Tag-Archiv | Einhörner

Wochenimpuls 01.05.17 – 07.05.17

 

Welcher Impuls gilt für diese Woche?

Der 5. Monat dieses Jahres beginnt und abermals sind wir aufgefordert uns unserer wahren Lebensaufgabe zu stellen, sie anzunehmen! Dazu gehört, das wir unsere Masken fallen lassen  und andere vielleicht sogar demaskieren) um den Betrug an uns selbst aufzudecken.
Somit erlangen wir tiefe Erkenntnisse , die uns auf unserer kosmischen Reise begleiten.
Wage deinen eigenen Quantensprung in dein wahres ICH, dein wahres SEIN, somit geschieht Heilung in vielen Feldern des Seins!

~~~~~
Mein neuer Blog mit Thema Trauma aus alten Inkarnationen und Ahnenlast: http://meineinnereundaeusserewelt.blogspot.de/
~~~~~
Wenn du meine Arbeit unterstützen möchtest, dann freue ich mich über Deine WERTschätzung: https://www.paypal.me/Schenkung

Herzensdank und AN`ANASHA
Sabine Shana`Shanti
~~~~~
Finde meine Seite auf Facebook:
https://www.facebook.com/Seelenliebe/

~~~~~
Verwendete Kartendecks mit
freundlicher Genehmigung von:
~~~~~
Angelic Quantum Spirals
Mary Zapiti
~~~~~
Autorin: Melanie Missing & Carola Gümüs
Illustrator: Murat Karacay
Der Seelenblick der Pegasus-Einhörner
© 2013 Schirner Verlag, Darmstadt
~~~~~
Autorin: Sonja Choquette
Das Orakel der Inneren Stimmen
www.ullstein-buchverlage.de
~~~~~
Autoren: Renate Baumeister
und Susanne Hühn
Illustratorin: Renate Baumeister
Aufstellungen mit Engeln
© 2012 Schirner Verlag, Darmstadt
~~~
Kristalle der Wirklichkeit
Kryon Schule
~~~~~
IVOI Engel Energien
Aquamarien Verlag
~~~~~

Wochenimpuls 03.04.17 – 09.04.17

 

Welcher Impuls gilt für diese Woche?

Die erste Aprilwoche bringt uns die Sonne zurück im Innen und Außen. In diesen Tagen ist es wichtiger denn je für uns, der Absicht unserer Seele zu folgen. Erkenne, warum du hier bist und setze Prioritäten! Entfalte dich und überwinde dich sogar selbst, um deine Schöpferkraft zu leben! Löse dich von allem, was dich daran hindert, dein wahres Potential zu (er)leben!
~~~~~
Mein neuer Blog mit Thema Trauma aus alten Inkarnationen und Ahnenlast: http://meineinnereundaeusserewelt.blogspot.de/
~~~~~
Wenn du meine Arbeit unterstützen möchtest, dann freue ich mich über Deine WERTschätzung: https://www.paypal.me/Schenkung

Herzensdank und AN`ANASHA
Sabine Shana`Shanti
~~~~~
Finde meine Seite auf Facebook:
https://www.facebook.com/Seelenliebe/

~~~~~
Verwendete Kartendecks mit
freundlicher Genehmigung von:
~~~~~
Angelic Quantum Spirals
Mary Zapiti
~~~~~
Autorin: Melanie Missing & Carola Gümüs
Illustrator: Murat Karacay
Der Seelenblick der Pegasus-Einhörner
© 2013 Schirner Verlag, Darmstadt
~~~~~
Autorin: Sonja Choquette
Das Orakel der Inneren Stimmen
www.ullstein-buchverlage.de
~~~~~
Autoren: Renate Baumeister
und Susanne Hühn
Illustratorin: Renate Baumeister
Aufstellungen mit Engeln
© 2012 Schirner Verlag, Darmstadt
~~~
Kristalle der Wirklichkeit
Kryon Schule
~~~~~
IVOI Engel Energien
Aquamarien Verlag
~~~~~

„Lagebericht!“

Ahtar Kommando

Quelle: http://christine-stark.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=3&Itemid=30

Liebe Leserin, lieber Leser,
es ist schon lange nicht mehr vorgekommen, dass ich morgens bereits mit den ersten Sätzen eines neuen Blogs aus dem  Tiefschlaf gekegelt wurde… und auch die Überschrift war sofort da.

Eigentlich wollte ich  diesen Text, der „noch in der Luft hängt“, „Mein lieber Ashtar!“, nennen. So wie eine Kollegin  an meiner Ausbildungsschule früher immer „Mein lieber Jolly!“ sagte. Wobei nie klar wurde, welche Marmeladen Sorte damit eigentlich gemeint war!

Sie merken schon: Meine „Obere Leitstelle“ und  die  Koordinationszentrale  des inzwischen auch bei den aufgewachten  Mitarbeitern bekannten „Notprogrammes ERDE“  haben  die  Unterstützung ihrer  wichtigsten  „Agenten“ angefordert: Der Clown Engelchen!

Nein, „Ernst beiseite , Scherz komm raus!“, ich habe meine beiden süßen kleinen Exemplare eben „mit wehenden  Fahnen“,  was wohl eher die kleinen Schlafanzüge waren, eiligst um die Ecke huschen sehen, um Ihnen und mir mit ihren kleinen Scherzen beizustehen! ( „Klein, aber oho!“   Sehr „Oho“!)

So, jetzt geht es auch mir schon ein wenig besser! Denn beim Aufstehen und bei den ersten Sätzen kam ich mir eben vor, wie ein kosmisches Riesenbaby, das bei 180  gm/h   aus dem galaktischen Kinderwagen gefallen ist.  Ein Gefühl von „Stress“, „Alarm“, oder ähnlichem.

Die „Diagnose“ lautet:  „Höhenflug“!  Auf Deutsch: Nicht gut genug geerdet!
Ich habe so langsam das Gefühl, dass ich mich kurz vor Aufwachen  in aller Eile aus dem Mutterschiff abgeseilt habe …  versehen mit den neuesten „Nachrichten“.  Es könnte allerdings auch an dem Orkan liegen, der bereits heute Nacht erwartet wurde.
Aber ganz im galaktischen „Ernst“:  Gestern Mittag  bin ich von jetzt auf gleich so tief eingeschlafen,  wie  ich es nur aus intensivsten Meditationen kenne.  Zeitgleich ist dies auch anderen Mitarbeitern des „Bodenpersonals“ passiert, auch wenn nicht allen von ihnen bewusst ist, dass sie dazu gehören!

Und als ich nach einer halben Stunde wieder aufgetaucht bin,  war ich mir sehr sicher, für kurze Zeit zur Lagebesprechung  auf ein Mutterschiff geholt worden zu sein!  Auch am Abend zuvor merkte ich, wie ich – zwar wach – aber nicht ganz „hier“ war! Mit großen Augen schaute  ich  in unsere Zimmerecke, mir sehr bewusst, dass  es ein „Schauen“ von etwas war, das ich aber nicht „sehen“ konnte!

Gestern haben sich den ganzen Tag über Riesenwolken und strahlend blauer  Himmel abgewechselt. Bei manchen Wolken hatte ich den Eindruck,  dass es sich um getarnte  Lichtschiffe handelte, die liebevoll und  schweigend auf Beobachtungsposten waren. Das Gefühl war sehr deutlich, und es waren scheinbar sehr viele!

Nach sehr konzentrierten Arbeiten  war es  am  Nachmittag plötzlich so, als ob  Clown Engelchen  flächendeckend mentales „Juckpulver“ verstreut hatten:  Sehr gut organisierte Familienmitglieder   hatten plötzlich Mühe, sich zu konzentrieren, und auch ich durfte aufpassen, und meine beiden Hirnhälften  zusammennehmen, um nichts zu vergessen!

Wir hatten uns vorgenommen, in ein nahegelegenes Einkaufszentrum zu fahren, aber obwohl der Weg dorthin wirklich gut bekannt ist,  verschwand die  richtige Abfahrt auf Nimmerwiedersehen, weil  das Auto beschlossen hatte, die  vorige falsche zu wählen.

Rumdrehen,  alles rückgängig machen,  und – wir  waren kurz vor Hoteleinfahrt in einer Sackgasse gelandet!  Als wir dann endlich im MTZ angekommen waren,  unterstütze mein liebes, sensitives Fahrzeug   die Bewusstwerdung dahingehend, dass es auch bei der Wahl der Parkhäuser bereits  die erste – absolut verkehrte  Abbiegespur nahm.

Ich brauche Ihnen sicher nicht zu erklären, dass  sich dann alle Parkplätze auf weite Sicht  für „besetzt“ erklärten, um es noch deutlicher zu machen! Sogar  der Fahrer meines lieben sensitiven Autos begriff, dass irgendetwas nicht  stimmte, und war ungewöhnlich milde gestimmt und erstaunlich schnell  bereit,  den Heimweg anzutreten!

Zunächst, als ich die tiefhängenden Schneewolken über dem Taunus sah, glaubte ich noch, ein herannahendes  Unwetter sei der Grund für die überstürzte Rückrufaktion,  aber  ein gemeinsamer Sondereinsatz von Sturm  und   einer „3XXL“ – Sonne beamten die Wolkenberge ohne Widerrede über alle Berge.

Als wir auf dem Rückweg noch kurz  in einen Laden gingen und dort  muffelige Kunden auf Meckermodus  vorfanden, ahnte ich, wovor ich bewahrt geblieben war! Denn im MTZ wären sicher mehrere dieser emotionalen und mentalen  Umweltverschmutzer   unterwegs gewesen. Und ich mittendrin!  DANKE, mein liebes Auto!

Bei der Gelegenheit: Heute, bei diesem  realen und energetischen  Sturmbrausen wäre auch ich nicht gerne mit einem Flieger unterwegs, noch nicht einmal mit einem Tiefflieger  auf der Straße   Bitten wir doch darum, dass alle, die heute unterwegs sein müssen,  gut beschützt an ihrem Ziel ankommen – und wieder zurück! Wenn sie bereit sind, diesen Schutz anzunehmen!
Noch etwas soll ich ihnen erzählen, und ich brauchte eine ganze Woche, um mich davon wieder zu „erholen“. Nein, „schlimm“ war es nicht – eher eine „praktische Einweihung“ :  Bei einem  selbst eingeladenen kleinen  Kaffeeklatsch mit mehreren Frauen aus der Nachbarschaft  passierte es plötzlich, dass nach  mehreren gemütlichen Stunden, in denen ich die Gespräche eher  beobachtend verfolgte,  mir der Mund aufging, und ich zu einer  längeren Rede ansetzte!

Die Atmosphäre war bereits  den ganzen Nachmittag  über  sehr gesegnet  und  hell gewesen, auch wenn das  nur den sehr sensitiven Gästen auffiel. Ein winziges Wort  einer sehr spirituellen Nachbarin, die mir  am anderen Ende der  Kaffeetafel  gegenüber saß, war das Stichwort gewesen – und  nun redete ich von  der neuen Erde, von „Es muss erst schlechter werden, damit es besser werden kann“, und  „vom  Reinigen der Wutenergien in Frankfurt “ nach den Krawallen der vorigen Woche.

Ich berichtete von einem Netzwerk von  Menschen wie uns, das  den ganzen Erdball  umspannt und  von dem  jeder auf seine Weise und an seinem „Einsatzort“  für GAIA und ihre Kinder  arbeitet und intuitiv weiß, was zu tun ist. Für die Nordsee, für die Tiere, für Menschen in Not, für das Bewusstmachen von Manipulationen,…

Die Worte kamen von selbst  und  die ganze Zeit über spürte ich das bekannte Champagner Kribbeln auf dem Rücken, mit dem mir meine Engel sagten: „Weiter so!“  Meine Gäste saßen da wie gebannt und starrten mich mit weit aufgerissenen Augen an, unfähig etwas zu sagen oder sich überhaupt zu bewegen.

So etwas kann auch Ihnen passieren, wenn  Ihr „Einsatz“  gefragt ist! Und dann  geht es nicht mehr darum,  was andere von Ihnen denken, sondern sich als die zu zeigen, die Sie in Wahrheit sind:  Lichtbringer  und  Leuchttürme  auf dem Weg  ins Erwachen einer schönen Neuen Welt!

„Achten Sie auf Zeichen!“, lassen Ihnen Ihre Engel gerade durch mich mitteilen!  Achten Sie auf kleine und größere Veränderungen in Ihrem Umfeld! Es kann das berühmte weiße Federchen  auf Ihrem Weg sein, mit dem  Ihre Einhörner Sie grüßen lassen, oder ein LKW mit drei großen Ankern, der auf der Autobahn  für kurze Zeit im Stau neben Ihnen steht, …

Oder  plötzlich heftig wirbelnde Luft vor Ihrer Nase, die Sie zum Niesen veranlasst, wenn Ihr Lieblingsdrache vor Ihnen mit den Flügeln  wedelt und Sie grüßen lässt!  Oder die immer wieder auffällig aufblendende  Sonne, in Momenten, wo es für Sie Unterstützung bedeutet!

Gerne möchte ich Sie noch einmal an das Elevatron von Tom Kenyon erinnern! Eine Musik der Hathoren  in sehr tiefer Tonlage, die dazu gegeben wurde, um uns in genau diesen „vom Winde verwehten“  Tagen  besser zu erden und bei Verwirrtheit und einem kurzzeitigen „Neben der Spur sein“  wieder  Halt zu finden!

Sie finden diese  Kangmeditation auf der Webseite von Tom Kenyon  zum Herunterladen. Tun Sie dies bald, und nicht erst dann, wenn  Sie es nötig haben! Aufmerksam machen möchte ich Sie auch auf das neue Buch meiner Lichtschwester und Autoren Kollegin Pamela Kribbe, erschienen bei EFT Edition  und auch dort zu bestellen:  „Die Nacht meiner Seele“!

Pamela, die selbst als Heilerin arbeitet, schildert dort eine Zeit, die für sie sehr schwer war, die ihr aber kostbare, Leben verändernde Erfahrungen und „Geschenke“  brachte.

Es ist ein wunderbares „Erste Hilfe“ Buch, das auch mir  schon wichtige Erkenntnisse gebracht hat. Vor kurzem nannte meine „Obere Leitstelle“ mir eine Seite des Buches, auf der ich schauen sollte  (S. 28!) und die  für mich  – und sicher auch für viele von Ihnen – wichtige Hinweise hatte.

Ebenfalls empfehlen möchte ich Ihnen das neue Channeling  von Pamela, das  aus Anlass ihrer Buchpräsentation  am 14. März  gegeben wurde. Es handelt sich um Antworten von  Jeshua auf Fragen der anwesenden  Gäste.  Herzlichen Dank an  Gabriele Rother für das Übersetzen!  Sie finden es im Mutmach  Blog von EFT Edition unter:

http://www.eft-edition.de/mutmach-botschaften/index.php

Ich möchte Sie auch noch einmal an meine Sammlung „Medizin für die Seele“  erinnern, die ich im Therapeutischen Teil meines Trauerforum MTK  zusammengestellt habe. Sie finden dort viele selbst erprobte spirituelle Hinweise für den Umgang mit  Angst,  Panik, Trauer, Schlafstörungen, und vielen anderen Befindlichkeiten, die das Leben schwer machen können.  Zu finden auf meiner Webseite oder unter: http://forum.trauerbegleitung-mtk.de/

Ihnen  allen wünsche ich:  „Seien Sie behütet und  beschützt,  genießen Sie diese  wundervolle Zeit des Wachsens und  der ERNTE!  Kommen Sie aus der Deckung und zeigen Sie sich so, wie Sie sind! Die Zeit, wo wir uns verstecken mussten, ist vorbei! ! Ihr EINSATZ ist jetzt! Dafür sind Sie gekommen! Sie wissen doch: „Einer für alle, alle für Einen!“

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

31. März 2015

PS: Bitte ziehen Sie sich in den kommenden Tagen mental und emotional etwas wärmer an und schnallen Sie sich spirituell  gut an:   „Vollmond und Mondfinsternis“  voraus!
Ganz herzlichen  Dank auch für all Ihre lieben Zuschriften und Rückmeldungen! Sie sind mir sehr wichtig. Ganz liebe Grüße auch nach Luxor, nach England, nach Luxemburg, nach Zürich und an das Bodenpersonal in Mannheim und  „Gute Besserung“   an Heike – atlantica  von „Radio Love, Heaven and Earth!“

Quelle: http://christine-stark.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=3&Itemid=30

~Cobra-Interview von Unwine~ 15.3.2015

Übersetzt von Inana und Antares

Quelle: http://transinformation.net/cobra-interview-von-unwine-15-3-2015/

Vielen Danke erneut an Cobra für die aufgebrachte Zeit und die grossartigen Antworten.

Vor diesem Interview möchte ich einen Aufruf an alle Lichtarbeiter der Städte Toronto, Montreal, Washington DC und New York machen. Ich habe PFC-Gruppen mit ins Leben gerufen und seit 2 Jahren bereits Lichtarbeit an speziellen Punkten des Leylinien-Netzes der Erde organisiert. Nun plane ich die oben genannten Städte zu besuchen und genau dies auch dort zu tun. Ihr könnt hier mehr über diesen Prozess erfahren, worüber Cobra gesagt hat, dass diese Arbeit eines der mächtigsten Dinge ist, die wir gegen die Besetzung des Planeten tun können.

transinformation.net/einladung-zur-arbeit-am-gitternetz-der-erde

Ich habe auch die heilige Geometrie für Städte und Orte auf dem Planeten dekodiert, einige Artikel darüber findet ihr auf der rechten Seite dieses Blogs.

Diejenigen, die sich an dieser Arbeit beteiligen möchten, können mich hier kontaktieren: untwine1@yahoo.com.
Ein guter Freund von mir möchte dasselbe in Phoenix, Las Vegas, Salt Lake City und Denver tun, wenn ihr teilnehmen möchtet, könnt ihr ihn hier kontaktieren: per_neter_kemet@outlook.com.

Dies ist eine Gemeinschaftsarbeit und deswegen natürlich kostenlos.

Wir erstellen auch gerade eine Sektion für Gitterarbeit auf der PFC-Seite, somit könnt ihr dort eure lokale Gruppe erstellen oder einer bereits existierenden beitreten, ganz gleich, wo ihr euch auf dem Planeten befindet. Wir werden die Sektion stets aktuell halten, sobald ein Projekt startbereit ist:

prepareforchange.net/create-join-a-group

Und, wie immer, möchte ich einen Song mit euch teilen, doch dieses Mal ist es ein eigener, also von mir kreiert. Ich habe ihn mit der 432 Hertzfrequenz erstellt und der pythagoreischen “Sphärenmusik”-Einstellung. Auch enthält er Lichtkodes, die von den Walen ausgesendet werden, die sich direkt bei der Erstellung dieses Songs eingeschaltet haben und somit könnt ihr alle an ihrem Segen teilhaben:

Dieser Song ist Teil meiner neuen Klang-Heilungs-CD, alles kreiert in den heiligen pythagoreischen Frequenzen und während all dieser Songs habe ich mich bewusst mit den verschiedenen Sternensystemen verbunden, mit Lichtwesen, Kristallen und anderen Aspekten des Göttlichen.

Eine sehr professionelle 28 Seiten lange wissenschaftliche Studie hat gezeigt, dass sich beim Anhören dieser von mir benutzen Frequenzen Entzündungen, Stresspegel und andere unangenehme Symptome stark verringern, wenn ihr es 3 Mal täglich jeweils 35 Minuten für die Dauer von 7 Tagen anhört.

Die komplette Studie könnt ihr hier nachlesen:
scribd.com/doc/202351974/Spiritual-Results-Music-Study

Die CD beinhaltet 12 Lieder plus 12 Einstellungstools und ein kurzes E-Book über Klang-Heilung.
Eine Menge der Attacken der Dunkelmächte basieren auf Frequenzen und somit können diese heiligen Frequenzen auch hierbei helfen. Wie ihr vermutlich wisst, wird von anderen Sternenrassen hauptsächlich Klang zur Heilung und für verschiedene andere Zwecke benutzt. Diese Musik ist also gut anwendbar für Heiler, Heilungszentren und generell für das tägliche Leben.

Ich habe unzählige Stunden damit verbracht, für die Befreiung des Planeten zu arbeiten, Netz-Gitterarbeit in vielen Ländern zu tun, für PFC zu arbeiten, diesen Blog zu kreieren und diese Interviews zu machen – neben vielen anderen Dingen und all dies braucht viel Energie und Zeit. Fühlt ihr euch also gerufen, zu unterstützen was ich tue, so könnt ihr ein mächtiges Heilungs-Werkzeug erhalten, indem ihr dies tut. Win-Win!
Ihr könnt hier einen weiteren Song anhören:

Die ganze CD-Paket könnt ihr hier downloaden:
antoan.selz.com/item/5507c3aeb79872092cf5fb86
Viel Freude damit!

Interview Transskript

U: Wer war Valiant Thor, wo kam er her und wo ist er jetzt?

C: Valiant Thor war ein Repräsentant der Galaktischen Konföderation. Er kam durch ein Portal auf dem Planeten Venus in dieses Sonnensystem und er hatte dann einige Kontakte innerhalb der US-Regierung. Jetzt ist er zurück auf dem Mutterschiff innerhalb dieses Sonnensystems und er nimmt an den Reinigungsoperationen dieses Sonnensystems teil.

U: Musste er die Erde verlassen, weil die Situation zu schwierig geworden war?

C: Er ging, da seine Mission zu dem damaligen Zeitpunkt abgeschlossen war.

U: Welcher Art ist die Technologie innerhalb de?

C: Dort ist keine spezielle Technologie vorhanden, er ist lediglich auf einem Wirbelpunkt platziert und energetisch ist dies wie eine Akkupunktur, die das Energiesystem der Archons aufrechterhält.

U: Existieren Feen überall im Universum oder haben sie einen bestimmten Ursprungsort?

C: Sie existieren überall im Universum.

U: Und Einhörner?

C: Sie existieren nicht überall, doch sie sind sehr universell, wie es z.B. den humanoiden Archetyp gibt, so gibt es auch den Pferde-Archetypus im gesamten Universum und dieser ist sehr verbreitet.

U: Ist der Asteroiden-Gürtel ein explodierter Planet?

C: Es ist ein potentieller Planet, der sich nie formiert hat. Es ist kein explodierter Planet.

U: Es kann sehr schwierig sein, sich vorzustellen, wie das Leben auf den höheren Ebenen, über der mentalen, sein mag. Kannst du uns darüber Informationen geben?

C: Leben auf höheren Ebenen jenseits der mentalen Ebene ist Leben in purer Glückseligkeit und Liebe, es ist ein Leben in absolut positiver Existenz.

U: Existieren alle Wesen auf der Erde über der mentalen Ebene, auch Archons und andere dunkle Wesen?

C: Es gibt ein paar menschliche Wesen, die auf den höheren mentalen Ebenen existieren, doch dort gibt es keine Archons.

U: Nicht einmal die höheren Aspekte der Archons existieren dort?

C: Ihr Seelenaspekt existiert dort, doch nur ein geringer Prozentsatz des Wesens der Archons ist dort.

U: Gibt es Photonen ausserhalb des Schleiers oder nur Tachyonen?

C: Photonen existieren auch ausserhalb des Schleiers.

U: In einem vergangenen Post ( Das ätherische Archongitter) hast du erwähnt, dass jedes menschliche Wesen eine Amöbe auf der ätherischen Ebene im Solarplexus hat, kannst du uns ein Update darüber geben?

C: Die Situation ist ein wenig besser, doch nicht vollständig gelöst.

U: Arbeiten die Chimera und die Archons zusammen oder gibt es eine Hierarchie zwischen ihnen?

C: In gewisser Weise müssen sie zusammenarbeiten und es gibt da auch eine gewisse Hierarchie, doch die Chimera sind mehr technologisch orientiert und die Archons sind mehr daran interessiert, die höheren Ebenen zu kontrollieren.

U: Sind die Chimera auch auf der nicht-physischen Ebene präsent?

C: Ja, manche befinden sich auf der ätherischen Ebene.

U: Sind Archons humanoid oder haben sie ein anderes Aussehen?

C: Diejenigen, die inkarniert sind, haben ein humanoides Aussehen. Die nicht-physischen behalten z.T. die humanoide Form, z.T. wählen sie eine andere Form, z. B. reptiloid. Dies hängt allein von ihrer Wahl ab, sie sind nicht gezwungen, eine bestimmte Form zu wählen.

U: Kann es sein, dass eine Zwillingsflamme aufgestiegen ist und die andere Hälfte nicht?

C: Ja, es ist möglich.

U: Kannst du uns erklären, weshalb wir die Farbe Blau während der Befreiungsmeditation zur Erschaffung der Lichtsäule benutzen?

C: Blau ist die Farbe, die uns mit der galaktischen Zentralsonne verbindet.

U: Existiert die unterirdische Stadt noch, die Marconi in Südamerika errichtet hat?

C: Diese Stadt ist Teil des Agartha-Netzwerks und sie ist mit der Widerstandsbewegung verbunden.

U: Ist die Archon Black Box immer noch aktiv, die du in einem vergangenen Post erwähnt hast?

C: Die Black Box ist nicht mehr aktiv, doch ein bestimmter Aspekt des schwarzen Steins ist noch immer aktiv. Dieser Stein neigt dazu, die Anomalie aufrecht zu erhalten, damit die Lichtkräfte nicht so schnell vorwärtskommen. Die Black Box hat schlichtweg Informationen von der ätherischen zur physischen Ebene übertragen und andersherum.

U: Welcher Art ist das Wesen in dem Film “Sirius” von Steven Greer?

C: Dieses Wesen ist eines der vielen Wesen, die diesen Planeten besucht haben.

U: War es negativ oder positiv?

C: Es war nicht negativ. Es gab viele Rassen, die diesen Planeten aus reiner Neugier besucht haben, weil sie wissenschaftliche Entdeckungen machen wollten. Sie waren neutral in ihrer Annäherung an die Menschen. Solche Besuche sind drastisch gesunken seit 1996.

U: Also war es ziemlich kürzlich, also während der Quarantäne?

C: Es ist ziemlich kürzlich, ja.

U: Wie viele Rassen sind direkt an der Befreiung des Planeten beteiligt?

C: Ich würde sagen, es gibt Hunderte von Tausenden von verschiedenen Rassen, die in der einen oder anderen Weise an der Befreiung dieses Planeten beteiligt sind. Ihre Operationen sind nicht so sehr auf die Menschheit allein konzentriert, sie reinigen die Anomalie, die diesen Planeten umgibt, und sie beseitigen die Ursache der primären Anomalie, die Ursache des Leidens und der Dunkelheit, sie entfernen all dies.

U: Sind sie alle aus dieser Galaxie und der Andromeda-Galaxie oder von anderen Orten?

C: Einige von ihnen sind von anderen Orten. Jedoch verstehen die Wesen aus dieser und der Andromeda-Galaxie in der Regel mehr, was hier geschieht.

U: Also sind diese Dramen hier für die Wesen von ausserhalb dieser Galaxien insgesamt sehr befremdlich?

C: Auch für viele Wesen innerhalb dieser Galaxie ist dieses Drama sehr befremdlich. Tatsächlich ist es auch für mich sehr fremd, denn Dunkelheit ist etwas, das nicht existieren sollte. Es ist etwas, das nie hätte existieren dürfen und ist deswegen für die meisten alteingesessenen Lebewesen in diesem Universum befremdlich.

U: Ja. Die Wesen, die nicht direkt beteiligt sind, haben sie Kenntnis von all diesem, haben sie eine Art von Interesse?

C: Jedes Wesen in diesem Universum muss ein gewisses Maß an Verständnis haben und jeder hat Simulationen darüber empfangen, wie sich dies anfühlt, so dass sie es zu einem gewissen Grad verstehen, aber viele von ihnen sind nicht direkt an der Bereinigung davon beteiligt.

U: Sind alle Wesen, die bei unserer Befreiung helfen, aufgestiegen?

C: Die Befreiung von der Finsternis bedeutet nicht zwangsläufig Aufstieg. Die Befreiung von der Finsternis bedeutet einfach, dass wir nicht mehr der primären Anomalie unterzogen werden, aber wir können den physischen Körper immer noch behalten, wir können noch haben immer das Bewusstsein in dieser Dimension halten, aber wir sind nicht länger der Negativität oder Dualität in der gleichen Weise unterzogen, wie die Menschen es jetzt auf diesem Planeten sind.

U: Somit sind einige Sirianer und Plejadier, die uns helfen, zum Beispiel nicht aufgestiegen?

C: Die Sirianer und Plejadier sind als Rasse nicht aufgestiegen, haben noch einen physischen Körper. Sie müssen zu einem gewissen Grad noch schlafen und essen, aber viel weniger als Menschen auf diesem Planeten

U: Gibt es zwei Sirius-Sterne oder mehr?

C: Es gibt tatsächlich drei von ihnen, und zwei von ihnen haben Planeten, die in der Lage sind, die Erhaltung des Lebens zu unterstützen.

U: Wie viele Planeten gibt es insgesamt?

C: Es hängt davon ab, wie wir einen Planeten definieren. Die Wissenschaftler auf der Erde haben ein Problem selbst zu definieren, was ein Planet in diesem Sonnensystem ist.

U: Die Rassen mit den Löwenköpfigen Wesen, wie Sekhmet, sind sie vom Sirius?

C: Ja.

U: Während das Universum sich ausdehnt und zusammenzieht, bedeutet das, dass es eine spezifische Grösse hat und nicht unendlich ist?

C: Ja, das materialisierte Universum hat eine bestimmte Grösse. Alles, was manifestiert ist, ist immer zu einem gewissen Grad den Beschränkungen von Zeit und Raum unterzogen.

U: Was passiert dann also, wenn man an die Grenze kommt?

C: Du kannst die Grenze nicht erreichen wegen der Raum-Zeit-Krümmung. Diese sorgt dafür, dass du immer irgendwo im Universum bist, du bist in der Blase, du kannst nicht nach ausserhalb gelangen. Denn wenn man an die Grenze gelangen würde, würde man die Schöpfung selbst erweitern.

U: Gibt es etwas wie einen universellen Rat, eine Struktur, in der sich die Vertreter des ganzen Universums sammeln, wie die Galaktische Konföderation, jedoch für das ganze Universum?

C: Ja, das gibt es.

U: Ok. Wer sind die Wesen, die die hohen Weissen (tall whites) genannt werden?

C: Die hohen Weissen ist ein allgemeiner Begriff, der meist positive Rassen wie die Plejadier oder Sirianer beschreibt. Es ist der Ausdruck, den einige Teile des Militärs in ihren Begegnungen mit positiven Rassen verwenden.

U: Kannst du mehr darüber erklären, wie die Menschheit die dunklen Mächte zu Beginn der Quarantäne eingeladen hat?

C: Tatsächlich gab es eine gewisse Zeit in Atlantis, als die Menschen neugierig waren und Dualität erfahren wollten. So unterzeichneten sie Verträge, in denen sie sich freiwillig implantieren liessen und später auch bereit erklärten, die dunklen Mächte im Austausch für mehr Macht und materiellen Reichtum einzuladen .

U: Kannst du mehr darüber erklären, was das AN Stargate ist?

C: Das AN Stargate ist eine sehr hohe Frequenz, ein höherdimensionales Sternentor im Sternbild Orion, welches von diesem lokalen Sektor der Galaxie in höhere kosmische Ebenen führt.

U: Sind Shiva und Shakti Aspekte von Osiris und Isis?

C: Shiva und Shakti sind eigentlich Namen, die die männlichen und weiblichen Aspekte der Schöpfung beschreiben.

U: Ist Ganesha ein Aspekt des Horus oder etwas anderes?

C: Man könnte sagen, dass Osiris die symbolische Manifestation des männlichen Prinzips ist und Isis die symbolische Manifestation des weiblichen Prinzips, und Horus oder Ganesha ist die symbolische Darstellung des Kindes.

U: Pflanzen sich aufgestiegene Wesen fort?

C: Sie brauchen sich nicht fortzupflanzen, aber sie können immer noch einen gewissen Archetyp von dem was sie manifestieren halten. Es gibt also einen aufgestiegenen Meister, dessen Zweck es ist, das göttliche Kind in jedem Menschen zu aktivieren. Das ist Horus oder Ganesha oder andere Namen in verschiedenen Mythologien.

U: Kannst du ein bisschen mehr über diesen Archetypus sprechen, was ist der Zweck?

C: Der Zweck dieses Archetypus ist es, das innere Kind, die Unschuld in jedem Menschen zu erwecken, weil die Menschen so programmiert sind, das innere Kind zu unterdrücken, weil das innere Kind unser Schlüssel ist, um an die Emotionen zu gelangen, und wenn dieser Zugriff nicht blockiert ist, ist es nicht möglich Menschen zu kontrollieren und zu manipulieren. Also haben die Archons viel getan, um das innere Kind zu unterdrücken, um die menschliche Bevölkerung leichter zu kontrollieren.

U: Ok. Es ist also ein Archetypus, der jenseits des Wiedergeburts-Zyklus ist.

C: Ja, natürlich.

U: Haben die Wesen auf anderen Planeten ähnliche Sprachen wie wir? Sind einige Sprachen auf der Erde von anderen Planeten gekommen?

C: Die Sprachen auf der Erde sind aus der Plejadischen Sprache entwickelt worden, welche in atlantischen Zeiten zur Erde kam. Die meisten der Sprachen auf diesem Planeten stammen aus Atlantis.

U: Dann hat die Plejadische Sprache gemeinsame Worte mit anderen Sternen-Sprachen?

C: Ja.

U: Ist das Wort OM universal?

C: Ja.

U: Haben Elefanten haben eine bestimmten Sternen-Ursprung?

C: Elefanten sind tatsächlich ein Teil der genetischen Experimente in der Vergangenheit, und wurden hier auf diesem Planeten gezüchtet, aber sie haben ausserirdische DNA in sich

U: Wie viele Menschen machen gegenwärtig bei der wöchentlichen Meditation mit?

C: Nicht viel mehr als ein paar tausend Menschen, also ist dies weit von der kritischen Masse entfernt.

U: Wie ist die Situation im “internationalen Friedensgarten”?

C: Dieser Ort ist auf einem sehr wichtigen Wirbelpunkt und wird durch die Kabale weiterhin negativ verwendet, um das Energienetz zu kontrollieren, kann jedoch auch von den Lichtkräften verwendet werden, um das Energiegitter zu befreien.

U: Wie sieht es mit der Haarp-Basis in Holt, Australien aus?

C: Das Basis wurde in der Vergangenheit durch die Chimera-Gruppe genutzt. Dieser Aspekt der Basis wurde bereinigt, aber es ist noch immer eine der wichtigsten Hochburgen des negativen Militärs auf diesem Planeten.

[Hinweis: Diese Basis ist offiziell von Google Maps als “HAARP” Basis aufgelistet und hat eine sehr interessante Form, siehe hier]

U: Kannst du erklären, worauf sich “Hyperborea” bezieht?

C: Es war ein Kontinent und eine Zivilisation in der fernen Vergangenheit auf diesem Planeten.

U: Wo befand es sich?

C: Es war weit im Norden. Dazu müssen wir verstehen, dass die Achs-Neigung der Erde zu dieser Zeit anders war. Die Achse hat sich viele Male verschoben, und der Planet hat viele Male in den letzten paar Millionen Jahren geändert. Zu dieser Zeit war das Klima anders, mehr wärmer und angenehmer, um intelligentes Leben zu fördern.

U: So hat der Nordpol veränderte Lagen?

C: Ja, natürlich.

U: Wie ist es mit dem Mythos von Avalon, worauf bezieht es sich?

C: Auf Atlantis.

U: Es gibt zahlreiche Erwähnungen von Agartha-Präsenz in Nord- und Südamerika und Asien, aber wenig in Europa. Kannst du etwas über ihre Präsenz dort zu sprechen?

C: Es gibt auch ziemlich viele Erwähnungen von Agartha-Präsenz in Europa, aber es ist nicht so gut bekannt. Vor allem in den regionalen Volks-Geschichten in Mitteleuropa, in Österreich, Deutschland, Tschechien, Frankreich, gibt es viele Legenden über Riesen, über unterirdische Höhlen und Wesen, die dort leben. Es gibt Hinweise auf Agartha-Kontakt während des 2. Weltkriegs in Tschechien. Es gibt Eingänge an bestimmten Stellen, ich würde Italien, die Insel Malta nennen. Ich könnte einige andere Orte nennen. Es gibt also sehr viel Agartha-Tätigkeit in Europa, aber es ist ein bisschen mehr verborgen, weil die Kontrolle der Kabale, vor allem die Kontrolle der Archons, ziemlich stark ist.

U: Offiziell gibt es 350 km unterirdischer Gänge unter Paris. Ist dies etwas, was es überall auf der Welt gibt oder etwas Besonderes?

C: Viele grosse Städte haben riesige Tunnelnetze, Paris, London, Rom, Neapel, New York. Diese Städte haben die umfangreichsten Tunnelsysteme von Hunderten von Kilometern.

U: Was ist die Geschichte dieser Tunnel, wer hat sie gegraben?

C: Es gab viele verschiedene Gruppen, die sie gegraben haben. Einige von ihnen, die im tieferen Untergrund, sind alte Tunnel aus Atlantis. Einige von ihnen wurden in der Römerzeit gebaut und nach der Römerzeit wurde dieses Netzwerk erweitert. Einige von ihnen wurden während des 2. Weltkriegs als Luftschutzbunker gebaut. Einige von ihnen wurden für militärische Zwecke nach dem 2. Weltkrieg gebaut. Einige von ihnen wurden von der Mafia gebaut. Einige von ihnen wurden von der Kabale gebaut. So gibt es viele Interessengruppen, die diese Tunnel für verschiedene Zwecke verwendet haben.

U: Leben die Agarther überall auf dem ganzen Planeten unter uns?

C: Ich möchte keinerlei Intel über das Vorhandensein der Agarther auf der Oberfläche freigeben, jedoch verwenden sie einige von diesen Tunneln, aber nicht alle von ihnen.

[Seht hier, um mehr von einem Agartha-Kontaktler zu erfahren]

U: Kannst du über den Ursprung des Ordens des Sterns sprechen, der von Krishnamurti organisiert wurde?

C: Eigentlich hat er einen alten atlantischen okkulten Orden wiederbelebt. Der Zweck des Ordens des Sterns war immer, der Menschheit Heilung zu bringen und das Ende der Dualität, um die Einheit wieder zurückzubringen. Krishnamurti hatte einen Lehrer auf der physischen Ebene, dem er für einige Zeit folgte. Daher bekam er seine Anweisungen, um den Orden des Sterns zu bilden oder sagen wir mal wiederzubeleben. Aber später entschied er sich für seinen eigenen Weg, der ihn vom Orden des Sterns wegführte zu einer mehr direkten Erfahrung der Wahrheit. Dies war also eine Phase seiner Arbeit, die zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig war, und von da an wandte er sich verschiedenen Projekten auf seinem Weg zu.

U: Warum können wir bestimmte Farben nicht sehen? Ist es natürlich oder wegen der Dunkelheit?

C: Wir können die Farben sehen, die das Auge in der Lage ist, wahrzunehmen. Es hängt von der Struktur des Auges ab und von der Wellenlänge des Lichts selbst.

U: Also ist es ein natürlicher Teil unserer Körper-Konstruktion?

C: Ja.

U: Und wenn wir uns entwickeln, können wir beginnen, alle Farben zu sehen?

C: Es ist möglich, ja, zu einem bestimmten Zeitpunkt.

U: Hast du einen Rat zur Entfernung von Wesenheiten und zur Heilung?

C: Die Entfernung der Entitäten(Wesen) kann leicht in der Natur durchgeführt werden, wenn ihr längere Zeit in der Natur verbringt, reines Wasser trinkt und gesunde Ernährung für eine bestimmte Zeit esst. Dann werden zahlreiche Entitäten aus dem Körper entfernt werden, aber einige der Wesenheiten benötigen drastischere Massnahmen und müssen von einem Fachmann entfernt werden. Es gibt auch Plasma-Geräte für die Entfernung, die dabei unterstützen. Das Violet-Ray-Gerät ist eins davon und ich habe es kürzlich erwähnt und hatte einen Link in einem meiner Artikel.

U: Kannst du über die Wirkung der Delfin- und Wal-Gesänge auf der Erde sprechen?

C: Die Delfine und Wale bringen die Energien der Freude und sie tragen zur Stabilisierung des Energienetzes des Planeten bei. Momentan empfangen sie Licht direkt vom Sirius.

U: Sind sie auf einem anderen evolutionären Weg als die Menschen oder können Menschen als Delfine und Wale verkörpern?

C: In den meisten Fällen sind sie auf verschiedenem evolutionären Weg, aber in einigen seltenen Fällen können Menschen in Delfinkörpern und umgekehrt verkörpern, aber es ist extrem selten.

 

Quelle: http://transinformation.net/cobra-interview-von-unwine-15-3-2015/

Avalons Vermächtnis

Avalons Vermächtnis

zum Kartendeck: KLICK

Avalons Vermächtnis:

Verbinde die Kraft aller Lichtwesen in dir – 44 Karten mit Begleitbuch

Kurzbeschreibung
Das Goldene Zeitalter Avalons ist angebrochen – es ist an der Zeit, die Nebelschleier zu lüften und diese wunderbare, mystische Welt zu entdecken. Die Einhörner und die vielen anderen Lichtwesen des Kartensets zeigen uns den Weg. Wenn wir uns mit Avalon verbinden, vernehmen wir eine Melodie in unserem Herzen, die unsere Seele in den Klang der Erinnerung versetzt und diese magische Welt in unserer Zeit sichtbar werden lässt.

Wochenausblick 18.08.14 – 24.08.14

In dieser Woche erhalten wir – ein offenes Herz vorausgesetzt – viele Gottesgeschenke….

und die Unterstützung von Erzengel Michael, der uns hilft, diese Geschenke auch anzunehmen,

indem er uns von unserem Angstbasierten Denken und zerstörerischen Mustern und Handeln trennt….

also seht in euer Herz …..widmet euch den Kindern….

heilt euer inneres Kind und werdet wie die Kinder 🙂

Gern auch zum teilen: