Tag-Archiv | Erdbeben

Update zum Frequenz-Wechsel 2015

Quelle: http://transinformation.net/update-zum-frequenz-wechsel-2015/

von Michelle Walling, In5D.com; übersetzt und ergänzt von Taygeta

Der September 2015 verspricht extreme Änderungen für die Erde und die Menschheit zu bringen. Viele Dinge sind schon prognostiziert worden, einschliesslich Erdbeben, gesellschaftlichem Chaos und einem Kollaps des Finanzsystems und der Wirtschaft. In einem dualistischen Universum gibt es aber immer das energetische Gegenstück und es wird entsprechende Reaktionen geben mit grossen, positiven Veränderungen für jene, die darauf eingestellt sind sie zu empfangen.

Gemäss Dr. Simon Atkins wird der Planet Erde zunehmend Ausbrüchen mit elektromagnetischer Energie, die von der Sonne kommen, sowie anderen kosmischen Energien ausgesetzt. Diese haben bereits einen Teil der Menschheit zum Erwachen gebracht.

Frequenzwechsel

Simon hat den grössten Teil seines Lebens sich dem Studium der kosmischen Energien und deren Auswirkungen auf die Erde und die menschliche Psyche gewidmet, und er hat Voraussagen gemacht mittels Algorithmen, die sich auf seine Erfahrungen abstützen.

Im kürzlich auf In5d erschienenen Artikel “Here It Comes! The Frequency Shift Into September 2015- Dr. Simon Atkins’ Predictions” („Da kommt sie! Die Frequenzverschiebung im September 2015 – Voraussagen von Dr. Simon Atkins“) gibt es eine Zusammenfassung von Simons’ Voraussagen basierend auf dem Energiefluss, dem die Erde in letzter Zeit ausgesetzt war. Darin und in den verlinkten Radio-Aufnahmen kann man die Voraussagen von Simon, die die ganze Menschheit betreffen werden, überprüfen. Die wichtigste Nachricht, die dem Artikel entnommen werden kann ist die Voraussage von Simon, dass eine immense Welle von transformierender Energie durch den Planeten fließen, der die Veränderungen zum Entflammen bringen wird, auf die die erwachten Menschen schon lange gewartet haben. Diese energetischen Veränderungen werden so drastisch sein, dass jede Person die Gelegenheit haben wird zu erkennen, dass wir versklavt worden sind, und durch die energetischen Frequenzerhöhungen und die Aktivierung der DNA werden wir auch beginnen zu sehen, wie wir fähig sein werden, uns zu befreien.

Ich hatte die sehr große Freude am 2. Juli Simon in der Cosmic Awakening Radio-Sendung interviewen zu können. Man kann die dreistündige Aufnahme hier anhören (in Englisch):
https://youtu.be/jHZfvbqkkKI

Sie ist vollbepackt ist mit wissenschaftlichen, esoterischen, spirituellen und metaphysischen Informationen darüber, was vorausgesagt ist, was passieren wird und wie es geschehen wird, wie wir das wissen und wie wir uns auf dieses Event vorbereiten können.

Simon macht im Interview auch klar, warum die Kontrolleure dieses Planeten vom Kommen dieser intergalaktischen „Welle X“ wissen und dass sie nicht wollen, dass sie erfolgreich von der Erde aufgenommen wird. Seiner Meinung nach wird das CERN dazu benutzt, um zu versuchen, diese Welle zu verhindern, dass sie aber dabei nicht erfolgreich sein werden. Diese Energie-Welle ist multidimensional, und das seltsame Geächze und Knarren, das rund um die Erde gehört wird gibt Hinweise darauf, dass Dimensionen geöffnet werden, die nicht mit den vorhandenen Dimensionen in Harmonie und Ausrichtung sind. Das Ertönen solcher Geräusche rund um die Erde soll noch weiter zunehmen und wahrscheinlich werde es bald eine Flut von Postings auf Youtube geben von Leuten, die diese abnormalen Geräusche aufnehmen. Wer solche Töne noch nicht gehört hat, kann sehr interessante Augenzeugenberichte von solchen Vorfällen im Artikel What Is Causing The Strange Trumpet Sounds In The Sky All Over The World? nachprüfen.

In meinem Interview habe ich Simon gefragt, wie man sich am besten auf diese Energieverschiebung vorbereiten kann. Hier ist eine kurze Zusammenfassung davon:

  • Finanziell:  Seit 1966 hat es alle sieben Jahre einen Börsencrash gegeben, mit darauffolgender starker Abschwächung der Wirtschaft! 2015 ist wieder ein Jahr in dieser Reihe. Es wird angeraten, alle Vermögenswerte von den Aktienmärkten abzuziehen und vielleicht auch von allen Finanzinstituten, die auf elektronischer Basis arbeiten. Physisches Gold und Silber, Grundbesitz, eine Menge abgefülltes Wasser, Lebensmittel und eine Möglichkeit diese zu kochen wären sehr gute Investitionen.
  • Emotional:  Bleibe zentriert im Herzen, nimm Dinge nicht persönlich und du wirst in einer neutralen Position bleiben können, während deine Umgebung emotional explodiert.
  • Körperlich:  Das Wichtigste, was du für deinen Körper tun kannst ist deinem Körper sehr viel Schlaf zu gönnen! Wenn möglich verbringe mindestens 15 – 20 Minuten pro Tag an der Sonne. Negative Ionen von Ozeanwellen oder von Raum-Ionisatoren (Raumluft-Verbesserern) helfen auch enorm.
  • Spirituell:  Es ist wichtig deine Energien zu reinigen und geerdet zu bleiben. Wer daran nicht arbeitet, wird möglicherweise beginnen zu halluzinieren und sich zu fühlen, als ob er den Verstand verlieren würde.
  • Mental:  Jetzt mehr denn je sollte man sehr bewusst sein und die eigenen Gedanken kontrollieren, denn sie sind es, die die Realität schaffen.

Auch wenn all diese vorausgesagten Ereignisse nicht alle auf einmal im September geschehen, so wird doch erwartet, dass es einen Zeitpunkt gibt, an dem die Frequenzverschiebung gespürt und von jenen aufgenommen werden wird, die sich dafür entscheiden. Dann werden die Veränderungen sich in unserer äusseren Welt mit Lichtgeschwindigkeit zu vollziehen beginnen. Und dies wird dann nur der Beginn sein für Langzeitveränderungen zur Befreiung der Menschheit von Krankheit, Hunger und Überlebensängsten hervorgerufen durch Kontrolle und Domination. Wie schnell die Befreiung des Planeten erreicht werden wird hängt von uns ab, und wie schnell deine persönliche Transformation geschehen wird, hängt von deinem spirituellen Weg ab und wie du diese Energie nutzest.

Es war immer einer meiner grössten Wünsche, dass die ganze Menschheit die Gelegenheit hat informierte Entscheidungen zu treffen, die auf der Wahrheit basieren. Und mein Bestreben ist es fortzufahren mit der vollen Aufklärung über die Wahrheiten der Menschheit, der Wahrheit über die Erde und wie wir alle im Kosmos verbunden sind mit der Einen Schöpferquelle dieses Experimentes. Halte dich auf dem Laufenden, z.B. mit der Seite In5d und dem Radiosender Cosmic Awakening Show über weitere Informationen und den Austausch von Erfahrungen.

 

Ergänzung

Einige weitere Aussagen, die im Interview enthalten sind:

  • Dem Körper vermehrt negative Ionen zuzuführen ist sehr hilfreich. Dies kann durch physisches Erden geschehen oder mithilfe eines Raum-Ionisators. Dadurch kann man ein schützendes, die Gesundheit förderndes Feld um sich herum aufbauen (positive Ionen sind schädlich; oft sind in der Vergangenheit schreckliche Dinge geschehen, wenn ein Übermass an positiven Ionen vorhanden war, z.B. bei Spitzen von Sonnen-Ausbrüchen)
  • Die Frequenzänderung wird kommen, und wir prognostizieren sie für September
  • Wir schätzen, dass wenn dieses Event geschehen wird, dass über Nacht etwa 10 – 20 % der Menschen hellsichtig, hellhörend und hellfühlend werden, und viele werden lernen das Geschenk der Levitation oder sogar der Bilokation zu nutzen – es werden viele höherdimensionale Geschenke hereingebracht werden, speziell für jene, die jetzt schon dabei sind sich darauf vorzubereiten.
  • Manche nennen die kommende intergalaktische Welle Planet X. Dies hängt damit zusammen, dass wir mit unserem gehirngewaschenen Denken meinen, dass alles was auf uns zukommt die Form eines soliden, 3-dimensionalen Körpers haben muss. Planet X ist kein Objekt, sondern eine elektromagnetische Energie, voller höherdimensionaler Energien (wir vermuten bis zu zehn Dimensionen) – hören wir also auf von einem Planeten X zu sprechen …
  • Durch die Mainstream-Medien erfahren wir nur 5 % der Wahrheit, die anderen 95 % stehen nur wenigen, ausgewählten Personen zur Verfügung; je nach deren Position mehr oder weniger davon.
  • Wenn diese galaktische Welle hereinkommt, ja dann wird es Chaos geben, aber es wird auch unglaublich viel Liebe hereinströmen und es wird Spontanheilungen geben. Es wird Länder geben, die ihren Namen ändern werden und andere, die in der bisherigen Form aufhören werden zu existieren.
  • Das Geheimnis ist, ganz in die Stille des Herzens zu gehen. Darauf mögen wir uns fokussieren. Das Herz ist die Verbindung zum Universum, und mit ihm kann man in Resonanz treten mit dem Universum und dadurch erhält man die Fülle und den Überfluss des Universums in energetischer Form.
    Wir sind es, die unseren eigenen Überfluss manifestieren durch unsere Gedanken.
  • Es gibt viele kristalline/elektromagnetische Portale auf dieser Erde, und viele von ihnen werden durch die kommende intergalaktische Welle geöffnet, wenn sie spezifischen Frequenzen ausgesetzt sind, wodurch Zugänge in andere Dimensionen geschaffen werden. Durch diese Portale können dann auch andere Energien, auch in der Form von ausserirdischen Wesen, hereinkommen. Diese hereinkommenden, hochzivilisierten Rassen müssen positive Energien haben, in der kommenden intergalaktischen Welle können andere Energien nicht existieren (nicht über einen längeren Zeitraum hinweg). Mit ihren positiven Energien werden diese ausserirdischen, höherdimensionalen Wesen die Menschen in ihrer Entwicklung unterstützen.

 

Quelle: http://transinformation.net/update-zum-frequenz-wechsel-2015/

Kosmisches Update

Kosmisches Update von Jada Alesandra Seidl

Tor, Sterne, Universum

26/6 Universal Day
22/4 Universal Date

“ Happy Friday“ letztes Juniwochenende.

Heute fühlst du schon seit dem du aufgewacht bist, diese leichte warme Energie der Freude Gnade Liebe und der Leidenschaft.
Sie kommt von deinem Sein, direkt aus dem Herzzentrum. Manifestiere diese fantastische warme Energie und sende sie hinaus in die Welt in den Kosmos.

Heute gegen 18.00h erwartest du hier auf dem Planeten einen ankommenden Geomagnetischen Sturm der Stärke Kp8=G4. Versuche – auch wenn du die dadurch kosmische Grippe fühlen kannst- anzudocken an diese extra Portion Licht -wälze nähre bade dich darin.
In den letzten 24h haben sich rund um den Erdball 130 Erdbeben erreignet wodurch auch hier die Schwingungsanhebung sichtbar ist. In den letzten Wochen hat sich die Frequenz Resonanz unseres Erde von 7,82 Hz auf fast 14 Hertz erhöht , Schuhmannfrequenz auf 16.5. Solche markante Anhebungen passieren ca alle 3600 Jahre und bedeuten für alle Lebewesen hier einen Evolutionssprung. Wir sind im Beschleunigungskurs. Die fortlaufende Änderung kann auch lt. Überlieferung der planetaren Körper Plantex und Nibiru bedeuten.
Wenn dies eintreten sollte würde die Erde um einige Grade aus ihrer Achse kippen wodurch es ebenfalls eine Evolutionäre Veränderung durch neue Umwelteinflüsse geben würde.
Nachdem Plantex und Nibiru nicht den positiven Aspekten des Kosmos zukommen kann es durchaus zu Raumaktivitäten der Sternenfamilie kommen um so den Weg der für Gaja vorgesehen ist zu halten.
Mit diesem Worten für DICH wünsch ich dir einen Lichterfüllten Freitag.
J.A.

Eine 70 Jahre alte Prophezeiung beschreibt die heute stattfindenden und die kommenden Veränderungen

Quelle: http://transinformation.net/eine-70-jahre-alte-prophezeiung-beschreibt-die-heute-stattfindenden-und-die-kommenden-veraenderungen/

«Die Erde wird bald mit außerordentlich schnellen Wellen von kosmischer Elektrizität überflutet werden»

Gefunden auf  www.theeventchronicle.com; übersetzt von Maja

Peter Konstantinov Deunov, bekannt als Beinsa Douno, wurde 1886 in Bulgarien geboren und starb im Jahre 1944. Einige Tage vor seinem Tod empfing er in Trance eine Prophezeiung. Diese passt nun genau in unsere Zeit, was die Änderung unseres Bewusstseins, die Veränderungen auf unserem Planeten und das Goldene Zeitalter betrifft. Douno war sich dessen schon damals bewusst und er lehrte den Übergang ins Wassermannszeitalter ….

Die Prophezeiung

«Im Verlaufe der Zeiten befand sich das Bewusstsein der Menschen während langer Zeit im Dunkeln. Diese Phase nennen die Hindus „Kali Yuga“. Wir befinden uns an einem Übergang. Kali Yuga geht zu Ende und die Epoche einer neuen Ära beginnt.

Nach und nach zeigt sich schon eine Verbesserung der Gedanken, Gefühle und Handlungen der Menschen. Jedoch wird bald jedermann von einem göttlichen Feuer erfasst werden, davon gereinigt werden und vorbereitet werden für das neue Zeitalter. Auf diese Weise wird die Menschheit eine höhere Bewusstseinsstufe erlangen, welche die Voraussetzung ist für das Eintreten in das Neue Leben. Genau das versteht man unter Himmelfahrt / Auffahrt.

Deunov 1

Einige Jahrzehnte werden vergehen bis das Feuer kommen wird. Es wird die Welt transformieren indem es eine neue Moral hervorbringt. Diese immense Welle kommt aus dem Kosmos und wird die ganze Erde überfluten. All jene die sich dagegen wehren werden weggeschafft und anderswo hingebracht werden.

Obwohl nicht alle Erdenbewohner auf derselben Entwicklungsstufe sind werden doch alle die neue Welle zu spüren bekommen. Nicht nur die Erde, auch der ganze Kosmos wird von dieser Transformation erfasst werden. Das Beste und Einzige was der Mensch tun kann ist, sich Gott zuzuwenden. Er kann auf bewusste Weise seine Schwingungsebene anheben um sich in Harmonie auf die kraftvolle Welle einzustellen.

Das Feuer, welches den neuen Zustand und die Verhältnisse unserer Erde begleitet wird, dieses Feuer wird verjüngen, reinigen und alles neu rekonstruieren: die Materie wird verfeinert sein, eure Herzen werden befreit sein von Angst, Sorgen und Ungewissheit und sie werden strahlend hell werden. Alles wird sich verbessern, die Gedanken und die Gefühle werden angehoben werden; und negative Handlungen wird es nicht mehr geben.

Euer jetziges Leben ist ein Leben in Sklaverei, eine schwerwiegende Gefangenschaft. Versteht eure Situation und befreit euch selbst davon. Ich sage euch: Verlasst das Gefängnis! So viele Menschen werden in die Irre geführt! Wie schade, da ist so viel Leiden. Wenige sind fähig zu verstehen, wo ihr eigentliches Glück liegt.

Alles um euch herum wird bald zusammenbrechen und verschwinden. Nichts von dieser Zivilisation, auch nicht ihre Perversität wird übrig bleiben. Die ganze Erde wird durchgeschüttelt werden und es werden keine Spuren der irrigen Kultur, welche die Menschen unter dem Joch der Unwissenheit einschränkte, übrig bleiben. Erdbeben sind nicht nur mechanische Naturereignisse. Ihr Ziel ist es, Herz und Verstand der Menschen zu sensibilisieren und aufzuwecken und sie zu befähigen, sich selbst von den Irrungen und Torheiten zu befreien. Sie sollen verstehen, dass sie nicht die einzigen sind im Universum.

Unser Sonnensystem geht gerade durch eine Region im Kosmos, wo eine zerstörte Konstellation ihre Spuren und Staub zurückließ. Das Durchqueren dieses verunreinigten Raumes ist die Ursache für viele Vergiftungen nicht nur für uns Menschen auf dem Planeten Erde, sondern auch für Bewohner von anderen Planeten und Galaxien. Nur die Sonnen sind nicht betroffen von der Beeinflussung durch diese feindliche, unwirtliche Umgebung. Diese Region wird „Die dreizehnte Zone“ genannt, einige nennen sich auch die „Die Zone der Widersprüche“. Unser Planet war für Tausende von Jahren in dieser Region eingeschlossen. Aber jetzt nähern wir uns dem Ausgang des Raumes der Dunkelheit und wir sind daran in eine spirituellere Region zu gelangen, wo höher entwickelte Wesen wohnen.

Die Erde folgt nun einer aufsteigenden Bewegung. Man sollte sich bemühen in Harmonie zu sein mit den Strömungen dieses Aufstiegs. Jene, die sich weigern mit diesem Strom zu gehen werden den Vorteil von guten Bedingungen verpassen, welche ihnen da geboten werden, in der Zukunft höher schwingend und höher entwickelt zu werden. Sie werden in der Evolution zurückbleiben und müssen viele Millionen Jahre warten, bis wieder eine aufsteigende Welle kommt.

Die Erde, das Sonnensystem, das Universum – alles wird durch eine immense Ausschüttung von Liebe in eine neue Richtung gebracht. Die meisten von euch betrachten die Liebe als eine lächerliche Kraft. Jedoch in Tat und Wahrheit ist es die großartigste aller Kräfte! Geld und Macht stellen noch Werte dar, von welchen der Verlauf unseres Lebens maßgebend abhängig ist. In der Zukunft aber wird alles von der Liebe durchflutet sein und alles wird ihr dienen. Durch Leiden und Schwierigkeiten wird das Bewusstsein der Menschen erweckt werden.

Die schrecklichen Prophezeiungen des Propheten Daniel, aufgeschrieben in der Bibel, beziehen sich auf diese Epoche, die bald beginnen wird.

Es wird Überschwemmungen geben, Wirbelstürme, gigantische Feuer und Erdbeben werden alles wegfegen. Unglaublich viel Blut wird fließen. Es wird Revolutionen geben; schreckliche Explosionen werden an zahlreichen Orten auf der Erde zu hören sein. Dort, wo Erde ist, wird Wasser kommen, und dort, wo Wasser ist, wird Erde sein. Gott ist Liebe. Jedoch es handelt sich hier um eine Strafe im Sinne einer Antwort der Natur auf die Verbrechen, welche die Menschheit schon seit langer Zeit an Mutter Erde verüben.

Nach all den Leiden werden die Geretteten, die Elite, in das Goldene Zeitalter eintreten und werden Harmonie und unendliche Schönheit erfahren. Deshalb seid im Frieden und im Glauben wenn die Zeit des Leidens und des Terrors kommt, denn es steht geschrieben, dass nicht ein einziges Haar des Gerechten gekrümmt wird. Seid nicht entmutigt, folgt einfach eurem Weg zur persönlichen Vollkommenheit.Deunov 3

Ihr könnt euch nicht vorstellen was für eine grandiose Zukunft euch erwartet. Eine neue Erde wird bald erwachen. In einigen Jahrzehnten wird sich nicht mehr alles um peinlich genaue Arbeit drehen. Jeder wird mehr Zeit mit spirituellen, intellektuellen und künstlerischen Aktivitäten verbringen. Das Verhältnis zwischen Mann und Frau wird von Harmonie geprägt sein; jeder wird die Möglichkeit haben entsprechend seinen Neigungen zu leben. Die Paarbeziehungen werden auf gegenseitigem Respekt und Achtung basieren. Menschen werden im Weltraum reisen können. Sie werden studieren, wie das Universum funktioniert. Sie werden die göttliche Welt sehr schnell verstehen und mit dem Haupt des Universums verschmelzen.

Die neue Ära ist jene der sechsten Rasse. Ihr seid prädestiniert dazu euch auf sie vorzubereiten, sie willkommen zu heißen und sie zu leben. Die sechste Rasse baut auf der Idee der Brüderlichkeit. Es wird keine persönlichen Interessenskonflikte mehr geben. Jeder Einzelne wird danach streben nach den Gesetzen der Liebe zu leben. Es wird dafür ein neuer Kontinent geformt werden. Er wird aus dem Pazifik auftauchen und das Allerhöchste kann sich auf diesem Planeten ausbreiten.

Die Gründer dieser neuen Zivilisation – ich nenne sie „Brüder der Menschlichkeit“ oder „Kinder der Liebe“ – werden sich unbeirrt für das Gute einsetzen. Sie werden eine neue Art Mensch repräsentieren. Die Menschheit wird eine große Familie bilden, wie ein großer Körper. Jedes Volk wird ein Organ darstellen. In der neuen Rasse wird sich die Liebe auf eine Art manifestieren, wie wir es uns nur sehr vage vorstellen können. Die Erde wird ein Ort des Kampfes und der Mühe bleiben, jedoch die Kräfte der Dunkelheit werden sich zurückziehen und die Erde wird von ihnen befreit werden. Die Menschen werden klar den einen Weg gehen, den Weg des neuen Lebens, der zur Erlösung führt. Einige werden in ihrem sinnlosen Stolz probieren das Leben, das die Göttliche Ordnung verurteilt, weiterzuführen. Schlussendlich werden sie aber verstehen, dass diese alte Richtung der Welt nicht mehr zu ihnen gehört.

Eine neue Kultur wird erwachen. Sie wird auf drei Prinzipien bauen: erhöhte Wertschätzung für die Frau, Anerkennung für die Sanftmütigen und die Demütigen und die Einhaltung und der Schutz der Menschenrechte.

Das Licht, das Gute und die Gerechtigkeit werden triumphieren, es ist nur eine Frage der Zeit. Die Religionen werden gereinigt werden. Jede enthält Teile der Lehren der Meister des Lichts, sie wurden aber verdunkelt durch andauernde Ergänzungen und Abweichungen durch die Menschen. Alle Gläubigen werden sich auf das Prinzip der Liebe einigen. Die gemeinsame Basis aller Glaubenssysteme wird Liebe und Brüderlichkeit sein! Die Erde wird bald von außerordentlichen Wellen von kosmischer Elektrizität überflutet werden. In wenigen Jahrzehnten werden schlechte Menschen die Intensität ihres Tuns aufgeben. Sie werden vom kosmischen Feuer erfasst werden und das Schlechte in ihnen wird vernichtet werden. Sie werden ihr Tun bereuen, denn es steht geschrieben, dass „alles Fleisch Gott verherrlichen wird“.

Unsere Mutter Erde wird sich von allen entledigen, welche das neue Leben nicht akzeptieren werden. Sie wird sie alle wegweisen wie schädliche Früchte. Bald werden sie nicht mehr reinkarnieren können auf diesem Planeten, auch die Kriminellen nicht. Es werden nur diejenigen bleiben, die erfüllt sind mit Liebe. Es wird keinen Ort mehr geben, der beschmutzt ist mit tierischem oder menschlichem Blut. Somit wird sie gereinigt werden. Darum werden gewisse Kontinente untergehen und andere werden auftauchen. Viele werden sich nicht bewusst sein welche Gefahr ihnen droht. Viele werden fortfahren, Ziele zu verfolgen, die zum Scheitern verurteilt sind und werden weiterhin nur an Vergnügungen denken. Im Gegensatz dazu werden sich Menschen der sechsten Rasse bewusst werden, was für eine göttliche Rolle sie spielen. Sie werden respektvoll mit der Freiheit des Nächsten umgehen. Sie werden sich ausschließlich vegetarisch ernähren. Ihre Ideen werden die Kraft erhalten, frei wie Luft und Licht zu zirkulieren.

Die Worte „Wenn du nicht mehr geboren wirst“ passen zur sechsten Rasse. Über das Kommen der sechsten Rasse, der Rasse der Liebe kann im Kapitel 60 von Jesaja nachgelesen werden.

Nach Kummer und Sorgen werden die Menschen aufhören zu sündigen und den Pfad der Tugenden wählen. Das Klima wird sehr ausgeglichen und angenehm sein, es wird keine brutalen Wettererscheinungen mehr geben. Die Luft wird wieder rein sein, auch das Wasser. Parasiten werden verschwinden. Die Menschen werden sich an ihre vergangenen Inkarnationen erinnern können und sie werden mit Vergnügen feststellen, dass sie von den vorherigen Bedingungen befreit sind.

Deunov 4

So wie die Weinrebe gepflegt wird, so werden die bewussten Menschen andere darauf vorbereiten dem Gott der Liebe zu dienen. Sie geben ihnen gute Bedingungen zum wachsen, so dass sie sich gut entwickeln können. Zu jenen die zuhören wollen sagen sie: „Habt keine Angst! Gib dir noch etwas mehr Ruhe und Stille und alles wird gut. Du bist auf dem guten Weg. Möge der, der willens ist die Neue Kultur studieren, regelmäßig daran arbeiten und sich darauf vorbereiten.“

Dank der Idee der Brüderlichkeit wird die Erde ein gesegneter Planet werden. Jedoch bis es soweit ist wird viel Leiden gesendet werden um das Bewusstsein aufzuwecken. Über Tausende von Jahren angehäufte Sünden müssen getilgt werden. Die glühende Welle, die vom Höchsten kommt wird das Karma der Menschen auflösen. Diese Befreiung kann nicht mehr länger hinausgeschoben werden. Die Menschheit muss sich auf große Prüfungen vorbereiten. Man kann ihnen nicht ausweichen und sie werden den Egoismus beenden.

Unter der Erde wird etwas ganz Außerordentliches vorbereitet. Eine grandiose und unvorstellbare Revolution wird sich bald in der Natur zeigen. Gott hat sich entschieden der Erde ein neues Kleid zu geben, und er wird es tun! Es ist das Ende einer Epoche; eine neue Ordnung wird die alte ersetzen, und die Liebe wird auf der Erde regieren.»

Quelle: http://transinformation.net/eine-70-jahre-alte-prophezeiung-beschreibt-die-heute-stattfindenden-und-die-kommenden-veraenderungen/

SONNENFINSTERNIS (Neumond) – FR 20.3.15 „Wenn Gott die Türen öffnet“ und der Beginn des Jupiter-Jahres!

SONNENFINSTERNIS (Neumond) – FR 20.3.15 „Wenn Gott die Türen öffnet“ und der Beginn des Jupiter-Jahres!

Quelle: http://www.jupiter9.ch/2015/03/sonnenfinsternis-neumond-fr-20-3-15-wenn-gott-die-tueren-oeffnet-und-der-beginn-des-jupiter-jahres/

SONNENFINSTERNIS (Neumond) – FR 20.3.15 „Wenn Gott die Türen öffnet“ und der Beginn des Jupiter-Jahres!

Am Freitagmorgen (10.35h Bern, 09.35h Greenwich/England) findet eine Sonnenfinsternis (Neumond) auf dem LETZTEN (29°) Grad im Zeichen der Fische statt. Speziell ist dieses Ereignis deswegen, weil die So-Fi kurz vor der „Tag- und Nachtgleiche“ (Frühlingsäquinoktium), dem Eintritt der Sonne in das Tierkreiszeichen Widder, statt finden wird, sowie gleichzeitig der Beginn des Jupiterjahres!

Dieser „Übergang/Brücke“ zwischen den beiden Tierkreiszeichen Fisch (das 12te und somit letzte Zeichen) und dem Widder (das erste Zeichen), nennt man in der spirituellen und psychologischen Astrologie die „Kosmische Spalte“!
Hier findet sich das Tor zu den noch verbleibenden 96% an kosmischer Energie und Realität – die Transzendenz, der Ort oder der Punkt bei welchem der Mensch die Treppe zum Himmelsorchester finden kann (man höre „Stairway To Heaven“ von Led Zeppelin)!

Einblick in die Welten und Dimensionen, die bisher verschlossen oder unentdeckt geblieben waren, begegnen uns, sofern wir offen dafür werden! Die Phantasie- und Inspirationskraft steht uns „MAGISCH“ zur Verfügung. Es wäre zudem nicht verwunderlich, wenn Feinstoffliche Wesenheiten wahrgenommen werden, dass Sie ein wirkungsvolles Gebet sprechen und plötzlich begreifen, dass die Hellsichtigkeit eine neue Realität bilden darf. Die Intuition wird in jedem Fall die Hand im Spiel haben und damit der Zugang zu Bilderwelten, Schriftstellerei, Musik (Sphären), Gedichte und Mantras. Unmissverständliche Kommunikation wird jedoch vonnöten sein. Bereichern Sie sich :-)

Stellen Sie sich vor, Sie sind in einem Aquarium und dieses wird nun umgestellt (oha), oder Zerbricht, was soviel bedeutet, dass Unbewusstes (die innere Welt und Wahrnehmung/Befindlichkeiten), Verstecktes oder tiefe seelische Verbundenheit mit dem göttlichen Funken, mit ganzer Kraft an die Oberfläche strömt. Was jedoch auf Sand gebaut wurde, wird nun weg gespült. Die Qualität dieser Zeit unterliegt einer unglaublichen Transformationskraft (Wandlungen/Umgestaltung). Raus aus den klerikalen Waffen (konditionierten Glaubensmustern) hin zur echten Liebe und Spiritualität (epochaler Neubeginn).
Es ist in diesem Zusammenhang nicht auszuschliessen, dass sich auch Gesundheitsdispositionen auftun könnten und/oder erhebliche Missstände und Lügengeschichten in der Preispolitik von Waren und Lebensmitteln, sowie Qualitätsabfallhinweise (Betrug) zu erwarten sind. Weiter mehr sind Themen wie Flüchtlingswellen, Suchtgefahren, Überschwemmungen und Ökologie (z.B. Oel) grundsätzlich auf dem Radar. Auf den Etagen der CEO’s, wie auch im Vatikan und bei den Klerikern, wird es brenzlig!

Die Zeichen Widder, Krebs, Jungfrau, Waage, Steinbock und Fische werden auf eine Art tangiert werden.

Geografisch sind im wesentlichen Grönland, Island und Europa betroffen.

Die Bereiche Elektrizität, Verkehr (auch Luftverkehr), Banken und der Bereich der Medien- und Fernsehwelt stehen im Zentrum des Geschehens. Im Bereich der Erfindungen sind Computerprogramme, Konstruktion, Robotertechnik und die neue Zukunft der Architektur zu finden.

KLIMA
Mitte März, anfangs April, Spätsommer und Dezember, kann es zu erheblichen Wetterveränderungen kommen. Heikle Bedingungen wie: Kälte, Wasserschäden-/fluten, Erdbeben, Vulkanausbrüche.

UNFALLGEFAHREN
Ende März, April, dritte Woche Mai, Juli.

AUSBLICKE
Auf der WELT werden sich wichtige politisch-diplomatische Grundsatzlösungen (Konsens) jedoch erst mit dem Jupiter in der Waage realisieren können. Greifbar wird es vor allem dann, wenn Jupiter im Sextil zum Saturn steht: ca. Ende 2016!

WELTGESCHEHEN
Im Weltgeschehen sind grosse Turbulenzen (radikalisierende Energien/Gewalt/Eskalationen in den Brandherden) und möglicherweise Naturkatastrophen (Island/Neuseeland) zu erwarten, welche auch durch die «Sonnenfinsternis» (zu Beginn des astrologischen Jahres und Frühlingspunktes 20. März 2015), rund um dieses Datum ausgelöst werden können und mit der Mondfinsternis vom 4. April’15 weit in den April hineinreichen werden (…Israel, Russland, Syrien).
Was auf einer anderen Ebene gesagt werden dürfte ist: Glück für Pioniere. Liebe und Liebesfeuerwerke, sowie deren möglichen Turbulenzen, kommen näher.

JAHRESHOROSKOP 2015 – DAS JUPITER-JAHR (gültig vom 20.3.15 bis 20.3.16)
Das Glück erschafft Erfolg und Bescheidenheit.
Es gibt im Sommer’15 (Peak Juli) die verrücktesten Open Air’s aller Zeiten…!
Party-Hochstimmung, Liebesfeuerwerke, Abenteuerlust und Schöpfungskunst!

Jupiter steht für Glück, Erfüllung, Expansion, Gerechtigkeit und darüber hinaus für das Erkennen von neuen Perspektiven und höheren Zusammenhänge, um unser Dasein besser verstehen zu dürfen. Philosophisch betrachtet zeigt Jupiter die Fähigkeit auf, unseren Geist und somit unseren Horizont zu erweitern. Dies bedeutet, dass wir uns mit Sinn- und Glaubensfragen, neuen Visionen und ethischen moralischen Werten, auseinander setzen werden.
Für die kommenden Jahre wird sich Saturn im Schützenzeichen befinden, also in der Domäne, in welcher Jupiter herrscht. Dies führt dazu, dass jede Art von Expansion, einer wachstumskritischen Überprüfung Bestand halten muss. Wird das Mass an Ungleichheit und Überfülle angestrebt – durch Ausbeutung und Missachtung der Rechte anderer – wird Saturn eingreifen und für Recht, Ordnung und Grenzsetzung sorgen. Wie viel materieller Luxus will die Zivilisation denn noch, wenn gleich soviel Not und Elend die Welt besiegelt?

Jupiter selbst noch bis zum 11. August im Zeichen des Löwen pusht Glückspiele(r), die Unterhaltungsindustrie, Schauspieler/Künstler, die Geburtenrate, das Theatralische und den Snobismus. Geschichtlich sind Themen wie Inkas und die Sonnenreligionen von Bedeutung (lesen Sie Bücher darüber☺). Ab dem 11.8. wandert der Jupiter (Glücksplanet) für ein Jahr in das Zeichen der Jungfrau! Dies ist eine alte „Priesterstellung“. Es dürften neue gesundheitliche Alternativen gefördert und geschult werden. Grundsätzlich werden die Dienstleistungsberufe und deren Marktsegmente, ein Wink des Schicksals erfahren, um positiv aufzufallen. Dadurch würde sich auch der Alltag besser, positiv-gestimmter, gestalten lassen.
Branchen/Themen: Krankheitsdienste, Gesundheitsvorsorge, Reinigungs- und Pflegeprodukte, grafische Arbeiten, Ingenieurberufe, Wartung & Service Leistungen, Agenturen alle Art, neue Job-Zentren, Büroausstattungen, der Handel/Mehl und Getreide.
Die Tugend der Zuverlässigkeit. Methodische, überschaubare und praktische Überlegungen und Arbeitsumsetzungen in Betrieben. Der Ordnungssinn und das Gemeinwohl. Negativ: die Bevormundung, die Nörgelei, die Spiessigkeiten und der überhöhte Perfektionsanspruch.
ANWÄLTE werden NOCH gefragter und teuer (Schiedsgerichte)! Das Rechtssystem wird sich enorm bewegen müssen (auch geistig)!

In der Schweizerischen Regierung werden die Fetzen fliegen und die Schattenseiten beleuchtet. Da wird einiges aufgedeckt, ist auch notwendig. Die CH-Finanzwelt macht keine gute Gattung und wird etliche Alltagsprobleme in dieser Hinsicht lösen müssen. Das Volk steht der Legislative „nicht-konform“ entgegen! HA! Zum Glück wird es viele neue Bewegungen (Stosskräfte) geben und deshalb dürfen wir das Augenmerk auf den Mut zum positiven Fortschritt lenken. Unruhen könnten sich bei Sportanlässen ergeben/entladen.
Die Menschen wollen „FREI“ sein/werden, was ja nur zu verständlich ist. Die Neigung zu Revolten und Aktivismus gegen Unterdrückung ist deswegen gegeben! Gleichzeitig sind pionierhafte Taten im guten möglich, wobei weitere terroristische Vorstösse und Bedrohungen aktiviert und geplant werden. Das Volk, die Völker reagieren zu impulsiv (Choleriker), was immer wieder Katzenjammer anzeigt. Man sollte sich wirklich Zeit nehmen, um zu überlegen was Klug ist und was eben nicht (Besonnenheit und Erkennen der Perspektiven)! Der Weg führt über die Gleichgesinnten, unabhängig der Qualität. Der Kosmos wünscht sich eine ausgleichende und harmonische Gesellschaft und Verbrüderung. Werden wir dem nicht gerecht, gibt es Probleme. Es ist so, die Menschheit (nicht nur die Kinder) muss neu erzogen werden, so dass Moral, Ethik, die geistige Haltung und der Respekt, zur Ehrensache werden kann. Was sonst?! Eine globale menschliche Persönlichkeits- und Volksentwicklung wird vonnöten sein. Dies braucht Zeit und Geduld.

Jupiter schenkt Güte, Edelmut, Hoffnung, Enthusiasmus, Gerechtigkeit und Wahrheit. Wer optimistisch-realistisch denkt und handelt, kann im Jahr 2015 sehr erfolgreich werden. Des Weiteren ist es ein Jahr der grossen Sportanlässe und des Kampfgeistes.
Die Menschen werden in ihrer Wurzel zurück zum Gebet geführt, zur Medialität. Dies geschieht auch durch das Reisen und durch Aus- und Weiterbildungen. Existenzfragen werden mit Sicherheit zum Thema aber auch alles das mit der Lebensmittelkultur zu tun hat! Ebenso Themen wie Elektrizität/Strommarkt, Eisen, Maschinenbau. Neptun und Chiron zeigen gütigerweise die Traumweltebene, Wünsche, Sensitivität, Heilen und Heilkräfte an. Im Negativen Irritation, Illusion und Süchte.
Schwingungsebenen: sei es Freestylemässig mittels Ski, Snowboard, Rollerblades, Skateboard, Velo, oder ganz einfach als Mensch beim „Jumpen/Fliegen“ namentlich Parkour/Free-Running, erfahren und erleben wir ganz neue Highlights! Dies ist der Ausdruck der neuen körperlichen Physik der neuen Generation/Jugend!

> Lesen Sie HIER das PDF „Klartext 2015“ aus munden-astrologischer Sicht:
http://www.jupiter9.ch/PDF/Klartext_für_das_Jahr_2015.pdf

/ übrigens, sorry wegen Schreibfehler. Schriftsteller bin ich nicht :-) /

Geheimnisse der unterirdischen Städte

Quelle: http://transinformation.net/geheimnisse-der-unterirdischen-staedte/

 

Es gibt viele Legenden und zahlreiche Berichte über unterirdische Städte, aber nur wenige Namen sind auf der Oberfläche der Erde bekannt geworden. Nebst dem wohl bekanntesten unterirdischen Reich, Shambhala, wird auch immer wieder Telos genannt. Und wie Shambhala hat auch Telos einen physischen und einen ätherischen Teil, und beide gehören zum Netzwerk von Agartha. Wie wir von Cobra und Untwine wissen, intensivieren die Agarther ihre Anstrengungen bei ihrer Unterstützung zur Befreiung des Planeten, und immer mehr Informationen werden uns gegeben werden. Das Agartha-Netzwerk und ihre Alliierten möchten allen, die auf dem spirituellen Pfad sind Ansporn, Beistand und Ermunterung geben.

Der folgende Bericht von Sharula Dux kann uns gerade in diesem Sinne eine Hilfe sein. Gleichzeitig kann er uns auch Impulse geben und uns beflügeln in unseren Visualisierungen zur beschleunigten Einleitung des Goldenen Zeitalters, das uns hierSharula auf der Oberfläche des Planeten für die nahe Zukunft versprochen ist. Das Zeugnis von Sharula, einer Prinzessin der Untergrundstadt Telos, gehört wohl zu den glaubwürdigsten Quellen, die uns zur Verfügung stehen. Die folgenden Abschnitte stammen aus Aufzeichnungen (von Tonband-Aufnahmen), die in den Neunziger Jahren gemacht wurden. Das Original ist (vermutlich) hier zu finden.

Telos liegt unter dem Mt. Shasta in Nordkalifornien. Vom alten Kontinent Lemuria (Mu) wurden, kurz bevor der Kontinent vor 12’000 Jahren zerstört wurde und unterging, 25’000 Menschen nach Telos gebracht. Sharula ist von ihrer unterirdischen Heimat an die Oberfläche gekommen um uns ihre Welt zu beschreiben und uns höhere Wahrheiten zu bringen, die in ihrem Volk seit Jahrtausenden unterrichtet und gelebt werden.

Zur Verfügung gestellt von Diana Robbins http://www.diannerobbins.com/
In deutsch gefunden auf www.torindiegalaxien.de

Shasta1

Geheimnisse der unterirdischen Städte

Die Atlantisch-Lemurischen Kriege

Lasst mich euch eine Geschichte von zwei Kontinenten erzählen. Einer im Atlantik, Atlantis genannt. Der andere im Pazifik, Lemuria oder kurz Mu genannt. Vor 25.000 Jahren bekämpften sich diese beiden Kontinente aus ideologischen Gründen. Betrachtet sie wie die zwei größten Kinder auf einem Block, und als die zwei höchsten Zivilisationen. Zu jener Zeit hatten beide unterschiedliche Ideen darüber, in welche Richtung eine Zivilisation gehen sollte. Die Lemurier glaubten, dass die anderen, weniger entwickelten Kulturen allein gelassen werden sollten, um auf ihrer eigenen Entwicklungsleiter weiterzugehen. Die Atlanter meinten, dass alle weniger entwickelten Kulturen unter den Einfluss von beiden gebracht werden sollten, um bei ihrer Entwicklung unterstützt zu werden.

Dies entfachte eine Reihe von Kriegen zwischen Atlantis und Lemuria. In dieser Serie von Kriegen wurden thermonukleare Waffen benutzt, und als die Kriege vorüber waren, und sich der Staub gesenkt hatte zeigte sich, dass es keinen Gewinner gab. Der Australische Busch, die Mojave-Wüste, Teile der Gobi-Wüste und der Sahara sind alles Überreste, um den Menschen an die Zwecklosigkeit dieser Art Krieg zu erinnern.

Während der Kriege bemühten sich hoch zivilisierte Menschen darum Ruhe und Frieden zu stiften, aber am Ende erkannten sie die Zwecklosigkeit. Lemuria und Atlantis selbst wurden die Opfer ihrer eigenen Aggressionen. Sowohl das Lemurianische als auch das Atlantische Heimatland waren von den Kriegen geschwächt worden, und sie wussten, dass beide Kontinente in gut 15.000 Jahren vollständig versinken würden. Die Atlanter hatten ihre zweite Serie von Katastrophen, welche Atlantis von einem großen Kontinent auf eine Reihe von kleinen Inseln reduzierte. Mit Lemuria geschah fast das Gleiche. Allerdings könntet ihr jetzt sagen „Gut, was macht das schon …, warum regten sich die Menschen in jener Zeit darüber auf, was in 15.000 Jahren in der Zukunft geschehen würde?“ In jenen Tagen lebten die Menschen normalerweise 20 – 30.000 Jahre lang. So verstanden viele, dass die Verwüstung, die sie verursachten, auch ihre Zerstörung sein könnte.

Mu Atlantis

Telos und Unterirdische Städte

Als Lemuria unterging, fast 200 Jahre bevor Atlantis sank, stellten die Lemurier ein Gesuch an das Agartha-Netzwerk. Das Agartha-Netzwerk ist ein Netz aus unterirdischen Städten, die von einer Stadt geführt werden welche „Shambhala das Kleine“ genannt wird (um es von „Shambhala dem Großen“, dem ätherischen Shambhala über der Gobi-Wüste zu unterscheiden). Das kleine Shambhala wurde geschaffen, als der Kontinent von Hyperborea aufgegeben wurde, nachdem die Erde ihren Schutzmantel verloren hatte und der Planet radioaktive Strahlung empfing, deren Opfer die Hyperboräer in früheren Zeit nicht waren. So begannen sie unterirische Städte zu bauen, vor über 100.000 Jahren.

StadtAls Atlantis und Lemuria darum baten, unterirdische Städte bauen zu dürfen und ins Agartha-Netzwerk aufgenommen zu werden, mussten sie sich an das Kleine Shambhala wenden und beweisen, dass sie die Lektionen von Unterdrückung und Krieg gelernt hatten. Und sie mussten es auch vielen anderen Organisationen, wie z.B. der Föderation beweisen, worüber wir später sprechen werden. Da Atlantis und Lemuria ursprünglich beide Mitglieder der Föderation waren, jedoch während ihrer gegenseitigen, kriegerischen Auseinandersetzungen vorübergehend aus der Föderation ausgeschlossen wurden, mussten sie, um wieder Mitglieder werden zu können beweisen, dass sie die Lektion Frieden gelernt hatten.

Der Mt. Shasta wurde von den Lemurianern gewählt, um ihre Stadt zu errichten. Kalifornien war Teil der Kolonie, Teil des Gebietes von Lemuria und sie wussten, dass der Mt. Shasta und die Gebiete von Kalifornien die Zerstörungen überleben würden. Der Mt. Shasta war schon damals einer der heiligsten Orte auf diesem Planeten. Sie beschlossen, die Lavatunnels des Mt. Shasta umzuleiten, so dass der Vulkan nicht mehr ausbrechen konnte. Und es gab dort schon innerhalb des Berges eine sehr große, kuppelförmige Höhle. Sie beschlossen an diesem Ort die Stadt zu errichten, die wir jetzt Telos nennen.

Telos war ursprünglich der Name des ganzen Gebietes im Südwesten, viel von dem, was jetzt Kalifornien ist. Telos bedeutete ursprünglich „Kommunikation mit dem Geist“, „Einssein mit dem Geist“, „Verstehen mit dem Geist“. Es wurde gebaut, um höchstens 2 Millionen Menschen aufzunehmen. Als die Zerstörungen begannen, wurden nur 25.000 Menschen gerettet. Als dann in Lemuria die Vulkane sehr schnell auszubrechen begannen, und ihre Trümmer in die Luft schickten, war es nicht mehr möglich, mehr als diese 25.000 in Sicherheit zu bringen, obwohl sie mehr als 1 Million Menschen retten wollten. Das war alles, was von der lemurianischen Kultur vom lemurianischen Festland übrig blieb. Alle Aufzeichnungen konnten während der Bauzeit nach Telos gebracht, und die Tempel in Telos waren schon gebaut.

Erdbeben und Zerstörung

Während Telos mit den Folgen der Zerstörung ihres Kontinentes Lemuria fertig werden musste, setzten sich die Erdbeben fort. In dieser Zeit bebte die Erde so stark, dass an vielen, vielen Orten eine Stärke von 15 auf der Richter-Skala gemessen wurde (in euren Messwerten) Wenn ein Kontinent sinkt, reagiert der ganze Planet. Diese Erdbeben waren so intensiv, dass viele Menschen allein durch den Ton des Erdbebens, nicht von den Auswirkungen der Beben wie zum Beispiel durch einstürzende Gebäude, starben. Ein Erdbeben in jener hohen Intensität erzeugte einen Lärm in der Atmosphäre, dass viele Menschen allein durch durch die Lautstärke getötet wurden. An vielen anderen Orten waren die Erdbeben so heftig, dass die Erde zu Ton wurde. Erde verflüssigte sich und verhielt sich wie ein Meer aus Schlamm, das ganze Städte auf dem Planeten verschluckte, nicht nur auf dem Lemurischen Festland.

Etwas anderes das auftrat, als der Kontinent unterging, war eine Flutwelle die so groß war, dass sie sich nicht nur Hunderte, sondern Tausende von Meilen ins Landesinnere hinein bewegte, gleichbedeutend einer Gezeitenwelle, die von der Küste Kaliforniens ausgehend die Stadt Oklahoma City vollständig überfluten würde. Sturmfluten wie diese wüteten genauso verheerend wie die Erdbeben. In vielen Fällen, in einigen Gebieten, hörte das Beben nie auf. Es war ein ständiger Schwarm von wenn nicht von großen, so doch von kleinen Beben.

Die Hierarchien, die Räte dieses Planeten, wussten, dass dies geschehen würde. So haben sie versucht, beide Städte zu errichten bevor Lemuria zerstört wurde, auch wissend, dass die Atlanter nicht mit großen Konstruktionen fertig werden würden. Gleichzeitig wurden die großen Pyramiden in Ägypten unter der Leitung des lemurianischen Hohepriesters, bekannt als Thoth, errichtet. Ebenso die atlantischen Aufzeichnungskammern, die errichtet wurden um alle Aufzeichnungen aufzubewahren, nicht nur die von Atlantis, auch die von Lemuria, Pan, Og, Hyperborea … von allen Kulturen, die existiert hatten und einen hohen Entwicklungsstand auf diesem Planeten erreicht hatten.

Die Atlanter zogen ungefähr zur gleichen Zeit in ihre Stadt als Lemuria sank, in erster Linie das atlantische Priestertum, die bedeutendsten Wissenschaftler und einige ihrer größten Denker, um ihre Leben vor den kommenden Zerstörungen zu schützen.

In Atlantis begannen die Beben gleichzeitig mit dem Beginn des Untergangs von Lemuria, und begann Landteile zu verlieren, 200 Jahre bevor es endgültig unterging.

Oberflächen-Zivilisationen

Während fast 2.000 Jahren nach dem Untergang von Atlantis und Lemuria bebte die Erde noch. Der Planet hatte innerhalb von 200 Jahren zwei riesige Landmassen verloren und bekam auch noch die Auswirkungen der thermonuklearen Waffen zu spüren, die in den  atlantisch-lemurischen Kriegen benutzt worden waren. Hinzu kam die Tatsache, dass soviel Schutt und Asche in die Atmosphäre geworfen worden war, dass es während fast 300 Jahre nach der Zerstörung von Atlantis kein wirklich helles Tageslicht mehr gab. Dies hatte zur Folge, dass viele, viele Lebensformen und Pflanzenformen ausstarben. Viele Pflanzen, die in den atlantischen und lemurischen Zeiten existierten, konnten einfach nicht überleben, weil das Sonnenlicht derart gefiltert war. Einige Tiere und Pflanzen überlebten, das schon.

Die menschlichen Bedingungen in jenen Zivilisationen die es überlebten, Ägypten, Peru, Rama (bekannter als Indien), waren …   An vielen Orten lebten die Menschen wegen der ständigen Erdaktivität fortwährend in Angst und Schrecken, und die Bedingungen, auch in den letzten Bastionen der Zivilisation, verschlechterten sich sehr schnell sehr stark.

Eine Frage, die ich immer wieder gehört habe ist: „Wenn Atlantis und Lemuria existiert haben sollen, warum gibt es denn keine Beweise mehr auf der Oberfläche davon?“ Ich sage jetzt warum. Die meisten Städte wurden zu Schutt und Asche. Jene, die nicht zu Schutt wurden, wurden von den Erdbeben oder durch die Sturmfluten ganz ausgelöscht. Sogar jene, welche die Sturmfluten und Erdbeben überlebten litten unter Hunger und unter Krankheiten.

Einige Zivilisationen wie Ägypten usw. haben überlebt. Sie hielten sogar ihre Zivilisation intakt, aber sie begannen, die höheren Elemente ihrer Zivilisation zu verlieren. Viele, viele Maschinen hörten wegen des gefilterten Sonnenlichtes auf zu funktionieren. Sehr viele Menschen zogen von den Städten weg. Sie fingen an zu glauben, dass das Leben in der Stadt ein lebensgefährlicher Ort sei, weil sie nie wussten, wann ein Gebäude im Begriff war auf sie zu fallen. Selbst was wie ein sehr starkes Gebäude aussieht, wenn es 300 bis 400 Erdbeben zu überstehen hat … dann ist es um es geschehen. Einige Gebäude wurden errichtet, um diesen Einwirkungen zu widerstehen. Die große Pyramide hat den Erdbeben widerstanden, sie wurde aber mit der heiligen Geometrie gebaut. Andere Gebäude haben wie der Planet überlebt, aber die meisten Städte wurden vollkommen zu Schutt reduziert. In vielen Gebieten haben sie die Städte wieder aufgebaut, aber jedes Mal gab es weniger Technologie. Jede Stadt war ein bisschen primitiver als die Stadt davor.

Die Atlanter bewegten sich in ihre Stadt unter dem Mato Grasso Plateau, im jetzigen Brasilien, das in jener Zeit atlantisches Territorium gewesen war. Jetzt erhaltet ihr vielleicht ein Verständnis davon, was auf der Oberfläche geschah und könnt vielleicht verstehen, warum die Lemurier oder Atlanter es vorzogen, unterirdisch zu leben.

Das Agartha-Netzwerk

Während dieser Zeit gab es eine immer bessere Integration in das Agartha Netzwerk. Wie ich vorher erklärte, ist Agartha ein Bündnis einiger unterirdischer Städte. In Wirklichkeit gibt es über 120 von ihnen. Einige von ihnen wurden in den sehr frühen Zeiten, wie Shambhala das Kleine, errichtet, das von den Wesen von Hyperborea bevölkert wird. Diese sind 12 Fuß  (3,65 m) große Wesen. Die menschlichen Wesen auf diesem Planeten, wie auf vielen anderen Planeten in diesem Solarsystem, waren ursprünglich ungefähr 12 Fuß (3,65 m) groß. Als wir auf diesem Planeten die Schutzhülle verloren, begannen immer mehr Strahlen von der Sonne den Planeten zu erreichen, was wir nicht gewohnt waren, und das verursachte die Änderungen innerhalb unserer Körper. Bereits in der Zeit bis Lemuria und Atlantis versanken, war der Mensch von 12 Fuß auf 7 Fuß (2,13 m) kleiner geworden. Diese Größe haben die Bewohner der unterirdischen Städte bis heute beibehalten. Und wie ihr seht, sind die Menschen auf diesem Planeten bis heute auf weniger als 6 Fuß (1,83 m) kleiner geworden. Damit haben die Menschen innerhalb von 10.000 Jahren über einen ganzen Fuß verloren. Allerdings beginnt der Trend sich umzukehren und während unsere Spiritualität wächst, kommen wir langsam zurück zu unserer ursprünglichen Größe auf diesem Planeten.

Innerhalb des Agartha Netzes ist es nur Städten erlaubt sich anzuschließen, die auf Lichtprinzipien und Liebe basieren, die weder verletzen, noch Aggression zeigen. Innerhalb des Agartha Netzes gibt es, außer Telos, die als Hauptstadt fungiert, 4 weitere Städte, die auf lemurianischen Technologien und Ideen basieren. Eine wird Rama genannt und befindet sich unter Indien (Arama war der ursprüngliche Name von Indien). Die Arama-Kultur bestand aus Menschen, die fast reine Lemurianer waren, bevor die so genannte arische Rasse in Indien einwanderte. Die anderen zwei Städte, die ein Zugehörigkeitsgefühl zu Telos halten, aber sehr unabhängig sind, sind Ulger-Städte. Eine ist Shonshi unter Tibet, nicht allzu weit vom Capti-Tal. Es wird an der Oberfläche durch ein tibetisches Lama-Kloster beschützt. Dies ist eine Ulger-Stadt. Eine Gruppe der Ulger sind vor 40 – 50.000 Jahren nach Asien, Indien und Zentraleuropa gegangen. Die zweite Ulger-Stadt wird Shingla genannt. Shingla liegt in der Gobi, oder besser unter der Gobi-Wüste.

Oberhalb und ein wenig weiter im Norden der atlantischen Hauptstadt, Posedid genannt, die sich unter dem Mato Grasso-Gebiet befindet, gibt es eine weitere atlantische Stadt, und eine andere befindet sich unter dem atlantischen Ozean, weitere kleine Trabanten-Städte sind über den Planeten verteilt.

Wie bereits gesagt sind diese Städte alle Mitglieder der Agartha-Föderation. Außerdem gibt es noch einige unabhängige Städte, die zu keiner der größeren Städte gehören, sie wurden einfach unterirdisch gebaut, um dem Geschehen auf der Oberfläche, der atlantisch-lemurianischen Katastrophe, zu entgehen, an Stellen die zufällig gefunden wurden.

Sashta2

Mount Shasta

Die Stadt Telos selbst wurde, wie ich bereits sagte, unterhalb der Kuppel in einer Höhle errichtet, die viele hundert Fuß vom Boden bis zur Decke reicht und über fast die ganze Breite der Unterseite des Mt. Shasta verläuft. Schaut man von der Außenseite den Berg hinauf, befindet sich die Spitze der Höhle auf dem halben Weg. Der Boden verläuft mit der Basis des Bergs. Darunter sind noch fünf Ebenen, die künstlich gebaut wurden. Diese Ebenen nehmen einen Platz bis über eine Meile unter dem Boden des Mt. Shasta ein. Der Rest der Stadt befindet sich auf 5 Ebenen von mehreren Quadratmeilen. Diese Ebenen wurden für den Gebrauch aufgeteilt. Die oberste Ebene, direkt unter der Kuppel selbst, ist der Hauptteil der Stadt. Es ist der Teil, auf dem die Mehrheit der Menschen wohnt. Hier sind die öffentlichen Gebäude. Hier findet der meiste Handel statt. Die zweite Ebene darunter ist der Herstellung und Schulung vorbehalten, aber es wohnen auch Menschen. Die dritte Ebene sind Hydrokulturen, in denen all unsere Nahrungsmittel und HydrokulturVersorgungsmaterialien wachsen. Die vierte Ebene ist teilweise mit Hydro-Gärten angelegt, teils Natur, teilweise Produktion.

Die tiefste und letzte Ebene, die fünfte Ebene, nennen wir Naturebene. Es ist eine Ebene, die an einigen Orten mehr als eine Meile unter dem Boden liegt. Auf dieser Ebene haben wir Seen und große Bäume geschaffen, eine parkähnliche Atmosphäre. Hier wohnen auch die Tiere. Wir halten hier die Tiere schon so lange, dass sie ihre Aggressionen verloren haben. Aus unterschiedlichen Tempeln haben Priester und Priesterinnen mit ihren Ahnen, so könnte man sagen, an der Angst gearbeitet, um diese Angst zu beseitigen, denn Angst erzeugt Aggressionen nicht nur in den Menschen, sondern auch in Tieren. So haben wir haben also die Erfahrung, dass Löwen neben Lämmern liegen. In diese Naturebene kommen die Menschen um sich zu entspannen. Dies ist auch die Ebene, durch die wir viele Tiere und Pflanzen vor der Ausrottung gerettet haben.

Die Natur-Ebenen

In diesen Natur-Ebenen sind, wie ich bereits sagte, viele Pflanzen und Tiere vor dem Aussterbe gerettet worden, indem man sie innerhalb der Natur-Ebenen von Telos, Posedid und vielen anderen unterirdischen Städten unterbrachte. Wir haben noch Säbelzahntiger und Mastodone (Anm. Übers.: ausgestorbene Elefantengattung mit kegelförmigen Schmelzhöckern an den Backen- und Stoßzähnen). Wir haben auch den ausgestorbenen Dodo-Vogel. Dinosaurier haben wir keine. Sie waren ein wenig groß um zu bleiben. Allerdings leben einige Dinosaurer noch in den Gebieten des Kongo und im Regenwald des Amazonas. Außerdem leben viele Dinosaurer noch in Seen, wie z. B. Nessy im berühmten Lochness.

Tiger-Mastodon-Dodo

In dieser Ebene können sich die Menschen eingliedern und sich unter die wilden Tiere mischen, einfach weil sie die Angst vor den Tieren verlieren konnten. Diese Tiere erhalten auch eine Vegetarierdiät, einschließlich der großen Katzen, die damit über Jahrtausende gefüttert worden sind. Daher könnt ihr hinuntergehen und dort mit einem Säbelzahntiger oder einem Bengalentiger herumspielen, trotz ihrer Größe und Kraft, genauso als wäre es eure Hauskatze, und sie an ihrem Brustkorb oder hinter dem Ohr kraulen oder an ihren Barthaaren ziehen.

In dieser Ebene können sich die Menschen eingliedern und sich unter die wilden Tiere mischen, einfach weil sie die Angst vor den Tieren verlieren konnten. Diese Tiere erhalten auch eine Vegetarierdiät, einschließlich der großen Katzen, die damit über Jahrtausende gefüttert worden sind. Daher könnt ihr hinuntergehen und dort mit einem Säbelzahntiger oder einem Bengalentiger herumspielen, trotz ihrer Größe und Kraft, genauso als wäre es eure Hauskatze, und sie an ihrem Brustkorb oder hinter dem Ohr kraulen oder an ihren Barthaaren ziehen.

In dieser Ebene können sich die Menschen eingliedern und sich unter die wilden Tiere mischen, einfach weil sie die Angst vor den Tieren verlieren konnten. Diese Tiere erhalten auch eine Vegetarierdiät, einschließlich der großen Katzen, die damit über Jahrtausende gefüttert worden sind. Daher könnt ihr hinuntergehen und dort mit einem Säbelzahntiger oder einem Bengalentiger herumspielen, trotz ihrer Größe und Kraft, genauso als wäre es eure Hauskatze, und sie an ihrem Brustkorb oder hinter dem Ohr kraulen oder an ihren Barthaaren ziehen.

Dies bringt uns zur Tatsache, dass diese großen Katzen die Aggressivität ablegen konnten, sanft und liebevoll geworden sind, wenn sie unter den rechten Umständen aufgezogen wurden.

Und dies bringt uns wiederum zum Ziel der schlussendlichen Integration der zwei Kulturen, der unterirdischen und die der Oberflächenbewohner, indem alles was bewahrt und vorbereitet worden ist zurückgebracht wird an die Oberfläche, so dass dieser Planet mit einer einzigen Zivilisation von Menschen bevölkert ist, die ganz nach Belieben auf der Oberfläche oder in den unterirdischen Städten leben, oder sogar in beiden wohnen können.

Um es nochmals zu sagen: dieses ist das Ziel dieser Tonbandaufnahmen und unserer Arbeit im Unternehmen Telos.

Diät und Gartenarbeit

Zurück zur Stadt, und jetzt auf die vierte Ebene, von der ich sagte, dass der größte Teil aus Hydrokulturen und Naturebenen besteht; wir nennen sie auch Gärten. Die dritte Ebene besteht vollständig aus Hydrokulturen. Durch die Hydrokulturen wird unsere gesamte Nahrung produziert. Hydrokulturen sind in der Lage, Getreide auf einer fast konstanten Grundlage zu produzieren. All diese Nahrungsmittel wachsen durch die Nutzung der Hydrokultur viel, viel schneller, mit wenig Erdreich und viel Wasser. Es ist dies eine Art des Gärtnerns, in dem keine Düngemittel benötigt werden und der Boden nicht ausgelaugt wird.

Wir geben den Pflanzen jedoch Mineralien und dergleichen hinzu und obwohl diese Hydrokulturen eigentlich sehr klein sind – nur einige Quadratmeilen groß – können wir genug Essen in einer großen Vielfalt produzieren, um mehr als 1 ½ Millionen Menschen zu ernähren und ihnen einen Nahrungsplan offerieren, der viele Variationen enthält, interessant ist und Freude macht.

Die Diät, die es in Telos gibt, besteht fast vollständig aus Gemüse, Früchten, Körnern, Nüssen und unterschiedlichen Abwandlungen davon, auch Sojabohnen und andere Körner, die ihr produziert und die ihr als Fleischersatz bezeichnet. Wir sind in Telos jetzt seit über 12.000 Jahre auf einer vegetarischen Diät, nämlich seit der Zeit, als mit dem Bau der Stadt begonnen wurde. Damals wurde beschlossen, dass unsere Diät völlig vegetarisch sein solle, wodurch auch die aggressiven Gedankenformen beseitigt wurden, welche die Tiere dazu führten, gewalttätig zu reagieren. Auch die Tatsache, dass ein menschlicher Körper eigentlich vegetarische Nahrung und andere Formen von Diät zu sich nehmen sollte, dies aber nicht tat, erzeugte Tod und Alterung.

Tempel

Auf der zweiten Ebene befindet sich das, was wir die Herstellungsebene nennen. Wir produzieren dort Kleidung, Möbel und Kunstgegenstände. Hier wird auch unterrichtet. Für einige Menschen ist es auch eine Lebensebene. Auf der obersten Ebene der Stadt leben die meisten Menschen. Es ist die Ebene, auf der die Gesellschaftsanlässe stattfinden. Dort ist unser Herz und unsere Seele. Und ihr könntet sagen, dass das Gebäude, das unser Herz und unsere Seele repräsentiert, und das im direkt im Zentrum der oberen Ebene befindet, unser Tempel ist. Der Tempel ist in Form einer Pyramide gebaut, man könnte sagen, es ist ein überaus großes, pyramidenartig geformtes Gebäude. Der Tempel von Telos kann 10.000 Menschen beherbergen. Er wurde gebaut, um in der Lage zu sein 25.000 Menschen aufzunehmen.

Tempel

Der Tempel (die Pyramide) ist Melchizedeck gewidmet. Melchizedeck, so kann man sagen, ist ein kosmisches Priestertum. Egal wo ihr im Universum hingeht, überall stoßt ihr auf Melchizedeck. Es ist die Organisation, dessen einziger Zweck es ist, die Pläne des Lichts zu euch und überall hin zu bringen. Die Pyramide ist weiß und der Schlussstein ist ein Stein, den wir Lebensstein nennen. Er kommt von der Venus. Aus der Entfernung sieht er einem Kristall ziemlich ähnlich, wenn jedoch Licht in ihn kommt, dann leuchtet er in einer sehr kräftigen Farbe. Er wird Lebensstein genannt, weil er die kosmische Emulation des Strahls aufnimmt, welcher auch immer gerade auf den Planeten fokussiert wird. Der Planet ist so eingestellt, dass die Strahlen je 24 Stunden in besonderer Intensität auf den Planeten gerichtet werden. So ist z.B. der blaue Strahl Dienstags der dominierende Strahl für den Planeten. Am Freitag ist es der weiße Strahl. Es nimmt also dieser Lebensstein die Strahlung der Sonne, die Lichtwellen auf, und gibt die Farbe des dominierenden Strahls. Wenn also Blau seine größte Manifestation hat, dann erstrahlt der Lebensstein er in Blau.

Dies soll, könnte man sagen, eine leichte Erinnerung daran sein, dass ihr mit dem Kosmos und nicht gegen ihn arbeiten sollt. Wenn also der blaue Strahl vorherrschend ist, bemühen wir uns, uns auf jene unserer Geschäfte zu beschränken, die am besten mit dem blauen Strahl in Einklang sind. Zum Beispiel führen wir Verhandlungen, heikle Verhandlungen, an jenen Tagen. An anderen Tagen, z. B. wenn der gelbe Strahl vorherrscht, nutzen wir die Tage größtenteils für Studien. An diesen Tagen schulen wir unseren Intellekt. An den Tagen, wo der rosafarbene Strahl dominiert, pflegen wir in unsere künstlerischen Tätigkeiten. Auf diese Art und Weise haben wir herausgefunden, dass ein Arbeiten mit dem Kosmos viermal weniger Zeit benötigt als wenn wir dagegen arbeiten. Daher sind wir in der Lage, alles ohne Zeitdruck zu erledigen.

Archiv und Holodeck

Hier auf der oberen Ebene befinden sich auch die anderen Gebäude, die sehr wichtig für uns sind, das Ratsgebäude, in dem die Räte der Stadt zusammenkommen und sich überlegen, was in der Stadt im Augenblick getan werden muss. Wir haben auch unser Gebäude für Dokumente und Protokolle, in denen alles aus unserer Vergangenheit aufgezeichnet ist. Unsere Archive sind in Form von Telonium-Platten (Platten aus Tellur, einem sehr helles Halbmetall? Anm. d.Ü.), Kristallen, die auch in Kristallprojektoren gestellt werden können, in Form von Gemälden und von Büchern vorhanden. Es befinden sich dort alle unsere alten Aufzeichnung, nicht nur die von Lemuria, sondern auch von Atlantis, anderen Zivilisationen der Erde und den Zivilisationen auf anderen Planeten im Sonnensystem.

Hier auf der oberen Ebene befinden sich auch die anderen Gebäude, die sehr wichtig für uns sind, das Ratsgebäude, in dem die Räte der Stadt zusammenkommen und sich überlegen, was in der Stadt im Augenblick getan werden muss. Wir haben auch unser Gebäude für Dokumente und Protokolle, in denen alles aus unserer Vergangenheit aufgezeichnet ist. Unsere Archive sind in Form von Telonium-Platten (Platten aus Tellur, einem sehr helles Halbmetall? Anm. d.Ü.), Kristallen, die auch in Kristallprojektoren gestellt werden können, in Form von Gemälden und von Büchern vorhanden. Es befinden sich dort alle unsere alten Aufzeichnung, nicht nur die von Lemuria, sondern auch von Atlantis, anderen Zivilisationen der Erde und den Zivilisationen auf anderen Planeten im Sonnensystem.

Wir haben auf dieser Ebene auch Vergnügungszentren, unsere Orte, an denen wir Sport betreiben, wo wir Spiele machen, wo wir Musik hören, wo wir tanzen und wo wir das produzieren, was euren Filmen entspricht.

Wir haben auch etwas, das gleichbedeutend zum Holodeck in den Star Treck Filmen ist. Wir haben holographische Projektoren in holographischen Gebäuden, in die man hinein gehen und spielten kann. Man wählt und verwendet dabei Programmen, mit denen Computer Bilder, Formen und Umgebungen erzeugen. Damit ist man fähig, einen Berg zu besteigen oder einen Fluss zu durchschwimmen, oder zurück an einen Punkt in der Geschichte zugehen und spielen, indem man eigene Seinsformen in den Filmen erschafft.Merk-Del

Nachrichtentechniken und Christus-Bewusstsein-Computer

Wir haben auch unser Kommunikationszentrum, in denen wir nicht nur alle Nachrichten innerhalb unserer Stadt überwachen können, sondern auch Nachrichten, die von anderen Agartha-Städten kommen oder die von entfernten Planeten kommen. Wir können auch die Nachrichten auf der Oberfläche überwacht, jede Form von Oberflächen-Kommunikation, auch Rundfunk und das Fernsehen.

Ein anderes Gebäude, das sehr wichtig für uns ist, ist unser Computergebäude. In Telos, wie auch in den anderen unterirdischen Städten, laufen unsere Computer mittels einer organischen Substanz. Folglich leben diese Computer in gewisser Weise. Es läuft ein Programm nicht mehr streng binär ab, sondern es sind „mehrspurige Programme“, wie wir es nennen („multi-tracking program“). Folglich sind es multi-dynamische Computer. Die Computer sind auch in der Lage, in die Akasha  zuzugreifen und frühere Leben auswählen. Sie sind fähig, einen menschlichen Körper zu überwachen und zu sehen, was verkehrt läuft. Sie können die Aura lesen. Sie sind in der Lage, die Kommunikationen aus der Galaxie aufzufangen und zu verfolgen.

So hängt das Meiste unseres Lebens, oder ein guter Teil davon, von diesen Computern ab, diesen organischen, multi-dynamischen Computern, mit denen wir auch unsere Verbindungen aufrecht erhalten zu den verschiedensten Leuten in der Stadt. Die Computer können uns nicht nur mitteilen, was unser Körper im Augenblick gerade benötigt, sondern können auch unsere Seelenmitteilungen erfassen, die in den verschiedensten Bereichen liegen können, und so können sie uns zum Beispiel in Meditationen in immer höhere Ebenen führen.

Den Computern ist es auch möglich, wenn es für uns notwendig ist, uns unsere letzten Leben zu zeigen, damit wir in der Lage sind von den Fehlern zu lernen, die wir in der Vergangenheit gemacht haben und die wir vergessen haben. Der Computer ist in der Lage, sich mit uns auf einer Seelenebene zu verständigen. Ganz besonders wichtig ist dass die Computer in Verbindung treten können mit anderen, multi-dynamischen, amino-basierenden Computern über den Planeten und durch den Kosmos hinweg. Dies aber nur mit solchen, die betrieben werden aus einem Christus-Bewusstsein heraus, was bedeutet, dass diese Computer nicht korrumpiert werden können. Sie können niemals benutzt werden, um jemanden auszuspionieren. Sie können nur benutzt werden, um jemand für dessen eigenes Wohlergehen zu überwachen, für dessen eigenes Bestes. Sie können nie benutzt werden, um anderen lebenden Wesen Schaden zuzufügen. Sie können nicht für irgendwelche dunklen Zwecke benutzt werden. Der Computer wird dann einfach nicht arbeiten. Eine Zusammenarbeit ist auch nicht möglich, wenn Standpunkte vertreten werden, die nicht mit denen der Agartha-Städte übereinstimmen, so dass sie nicht das Licht beeinträchtigen.

Wenn etwas also nicht mit dem Christus-Bewusstsein übereinstimmt (mit anderen Worten, wenn der Computer nicht einverstanden ist), macht er es nicht. Es war für uns, möchte ich sagen, ein Weg der Umschulung, unsere aggressiven Methoden und Neigungen dahingehend zu ändern, mit anderen zu teilen, und wir konnten so auch andere, in uns schlafende Tendenzen wecken.

So sind wir wirklich davon ein wenig abhängig geworden. Aber wiederum, es geht nicht darum den Computer etwas für mich machen zu lassen, es geht nur um das Lernen, lernen aus einer Form des Christus-Geistes, den man erfahren, fühlen und sehen kann.

Transportwesen

Transportmöglichkeiten innerhalb der Stadt gibt es in vielerlei Formen. Die meisten Menschen ziehen es vor zu gehen, wenn sie können. Wir haben auch elektromagnetische Schlitten, die fähig sind, sich entlang dem Boden zu bewegen, und sehen ähnlich aus wie ein Schneemobil. Sie können sich, in einigen der Seitentunnels, mit ziemlich hoher Geschwindigkeit bewegen. Dies kann uns z.B. vom Shasta in ein paar Minuten zu unserer sekundären Stadt bringen, die nahe Lhasan ist, und genauso wieder zurück, und das in vollkommener Sicherheit.

Eine andere Form der Beförderung innerhalb der Stadt nennen wir Körbe. Sie laufen mittels kristalliner Technologie und sehen aus wie ein Transportgroßer Korb, sie schweben aber durch die Luft. Man steigt ein und er wird vom Geist/Verstand gelenkt. Euer Verstand sagt, wie schnell er sich bewegen soll, wie hoch er gehen soll und wo er euch absetzen soll, wie schnell er steigen und wie schnell er hinunter gehen soll. Alle unsere Formen der Technologie und des Reisens basieren auf unserem Verantwortungsgefühl. Die Schlitten können hohe und gefährliche Geschwindigkeiten erreichen. Die Körbe, und alles was fliegt, haben eine Tendenz gefährlich zu sein und missbraucht zu werden. Alle Kommunikation und alle Reisen innerhalb der Stadt werden deshalb von einem Kontrollturm überwacht. Der Kontrollturm weiß, wann ein Zusammenstoß zwischen zwei aus unterschiedlichen Richtungen kommende Schlitten vorprogrammiert ist, oder wenn eine Person einen Korb unverantwortlich steuert. In einem solchen Fall warnt der Kontrollturm uns sofort und sagt, dass wir dabei sind, einen Unfall zu erzeugen und unverantwortlich handeln. Und wenn wir auf die Warnung nicht hören, wird das Fahrzeug gestoppt. Man kommt heraus und wird für eine lange Frist, so wie es das Vergehen verdient, vom Transport ausgeschlossen, und wenn man versucht einen Korb oder einen Schlitten zu nehmen, arbeiten sie einfach nicht. Unsere Frequenz wird überall in der Stadt und das was wir Rohre nennen abgeschaltet.

Die Rohre sind eine andere Form von Transport. Es sind anspruchsvolle, elektromagnetische Hochleistungszüge, die durch ein Rohr laufen. Ein Rohr ist ein Felsenrohr, sehr ähnlich einem langen Tunnel. Ein Rohr z. B. läuft zwischen Posedid und Telos. Das Rohr sieht völlig rund aus und der Zug sieht einer eurer U-Bahnen ähnlich. Sie laufen auf elektromagnetischen Impulsen und erzeugen rundherum ein Kraftfeld. Dadurch berührt der Zug niemals die Seiten des Tunnels. Damit kann das Rohr Geschwindigkeiten von bis zu rund 5000 km pro Stunde erreichen. So kann man z. B. in wenigen Stunden von Telos nach Posedit kommen.

In der Zeit, als die Rohre geschaffen wurden und die unterirdischen Städte und die unterschiedlichen Ebenen gebaut wurden, wurde alles durch Bohrmaschinen unterstützt. Die Bohrmaschinen haben eine kristallene Matrix, die gleichzeitig sehr hohe Temperaturen schaffen und abkühlen. Folglich können diese Bohrmaschinen Tunnels in den unterirdischen Städten in nur wenigen Minuten herstellen. Die Bohrmaschine erhitzt Felsen, Erde – auf was immer sie auch stößt – zu Weißglut und kühlt es dann fast sofort ab, was eine diamantene, harte Substanz schafft. Dies wandelt den Fels in eine neue Form. Bei dieser Arbeit wird keinerlei Unterstützung benötigt. Die Struktur ist dann auch wasserdicht, bleibt aber vollkommen elastisch, so dass sie großen Erdbeben widerstehen kann, und wird sich geradeso wie ein Gummirohr verhalten, ohne zu brechen. Sogar innerhalb der unterirdischen Städte entsteht, wenn ein Erdbeben stattfindet, kein Schaden an Wänden, Gebäuden oder Höhlen. Die Wände bewegen sich einfach mit, so dass Stützbalken oder Träger überflüssig sind. Auch Wasser hat keine Wirkung darauf. Sie sind wasserdicht. So können mit diesen Maschinen sogar unterirdische Städte unter dem Ozean gebaut werden, weil sie eine vollständige Abdichtung schaffen.

Die Galaktische Föderation

Dies bringt uns auf die nächste Bühne. Wir bereiten uns darauf vor, immer mehr Technologien an die Oberfläche zu bringen, Technologien von denen wir wissen, dass sie an der Oberfläche gebraucht werden können. Dies bringt uns zum Thema Verantwortung, etwas, das schon nötig war, als wir unsere Städte errichteten. Zum Beispiel ein Föderationsmitglied zu werden. Die Erde ist ein Mitglied der Föderation, doch die Hälfte der Erde hat es vergessen. Ihr könntet fragen, „Was ist die Föderation?“ Ich bin sicher, die meisten von euch oder alle von euch sind vertraut mit „Star Trek“. Wir würden sagen, „das wurde gechannelt“. Aber anstatt der „Vereinigung“ der Planeten, ist es die „Föderation“. Es ist eine Organisation, die im Sonnensystem und in den Galaxien geschaffen wurde, um die unterschiedliche Zivilisationen und Systeme zusammen zu bringen, auf der Grundlage von Handel, der Erforschung der verschiedenen Gruppen, und auf einer Grundlage des Interagierens mit den unterschiedlichen Systemen in einer Galaxie.

StartrekEine Föderation wird in der Galaxie vertreten oder repräsentiert, könnte ich sagen, in Form von Sektoren. Schaut euch unsere Galaxie an, die Milchstraße. Ich bin sicher ihr habt die Bilder auf allen möglichen Abbildungen schon gesehen und auch, wenn man die Milchstraße von der Seite anschaut, den kleinen Punkt gegen den Rand hin, von dem es dann heisst: „Du bist hier“. Ja, das sind wir und wir sind hier, im so genannten Sektor 9 . Das Zentrum unserer Galaxie, oder das Zentrum der Föderation in dieser Galaxie, befindet sich im Sektor Null, und die anderen Sektoren strahlen wie die Speichen eines Rades nach außen. Jeder Sektor ist verantwortlich für seine eigenen Aktionen und seine Interaktionen mit den anderen Sektoren. Unser Sektor, der Sektor 9 steht unter dem Befehl eines Wesens mit Namen Ashtar. Viele von euch haben vom ‚Ashtar-Kommando’ gehört, von Ashtar und seiner Zwillingsflamme Athena. Innerhalb dieses Sektors, oder innerhalb des Ashtar-Kommandos gibt es über hundert Flotten. Einige Flotten gehören hauptsächlich zu einem Planeten. Andere Flotten gehörten zu einem ganzen Sonnensystem, und wieder andere sind ’Abfangflotten’, die im wesentlichen dem ganzen Sektor dienen, und dann sind da noch andere Flotten, Föderations-Flotten, die dem Ganzen dienen.

Licht und Luft

Viele Menschen der Erde haben gefragt: „Wie könnt ihr unter der Erde leben, welche Art von Licht habt ihr, oder habt ihr überhaupt Licht? Oder seid ihr Maulwurfmenschen?“

Ja, wir haben Licht. Es gibt einen Prozess, in dem ein Stein mit einem sehr hohen kristallinen Gehalt mit einer elektromagnetischen Kraft von Energie versehen wird. Diese Infusion von Energie erzeugt im Wesentlichen die kristalline Matrix des Steines um eine Polarität zu schaffen, die es dem Stein ermöglicht, sogar die unsichtbaren Strahlen herein zu ziehen, und er gibt sie als sichtbares Licht wieder ab. In seiner Essenz wird er eine kleine Sonne. Unsere hauptsächliche und wichtigste Beleuchtungsstruktur in der Stadt und den anderen unterirdischen Städte wird von diesen Steinen produziert. Das Licht das sie erzeugen ist eine volle Spektrumsbeleuchtung, die alle Strahlen enthält. Im Prinzip macht dieser Energieinfusionsprozess den Stein zu einer kleinen Sonne, die dann für ungefähr ½ Millionen Jahre scheinen wird, bevor die kristalline Matrix zerbricht und der Stein nicht mehr fähig ist richtig zu funktionieren. Dies sind unsere Lichter, die für viele Tausende von Jahren noch brennen werden.

Innerhalb dieser Struktur haben wir ein kleines Ökosystem geschaffen. Anders gesagt, wir erhalten unsere Luft durch Pflanzen. Wir produzieren Kohlenmonoxid – wir und die Tiere – und die Pflanzen nehmen das Kohlenmonoxid auf und erzeugen den Sauerstoff für uns. Es ist also ein kleines Ökosystem, das genauso funktioniert wie das auf der Oberfläche. Wir haben auch einige Öffnungen, die zur Oberfläche gehen und Luft herein bringen. Auch haben wir Wasser in einigen Gebieten, das sich in sehr hoher Geschwindigkeit bewegt. Dies schafft eine Zirkulation der Luft, die auffrischt und viele negative Ionen schafft. Unser Ökosystem ist in der Tat ist es so effektiv geworden, daß wir nicht von Lüftungsklappen abhängen. Wegen der Luftverschmutzung sind die Lüftungsklappen sowieso kein Plus.

Regierung und Schiedsgerichtinstanzen

Die Regierung von Telos ist auf dem Grundformat eines Rates der Zwölf errichtet. Diese 12 Wesen sind aufgestiegene Meister. Es sind Wesen, die bewiesen haben dass sie über eine hohe Weisheit verfügen und fähig sind, bei jedwelchen Vorfällen einen kühlen Kopf zu wahren. In unseren Räten sind immer sechs Männer und sechs Frauen vertreten, so dass der Rat immer geschlechterneutral bleibt und beide Flammen, die männliche und die weibliche Flamme, gleich repräsentiert werden. Vom Hohen Rat der Zwölf hinunter bis zu kleineren Räten, immer wird das Prinzip der Zwölf angewendet.

Einzelne Parteien bringen ihre Probleme vor den örtlichen Rat, und wenn der örtliche Rat keine für alle annehmbare Lösung finden kann, dann wird das Problem vor den nächst höheren Rat und wenn nötig bis zum höchsten Rat der Zwölf gebracht. Individuelle Probleme kommen nicht vor den Rat. Stattdessen kommen diese vor einen Vermittler (Schiedsrichter). Vermittler sind normalerweise Priester oder Priesterinnen mit sehr viel Verständnis für die menschliche Psyche, und die fähig sind, in der Akasha zu lesen. Diese Vermittler werden beide Seiten einer Geschichte anhören, und dann wird eine Entscheidung getroffen auf Grund des Gehörten und dem, was in den Akasha-Aufzeichnungen von beide Seiten gefunden wird.

Wir haben uns für diese funktionierende Methode entschieden, weil wir verstanden haben, dass, wenn ein Schiedsrichter eine Entscheidung trifft, diese auf höchstem Niveau getroffen werden soll. Priester und Priesterinnen sind nicht verfangen in persönlichen Angelegenheiten, für oder gegen eine Seite. So haben wir beschlossen, dass wir ihre Entscheidung annehmen werden, wie auch immer sie ausfällt, und die Unstimmigkeit ist damit behoben. Außerdem haben wir herausgefunden, dass wir anstatt bei einen kleinen Zwischenfall lange miteinander zu diskutieren, wir besser sofort zu einem Vermittler gehen, weil wir inzwischen verstanden haben, dass eine Diskussion eine Sache eher verschlimmern kann.

Die amtliche Bezeichnung den Rat der Zwölf ist „Rat der Zwölf plus Eins“. Das Eins sind in Wirklichkeit zwei Wesen, Ra und Rana Mu, der König und die Königin von Telos, die dem Rat der Zwölf vorstehen. Ra und Rana sind hohe Melchizedek–Priester und -Priesterin. Sie sind normalerweise Zwillingsflammen und es ist eine erbliche Position. Die heutige Ra- und Rana Mu-Abstammung ist seit über 30.000 Jahren ungebrochen. Wenn ein nächstes Paar Ra und Rana Mu gewählt wird, geht das Amt nicht automatisch auf den ältesten Sohn oder die Tochter über, der Ra und die Rana Mu entscheiden, welches ihrer Kinder oder Enkelkinder das fähigste ist, dieses Amt zu tragen. Jenes Wesen wird dann darüber unterrichtet, dass es über kurz oder lang durch alle Tempel gehen muss, um zu einem vollständiger Melchizedek-Priester und einer vollständigen Melchizedek-Priesterin ausgebildet zu werdSo-Moen.

So wie es gehandhabt wird ist es so, dass wenn der Rat der Zwölf eine Entscheidung trifft, können der Ra und die Rana Mu es unterstützen, oder sie können um eine Änderung bitten. Und noch eine weitere Stimme spielt in diesem Regierungsprozess eine Rolle, und das ist der Tempel. Das Wort des Tempels wird als letztes bei einer Entscheidung anerkannt, denn in vielerlei Beziehung handelt es sich bei Telos, wie bei die anderen unterirdischen Städte auch, um eine Tempelgesellschaft. Der Tempel jedoch wird die bürgerliche Regierung nicht stören, da, wie ich sagte, die letzten Entscheidungen durch den Hohen Priester und die Hohe Priesterin getroffen werden.

Unsterblichkeit

In der Gesellschaft von Telos und den anderen unterirdischen Städten leben die Menschen so lange wie sie es wählen. Wir sollten verstehen, dass wenn es Menschen gibt die Tausende und Abertausende von Jahren leben, es sich eine Gesellschaft nicht leisten kann Erwachsene zu haben, die Tausende von Jahren verantwortungslos handeln und schädliche Spiele spielen, Erwachsene, die ihren Willen anderen aufzwingen, nur weil ihre Energie in den Kinder- und Jugendtagen nicht gut genug behandelt wurde.

Dies bringt uns zu eine der wichtigeren Überlegungen zum Thema Erziehung, unserer Erziehung, die wir hier gerne sehen möchten, und das ist, dass jene Gedankenform beseitigt wird, die mit alt werden und sterben zu tun hat. Den Menschen ist es nicht bestimmt alt zu werden oder zu sterben. Sogar die Menschen, die in der Genetik arbeiten verstehen, dass eine Person in Wahrheit eigentlich niemals älter als sieben Jahre ist, da sich alle ihre ganzen Zellen alle sieben Jahre erneuern. Viele Doktoren sind verwirrt darüber, dass Menschen überhaupt alt werden, da der Körper doch niemals alt ist. Akzeptiert es also, dass wir eine Ebene über das physische hinausgehen müssen, um die Antwort auf Alterung und Tod zu finden – zum Glauben.

In Telos glauben die Menschen nicht, dass sie alt werden und sterben. Sie glauben es einfach nicht. Die Menschen wissen einfach, dass sie leben werden, solange wie sie es wählen. Sie werden entweder ihre physische Hülle fallen lassen um wieder zu inkarnieren, dann nämlich wenn sie spüren, dass sie noch etwas zu lernen haben, oder sie wählen den Weg des Aufstiegs. Also, entweder das Eine oder das Andere. Einige Menschen treffen die Entscheidung in 600 Jahren, oder 300 Jahren, andere wieder nach 5.000 oder 10.000 Jahren, wie auch immer. Die Menschen wurden dazu geschaffen, um ein solche Wahl treffen zu können.

Das ist eins der wichtigsten Elemente unserer Kultur, was wir hervorheben möchten: Menschen, so wie sie jetzt leben, sind in dem Zeitpunkt, wo sie genügend Erfahrung gemacht haben, um mit ihrem Leben etwas Sinnvolles zu machen, bereits zu alt geworden dazu. Wenn die Gedanken des Altwerdens ausgerottet sind, dann realisieren die Leute, dass die Jugend nicht zehn oder zwanzig Jahren dauert, sondern Hunderte oder Tausende von Jahren, genau so wie sie es wählen. Diese Erkenntnis wird die Mehrheit der nachteiligen Verhaltensweisen im Leben beseitigen.

Viele Menschen glauben „ich lebe nur einmal. Ich werde nur eine kurze Zeit jung sein können, also kann ich jetzt so viel Verwüstung anrichten wie ich will.“ Wenn sie sich klar werden, dass sie wählen können Hunderte oder Tausende von Jahren lang jung zu sein, wird eine solche Form des Verhaltens völlig unsinnig und die Leute beginnen wirklich zu wachsen und sich um ihr Wachstum bemühen. Wir hier sind biologisch nicht anders als die Menschen auf der Oberfläche. Wir haben hier Indianerkinder, die vor einigen Hundert Jahren auf dem Berg Mt. Shasta verlassen wurden. Sie leben noch immer mit uns. Sie sind nicht gealtert. Sie sterben nicht, weil sie mit der Gedankenform groß wurden, dass sie nicht gehen müssen. Es ist der Gedanke, der Leben oder Nicht-Leben, Altern oder Jugend schafft. Es läuft so ab, wie man es sich denkt, die Gedanken erschaffen das, was geschieht.

Das bringt mich zu meinen persönlichen Erfahrungen auf diesem Gebiet. Ich bin über 260 Jahre alt, fast 268. Und 268 Jahre zu leben ist nicht anders als z.B. 30 Jahre im Alterungsprozess. Ihr habt jetzt eine ganze Menge an Informationen hierüber erhalten, die ihr jetzt benutzen könnt. Meine Eltern sind ganz offensichtlich sehr viel älter. Es gibt im Augenblick Menschen in Telos, die 30.000 Jahre alt sind, Menschen, die die Zerstörung von Lemuria und Atlantis erlebt haben, Menschen die sahen, wie die Lemurianer und Antlanter Krieg führten.

Berufe und Tauschhandel

Nachdem eine Person durch die Jugendjahre gegangen ist, ist sie bereit, ein beitragendes Mitglied der Gesellschaft zu werden. Das ist die nächste Phase im Leben, und es wird gewählt was man tun wird. Im Verlaufe des Heranwachsens einer Person wird darauf geachtet welche Talente die Person hat. Dann wird entschieden, was sie machen wird, in welchem Feld sie sich betätigen wird. Im Allgemeinen setzt eine Person den Zeitpunkt dafür selbst fest. Wir haben in Telos eine währungsfreie Grundlage des Handels, und weil bei uns alles auf der Basis des Tausches beruht haben wir ein großes Verständnis dafür erlangt, dass wir andere verletzen, wenn wir unseren Teil der Übereinkünfte nicht erfüllen.

Dies bedeutet auch, dass wir in keiner Weise von der Regierung kontrolliert werden, und es werden auch keine Steuern bezahlt. Die Regierung ist dafür verantwortlich zu überprüfen, ob die Nahrung z. B. von den Hydrogärten zu den Verteilungsorten gelangen, ebenso die Kleidung, die Möbel, all die Dinge, die die Menschen in ihrem Leben brauchen um gut zu leben. Versteht, dass man nicht lebt, wenn man nicht gut lebt. Wenn wir etwas braucht, gehen wir einfach in ein Auslieferungszentrum und holen es ab. Wenn eine neue Kleidung gebraucht wird, dann holt man sie sich. Braucht man etwas zum Essen, dann holt man es sich, braucht Einrichtungsgegenstände, geht man hin und erhält sie, wünscht man sich Bücher, holt sie sich ab.

Jede Person verfügt selbst über seine Zeit. Wer sich zu den Hydrogärten hingezogen fühlt, wird ein Hydrogärtner. Alle kommen und arbeiten genau so lang, wie sie es wünschen. Wir alle haben im Prinzip starke und eine schwächere Phasen. Was ich damit meine ist, dass wir entdeckt haben, dass Menschen in ihren eigenen Zyklen besser arbeiten als in von außen festgelegten Zeiten. Unsere Sonne ist auf die Zeit der Oberfläche eingestellt, es werden Filter über die Frontseiten unseres Beleuchtungssystems zur Verdunkelung geschoben, bis sie ungefähr so schwach ist, wie sie in der Dämmerung auf der Oberfläche ist. Dann, wenn die Sonne aufgehen würde, beginnen die Filter ganz langsam zurück zugehen, dadurch wird es heller und heller. Als wir zuerst in Telos waren, experimentierten wir damit, das Licht die ganze Zeit über scheinen zu lassen, wir fanden aber heraus, dass die Menschen besser in Zyklen funktionieren. Einige Leute schlafen lieber wenn es dunkler ist und arbeiten, wenn es hell ist. Andere Leute, so wie die Nachteulen, ziehen es vor zu arbeiten oder zu spielen, wenn es dunkel ist und schlafen, wenn es hell ist. Jeder darf in der Weise arbeiten, so wie es für ihn bequem ist.

So kommt also jeder und setzt fest, wann er arbeiten will. Er informiert den, wie ihr sagen würdet, den Vorarbeiter des Bereiches, für den er sich entschieden hat (Hydro, Kleidung, Möbel usw.) wie viel Stunden an welchen Tagen er arbeitet. Ja, so kommt jeder herein und arbeitet im Grunde genau so lange, wie er es sich wünscht und geht dann wieder um das zu tun was er als nächstes tun möchte. Aber versteht dass wir eine Gesellschaft sind, in der, wenn du zu faul ist um in den Hydrogärten, obwohl das dein Job wäre, jemand nicht genügend zu Essen hat. Oder wenn du bei der Herstellung von Kleidung oder Möbeln arbeitest und du nicht organisierst, dass jemand anders anstelle von dir arbeitet, dass dann vielleicht jemand in der Stadt nicht genug davon hat. jedoch in die Städte an der Oberfläche geschickt werden, um dort zu schauen.

Indem sie diesen Sachverhalt verstanden haben, gewannen die Menschen das Verantwortungsgefühl für Arbeitszeit, die sie einsetzen. Es wird verstanden, dass man etwas leistet, das von jemand anderem geschätzt wird.

Das Einzige was wir nicht bekommen, indem wir einfach in ein Auslieferungszentrum gehen, sind Dinge wie Kunstformen, Kunstgegenstände, Massagen und solche Sachen. Es sind diese kleinen Dinge, die nicht wichtig sind für das Funktionieren des Ganzen, sondern wichtig für die Seele. Für diese Dinge gibt es eine Tauschbörse. Wenn du also eine Skulptur siehst, die von jemand anderem gemacht wurde und die du gern haben möchtest, dann kannst du in der Tauschbörse dafür vielleicht zehn Massagen anbieten, wenn gut massieren kannst, oder du bist bereit zu singen.

Der Tauschpool läuft über einen Computer. Denn die Person, die eine Statue anbietet möchte vielleicht keine Massage; aber vielleicht bringt eine Person ein Gemälde, welches die Person mit der Statue haben möchte, und diese Person möchte vielleicht eine Massage. So sucht also der Computer all diese Wünsche im Tauschpool unter einen Hut zu bringen, so dass jedermanns Wünsche erfüllt werden. Es findet also ein Energieaustausch für die, wie man sagen könnte, kleinen Verwöhnsachen im Leben.

Innerhalb dieses gesamten Systems können die Menschen also ihre Stunden so zur Verfügung stellen, wie es für sie gut ist. Es wird nicht zum Nachteil für andere missbraucht. Auf diese Weise haben alle jede mögliche Freiheit für Spiel, Meditation, spirituelle Bemühungen, und alles ist möglich ohne auf Kosten anderer zu leben.

Sozialdienst

Wir kommen zu etwas, was ein Problem sein könnte. Was ist mit jenen Jobs, die eigentlich keiner machen will. Wenn jeder den Job wählt, der ihm passt, wer sammelt dann den Abfall und dematerialisiert ihn, wer jätet das Unkraut in den Hydrogärten usw.? Dies fällt unter den Begriff Sozialdienst, und jeder macht es. Jeder in der Stadt nimmt sich jeden Monat eine gewisse Zeit für den Sozialdienst. Dieser Weg funktioniert, weil sich keiner ausschließt und es jeder machen muss. Niemand muss den ganzen Tag einen solchen Job tun, so dass auch keiner deswegen Groll hegt.

Wenn jeder seinen Anteil Sozialdienst leistet bedeutet dies, dass jeder nur vier Stunden pro Monat dafür einsetzten muss. Und da es ein Projekt ist, das man nur einmal pro Monat macht, wird es vielleicht sogar lustig. Und wenn Menschen in einer Gruppe zum Sozialdienst zusammen kommen beginnen sie vielleicht sogar zu singen und zu spielen und haben eine fröhliche Zeit dabei. Daher versucht auch niemand, da herauszukommen. Es können Ableistungen von Sozialstunden auch etwas Gutes sein, indem man z.B. die Absonderungen der Tiere in die Naturgebiete bringt.

Vielleicht könnte jemand verstimmt sein, während er z.B. die Abfälle von Elefanten schaufelt. Aber wenn die Person z.B. in den Hydrogärten arbeitet, und gleich neben ihm ist beispielsweise ein Mitglied aus dem Rat der Zwölf mit der gleichen Sache beschäftigt, dann kann wird die Arbeit vielleicht nicht Missstimmung sondern Freude erwecken und ein Gefühl dafür, dass wenn man die gleichen Arbeit macht nicht einen Besseren oder Schlechteren gibt. Man erkennt, dass ein Landwirt oder jemand, der in Hydrogärten arbeitet nicht weniger wert ist als jemand aus dem Rat der Zwölf. Sie beide haben einfach unterschiedliche Jobs und beide Jobs sind ebenso wichtig, damit eine Stadt richtig funktioniert. So haben die Menschen sofort das Gefühl, gut genug zu sein. Und, wie ich bereits sagte, werden durch den Sozialdienst und den Dingen die dabei anfallen, alle unterschiedlichen Ebenen von Dienst in einem wahren Kameradschaftsgeist zusammengebracht.

Die Ehe

Jetzt kommen wir zu einem der möglicherweise interessantesten Aspekte unserer persönlichen Beziehungen. In Telos haben wir zwei Formen der Ehe. Wir haben eine Ehe auf Grund eines Versprechens – die Verbindungsehe – und wir haben eine Heilige Ehe. Eine Verbindungsehe ist, wenn zwei Wesen feststellen, dass sie etwas miteinander zu tun haben und sie es näher erforschen wollen. Dann treten sie vor einen Priester oder eine Priesterin mit einigen ihrer Freunde und verpflichten sich zu einer Verbindungsehe, das heißt, sie sagen „wir haben etwas, das wir erforschen möchten, wir möchten uns umeinander kümmern, wir möchten klar werden und möchten verstehen, wohin es geht.“ So ist dies im wesentlichen eine Form der Ehe, bei der eine Verpflichtung eingegangen wird für so lange, wie man eben wählt, dass die Verbindungsehe dauern soll. Und wenn man beschließt, „Oh gut, dies war vorübergehende Verbindung, oder es funktioniert nicht“, dann geht man einfach wieder zu einem PriesteBrautr oder Priesterin und erklärt, dass die Verbindung nicht funktionierte, und es gibt kein Stigma deswegen. Einige Menschen können mehrere Verbindungsehen gleichzeitig haben. Es wird dies nicht als Schande betrachtet.

Was es in Verbindungsehen nicht gibt, sind Kinder. Sie sind einer Heiligen Ehe vorbehalten. In einer Heiligen Ehe hat man sich entscheiden „Ja, wir haben etwas Großes“. Dann geht man eine große Ehe ein, und feiert das üblicherweise mit einer schönen Hochzeit. Wir gehen dann in eine Heilige Ehe und alle die Verbindungsehen werden aufgelöst. Und dann darf man auch Kinder haben. Kinder zu haben ist eine sehr große Verantwortung, für die die Menschen erst ausgebildet werden müssen. Einige Menschen können eine Verbindungsehe zwei- bis dreihundert Jahre haben, bevor sie eine heilige Ehe eingehen. Andere, die mit einem Seelenverwandten oder mit einer Zwillingsflamme zusammen sind, können eine Heilige Ehe bereits nach zwei Monaten Verbindungsehe eingehen. Es ist sehr unterschiedlich, aber immer ist es eine Frage der Wahl. Es ist immer eine Frage Achtung und Respekt voreinander.

 

Dies sind einige der Geheimnisse der Unterirdischen Städte.

Ich bin Sharula Dux. Ich bin die Tochter von Ra und Rana Mu, also die Prinzessin Sharula und ich danke euch.

Auf  www.torindiegalaxien.de  findet man zusätzlich die folgenden Abschnitte des Berichtes von Sharula Dux:

Die Melchizedeck Priesterschaft
Die Vorstellung
Die Geburt
Jugend – Erziehung – Ausbildung
Astral-Projektion
Teenager – Jahre

Gottesd

 

Hinweis: Das Bild von Sharula Dux scheint authentisch zu sein, die übrigen Bilder sind Symbolbilder.

Körperliche Veränderungen während des Dimensionswechsels

Diesen Beitrag habe ich bei FB gefunden und finde ihn sehr interessant, doch lest am besten selbst:

Quelle:

Körperliche Veränderungen während des Dimensionswechsels

Mit freundlicher Genehmigung der Autorin Frau Dr. med. Natalie Wohlgemuth

darf ich euch heute eine Publikation vorstellen in denen es um die Veränderungen körperlicher Art in Bezug auf den Aufstiegsprozess geht. Leider musste ich die Bilder die in dem Dokument waren herausnehmen, da ich hierbei keine Genehmigung der Urheber habe.
 
Viel Spaß beim lesen wünsche Ich euch 🙂
 
Es handelt sich bei vorliegendem Text um eine Kombination meiner persönlichen Schlussfolgerungen aus den Erfahrungen von 22 Jahren ärztlicher Praxis und noch längerer Zeit spiritueller Arbeit und Literatur-Sichtung
Ich weise darauf hin, dass sich diese Ausführungen in keiner Weise mit dem state-of-the-Art der modernen Universitätsmedizin decken.
Dr. med. Natalie Wohlgemuth
Lebenswerkstätten Stainz, Österreich

 

Dieser Artikel war ursprünglich nur für meine Patienten zur persönlichen Beruhigung gedacht, wurde aber offensichtlich blitzschnell im Freundeskreis weitergeleitet und ist dann nach 3 Tagen schon auf großen spirituell ausgerichteten websites erschienen. Es sollte wohl so sein, selbst wäre ich nie auf die Idee gekommen ihn in so großem Rahmen zu veröffentlichen. Seither erhalte ich viele interessante und lichtvolle Rückmeldungen. Darüber freue ich mich von Herzen. Die davon, die das Thema erweitern und von einer bisher nicht betrachteten Seite beleuchten, nehme ich DANKBAR  in die ständig aktualisierte Version auf (unter Angabe des Autors. )        Version 2012-04-18
Das für mich wirklich Beglückende der letzten Jahre ist die Tatsache, dass sich mithilfe moderner Quantenphysik, der Computertechnologie, der Fraktalmathematik, sowie der Forschungen von Zellbiologen wie Bruce Lipton endlich meine Erfahrungen im 3-D-Bereich der Ordination mit meinem schamanischen Wissen über metaphysische Phänomene verbinden und erklären lassen.
Auslöser für diese hier beschriebene Form der Betrachtungsweise körperlicher Veränderungen war ein Mathematiker (Werner Neuner), der vor 12 Jahren über die Vorboten eines Polsprunges gesprochen hat. Ab dann habe ich vieles aus diesem Blickwinkel versucht zu betrachten, was für mich immer öfter stimmiger war, als die meisten offiziell anerkannten und in den Medien publizierten Begründungen.
Was geschieht also derzeit meiner Meinung nach möglicherweise in unserem Universum, auf unserem Planeten und in unseren Körpern (Fraktale)?
Die Erklärungen zu der Veränderungen im Universum überlasse ich aus Platzgründen anderen Texten, das, was gerade auf dem Körper von „Mutter Erde“ (Maka Ina, wie sie die Indianer nennen) passiert, kürze und vereinfache ich soweit, dass es als Erklärung für die Veränderungen in unseren Körpern ausreicht:
1) die Erde wächst, bisher um 19 cm pro Jahr, doch das nimmt zu, durch verstärkte Aufnahme von Neutrinos aus dem Weltall
2) überall reißen die tektonischen Platten auf,
Und damit auch die Erdkruste, z.B. in Brasilien 2011
Das führt  zu massiven seismischen Entladungen (Erdbeben, Vulkanausbrüche, Tornados… nehmen massiv zu, leider teilweise auch von menschlicher Technologie verursacht)
3)die Dichte nimmt ab, und damit die Gravitationskraft. Daraufhin
sinkt  4) das Magnetfeld ab,
5) ein magnetischer Polsprung ist sehr wahrscheinlich, eine Verlagerung der geographischen Pole um 18 ° ist im Gange, die Erdachse verlagert sich, wie sie das alle 26.000 Jahre tut (Praezession)- lt. den Inuit hat sie das bereits großteils getan, in 0,1° Schritten seit 1-2 Jahren. Normalerweise steht die Erde 23° schräg zur Ebene unseres Sonnensystems, die Änderung der Neigung führt vorerst einmal zu veränderten Jahreszeiten.
6) Die Schumann-Frequenz ist von 7,83 Hz (als sie das erste Mal vermessen wurde) nun auf 8,2- 8,6 Hz angestiegen, auch die Oberwellen (die 2.und 3. Schumannfrequenz  13,8-14,2 Hz und 19,5- 20,3 Hz) verändern sich, das interferiert natürlich mit der Eigenfrequenz unseres Körpers und seiner Organe
Frequenzerhöhung hängt immer mit einer Temperaturerhöhung zusammen
7) Die seit Februar 2011 wieder ansteigenden Sonnenfleckenaktivitäten verstärken sich ständig, ebenso wie Neutrinoströme aus dem Zentrum unserer Galaxis zunehmen
und können aufgrund des abgeschwächten Magnetfeldes auch viel massiver auf die Erde auftreffen. Es handelt sich um elektromagnetische Teilchenströme.
Unser Gehirn und Herz werden davon stark beeinflusst (deshalb überwachen wir ihre Funktion ja mit ElektroEncephaloGramm, EKG)
Und was passiert nun in unserem Körper?
Die Hormone scheinen verrückt zu spielen, die Leber und Milz arbeiten auf Hochtouren (Verarbeitung und Entgiftung), die Bronchien bilden sehr viel Schleim über Nacht, Asthma wird schlechter (es fehlt das Cortison).
Die Verdauung geht rasch, wir vertragen viele Speisen nicht mehr (denn Insulin, TSH… und andere stoffwechsel-regulierende Hormone sinken ab), wir leiden plötzlich an Lactose-, Fruktose- oder Histamin-Intoleranz…und vielem anderen.
Immer mehr bisher überzeugte Fleischesser merken, dass sie plötzlich vor Fleisch ekelt. Wenn wir uns immer mehr direkt von Licht ernähren können (unsere roten Blutkörperchen ähneln nicht zufällig dem Chlorophyll der Pflanzen), brauchen wir weder Tiere noch Pflanzen als Nahrungsquelle mehr. Fleisch war sowieso immer nur die Nahrung der grobstofflichen, kriegerischen, jagenden oder sonst auf und in der Erde (Bergbau) schwer körperlich arbeitenden Menschen, die oft scheinbar keine andere Wahl hatten, es war die Nahrung, die uns in 3-D gehalten („geerdet“) hat, ein Symbol für die tiefste und härteste Ebene der Erfahrungen. Diese wollten wir ja durchleben. Nun lassen wir sie zurück…
1.Abschnitt: Fieber, eine Art Schnupfen, Enge im Brustkorb, „Flügelschmerzen“ (Schmerzen unterm Schulterblatt), das Adrenalin erhöht die Herzfrequenz und Schlagkraft > macht Angst. Schwäche auf der Lunge, Angst zu ersticken, Druck in den Stirnhöhlen, Ohren und Zähnen (die Epiphyse wächst wieder) Die Organe werden über die neue DNA umgebaut >dieser hohe „Zellumsatz“ führt zu massiver Übersäuerung (und belastet daher auch die Nieren sehr >Urin dickflüssig, dunkel, übelriechend). > der  Körper sucht nach zusätzlichen Ausscheidungsmöglichkeiten> Hautrötung und Jucken. Auch die Schleimhäute (Vagina, Anus) brennen deshalb.
Der Magen fühlt sich total überlastet mit der Verdauung der gewohnten Speisen, obwohl der Hunger zunimmt. Wir nehmen zu ohne ersichtlichen Grund, Zähne werden locker. Schmerzen in Wirbelsäule und Rippenbereich, schiefes Gesicht. Kreislaufbeschwerden, Drehschwindel (2 oder mehr Realitäten überlagern sich, das überfordert unsere 3-D-Sinne)
2. Abschnitt: Hier kann es zu fast völliger Appetitlosigkeit kommen, zum Wunsch sich mit Bittersalz völlig zu entleeren, zu fasten, Lichtnahrung zu probieren, sich nur im Wald und in frischer Luft aufzuhalten.
Kälteschauer, Anschwellen der Venen, Druck auf Nasenwurzel, durch die neuen Sinne riecht man viel mehr (auch Unangenehmes, Fauliges).
Nochmalige Gewichtszunahme um 3 – 7 kg (geht dann alles wieder weg)
3.Abschnitt: Die Sinne verfeinern sich weiter, wir riechen, hören, schmecken auf Entfernungen, merken schon lange bevor einen wer Lieber besuchen kommt oder anruft die Kontaktaufnahme. Schäumende Liebesenergie fließt vom Herz zu den Füßen. Blähungen und ein Summen unter der Haut. Motorische Störungen und eine Haut, die wie tot aussieht. Der Körper, das Herz beginnt zu denken. Vorher wollen die Gedanken nicht still stehen, das Ego rotiert noch mal, gefolgt von geistiger Leere.
Noch entziehen sich die neuen Fähigkeiten unserer (mentalen) Kontrolle.
Medialität, Telekinese, Telepathie, Hellsichtigkeit und die Fähigkeit, nahrungslos zu leben, werden wieder erwachen. Unser Körper wird sich leichter anfühlen, unser Sehen, unser Gehör geschärft sein. Geschmack, Gerüche und Berührungen werden wunderbar sein. Die üblichen Krankheiten und Behinderungen wird es nicht mehr geben.
Das heißt jetzt nicht, dass wir ab nun alle auftretenden Beschwerden einfach auf die Veränderungen im Außen, den Lichtkörperprozess schieben können und selbst nichts mehr tun müssen als abzuwarten bis alles vorbei ist und wir automatisch in der 5. Dimension ankommen! Es ist sicher bei ernsteren Beschwerden sinnvoll, zuerst einen Gesundheitscheck machen zu lassen, sich die eigenen Risikofaktoren anzuschauen und zu beheben. Nicht jede/r bekommt alle der angegebenen Probleme, nur die, zu denen er noch in Resonanz steht, aufgrund eines ungesunden Lebensstils z.B. und/oder dort, wo er an der Thematik noch hängt. Diese ist natürlich aufzulösen, sonst kann weder Gesundheit noch der Aufstieg gelingen (man muss die Anker selbst bewusst lichten. Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott)
Spätestens jetzt gehören auch alle Beziehungen des Lebens(*) reflektiert, von jedem Urteil befreit, gehört verziehen und losgelassen und eine höhere Form von (nicht anhaftender) Liebe entwickelt. Und es ist höchste Zeit absolut authentisch zu werden, auch wenn man dann ein paar Bekannte weniger hat (es kommen neue, die zur neuen Frequenz in Resonanz stehen). Die Beschäftigung mit solchen Themen wird aber oft erst möglich, wenn der Darm saniert, die fehlenden Micronährstoffe nachgefüllt, der Körper entgiftet und entsäuert ist (Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper) und man genug Ruhe und Dunkelheit um sich hat
(*) Methoden dafür, die ich brauchbar gefunden habe:
Colin Tippling: Radikale Vergebung
Huna: Ho opono pono
Carlos Castaneda: Rekapitulieren (machte man in Höhlen!!)
Im Buddhismus gibt es viele Belehrungen zur Nicht-Anhaftung
Bücher zur Thematik von Krankheiten:
R. Dahlke: “Krankheit als Weg” und Folgebücher
Elisabeth Müller-Kainz:”Was Krankheiten uns sagen”
Luise Hay
R.G. Hamer. Germanische Neue Medizin
Die Symptome im Einzelnen:
1) DNA:
statt nur eine 2-Strang DNA zu besitzen, wie die letzten paar tausend Jahre, werden wir nun schrittweise höhertransformiert, bis wir wieder über eine höherdimensionale 12-Strang-DNA (manche sagen 13, es stimmt beides, die Erklärung ist aber kompliziert> Burkhard Heim)) verfügen können (wie vor den Genetischen Eingriffen am Ende des Atlantischen Zeitalters). Diese DNA-Stränge waren immer in unseren Zellen, aber inaktiviert durch Inhibitor-Proteine, Implantate, isolierende Lichthüllen. Die Medizin nannte das scheinbar sinnlos in den Zellen gelagerte Material, das keine Funktion zu haben schien „junk-DNA“ Als gäbe es im göttlichen Plan „junk“!
Damit erlangen wir wieder Zugang zu höheren Fähigkeiten, und unsere Zellen und Organe werden schrittweise nach dem Bauplan der neu verfügbaren DNA umgebaut. Das ist sehr anstrengend und energieraubend> wir brauchen viel Ausruhen
2) Veränderungen im Gehirn
a) Hirnanhangsdrüsen:
 Früher war die Hypophyse (3.Auge), nun wird die Epiphyse (Kronenchakra) das wichtigste Steuerorgan
statt der bisher in der Medizin hauptsächlich bekannten Hormonsteuerung der Drüsen und Organe des Körpers (über Releasing-Hormone der Hypophyse) werden wir wieder eine reine Lichtsteuerung haben, statt dem materiellen Stoffwechsel wieder Photosynthese/Lichtnahrung. Die Zellen untereinander hatten immer Lichtkommunikation, alles andere wäre zu langsam (uralte chinesische Medizin: die Meridiane in der Akupunktur basieren auf diesen Lichtleitungen!).
Die Hypophyse, das 3. Auge oder „Ajna-Chakra“ war zwar nicht nur für die Hormonsteuerung sondern auch immer schon für „übersinnliche“ Fähigkeiten, für Visionen und Färbung der Gefühle zuständig, aber nur, wenn man sie stimulierte (Meditationen, Energiearbeit, Traumarbeit,- womit sich die moderne Medizin nie beschäftigt hat, wohl aber alle alten Medizinformen aus Asien, und durch psychedelische Substanzen, die wir nur von der Suchtproblematik her kennen).
Die Stimulierung führt zu Frequenzveränderung, ev. auch zu Phasenverschiebung, wodurch wir plötzlich „Gegenstände“ ebensolcher Frequenz/Phase sehen können, die vorher zwar da waren, aber von unseren normalen „Messinstrumenten“ (Augen) nicht wahrgenommen werden konnten, weil die auf andere Frequenzen geeicht sind….
Solche aktivierte 3. Augen waren selten, traten aber gelegentlich nach Schockerlebnissen auf, und waren bei wenigen Menschen von Geburt an aktiv. Manche davon konnten kontrolliert damit umgehen, andere wurden von ihren Visionen überfallen. Im besten Falle wurden sie als „Seher“ erkannt, sonst galten sie als geisteskrank.
Die Epiphyse war ursprünglich 3cm groß, ist aber nun auf 3-5 mm degeneriert. Die Medizin sieht in ihr v.a. das Steuerorgan des Schlaf/Wach-Rhytmuses. Sie produziert Melatonin, wenn es ganz dunkel ist um uns. Da das in der heutigen Welt seit der technischen Beleuchtungsmöglichkeiten mit auch nachts taghell erleuchteten Strassen, und durch die von großen Fenstern lichtdurchfluteten Räume nur noch selten der Fall ist, wird weniger davon produziert. und die Drüse schrumpft daher, so die offizielle Begründung. Und unsere Kultur hatte auch bisher kein großes Interesse an ihrer „Erweckung“.
Laut wissenschaftlichen Untersuchungen ist die Melatonin-Produktion bei Kindern wesentlich höher als bei Erwachsenen und wie man sicherlich weiß, erleben sie auch intensivere Träume oder sind von Natur aus empfänglicher für außersinnliche Wahrnehmungen. Kinder werden aber in der Regel auch früh abends ins Bett geschickt und oftmals in ziemlicher Dunkelheit schlafen gelegt. Die Zirbeldrüse kann also sehr aktiv sein.
Sie kann aber noch viel mehr, sie steuert auch:
·         das Wachstum und die körperliche Entwicklung
·         die Fortpflanzung
·         die Körpertemperaturkontrolle
·         die Nierenfunktion
·         die Kontrolle und Vernichtung so genannter „Stressoren“ (Stress-auslösender Substanzen wie die in den Nebennieren produzierten Corticosteroide)
·         den Schutz der DNA in den Körperzellen vor Veränderungen durch Viren und Karzinogene (krebsauslösende Vektoren)
·         die Vernichtung so genannter „freier Radikale“ (Moleküle mit einem freien Sauerstoffatom, die eine Schädigung der Zellmembran verursachen und Krebs hervorrufen können) als eines der wirksamsten „Antioxidanzien“ und
·         die Energieerzeugung in den Zellen und den Energiefluss im ganzen Organismus durch die Umsetzung des Schilddrüsenhormons T4 zu T3, einer hochenergetischen Form der in der Schilddrüse produzierten Thyreoidhormone
·         das Immunsystem, das „feindliche Vektoren“ und Erreger sofort und zielsicher entdeckt und vernichtet
·         den Alterungsprozesses
b) Der Balken (corpus callosum)
Die rechte Gehirnhälfte ~ linke Seite des Körpers ~ ist der weibliche, kreative, zusammengesetzte und unbewusste Mechanismus der Körpers. Andererseits ist die linke Gehirnhälfte ~ rechte Seite des Körpers ~ der männliche, logische, detaillierte und bewusste Mechanismus des Körpers. Während die Erde in eine niedrigere, polarisierte Resonanz abglitt, wurde das Gehirn auch mehr polarisiert, eine größere Trennung schaffend zwischen den männlichen und weiblichen Hemisphären. Der Corpus-Callosum, ein neuronales Netzwerk, erlaubte nur eine minimale Kommunikation zwischen der linken ~ logisches Denken ~ und der rechten ~Wahrnehmung ~ Gehirnhälfte.
Jetzt, da die Frequenz eurer Wirklichkeit steigt, wird das Corpus-Callosum wieder programmiert, damit er als Brücke arbeitet. Diese Brücke verbindet die Polarität des Gehirns in einer Weise, dass ihr eigentlich ein neues, auf vollständiges Gehirndenken basierend, Gehirn herstellt. Während das alte Gehirn nach dem Trennungsprinzip von „entweder-oder“ funktionierte, wird das neue Gehirn auf dem Einheitsprinzip „immer beides“ (sowohl als auch) arbeiten.
Tatsächlich vereinigen sich jetzt nicht nur die männlichen und weiblichen Gehirnhälften, sie werden auch vergrößert, da die Neuronen hin und her über das Corpus-Callosum mit der Geschwindigkeit des Gedankens laufen. Männlich/weiblich, Gedanken/Gefühle, logisch/mystisch, individuell/holistisch, funktioniert jetzt vom Zentrums-Punkt ~ dem Drehpunkt. Von diesem Punkt der Wahrnehmung werden alle Polaritäten die Randgebiete eines Spektrums. Zum Beispiel männlich und weiblich werden das Extrem von androgyn. Gedanken und Gefühle werden Grenzflächen von Bewusstsein und logisch und mystisch werden Randgebiete der Wahrnehmung.
c) Die Frequenz der Hirnstromwellen
untersucht werden bisher beim EEG Frequenzen von 0,4-40 Hz
Beta-Zustand: (13-21 HZ) Alltagsbewusstsein des modernen Menschen, entspricht einem Zustand guter Aufmerksamkeit und Intelligenzleistung, während der Bereich mit einem Schwerpunkt von 21 bis 38 Hz als der Bereich „permanenten Alarmbereitschaft“ (Fritz Perls) bezeichnet wird.
Alpha-Zustand: (8 Hz–12 Hz) entspricht dem Zustand leichter Entspannung im Wachzustand
Theta-Zustand: (3 Hz–8 Hz) steht für Meditation und tiefe Entspannung, Traumschlaf
Delta-Zustand: (0,4 Hz – 3 Hz), weist auf verschiedene Bewusstseinszustände wie Tiefschlaf, Trance, Koma oder Tiefenhypnose hin.
Eine Aussage über den Grad der Wachheit ist mit Hilfe eines einzelnen Frequenzwertes nicht möglich; es muss vielmehr die Frequenzverteilungskurve und das Zusammenspiel mehrerer Elektrodenpunkte in Betracht gezogen werden. Hilfreich ist auch der Spiegel von Serotonin, Melatonin und GABA (Neurotransmitter)
In den letzten Jahren ist der Gamma-Bereich (zwischen 40 Hz und 80 Hz) durch erweiterte Messverfahren in den Blickpunkt der Forschung gerückt. Da in diesem Bereich die primäre Verarbeitung der Sinneswahrnehmung vermutet wird, erhofft man sich dadurch für die Zukunft auch objektivierbare Aussagen über die Art der Wahrnehmung und die Wahrnehmungsinhalte.
Sie sind zuständig, um aus unterschiedlichen Sinnesinformationen (z. B. aus visuellen und akustischen Eindrücken) ganzheitliche Gestaltimpressionen zusammenzufügen. Die Gamma-Wellen haben eine große Bedeutung für das menschliche Orientierungsvermögen sowie für die subjektive Wahrnehmung von Raum und Zeit. Sie wurden zuletzt entdeckt und sind noch am wenigsten erforscht. Sie werden mit starker Fokussierung und Konzentration, mystischen und transzendenten Erfahrungen, aber auch Angstzuständen, Schizophrenie und Hyperaktivität in Verbindung gebracht. Es wurden auch Verschmelzungserlebnisse, das Gefühl universellen Wissens und Verlust des Ich-Gefühls beobachtet. Sie müssen daher als sehr gefährlich (von der gängigen Wissenschaft) eingestuft werden
Verschiedene Gemütszustände und Emotionen lassen sich für den Wachzustand heute schon unterscheiden.
Sehr spannend hierzu Wikipedia/Bewusstseinszustand
Wie nun verhält es sich mit unseren Hirnstromwellen im Vergleich zur

Schumannfrequenz?

(aus 2012Spirit.de, etwas abgewandelt)
Da die 1. Schuhmannfrequenz auf über 8, (also aus dem Traumzustand heraus in einen entspannten Wachzustand!!) steigt, und die 2. Frequenz auf über 14 Hz, also ins klare Wachbewusstsein, kann tatsächlich vom Erwachen der Erde bzw. vom Erwachen der Menschheit gesprochen werden. Dieser Zustand liegt lt. dem renomierten Visionär Gregg Braden schon deutlich im Bereich einer erhöhten Wachheit, nämlich innerhalb der Beta-Wellen, also dem absoluten Wachzustand des Gehirns.
Das Leben beginnt dann eigentlich erst richtig zu erwachen. Die Menschheit steht somit unmittelbar vor einem Bewußtseinswandel, der nicht nur bereits jetzt für sensitive Menschen spürbar ist, sondern auch gewaltige Auswirkungen auf unseren Alltag hat.
Die Schumann Frequenz Wellen (oder auch Schumann Resonanz genannt) können jedoch auch künstlich erzeugt werden und werden dann ELF-Wellen (Extremely Low Frequency) genannt. Das Haarp-Projekt in Alaska und andere ähnliche „Forschungs“-Einrichtungen weltweit sind dazu technisch in der Lage und auch dafür vorgesehen, das Erwachen zu stören, was aber nicht mehr gelingt- das gesamte Sonnensystem verändert sich, das geht über menschliche Einflüsse hinaus….
Was aber bedeutet die Erhöhung der Schwingung und die damit verbundene Veränderung der Erde für die Menschheit? 
 
Alte Energie in Form von materiell orientierter Denkweise wird von der durch die erhöhte Schwingung neuen Energie abgelöst. Nicht nur Spiritualität wird für jeden Einzelnen wichtiger, sondern auch das Ego-Bedürfnis des einzelnen nimmt ab. Wenn man die Augen aufmacht kann man die Veränderungen und Verwerfungen überall erkennen.
Unser Finanzsystem steht am Rande des totalen Kollapses, das Klima wird immer extremer. Die Wahrheitsbewegung im Internet spricht dafür, dass viele Menschen gerade „erwachen“ und nach der Wahrheit suchen. Wahrheiten werden von immer mehr Menschen gesucht und kommen ans Tageslicht (Klimalüge, Politikskandale,
Missbrauchsskandale, dubiose Machenschaften der Pharmaindustrie und nahestehenden Organisationen wie rund um die verschiedenen künstlichen „Pandemien“ Vogelgrippe, Schweinegrippe..). Unabhängige Nachrichten-Webportale und Blogs , die an offiziell verbreiteten Meinungen zweifeln und sie hinterfragen verbreiten sich im Internet explosionsartig. Neue gesundheitliche und auf der Natur basierenden Heilungskonzepte, die von der Pharmaindustrie verschwiegen und torpediert werden, werden bekannt (kolloidales Silber, MMS, Neue Germanische Medizin u.v.m.).
Das Beste ist, wenn die Menschen keine Angst mehr haben.

Tagesenergie 31.05.12 – Sonnenzeichen Eule

gemäss dem Tzolkin Kalender der Maya entspricht der
31.05.12 dem 8ten Ton und dem Sonnenzeichen Eule.
Zunächst aber noch der tägliche Blick auf die solaren- und
geomagnetischen Aktivitäten
Die Sonne ist aktiv, allerdings aktuell weiterhin ohne Eruptionen.
Und auch die Aussichten lassen eher wenig Dramatisches erwarten,
sofern es um die solaren Aktivitäten, insbesondere bezüglich
Eruptionen für die nächsten Tage geht.
Und auch die geomagnetischen Aktivitäten bleiben, aktuell ruhig.
Das gilt freilich nicht, für die im Gegensatz gerade sehr aktiven
Erdbebenaktivitäten.
Wirf einmal einen Blick alleine auf  die jüngsten
Erdbeben hier in Europa.
Du wirst sofort entdecken, dass die Erde nicht nur in Italien bebt.

Wenden wir uns nun aber der heutigen Tagesenergie zu:

Meine Interpretation für die Energien des heutigen Tages lautet:Heute ist ein idealer Tag um sich mit seinen Inneren zu
verbinden. Verzichte dabei auf Erwartungen und Bewertungen
sei ganz gelassen im Hier und Jetzt. Gleichzeitig eröffnet
diese Energie Zugang zu neuen Perspektiven und der Vergebung
alter Schuldvorstellungen.

Der 8te Ton leitet diese Energie primär in Richtung Resonanz.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
(Diese Hinweise beziehen sich natürlich immer insbesonders auf
Entwicklungen in Dir und nicht nur so sehr auf äußerlich sichtbar
Gewordenes)
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Falls Du räuchern möchtest, passt Myrte, Opoponax,
aber auch Eichenmoos besonders gut.

Übrigens neben der täglichen Maya Energie findest Du auch
Hinweise zur aktuellen Sonnenaktivität und Erdmagnetfeld
unter: http://tagesenergie.com

Ich wünsche Dir einen schönen Tag mit dieser
wundervollen Energie.

In Liebe Alexander

PS: Artikel kopieren oder weiter versenden? Sehr gerne.Du darfst den Inhalt meiner Mails gerne weitergeben
und duplizieren. Das gilt auch für kommerzielle Bereiche,
allerdings bitte unter der Voraussetzung, dass Du
unmittelbar vor oder nach dem kopierten Beitrag oder
Zitat deutlich sichtbar eine Quellenangabe in der Form

Quelle: alexander.vc bzw. tagesenergie.com

einfügst. Dieser Hinweis sollte dabei in derselben Schriftgröße
wie der Beitrag selbst erscheinen. Bei Webseiten versehe die
Quellenangabe bitte mit einem aktiven Hyperlink auf die oben
genannte Internet-Adresse. Danke.