Tag-Archiv | #BEginn der Menschheit

Wochenausblick vom 29.09.14 – 05.10.14

Der Wochenausblick

Die letzten September- und ersten Oktobertage bringen uns Heilung auf allen Ebenen unseres Seins

– sofern wir bereit dazu sind, in die Tiefe zu gehen!

So können wir die Schwingungsfrequenz unseres Lichtkörpers erhöhen

und unsere Übersinnlichen Gaben leichter aus dem Herzen heraus nutzen!

Gern auch zum teilen 🙂

Lemuria, das Land des goldenen Lichts

Lemuria, das Land des goldenen Lichts

Zum Buch: HIER!

Lemuria- eine Vision!
Von Henrik Schlegel
Lemuria war ein Land auf der Erde- noch vor Atlantis. Es war der Beginn der Menschheit- die 1. Menscheitsepoche (Wir befinden uns jetzt in der 3.(die bekannte Geschichtsüberlieferung), Atlantis war die 2.).
In diesem Buch beschreibt der Autor dieses so faszinierende Land und das Leben der Lemurianer auf verblüffend anschauliche Weise (Bisweilen denkt man, man wäre direkt unter ihnen!).Aber er tut noch viel mehr als das! Fast wie nebenher liefert er die meiner Ansicht nach komplexeste und schlüssigste spirituelle Theorie über den ‚Ursprung des Menschen‘ und seinen Weg „nach Hause“!
In Lemuria war, wie der Autor sagt, „alles gut“ und die Menschen lebten in vollkommener Harmonie mit sich selbst und ihrer Umgebung, ganz eingebettet in die Liebe und die Einheit mit dem Göttlichen (Jashuah- lemurianisch für Gott/ Göttin/ All das, was ist.). Was besonders beeindruckt ist die detaillierte Beschreibung der Werte und Prinzipien, des Denkens, Fühlens und Handelns dieser Menschen, die dadurch so kraftvoll und lebendig waren und die sich daraus ergebende natürliche Ordnung dieser ‚Gesellschaft‘!
Beim Lesen diese Buches geschieht etwas faszinierendes- es beginnt zu leben (Oder vielleicht auch andersherum beginnt man selbst zu leben?!). Man taucht ein in eine Welt. Die Worte werden zu Bildern, die Geschichten zu Erlebnissen. Die Imagination erwacht…
Nach dem Auftauchen aus Lemuria sieht man diese Welt hier anders. Man sieht mehr von ihrer Schönheit und versteht mehr ihre Traurigkeit! Aber man hält auch einen Schlüssel in der Hand- eine Vision!

5Eine Wohltat für die Seele!
Von Ein Kunde
Dies war das zweite Buch, das ich von Dietrich von Oppeln gelesen habe, nach dem Buch „die Aluah Trance Massage aus Lemuria“. Es ist ein sehr gutes Buch zum Einsteigen in Dietrichs Lemuria, das für mich das WAHRE Lemuria ist, weil meine Seele sich erinnert…
In diversen wundervollen Seminaren bei ihm habe ich erfahren, dass ich resp. meine Seele dieses Lemuria auch kennt. Es ist ein Land wo alles gut war/ist, denn Lemuria existiert immer noch – in unseren Herzen, im Menschheitsbewusstsein aber auch an bestimmten Orten der Erde. Es ist ein Land wo die Menschen in Einheit mit Gott/Göttin, all-dem-was-ist, sind, ein kostbares Juwel, der Augapfel der Göttin. Lemuria ist die Blaupause der Schöpfung, der Urzustand, so wie die Schöpfung gemeint war und von der wir heute leider weit entfernt sind.
Die Bewohner waren sich als Co-Creatoren der Schöpfung voll bewusst, in ihrer ganzen Würde und Integrität. Sie sind wahre Hüter der Erde. Sich mit den Werten Lemurias wie Reinheit, Klarheit, Treue, Integrität, kompromisslose Liebe, die das Beste in sich selber und im anderen fordert, auseinanderzusetzen bringt uns näher zur göttlichen Essenz, denn da ist alles angelegt. So werde ich jedes Mal getröstet, wenn ich das Lemuria-Buch wieder zur Hand nehme und ich mich mit der Schönheit, der Wahrheit und den Werten darin auseinandersetze.
So möchte ich Dietrich von Herzen danken für dieses Buch, das Mut macht, das hilft, sich zu erinnern, das mir ein wertvoller Begleiter auf meinem Weg nach Hause ist. Und ich wünsche mir, dass noch viele andere Menschen dieses Buch lesen werden und sich berühren lassen!
5wunderbar
Von Gerlinde Sommer
Ich habe dieses Buch gekauft, weil die Empfehlungen der anderen Rezensenten so schön klangen – geradezu paradiesisch. Aber skeptisch war ich schon. Nachdem ich es nun gelesen habe, ist mein Herz weit geöffnet, voller Liebe und Sehnsucht nach Lemuria bzw. diesem Zustand, der damals ganz normal gewesen zu sein scheint. Der Autor beschreibt Lemuria so gut – von geographisch über sozial bis kulturell/ethisch – dass es vor meinen Augen zu leben begonnen hat. Man erfährt vieles, was man gerne wissen möchte und kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen! Gleichzeitig spürt man deutlich eine sehr feine Schwingung, die davon ausgeht, die offen macht für das Gute im Leben. Ein ganz wunderbares Buch mit viel Herz geschrieben.