Tag-Archiv | ASHTAR

Energetischer Wochenausblick vom 21.12.15 – 27.12.15

~~~~~

Schwingungszahlen: 26/8; 21/3; 2

Zahlencode: DAS GROSSE LOS

~~~~~

Weihnachten – das Fest der Liebe steht vor der Tür und erinnert uns daran,

welche Werte wahrlich zählen!

Die Magie der Rauhnächte und der Vollmond am 2. Weihnachtstag

unterstreicht diese Visionäre Zeit für uns und möchte uns unserem kosmischen Licht näher bringen.

Die Zeit des Wandels ist da – nimm sie an und transformiere noch bestehende Widerstände in Liebe!

Erkenne: DU, ICH, WIR ALLE haben in Wahrheit das große Los gezogen!

Dies gilt es zu erkennen um so den Samen für das neue Jahr 2016 (9) zu legen!

~~~~~

Was kommt in dieser Woche auf uns zu?
Worauf sollen wir achten?
Welche Energien wirken auf uns ein?

Ein Ausblick unter dem Aspekt verschiedener Sternenkonstellationen und den Botschaften der Engel.
~~~~~
mein neuer Blog:
https://schwesternschaftderrose.wordpress.com/

Du möchtest gern für mein Wirken etwas schenken?
https://seelenliebe.wordpress.com/shop/
oder hier meine Wunschliste: http://www.amazon.de/gp/registry/wishlist/D6USTD6INX2J/ref=cm_wl_rlist_go_o?
~~~~~

Arbeiten mit Schwingungszahlen:
https://seelenliebe.wordpress.com/2015/10/19/arbeiten-mit-schwingungszahlen-und-zahlencodes/

~~~~~

Affirmation Krafttier Rabenvögel

„Alles, was in meinem Leben geschieht,

dient meinem Wohl.“
~~~~~

Stille, Tiefgründigkeit, Geheimnis – Affirmation:

„Ich vertraue dem höheren Plan, lasse Kontrolle los und erlaube mir die Unwissenheit.“
~~~~~
Die verwendeten Kartendecks:

1. Engel Karten: 44 Lichtbotschaften
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3793421503

2. Kartendeck: Seelen-Medizin von Lisa Biritz
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490422

3. Kartendeck: Aufstellungen mit Engeln von Renate Baumeister und Susanne Hühn
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490260

4. Kartendeck: Das Orakel des Goldenen Zeitalters
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3955310116

5. Das Krafttier-Orakel
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490031

Kristalle der Wirklichkeit zum download:
http://www.seelen-schule.com/news/kristalle-der-wirklichkeit/

Buchtipp: Dieter Broers: Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3950381406

Orgonit: http://www.regenbogenwirbler.de/orgonit/rwo/

~~~~~

„Die ERDE ist Frei!“

Einfache Meditationen 2

Liebe Lichtwesen,

da ich selbst diese Nachricht am 13. 11.15 erhalten habe, dass wir von herunterziehenden feinstofflichen Wesen befreit sind, ebenso alle Energiefelder bis zum Anfang der Schöpfung gereinigt sind, kann ich dieser Info, welche Christine erhalten hat, nur zustimmen.

Ich wünsche Euch auch all die Freude und Dankbarkeit, welche ich letzte Woche am 13.11.15 fühlte, als ich es erfuhr! Ab jetzt hat die Urquelle wieder das sagen und immer mehr Menschen hören auf ihre Intuition und das ist das größte Geschenk an alle,

in Liebe von Charlotte

Ursprünglichen Post anzeigen 430 weitere Wörter

Dringender Aufruf an die Lichtarbeiter von Sananda

Quelle: http://spiritgate.de/docs/sananda-dringender-aufruf-an-die-lichtarbeiter.php

von Sananda, gechannelt von Kathryn May, 04.09.2015
Übersetzung: Gerhard Hübgen

 

Liebste Brüder und Schwestern des Lichts, ich bin es, Sananda. Ich komme von langen Verhandlungen mit denen zu euch, die versuchen, euren Planeten zu kontrollieren. Ich bin von Erzengel Michael, St. Germain und Kwan Yin begleitet worden und wir wurden unterstützt von Ashtar, Mutter und Vater und vielen anderen aus der Gemeinschaft im Himmel, während wir die Treffen rund um die Uhr in der 3. Dimension durchführten. Ich will es erklären.

Das Ende des Weges für die Kabalen auf Planet Erde ist gekommen. Wie es lange vorher von Mutter und Vater prophezeit wurde, kommt das Experiment mit der Dunkelheit an ein Ende. Diejenigen, die die Matrix und all die komplizierten Programme, mit denen sie konstruiert war, entwarfen, würden eines Tages aufgefordert werden, ihre Macht aufzugeben und zum Licht zurückzukehren. Viele verstanden diese Prophezeiung falsch und nannten sie ‚Das Ende der Zeit‘, 21. Dezember 2012. Sie dachten, es bedeute globale Zerstörung, Katastrophen, Schmerz und Leid. Zumindest hätten die Kabalen gerne gehabt, dass ihr das denkt, weil sie hofften das zu erschaffen – ein Planet, vollständig versklavt durch Angst, Unterwürfigkeit und Hoffnungslosigkeit.

Obwohl ihr Ziel, einen Sklavenplaneten zu bekommen, weitgehend erreicht wurde, werden ihre ultimativen Pläne nicht erfüllt werden. Das Licht erwacht wieder auf der lieben Terra, und wir werden mit euch dort sein, um es zu verkünden. Diejenigen von uns, die während der letzten paar Jahre in den höheren Dimensionen geblieben sind, haben unter Mutters und Vaters liebevoller Regie einen speziellen Einsatz durchgeführt. Wir sind für [einige] Stunden herabgestiegen, oder in meinem Fall tagelang rund um die Uhr, um die Verhandlungen in der 3. Dimension zu führen. Es war notwendig, den Anführern der Kabalen zu erscheinen, damit sie glauben, dass wir es ernst meinen. Ich kann euch sagen, es war erstaunlich für sie, mich vor ihren Augen materialisieren zu sehen, da die meisten von ihnen die Existenz aller Lichtwesen vehement verneint hatten und sich sogar weigerten zu glauben, dass es höhere Dimensionen über der vierten gäbe, wo sie dachten, sie herrschten absolut.

Ich ruhe mich jetzt in der 5. Dimension mit den anderen aus und empfange Heilung von unseren arkturianischen Teams, die jetzt so eng mit uns zusammenarbeiten. Sie sind sich der Energie bewusst, die erforderlich ist, um für lange Zeit sichtbar zu werden, und stellen uns mit ihren aufbauenden Techniken wieder her, während Mutter und Vater uns umarmen und [damit] unsere Energie wiederherstellen. So erhalten sie uns, während wir die äußerst konzentrierten und detaillierten Bemühungen angehen, um die Kabalen auf Linie zu bringen, wie es ihre Verträge erfordern.

Wir arbeiten Schritt für Schritt zum höchsten Wohl aller. Die Konzile überwachen und beurteilen jeden Schritt. Die Galaktische Föderation des Lichts hält eine hohe Sicherheitsstufe aufrecht, und wir alle am Boden sind jetzt von Legionen von Engeln unter Erzengel Michaels und Christines Kommando beschützt. Sie arbeiten rund um die Uhr, um alle Systeme auf dem Planeten zu stabilisieren und absoluten Schutz für die Lichtarbeiter, die mit uns arbeiten, zu gewähren. Wisst, dass sie Unterstützung für alle bereitstellen können, aber ihre Befugnisse nehmen zu, wenn ihr ihre Hilfe bewusst anfordert. Macht es deshalb bitte, ihr Lichtarbeiter alle, die uns jetzt bei diesem sehr schwierigen Demontageprozess helfen.

Die Systeme für den Betrieb der Erde sind jetzt wie ein Kartenhaus reif zum Einsturz. Die finanziellen, sozialen, rechtlichen und politischen Systeme sind miteinander verwoben und werden von der kleinen Anzahl dunkler Kabalenanführer genau kontrolliert. Ihre höheren Selbste, ihre Berater und Lehrer, die Anunnaki und die Reptiloiden sind alle abgetreten, und fast alle haben zugestimmt ins Licht zu kommen. Das bedeutet, sie sind zu Mutter und Vater gegangen, um ihre Lebensrückschau zu vollenden und entweder als neue Seelen wieder zu beginnen oder vollständig erneuert ihre Arbeit mit uns als Verbündete und Freunde von Terra und ihrem Aufstieg aufzunehmen. Ihr seht also, alle haben sich von den dunklen Projekten zurückgezogen, außer diese kompromisslosen und stark geschädigten Menschen, die jetzt hier inkarniert sind1.

Das hat zu der Endphase geführt, die uns jetzt beschäftigt. Es gibt keine interplanetare Unterstützung mehr – keine mögliche Intervention von irgendeiner äußeren Kraft. Die Erde steht vollständig unter Quarantäne, absolut beschützt vom Ashtar Kommando von jeder Einmischung. Obwohl das für die Öffentlichkeit vielleicht nicht offensichtlich ist, ist es ein enormer Schritt in Richtung Beendigung aller dunklen Unternehmungen auf dem Planeten. Ihr seht, die dreidimensionalen Kabalen haben keine echte Macht ohne ihre Trainer und ohne die technologischen Experten, die sie zu Beginn in ihre Funktion eingesetzt haben.

Wir haben alle Schlupflöcher gestopft, alle Versorgungswege abgeschnitten, haben alle Gräueltäter und haben alle Gräueltäter und Verursacher von Gräueln auf der Erde vor unsere Tribunale gebracht, wo sie sich für ihre mehrtausendjährige Beteiligung am Leid und an der Unterdrückung der Menschheit auf der Erde verantworten müssen. Wir bedauern, dass dieses Vorgehen nicht über meine kurze Beschreibung hier hinaus publiziert werden kann, aber ich versichere euch, ihre werdet bald über den Fortschritt, den wir gemacht haben, informiert werden, und ihr werdet die Nutznießer aller unserer Bemühungen sein, und …

 

WIR BRAUCHEN EUCH JETZT!!!

 

Als Kathryn und ich die Köpfe zusammensteckten, um diesen Teil der Botschaft für euch zu erstellen, sind Mutter und Vater zu uns gekommen und sagten: „Lieber Sananda und liebe Kathryn, das ist die wichtigste Botschaft, die jemals an eure geliebten Erdenkinder ausgegeben wurde. Drückt es bitte in der klarsten, kraftvollsten Weise aus, die ihr könnt. Sie müssen sowohl die Dringlichkeit als auch das große Potenzial dieses historischen Moments verstehen. Tut euer Bestes, liebe Kinder.“

Ich appelliere an euch, Brüder und Schwestern. Zusammen werden wir diesen neuen Tag erschaffen. Helft mir, diese Botschaft an alle Lichtarbeiter zu senden und sie für den großen Triumph zu öffnen, der in diesem Moment möglich ist. Morgen, Samstag, 5. September, werde ich, Sananda, zu der Matrix zurückkehren – die Sitzungsräume und Hinterzimmer der Kabalen, um wieder meine Bemühungen aufzunehmen, sie zu überzeugen, dass ihre billigen, hynotischen Tricks nicht mehr die Gedanken und Gefühle der Menschheit gefangen halten. Helft mir durch das Licht, das ihr alle aussendet (und das sie ständig mit ihrer Technologie beobachten), dass alle ihre Anstrengungen, Angst zu erzeugen durch Klangfrequenzen, Medien und Falschflaggen-Maßnahmen auf der ganzen Welt, nicht erfolgreich waren.

Eure Demonstration von ansteigendem Licht ist der kraftvollste Beweis, den ich in meinem „diplomatischen“ Argument habe, dass ihre Anstrengungen vergeblich sind. Sie werden nur dann friedlich gehen, wenn sie absolut überzeugt sind, dass das Spiel aus ist – ihre Macht ist illusorisch, ohne Substanz, und die Menschheit ist nicht länger versklavt durch ihre Taschenspielertricks. Es ist aus.

Ich schulde euch eine Erklärung zu unseren diplomatischen Methoden. Wir von der Gemeinschaft im Himmel halten es für absolut notwendig, dass dieses friedliche Ende ihrer Herrschaft durch ein sorgfältig verhandeltes Abkommen, nicht durch Gewalt, erreicht wird. Ich bitte euch, darauf zu vertrauen. Es gibt keinen Platz für Rache oder Retourkutschen-Gerechtigkeit, wenn ganze Universen in Gefahr sind. Ein klar verhandelter Frieden ist immer das einzige Mittel gewesen, um wirklich Frieden zu etablieren. Das ist unsere Mission, und wir beabsichtigen sie unmittelbar zu vollenden.

Wir haben euch gerade unseren Anteil beschrieben – der höherdimensionale Teil – dieser Kokreation. Wir, ihr und ich, geliebte Lichtarbeiter, haben uns durch unsere Jahre der Anstrengung auf beiden Seiten des Schleiers zu diesem Steilabfall gebracht. Es gibt jetzt einen Weg hinaus und durch, ein für alle Mal, GENAU JETZT.

Wir sind für den Erfolg von euch abhängig. HANDELT BITTE JETZT MIT UNS!

 

Das ist die Matrix, die ihr von innen heraus demontieren müsst

 

Hier listen wir einige der prominentesten Ideen und Aktionen auf, die von den Erbauern der Matrix entworfen wurden. Diese Glaubenssätze binden uns alle und diese 3-dimensionale Realität an unsere dunkle Vergangenheit und die Art, wie wir tausende Jahre lang gelebt haben. Sie dienen dazu der Matrix selbst Energie zu geben und sie zu erhalten. Sich diesen Ideen und den Handlungen, die sie anregen, zu verschreiben, macht euch zu einem Befürworter – ein unbewusster Advokat – der dunklen Matrix und des Leids, das sie auf die Erde gebracht hat.

Wir benötigen die Stärke eures guten Herzens auf der Seite des Lichts. Schließt euch uns jetzt an, um diese tief verwurzelten Glaubenssysteme auszulöschen, die der dunklen Matrix Energie geben und den Kabalen, die direkt von all dem profitieren. Es ist keine endgültige Liste, aber sie wird bei allen Erkennung aufkeimen lassen. Beginnt mit den untenstehenden Glaubenssätzen. Greift diejenigen auf, die Elemente eurer eigenen Zweifel und Ängste am besten beschreiben.

  1. Ich muss vor allem anderen mich selbst und meine Familie beschützen. Ich fürchte um ihre Sicherheit und unsere Zukunft. Eine Reihe von Bedrohungen von Terrorismus und drohenden globalen Desastern bis zum Jobverlust und meine Miete nicht bezahlen zu können sind eine echte und ständige Bedrohung. Ich muss meinen Keller mit Nahrungsmitteln und Wasser füllen und keinen wissen lassen, dass ich es habe. (Diese Einladung zu Verfolgungswahn und Angst ist die Basis zur Aufrechterhaltung von Schuldsklaverei und der angstvollen Plackerei, die daraus resultiert, statt eure Ressourcen für die Erfüllung eurer wahren Herzenswünsche zu vergeben.)
  2. Es ist vernünftig, weise und reif, sich immer auf das Schlimmste vorzubereiten. An Güte zu glauben ist dumm, leichtsinnig und unverantwortlich – übertrieben optimistisch. (Das garantiert, dass das Schlimmste immer passieren wird. Es ist die energetische Basis für die Matrix.)
  3. Dem Kollektiv ist nicht zu trauen. Wir sind aggressiv und von Natur aus räuberisch. Es ist uns bestimmt, dominant zu sein und die Ressourcen der Erde zu benutzen, wie wir es entscheiden, selbst wenn es zerstörerisch ist. (Das ist dazu gedacht, unsere natürliche Neigung zu Kooperation und Liebe für unsere Mitmenschen und unsere Liebe zu Mutter Erde zu negieren.)
  4. Dies ist die wahre Realität – diejenige, die ich sehen und berühren kann. Dies ist die wissenschaftliche und praktische Realität, die zählt. Dies ist, womit wir uns beschäftigen müssen. Wenn du nicht verstehst, dass du wahnhaft bist. Leiden ist einfach ein Teil des Lebens. Das Böse und Dunkelheit werden immer hier sein. Wir müssen das Beste daraus machen. (Es ist reine Programmierung zu glauben, dass es verantwortlich ist, sich zuerst auf Negativität zu konzentrieren. Das führt uns weg von dem, was wirklich wichtig ist, und das ist, ständig unsere kreativen Fähigkeiten zu benutzen, um zu erbauen, was wir wirklich wollen, statt uns mit dem zu beschäftigen, was wir nicht wollen.)
  5. Du bist ein verantwortungsvolles Mitglied der Gemeinschaft, wenn du endlos lange Stunden arbeitest und nach Erfolg strebst, statt Zeit mit Geliebten zu verbringen und dem nachgehst, was du liebst. Lange Überstunden, die du arbeitest, zeigen, dass du ernsthaft und wertvoll bist. Faulheit führt zu Armut, Abhängigkeit und Mangel, usw. (Das ist eine Grundhaltung eines Kandidaten des Matrixtraums. Du nährst die unersättlichen Unternehmenskassen mit deinem Blut und dem Schweiß deiner Stirn. Das ist die Gehirnwäsche, die Schuldsklaverei funktionieren lässt.)
  6. Ich habe das Recht zu tun, was ich will. Ich sollte in der Lage sein zu tun, was mir nützt. Ich habe das Recht, ich selbst zu sein. Ich bin derjenige, der weiß, was am besten für mich ist. Wenn ich ein Problem habe, löse ich es selber. (Dieses ulitimativ selbstsüchtige und arrogante Glaubenssystem verneint Einheitsbewusstsein, das lautet, seinen Nachbarn zu lieben, wie sich selbst. Es war eine einfache ‚Teile und Herrsche‘-Strategie, entworfen, um Kooperation jeder Art zu entmutigen. Sie lässt Leute denken, dass sie unabhängig sind, wobei sie tatsächlich eine Gesellschaft von isolierten Fremden erschafft, die leichter zu kontrollieren ist.)
  7. „Spirituell“ zu sein, ist ein netter Luxus. Ich will später meditieren, verbinde mich mit Gott, sobald ich herausfinde, wie es geht. Meine Zwillingsflamme bedroht meine Ehe. Mein Höheres Selbst spricht nicht zu mir. Ich habe keine speziellen „Geschenke“, um Dinge jenseits dieser Realität zu sehen. Ich bin zu beschäftigt mit dem „Leben“. Ich kann mit keinem darüber reden, den ich kenne. (Zu denken, dass du vollständig getrennt bist von Gott und der Gemeinschaft im Himmel, gibt dir das Gefühl, ein elendes Leben lang allein zu sein auf diesem einsamen Planeten. Das ist genau das Glaubenssystem, das zu Depression, Einsamkeit und Entfremdung führt, statt zu Freude und Freiheit.)

 

Schüttele es ab, jetzt

 

All diese Glaubenssätze oben sind miteinander verbunden, verwoben in das Gitter, das das Gebäude der Matrix ausmacht. Sie stellen den Leim dar, die energetische Bindung – die Verwendung unserer menschlichen Lebenskraft, um die Strukturen der Matrix zu erhalten. Wenn ihr euch bei diesen Glaubenssätzen engagiert, werden wir alle fester und endloser in der Matrix verankert.

Jetzt bitte ich euch, objektiver, unparteiischer und unvoreingenommener als jemals zuvor zu sein.

Vor allem geht nicht in die Falle zu versuchen die Glaubenssätze zu verteidigen, die ihr gerade habt. Erinnert euch – sie waren die Ideen von einem anderen, bevor sie eure waren. Ihr seid frei, sie hinter euch zu lassen, wenn ihr es wünscht. Sie sind nur Ideen. Sie nehmen keinen Raum ein und haben kein Gewicht. Ideen sind leicht austauschbar. In jedem Augenblick können wir Angst mit Liebe ersetzen. Nur euer Herz kennt die Wahrheit. Nur euer Herz kann lieben. Wahrheit und Liebe werden uns alle frei machen.

Das könnt ihr tun, um die Matrix zu demontieren:

Wisst, dass eure innere Realität eure äußere Realität erschafft. Eure Gedanken und Gefühle sind die mächtigen Hilfsmittel der Schöpfung. Das ist der Grund, weshalb wir euch ermutigt haben, euch selbst kennenzulernen, eure tiefsten Gefühle und Gedanken, denn das sind die Elemente, die in die Vision eingehen, die ihr erschafft. Wisst, dass ihr jetzt die entscheidende Stimme bei der Forderung seid, ob dies der finale Moment sein wird, wenn wir unseren geliebten Planeten für das Licht beanspruchen. Was ihr visualisiert, werdet ihr erschaffen. Wir von der Gemeinschaft im Himmel können und wollen nicht gegen euren Willen kämpfen – ob ihr euch dessen bewusst seid, was ihr wollt oder nicht. Seid bewusst.

  1. Hört auf mit aller Argumentation. Argumentieren ist die Zuwendung zur Matrix. Legt euren Streit mit anderen Lichtarbeitern, mit Nachbarn, Ideologien, Glauben bei, selbst wenn ihr im Recht seid. Durch fortgesetzten Austausch schlechter Gefühle unterstützen wir die Grundlage und den Kern des alten Systems, von dem wir sagen, dass wir dagegen kämpfen.
  2. Seid inmitten aller Dinge entspannt. Seid euch bewusst, dass Gefühle von Sorge und Stress kabalengeschaffene Angstreaktionen sind. Es ist nicht normal, natürlich oder akzeptabel. Stress kommt von Angst. Lehnt es ab, den Ängsten zu erliegen, denn sie führen zu irrationalen Handlungen. Richtet eure Wahrnehmung stattdessen darauf, ruhig zu bleiben, humorvoll und flexibel. Das erhöht den Lichtquotient, der buchstäblich die dunkle Matrix auflöst und das kristalline Gitter aufbaut.
  3. Übernehmt ein für allemal bewusste Verantwortung für euer Denken und Fühlen. Wenn jede Person, die dies liest, das tut, werden wir leicht triumphieren, in einer großen Welle von Freude und Feiern.
  4. Folgt zu allen Zeiten eurer inneren Führung. Nehmt die Grundhaltung ein, in jedem Moment, mitten im Leben, eine konstante und zwanglose Bereitschaft anzunehmen, vertrauensvoll in euch selbst zu schauen, ungeachtet dessen, was in eurer Umgebung passiert. Beginnt damit, einfach ehrlich zu euch selbst zu sein, wie ihr euch fühlt.
  5. Sagt euch Sekunde für Sekunde die innere Wahrheit. Ehrliches inneres Berichten wird genug Auftrieb erschaffen, um uns loszureißen. Ihr braucht euch nicht selbst zu belügen, um euch vor einer Handlung zu bewahren, die euer unsicheres Leben der Schuldsklaverei gefährdet. Beginnt wenigstens, euch die INNERE Wahrheit auf einer ständigen von-Moment-zu-Moment-Basis zu sagen. Das wird die Matrix auflösen. Wenn wir alle das jetzt in diesem Moment der Wende tun, wird es den Haltestrick für das Kollektiv durchschneiden. Sprich die Wahrheit zu dir selbst. Führt ein inneres Berichten in jedem Moment durch: „Oh, ich wollte wirklich eine zweite Portion Nachtisch.“ „Oooh, das war wirklich unhöflich von meiner Mutter, das zu sagen.“ „Hmm, ich stimme diesem rassistischen Kommentar wirklich nicht zu.“ „Nein, ich möchte nach der Arbeit nicht noch 2 Stunden bleiben.“ „Autsch, es tut wirklich weh, wenn sie sagen, dass ich nicht gut aussehe.“ „Ja, ich bin wirklich verärgert, wenn sie mich beschuldigen selbstsüchtig zu sein.“ Inneres Berichten ist der Ort für den Anfang. Beginne dort, und du wirst entdecken, was Wahrheit wirklich ist.
  6. Ruft die Gemeinschaft im Himmel IN JEDEM UMSTAND an. Seid willens, auf jede Führung, die ihr erhaltet, intuitiv zu reagieren. Ihr erhaltet garantiert Hilfe. Seid aufrichtig in eurer Kommunikation mit euren willigen Guides und liebevollen Helfern. Das bedeutet, ihr müsst auf eure Ahnungen hin handeln, wenn ihr aufgefordert werdet. Kultiviert eine Haltung der Dankbarkeit und des Vertrauens in ihre unbegrenzte Liebe für uns und in ihre mühelose Freigiebigkeit. Es ist das, was sie sind, und sie sehnen sich danach, uns jetzt zu dienen.
  7. Lacht oft und mühelos. Lacht nicht, um euch selbst herabzusetzen oder zu erhöhen, sondern um eine weitere Sicht des Lebens anzuerkennen. Ein guter Humor ist eine 5-dimensionale Qualität und bringt Freundlichkeit, Geduld, Verständnis und Anmut mit sich.

 

Wenn ihr diese wirksamen Strategien anwendet und die Wahrheit über schwierige und herausfordernde Dinge redet, sprecht darüber mit einer neutralen, liebevollen Haltung. Atmet bewusst mitten in extremen Umständen. Erzeugt eure Lichtsäule und bleibt sicher und stabil in ihr, mit offenen Augen und mit voller Wahrnehmung. Bleibt zentriert und objektiv und verweigert etwas anderes, als freundlich, geduldig und ausgeglichen zu sein.

 

Führe es durch

 

Greife nur eine der Vorschläge oben heraus und bleibe zu 100% dabei und du wirst frei sein von der Matrix. Ihr müsst nicht alles praktizieren. Greife einen heraus und führe ihn durch. Wenn du das tust, sind wir alle frei. Wenn du zum Beispiel entscheidest „Ich will in jedem Moment freundlich sein. Ich will frei heraus lachen, besonders über mich selbst“, werden die Überzeugungen, die jetzt den endgültigen Sieg aufhalten, aufgelöst werden. Die Dunkelheit, die Sorge und Uneinigkeit geschaffen haben, werden in der Energie des Lichts verschwinden.

Wenn wir die Matrix loslassen, können die Kabalen uns nichts anhaben mit ihren schrecklichen Waffen oder ihren Frequenzen. Wir sind wie die Lockenten in der alten Kirmes-Schießbude gewesen, ständig dem Umschießen preisgegeben. Die Kabalen sind die Schützen. Wir haben garantiert, dass das sadistische Spiel weitergeht, indem wir akzeptierten, dass wir im besten Fall vermeiden konnten, in dieser Runde erschossen zu werden, während die anderen Enten um uns herum fallen. Brecht die Ketten auf, die euch in dem niemals endenden Kreislauf des Elends halten und all die anderen Enten werden ebenfalls frei. Dann werden wir alle nicht nur nicht länger beschossen – wir können den Wohlstand und die Freude genießen, nach denen wir uns so gesehnt haben.

Ihr seht, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit und Misstrauen sind die Nadeln, die das Fundament der Matrix zusammenhalten. Entfernt die Nadeln und die ganze Struktur fällt in sich zusammen. Licht wird hereinfließen und den Sieg davontragen, genau wie in höheren Dimensionen. Das wird den Ton für euren kommenden Aufstieg und euren Anteil am Paradies im neuen Goldenen Zeitalter angeben, das ihr mithelft zu erschaffen.

Zusammen können wir die Ära der dunklen Herrschaft, die wir hinter uns lassen, beenden. Schließt euer Herz und Willen dem meinen an, während wir den Willen von Mutter und Vater Gott erfüllen, die angeordnet haben, dass uns jetzt jede mögliche Unterstützung gegeben wird, um Frieden und nichtendender Wohlstand auf unserem geliebten Planeten geschaffen wird. Jeder von uns hat in den kommenden Tagen eine Mission zu erfüllen. Wir haben unseren Anteil in diesem großen Projekt sorgfältig gewählt. Jetzt ist unsere Chance zu leuchten.

Es gibt drei Engelflotten, die diese Übertragung begleiten. Sie sind damit betraut sicherzustellen, dass jeder Einsatz eurerseits und seitens der Menschheit, an dem ihr teilnehmt, zur Erfüllung durch jede Dimension getragen wird. Sie erwarten gespannt eure Anweisung.

Ich bin euer Sananda, derjenige, den ihr als Jesus gekannt habt, und ich gebe mein Herz und meine Seele in dieses wertvolle und heilige Streben – alle auf Planet Erde zu befreien, jetzt und immerfort.

 

Transkribiert von Dr. Kathryn E. May, New York, 4. September 2015

________________________________________

1 Näheres dazu in der früheren Artikelserie Game Over … Teil 1-4

 

Zum Original: Urgent Call to Lightworkers from Sananda

Quelle: http://spiritgate.de/docs/sananda-dringender-aufruf-an-die-lichtarbeiter.php

Wochenausblick vom 20.07.15 – 26.07.15

~~~~~

Schwingungszahlen: 48 (12/3)  und 21 (3)

Zahlencode: 1221 (6)

~~~~~

Eine interessante Woche beginnt!

Wir haben wunderbare neue Herausforderungen

– CHANCEN –

die wir annehmen und nutzen dürfen!

Dabei sind wir aufgefordert unser Herz zu öffnen und es leuchten zu lassen!

Dies erfordert nochmals ein tiefes vergeben, auch und vor allem uns selbst.

Begib dich in dieser Woche mit dem Krafttier auf eine wunderbare Kosmische Reise,

betritt das Lichtschiff und besuche Adonai Ashtar Sheran.

Somit können uns die Dunklen Mächte nichts anhaben,

denn wir sind selbst das Licht!

~~~~~
Was kommt in dieser Woche auf uns zu?
Worauf sollen wir achten?
Welche Energien wirken auf uns ein?

Ein Ausblick unter dem Aspekt verschiedener Sternenkonstellationen und den Botschaften der Engel.

http://seelen-schule.com

Die verwendeten Kartendecks:

1. Engel Karten: 44 Lichtbotschaften
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3793421503

2. Kartendeck: Seelen-Medizin von Lisa Biritz
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490422

3. Kartendeck: Aufstellungen mit Engeln von Renate Baumeister und Susanne Hühn
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490260

4. Kartendeck: Das Orakel des Goldenen Zeitalters
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3955310116

5. Das Krafttier-Orakel
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3843490031

Kristalle der Wirklichkeit zum download:
http://www.seelen-schule.com/news/kristalle-der-wirklichkeit/

Buchtipp: Dieter Broers: Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden
http://astore.amazon.de/seelenliebe05-21/detail/3950381406

Orgonit: http://www.regenbogenwirbler.de/orgonit/rwo/

Die ursprünglichen zwölf Gebote

Ahtar Kommando
Die ursprünglichen zwölf Gebote – ein spiritueller Leitfaden – an Männer und Frauen, der gemahnt, aber keine Strafe androht (Ashtar – Botschaften vom Rand der Galaxie):
~~~~~
1. Du Mensch kommst aus dem All-Einen und bist Teil des All-Einen. Ich bin das All-Eine, das Licht und das Gesetz, das ausging von mir und in euch wohnt. Ich bin Gott – so wie ihr Gott seid. Darum sollst du kein anderes Wesen höher achten noch achten lassen als dich selbst, noch über dich herrschen lassen.
~~~~~
2. Wenn ihr erkennt, dass ihr von Licht seid – vom Licht, das Ich bin, wird euer Weg Erkenntnis bringen, Erkenntnis über das Gesetz und das Licht, das Ich bin und das Ich euch bringe, durch meine Boten, damit ihr erkennt, wer ihr seid und wer Ich bin.
~~~~~
3. Achte den, in dem du das Licht erkennst. Hüte dieses Licht und hilf, dass es nicht verlöscht. Eure Eltern geben euch nur die leibliche Hülle, doch um ihres inneren Lichtes willen sollt ihr sie achten.
~~~~~
4. Wisst, dass der Weg, den ihr gehen müsst, ein schwieriger Weg ist. Und deshalb denkt daran, dass ihr Zeiten der Einkehr braucht, Zeiten, in denen ihr das Licht in eurem Inneren stärker zum Leuchten bringen müsst. Dazu ist es nötig, dass ihr immer wieder die Verbindung zu der Energie sucht, die Ich bin – den ihr Gott nennt.
~~~~~
5. Beachtet, dass euch alles anvertraut ist zur Lehre und so zum ständigen Lernen. Haltet diese Lehre rein, die Ich euch gebe, die Lehre, die
das Gesetz des Universums ist.
~~~~~
6. Denkt daran, dass die Energie, die in euch lebt, immer wieder neu belebt werden muss. Beachtet, dass die Energie, die in euch wohnt, gestärkt wird durch den Kontakt mit einer anderen reinen Seele. Verunreinigt euch nichtdurch den Kontakt mit einer anderenSeele, die eine andere (eine niedrige) Schwingung hat.
~~~~~
7. Ihr sollt nicht gewaltsam die Energie ausnützen, die in euch wohnt und die euch belebt,weder für euch noch für andere. Ihr sollt sie einsetzen zum Wohl eures Wesens und des gesamten Volkes.
~~~~~
8. Bedenkt, dass es eine Wahrheit gibt – die Wahrheit, die auch das Gesetz des Universums ist. Haltet diese Wahrheit rein und vermischt sie nicht mit dem Gedankengut fremder Systeme und Lehren.
~~~~~
9. Seid euch bewusst, dass ihr immer eine bestimmte Zeit auf der Erde seid. Nutzt diese Zeit für euch, ohne anderen Schaden zuzufügen. Nie sollt ihr eure Kräfte benutzen, um das Licht in einem anderen erlöschen zu lassen.
~~~~~
10. Vergesst nie eure eigene Sendung.
~~~~~
11. (Hier stand ursprünglich eine geheime Zeitangabe für den Zeitraum, der dem Volk zur Verfügung steht, um die besonderen Aufgaben auf diesem Planeten zu erfüllen. Sie wurde gelöscht, wahrscheinlich bis zum 21.12.2012 nach dem Gregorianischem Kalender)
~~~~~
12. Denkt daran, dass ihr euch im Augenblick eurer Heimkehr verantworten, eure Aufgabe vor dem „Rat“ darlegen und euer Licht vorzeigen müsst, damit erkennbar wird,wie ihr es verwendet habt zu eurer und anderer Erhellung und geistigem Wachstum.
~~~~~

„Fünf Minuten nach zwölf…!“ – von Christine Stark

Quelle: http://christine-stark.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=3&Itemid=30

Sanduhr

Liebe Leserin, lieber Leser,
eben bin ich von meiner „Oberen Leitstelle“  gebeten worden, Ihnen wieder ein paar „tröstende und aufmunternde Worte zukommen zu lassen“. Wir alle haben sie im Augenblick ziemlich nötig – ich, ehrlich gesagt, auch!

Wir alle gehen im Augenblick durch eine so intensive Zeit des Wandels und der Veränderung, dass es auch meine Kompetenzen bis zum Äußersten zu fordern scheint –  und ich selbst manchmal am liebsten meinen „Vertrag“  kündigen würde.

Aber das wäre anderen sehr lieb! Es würde ihnen sehr gut in den Plan passen, wenn wir gerade jetzt, „fünf Minuten nach zwölf“ noch aufgeben würden, nur weil  hier gerade mal wieder von dunkler Seite „getrommelt“ und zum Gegenangriff auf die „Leuchttürme“ geblasen wurde!

Vor zwei Tagen waren bei vielen von uns solche heftigen  Angstenergien unterwegs, dass man kaum noch wusste, wie man sich davor retten sollte, – die Träume sind so intensiv und auch nicht immer die reine Labsal.

Manchmal  möchte man lieber nicht wissen, wo man gerade nachts wieder im „Sondereinsatz“ war, bzw. was sie für die weiteren Tage an „Überraschungen“ ankündigen, –  und die Beinchensteller der „Noch nicht  Licht“ – Fraktion arbeiten auf Hochtouren!

Hinzu kommen kosmische  Energiefrequenzen nie gekannten Ausmaßes, die inzwischen schwindelnde Höhen erreichen und einen fast  aus den Schuhen heben!

Manche weniger bewusste  Mitmenschen  beginnen dann mit ihren Autos  entsprechend zu rasen, so dass Erzengel Michael und der Heilige Christophorus ihre liebe Not haben,  ihre Schutzbefohlenen immer rechtzeitig vor den entsprechende „Tieffliegern“ in Sicherheit zu bringen.
ERDEN, ERDEN, ERDEN ist angesagt! Und „Ent – schleunigen!“
Ich mag dieses Wort zwar überhaupt nicht, aber es ist genau der richtige Ausdruck für das, was im Augenblick dringend  notwendig  ist:  Langsam machen und dem „Höhenrausch“ entgegenwirken, der von diesen Energien  in Gang gesetzt wird!

Für viele Hochsensitive heißt es jetzt, sich mit aller Kraft  auf die Realität des Alltags zu besinnen  und die Aufmerksamkeit immer wieder auf den Boden lenken! Gartenarbeit, Spaziergänge, Sport  können jetzt hilfreich sein!

Wer jetzt zu viel Energiearbeit  betreibt, könnte sich  selbst in Schwierigkeiten bringen. Damit meine ich nicht die telepathisch visualisierten Hilfseinsätze für GAIA und ihre Kinder, die in Übereinstimmung mit SPIRIT und zum höchsten Wohle von allen Beteiligten erfolgen und unter Göttlichem Schutz stehen!

Zu meinem Erstaunen hat auch mir meine „Obere Leitstelle“  für die  nächste Zeit ein absolutes STOP  meiner telefonischen Beratungen verfügt. (Vgl. „Aktuelles“ auf meiner Startseite!)

Auch „Hetzen“ und „Beeilen“ geht im Moment gar nicht, und  wir alle sind gut beraten, den liebevollen Hinweisen unserer Geistigen Führung zu folgen.  („Von oben sieht man eben besser!“) Ich glaube, es war KRYON, der empfohlen hat: „Wenn Du es eilig hast, mach einen Umweg!“

Es gilt, Prioritäten zu setzen und  sich genau an die „Sicherheitshinweise“ zu halten, die  jeder einzelne von uns bekommt. Genau dafür hat jeder von uns sein spezielles „Team“ um sich, das die Lage sondiert und dann die entsprechenden  Empfehlungen gibt!

Wir alle haben  Jahre – eigentlich Inkarnationen lang – trainiert für den Großeinsatz, zu dem wir als „Bodenpersonal“ der  Lichteinheiten  jetzt aufgerufen sind! Sie wissen das selbst, genau wie ich es weiß – und doch bin ich immer wieder überrascht, dass wir jetzt „mitten drin“ stecken!

Das erste „Erste Hilfe“ – Buch der Galaktischen Föderation des Lichts „für GAIA und ihre Kinder“  ist  glücklicher Weise bereits in Ihren Händen und enthält alle wichtigen Anleitungen für Sie für die Hilfseinsätze der gegenwärtigen Zeit!

Ob es sich um den Vulkanausbruch in Chile handelt,  um die Flüchtlinge aus Afrika, oder um das   Erdbeben in  Nepaljeder von Ihnen weiß genau, wo im Moment sein Einsatzgebiet ist.

Viele von uns waren in den vergangenen Tagen zu  den unmöglichsten  Zeiten so müde, dass sie sich nach ein oder zwei Stunden Tiefschlaf während des Tages gefragt haben, wo sie eigentlich waren.  Wenn  Sie  die aktuellen Nachrichten  verfolgen, werden Sie es wissen!

Nein, auch ich schaue keine „Nachrichten“ mehr – aber manchmal muss es sein. Auch wenn dann wieder furchtbare Bilder  wie gestern bei dem Bericht  über die Demonstration der Tierversuchsgegner in Berlin  gezeigt werden.

Die Demonstration  ist gesegnet. Soviel ist gewiss. Aber  für kurze Zeit war das  Foto eines kleinen Äffchen  zu sehen,  dessen Augen voller Tränen waren und  all die Qualen erahnen ließen, denen dieses geliebte Tier und all seine Kameraden bei  Tierversuchen ausgesetzt waren und immer noch sind!

Sein Blick  traf mich  und ich weiß einfach, dass die Seele dieses kleinen tapferen Tieres  mich erreichte und zutiefst berührte.  Ich erinnerte mich an die Hinweise von Lemuel und Franz von Assisi in den entsprechenden Kapiteln  und meine Arbeit begann.

Dann  gingen meine Gedanken weiter zu den Tieren, die in Massentierhaltungen ihr Leben fristen –  und  zu den ZOO Tieren. Und plötzlich erinnerte ich mich, dass auch ich in meiner Kindheit zwei kleine Tigerfinken hatte,  – und später  Wellensittiche.

Auch ich hatte nicht immer das Bewusstsein dafür, dass Tiere  nicht in Käfige gehören  und auch ich habe nicht immer die Bedürfnisse meiner  beiden geliebten Hündinnen verstanden.
Für manches stellen sich unsere geliebten Tiere  zur Verfügung, damit wir lernen und verstehen – und damit sie uns wieder nahe sein könne. Ich hoffe, meine kleinen Vögelchen waren trotzdem glücklich, denn ich habe sie geliebt.

Damals habe ich es nicht besser gewusst,  und sie waren in meiner Kindheit meine Freunde.  Und doch tut es mir leid, und ich weiß, dass ich heute vieles anders und besser machen würde.

Das alles fiel mir plötzlich ein, als ich heute Morgen an die Tiere dachte. Mag sein, dass gerade das Gefühl,  es nicht gut genug gemacht zu haben,  Heilung in Gang zu setzen vermag.

So wie  bei dem  Hoʻoponopono  Ritual, das der Geschichte nach genau dann besonders erfolgreich war, wenn der entsprechende  Direktor der Klinik sich an seine eigenen  Fehler erinnerte!

Mag sein, dass  durch das Erinnern an unsere eigene Unzulänglichkeit  auch das Verständnis für diejenigen  geweckt wird, die heute in diesem Stadium der Unbewusstheit und der „besten Absicht“  mitwirken  und doch unsägliches Leid verursachen!

Wann auch immer Sie in einer Heilsituation für GAIA nicht weiter wissen, berufen Sie sich auf GÖTTLICHE GNADE, soll ich Ihnen gerade ausrichten!

Und wann auch immer Sie sich von Ängsten oder „Beinchenstellern“   umgeben und umzingelt fühlen, gehen Sie in Ihre „Kristalline Kernmacht“  und beginnen Sie, LICHT und LIEBE auszustrahlen!

Auch die folgende Affirmation  bewirkt eine sofortige Veränderung:
„ICH BIN Göttliche LIEBE!
ICH BIN Göttliches  LICHT!
ICH BIN Göttliche LIEBE in Tätigkeit!“

Zum Abschluss möchte  ich Sie noch an das Unity Schutzgebet erinnern:

„Das Licht Gottes umgibt mich.
Die Liebe Gottes umhüllt mich.
Die Macht Gottes beschützt mich.
Die Gegenwart Gottes wacht über mir.
Wo immer ich bin, ist Gott
und alles ist gut.“

Dieses  und viele weitere  selbst erprobte  spirituelle „Rezepte“ für  Angst, Panik,  Trauer, Selbstzweifel und andere Notfälle  finden Sie im Therapeutischen Teil meines Trauerforums bei „Medizin für die Seele“!

Ich möchte Sie noch einmal auf das in Kürze erscheinende zweite Buch der Galaktischen Föderation des Lichts  „Erste Hilfe“ für Lichtarbeiter aufmerksam machen.

„Erste Hilfe“  für Lichtarbeiter!
– Hinweise und Anleitungen für die energetische Reinigung
und Instandsetzung der Seele

Ashtar und seine Kollegen haben  darin viele konkrete Beispiele  für energetische Notfälle  zusammengestellt, die Heilern und Therapeuten, aber auch allen Lichtarbeiter zunächst Hilfe zur Selbsthilfe geben, und dann natürlich gedacht sind  anderen  Betroffenen Hilfestellung zu leisten.

Es geht darum, die  Einsatzfähigkeit des  „Bodenpersonals“ zu gewährleisten und durch die hierin genannten  Hilfsmittel immer neu wieder herzustellen, in einer Zeit, in der die Kräfte und die Handlungsfähigkeit jedes einzelnen von Ihnen dringend gebraucht werden!

„Einer für alle, Alle für „Einen!“

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

26. April 2015

PS: Die Clown Engelchen lassen ebenfalls herzlich grüßen! Im Moment ist ihnen die „Stürmische Wetterlage“ zu heikel. Deshalb nehmen sie gerade an einem energetischen „Schleuderkurs“ teil. Sie werden in Kürze wieder an Bord sein!

Drache lässt ebenfalls grüßen! Er hat vor kurzem das neue gegründete Drachen Refugium in Florida besucht! Es steht auch Erdgeistern offen, die  aufgrund von manipulativen Eingriffen in die Natur heimatlos geworden sind, soll ich Ihnen sagen!  Das Gleiche gilt für heimatlos gewordene Wassergeister!

PPSS:  Bitte schauen Sie auch wieder bei   „Radio LOVE HEAVEN and EARTH „ vorbei! Der neue Beitrag von Heike – Atlantica hat es wieder in sich!  http://radio-love-heaven-and-earth.webnode.at/blog/

©  Christine Stark, 26. April  2015   Es ist erlaubt, diesen Text zu verbreiten, solange dieser Text vollständig und völlig unverändert unter dem Namen des Autors wiedergegeben wird, und der Name des Autors, sein Copyright, seine Website http://www.christine-stark.de und dieser Hinweis mit angeführt werden.

 

Quelle: http://christine-stark.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=3&Itemid=30

„Krishnas Tränen…“ von Christine Stark

Quelle: http://christine-stark.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=3&Itemid=30

Lord Krishna And Cow (click to view)

Liebe Leserin, lieber Leser,
da bin ich wieder! Im Moment hält mich Ashtar ziemlich auf Trab, da bleibt nicht so viel Zeit für den Blog. Aber heute ist es wichtig! Ich hoffe, dass mich meine Himmlische Redaktion entsprechend unterstützt, denn es gilt hier einiges zusammen zu führen an Themen. Freud und Leid …

Bereits seit Tagen überlege ich, wie ich Ihnen eine Geschichte nahe bringen kann, die vor kurzem mein Herz sehr berührt hat. Damit hängt auch die Überschrift zusammen, die zu Beginn bereits klar war.  So wird wohl Krishnas liebende Präsenz diesen ersten Teil meines Textes begleiten. Auf Ashtars Anliegen komme ich im Anschluss zu sprechen.

Krishna – Auch ihm bin ich eng  verbunden aus indischen Inkarnationen, aber nur selten  tritt er aus dem Kreis der Aufgestiegenen mit einem besonderen Anliegen in den Vordergrund. Vielleicht kennen Sie die Prophezeiung, dass Krishna zur Zeitenwende – also jetzt – als Maitreya wiederkommen werde?  ( Vgl. die Meisterkarten von Jeanne Ruland)

Lange hatte ich ihn nicht mehr bewusst wahrgenommen, bis vor wenigen Tagen, als ein Hinweis in der FAZ  mich zutiefst berührt hatte.  Es handelte sich um eine – wie es schien – „renitente“ Kuh!

In dem Artikel war sie als „aggressiv“  beschrieben worden – und man konnte sich gar nicht genug aufregen über dieses Tier, das auf seiner Flucht Richtung Stuttgart  „fünf Menschen verletzt hatte…“

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, wurde sie dabei von mehreren Polizeifahrzeugen, inklusive einem Hubschrauber verfolgt,…  schließlich betäubt, …  Der Artikel endete mit der selbstgerechten Feststellung, dass sie dann „von einem Metzger geschlachtet und das Fleisch der Kuh dann dem Bauern übergeben wurde…“

So. „Nun hatte sie ihre gerechte Strafe!“, konnte man der den Artikel begleitenden Energie entnehmen.  Beigefügt war ein Foto, auf dem im Vordergrund der Rücken eines Polizisten in schusssicherer Weste zu sehen war, im Hintergrund, hinter einem Zaun die Kuh.

Sie stand in weiter Entfernung ganz friedlich mit dem Rücken zum Polizisten,  – dazwischen der Zaun – hatte den Kopf herumgedreht, so dass sie den Fotografen angucken konnte.

Und was mich so erschüttert hat, dass mir bei dem Gedanken an dieses Bild auch jetzt noch die Tränen kommen, war ihr Blick! Der tieftraurige  Blick eines Tieres, das alles getan hatte, was in seiner „Macht“ stand- und niemand hatte verstanden!

Im Gegenteil! Alle hatte sie, die Liebende, die ihr ganzes Leben lang allen  Entsagungen und allen Qualen eines Rinderlebens zum Trotz  nie gegen ihr Schicksal aufbegehrt hatte, falsch verstanden!

Sie hatte getan, was sie konnte, um auf einen Umstand aufmerksam zu machen, den niemand wahrzunehmen schien!

Sie war bereit gewesen, dem kleinen Jungen zu helfen, der sich da in seiner Verzweiflung zu ihr geflüchtet hatte, weil er ihre Mutterliebe gespürt hatte und der nicht wusste, was mit ihm geschehen war!  Denn niemand nahm von ihm Notiz! Niemand  war bereit, ihn, der doch noch so klein war – erst vier Jahre alt – zu versorgen und  ihn in seinem Zuhause willkommen zu heißen!

Er wurde einfach „übersehen“! So, als ob es ihn gar nicht gab! So, als ob er gar nicht mehr da war!  Ja, es stimmte: Er war nicht immer „brav“ gewesen!  Aber das ging gar nicht in dieser Welt der Erwachsenen, die nicht wahrnahmen, was er sah – und die nicht die Stimmen der Elfen hörten und die auch die Gesichter der Gnome und Zwerge nicht sahen, die seine Freunde waren – seine einzigen echten Freunde!

Damals, als er noch  draußen spielen durfte, war er oft bei der Kuh auf der Weide gewesen und hatte mit ihr geredet. Und sie hatte ihm geantwortet.  Oft waren ein paar der kleinen Zwerge mit dabei gewesen, um dem Kleinen die Einsamkeit zu lindern, die die Welt der „Großen“ und „Vernünftigen“
für ihn so grau und leblos erscheinen ließ…

Und dann war er krank geworden. Es stand sehr schlimm um ihn und endlich bekam er die Aufmerksamkeit, die er sich immer ersehnt hatte.  Endlich ging es ihm wieder besser und er durfte wieder aufstehen – aber von dem Moment an war alles anders!

Man beachtete ihn  überhaupt nicht mehr! Niemand stellte ihm Kakao zum Frühstück hin, niemand legte ihm seine Kleider zurecht – und sein Bettchen war auch besetzt!  Da lag jetzt ein anderes Kind drin,  – auch ein Junge, so alt wie er – und für ihn war kein Platz mehr!

Komm mit!“, sagten die Zwerge, die seine Verzweiflung gesehen hatten, „Komm mit! Wir wissen jemanden, der Dir helfen kann!  Komm zu Deiner Kuh, die Du so oft besucht hast! Sie wird Dich erkennen, denn sie liebt Dich!  Und sie kann auch Deine Liebe spüren!“

So ging der kleine Junge zu seiner Freundin, der Kuh. „Kannst Du mir helfen?“, fragte der kleine Junge, „Mama redet nicht mehr mit mir, und Papa schimpft noch nicht einmal mehr, wenn ich im Haus eine Vase herunter werfe …“

„Gerne will ich Dir helfen!, sagte die Kuh. „Aber ich weiß nicht, ob die Menschen mich verstehen werden! Für sie bin ich ja doch nur ein dummes Vieh!  – Du bist anders! Du warst schon immer anders und konntest die Zwerge sehen  und die Gnome! Und die Elfen haben auf Deinem  Arm gesessen…“

Auch sie merkte, dass der Kleine inzwischen „unsichtbar“ war. Sie war schon immer hellsichtig gewesen, so wie es alle Tiere sind! Da machte es keinen großen Unterschied, ob jemand inkarniert war oder nicht! Sie wusste auch, dass der kleine Junge „gestorben“ war – und sie verstand, dass seine Familie  ihn nicht sehen konnte.

Sie überlegte eine Weile, wie sie auf den kleinen Jungen aufmerksam machen könnte. Sie hatte nur eine Chance: Auf sich selbst aufmerksam zu machen! Sich so verhalten, dass man sich wundern würde!  Und sie musste etwas tun, was zu dem kleinen Jungen gepasst hatte, wenn er sehr wütend gewesen war und versucht hatte, auf sich aufmerksam zu machen!

Denn dann war er nicht mehr „lieb“ gewesen – dann hatte er sich gewehrt und um sich geboxt. Er war weggelaufen, anstatt zu kommen, wenn man ihn rief –  und er hatte verzweifelt auf sich aufmerksam machen wollen, wenn wieder niemand für ihn Zeit hatte. Sie kannte ihn gut!

Und dann ließ sie den kleinen Jungen auf ihren Rücken klettern und rannte los! Sie schubste und boxte, so gut sie nur konnte – und sie trampelte die Blumen in den Vorgärten nieder, obwohl es die Wohnungen ihrer Elfenfreunde waren…  Aber alles wurde nur noch schlimmer.

Sie hatte versprochen, dem kleinen Jungen zu helfen –  und sie hielt Wort!  Denn  sie blieb bei ihm, nachdem auch ihre Seele frei war. Sie suchte nach einem Menschen, der sie verstehen würde, und der auch den kleinen Jungen wahrnehmen würde neben ihr.

Hier seid Ihr in Sicherheit!“, sagte ich zu den Beiden, als sie bei mir angekommen waren. „Hier könnt Ihr Euch ausruhen!“ „Was wünschst Du Dir am meisten?“, fragte ich die liebe Kuh, die jetzt als Seele in meinem Wohnzimmer stand.

Ich hatte gelernt, dass auch Seelen oft Wünsche haben, deren Erfüllung ihnen Erleichterung bringt. „Ach, einfach ein wenig Heu!“  Und so gab ich ihr eine Portion schönes, frisches ätherisches Heu, das ich mir in Gedanken vorstellte.

„Und Du? Was hättest Du gerne?“, wandte ich mich an den Kleinen. Es war gerade Frühstückszeit gewesen und ich dachte, dass er vielleicht auch etwas essen wollte. „Einen Becher Kakao, bitte!„, kam es zaghaft aus dem Sessel, in den der Kleine sich gekuschelt hatte.

Auch das war schnell geschehen. Dann bat ich die Engel, ihnen all ihre Körperseelen und Seelenanteile zurück zu geben, und bat darum, dass all ihre Traumata entkoppelt werden mögen.  Bei der Kuh durch die jenseitigen Tierärzte, bei dem kleinen Jungen durch die jenseitigen Kinderärzte.

Nachdem der Heilstrahl eingesetzt war, bat ich Franz von Assisi, sich um die liebe Kuh zu kümmern, die all ihre Mutterliebe an diese vereinsamte Kinderseele weitergegeben hatte,  und Maria, sich um den kleinen Jungen zu kümmern. Und so geschah es. Maria  würde ihm schon erklären, dass er nicht mehr in seinem „normalen“ Körper war, und dass seine Eltern noch nicht gelernt hatten, „mit dem Herzen zu sehen“.

Ob sie ihm auch erzählen würde, dass der „andere Junge“, der ihm so ähnlich sah, jetzt seinen Platz eingenommen hatte, damit seine Eltern nicht traurig sein mussten, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass  es für sie so aussah, als ob „er“ wieder gesund geworden war.

In Wahrheit aber hatte ein Seelenaustausch stattgefunden! Der kleine Junge war „gestorben“ und ein anderes Kind, das früher einmal  in dieser Familie gelebt hatte, durfte seinen Platz einnehmen und an seiner Stelle weiter leben.

Dem kleinen Jungen geht es jetzt gut, dort, wo er jetzt ist. Es gibt wunderschöne Kinderheime auf der Seelenebene, in denen sich  liebevolle Helfer um die Kinder kümmern, die vor ihren Eltern „auf die andere Seite“ wechseln.  Die beiden erwachsenen Kinder meiner früheren Nachbarin leiten ein solches Kinderheim!  (Vgl. Trauerforum, Geschichten für Trost und Hoffnung:  „Trösten, die vergessene Kunst!“)

Kurz nachdem meine beiden unsichtbaren Gäste ins Licht begleitet worden waren, nahm ich Krishna wahr. Er bat mich, dieses Erlebnis für Sie alle aufzuschreiben, damit auch der lieben – der liebenden – Kuh ihre Würde zurückgegeben werden könne. Das habe ihr so wehgetan, dass man sie so missverstehen konnte!

Man sollte eben immer zwei Mal hinschauen, bevor man „urteilt“! Einmal mit den physischen Augen und dann „mit dem Herzen“! Ich weiß: Sie sind es gewohnt, mit dem Herzen zu sehen! Krishna lässt Sie übrigens herzlich grüßen!

Ashtar aber lässt Ihnen sagen: „Damit Sie mehr über das noch relativ unbekannte Thema „Seelenaustausch“ erfahren können, hat die Galaktische Föderation des Lichts ein zweites „Erste Hilfe“ – Buch verfasst,  – als Fortsetzung zu dem ersten Buch. Diesmal geht es um

„Erste Hilfe“  für Lichtarbeiter!  
– Hinweise und Anleitungen für die energetische Reinigung
und Instandsetzung der Seele

Es ist in Kürze bei EFT Edition erhältlich!  Auf der Webseite von EFT Edition können Sie sich das Cover ansehen und auch das Inhaltsverzeichnis einsehen! Es geht um kosmisches Heiler Wissen zum Erkennen und Auflösen von Besetzungen, Implantaten, und energetischen Manipulationen. Viele anschauliche Beispiele aus dem  Alltag  machen es zu einer spannenden Ausbildung in Sachen „Energie Führerschein für Sensitive“!  Freuen Sie sich darauf!

Nachdem die erste Auflage des vorigen Buches  („Erste Hilfe“ für Gaia und ihre Kinder – Hinweise und Anleitungen zum Aufbau der Neuen Erde -)  bereits ausverkauft war, bevor es auf den Markt kam, möchte ich Sie darauf hinweisen, dass auch dieses Buch bereits ab sofort vorbestellt werden kann! Die Auslieferung erfolgt ab dem 28. Mai!  Man kann bei EFT Edition ganz bequem mit Paypal bezahlen! (Ca.  279 Seiten / Preis:  19,95 € )

Anbei der Link für den Shop, wo das Buch schon vorbestellt werden kann.
http://www.eft-edition.com/shop/product_info.php?cPath=15_16&products_id=49

oder in der Info vom Verlag:
http://www.eft-edition.com/unsere-autoren/christine-stark/erste-hilfe-fuer-lichtarbeiter/index.html

Ich selbst bin ganz begeistert  von diesem Buch! Wenn Sie es in Händen halten, werden Sie verstehen, warum! (Ashtar lässt grüßen!)

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

23. April 2015

 

Quelle: http://christine-stark.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=3&Itemid=30