonne, der Mond, die Jahreszeiten, Wind, Feuer, eine Blume, die Geburt eines Kindes….die Liste ist endlos.

Aber so wundervoll und erstaunlich diese Dinge auch sein mögen – es ist die unsichtbare Welt, die uns mehr als alles andere in ihren Bann zieht.

Selbst 1

Wir kommen in dieses Leben und wissen nicht, warum wir hier sind, woher wir kommen oder wohin wir gehen. Wir leben unser tägliches Leben und tun permanent alltägliche Dinge, aber tief in unserem Inneren wissen wir, dass wir nicht für immer hier sind.

Viele Menschen werden sich ihrer spirituellen Dimension niemals wirklich bewusst. Es scheint so, als hätte die Faszination für die physische Welt in uns eine Einseitigkeit hervorgerufen für das, was wir sehen, anfassen, hören und riechen können.

Die Allgemeinheit glaubt, dass das, was wir mit unseren Sinnen erfassen können, real sei, nicht aber das Unsichtbare.

Trotz dieser Tatsache enthüllt die moderne Wissenschaft mehr und mehr neue ‘Wahrheiten’ über diese ‘unsichtbaren Welten’.

Die neuesten Entdeckungen in der Quantenphysik legen die Erkenntnis nahe, dass in Wahrheit die ‘unsichtbare Welt’ das einzig Reale ist.

Eine uralte spirituelle Wahrheit besagt, dass wir nicht ‘menschliche Wesen sind, die eine spirituelle Erfahrung machen, sondern spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen’.

Selbst 2Nicht unser physischer Aspekt ist das, was wir wirklich sind, sondern der nicht-physische Teil, der die eigentliche Essenz von uns Menschen ist. Wenn du auf dein Leben zurückschaust, wirst du feststellen, dass dein eigentliches Selbst sich nie wirklich gewandelt hat, im Unterschied zu deiner Erscheinung, deiner Persönlichkeit und fast allen physischen Merkmalen. Mit ein wenig Innenschau wirst du bald entdecken, dass dein Körper eigentlich nichts anderes als eine ‘Garage’ für deine Seele ist.

So viele Menschen glauben, dass Spiritualität etwas ist, was außerhalb ihrer selbst liegt. Oder dass Gott jemand sei, den man suchen gehen muss oder den man in einem Gebäude, einem Berg-Retreat oder in einer Organisation findet.

Das Höhere Selbst, dieser unsichtbare Teil von dir, ist nichts anderes als die Präsenz Gottes in dir. Tief in Jedem von uns ist dieser göttliche Funke von dem Ort, von dem wir herkommen.

Diese unsichtbare Dimension in uns ist mit einer höheren Realität verbunden – mit Gott. Wenn du damit in Berührung kommst, wirst du erkennen, dass es eine Weisheit gibt, die viel grösser ist als das, was im Reich der physischen und der materiellen Welt existiert, die so sehr von rationalem Denken und analytischer Beobachtung dominiert wird.

Wenn du dich mit diesem Höheren Selbst wieder verbindest, verbindest du dich mit deiner Quelle. Höheres Bewusstsein ist ein Gewahrsein deines Höheren Selbst. Es ist ein spirituelles Bewusstsein, welches die physischen Begrenzungen transzendiert. Einfach dadurch, dass dieses Bewusstsein nicht durch die physische Wahrnehmung limitiert ist.

Diese Welt der Unendlichkeit ist nur erfahrbar für dich, wenn du beginnst, aus deinem Höheren Selbst heraus zu leben. Dein Höheres Selbst ist nicht einfach ein Teil von dir, sondern das BIST DU. Es ist dein Wahres Selbst.

Selbst 3Alles an dir, was du sehen, anfassen und mit den Sinnen erfassen kannst, verändert sich ständig, aber dein Höheres Selbst altert nie. Es war schon immer ‘da drin’ und hat herausgeschaut – ein ruhiger Beobachter.

Du bist ein spirituelles Wesen.

Du musst nur deinen Verstand (mind) zur Ruhe bringen und tief in dich hineinschauen um zu entdecken, wer du wirklich bist.

Im Neuen Testament betonte Jesus diese große Wahrheit, als er sagte: ‘Wisst ihr nicht, dass ihr alle Götter seid?’

Und vor noch nicht so langer Zeit wurde ein indischer Weiser gefragt, ob er Gott sei. Er antwortete: ‘Ja, das bin ich…aber ihr seid das auch. Der einzige Unterschied zwischen mir und euch ist der, dass ich es weiß und ihr nicht’.

 

Sich mit dem Höheren Selbst verbinden

Das Höhere Selbst ist jener Teil von uns, der uns direkt mit den Spirituellen Ebenen verbindet. Es ist ewig, unendlich weise und transzendiert unser Alltagsbewusstsein. Es ist in Kontakt mit dem Göttlichen, weil es Teil von ihm ist. Kontakt mit dem Höheren Selbst zu erreichen und die Tiefe seiner inneren Weisheit zu erfahren ist das Ziel der spirituellen Suche in all ihren Erscheinungsformen.

Jeder von uns ist mit dem Göttlichen verbunden. Das Höhere Selbst in uns übersteigt das Verständnis unseres Verstandes. Es ist der Unsterbliche Wesensteil in uns, zu dem all die großen Genies und Lehrer der Geschichte Zutritt hatten. Es ist auch die Quelle für alle großen Erfindungen, Kunstwerke, es ist der Ort der Magie und Wunder in unseren Leben. Aus dieser Quelle erhalten wir Hinweise und Hilfe für ein sinnvolles und glückliches Leben.

Selbst 4

Hier sind die einige Hinweise, die dir helfen können in Kontakt mit deiner schöpferischen, Göttlichen Kreativität und deinem Höheren Selbst zu kommen:

Nicht Egoistische Selbstliebe, Glaube und Hoffnung

Der erste Schritt ist zu glauben, dass du ein Höheres Selbst hast, mit dem du in Kommunikation treten kannst! Dann erwarte und zweifle nicht daran, dass diese Verbindung jeden Tag etwas besser wird und arbeite auch unablässig daran deine Wahrnehmungsfähigkeit zu steigern. Ohne diese drei wichtigen Voraussetzungen – Nicht Egoistische Selbstliebe, Glaube und Hoffnung, ist es schwierig überhaupt etwas im Leben zu erreichen, selbst auf einer körperlicher Ebene.

Betrachte dieses Ziel jeden Tag und verfolge dieses Ziel mit Nachdruck. Lasse es zu deiner Gewohnheit werden, einen regelmäßigen, inneren Dialog mit deinem Höheren Selbst zu pflegen. Versuche mindestens jeden Morgen und Abend dies als Teil deiner seelisch-geistigen Hygiene zu tun.

Den Blick auf die Welt verändern

Wir sind meist mit einem materialistischen Weltblick erzogen worden, in dem die Rolle des Geistes vernachlässigt wird.

Um einen lebendigen Kontakt mit dem spirituellen Bereich herstellen zu können brauchen wir unser ganzes Selbst – also unser Bewusstsein, Unterbewusstsein und Überbewusstsein – das in Übereinstimmung ist mit unserer Bestimmung.

Bei allen wichtigen Aktivitäten im Alltag ist es notwendig die Spielregeln und die Naturgesetze zu befolgen damit du zu den gewünschten Ergebnissen kommst. Um dein Höheres Selbst erfolgreich zu kontaktieren ist es ähnlich. Du solltest die Grundregeln, das Wissen und ein richtiges Verständnis der geistigen Gesetze haben, um darin erfolgreich zu sein.

Suche dir deshalb Schriften und Lehrer, die dein Verständnis des Universums erweitern können und dir die fundamentalen Bereiche des Bewusstseins erschließen, damit du hinter die Illusion der materialistischen Realität und Dimension sehen kannst.Selbst 5

Einsamkeit und Stille

Nehme dir regelmäßig Zeit und suche dir einen ruhigen Ort, wo du ganz für dich alleine bist. Setze dich ruhig hin und löse dich von allen Erwartungen. Tue absolut nichts, auch wenn du dich dabei anfänglich unkomfortabel fühlst. Bleib dabei und lass nicht locker! Gib deiner inneren Stimme Raum und Zeit um sie vernehmen zu können. Dies kann irgendwann in einer ruhigen Zeit im Verlaufe des Tages geschehen. Es kann auch ein synchronistisches Ereignis vorkommen, wo dir jemand genau das erzählt, was du zu hören brauchst, oder du wirst plötzlich einen Gedankenblitz haben.

All die großen Genies der Geschichte haben diese Einsamkeit und die Ruhe für sich selbst regelmäßig gesucht.

Meditation

In der Meditation, arbeitest du daran deine Gedanken zu beherrschen, das innere Geschwätz zum Schweigen zu bringen und nutzlose Erwartungen loszulassen.

Du kreierst ein reines Gefäß – für das Höhere Selbst – um dieses füllen zu können. Deinem Atem zu folgen ist eine großartige Hilfe in der Meditation, ebenso wie die Konzentration auf die Flamme einer Kerze. Oder visualisiere eine Lichtkugel, die sich in deinem Solarplexus befindet und deinen ganzen Körper mit Energie und Heilung erfüllt.

Es gibt viele Praktiken, die du studieren und gebrauchen kannst.

Tagebuch

Schreib deine Gefühle, Emotionen, Träume, und  Einsichten jeden Tag in ein Tagebuch. Dies wird dir helfen in einen nahen Kontakt mit der Tiefe deiner Gefühle zu kommen. Du kannst so auch dem Höheren Selbst Fragen stellen, und später aufschreiben was auch immer du an Einsichten und Antworten bekommst.

Wenn du dies regelmäßig machst – es kann auch nur stichwortartig und kurz sein – dann wirst du staunend sehen was für ein interessantes Tagebuch über deine innere Entwicklung entsteht.

Innerer Dialog

Beginne damit einen inneren Dialog mit deinem Höheren Selbst herzustellen.

Entscheide dich, in regelmäßigen Kontakt mit deinem Höheren Selbst zu treten, auch während des Tages. Frage dein Höheres Selbst immer wieder um einen Nahmen mit dem es angesprochen werden möchte.  Sag zu Deinem Höheren Selbst: „Ich weiß du bist da und ich möchte dir zuhören und dich besser kennen lernen. Bitte fange an mit mir zu sprechen und führe mein Leben.“
Mach dir keine Sorgen, falls der Dialog am Anfang total einseitig ist. Ist es nicht so, dass du während Jahrzehnten keinen Kontakt hattest? Es braucht eine Weile um die Spinnweben wegzufegen. Mach einfach weiter mit diesem Gespräch, so wie wenn du mit einem alten Freund sprichst. Rede, stelle Fragen zu deinen Ideen, zeige deine Hoffnungen – fange an, den Antworten zuzuhören. Sie werden kommen! Und sei dankbar und positiv deinem Höheren Selbst gegenüber.

LebenslektioSelbst 6nen

Sehe dein Leben als eine Mysterienschule.  Glaube daran, dass dein ganzes Leben, alle Ereignisse, Situationen und Leute ganz genau so in Erscheinung treten, dass du genau das lernen kannst, was du gerade lernen solltest. Geh so an das Leben heran, wie wenn alles genau darauf ausgelegt ist, dir Gutes zu tun. Was immer gerade in deinem Leben geschieht, egal ob gut oder schlecht, frage dich was dabei deine Lektion ist. Selbst wenn unfreundliche Leute und Situationen erscheinen, betrachte es als Herausforderung die dir beim Wachsen helfen kann. Wenn du anfängst das Leben als Drama zu sehen, in welchem du die Hauptrolle spielst und selbst auch noch der Dichter bist der das Drama schreibst, dann wird die Rolle deines Höheren Selbst in deinem Leben klar werden. Schreibe all das in deinem Tagebuch auf, was du herausgefunden hast.

Träume

Erwarte, das dein Höheres Selbst in deinen Träumen zu dir spricht. Bevor du ins Bett gehst, mache ein paar Streck- und Beugeübungen damit dein Körper sich entspannt. Stelle deinem Höheren Selbst eine Frage und warte auf die Antwort. Wenn du aufwachst, erinnere dich an deine Träume so gut du kannst und trage alles in dein Journal ein. Wenn du es nicht gewohnt bist, dich an Träume zu erinnern, braucht es Zeit und Nachdruck. Wie auch immer, mit Geduld wirst du anfangen dich an deine Träume zu erinnern und wirst Antworten von deinem Höheren Selbst erhalten.

Aufmerksamkeit

Richte deinen Blick darauf, immer mehr und mehr in der Gegenwart zu leben, im Jetzt! Wenn du isst, sei dir bewusst was du isst, wenn du gehst, sei dir bewusst, dass du gehst. Der einzige wirkliche Moment ist jetzt. Die Vergangenheit ist für immer vergangen, und die Zukunft hat noch nicht begonnen.

Arbeite daran, deinen Geist von Sorgen, Illusionen und Erwartungen zu befreien.

So kannst du dich von deinem gedanklichen Durcheinander lösen welches meist aus der Vergangenheit oder den Spekulationen über die Zukunft kommt. Indem du dein Gedankendurcheinander klärst schaffst du freien Raum für dein Höheres Selbst.

Geduld

Erinnere dich, dass du möglicherweise dein ganzes bisheriges Leben ohne wirklichen Kontakt mit der Quelle gelebt hast. Deshalb braucht es Zeit, zu lernen, den Kontakt wieder herzustellen. Alles was von höherem Wert ist, braucht Zeit und Übung. Sei wachsam und übe diese Schritte jeden Tag – und du wirst die Antworten erhalten die du brauchst .

Erinnere dich: Das Höhere Selbst möchte mit dir in Kontakt sein. Tatsache ist, dass selbst so zu sprechen, als ob jemand getrennt sein könnte von seinem Höheren Selbst eigentlich ein Widerspruch ist.

Das Höhere Selbst BIST DU. Das WAHRE DU! Also trete in bewusstem Kontakt mit DIR!

 

Quellen:
http://in5d.com/who-is-this-higher-self-2/
http://in5d.com/ten-steps-to-contacting-your-higher-self/

Ergänzendes Video zum Thema:
Alan Watts: Mein wahres Selbst & das Erwachen

Quelle: http://transinformation.net/wer-und-was-ist-das-hoehere-selbst/

Einladung zur Arbeit am Gitternetz der Erde

Dies ist der Artikel von Untwine’s Seite, der als Einstieg in die Arbeit mit dem Gitternetz bereits im Oktober veröffentlicht wurde.

Vor kurzem bereits hatte ich für Euch den Beitrag über New York-Long Islang übersetzt, wohin täglich von vielen Menschen mit Hilfe der Violetten Flamme Energie gesandt wird (siehe hier). Bitte beteiligt Euch, so Ihr Euch dazu angesprochen fühlt. Die Uhrzeiten sind bei uns täglich 4h, 12h und 20h.

Diese Übersetzung hat mich sehr an mein Erlebnis vor kurzem erinnert, als ich unerwartet ebenfalls geführt/eingeladen war, an einem wichtigen Ort diese Energie-Gitter-Arbeit zu tun – in Peenemünde, der weltweiten Wiege der Raketentechnik.

 

Wie viele Menschen wissen gibt es rund um den Planeten ein Netz von energetischen Strömen und Kreuzungspunkten mehrerer Ströme, die Wirbel genannt werden.

Das ist pure Energie, die für jeden Zweck genutzt werden kann. Gruppen, die uns versklaven wollen, missbrauchen sie. Der wahre Zweck des Netzes ist es jedoch, die Energie der reinen Quelle zu zirkulieren. Die Situation auf dem Planeten ist gegenwärtig vermischt und das Gitter wird für positive und dunkle Zwecke genutzt. Wir haben die Macht dazu beizutragen, um das gesamte Gitter wieder seiner wahren Bestimmung zuzuführen.

Es gibt bereits zahlreiche Menschen, die kollektive Energiearbeit am Gitter aus der Entfernung bewerkstelligen, was wirklich grossartig ist. So möchte ich meinen Schwerpunkt hier auf eine andere Form der Arbeit legen, die auch sehr wichtig ist. Ich begebe mich zu den Orten im Gitterwerk und bin dort physisch anwesend.

Dies ist wichtig, weil wir Änderungen in der physischen Ebene manifestieren wollen, so dass wir die Energie physisch dort verankern.

Jeder kann dies tun, einfach durch sich selbst, auch wenn es innerhalb einer Gruppe effektiver ist.
Es ist innerhalb jeder Art von Umgebung vorteilhaft, doch benötigen die Grossstädte die meiste Arbeit. Jedoch auch kleine Dörfer können wichtige Wirbel haben. Die Dinge können sehr diskret, ohne bemerkt zu werden, getan sein – oder eben auch nicht, wie ihr es wünscht.

Es gibt zwei Möglichkeiten, um herauszufinden, wo die Energielinien und Wirbel sind. Die Ergebnisse werden durch die Kombination beider Möglichkeiten am genauesten.
Eine Möglichkeit ist die Analyse der Symbole, der Geometrie, Geographie, Geschichte, der Umstände der Standorte.
Die “Unterdrücker” sind sich gewöhnlich des Gitters bewusst, zumindest in der oberen Ebene, so dass sie ihre Zentren an zentralen Punkten errichteten. Die historisch alten Kulturen, die mehr zur Quelle verbunden waren, bauten ihre Tempel auf das Gitter und nutzten es für gute Zwecke. Als dann der ganze Planet kolonisiert wurde, platzierten die Peiniger ihre Zentren oben auf die alten Tempel. Dies ist z.B. beim Vatikan der Fall, der auf einem Göttinnen-Tempel steht oder bei den meisten europäischen Kirchen, die auf Plätzen der Druiden, Dolmen, Mehiren und anderen derartigen Orten errichtet wurden. Notre-Dame (Unsere Liebe Frau) in Paris war früher ein Isis-Tempel (Paris, Par Is, Per Isis).

Das erste ist es, Orte der Macht, Hauptregierungsgebäude, ‘touristische’ Gebiete, Finanzzentren, Zentren von Grossunternehmen usw. wiederzuerkennen. Diese werden fast immer strategisch auf das Gitter gelegt. In kleineren Dörfern sind oft die Kirchen das Zentrum der energetischen Kraft. Andere Plätze können durch die Recherche die Geschichte der Umgebung gefunden werden.
Die grosse Forschungsarbeit “Secrets in Plain Sight”* erklärt viel darüber, wie das Netz gebaut ist, vermittelt Werkzeuge, um die Symbole zu verstehen und zu erkennen, gibt Hunderte von klaren einfachen geometrischen und historischen Fakten wie diese:

Bild aus Secrets in Plain Sight

 

Google Maps ist ebenfalls ein wichtiges Werkzeug, um das Gebiet darzustellen (oder hier ist auch “my map” – in Google- , wo ihr Linien zeichnen und Abstände messen könnt usw.)

Der andere Weg ist es, Gefühle, Intuition und Hellsehen zu verwenden, um Stellen zu finden, wo die Energie intensiver ist und selbst zu sehen, was dort geschieht. Jeder hat seine eigene Art und Weise, dies zu erreichen.

Ich habe an 5 Konferenzen mit Cobra an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt teilgenommen und jedes Mal gingen wir an wichtige Standorte des Gitternetzes.
Er erklärte etwas, das ich ebenfalls durch meine Erfahrung nachvollziehen konnte: dieser Planet wird nun komprimiert. Es gibt eine Blockade (den Schleier), die durch die Unterdrücker -mit uns als Geisel- verwendet wird und verhindert, dass Wesen hinein und hinaus gelangen. Unter der Oberfläche ist das Agartha-Netzwerk und über der Oberfläche sind viele Wesen aus der Galaxie, die auf die Quelle ausgerichtet sind und daran arbeiten, die Oberfläche zu befreien. Sie tun alles, was sie können, aber sie können wegen der Geiselnahme-Situation meist nicht auf der Oberfläche präsent sein. Deshalb brauchen sie/wir Menschen, die hier auf der Oberfläche anwesend sind, um eine Brücke zu eröffnen und die Blockade aufzubrechen und eine Verbindung mit der Aussenwelt zu erschaffen.

Alle diese Wesen ausserhalb der Oberfläche dieses Planeten sind von dem Wunsch erfüllt, das Gitter mit Licht zu durchdringen. Es werden nun dafür Menschen gesucht, die dies hier verankern, weil es hier ist, wo wir die Änderungen vollbringen wollen. Sie sehen uns und sobald wir beginnen und am Gitternetz arbeiten, beteiligen sie sich. Also wird auch eine Handvoll Leute, die am Gitternetz an einem Ort tätig sind, den Weg für viele andere Wesen zur Verbindung öffnen.

So erging es mir und meinem Partner sehr deutlich vor kurzem, als wir geführt wurden, um auf dem Sacre-Coeur in Paris zu arbeiten. Wir machten eine besondere energetische Arbeit vor ihr, als ein Paar, eine ausgewogene Einheit, und während wir dies taten, sah mein Partner Dutzende von Plejadischen Wirbeln mit Licht rund um das Gebäude, als Dank, dass wir die Brücke geöffnet haben. Dies kann sehr oft passieren, auch wenn wir es nicht sehen, wenn jemand eine Absicht zum Ausdruck bringt und sie physisch verankert.

Nun, wenn eine Stelle gefunden wurde, ist es am besten mit so vielen Menschen wie möglich zu gehen, und dann können viele Dinge getan werden. Wenn ihr eure Führung nutzt, werdet ihr eure eigenen Techniken und Entscheidungen finden.
Beispiele hierfür sind die Visualisierung einer Säule aus weissem Licht, die von der Zentralsonne der Galaxie zum Herz der Erde geht, durch euch selbst hindurch und durch den Ort, den ihr reinigen möchtet. Das ist wichtig, um die Blockade zu durchbrechen und die Brücke zu öffnen. Die Violette Flamme ist auch sehr effektiv für die Reinigung und Transmutation, als Doppelspirale visualisiert, eine im Uhrzeigersinn und die andere gegen den Uhrzeigersinn. Das Drehen/Umrunden, um sich selbst oder um bestimmte Gebäude / Orte, schafft eine Spiralbewegung und ist auch sehr gut, weil dies die Art des Energieflusses ist. Im Uhrzeigersinn wird die Verankerung, feminin, und gegen den Uhrzeigersinn ist befreiend, männlich, ermöglicht. Das Erstellen von Figuren der heiligen Geometrie und der männlich-weiblichen Balance ist auch eine zentrale und sehr effektive Möglichkeit. Beispielsweise können 6 Personen sich als Hexagramm platzieren, eine Merkaba erschaffend, aus zwei Dreiecken – einem weiblichen und einem männlichen – zusammen. Auch 5 Personen können sich als ein Pentagramm aufstellen, 7 Personen können jeder eine Farbe “channeln” und einen Regenbogen kreieren usw. Nutzt eure Führung und Kreativität.

 

übersetzt von Antares

* Zu der Dokumentation geht es wieder hier: Die Entschluesselung des Gitters New York/ Long Island

 

Quelle: http://transinformation.net/einladung-zur-arbeit-am-gitternetz-der-erde/

Rückzug

Nimm Dir Zeit zum Alleinsein und zur Kontemplation. Kläre Deinen Kopf und konzentriere Dich auf Deine Wahrheit und Deine Prioritäten. Treibst Du Dich selbst zu sehr an, geliebtes Kind Gottes, und machst Dir dadurch das Leben schwer? Die Engel erinnern Dich daran, dass Zeiten der Ruhe bei allen Lebewesen Teil des natürlichen Zyklus sind. Denke nur an die mächtige Eiche, die in Schüben wächst und sich dann ausruht. Sie zeiht ihre Nahrung aus der Tiefe der Erde und nimmt sich Zeit, bevor sie weiter nach oben wächst. So wie für die Eiche, ist es auch für Dich wichtig, dass Du Dich mit spiritueller und emotionaler Nahrung stärkst. Während Du Dich ausruhst, nimm Dir Zeit, über die wahren Gefühle und Wünsche Deines Herzens nachzudenken. Deine Engel sprechen durch Dein Herz zu Dir und wenn Du hinhörst und Deine Gefühle würdigst, schreitest Du Hand in Hand mit Gott und den Engeln voran. Du wirst wissen, dass es sich um wahre göttliche Führung handelt und nicht um Einbildung oder Wunschdenken, wenn die Stimme der Engel von Deinem Wunsch spricht, zum Ganzen der Welt beizutragen.

Im Einklang: Körper, Geist und Seele

~

„Tu Deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen!“

Theresia von Avila

~

Ihr Lieben,

nur wenn euer Leben in allen Bereichen und Facetten in Balance ist, geht es euch gut. Körper, Geist und Seele – diese 3 begingen einander. Ist eines davon im Ungleichgewicht, so mag dies einige Zeit gut gehen und kann bis zu einem gewissen Grad ausgeglichen und aufgefangen werden, jedoch nicht über alle Maßen hinaus!

„In einem gesunden Körper wohnt ein wacher Geist!“

– wie wahr es doch ist, doch viele fühlen sich zur Zeit schlapp und müde, die Energiereserven tendieren gen Null…. wie soll da der Geist wach sein? Reagieren können, Entscheidungen treffen? Dies ist kaum möglich! Doch wir können es nicht immer nur auf die aktuellen Tagesenergien schieben, auf die Umstände, unser Umfeld, die „Anderen“, den Stress – nein, denn wir sind selbst verantwortlich!

Frage dich doch mal ernsthaft selbst:

Ist es tatsächlich so, oder ist es nur meine Interpretation, meine Projektion auf die Dinge?

und: Was tue ich konkret dafür, das es mir besser geht?

Vor allem sollten wir alle bedenken: Unser Körper ist im Grunde eine Hochleistungsmaschine und muß mit dem auskommen, was wir ihm zuführen! “ Du bist was du isst!“, das kennen wir alle, doch was bedeutet das für uns? Zu diesem Thema habe ich ja bereits einige Artikel hier verfasst, doch an dieser Stelle nochmal den Vergleich:

Das Auto hat einen Motor, er bekommt mitunter eine besser Versorgung/Pflege, als wir uns und unserem Körper selbst zugestehen!

Doch wie soll unsere Hochleistungsmaschine Körper richtig arbeiten, wenn die Versorgung, die Pflege (innen und außen) nicht stimmt? Wenn minderwertige Nahrung, tote Füllstoffe und zuviel von belastenden Mitteln wie Genußgifte und Fette „verarbeitet“ werden müssen? Dazu denn noch der Seelische Streß, der mitunter anstrengende Alltag in der Familie und im Job….. Druck, immer mehr Leistungsanforderungen, dass alles will und muss erstmal verarbeitet und verkraftet sein. Doch verdrängen und „Frustfuttern“ hilft nicht auf Dauer! Irgendwann sind die Grenzen erreicht! Der Mensch droht zusammen zu brechen, entweder körperlich durch Krankheit oder seelisch durch Burn Out, Depressionen oder ähnliches.

Gerade in der jetzigen Zeitqualität ist es sehr wichtig, das wir uns mit uns selbst und unserem sein auseinander setzen, in uns gehen, unsere Innere Stimme wieder finden und achten, dass wir uns selbst wichtig sind, uns Zeit für uns und unser Sein nehmen – unabhängig vom Außen und den Anforderungen und es ist wichtig, darüber zu sprechen! Eigene Gefühle klar nach außen zu kommunizieren, NEIN sagen, wenn uns etwas nicht gut tut und es ist ebenso wichtig auf das zu achten, was wir unserem Körper zuführen durch die tägliche Ernährung! Was zugegebener Maßen nicht immer leicht ist mit dem, was wir in den Supermärkten kaufen können. Zudem suggeriert uns die Werbung ja immer, das alles Bio und gesund ist…. und Ottonormalverbraucher wähnt sich in Sicherheit. Eine trügerische Sicherheit, denn der durch die vielen synthetischen Inhaltstoffe belastete Darm könnte glatt ein ganzes Kinderzimmer bunt anmalen durch die vielen, vielen Farb und Konservierungsstoffe. Dazu könnt ihr euch die von mir vertonte Geschichte:

“ Das Verdauungsmärchen “ HIER“ anhören!

Nun, es liegt auf der Hand, das ein Körper, der durch die vielen Belastungen der falschen Ernährung und auch der äußeren Einflüsse, nicht wirklich lange gut und gesund funktionieren kann. Kommt dann noch ein negatives Gedankenmodel dazu, wie soll da die Seele sich als das entfalten können, was sie ist?
Körper, Geist und Seele im Einklang – Eines bedingt das Andere. Nur im harmonischen Miteinander ist es gewährleistet, das der Mensch, die Seele die im Körper wohnt und der (hoffentlich) wache Geist klar und rein funktionieren.

Also, sorge für positive Gedanken und Gefühle – deinem Geist zuliebe!

Sorge dafür, das du deine Seele mal ordentlich baumeln lassen kannst, denke an DICH!

Achte auf deine Ernährung und sorge für vitalen Ausgleich, denn dein Körper kann nur das leisten, was ihm vorgegeben wird.

Bewegung, Ruhe, Ernährung, Gesundheit, Wohlbefinden, gesunder Geist, gesunde Seele, gesunder Körper! DU hast es in der Hand, wie gut und wie lange dein „Raumanzug“ Körper den Belastungen hier standhält! Geh in die Eigenverantwortung, werde wach, sei achtsam! Gern begleite ich dich dabei! Ein Webbinar zu diesem Thema befindet sich bereits in Vorbereitung, jedoch nehme ich dich auch gern jetzt an die Hand und zeige dir neue, gesündere Wege auf, damit du in allen Bereichen und mit allen Facetten HEIL sein kannst 🙂

Herzliche Grüße

eure Sabine (Kontakt: sabine.hahner@arcor.de)

Energetische Monatsvorhersage April 2013 von Eva-Maria Eleni

Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.de/2013/04/energetische-monatsvorhersage-april-2013.html?spref=fb

Der März hat sich – wie ich erwartet hatte – als energetisch sehr intensiv erwiesen.
Große energetische Schübe wirkten nach und nach auf uns ein.

Was wir daraus mitnehmen können ist: Auch wenn es noch so haarig und intensiv ist, es geht vorbei und ein paar Tage später sieht die Welt schon wieder ein kleines bisschen anders aus. Dieses Wissen aber vor allem diese Erfahrung brauchen wir!

Energetische Schübe und Schwankungen
So werden auch im April wohl ordentliche Herausforderungen auf uns warten.
Wie es im April üblich ist, spielt das Wetter verrückt. Es kann sehr warme Perioden geben, aber auch Schnee und Kälte, mitunter auch viel Regen – und nicht grade selten alles in rascher Abfolge.
Wie sich das Aprilwetter in diesem Jahr konkret gestalten wird bleibt natürlich abzuwarten, doch energetisch gesehen werden auf alle Fälle neue heftige Schübe auf uns zukommen.

Ich habe vor einiger Zeit einen Beitrag darüber verfasst, was erhöhte Energien, die auf uns einwirken in uns auslösen und weshalb sich das oft so unangenehm und herausfordernd anfühlt.
Du kannst den Beitrag hier nachlesen: Was geschieht bei Energieerhöhung in uns selbst

Bei starken energetischen Schwankungen ist es nötig, dass wir unsere erarbeiteten Methoden anwenden, die uns dabei unterstützen in unserer Mitte zu bleiben. Meinen neuen Lesern, und allen, die sich noch einmal eine Erinnerung wünschen, möchte ich den folgenden Beitrag ans Herze leben. Hier sind einige Methoden zusammengefasst, die uns dabei unterstützen unsere innere Balance leichter zu bewahren.
Ich möchte aber darauf hinweisen, dass diese Methoden schon in Phasen, in denen es uns gut geht erprobt werden sollten. Zum Einen fördern sie unser allgemeines Wohlbefinden und bringen unsere Energiehaushalt ins Gleichgewicht, zum Anderen merkt sich der Körper diese Übungen und reagiert deshalb sehr viel schneller in Situationen, wo es uns nicht gut geht. Wenn du erst in einer schlechten Phase damit beginnst kann es für dich zu anstrengend sein, dir noch zusätzlich etwas Neues anzugewöhnen.
Nachzulesen hier: Balance

Wir werden auch im April immer einmal einige Verschnaufpausen bekommen, in denen sich der Körper und unser gesamtes System erholen können – wenn wir auch möglicherweise dazu gezwungen werden müssen (durch Krankheiten, extreme Müdigkeit und dgl).
Diese Regenerationsphasen sind wichtig, sie wollen aber auch genützt werden – für uns selbst.
Was kannst du dir selber Gutes tun?

Was nicht funktionieren wird ist, zu glauben, dass nun endlich alles wie vorher weiter gemacht werden kann.
All diese Herausforderungen zwingen uns dazu unser Verhalten und unsere Einstellung uns selbst, dem Leben und der Liebe gegenüber neu zu entdecken. Es ergibt keinen Sinn mehr auf etwas Altes aufzubauen und die bereits wankenden Stützen irgendwie stabil zu bekommen.
Man könnte sagen, alles, das ins Wanken gerät, muss eben jetzt wanken. Und das ist mitunter sehr schwierig anzunehmen.

Die großen Herausforderungen im April:
Im März schon hat es damit begonnen, dass in uns sehr massive grundgelegte Muster in den spürbaren Bereich gerückt sind. Ganz alte Muster, alte Erlebnisse brechen plötzlich wieder hervor, auch wenn wir bei manchen Dingen dachten, wir hätten sie längst gelöst.
Je nachdem wie sensibel jeder Mensch ist, konnte das bereits von vielen schon gespürt werden. Dies wird sich noch verstärken, denn all diese Schatten wollen angesehen und angenommen werden. Nur so können sie sich verabschieden.
Wer damit bereits gelassener umgehen kann wird sich leichter tun.

Tu deinem Körper etwas Gutes, wann immer du kannst. Unsere Körper leisten zur Zeit eine enorme Arbeit, denn alles was transformiert wird, muss über unseren Körper ausgeleitet werden. Alles, das den Körper bei diesem Prozess unterstützt (natürlich nur in gesundem Maße) ist daher empfehlenswert. Zum Beipiel ist es ratsam viel Wasser zu trinken.

Zerbröckelnde Weltbilder
Transformation geschieht in jedem Menschen, egal woran er glaubt oder was er tut. Wenn jemand geistig mit völlig anderen Dingen beschäftigt ist, so geschieht die Transformation oft völlig unbewusst, doch sie geschieht und auf einer gewissen (möglicherweise ignorierten) Ebene bemerkt das auch jeder.
Es löst ein komisches, unbestimmtes Gefühl aus, solange man es nicht zuzuordnen weiß.
Wenn du dir aber darüber bewusst bist, tust du dir leichter dich nicht in die allgemeinen Verwirrungen hineinziehen zu lassen.
Das wird gewiss eine immer größere Herausforderung werden. Denn alle jene, die bislang nichts über Veränderungsprozesse wissen wollten, vielleicht noch gelacht haben, werden heftiger denn je durchgeschüttelt – Es lassen sich die Auswirkungen nicht mehr länger leugnen, womit das gedanklich in Zusammenhang gebracht wird, ist eine andere Geschichte.

Wenn Weltbilder zu zerbrechen beginnen entsteht vor allem eines:
Eine riesengroße Verwirrung und zusätzlich kommt sofort die Angst dazu, dass nun alles ganz fürchterlich und schlimm werden wird. Hiobsbotschaften schießen wie Pilze aus dem Boden – doch ist das die blanke Angst die zum Vorschein kommt. Existenzängste werden ganz massiv angesprochen, sodass womöglich manch einer glaubt keinen Ausweg mehr zu sehen und das sind heikle Momente.
Daher mein dringender Tipp an dieser Stelle:
In der äußeren Welt mag es tatsächlich ganz viele ungewöhnliche und extrem herausfordernde Dinge zu beobachten und auch zu erleben geben. Doch versuche dich immer wieder auf dein Herz und auf deine Atmung zu konzentrieren. Atme bewusst in dein Herz und gib den Gedanken und Existenzängsten nicht zu viel Energie. Natürlich wollen auch sie ihren Platz einfordern und drängen sich ganz massiv auf und das ist auch in Ordnung so, aber versinke nicht komplett darin – darum ist es wichtig dass du darüber einfach bescheid weißt um damit besser umgehen zu können. Konzentriere dich eine Weile lang einfach auf dein Atmen, tu dir etwas Gutes, verlass vielleicht eine bestimmte Situation und lass dich nicht zusätzlich noch in etwas hineinziehen.
Wie bereits erwähnt ist es unbedingt ratsam sich diese Maßnahmen anzugewöhnen in Phasen, in denen alles ganz/relativ gut läuft.

Zeit für Visionen und Träume
Für alle diejenigen, die sich nicht mehr so stark hineinziehen lassen wird es einfacher werden.
Mittlerweile ist es möglich sich relativ schnell wieder in Balance zu bringen und sich darauf zu konzentrieren was unser Herz von uns möchte. Das wird mittlerweile energetisch schon sehr schön unterstützt und es lohnt sich Samen für eine neue Ernte auszusäen.
Was die Natur jetzt hervor bringt zeigt sich Schritt für Schritt und es sind bereits viele schöne Dinge in Vorbereitung oder schon eingetroffen. Darauf dürfen wir uns freuen und wir dürfen sie genießen, einatmen, sie in uns aufnehmen!
Die Zeit der Magie des Lebens selbst ist angebrochen!

Es kommt allmählich die Zeit der Visionäre, die lange Zeit ihre Träume versteckt hielten um sie zu bewahren. Ich habe auch hierzu einen Beitrag verfasst, denn dieses Thema wird uns die nächsten Monate auf jeden Fall begleiten:
Zeit Visionen und Träume hervorzuholen

Steh zu dir!

Ebenfalls wichtig ist es, dass du damit beginnst noch stärker zu dir selbst zu stehen. Jede Form des Selbstverrates – handelt es sich auch um kleine, scheinbar unwichtige Dinge, die man halt eben so macht weil man das immer so gemacht hat – schwächen dich innerlich!
Das wird bislang extrem unterschätzt, denn unser Umfeld hat so sehr darüber bestimmen wollen was wir tun oder lassen und es war bislang oft mit erheblichen Problemen verbunden zu unserem wahren Sein, unseren wahren Gefühlen zu stehen. In der Folge hatten wir womöglich teilweise auch selbst begonnen unsere Wahren Gefühle vor uns selbst zu verbergen.
Doch all das schwächt uns enorm!
Jeder Selbstverrat löst tief in uns Unbehagen aus. Unsere energetische Eigenversorgung – die völlig unabhängig davon ist was in der äußeren Welt geschieht – wird dadurch geschwächt. Da sie von außen nie wirklich beeinflusst wird – auch wenn wir das manchmal denken-, kann dies auch in der äußeren Welt nie ausgeglichen werden. Egal was du dir zuzuführen versuchst kann dieses Defizit nicht ausgleichen.
Daher ist sehr wichtig dass du jeden Tag ein kleines bisschen mehr darauf achtest was du wirklich brauchst und dir wahrhaft gut tut. Sei ein Entdecker und Erforscher deiner wahren Gefühle.

Stehst du zu dir, wird es immer wieder dazu kommen, dass ein anderer dich anzugreifen versucht (Sogar wenn du nicht zu dir stehst passiert das ebenfalls).
Jedoch ist nichts davon so schädigend für dich wie es dein eigener Selbstverrat wäre. Im Gegenteil, wenn du zu dir stehst – OBWOHL ein andere sich vielleicht attackiert, so hast du die Chance Stärke zu entwickeln und noch mehr ein klares „Ja“ zu dir zu sprechen.
Dies hilft und unterstützt dich sogar dabei deine eigene innere Energie noch zu verstärken.
Manchmal wird so ein Verhalten von außen als eine „Prüfung“ gesehen – das kann man selbstverständlich so nennen. Ich würde es aber gerne zusätzlich noch positiv formulieren: Es ist tatsächlich deine Chance innerlich noch zusätzlich zu wachsen und zu reifen! Du wirst stärker und wirst dadurch mehr Eigenenergie haben. Dein eigenes Energiesystem wird unabhängiger und gesünder.

Jeder Mensch hat ihm innewohnende Energie, die ihm niemals zugeführt werden könnte oder muss.
So wie du von selbst atmest, ohne daran zu denken, so wie dein Herz ganz automatisch schlägt, solange du lebst, so wie du immerfort Energie aussendest und empfängst.
Es handelt sich um deine persönliche Energie. Du bist wie ein Kraftwerk durch welches die Dinge in Bewegung gebracht werden, die du in Bewegung bringst. Das ist nicht wenig!
Je bewusster du dir über deine Eigenenergie bist und weißt, wie du sie unterstützen kannst bzw herausfindest was sie schwächt, umso innerlich reicher bist du.
Ein innerlich reicher Mensch strotzt vor Energie, ist kreativ, hat viel zu geben, ohne den Zwang zu verspüren geben zu müssen, denn er sprudelt regelrecht über. Ein mit Eigenenergie gut versorgter Mensch ist weniger bedürftig und abhängig, fühlt sich weniger ausgeliefert.
Es lohnt daher unbedingt diese eigene innere Energie zu fördern und zu erkennen, was nicht förderlich ist!

Ich wünsche und allen eine sehr schönen April, mit vielen neuen schönen Erfahrungen.

Text und Bild copyright Eva-Maria Eleni

In meinen Bücher kannst du viel Seelennahrung für dich finden, wenn du magst!!
Wozu ich darin Geschichten erzähle?
Geschichten berühren uns auf einer sehr viel tieferen Ebene,
jenseits des Verstandes und der Logik.
Sie nähren und stärken etwas,
das tief in uns vorhanden ist, doch viel zu wenig Beachtung bekam:
Tiefes Seelenwissen, der Schatz deines Seins!
Die unerschöpfliche Quelle für wahre Lieben und Frieden!
Meine Bücher (bestellbar überall im Buchhandel)
Liste einiger on-line Anbieter:
Bei Buch.ch
auf Amazon.de:
Herzensbrücke

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann
unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe 
(unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text, inklusive copyright Hinweisen ):
 
 
 
Archiv der Monatsvorhersagen 2013:
 
Für die Monatsvorhersagen ab Septemeber 2012 benutze bitte die Suchfunktion oben in der rechten Spalte!

Unterscheide achtsam

Baum Winter Sonne Licht

Bild: S. Hahner

~~~~~

Unterscheide achtsam

was auch immer zu DIR kommt!

Nicht alles entspringt dem wahren göttlichen BewusstSEIN,

nicht alles ist zu DEINEM Besten!

Achte auf DEINE Gefühle, DEIN Herz, DEINE Empfindungen.

Sie weisen DIR DEINEN Weg,

zum Wohle des Ganzen.

Die Weisheit DEINER inneren Stimme

benötigt DEINE Achtsamkeit!

Sie ist ein Geschenk welches uns alle verbindet,

von Seele zu Seele, von Herz zu Herz!

~~~~~

(c) S. Hahner

Der Ladakh-Instinkt

zum Buch: HIER!

Kurzbeschreibung
Wir leben heute in einer sehr schnellebigen Zeit mit rasch aufeinanderfolgenden, oft gravierenden Veränderungen. Im kleinen Land Ladakh genießen die Menschen ein Leben in unerschütterlichem Selbstvertrauen, obwohl sie rein äußerlich wirklich arm zu sein scheinen. Mangel mit seinen Auswirkungen sind Gefühle, die sie dennoch nicht im geringsten kennen. Ihr einfaches, klares Wissen fühlt sich bei praktischer Anwendung genauso an, wie das „große Los“. Ihr Wissen und ihre sanften Methoden sind höchst wirksam, leicht verständlich und für jeden Menschen anwendbar. Sie führen uns auf vollkommen neue Wege, die eine deutlich höhere Lebensqualität, begründeten Optimismus und Klarheit, sowie spontane Lebensfreude bewirken. Einfacher geht es nicht mehr und effizienter wohl auch nicht.

Der Verlag über das Buch
Die Konzepte der Ladakhis wurden interessant aufbereitet und mit viel Humor erzählt. Die detaillierte Beschreibung bis dato kaum bekannter, heilsamer Essenzen, zahlreiche praktische Übungen sowie eine Übersicht absolut einzigartiger Kraft und Klarheit spendender Energie-Karten unterstreichen den herausragenden Wert dieses Ladakh-Wissens.

Über den Autor
Suzan H. Wiegel ist Heilpraktikerin und Psychotherapeutin sowie erfahrene Lehrerin für energetische Heilweisen. Sie ist Autorin mehrerer Bücher und gibt Trainings im In- und Ausland.

Liebe und Selbstliebe

Liebe und Selbstliebe sind 2 wunderbare Gefühle, unterschiedlich und doch untrennbar eins! Denn nur, wenn du dich selbst liebst,  kannst du für einen anderen Menschen oder ein anderes Lebenwesen Liebe empfinden. Unterliege nicht dem Irrtum, das du aus dem niederen Ego heraus ein vermeintliches  Gefühl der Liebe für jemand anderen hast und ihn besitzen willst und dann tatsächlich glaubst das du für diesen Menschen aufrichtige und wahre Liebe empfindest. Wenn dem so ist, so hast du, liebes Menschenkind, die wahre bedingungslose Liebe noch nicht erkannt, denn diese beginnt immer in jedem Einzelnen selbst. Erkenne dich selbst als das an, was du in Wahrheit bist! Ein wunderbares Licht, ein göttliches Wesen, ein Teil vom großen Ganzen! denke daran: Ohne dich wäre die Welt nicht dieselbe! Erst wenn du dieses erkannt hast und liebevoll mit dir und deinem Sein umgehst, erst dann kann die Liebe nach außen dringen und andere Menschen in ihrem Sein erreichen. Wahre Liebe ist – immer! Nimm den Schleier des Alltags, der negativen Gefühle und Emotionen, der alten Muster und Prägungen ab und erkenne dein strahlendes, liebendes Sein! Du bist genau so wie du bist absolut richtig! Wisse: du wirst unendlich geliebt und die Engel stehen dir hilfreich zur Seite, um genau dies zu erkennen. Bitte darum und sei in der Liebe!