Tag-Archiv | Allergie

Wie sauer bist du eigentlich?

Wann warst du zuletzt mal so richtig SAUER?? Ich meine… so wirklich richtig richtig SAUER???

Was war der Anlass dafür? Ein Streit? Etwas, dass sich nicht nach deinen Vorstellungen entwickelte? Eine Ungerechtigkeit?? Irgend etwas, das die geärgert und verletzt hat??

Ja, das kennen wir wohl alle – mehr oder weniger, oder? Wusstest du eigentlich, dass dieses SAUER sein auch etwas mit deinem Säure Basen Haushalt zu tun hat?? Dem was??? Ja, richtig – deinem Säure Basen Haushalt in deinem Körper!!!!

Wie das denn?

Ja unser Säure Basen Haushalt ist ein mega komplexes System innerhalb unseres Körpers, der dafür sorgt, das all unsereKörperflüssigkeiten, wie Blut, Lymphe usw gut fließen, sowie auch unser Stoffwechsel gut funktionieren kann. Jeder Mensch besteht zu 70% aus Wasser… und jeder kennst sicher diese tollen Teststreifen (Pipistreifen), mit denen man den ph-Wert messen kann. Was jedoch viele gar nicht wissen (oder beigebracht bekommen) ist, dass, je nach dem, welche Stoffe sich Körperwasser befinden, reagiert dieses Wasser entweder sauer, neutral oder basisch.

Man kann dies in etwa vergleichen mit einem Gewässer, ein Teich oder See… Ist das Wasser dort intakt, so finden wir dort Artenvielfalt im Wasser und auch in der Pflanzenwelt in und am See (Teich). Dann ist die Wasserqualität basisch, denn nur in solch einem Millieu kann Leben existieren. Kippt ein Gewässer, ist es sauer… und sowohl die Tier und Pflanzenwelt wird sterben…. nur mal so zum besseren Verständnis….

Wird ein Baby geboren, ist dieses vom Säure Basen Haushalt her gesehen neutral bis leicht basisch! Der Idealzustand… den wir im laufe unseres Lebens auch so erhalten sollten, denn unser Blut zum Beispiel fließt nur, wenn es basisch ist… Hier ist ein sehr kleiner Spielraum bemessen an der Säure Basen Skala! Der ph-Wert unseres Blutes MUSS zwischen 7,35 und 7,45 liegen! Alles was darunter/darüber liegt, würde uns recht schnell auf die Intensivstation bringen, doch unser Körper ist ja mega Intelligent!! Zum Glück, denn die Natur hat es so eingerichtet, das der ph-Wert des Blutes IMMER oberste Priorität hat… also bei extremer Übersäuerung immer „gepuffert“ wird!! Nur was macht DAS dann bitte mit dem Rest des Körpers, der Organe und Zellen??? Dazu weiter unten mehr!

Wie sieht es eigentlich in der Realität aus? Was bringt denn unseren Säure Basen Haushalt so durcheinander, das der Körper quasi „alle Hände voll zu tun“ hat, um gut und richtig zu funktionieren?

Da spielen viele Faktoren eine Rolle… denn die Ursachen für eine Übersäuerung sind laut Kurt Tepperwein immer „handgemacht“. Nachzulesen auf Seite 18 von Jungbrunnen Entsäuerung

Da spielen die falsche Ernährung, denaturierte Nahrungsmittel, falsche Eßgewohnheiten (zuviel Zucker, Eiweiß, Nikotin, Alkohol, Genußmittel, gesättigte Fettsäuren usw) eine große Rolle! Umweltgifte, Elektrosmog, chemische Arzneimittel, Ärger, Streß, unverarbeitete seelische Belastungen, sogar exzessiver Sport im anaeroben Bereich machen SAUER! Trifft dann ein Säuremolekül im Körper auf ein basisches Molekül, wird es gebunden und über die Nieren ausgeschieden…. ist kein basen Molekül da, wird die Säure im Körper (Bindegewebe, Organe, Blut usw) abgelagert….  Alles wird irgendwie „steifer“, so können auch Muskelverspannungen ein Anzeichen für eine Übersäuerung sein.

Doch halt! Jetzt nicht einfach so weitermachen wie bisher!!! Denn es lohnt sich wirklich, sich bewusst mit dieser Thematik mal auseinander zu setzen!!! Denn die Übersäuerung – selbst über viele Jahre hinweg, ist durchaus reversiebel!!! Indem wir unseren Körper regelmäßig entgiften und entsäuern und ihm dabei helfen, wichtige Mineraliendepots wieder aufzufüllen! Na, das sind doch gute Aussichten, oder?

Weite oben schrieb ich, das die Natur es so eingerichtet hat, das der ph-Wert des Blutes immer „gepuffert“ wird. Wie geht das? Nun, um säuren auszugleichen, braucht der Körper Mineralien, die er nicht selber herstellen kann. Wir müssen diese von außen zuführen! Doch mit unserer „modernen“ Nahrung ist dies so kaum noch möglich… Also am besten vorbeugen kann man mit einer 80/20 Regel beim essen… 80% basisch zu verstoffwechselnde Lebensmittel (Obst, Gemüse, Kartoffeln) und 20, die sauer verstoffwechelt werden… so wie Fleisch, Kaffee, Alkohol… Jetzt schau mal hin… wie sauer bist du wirklich und wie sieht dein täglicher Speiseplan genau aus??

3 Liter stilles Wasser am Tag wird empfohlen… Bewegung, und hochwertge Basenmischungen werde von Experten empfohlen.  Doch mal ehrlich… wer kann das schon von sich behaupten, dies täglich so zu tun?

Also… woher nimmt der Körper dann das, was er braucht um das Blut zu puffern?? Logo! Aus den Speicherorganen, wie Zähne, Knochen, Haare, Zellen… und dies tut er bei ca. 95% aller Menschen, denn so viele sind tatsächlich ständig übersäuert… 😦 Kannst du dir vorstellen, was DAS für Konsequenzen haben kann??

Zitat Tepperwein, Seite 16:Solange der Körper noch Basen aus dem Bindegewebe, Blutgefäßen und Knochen entnehmen kann, versucht er damit, den Säureüberschuß zu neutralisieren. Damit wird aber der Körper entmineralisiert. Die Adern und Knochen werden brüchig, was zu Herzinfakt und Schlaganfall oder Osteoporose führt, aber auch zu Rheuma, Gicht, Athrose Wirbeldeformationen usw.“

Ein weiteres Zitat:

Jeder hat einen Körper, der dafür geschaffen ist, etwa 130 Jahre alt zu werden. Es sind unsere Gewohnheiten, die uns gesund alt werden lassen oder zu Krankheit und frühem Tod führen.“

Jeder Ärger, jeder Stress, jede unnatürliche Nahrung, jedes unnatürliche und damit lebensfremde Verhalten verringert unser „Lebenskonto“.

Gleichzeitig wird damit die Ursache gesetzt für Krankheit und Leid. Das Schöne ist: Wir können das jederzeit stoppen und ins Gegenteil verkehren. Lange zu leben in Gesundheit und Vitalität ist ein höchst erfreulicher Vorgang.

Ein Geschenk, das wir uns selbst jederzeit machen können. Es erfordert keine großen Anstrengungen und es führt bei JEDEM zum gleichen erfreulichen Ergebnis:

Wir bleiben deutlich länger jung und bis ins hohe Alter gesund und vital.“

So fängt Kurt Tepperwein an in seinem Buch „Jungbrunnen Entsäuerung“ 

und Frank Jester schreibt in seinem Buch: Arginin, OPC und Entsäuerung folgendes auf Seite 20, Kapitel: Wenn die Säure im Körper auf Reisen geht: „Die überschüssige Säure wird im Normalfall über die Nieren ausgeschieden, aber wenn sich diese sauer machenden Stoffe sich im Übermaß im Körper herumtreiben. können sie Schaden anrichten und der Körper sucht sich andere Wege um die Säuren los zu werden, z.B. über die Haut. Alles was an Säureüberschuß nicht ausgeschieden wird, muß mit Basen neutralisiert werden, damit das Gewebe nicht zerstörrt wird.“

Sowie von Sabine Wacker aus dem Buch: Basenfasten für Eilige: „Ist der Säure Basen Haushalt im Gleichgewicht, ist eine ernsthafte chronische Erkrankung im Prinzip nicht möglich! Keine mir bekannte Krankheit, sei es eine Allergie, Rheuma oder Krebserkrankung hat sich hier je in einem gesunden Säure Basen Haushalt abgespielt!“

Also noch einmal: Wie sauer bist du eigentlich??? Möchtest du dies herausfinden und ändern??? Gern erkläre ich dir, wie mein Weg dazu aussieht 🙂
Wenn du magst, kannst du dich auch gern zu meinem Zoominar zu diesem Thema am Montag, den 19.11.18 um 20:00 Uhr anmelden. Sende mir dazu einfach eine Mail und ich schicke dir die Zugangsdaten 😉

Denn ich habe etwas wunderbares zur regelmäßigen Entgiftung, Entschlackung und Entsäuerung gefunden 🙂 Auch, wie ich meinen Körper optimal versorge und alle Nährstoffspeicher optimal auffülle 🙂 So habe ich deutlich mehr Energie, Vitalität und Kraft, um meinen Alltag zu meistern 🙂 Wenn du gerne unverbindlich wissen magst, welche Premium Produkte ich verwende, so kannst du gern einen unverbindlichen Termin mit mir vereinbaren, ich freue mich auf dich!

Herzliche Grüße, Sabine

 

Bildquelle: pixabuy

 

 

Wie sauer bist du eigentlich?

Wann warst du zuletzt mal so richtig SAUER?? Ich meine… so wirklich richtig richtig SAUER???

Was war der Anlass dafür? Ein Streit? Etwas, dass sich nicht nach deinen Vorstellungen entwickelte? Eine Ungerechtigkeit?? Irgend etwas, das die geärgert und verletzt hat??

Ja, das kennen wir wohl alle – mehr oder weniger, oder? Wusstest du eigentlich, dass dieses SAUER sein auch etwas mit deinem Säure Basen Haushalt zu tun hat?? Dem was??? Ja, richtig – deinem Säure Basen Haushalt in deinem Körper!!!!

Wie das denn?

Ja unser Säure Basen Haushalt ist ein mega komplexes System innerhalb unseres Körpers, der dafür sorgt, das all unsereKörperflüssigkeiten, wie Blut, Lymphe usw gut fließen, sowie auch unser Stoffwechsel gut funktionieren kann. Jeder Mensch besteht zu 70% aus Wasser… und jeder kennst sicher diese tollen Teststreifen (Pipistreifen), mit denen man den ph-Wert messen kann. Was jedoch viele gar nicht wissen (oder beigebracht bekommen) ist, dass, je nach dem, welche Stoffe sich Körperwasser befinden, reagiert dieses Wasser entweder sauer, neutral oder basisch.

Man kann dies in etwa vergleichen mit einem Gewässer, ein Teich oder See… Ist das Wasser dort intakt, so finden wir dort Artenvielfalt im Wasser und auch in der Pflanzenwelt in und am See (Teich). Dann ist die Wasserqualität basisch, denn nur in solch einem Millieu kann Leben existieren. Kippt ein Gewässer, ist es sauer… und sowohl die Tier und Pflanzenwelt wird sterben…. nur mal so zum besseren Verständnis….

Wird ein Baby geboren, ist dieses vom Säure Basen Haushalt her gesehen neutral bis leicht basisch! Der Idealzustand… den wir im laufe unseres Lebens auch so erhalten sollten, denn unser Blut zum Beispiel fließt nur, wenn es basisch ist… Hier ist ein sehr kleiner Spielraum bemessen an der Säure Basen Skala! Der ph-Wert unseres Blutes MUSS zwischen 7,35 und 7,45 liegen! Alles was darunter/darüber liegt, würde uns recht schnell auf die Intensivstation bringen, doch unser Körper ist ja mega Intelligent!! Zum Glück, denn die Natur hat es so eingerichtet, das der ph-Wert des Blutes IMMER oberste Priorität hat… also bei extremer Übersäuerung immer „gepuffert“ wird!! Nur was macht DAS dann bitte mit dem Rest des Körpers, der Organe und Zellen??? Dazu weiter unten mehr!

Wie sieht es eigentlich in der Realität aus? Was bringt denn unseren Säure Basen Haushalt so durcheinander, das der Körper quasi „alle Hände voll zu tun“ hat, um gut und richtig zu funktionieren?

Da spielen viele Faktoren eine Rolle… denn die Ursachen für eine Übersäuerung sind laut Kurt Tepperwein immer „handgemacht“. Nachzulesen auf Seite 18 von Jungbrunnen Entsäuerung

Da spielen die falsche Ernährung, denaturierte Nahrungsmittel, falsche Eßgewohnheiten (zuviel Zucker, Eiweiß, Nikotin, Alkohol, Genußmittel, gesättigte Fettsäuren usw) eine große Rolle! Umweltgifte, Elektrosmog, chemische Arzneimittel, Ärger, Streß, unverarbeitete seelische Belastungen, sogar exzessiver Sport im anaeroben Bereich machen SAUER! Trifft dann ein Säuremolekül im Körper auf ein basisches Molekül, wird es gebunden und über die Nieren ausgeschieden…. ist kein basen Molekül da, wird die Säure im Körper (Bindegewebe, Organe, Blut usw) abgelagert….  Alles wird irgendwie „steifer“, so können auch Muskelverspannungen ein Anzeichen für eine Übersäuerung sein.

Doch halt! Jetzt nicht einfach so weitermachen wie bisher!!! Denn es lohnt sich wirklich, sich bewusst mit dieser Thematik mal auseinander zu setzen!!! Denn die Übersäuerung – selbst über viele Jahre hinweg, ist durchaus reversiebel!!! Indem wir unseren Körper regelmäßig entgiften und entsäuern und ihm dabei helfen, wichtige Mineraliendepots wieder aufzufüllen! Na, das sind doch gute Aussichten, oder?

Weite oben schrieb ich, das die Natur es so eingerichtet hat, das der ph-Wert des Blutes immer „gepuffert“ wird. Wie geht das? Nun, um säuren auszugleichen, braucht der Körper Mineralien, die er nicht selber herstellen kann. Wir müssen diese von außen zuführen! Doch mit unserer „modernen“ Nahrung ist dies so kaum noch möglich… Also am besten vorbeugen kann man mit einer 80/20 Regel beim essen… 80% basisch zu verstoffwechselnde Lebensmittel (Obst, Gemüse, Kartoffeln) und 20, die sauer verstoffwechelt werden… so wie Fleisch, Kaffee, Alkohol… Jetzt schau mal hin… wie sauer bist du wirklich und wie sieht dein täglicher Speiseplan genau aus??

3 Liter stilles Wasser am Tag wird empfohlen… Bewegung, und hochwertge Basenmischungen werde von Experten empfohlen.  Doch mal ehrlich… wer kann das schon von sich behaupten, dies täglich so zu tun?

Also… woher nimmt der Körper dann das, was er braucht um das Blut zu puffern?? Logo! Aus den Speicherorganen, wie Zähne, Knochen, Haare, Zellen… und dies tut er bei ca. 95% aller Menschen, denn so viele sind tatsächlich ständig übersäuert… 😦 Kannst du dir vorstellen, was DAS für Konsequenzen haben kann??

Zitat Tepperwein, Seite 16:Solange der Körper noch Basen aus dem Bindegewebe, Blutgefäßen und Knochen entnehmen kann, versucht er damit, den Säureüberschuß zu neutralisieren. Damit wird aber der Körper entmineralisiert. Die Adern und Knochen werden brüchig, was zu Herzinfakt und Schlaganfall oder Osteoporose führt, aber auch zu Rheuma, Gicht, Athrose Wirbeldeformationen usw.“

Ein weiteres Zitat:

Jeder hat einen Körper, der dafür geschaffen ist, etwa 130 Jahre alt zu werden. Es sind unsere Gewohnheiten, die uns gesund alt werden lassen oder zu Krankheit und frühem Tod führen.“

Jeder Ärger, jeder Stress, jede unnatürliche Nahrung, jedes unnatürliche und damit lebensfremde Verhalten verringert unser „Lebenskonto“.

Gleichzeitig wird damit die Ursache gesetzt für Krankheit und Leid. Das Schöne ist: Wir können das jederzeit stoppen und ins Gegenteil verkehren. Lange zu leben in Gesundheit und Vitalität ist ein höchst erfreulicher Vorgang.

Ein Geschenk, das wir uns selbst jederzeit machen können. Es erfordert keine großen Anstrengungen und es führt bei JEDEM zum gleichen erfreulichen Ergebnis:

Wir bleiben deutlich länger jung und bis ins hohe Alter gesund und vital.“

So fängt Kurt Tepperwein an in seinem Buch „Jungbrunnen Entsäuerung“ 

und Frank Jester schreibt in seinem Buch: Arginin, OPC und Entsäuerung folgendes auf Seite 20, Kapitel: Wenn die Säure im Körper auf Reisen geht: „Die überschüssige Säure wird im Normalfall über die Nieren ausgeschieden, aber wenn sich diese sauer machenden Stoffe sich im Übermaß im Körper herumtreiben. können sie Schaden anrichten und der Körper sucht sich andere Wege um die Säuren los zu werden, z.B. über die Haut. Alles was an Säureüberschuß nicht ausgeschieden wird, muß mit Basen neutralisiert werden, damit das Gewebe nicht zerstörrt wird.“

Sowie von Sabine Wacker aus dem Buch: Basenfasten für Eilige: „Ist der Säure Basen Haushalt im Gleichgewicht, ist eine ernsthafte chronische Erkrankung im Prinzip nicht möglich! Keine mir bekannte Krankheit, sei es eine Allergie, Rheuma oder Krebserkrankung hat sich hier je in einem gesunden Säure Basen Haushalt abgespielt!“

Also noch einmal: Wie sauer bist du eigentlich??? Möchtest du dies herausfinden und ändern??? Gern erkläre ich dir, wie mein Weg dazu aussieht 🙂
Wenn du magst, kannst du dich auch gern zu meinem Zoominar zu diesem Thema am Mittwoch, den 09.05.18 um 19:30 Uhr anmelden. Sende mir dazu einfach eine Mail und ich schicke dir die Zugangsdaten 😉

Denn ich habe etwas wunderbares zur regelmäßigen Entgiftung, Entschlackung und Entsäuerung gefunden 🙂 Auch, wie ich meinen Körper optimal versorge und alle Nährstoffspeicher optimal auffülle 🙂 So habe ich deutlich mehr Energie, Vitalität und Kraft, um meinen Alltag zu meistern 🙂 Wenn du gerne unverbindlich wissen magst, welche Premium Produkte ich verwende, so kannst du gern einen unverbindlichen Termin mit mir vereinbaren, ich freue mich auf dich!

Herzliche Grüße, Sabine

 

Bildquelle: pixabuy

 

 

Das Geschenk der Natur

Aloe Vera – das Geschenk der Natur

Wie die Geschichte zeigt, greifen Menschen seit Jahrtausenden zu den Schätzen der Natur, um Körper und Geist zu nähren und gesund zu erhalten.

Die einseitige, häufig nur auf Kalorien und Geschmack ausgerichtete moderne Ernährungsweise ist arm an lebenswichtigen Biostoffen und macht anfällig für eine Vielzahl von Zivilisationskrankeiten wie: herz-Kreislauferkrankungen, Geschwulstkrankheiten, Diabetes, Pilzerkrankunge, Immunschwäche und Allergien.

Gefragt sind heute Lebensmittel (Mittel zum Leben), die nicht nur tote Füllstoffe enthalten, sondern ein breites Spektrum an Nahrungsmolekülen bieten, die nicht ohne weiteres in unseren gewohnten Nahrungsmitteln zu finden sind. Als aktuelles Beispiel dafür wird die Wüstenlilie Aloe Vera angesehen: Wir wissen heutzutage um die kräftigende, regenerierende, immunstärkende, reinigende, ja sogar schmerzlindernde Eigenschaft der Aloe Vera. Rätselhaft bleibt zum großen teil das synergetische Zusammenspiel der mittlerweile 270 gefundenen Bausteine dieser wunderbaren Pflanze.

Angesichts weltweit verbreiteter Zivilisationskrankeiten scheint sie zum richtigen Moment in ihrer Bedeutung wieder erkannt und zum Geschenk unserer Zeit zu werden. Unser Immun-System, extrem vielen Stressfaktoren ausgesetzt, bedarf gezielter Unterstützung, um seine Schutzfunktion erfüllen zu können. Die körpereigenen Abwehrkräfte zu mobilisieren ist eine der wichtigsten Vorsorgemaßnahmen gegen jede Krankheit, erst recht gegen die weiterhin anwachsende Schadstoff- und Strahlenangriffe aus Nahrung und Umwelt.

Genussgifte, Medikamentenmissbrauch, Drogen, Mangelernährung duch falsche Essgewohnheiten, Schlafmangel, ungenügende körperliche Betätigung einerseits, übertriebene sportliche Verausgabung andererseits, aber auch negative Denk- und Verhaltensmuster tragen zur Schwächung der Abwehrkräfte bei. Strahlende Gesundheit ist zu einem großen Teil abhängig von einem gut funktionierenden Immunsystem. Nur wenn wir es schaffen, mit hochwertigen Nährstoffen und positiver Lebenseinstellung ein unüberwindbares Schutzschild für unseren zellstaat aufzubauen, können wir im 21. Jahrhundert leben und überleben.

Nicht nur als feuchtigkeitsspendendes Kosmetikum für die Gesichtspflege ist Aloe Vera Gel zum trinken unübertreffbar. Bei allen Hautproblemen, bei Verletzungen, Verbrennungen, Sonnenbrand, allergischen Reaktionen, selbst bei medizinischen Strahlenschäden wird Aloe Vera Gel mit außergewöhnlichen Erfolgen zur hautregeneration verwendet.

Aloe Vera Saft ist ein flüssiges Lebensmittel, das auf besondere Weise nährt und die Körperfunktionen fördert. Aloe Vera Saft mit seinen vielseitigen Eigenschaften nimmt als Schönheits- und Hautpflegemittel eine unangefochtene Sonderstellung ein.

(Quelle: Aloe Vera, das Geschenk der Natur an uns alle Dr. John Finnegan, Verlag Ernährung und Gesundheit)

zum Buch: HIER!

Aloe Vera direkt selbst bestellen? Vom Markführer?  Zum Einkaufspreis? Ja????

Dann bitte HIER klicken 🙂 oder Mail an: sabine.hahner@arcor.de

Auszug aus: Natur & Heilen, Fachzeitschrift

Aloe Vera

Ein Geschenk der Natur

Wer sich eingehender mit der Geschichte der Aloe Vera befasst, kommt nicht umhin festzustellen, dass diese Pflanze hinter ihrem bescheidenen Äußeren Heilkräfte von ungewöhnlicher Vielfalt und Wirksamkeit verbirgt. Die Aloe wird nicht nur äußerlich angewandt, auch innerlich übt sie eine heilende Wirkung auf den menschlichen Organismus aus. Das aus den Blättern gewonnen Mark ist reich an lebenswichtigen Stoffen wie Vitaminen, Mineralsalzen, Amninosäuren, Enzymen und verdauungsfördernden Fermenten. Demnach hat die Aloe neben ihrer Funktion als Heilpflanze auch die Bedeutung eines vollwertigen Nahrungsmittels.

Die Aloe Vera ist von jeher wegen ihrer geheimnisvollen Schönheit, ihrer natürlichen Eleganz und ihren legendären heilkräftigen Eigenschaften bekannt. In einigen Zivilisationen wurde sie sogar wie ein Gott verehrt. Im alten Ägypten galt die Aloe als die Pflanze, deren „Blut“ Schönheit, Gesundheit und Unvergänglichkeit verleiht. Für den Kaiser des antiken China symbolisierten die heilkräftigen hornigen Randstacheln der Aloe- Blätter die heiligen Nägel der Gottheit. Bei den Indianern der Neuen Welt gehörte die Aloe zu den 16 heiligen Pflanzen die auch dort wie Götter verehrt wurden. In Afrika nennen die Nomaden sie noch heute die „Lilie der Wüste“, bei den Amerikanern heißt sie „The silent Healer“, der stumme Heiler, oder „Doktor Aloe“, die Russen nennen sie „Lebenselexier“.

Kleine Hausapotheke

Die Aloe Vera, in ihrem Aussehen eher einem Kaktus ähnlich, gehört zur Familie der Liliengewächse. Bisher sind auf der ganzen Welt etwa 300 Aloe- Arten offiziell verzeichnet, doch nicht alle Arten besitzen heilende Eigenschaften und werden in der Medizin sowie in der Kosmetikindustrie verwendet.

Nur eine davon – die „Aloe barbadensis Miller“ – verfügt nachweislich über die beste Wirkung auf die Haut und den menschlichen Organismus. Viele Monate kann die Aloe ohne Regen auskommen. Sie speichert Wasser in ihren fleischigen Blättern, schließt die Poren und trocknet deshalb nicht aus. Damit signalisiert sie uns ihre Wasserspeicherkapazität, die auch unserer Haut ein Feuchtigkeitsdepot verleiht.

Der Wirkstoff Acemannan: Acemannan stimuliert die Beweglichkeit der Verdauungsorgane und hilft allergieauslösendes Fremprotein in den Dickdarm abzuführen.

Acemannan hat darüber hinaus eine direkte Auswirkung auf die zellen des Immunsystems, es aktiviert und stimuliert Makrophagen, Monozyten, Antikörper und T-Killerzellen, die allesamt für dei Vernichtung und Abwehr von Fremdkörpern zuständig sind. Acemannan schützt auc das Knochenmark vor Schädigungen durch chemische Gifte und belanstende Einflüsse. Weil Acemannan alle Zellmembranen erreicht, kann es eine derart allumfassende Immunkräftigung bewirken, wodurch eine gesteigerte Entgiftung und Versorgung der Zellen in Gang gesetzt wird. Der verbesserte Stoffwechsel beeinflusst den ganzen Körper und hat eine enorme Energetisierung/Leistungssteigerung zur Folge.

   Wenn die Entfaltung der Krankheit unter Kontrolle ist und das Immunsystem eines Menschen gestärkt wird,  dann gibt es keine Krankheit (Stoffwechselstörung), die der Körper nicht besiegen kann.

ALOE VERA spricht genau diese Prinzipien an.

Dr. Med. Terry Pulse

**********

Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, das mir der Aloe Vera Saft der Firma Forever Living Products da geholfen hat, wo es kein Arzt mehr schaffte! Meine Allergien, meinen Heuschnufpfen bekam ich allein durch das trinken des Aloe Gels aus dem gelben Kanister in den Griff! Ich kann deshalb diese Produkte ohne Einschränkung und mit gutem Gewissen weiter empfehlen. Wie die Produkte bei dir/bei Ihnen wirken? Probiert es aus! Invetiert in eure Gesundheit, denn ihr habt nur die eine 🙂

Schaut euch HIER! die Vielfalt der Produkte an!

Bei Fragen…. gern 🙂

Alarmzentrale Körper:

Nebenwirkung Tod – oder was ist Gesundheit?

Hallo ihr lieben Mitreisenden in dieser aufregenden Zeit!

Heute bin ich bereits 3 mal über verschiedene Hinweise „gestolpert“, die mit Gesundheit, Krankheit und der Pharmaindustrie zu tun haben. Dies bewog mich, einen Artikel zu schreiben. Vorab an alle, die diesen ganz lesen und auch kommentieren mögen, ein herzliches Dankeschön!

Nun, wer mich bereits ein wenig kennt, der weiß, das ich selbst schon Erfahrungen gemacht habe, wo mich Medikamente nicht weiterbrachten. Das mich meine damalige Situation dazu brachte, mich wirklich mit Gesundheit – meiner Gesundheit – auseinander zu setzen, zu suchen… zu erkennen und so bitte ich, meine Empfehlung am Ende des Textes auch als MEINE Erfahrung zu betrachten. Gern lade ich alle jene ein, die neugierig sind, ob es auch bei ohnen hilft, es selbst auszuprobieren, doch davon später mehr!

Hier habe ich erstmal einen interessanten Artikel, der mich und sicher auch viele andere Menschen dazu bewegt, mal etwas kritischer hinzusehen, wie abhängig doch die Menscheit schon von Ärzten und Medikamenten ist. Lest bitte erstmal HIER weiter, um besser zu verstehen, was da wirklich abgeht! Da werden Krankheiten erfunden, die zu neuen Medikamenten passen….. und warum? Aus Profitgier und um die Menschen abhängig zu machen bzw. zu halten.

Mich inspirierte vor ungefähr 11 Jahren dann dieser Satz:

Der Arzt heilt, doch die Natur macht gesund!

Je mehr ich darüber nachdachte, desto bewusster wurde mir der nächste Ausspruch:

Du bist was du isst!

Ich begann zu Hinterfragen, was dies tatsächlich bedeutet, lernte viel und fing an auf die Ernährung zu schauen. Was stand auf den Verpackungen für Inhaltsangaben? Viele, viele chemische und synthetisch hergestellte Zutaten…. die wir alle tagtäglich zu uns nehmen! Wäre jedem einzelnen bewusst, WAS das genau alles ist, ich bin mir sicher, wir würden dazu übergehen und selbst Obst und Gemüse anzubauen und Vieh zu halten….. obwohl….. Fleisch und Milch (Milch mach krank, bitte lesen!! HIER!) … auch da spalten sich die Geister (jedenfalss für mich). In der Werbung fällt doch zur Zeit immer öfter auf, das von Laktoseintoleranz gesprochen wird…. doch die wenigsten wissen, das der menschliche Verdauungsorganismus nicht dazu gemacht ist Kuhmilch zu verdauen! Also für mich kein Wunder das immer mehr Menschen damit zu tun haben, denn wir befinden uns alle nichtsdestotrotz im Aufstiegsprozess. Das heißt unsere Körper werden immer feinstofflicher…. da kann es  nur auf körperlicher Ebene zu Problemen kommen, oder?

PROblem! – Ein PROblem ist im Grunde nicht schlechtes, wenn wir erkennen, was in Wahrheit dahinter steht: Das wir genauer hinsehen sollen, den Blickwinkel verändern dürfen und die Perle der Weisheit erkennen können um es in Zukunft anders zu machen, sprich: mehr darauf zu achten, was wir täglich zu uns nehmen… den PRO…. heißt ja DAFÜR!

Nun ist es aber inzwischen leider so, das durch die Industrialisierung die meisten Lebensmittel (Mittel zum LEBEN!) schon vollkommen denaturiert sind und denaturierte Nahrungsmittel machen krank! Das ist ein Fakt! Nachzulesen HIER! 

Damit wir uns mit allen lebenswichtigen und gesunden Nährstoffen optimal versorgen können, müssten wir täglich 5 (!) Schubkarren voll frisches Obst und Gemüse essen. Doch mal ehrlich, wer schafft das schon? Allein die Menge kann niemand im Magen aufnehmen und ein Kostenfaktor ist dies auch allemal 😦  Also ich kenne niemanden, der dies kann und machen würde….. was also tun???

Natürlich ganz einfach: die Werbung zeigt es uns doch jeden Tag aufs neue! Hier ein paar Kapseln, hier ein paar Braustabletten, in denen angeblich alle lebenswichtigen Vitamine enthalten sind und schwupps….. schon bleiben bzw. werden wir gesund! So suggerieren uns es die Menschen und Aussagen, die in solchen Werbespots oder Anzeigen agieren, denn sie sind jung, fit, vital und agil! Wer möchte auch so sein???? Wir alle! Oder???

Doch der aufmerksame, eigenverantwortliche Bürger macht sich auf die Suche nach Studien, nach Informationen über diese angepriesenen Produkten, die auf indirektem Weg durch die Pharmaindustrie erworben werden können. Apotheken und Drogerien, Refomhäuser undVersandhandel verdienen daran, das sie auch solche Produkte anbieten, immense Summen. Um eines klar zu stellen: Ich bin nicht gegen alle dieser Mittel, doch die meisten sind synthetisch hergestellt oder wenn sie naturbelassen sind, so sind doch zuwenige der „guten“ Wirkstoffe darin enthalten, um den menschlichen Körper ausreichend mit Vital-, Nährstoffen und Vitaminen zu versorgen.

Nun mal zurück zu meiner Suche, die ich vor ca. 11 Jahren begann. Ich lernte tolle Menschen kennen und ich habe sehr viel gelernt über Nahrungsmittel, Inhaltstoffe, deren Wirkung auf den menschlichen Organismus. Regelmäßig besuchte ich Seminare und Stammtische und sog alle Informationen wie ein trockener Schwamm das Wasser auf. Heute viel mir dabei wieder eine Geschichte ein, in der sich die Organe eines Menschen untereinander unterhielten. Leider habe ich sie nicht mehr im Original, doch sinngemäß ging es darum, das der Darm nicht mehr richtig funktionierte und das Herz sich bei ihm beschwerte, weil es deshalb mehr leisten musste, aber nicht genügend Sauerstoff von der halb verklebten Lunge bekam und das Gehirn nicht mehr klar und frei denken konnte um vernünftige Entscheidungen zu treffen. Jedenfalls hörte sich der Darm alle Beschwerden ruhig an und sagte am Ende: „Ich trage genügend Farbstoffe in mir um damit ein ganzes Kinderzimmer bunt anzustreichen!“

Der Hintergrund dieser Geschichte ist folgender: Durch die denaturierten Nahrungsmittel und die vielen Konservierungsstoffe, sowie künstlich hergestellten Farbstoffe nimmt der Organismus keine lebendigen Nährstoffe zu sich, sondern tote Füllstoffe und dergleichen. Das, was nicht auf natürlichem Wege in der Natur gewachsen ist, also alles was sich an Zusatzstoffen in unserer Nahrung befindet, kann der Körper (Darm) nicht abbauen, also wird es im Körper eingelagert….. an den Darmwänden, den Adern und Venen und auch in den einzelnen Organen. Dies ist natürlich eine enorme Belastung für unsere Körper, der trotzdem unermüdlich Tag und Nacht seinen Dienst verrichtet – so gut er eben kann! Des deutschen liebstes Kind – das Auto – wird sehr oft liebevoller und intensiver gepflegt, als der eigene Körper! Und warum? Weil wir alle blind den Medien, den Ärzten und der Pharmaindustrie glauben bzw. geglaubt haben! Wenn es hier zwickt oder da zwackt…. egal….. dagegen gibt es eine Pille…. und wenn es eine Nebenwirkung gibt? Auch egal…. da gibt es auch eine dagegen! …….

Na? Wiedererkannt????

Ich jedenfalls wollte dies für mich verändern und habe mich nach vernünftigen Alternativen umgesehen. Klar, täglich 5  Schubkarren voller Obst und Gemüse – das ging nicht, also probierte ich etwas aus, was sich im inneren für mich schon im Vorfeld als gut anfühlte:

Nahrungsergänzung! Lach, ich sehe förmlich, wie der ein oder andere jetzt den Kopf schüttelt….. bitte, jedem das Seine….. doch seid versichert: ich habe nicht irgendetwas genommen, sondern etwas, was an Reinheit dem Ideal für mich am nächsten kam! Die Produkte wurden damals von jemanden mit einer Wünschelrute getestet…. auf ihre Energieeinheit und allein der Kanister kam auf sage und schreibe über 9.000 Boviseinheiten, die biologische Qualität eines Produktes!  (Was bedeutet das: HIER!) Damals wusste ich noch nicht wirklich was das ist und was es damit auf sich hat, doch innerlich war ich überezugt! Und das vom Marktführer, der bereits (damals) seit über 20 Jahren am Markt erfolgreich tätig war.

Da ich erstmal für mich testen wollte, sagte ich niemanden etwas davon, sondern begann heimlich. Das war gar nicht so einfach dies vor meiner Familie geheim zu halten….. denn natürlich war es auch ein Geldfaktor und mein damaliger Mann hätte es zu dem Zeitpunkt als Geldverschwendung betrachtet. Doch ich nehm meinen Mut zusammen und fing an einen besonderen Saft (Gel) zu trinken. Der erste Schluck war ehrlich gesagt zum „schütteln“ doch der zweite tat unglaublich gut! Meine Geschmacksnerven mussten sich natürlich erstmal daran gewöhnen, doch das geschah in kürzester Zeit! Zur Information: Ich war damals krank, Allergien, Heuschnupfen und 3 Jahre eine äußerste schlimme (für mich empfundene) Desensibilierung, die keine Linderung brachte. Meine Lebensenrgie war kaum vorhanden! Ich schleppte mich nur so durch den Alltag mit 3 Kindern, Ehemann, Hund und Arbeit…..

So trank ich also täglich mein Gel und hörte dabei auf die innere Stimme, die mir sagte, welche Menge an diesem Tag richtig für mich war. Nach kurzer zeit ging es mir tatsächlich besser, doch wie das so ist im Alltag, man selbst schenkt dem kaum Beachtung! Nach ungefähr 4 -6 Wochen jedoch hatten wir Besuch und wir saßen gemeinsam auf der Terasse und hatten eine Menge Spaß. Dann, ganz plötzlich, sprach mich mein Vater an:

„Sag mal, heute ohne Sonnenbrille und ohne niesen?

Was ist denn bei dir los? Hast du neue Tabletten bekommen?“

Ich lehnte mich zurück und sutzte…… ich realisierte in diesem Moment zum ersten mal ganz bewusst, das es mir im Vergleich zu den vergangenen Jahren richtig gut ging! Ich keine Allergietablette benötigte und ich ohne die lästigen Beschwerden draußen in der Frühlingsluft sitzen konnte. Also habe ich erst zögerlich, doch dann mit immer mehr Begeisterung von diesem tollen Produkt erzählt! Das war der Grundstein zu meiner Selbständigkeit…. denn meine Begeisterung hielt an und ich gewann immer mehr Menschen dazu, die selbst testen und ausprobieren wollten. Bald hielt ich selbst Vorträge und gab Seminare und es war eine tolle Zeit! Meine Kinder waren auch begeistert, denn endlich konnte Mama für die Pausen auch wieder Apfelschnitze mitgeben, was vorher nicht möglich war. Denn selbst das aufschneiden eines Apfels verursachte bei mir juckende und brennende Augen sowie nervige Niesanfälle – doch das war nun vorbei!

Ich habe dabei nicht nur mir selbst geholfen, sondern ich durfte vielen Menschen damit ihre eigene Gesundheit näher bringen…. und der Erfolg und viele Erfahrungsberichte von diesen Menschen gaben mir recht! Natürlich darf ich keine Heilaussagen machen…. denn das missfällt der mächtigen Pharmaindustrie…… deshalb kann und darf ja jeder für sich testen, ob und was ihm/ihr gut tut 🙂

Glückwunsch an all diejenigen, die bis hierher durchgehalten und weiter gelesen haben! Ein dickes Danke dafür! Sicher möchtet ihr nun wissen, mit welchem Produkt ich es für mich geschafft habe, aus diesem Teufelskreis heraus zu kommen….. Nun es ist dieses hier:

Mein Kanister war damals wie auch heute der Gelbe 😉

Wer dazu weitere Informationen möchte, oder gar selbst zum Einkaufspreis diese und andere tolle Produkte probieren möchte, kann dies direkt hier tun:

Forever Living Products

Achtung: Bitte nicht in dem Shop gleich direkt bestellen, sondern nehmt vorher Kontakt zu mir auf, damit ich euch weitere Einzelheiten erklären kann! Ansonsten schaut euch auf der Homepage um 🙂

http://www.sabine-hahner.flpg.de/ 

Soooooooo, das war es erstmal zu diesem Thema von mir…… und ehe es nun böse Kritik hagelt…. 😉 Ich weiß, ohne Ärzte und auch Medikamente geht es nicht….. solange die Medis sinnvoll eingesetzt werden….. Körper, Geist und Seele sind eine Einheit…. und der Körper ist unser „Raumanzug“ für unseren Seele auf dieser Erde…. also pglegt und achtet ihn gut! Übernehmt Eigenverantwortung für euch und euren Körper, achtet auf euch, auf eure Gesundheit und das was ihr zu euch nehmt, denn

Gesundheit bedeute nicht das fernbleiben von Krankheit!

In diesem Sinne….

ein tolles Wochenende voller Sonnenschein

eure Sabine