Tag-Archiv | Ernährung

Warum es ziemlich schlau ist, sich vegetarisch oder vegan zu ernähren…

Danke für diesen wertvollen Beitrag!

Gutes Karma to go ®

Keine Ahnung, wie Sie das handhaben, aber was den Gebrauch von Antibiotika angeht, bin ich altmodisch. So wenig wie möglich und nur dann, wenn alle anderen Versuche,  die Infektion in den Griff zu bekommen, erfolglos waren , denn der übermässige Gebrauch von Antibiotika fördert Resistenzen, Keime die sich durch Mutation und Auslese so angepasst haben, dass keines der gängigen Antibiotika mehr gegen sie wirkt und die nur noch mit den sogenannten Reserve-Antibiotika behandelt werden können.  Wenn diese auch noch ausfallen, hat die Menschheit ein ernstes Problem. Ein sehr, sehr ernstes Problem !

In der Vergangenheit traten solche Keime,  zum Beispiel der MRSA (methicillinresistenter Staphylococcus aureus) , vor allem in Krankenhäusern auf. MRSA werden aber auch immer häufiger bei Nutztieren und in Lebensmitteln nachgewiesen, die dann eine Infektionsquelle für den Menschen sein können. Nehmen diese Resistenzen weiterhin so rasant zu und die letzten wirksamen Reserve-…

Ursprünglichen Post anzeigen 866 weitere Wörter

Mit 68 Jahren! Die Kunst des Nicht-Alt-Werdens

Quelle: http://www.gehvoran.com/2015/04/mit-68-jahren-die-kunst-des-nicht-alt-werdens/

Mit 68 Jahren! Die Kunst des Nicht-Alt-Werdens

27 Apr 2015 Von Kommentare: 1

Karyn Calabrese 68Spätestens dann, wenn der Moment kommt und der Arzt zu einem sagt: „Auch Sie werden nun mal nicht jünger“ fragen wir uns meist etwas wehmütig, ob man nun endgültig die zweite Lebenshälfte überschritten hat und es ab sofort nur noch bergab gehen kann. Karyn Calabrese (im Bild) feierte am 20.4.2015 ihren 68. Geburtstag! Sie ist ein Beispiel, dass „alt werden“ nicht mit „alt aussehen“ einhergehen muss. In unserer Gesellschaft gehören zwar Jung und knackig aussehen zu Statussymbolen – Hollywood, TV und Photoshop machen es uns vor. Dennoch muss jugendliches Aussehen nicht nur auf künstliche und äußerliche Veränderungen zurückzuführen sein, sondern vor allem auf eine gesunde Ernährung und eine bewusste Lebensweise, wie es Karyn Calabrese vormacht.

 

Das Geheimnis ihrer Vitalität

Die vielen Fragen, wie es denn möglich sei, so viel Energie wie sie zu haben und für ihr Alter so jung auszusehen, wohlgemerkt ohne Schönheitsoperationen oder Botox, beantwortet sie auf ihrem Blog karynraw.com. Sie erzählt, dass sie neben einer bewussten veganen Ernährung den entscheidenden Schritt zum „Jungbleiben“ mit einer bewussten Entscheidung getroffen hat. Alle ihre weiblichen Verwandten in ihrer Familie sind relativ jung gestorben oder hatten Übergewicht. Karyn hat für sich beschlossen, nicht die nächste zu sein. Sie stieg aus dem Karussell des Krank- und Älterwerdens zumindest vorübergehend aus und informierte sich, auch mithilfe einiger Menschen, wie man möglichst gesund und vital auch im Alter sein kann.

Karyn Calabrese ist 68Jahre altKaryn Calabrese entgiftet ihre Körper mindestens vier Mal pro Jahr, in der Regel mit dem Beginn einer neuen Jahreszeit. 99% ihrer Ernährung besteht aus Rohkost, also frischem frohem Gemüse, Früchten, Nüssen und Samen. Die Zubereitung ist sehr schlicht und einfach gehalten. Das war jedoch nicht immer so und ihre Entwicklung bedarf einiger persönlicher Erfahrungen in den letzten 45 Jahren sowie der Unterstützung von ihren Mentoren Dr. Ann Wigmore und Viktoras Kulvinskas. Sie lernte, dass die Lebensmittel, die wir unserem Körper zuführen, von enormer Bedeutung für unsere Gesundheit sind. Sie sind der Grundstein für unsere Lebensqualität. Karyn Calabrese sagt, „wenn wir totes Fleisch essen, fühlen wir uns auch tot. Lebendiges, frisches Gemüse macht uns hingegen lebendig und vital. So einfach ist das.“

Ausdauer und Verzicht

Sie verweist jedoch immer darauf, dass es nicht einfach ist und man sehr viel Ausdauer braucht, um diesen Schritt auf Dauer umzusetzen. Um andere Menschen zu inspirieren, empfiehlt sie für eine Woche auf Fleisch, Fisch, Geflügel und Milchprodukte zu verzichten und die positiven Veränderungen des eigenen Körpers zu beobachten. Neben der konsequenten Ernährung legt sie sehr viel Wert auf genügend Bewegung, sowohl für Körper, als auch für Geist und Seele. Sie trainiert zweimal pro Woche auf ihrem Trampolin und praktiziert regelmäßig Yoga.

Der Schweizer Bewusstseinsforscher Bruno Würtenberger meinte in einem Facebook-Kommentar zu ihrem jugendlichen Aussehen, “es ist nicht das Ergebnis des Trainings, sondern das Ergebnis ihrer Einstellung wie sie denkt und fühlt”. Das persönliche Motto von Karyn Calabrese lautet:

“Wo willst du leben, wenn du dich um deinen Körper, der großartigsten Maschine, die dir jemals geschenkt wurde, nicht kümmerst?”

Meine persönliche Meinung

Das wichtigste ist die seelische, geistige und körperliche Gesundheit. Schönheit kommt von innen. Man sollte nicht den Fehler machen und aus dem Thema “Ernährung” eine Religion machen. Ich erinnere mich an meine Großmutter, die täglich einen Schnaps trank und über 90 Jahre alt wurde! Die Dosis macht das Gift, wie überall. Übermäßiger Verzicht macht meines Erachtens auch nicht glücklich. Wenn es der eigenen Überzeugung entspricht, sich so zu ernähren, wie es Karyn Calabrese tut, ist es gut so. Wenn man aber nur nachahmt und sich dazu zwingen muss, scheint es mir nicht der geeignete (eigene) Weg zu sein. Für überaus wichtig halte ich es jedoch, wenn jeder seine Ernährung hin und wieder kritisch unter die Lupe nimmt. Ist meine Ernährung noch stimmig? Ist mein Einkaufsverhalten noch stimmig? Gerade im Hinblick auf Massentierhaltung sollte jeder Mensch sich hinterfragen, welche Konsequenzen daraus resultieren, nicht nur für das eigene Wohlbefinden, sondern vor allem auch für das der Tiere. Der Anti-Aging-Wahn sollte genauso wenig zur Religion erhoben werden, aber Karyn Calabrese ist dennoch ein beeindruckendes Beispiel, was möglich ist, wenn man sich bewusst ernährt und eine bewusste Lebenseinstellung hat.

Copyright: © http://www.gehvoran.com

Bilder: https://www.facebook.com/rawkaryn

Buchempfehlung zum Thema: Der Klassiker nur EUR 4,95
»Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet!
Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. Schlimmer noch:…«


zum Buch: HIER KLICKEN

 

Quelle: http://www.gehvoran.com/2015/04/mit-68-jahren-die-kunst-des-nicht-alt-werdens/

Ich esse nicht nur „Grünkram“

Kuh

Bitte nehmt euch mal etwas Zeit und  lest das:

Es geht darum, dass ihr euer Herzenswissen entdeckt.
Euer Herz ist das Barometer der Wahrheit.

Botschaften von P`TAAH
Perlen der Weisheit

Gerade eben komme ich von einem Geburtstagsfrühstück, bei dem ordentlich aufgetragen wurde….. kalte Platen mit vielerlei Wurst, Käse, Marmelade usw.
Ich kam nun etwas später zu dieser Runde dazu und wurde gleich gefragt was ich essen möchte. Sofort hielt man mir eine Platte mi Aufschnitt unter die Nase…. die ich dankend ablehnte….. daraufhin erntete ich komische Blicke…. daraus ergab sich folgende Gespräch:

„Danke, ich esse kein Fleisch und keine Wurst mehr.“

„Oh, warum das denn? Also ich braucht mein Stück Fleisch und die Wurst, ich kann mich nicht nur von Grünkram ernähren….. mein Mann würde mir dazu auch was erzählen…..“

„Aha! Aber warum diese Vorurteile? Ich esse nicht nur „Grünkram“, sondern durchaus abwechslungsreich…. letzens gab es bei uns vegetarische Bouletten, die durch nichts zu unterscheiden waren von den Fleischklopsen, außer vom Schriftzug auf der Verpackung!“

„Ach echt? Nee….. wer weiß was da drinnen ist….. nein danke ich bleib dabei…..“

Die Dame drehte sich um und plauderte mit den anderen am Tisch weiter. Meine Mutter sagte:

„Ich find es gut, Sabine sagte sie hat seitdem kaum noch Schmerzen (Fibromyalgie) und es geht ihr deutlich besser…. ich sollte das auch mal so probieren.“

Der Satz verpuffte ohne das jemand etwas darauf sagte……

Nach einer Weile kam eine junge Frau an den Tisch um darauf aufmerksam zu machen, das sie sammeln für eine Frau, die mit etwas mehr als 40 Jahren leider verstorben ist….. so kam das Thema Tod an den Tisch und irgendwo hing der Satz in der Luft:

„Ja, sterben müssen wir ja alle mal, doch einen Toten anfassen – oh nee das könnte ich nicht! Leichen fasst man doch nicht an!“

„ABER ESSEN, DAS GEHT???“

Damit war die „Diskussion“ beendet, jedenfalls für mich 😉

Wir müssen uns alle nur ein bisschen ändern, so verhindern wir das große Leid der Tiere und uns selbst geht es dadurch tatsächlich gesundheitlich viel besser!

Hier geht’s zum Video
http://www.youtube.com/watch?v=CJvG67WsoSI&sns=em

Im Einklang: Körper, Geist und Seele

~

„Tu Deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen!“

Theresia von Avila

~

Ihr Lieben,

nur wenn euer Leben in allen Bereichen und Facetten in Balance ist, geht es euch gut. Körper, Geist und Seele – diese 3 begingen einander. Ist eines davon im Ungleichgewicht, so mag dies einige Zeit gut gehen und kann bis zu einem gewissen Grad ausgeglichen und aufgefangen werden, jedoch nicht über alle Maßen hinaus!

„In einem gesunden Körper wohnt ein wacher Geist!“

– wie wahr es doch ist, doch viele fühlen sich zur Zeit schlapp und müde, die Energiereserven tendieren gen Null…. wie soll da der Geist wach sein? Reagieren können, Entscheidungen treffen? Dies ist kaum möglich! Doch wir können es nicht immer nur auf die aktuellen Tagesenergien schieben, auf die Umstände, unser Umfeld, die „Anderen“, den Stress – nein, denn wir sind selbst verantwortlich!

Frage dich doch mal ernsthaft selbst:

Ist es tatsächlich so, oder ist es nur meine Interpretation, meine Projektion auf die Dinge?

und: Was tue ich konkret dafür, das es mir besser geht?

Vor allem sollten wir alle bedenken: Unser Körper ist im Grunde eine Hochleistungsmaschine und muß mit dem auskommen, was wir ihm zuführen! “ Du bist was du isst!“, das kennen wir alle, doch was bedeutet das für uns? Zu diesem Thema habe ich ja bereits einige Artikel hier verfasst, doch an dieser Stelle nochmal den Vergleich:

Das Auto hat einen Motor, er bekommt mitunter eine besser Versorgung/Pflege, als wir uns und unserem Körper selbst zugestehen!

Doch wie soll unsere Hochleistungsmaschine Körper richtig arbeiten, wenn die Versorgung, die Pflege (innen und außen) nicht stimmt? Wenn minderwertige Nahrung, tote Füllstoffe und zuviel von belastenden Mitteln wie Genußgifte und Fette „verarbeitet“ werden müssen? Dazu denn noch der Seelische Streß, der mitunter anstrengende Alltag in der Familie und im Job….. Druck, immer mehr Leistungsanforderungen, dass alles will und muss erstmal verarbeitet und verkraftet sein. Doch verdrängen und „Frustfuttern“ hilft nicht auf Dauer! Irgendwann sind die Grenzen erreicht! Der Mensch droht zusammen zu brechen, entweder körperlich durch Krankheit oder seelisch durch Burn Out, Depressionen oder ähnliches.

Gerade in der jetzigen Zeitqualität ist es sehr wichtig, das wir uns mit uns selbst und unserem sein auseinander setzen, in uns gehen, unsere Innere Stimme wieder finden und achten, dass wir uns selbst wichtig sind, uns Zeit für uns und unser Sein nehmen – unabhängig vom Außen und den Anforderungen und es ist wichtig, darüber zu sprechen! Eigene Gefühle klar nach außen zu kommunizieren, NEIN sagen, wenn uns etwas nicht gut tut und es ist ebenso wichtig auf das zu achten, was wir unserem Körper zuführen durch die tägliche Ernährung! Was zugegebener Maßen nicht immer leicht ist mit dem, was wir in den Supermärkten kaufen können. Zudem suggeriert uns die Werbung ja immer, das alles Bio und gesund ist…. und Ottonormalverbraucher wähnt sich in Sicherheit. Eine trügerische Sicherheit, denn der durch die vielen synthetischen Inhaltstoffe belastete Darm könnte glatt ein ganzes Kinderzimmer bunt anmalen durch die vielen, vielen Farb und Konservierungsstoffe. Dazu könnt ihr euch die von mir vertonte Geschichte:

“ Das Verdauungsmärchen “ HIER“ anhören!

Nun, es liegt auf der Hand, das ein Körper, der durch die vielen Belastungen der falschen Ernährung und auch der äußeren Einflüsse, nicht wirklich lange gut und gesund funktionieren kann. Kommt dann noch ein negatives Gedankenmodel dazu, wie soll da die Seele sich als das entfalten können, was sie ist?
Körper, Geist und Seele im Einklang – Eines bedingt das Andere. Nur im harmonischen Miteinander ist es gewährleistet, das der Mensch, die Seele die im Körper wohnt und der (hoffentlich) wache Geist klar und rein funktionieren.

Also, sorge für positive Gedanken und Gefühle – deinem Geist zuliebe!

Sorge dafür, das du deine Seele mal ordentlich baumeln lassen kannst, denke an DICH!

Achte auf deine Ernährung und sorge für vitalen Ausgleich, denn dein Körper kann nur das leisten, was ihm vorgegeben wird.

Bewegung, Ruhe, Ernährung, Gesundheit, Wohlbefinden, gesunder Geist, gesunde Seele, gesunder Körper! DU hast es in der Hand, wie gut und wie lange dein „Raumanzug“ Körper den Belastungen hier standhält! Geh in die Eigenverantwortung, werde wach, sei achtsam! Gern begleite ich dich dabei! Ein Webbinar zu diesem Thema befindet sich bereits in Vorbereitung, jedoch nehme ich dich auch gern jetzt an die Hand und zeige dir neue, gesündere Wege auf, damit du in allen Bereichen und mit allen Facetten HEIL sein kannst 🙂

Herzliche Grüße

eure Sabine (Kontakt: sabine.hahner@arcor.de)

Im Einklang: Körper, Geist und Seele

~

„Tu Deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen!“

Theresia von Avila

~

Ihr Lieben,

nur wenn euer Leben in allen Bereichen und Facetten in Balance ist, geht es euch gut. Körper, Geist und Seele – diese 3 begingen einander. Ist eines davon im Ungleichgewicht, so mag dies einige Zeit gut gehen und kann bis zu einem gewissen Grad ausgeglichen und aufgefangen werden, jedoch nicht über alle Maßen hinaus!

„In einem gesunden Körper wohnt ein wacher Geist!“

– wie wahr es doch ist, doch viele fühlen sich zur Zeit schlapp und müde, die Energiereserven tendieren gen Null…. wie soll da der Geist wach sein? Reagieren können, Entscheidungen treffen? Dies ist kaum möglich! Doch wir können es nicht immer nur auf die aktuellen Tagesenergien schieben, auf die Umstände, unser Umfeld, die „Anderen“, den Stress – nein, denn wir sind selbst verantwortlich!

Frage dich doch mal ernsthaft selbst:

Ist es tatsächlich so, oder ist es nur meine Interpretation, meine Projektion auf die Dinge?

und: Was tue ich konkret dafür, das es mir besser geht?

Vor allem sollten wir alle bedenken: Unser Körper ist im Grunde eine Hochleistungsmaschine und muß mit dem auskommen, was wir ihm zuführen! “ Du bist was du isst!“, das kennen wir alle, doch was bedeutet das für uns? Zu diesem Thema habe ich ja bereits einige Artikel hier verfasst, doch an dieser Stelle nochmal den Vergleich:

Das Auto hat einen Motor, er bekommt mitunter eine besser Versorgung/Pflege, als wir uns und unserem Körper selbst zugestehen!

Doch wie soll unsere Hochleistungsmaschine Körper richtig arbeiten, wenn die Versorgung, die Pflege (innen und außen) nicht stimmt? Wenn minderwertige Nahrung, tote Füllstoffe und zuviel von belastenden Mitteln wie Genußgifte und Fette „verarbeitet“ werden müssen? Dazu denn noch der Seelische Streß, der mitunter anstrengende Alltag in der Familie und im Job….. Druck, immer mehr Leistungsanforderungen, dass alles will und muss erstmal verarbeitet und verkraftet sein. Doch verdrängen und „Frustfuttern“ hilft nicht auf Dauer! Irgendwann sind die Grenzen erreicht! Der Mensch droht zusammen zu brechen, entweder körperlich durch Krankheit oder seelisch durch Burn Out, Depressionen oder ähnliches.

Gerade in der jetzigen Zeitqualität ist es sehr wichtig, das wir uns mit uns selbst und unserem sein auseinander setzen, in uns gehen, unsere Innere Stimme wieder finden und achten, dass wir uns selbst wichtig sind, uns Zeit für uns und unser Sein nehmen – unabhängig vom Außen und den Anforderungen und es ist wichtig, darüber zu sprechen! Eigene Gefühle klar nach außen zu kommunizieren, NEIN sagen, wenn uns etwas nicht gut tut und es ist ebenso wichtig auf das zu achten, was wir unserem Körper zuführen durch die tägliche Ernährung! Was zugegebener Maßen nicht immer leicht ist mit dem, was wir in den Supermärkten kaufen können. Zudem suggeriert uns die Werbung ja immer, das alles Bio und gesund ist…. und Ottonormalverbraucher wähnt sich in Sicherheit. Eine trügerische Sicherheit, denn der durch die vielen synthetischen Inhaltstoffe belastete Darm könnte glatt ein ganzes Kinderzimmer bunt anmalen durch die vielen, vielen Farb und Konservierungsstoffe. Dazu könnt ihr euch die von mir vertonte Geschichte:

*****

Nun, es liegt auf der Hand, das ein Körper, der durch die vielen Belastungen der falschen Ernährung und auch der äußeren Einflüsse, nicht wirklich lange gut und gesund funktionieren kann. Kommt dann noch ein negatives Gedankenmodel dazu, wie soll da die Seele sich als das entfalten können, was sie ist?
Körper, Geist und Seele im Einklang – Eines bedingt das Andere. Nur im harmonischen Miteinander ist es gewährleistet, das der Mensch, die Seele die im Körper wohnt und der (hoffentlich) wache Geist klar und rein funktionieren.

Also, sorge für positive Gedanken und Gefühle – deinem Geist zuliebe!

Sorge dafür, das du deine Seele mal ordentlich baumeln lassen kannst, denke an DICH!

Achte auf deine Ernährung und sorge für vitalen Ausgleich, denn dein Körper kann nur das leisten, was ihm vorgegeben wird.

Bewegung, Ruhe, Ernährung, Gesundheit, Wohlbefinden, gesunder Geist, gesunde Seele, gesunder Körper! DU hast es in der Hand, wie gut und wie lange dein „Raumanzug“ Körper den Belastungen hier standhält! Geh in die Eigenverantwortung, werde wach, sei achtsam! Gern begleite ich dich dabei! Ein Webbinar zu diesem Thema befindet sich bereits in Vorbereitung, jedoch nehme ich dich auch gern jetzt an die Hand und zeige dir neue, gesündere Wege auf, damit du in allen Bereichen und mit allen Facetten HEIL sein kannst 🙂

Herzliche Grüße

eure Sabine (Kontakt: sabine.hahner@arcor.de)

Frühjahrsmüde?

Von der Frühjahrsmüdigkeit ins Sommerloch und von da direkt in den Winterschlaf? Diese Zeiten sind vorbei!

Liebe Aloe Anwender, liebe Interessenten, liebe Neugierige 🙂

endlich ist sie da, die Sonne, auf die wir so lange gewartet haben. Aber geht es Ihnen auch so? Eine Stunde an der frischen Luft und man ist so schlapp, als hätte man gerade beim Stadtmarathon mitgemacht. Eigentlich möchte man nur schlafen, und dabei fühlt man sich doch gerade jetzt verpflichtet, besonders aktiv zu sein. Immerhin ist die Zeit zwischen Wintererkältung und dem ersten Sonnenbrand doch recht kurz.

Zunächst einmal – keine Panik. Es ist alles gut. Sie haben weder Schweine- noch Vogelgrippe und befinden sich in bester Gesellschaft.

Der eigentliche Grund für diesen Zustand ist der Kampf zweier Hormone, einmal unserem „Glückshormon“ Serotonin, das vor allem bei hellem Licht und Sonne gebildet wird, andererseits unserem „Schlafhormon“ Melatonin, das der Körper nur herstellt, wenn es richtig finster ist. Da der Winter ja nicht gerade die hellste Jahreszeit ist und wir uns noch dazu viel und gern in geschlossenen Räumen aufhalten, gibt es in unserem Körper sozusagen einen Überschuss an Melatonin.

Erstes Ziel wäre daher: Möglichst viel Licht ins Leben lassen, also früh aufstehen, viel an der frischen Luft bewegen, aber auch nicht zu spät ins Bett. Das Frühjahr ist definitiv keine Zeit für Nachteulen und Langschläfer.

Und natürlich sollten wir auch langsam unsere Ernährung von Winter auf Sommer umstellen, das heißt, weg von Schweinsbraten und Knödeln, von Schokolade und Keksen, von Kartoffelchips auf dem Sofa, hin zu mehr Obst, Gemüse, Salat, Fisch und gute Öle.

Nicht von ungefähr ist die Zeit zwischen März und Mai in vielen Kulturen, Religionen und Philosophien die Zeit der Reinigung, des Fastens, des Kraftschöpfens vor der intensiven Zeit der Hitze. Und nicht umsonst ist es auch die Zeit, in der uns alle möglichen Diäten angeboten werden.

Ich persönlich bin kein großer Freund von Fastenkuren, aber ein wenig besonnenes Essen kann auf keinen Fall schaden. Gerade jetzt ist es wichtig, viele der so genannten Antioxidantien zu sich zu nehmen. Das sind die kleinen Helfer gegen die bösen freien Radikalen. Und diese freien Radikalen vermehren sich vor allem bei intensiver Sonneneinstrahlung, und zaubern dann noch einmal eine richtige Erkältung herbei.

Zu den wirksamsten Antioxidantien gehören die Vitamine A, C, E und die beiden Spurenelemente Zink und Selen. Das alles kann ich Ihnen in optimaler Zusammensetzung und Verpackung sowohl in unserer Aloe Vera als auch in unserem Pomesteen Power anbieten, ebenso in ARGININ plus – ARGI+.

Trinken Sie jeden Morgen solch eine Fitnessportion. Und wer sich noch etwas

gutes für die Nerven tun will, dem empfehle ich täglich mehrere Lutschtabletten

Gelee Royal als gute Vitamin B Quelle.

So ernährt bereiten Sie Ihre Haut auch gleich auf die ersten sehr intensiven Sonnenstrahlen vor, denn Antioxidantien beugen auch einem Sonnenbrand vor.

Der kleine Tipp: Das aromatische Öl Verbena, zu Deutsch Eisenkraut, ist wie eine Sommerbrise, wie Fenster auf an einem Sommermorgen. Probieren Sie es einmal aus.

 

 

Pomesteen Power           

 

Antioxidantien sind die Schutzpolizisten im Dienst unserer Gesundheit. Sie können freie Radikale einfangen, binden und hierdurch unschädlich machen.

ARGI+ L Arginine & Vitamin Complex                                                       

 

Vitamine sind lebensnotwendig. ARGI+ enthält die essentielle Aminosäure L-Arginin plus sekundäre Pflanzenstoffe und wertvolle Vitamine. Sie gibt Ihrem Körper die Power, die er benötigt. ARGI+ transportiert auf optimale Weise Mineralien und Sauerstoff im Körper und besitzt noch viele weitere positive Eigenschaften. Mischen Sie das Pulver mit Wasser oder mit Aloe Vera, das ergibt einen leckeren Drink und aktiviert jede Faser in ihrem Körper. Vitamin C, K2, D3, B6, B12, sekundäre Pflanzenstoffe, Polyphenole aus Trauben und Beerenextrakten        

 

 

           

Aloe Vera Gel zum Trinken                                                                             

 

Best.-Nr. 15

        und Nr. 34

Erleben und genießen Sie die ganze Kraft der Aloe Vera.

 

        

 FOREVER Active HA
Im patentierten Injuv-Verfahren hergestellt wird die Hyaluronsäure vom Körper optimal aufgenommen und verwertet.

 

 

 

 Propolis Creme                

 First Spray                        

 Sonnencreme   

 Aloe Gelly             

 Aloe Moisturizing Lotion uvm….

 MPD Reiniger                    

 Umweltfreundlich, hautverträglich und effektiv. Egal ob Wäsche, Auto waschen, Fliesen putzen, Teppich reinigen, Geschirr spülen usw. ca. 2 l Konzentrat.

 Körper un d Haarpflege

 Dekorative Kosmetik

Veterinary Spray für unsere 4 beinigen Freunde!

Hier geht es zum Shop: Sabines Aloe Shop

Hier Distributor werden und gleich sparen: Forever Living Products

Mit den besten Grüßen

Ihre Sabine Hahner

 

Die Empfehlungen dieses Infobriefes verstehen

*

sich nicht als Heilbehandlung und sollen

*

den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzen.

Essen als Seelen-Joker

zum Buch: HIER!

Kurzbeschreibung

Verstehen, erkennen und enttarnen Sie Essen als Seelen-Joker!Der Mensch isst, weil er dadurch Hunger abstellen oder vorbeugen will. Naturgemäß hat er dazu das Hungergefühl, das ihm anzeigt, wann er wie viel und wie lange essen sollte. Viele Menschen sind aber nicht (mehr) in der Lage, Hungergefühle und Gefühlshunger voneinander zu unterscheiden. Dann braucht es eine andere Methode, um sich darüber bewusst zu werden, ob der Körper Nahrung oder die Seele etwas anderes braucht.Dieses Buch ist kein Ratgeber, sondern ein unkonventioneller Impulsgeber zum Thema Essen, das nicht durchgelesen im Regal stehen wird, sondern als persönlicher Begleiter dient. Es macht sie nicht zum Leser, sondern zum Nutzer. Wie der Titel bereits zweideutig verrät, gibt es Fragen satt und Fragen statt eines Diätprogramms. Lernen auch Sie damit die Funktionsweise Ihres persönlichen Seelen-Jokers kennen, und essen Sie zukünftig nur noch, wenn Sie auch wirklich körperlich hungrig sind… Das vorliegende Buch ist die kompakte, und damit sprichwörtlich abgespeckte, Version des Buches Das Fragen- statt Diät-Buch: Bewussterer Umgang mit dem Seelen-Joker Essen , welches unter der ISBN 9783842333024 erschienen ist. Inhaltlich identisch hat es ein handlicheres Format und ist für die Variante als eBook nun im Fragenteil optimiert worden.-Michael Bergmann (Jahrgang 1972) hatte seit seinem sechzehnten Lebensjahr Probleme mit seinem Körpergewicht. Zuvor schlank und völlig natürlich essend, nahm er über Jahre und Jahrzehnte immer mehr (und nach erfolgreichen Diäten immer wieder) Gewicht zu. Sein Kopf war irgendwann voll mit Regeln, Vorgaben und Faktenwissen rund um das Thema Ernährung, doch die weiterhin schleichende Zunahme des Körpergewichts konnte langfristig nichts davon aufhalten. Immer wenn es wieder ein neues Rekordübergewicht gab, hatte er eine neue Diät ausprobiert und durchgeführt. Doch mitten in einer schweren Lebenskrise bemerkte und verstand er schließlich, dass Gefühle die eigentlichen Schlüssel zu seinem Ernährungsverhalten waren. Das Essen funktionierte im Spiel seines Lebens als emotionaler Esser quasi als unbewusster Seelen-Joker, der als Sofortmaßnahme für oder gegen allerlei Emotionen gut sein sollte.Als erfahrener Coach entdeckte er das Hinterfragen und Aufschreiben als wirkungsvolle Methode nun auch für seine Ernährungsprobleme. Er sammelte über 150 Themen aus seinem Seelenleben in Form von Fragen zusammen, die er früher ganz unbewusst immer nur mit Nahrungsaufnahme zu beantworten versucht hatte.