Manifestation

Bild: pixabuy

Neue Möglichkeiten, Gelegenheiten und Fülle eröffnen sich Dir. Mache Dir bewusst, das Du all diese Geschenke in diesem Moment erfahren kannst! Die von Dir erhofften Ziele sind dabei, sich zu verwirklichen. Vielleicht werden sie sich auf andere Weise manifestieren, als Du es erwartest hast, doch werden die Belohnungen, die Du Dir so sehnlichst wünschst – wie zum Beispiel Gefühle von Frieden, Sicherheit und Glück -, genauso eintreten, wie Du sie erbeten hast. Bitte Deine Engel, Dir zu helfen, Vertrauen in Deine Fähigkeit zu haben, Dinge und Ereignisse zu manifestieren. In diesem Vertrauen kannst Du gemeinsam mit Gott alles erreichen! Dies ist ein Prozess, in dessen Verlauf sich alle Gedanken in greifbarer Form verwandeln: Zunächst beginnen sie als eine Idee, geboren aus einer göttlichen Quelle. Dann ruft die Idee ein Gefühl hervor. Falls das Gefühl liebevoll und nährend ist, erschaffen die Idee und das Gefühl gemeinsam den Embryo der Manifestation. Du nährst Deine neugeborene Idee, indem Du an sie glaubst und der schrittweisen Anleitung folgst, die Gott und die Engel Dir durch Gefühle, Träume und Visionen geben.

Advertisements

Breakthrough: Lass los, was dich blockiert und krank macht

zum Buch: HIER!

Breakthrough: Lass los, was dich blockiert und krank macht

von Sandra Ann Taylor

 

Wie oft stecken wir in permanenten Selbstzweifeln und schädlichen Gewohnheiten fest! Was können wir tun, um diese körperlich und seelisch krank machenden Muster zu durchbrechen? Die Erfolgsautorin Sandra Ann Taylor gibt uns dafür den Schlüssel an die Hand: Ihre ebenso einfache wie wirksame Methode – eine Kombination aus energetischer Berührungsheilung und Affirmation – lässt uns negative Blockaden erkennen, löst sie auf und ersetzt sie durch gesunde und befreiende Energien. Der individuelle Code für ein Leben in innerer Kraft und Freude, jederzeit und überall anwendbar!

Fülle

Ein neuer Fluss von Unterstützung kommt jetzt auf Dich zu. Bitte die Engel, Dir zu helfen, Ängste vor Mangel loszulassen, damit Du diese Fülle genießen kannst. Deine Engelboten kündigen einen Strom der Fülle an, der jetzt auf Dich zukommt. Die Quelle aller Fülle ist Gott, und auf irgendeiner Ebene hast Du darauf vertraut, dass der Schöpfer Deine Bedürfnisse erfüllen würde. Dein Vertrauen, selbst wenn es minimal war, hat die Fülle ausgelöst, die sich jetzt für Dich manifestiert. Behalte Dein Vertrauen bei, da es für einen ständigen Fluss materieller, psychologischer, emotionaler, spiritueller und intellektueller Unterstützung sorgen wird. Eine wunderbare Affirmation, um Dir zu helfen, im ständigen Strom der Fülle der zu bleiben, lautet: Ich akzeptiere liebevoll alles Gute in meinem Leben. Alle meine Bedürfnisse werden jetzt und immer vollkommen erfüllt.

Die Seele will frei sein

zum Buch: Hier!

Die Seele will frei sein

von Michael A. Singer

 

Taschenbuchausgabe des Buches Die unbändige Seele
Bereits mit Anfang 20 erlebt Michael A. Singer einen tiefen inneren Erweckungsmoment. Zurückgezogen in den Wäldern Floridas konzentriert er sich fortan auf Yoga- und Meditationsübungen, immer mit dem Ziel, den Geist zu befreien. Dabei verliert er jedoch nicht den Kontakt zur Gesellschaft. Er löst sich von persönlichen Ängsten und Zwängen und vertraut dem kontinuierlichen Fluss des Lebens. In diesem Buch erzählt er von seinen persönlichen Erfahrungen und zeigt mit Hilfe einfacher Übungen, wie wir durch die konzentrierte Entwicklung des Bewusstseins Selbsterkenntnis und Erfüllung erlangen können.
Singer gilt heute als einer der führenden spirituellen Lehrer weltweit. Er ist Millionen von Menschen ein Vorbild und zeigt eindrücklich, dass ein erfülltes Leben aus tiefer innerer Freiheit heraus entsteht.

Aktuelles Zeitgeschehen

Bild: pixabuy

DIE UHR TICKT für uns alle!!!

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

heute habe ich lange überlegt, ob ich diesen Artikel schreiben…. oder lieber etwas anderes mit meiner Zeit anfangen soll. Warum? Nun, weil ich beobachte, das die Menschen irgendwie gelähmt sind, wenn es um die Themen der Eigenverantwortlichkeit und Zukunft gestalten geht…. viele würden gerne wollen, tun ist jedoch dann etwas gänzlich anderes!

Worum geht es?

Heute früh beim Frühstück mit meinem Mann habe ich durch dieTageszeitung geblättert. Dies mache ich sehr selten, da ich mich lieber positven Gegebenheiten, Menschen und Berichte widme… und doch war es heute so 😉

Was sprang mich da so an?

Folgende 4 Überschriften, 2 davon sogar auf der Titelseite zu lesen:

  1. Sind 8- Stunden Tage noch zeitgemäß (Die Wirtschaft will schließlich FLEXIBLE Mitarbeiter/innen)
  2. Es gibt zuwenig Ärzte (nicht erst seit gestern….)
  3.  In der Pflege hat ein Pfleger pro Nacht 60 Patienten zu betreuen….. (die Kranken/Alten und Pflegepersonal haben KEINE Lobby!!)
  4.  Immer mehr Menschen gehen zur Tafel

Dann las ich im Internet 2x einen Beitrag zur Digitalisierung… dazu habe ich ja bereits schon einiges geschrieben, sie ist ja bereits da und in den nächsten 5 – 10 Jahren werden in Verwaltungen, Banken, Versicherungen, Automobilbranche (Taxi- und Busunternehmen rechne ich da mal mit rein!) und andernen Branchen tausende Jobs wegfallen!!!! Wer braucht heute noch einen Bankberater/Versicherungsagenten, wenn man das selbst übers Inet regeln kann??? Was passiert mit der Kaufkraft, wenn plötzlich Geld in der Familienkasse fehlt??? Wie sollen dann die Arbeitslosen, die dann zwangsläufig kommen, finanziert werden?? Wie die Renten, wenn die Töpfe leer sind und der Generationsvertrag nicht erfüllt werden akann??

Was da auf uns zu kommt, sollte JEDEM klar sein! Frag dich bitte selbst:

  1. Ist mein Job wirklich sicher (bis zur Rente)?
  2. Habe ich einen Plan B? (damit sind weder Sparverträge oder Riestern gemeint!)

 

Was Punkt 1 der heutigen Schlagzeilen bedeutet ist mit einfachen Worten erklärt: Flexible Mitarbeiter/innen müssen möglichst auf Zuruf für den Chef erreichbar sein… Dies bedeutet: Kaum Chancen auf ein normales Familienleben, soziale Kontakte schwinden, Stress pur… woraus immer mehr Burn Out und viele andere Krankheiten resultieren können… denn JEDER der dann so einen Job hat, will ihn auch behalten… schleppt sich womöglich zur Arbeit – trotz Erkrankung! Dies ist in vielen Fällen heute schon so und wird sich noch verschärfen 😦

Zu Punkt 2 ist es ja bereits seit vielen Jahren zu beobachten, dass in ländlichen Gebieten kaum noch Praxen zu finden sind, geschweige denn Fachärzte… In Krankenhäusern (bei uns im Kreis ist das so) ist der Anteil von ausländischen Ärzten über 50% – woran liegts? Der Nachwuchs wurde hier über Jahre vernachässigt, es fehlen Anreize für junge Ärzte, die Hürden (das praktische Jahr wird nicht bezahlt!!), sie müssen, wenn das Budged überschritten ist, aus eigener Tasche an die Krankenkasse für Medikamente, die für ihre Patienten verordnet wurden, bezahlen! Fair geht anders! Vor allem für die Patienten, die darauf angewiesen sind… denn viele Ärzte verschreiben dann einfach nicht mehr das, was sein müsste…. Ein Teufelskreis…. oder???

Punkt 3 kann richtig Angst machen… denn wer möchte als alter und/oder kranker Mensch in so einer Einrichtung liegen und verzweifelt um Hilfe zu rufen, sei es für den Gang zur Toilette, oder bei Schmerzen und und und… die Liste ist lang… Kein Wunder, das der Altersdurchschnitt der Pflegekräfte immer weiter ansteigt… die Jobs sind meiner Meinung nach gänzlich unterbezahlt und es gibt viel zu wenig Personal! Die Personalschlüssel gehören hier umgehend neu berechnet… doch ob das geschehen wird sei mal dahin gestellt… Gruselige Aussichten oder? Denn älter werden wir ja alle…. fragt sich halt nur WIE!

Punkt 4 ist auch bereits seit langem zu beobachten… die Tafeln erleben immer mehr Zustrom, da immer mehr Menschen kein Auskommen mit ihrem Einkommen haben. Durch steigende Preise der Lebensmittel, Strom, Gas, Mieten wird sich auch das noch verschärfen…. Ich frage mich, wie viele Menschen sich trotzdem scheuen, diesen Weg zu gehen und sich bei der Tafel mit dem nötigsten einzudecken… die Dunkelziffer dürfte immens hoch sein… Ich selbst habe schon häufig bei uns im Ort beobachtet, wie gerade ältere Menschen in den Mülleimern nach Pfandflaschen und auch nach Essbaren suchen… mehr als traurig!!!

Inzwischen gibt es viele Verfechter für das bedingungslose Grundeinkommen, um die auf uns zu kommende Katastrophe abzumildern. Einen wunderbaren Beitrag könnt ihr hier nachlesen:

Richard David Precht „Ich will das Grundeinkommen, um das Schlimmste zu verhindern“ – Quelle: https://www.ksta.de/27767074 ©2017 
Es stellt sich nur die Frage, ob wir uns darauf verlassen sollten, auf dieses bedingungslose Grundeinkommen zu warten, oder ob es einfach besser ist, jetzt einen Plan B zu erstellen um eigenverantwortlich die Zukunft in die Hand zu nehmen? Ich bin für letzteres – und bin selbst schon dabei, es zu tun! Denn es ist möglich! Sogar recht einfach… wenn man das Prinzip versteht! Um dies zu tun, ist es wichtig, sich die dazugehörigen Infos auch erstmal anzuhören, hinein zu fühlen, Vorurteile außen vor lassen und es einfach mal selbst ausprobieren! Hier gibt es im Grunde nur folgende Fehler, den man machen kann:
Entweder man fängt gar nicht erst an, oder hört zu früh auf!
An dieser Stelle kann ich einfügen, dass ich selbst die Erfahrung in vielen Gesprächen gemacht habe, dass zwar Interesse besteht, jedoch auch eine immense Lethargie… so möchte ich es mal ausdrücken… Gut, es kann und darf hier natürlich jeder Mensch für sich entscheiden… doch ist allen wirklich bewusst, welche massiven Veränderungen auf uns zu kommen? Ich glaube da liegt bei vielen noch „der Hase im Pfeffer„, wie man so schön sagt…
Meine weiteren Fragen an dich – solltest du bis hierher gelesen haben – möchte ich nun gerne stellen:
  • Bist du mit deinem jährlichen Rentenbescheid zufrieden?
  • Glaubst du wirklich, genug für dein Alter vorgesorgt zu haben?
  • Hast du Angst vor Altersarmut?
  • Wirst du dir deine Pflege m Alter (Heim oder privat) leisten können?
  • Wenn dir jemand einen Weg zeigt, schon jetzt für die eigene Gesundheit (Punkt 2 + 3!!) UND den Lebensabend aktiv etwas zu tun, was sagst du?
  • Wenn ich dir eine Lösung für deine PRObleme zeigen kann, würdest du zuhören – und das gehörte auch umsetzen?
  • Was ist aus deinen Träumen im Leben geworden?
  • Bist du zufrieden mit deiner IST-Situation?
Oh ja, wir können selbst unsere Gesundheit und unsere Zukunft in die Hand nehmen…. Bist du bereit zu lernen?  Dann sollten wir reden!
Denn… älter werden wir von ganz allein… die Digitalisierung wird weiter voranschreiten, tausende Jobs werden dadurch zwar entstehen, doch viele hundertausende wird es so, wie wir sie jetzt kennen, nicht mehr geben…. Willst du wirklich so lange warten, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist?
Bedenke: Leere Taschen haben noch nie jemanden aufhalten können, nur leere Köpfe und Herzen!
Mein Anliegen ist es wachzurütteln, euch, die eine positive Veränderung interessiert, dabei zu Unterstützen ihre Ziele zu erreichen. Es erfordert nur etwas Mut und den Willen, ab jetzt etwas anders zu machen als bisher… Bist du dabei???
Herzliche Grüße
eure Sabine

 

 

Achte auf deine Träume

Bild: pixabuy

Achte in dieser Zeit verstärkt auf Deine Träume, lege Dir ein Traumtagebuch zu. Du selbst erhältst wichtige Botschaften durch Deine Träume. Zuweilen wachst Du vielleicht mit dem Gefühl auf, dass Du während des Schlafs gereist bist oder Anweisungen erhalten hast. Möglicherweise fragst Du Dich, warum Du Dich nicht an Deine Träume erinnern kannst. Doch die Botschaften und Erlebnisse in Deinen Träumen sind nie wirklich verloren oder vergessen. Stattdessen werden sie in Dein Unterbewusstsein integriert, damit die Weisheit und Liebe Deines höheren Selbst Deine Handlungen steuern kann. Du kannst Dich leichter an Deine Träume erinnern, wenn Du gleich nach dem Aufwachen alles, woran Du Dich erinnerst, aufschreibst. Halte einfach alles fest, was Dir einfällt, und der Rest des Traumes wird sich Deiner Erinnerung enthüllen. Lies Dein Traumtagebuch häufig durch und achte auf sich wiederholende Muster und Themen. Diese immer wiederkehrenden Traumthemen enthalten Botschaften, die Dein Höheres selbst und die Engel Dir nahe zu bringen versuchen.

Das Licht in deinen Händen: Quantenheilung der zwölf Geisteskräfte

zum Buch: HIER!

Das Licht in deinen Händen: Quantenheilung der zwölf Geisteskräfte

von Ute-Lisa Schumacher & Ilona Wegener

Heilung liegt in unserer Hand

Mit diesem Buch und der beiliegenden CD kann jeder auf sehr einfache Art und Weise für bessere Gesundheit und Wohlbefinden sorgen. Die Methode verbindet die Arbeit mit den Geisteskräften nach Catherine Ponder mit der Quantenheilung und ist so klar und einfach, dass sie jeder für sich selbst anwenden oder auch mit anderen Heilmethoden kombinieren kann. Mit diesem Buch und der CD können Sie einfach anfangen, jetzt und sofort.