Tag-Archiv | Emotionen

Das Tier als Spiegel der menschlichen Seele

zum Buch: HIER!

 

Das Tier als Spiegel der menschlichen Seele

von Ruediger Dahlke und Irmgard Baumgartner

Haustiere sind tief und untrennbar mit ihren Besitzern verbunden: Sie erspüren ihre Emotionen und spiegeln ihre Schattenaspekte, oft sogar, indem sie deren Krankheiten übernehmen. Anhand vieler berührender Beispiele aus ihrer Praxis macht die Homöopathin und Tierärztin Irmgard Baumgartner deutlich, mit welchem Altruismus ihre Patienten „ihren“ Menschen intuitiv entlasten. Ruediger Dahlke ergänzt diese Beobachtungen mit seinen ganz persönlichen Erlebnissen mit Tieren. Wenn wir ihnen achtsam begegnen, so seine Überzeugung, liegt darin auch eine große Chance für unsere eigene Entwicklung. Ein Plädoyer für einen Bewusstseinswandel im Umgang mit unseren Mitgeschöpfen.

Shift update 21- 27/3

AQS Tageskarten 18.01.17

18-01-17

Diese 3 wundervollen Tagesbotschaften unterstützen uns heute:

links: EE METATRONGemütsschwankungen ausgleichen – Es ist vollkommen normal, das wir uns in diesen Tagen und Wochen mal so und dann mal wieder so fühlen…. denn energetisch geschieht soooo viel, welches wir bewusst gar nicht wahrnehmen, was jedoch Auswirkungen auf uns und unsere Emotionen, Gefühle, unseren Alltag hat. Ja, es ist anstrengend, doch EE METATRON unterstützt dich heute ganz besonders dabei, dies alles auszugleichen um so in deine INNERE MITTE zu gelangen. Atme durch!

mitte: EE HANIEL Selbstbewusstsein – Tief durchgeatmet und auf dich selbst fokussiert wirst du in dir eine Bestätigung finden, das du dir deines Selbstes bewusst bist 😉 Dein Selbstbewusstsein wächst un EE HANIEL stärkt dies mit seinen liebevollen Energien!

rechts: EE HANIEL: Mut & Zuversicht – Somit fasst du heute wieder leichter Mut & Zuversicht, denn du erkennst: Egal was ist, es geht immer weiter! DU SELBST entscheidest, was du dabei denkst und wie du dabei fühlst…. überprüfe stets, wie es dir dabei geht! Auch hier wirkt EE HANIEL liebevoll an und mit dir! ❤

Shift update 4/2

huiiii… na dann los! Vielen Dank liebe Jada 🙂 ❤

KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

10816059_973777119302715_1313150801_n

4 -2 – 2 -0 -1 -6 = 15/6

Die MAGIE ist freigeschaltet – LIEBE befindet sich in unserer Atmosphäre – kannst du diese bereits fühlen?

2 – 4 – 6

Fantastische VIBRATIONEN des GLEICHGEWICHT, des LICHT, der MACHT in dir, finden heute die VERBINDUNG zu deiner SEELE. HÖCHSTE EBENE der LIEBE durchströmt dein unendliches SEIN.

Mit Zunahme der Geschwindigkeit in der Drehung sind heute die Chakren 2/4/6 aktiv.

Ihr Ausdruck kommt über unsere Emotionen zur Geltung. Heilung für Beziehungen darf heute geschehen – die Liebe vibriert. Visionen und Strategien öffnen ihre Tore und mit Kreativität gepaart dürfen wir diese in unser Erdenleben ziehen. Vorsicht,wie du denkst, denn jetzt manifestiert alles sofort.

So finden wir heute unsere Schlüssel in der 2. Auraschicht wo unsere Gefühle und Emotionen bereits selektiert werden, in der 4. Auraschicht zeigen sich unsere Beziehungen welche wir zulassen und welche wir abweisen, mit unseren Fähigkeiten zu senden…

Ursprünglichen Post anzeigen 233 weitere Wörter

Die Energie im Dezember 2015…

Vielen Dank 🙂

lichterwunder

The Great Orion Nebula

Der letzte Monat des Jahres 2015 ist angebrochen und mittlerweile müsste für fast jeden die Beschleunigung der Zeit und das gleichzeitig zeitlose Empfinden spürbar geworden sein. Dies kann zu irritierenden Sinneseindrücken oder dem Anzweifeln der eigenen Wahrnehmung führen.

Wir befinden uns in einem beständigen Strudel von hochenergetischen Schwingungen, welche uns fortlaufend und dauerhaft in für die meisten Menschen bisher unbekannten Gefühlstiefen oder Irritationen stürzen können.

Es werden ganze Lebensmodelle, bisher für richtig und gut erachtete Strukturen, Glaubenssätze sowie die eigene Wahrnehmung und Positionierung in der Gesellschaft hinterfragt. Viele werden sich über ihre bisher erfolgreich verdeckte Verwundbarkeit, Emotionalität und ihr sich stetig weiter öffnendes Herz (fast) wundern. Sie werden mit einer gewissen Sentimentalität konfrontiert, die von ihnen wirksam in der Vergangenheit verdrängt wurde und einer schützenden Verhärtung gleich kam. Somit geraten diese Menschen plötzlich und unerwartet immer wieder in Sachlagen, die ihnen die Tränen in die Augen treiben werden. Eine gewisse…

Ursprünglichen Post anzeigen 380 weitere Wörter

Jenseits des Gesetzes der Anziehung

Quelle: http://transinformation.net/jenseits-des-gesetzes-der-anziehung/

gefunden bei wakingtimes, geschrieben von Frank M. Wanderer, übersetzt von Aoween
Flickr-galaxy-NASA-Goddard-Photo-and-Video-300x155
Gibt es ein universelles Gesetz, das Gesetz der Anziehung, welches besagt, dass jeder die Fähigkeit hat Dinge mit seinen Gedanken und seiner Absicht anzuziehen? Demzufolge ziehen wir schlechte Dinge an, wenn unsere Gedanken negativ sind, und gute, wenn unsere Gedanken positiv sind. Da kann die Frage auftauchen, ob dies ein universelles Gesetz ist. Was könnte jenseits des Gesetzes der Anziehung sein?

Das Versprechen des Generalschlüssels

Diese Passage ist aus der Broschüre „Law of Attraction“

„Für jeden, der etwas tun möchte um sein Leben zu verbessern, ist die beste Nachricht, dass es möglich ist alles zu manifestieren, was er/sie möchte und zwar jederzeit. Es liegt ausschließlich bei uns. Jeder ist fähig diese Methode zu lernen und zu praktizieren. Ich möchte, dass du dir ein sehr großes eisernes Tor vorstellst. Es ist ein wirklich schweres Tor, welches schwer zu öffnen ist. Es hält dich dort fest, wo du nicht sein willst. Es scheint allerdings, dass das Tor sich eines Tages öffnet, und wenn dies geschieht, wirst du Freiheit erfahren von der du bis zu diesem Zeitpunkt nur gelesen hast, dass es sie gibt. In deinen Träumen lebst du wo du sein möchtest, lebst in tiefer Freude, kreierst das Einkommen, welches du meinst, dass dir zukommt. Das bedeutet, du kannst so leben wie du gerne leben würdest. Dieser Kurs gibt dir die Chance; lass uns das Tor gemeinsam öffnen, und eines Tages wird es offen sein. Eine neue Welt, voll von Möglichkeiten und Verheißungen wird dir offen stehen. Du wirst eine Antwort auf deine Frage erhalten, warum du so weit entfernt von dem Reichtum lebst, von dem du weißt, dass er dir zusteht.“

Unser gesamtes Leben verläuft in Eile. Wir ignorieren Sehnsüchte und unerfüllte Träume. Wir sehnen uns nach materiellem Wohlstand, Stärke, Prestige, einem gesunden, glücklichen Leben. All das liegt verborgen hinter dem machtvollen eisernen Tor, welches vor uns emporragt. Doch jetzt erhalten wir den Generalschlüssel, mit dem wir alle unsere Ziele erreichen, weil wir imstande sind, das eiserne Tor zu öffnen. Mit der machtvollen Nutzung des Gesetzes der Anziehung sind wir imstande alles, wonach wir uns so lange gesehnt haben, zu erhalten und alles, was wir uns gewünscht haben wird vor unseren Füssen liegen.

Wir weisen jedoch darauf hin, dass wir das Folgende berücksichtigen sollten, bevor wir zu rasch den Generalschlüssel in das Schloss des eisernen Tores stecken:

Warum sind wir so in Eile, um diese Dinge zu erhalten?

Wartet wirklich eine neue Welt voll von Freiheit und Verheißungen hinter dem eisernen Tor?

Wir hetzen – aber wohin?

Was steckt hinter dieser lebenslangen Eile? Was lässt uns ständig im Bann unserer Ziele leben?

Angeregt durch unsere Ambitionen verfolgen wir verschiedene Ziele in unserem Leben. Wir streben ständig nach irgendetwas, wir wollen ständig etwas erreichen. Diese Rastlosigkeit erhält den Zündstoff durch unsere Angst, dass wir nicht das sind, was wir gerne sein möchten. Wir sind niemals zufrieden und satt, wir wollen immer noch etwas. Wir wollen besser sein, schöner, reicher als im Augenblick.

Jede/r nährt ein ideales Bild wie sie/er sein möchte. Der Geist projiziert dieses Bild in die Zukunft und zeigt den Weg der dorthin führt. Aber dieses Bild generiert ständig Eile, Stress, Ängstlichkeit und Kummer in unserem Leben, weil nichts umsonst ist und wir für unsere Ziele kämpfen müssen. Und nun ist hier der Generalschlüssel für uns bereit. Er wird alle Ängstlichkeit eliminieren und der Rastlosigkeit ein Ende bereiten. Das Gesetz der Anziehung schenkt uns dies.

Aber wenn wir diesen Generalschlüssel dazu nutzen, um das ideale Bild von uns selbst zu erschaffen, dann wird das Gefühl der Zufriedenheit nicht sehr lange vorhalten. Es gibt so viele andere Ziele im Leben, ambitioniertere Ziele, so viele Bereiche im Leben wo wir noch nicht erfolgreich waren.

Das ist es, wie wir unsere Ziele verfolgen sollten bis zu unserem Tod, wenn wir erkennen wie unwesentlich das Ganze gewesen ist. Aber warum sind diese Ziele unwesentlich, widersprechen wir rasch. Der Protest ist begründet in der sich ständig verändernden Form und Gestalt, weil in dieser Welt jede Form und Gestalt ständiger Veränderung unterworfen ist. Alles wird geboren und stirbt. Was wir auch immer zu uns ziehen mit dem Generalschlüssel, wir werden es verlieren, so wie jeder diese Welt mit leeren Händen verlassen wird. All jene, die ihren Zielen nachlaufen, leben in der Vergangenheit und in der Zukunft.

Während unserer spirituellen Reise müssen wir diesen Prozess erkennen und wir müssen realisieren, dass wir nicht jemand Neues werden müssen, da wir alle im Besitz aller Qualitäten sind, nach denen wir bisher in unseren Träumen gestrebt haben. Alles was wir tun müssen ist unsere Wahrnehmung zu verändern, nämlich die bewusste Aufmerksamkeit von der Grenze (Ego) zum Zentrum zu verlagern (Witnessing Presence=ständige Selbstbeobachtung).

Was wartet auf uns hinter dem Tor?

Das ist nicht die richtige Frage. Die richtige Frage ist eher „Warum brauchen wir dieses Tor überhaupt?“ Wer hat es erschaffen, und wer hält uns davon ab die Dinge zu erreichen, die so wichtig für uns sind, z.B. Freiheit?

Ein Blick auf unseren Rausch verrät uns die Triebfeder warum wir etwas sein wollen. Die Idee, dass wir etwas anderes werden wollen als wir sind, ist jedoch nicht unsere eigene. Wir haben sie nicht erfunden, sie wurde uns durch die Gesellschaft, in die wir hineingeboren wurden gegeben.

Unsere Eltern und später verschiedene Lehrer haben uns nicht auf diese Weise akzeptiert, wie wir waren. Vom Anbeginn haben sie versucht uns zu gestalten und uns ihre Erwartungen aufgedrückt und jene der gesamten Gesellschaft.

Durch ihr Bemühen, uns in die Normen der Gesellschaft zu pressen, haben unsere Eltern und Lehrer das schwere, eiserne Tor erschaffen und haben uns in unserer Kindheit von allem abgehalten, was nicht in deren Erwartungen enthalten war.

Das ist der Grund, warum wir durch die Jahre immer mehr zu Imitationen anstatt selbstbestimmten Menschen werden. Auf diese Weise wird uns die Freiheit unsere Individualität im Einklang mit unseren eigenen Regeln zu entwickeln, genommen.

Und nun, mit dem Generalschlüssel zum Gesetz der Anziehung, öffnet sich das eiserne Tor, und wir können unsere verlorene Freiheit zurückerlangen. Wir atmen tief ein und erkennen, dass sich die ganze Welt für uns eröffnet hat. Wir haben Möglichkeiten von denen wir vormals nur geträumt haben.

Die Frage stellt sich, was wir mit dieser Freiheit tun können? Leider! Die allgemeine Erfahrung zeigt, dass die meisten Wanderer beginnen ihre Freiheit dahingehend nutzen Imitationen zu erschaffen, die dem entsprechen, was unsere Eltern und Lehrer meinten, was Freiheit bedeutet. So streben wir nach allem, was uns vormals nicht zugänglich war: Geld, Macht und eine Vielfalt an Unterhaltungen. So erreichen wir die Ziele, die uns so fern waren.

Aber dieser Pfad, wie wir vorhin gesehen haben, führt uns unausweichlich zur Erkenntnis der Sinnlosigkeit dieser Art von Freiheit. Nur das Erkennen der Inhaltslosigkeit des täglichen Kampfes in der Welt der Gestalt und der Form bringt uns wirkliche Freiheit, welches die Freiheit ist sich von der Identifikation mit Form und Gestalt zu lösen.

Der wirkliche Generalschlüssel

Was können wir tun, wenn wir erkannt haben, dass der Generalschlüssel und das eiserne Tor nicht real sind? Wie können wir die Wahrheit finden? Gibt es einen Generalschlüssel, der das Tor zur Realität öffnet?

Ja, der Generalschlüssel existiert, und er ist identisch mit unserem realen Zustand unserer Existenz. Das ist der Zustand des reinen Bewusstseins, frei jeglicher Identifikation, der Zustand von achtsamer Präsenz.

Der Klebstoff, der das reine Bewusstsein ausschaltet und uns an Form und Gestalt bindet ist die ständige Aktivität der Gedanken. Der Verstand urteilt und kategorisiert jeden und alles, teilt ein in gut, schlecht und neutral. Wenn wir etwas oder jemanden verdammen oder mögen, haben wir uns mit unserer Meinung identifiziert und mit dieser kommen die Emotionen. Wenn wir etwas als neutral empfinden, dann kommt es in die Schublade „das könnte später nützlich sein“, was ebenso eine Art von Identifikation ist.

Im Zustand der achtsamen Präsenz, wenn wir Betrachter sind, sind wir frei von dem Drang, uns mit unseren Gedanken und Emotionen zu identifizieren. Wir beurteilen Dinge nicht mehr, wir kategorisieren nicht mehr, und kämpfen nicht mehr gegen Gedanken und Emotionen. Stattdessen beobachten wir sie als Zeugen, wenn sie auftauchen, sie ein wenig bleiben und schlussendlich verschwinden. Sie tanzen den Tanz der Form und Gestalt im Raum des Bewusstseins und das ist es, was wir wirklich sind.

Das ist der Generalschlüssel der alle Schlösser öffnet!

Quelle: http://transinformation.net/jenseits-des-gesetzes-der-anziehung/

Vollmond – Blue Moon – 31.7.15

Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/2015/07/vollmond-blue-moon-31715.html

 

Vollmond – Blue Moon – 31.7.15

Dieser 2. Vollmond in diesem Monat ist ganz besonders intensiv. Schon seit Tagen spitzt sich die Lage scheinbar zu. Die Gefühle kochen hoch. Insbesondere auch die Seelenliebe macht sie sich in ihrer Präsenz so deutlich bemerkbar, wie kaum jemals zuvor. Das berührt uns alles auf einer ganz tiefen, emotionalen Ebene – dies betrifft natürlich unsere tiefsten Gefühlen, jede Menge alter Erinnerungen, alle einst abgespeicherten, noch nicht erlösten emotionalen Belastungen u.ä. Mit all dem werden wir jetzt stark konfrontiert. 
Es ist jetzt für alle schon sehr schwer geworden, wegzusehen. Drum achte gut auf dich, wenn manche Mitmenschen ihre inneren Abwehrversuche gegen Mitmenschen zu richten beginnen. Auch diese sind altbekannte Vorgehensweisen, auf deren Spielchen-Charakter um Macht, Kontrolle und Angst wir immer seltener eingehen sollten. Daher ist es besser, solche Situationen ehest möglich zu verlassen oder sie erst gar nicht zu provozieren. Endlose Diskussionen sind ohnehin selten hilfreich, aber momentan schwerer denn je zu ertragen. 
Jeder hat in dieser massiven Klärungs- und Reinigungsphase mit starken emotionalen Herausforderungen zu kämpfen. Wir dürfen uns einfach liebevoll um uns selber kümmern und dürfen auch Ballast den andere uns aufzubürden versuch(t)en zurück geben! Lass dich immer weniger für fremde Dinge (Emotionen, Verhaltensweisen, Verantwortungen, etc.) in die scheinbare Verantwortung nehmen. Dafür musst du dir darüber bewusst werden, was ist Deines und was ist nicht Deines! Dies gilt natürlich auch immer umgekehrt! In deiner Verantwortung ist all jenes, was du in deinem Herzen trägst und wovon du innerlich spürst, dass du dies tun musst. Dafür kann dann selbstverständlich auch kein anderer verantwortlich gemacht werden!
Es ist Zeit, sich mit sich selber an einen Tisch zu setzen und sich die Wahrheit zu sagen: Was will ich? Was tage ich in mir? Was drängt danach, dass es durch mich getan wird? 
Dieser Vollmond will uns mit diesen Fragen konfrontieren!  
Unser Herz möchte heilen, sich weiten und ausdehnen. Wir haben es immer wieder selber ausgebremst und unsere Herzensenergie blockiert/blockieren lassen. So lange musste es immer wieder zurückstecken, weil immer wieder etwas Anderes wichtiger gewesen ist. Aber jetzt ist nichts mehr Anderes wichtiger! Nur unser Herz kennt unseren neuen Weg! 

Vollmondritual:
Der Vollmond eignet sich immer besonders gut, um Altes loszulassen.
1.) Beginne mit einer Herzmeditation, damit du ganz bei dir ankommen kannst. (zB jene aus meinem Buch: „Das Geschenk der Liebe…“) 
Fühle dabei alles, was sich zeigen mag – allen Schmerz, alle Schreckensbilder, Beklemmungen, etc. Schau dir alle Bilder an, die da eventuell vor deinem geistigen Auge auftauchen (das können im Moment ganz viele alte Situationen sein, an die du lange nicht mehr gedacht hast). All dies will dir etwas zeigen, dir etwas fühlbar machen! 
Viele haben Angst, dass sie in etwas Altes hineingezogen werden könnten. Vergiss einfach nicht, bewusst auf dein Atmen zu achten, so verlierst du dich nicht. Die Emotionen mögen sich zunächst trotzdem unglaublich real anfühlen, doch das ist gut so. Nur so werde sie schließlich erlöst. Sie befinden sich ja bis heute in deinem Energiefeld und stören dort, bis sie erlöst werden und nicht mehr ignoriert oder bekämpft.
Nimm dir so viel Zeit, wie dein Herz mag und überlass ihm dabei die volle Führung!
2. Frag nun dein Herz, was es alles nicht mehr benötigt. Nimm dir ein Blatt Papier und lasse nun dein Herz dir die Worte/Sätze diktieren. Frag nicht deinen Verstand, um seine Interpretation oder was er für möglich/unmöglich hält. Lass allein dein Herz sprechen und frag es, was es belastet und was ihm im Wege steht, um sich zu befreien und zu lösen. Schreibe einfach alles auf, bis dir nichts mehr einfällt.
3. Verbrenn nun das Blatt (in gesichertem Rahmen). Bitte die Engel/das Universum/Gott/… um Unterstützung bei deinem Loslassprozess, während das Blatt verbrennt.
Die Asche kannst du in fließendes Wasser geben oder vergraben.
4. Bedanke dich bei deinem Herz und stell dir vor, wie es von rosafarbenem Licht umhüllt wird.

Mein Lesetipp, wenn du dich gerade in einem schmerzhaften Heilungsprozess befindest, oder du dich mit all den umherschwirrenden Energien momentan etwas schwer zurecht findest: link

Ich wüsche dir einen sehr schönen Vollmond!

Meine Tipps für dich zur Befreiung und Stärkung deines Herzens und deiner Seele findest du: HIER
Text und Bild copyright Eva-Maria Eleni



Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!

    

   

  

 


Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe 
(unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text):