Archiv

“ Die Geburt der neuen Erde “ in uns selbst !

Danke an Eva Maria Eleni und Charlotte

Einfache Meditationen 2

Vollmond , Freitag 22.4.16

.
Die Geburt der neuen Erde
.
Jetzt ist die Zeit, da wir durch den engen Geburtskanal hindurchgepresst werden.
.
Was kommt da nicht alles hoch! Ja, selbst die letzten, schwierigsten, engsten Erinnerungen können uns da mit einem Schlag einholen oder sogar eine ganze Weile bei uns bleiben. Es ist, als sagten sie: „Jetzt ist die Zeit, jetzt gehst du da durch!“
.
Die Enge, welche so sehr spürbar ist, ist das Alte, uns innerlich und äußerlich zusammendrückende, System. Eine überaltete Weltansicht und Lebensform.
.
Was geboren werden will, wissen wir mittlerweile: Eine neue Sichtweise auf das Leben will entstehen. Die benötigen Erkenntnisse und Einsichten aber kommen eben schrittweise zu uns, damit sie auch verstanden, verarbeitet, integriert werden könne.Das braucht seine Zeit – genau wie dieser Geburtsprozess!
.
 

Ursprünglichen Post anzeigen 1.144 weitere Wörter

Seit Anfang März ist bei vielen Menschen sehr viel Heilung durch göttliche Gnade geschehen !

Einfache Meditationen

Eva Maria Eleni

3. März·

Regeneration, Heilung und Erholung
So viel alter Ballast verlässt unser System, sofern wir uns dazu bereit erklärt haben, diese Prozesse auch zu durchlaufen.
Das ist oftmals nicht angenehm, denn alte verkrustete Emotionen, Verstrickungen, welche schon unsere Ahnen durchlebten, werden da spürbar.
.
Doch je mehr wir uns unserer inneren Seelenkraft nähern, desto stärker werden wir, auch tief verwurzelten „Ankern“ dieses alten Leides zu begegnen.

Verbunden mit unserer tiefen Uressenz der Liebe, können wir in unserer inneren Kommunikation klar verständlich machen, dass wir diesen Konstrukten nicht mehr zur Verfügung stehen – egal wovon sie uns erzählen -, und verständlich machen, dass wir diese Ideen nicht mehr glauben. Dem Schmerz, den wir aber dabei fühlen müssen, dürfen wir dabei lernen loszulassen.

Ursprünglichen Post anzeigen 219 weitere Wörter

“ Nie war die Einheit mehr zu spüren als jetzt! „

Einfache Meditationen 2

Liebe Lichtwesen,
.
 wir sind seit letzter Woche in einem neuen Paradigma, zumindest fühle ich es so und ich habe mir vorgenommen, ganz im Jetzt zu leben, weshalb ich mich erst einmal aus allem zurück genommen habe, damit ich aus den Gewohnheiten gehe und ganz in den Tag hinein lebe. Aus allen Verpflichtungen zu gehen ist ein neues Lebensgefühl, was ich gerade erleben darf und für mich eine Art Urlaub oder auch neues Lebensgefühl, was sich anfühlt, als ist man eins, mit allem was ist.
.
Ich wünsche Euch allen wunderschöne Gefühle in dieser wundervollen einzigartigen Energie, die wir gerade erleben, in Liebe von Charlotte
.
Nie war mehr davon zu erahnen, zu erspüren, dich voran zu tasten, wie es ist, in der Einheit zu verschmelzen.
.
Für die meisten bedeutet es jetzt, in deiner inneren Einheit zu verschmelzen – Du mit dir, wie du dich als ganzes, vollkommenes Geschöpf…

Ursprünglichen Post anzeigen 203 weitere Wörter

“ Energetische Jahresvorhersage für 2016 „

Einfache Meditationen 2

 von Eva- Maria- Eleni

Nach einem sehr unruhigen Jahr 2015 dürfte nun ein stürmisches, äußerst bewegtes Jahr 2016 auf uns zu kommen.
Doch zunächst möchte einen Schritt zurück machen – weg von der äußeren Hektik, weg von den teilweise schlimmen Vorhersagen, welche kursieren – damit du besser verstehst…
Wir sind als Seelen im menschlichen Körper hierher gekommen, um gewisse Erfahrungen zu machen.

Eine Seele, welche mit ihrem Wesenskern tief verbunden ist, ist kraftvoll und stark. Sie strahlt eine völlig natürliche Autorität aus. Sie vermag es, zu jeder Zeit auf all ihre inneren Fähigkeiten zurückzugreifen und scheut sich nicht davor, sie einzusetzen, wenn es notwendig ist. Sie weiß, was wann das Passende ist, und würde auch niemals unnötig Kraft für unpassendes verschwenden.

 

Ursprünglichen Post anzeigen 1.224 weitere Wörter

Energien für Dualseelen/Zwillingsseelen und Seelenpartner im Jahr 2016

Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/2016/01/energien-fur-dualseelenzwillingsseelen.html

Die Verankerung der tiefen Seelenliebe kommt nun in eine neue, deutlich bewegtere Phase! 
Dies bedeutet – passend zum individuellen Entwicklungsstand – deutliche Veränderungsprozesse! 
So erleben die „Frischlinge“, welche vielleicht mit dieser äußerst speziellen Beziehungs-Konstellation noch kaum Berührungspunkte hatten, dass ihre Leben scheinbar ins Chaos verfällt und nichts mehr so läuft, wie zuvor. Obgleich dies auch früher Kennzeichen eben einer Dualseelenliebe war und ist, so nimmt dies in der heutigen Zeit einen noch drängenderen, unnachgiebigeren Verlauf. Die Schübe und Schubser in Richtung Veränderung sind kaum mehr zu ignorieren – auf beiden Seiten!
Das Geplänkel, aufgrund von Unentschlossenheit und Unklarheit, welches es so lange gab, hat nun deutlich weniger Spielraum übrig. 
Bitte beachte aber, dass das Leben eine solche Liebe eine hohe Entwicklung und Reifegrad der Seele benötigt! Alle dafür notwenigen Entwicklungs-Prozesse, müssen daher auch durchlaufen werden! Falls du deiner Dualseele erst kürzlich begegnet bist, so empfehle ich dir, dich zunächst zu informieren (zum Beispiel findest du in meinem Buch wichtige Informationen über Phasen, Aufgaben, den Blick hinter die Äußeren, oft verwirrenden Situationen, sowie Übungen, die dich bei deinem Prozess unterstützen können – link: zum Buch ). 

Im Folgenden möchte ich mich vorrangig jenen widmen, die diesen Weg schon länger gehen und über einiges an Erfahrungen schon gesammelt haben (entweder aufgrund ihrer schon länger bestehenden Dualseelenverbindung, oder weil Basiswissen und Erfahrungen zuvor bereits gesammelt wurden):
Während viele von uns bereits dabei sind, ihrer Seelenwahrheit immer näher zu kommen, bemerken wir, wie sehr es nottut, dieses Wissen auch in unser gelebtes, alltägliches Leben zu übertragen. So wollen wir uns nicht mehr (länger) innerlich verraten – wollen nicht mehr tun, was uns schadet, oder arbeiten, was uns keine Freude macht und wo wir auch keinen Sinn mehr darin sehen. 
In besonderem Maße gilt dies natürlich auch für die Liebe! Wir wollen auch ganz einfach nicht mehr verstecken, was wir an Wahrheit in unserem Herzen tragen.  Darum wird es jetzt deutliche Schritte, eine deutlich spürbaren Ruck geben. 
Das Alte verschiebt sich: Wir bewegen uns fort vom Habenwollen und Brauchen, fort davon, uns zu tarnen und andere täuschen, um uns vor Verletzungen zu schützen. Wir wollen nicht mehr aus der Angst heraus handeln und uns von ihr dirigieren oder verscheuchen lassen. Stattdessen geht es immer weiter hin zu Eigenständigkeit, um schließlich in ein neues Zusammen-Sein zu finden, das auf einer neuen Basis gründet und uns darum auch zu neuen Möglichkeiten zur Entfaltung innerhalb einer Beziehung befähigt. 
Somit dürfte auch schon klar sein, wohin unsere Entwicklungsschritte uns lenken möchten
Die innere Angst überwinden, dem Herzen mehr Raum geben und es somit auch zu heilen, die Wahrheit ausdrücken und leben. Es geht also insbesondere darum, Klarheit zu erkennen und ins gelebte Leben zu bringen.

Diese Veränderungen betreffen auch Seelenpartner-Paare, wenn diese beschlossen haben, ihre Entwicklung und Veränderung im gemeinsam Sein zu durchwandern.
Insbesondere und notwendigerweise betrifft diese Veränderung Dualseelen bzw Zwillingsseelen (was laut meinem Verständnis beides das gleiche ist). 
Dualseelen sind grundsätzlich hierher gekommen, um das alte, belastete Bild von Beziehung, die schädlichen Einflüsse auf unser inneres Seelengefüge und verkrankte Art mit uns selber und anderen umzugehen zu beleuchten und in etwas Neuartiges hineinzuführen. Auch der Kampf (oft sogar Krieg), der zwischen den Geschlechtern entfacht wurde, möchte sich endlich erlösen dürfen.
Einige schon weiter entwickelte Dualseelenpaare werden diesen Weg gemeinsam jetzt beschreiten und ihre neuen Aufgaben diesbezüglich annehmen.
Die Dualseelen/Zwillingsseelen-Beziehung ist die schonungslose Variante. Hier trifft die eine Seelenhälfte ihre andere Seelenhälfte (während bei Seelenpartnern sich zwei verwandte Seele treffen). Diese Konstellation duldet keine Ausflüchte, keine Verweigerung, keine Verdrängung, da ihr Licht – das durch das GemeinsamSein der wieder verneinten Seele, so richtig zu strahlen beginnt. Richtiggehende stark energetische Lichtblitze werden, von den beiden ausgehend, in die Welt geschickt. Diese erhellen alles, jedes noch so dunkle Ecklein wird geflutet. Sie machen uns alles sichtbar, alles spürbar was noch verdrängt ist und sich vor unserer Wahrnehmung drückt/e.

Nun stellt 2016 wohl den Auftakt zu einer wahren Geburt dieser Seelenliebe dar
Bisher gab es nur wenige, die in eine Beziehung gehen konnten und dies war auch oft mit Herausforderungen, mit dem überwinden zahlreicher Hindernisse und schwierigen Phasen verbunden. Es wird nicht alles gleich verschwunden sein und wirklich einfach wird es gewiss nicht. Doch es wird etwas leichter, diese Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Sie geben sich schneller zu erkennen und können auch schneller als bisher aufgelöst werden. Dennoch bleibt es Arbeit, denn noch ist der Weg nicht ganz frei. 
Schon weiter entwickelte Paare können nun leichter ihren gemeinsamen Weg und so manches gemeinsame Projekt starten. 

Wir alle dürfen mehr und mehr lernen: 
Uns selber zu leben, zu lieben, zu atmen – den anderen nicht mehr zu brauchen (=benutzen), in dem Sinne, wie dies so lange der Fall war.
Die männliche Kraft ist bereits wieder viel stärker. Sie wird noch weiter heilen, sofern der Mann erkennt, wie wichtig seine innere weibliche Kraft und die seiner Partnerin ist! Männer, die den Weg der Heilung gehen, werden wieder lernen, was in unserer Zeit beinahe schon vergessen war: wie Sanftheit und Stärke, welche als scheinbarer Widerspruch unvereinbar schienen, doch wieder vereint werden können. Sie tun dies, indem sie ihre Herzen heilen und wieder zulassen, dass die Liebe sie durchdringen darf und alle Mauern und Masken zerfallen.
Auch die weibliche Kraft heilt mehr und mehr. Sie löst sich schrittweise von der alten, so lange aufrecht erhaltenen Opferhaltung. Sie entfaltet ihr Potenzial mehr und mehr. Sie findet dabei auch zunehmend männliche Unterstützung – welche sie auch wieder annehmen lernen wird. Gewiss ist da und dort noch Argwohn mit im Spiel. Denn es gibt viele verdrehte, der weiblichen Kraft entfremdete Männer. Diese triggern noch immer die wunden Punkte und alten Schmerzen (auch jene des Kollektivs) an. Es ist wichtig für alle Frauen, eine gute Unterscheidungsfähigkeit zu entwickeln, welcher Mann es wirklich gut mit ihr und ihrer Seele meint und wer nicht!
Es ist noch immer Heilungsarbeit auf beiden Seiten notwendig. Doch mit genug Wissen, Achtsamkeit, Respekt und Freiraum, stellt dies keine unüberwindliche Hürde mehr dar. Es kommt mehr Leichtigkeit auf und ist längst nicht mehr so problembehaftet und schwer, wie es sich in der Vergangenheit anfühlte, als noch Verständnis, für sich und den anderen, auf beiden Seiten fehlte.

Zudem wäre meine Empfehlung für dich, dich immer wieder mit deinen Ahnen zu verbinden. Es ist für alle Partnerschaften, die eine freie Liebe leben wollen (egal ob Dualseele oder Seelenpartner) entscheidend, dass alle schädlichen Strukturen, belasteten und verkorksten Beziehungsgefüge, in den Ahnengeschichten erlöst werden. Befreist du dich davon, musst du diese nicht selber länger weiter tragen! Die Kraft der Ahnen wird noch immer stark unterschätzt! Sie SIND mit uns und mit ihnen bleibt auch alles, was unerlöst ist.
Wir haben meist nicht die schwierigen Beziehungsmuster erfunden, welche wir in solch einer heilenden Beziehung erst einmal bewusst gemacht bekommen. Diese wurden über viele Generationen bereits weiter gegeben und übernommen. Werden sie nicht bewusst erlöst, dann blockieren sie eine solche Liebe, die nur gedeihen kann, wenn der Nährboden fruchtbar ist und nicht von altem Gift und Schutt belastet ist! Auf Hass, unterdrückter Wut, mangelndem Respekt, Neid usw kann niemand etwas dauerhaft Nährendes aufbauen. Darum heißt es auch immer wieder graben, ausgraben und hervorholen, was sich dort unten in der Tiefe verbirgt.

Falls du meine Bücher noch nicht kennst, möchte ich sie dir sehr ans Herz legen. Sie enthalten viele wichtige Informationen zur Befreiung deiner Seelenkräfte, zum Erkennen und sich Lösen aus schädlichen Strukturen. Sie machen vieles sichtbar, was vor uns verborgen gehalten wurde/ wird, damit wir verstrickt bleiben, anstatt in unsere Kraft zu kommen und die immense Kraft der Liebe auf diese Erde bringen. Denn wahrlich die Liebe hat ganz enormes Potenzial für die Heilung dieser Erde und es ist Zeit, dass dies erkannt und gewürdigt wird!

 

Ich wünsche dir ein sehr bereicherndes, erfüllendes und befreiendes Jahr!

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni
 

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe 
(unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 

 

 

Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/2016/01/energien-fur-dualseelenzwillingsseelen.html

Energien für Jänner 2016

Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/2016/01/energien-fur-janner-2016.html

Energien für Jänner 2016

Der Jänner bildet nun den Auftakt in ein äußerst bewegtes neues Jahr. 
Es hat sich bereits spürbar angekündigt, dass nun einiges beschleunigt in unser Leben kommen wird. 
Im Jänner (und vermutlich noch eine Weile länger) sind wir immer noch dabei, jahrundertelange Zyklen abzuschließen. Dabei erkennen wir, dass sich in der Begegnung mit manchen Themen, Situationen oder Personen, noch weit größere Dimensionen des Loslassens eröffnen. Es ist ähnlich wie bei einem Eisberg, bei welchem wir die Spitze erkennen, uns dem stellen, doch darunter kommt noch einiges mehr zum Vorschein. Daher dauert dieser gesamte Abschlussprozess auch seine Zeit. 
Auch unser physischer Körper muss dies alles erst verdauen und sich neu strukturieren. Unsere Zellen werden umprogrammiert und unser Körper funktioniert dann auch nicht mehr so, wie wir es zuvor kannten. Auch unser Nervenkostüm ist keineswegs unbegrenzt belastbar – wie die meisten dies sicherlich bemerkt haben dürften. Daher läuft alles notwendigerweise etwas langsamer ab, als so mancher sich das wünschen würde. Dennoch, das Tempo ist und bleibt hoch!
Die noch bis zum 6.1. andauernden Rauhnächte eignen sich besonders gut, um sich von Altlasten zu lösen. Außerdem brauchen wir gewiss immer wieder Erholungsphasen, Rückzug und viel Schlaf, damit wir unserem Körper auch die benötigte Zeit für die notwendigen Transformationen gönnen.
 
Der Veränderungsprozess tanzt seinen Tanz mit uns.
Gefällt es dir, oder haderst du noch mit deinem Schicksal? Wir werden herausgefordert, immer wieder gefragt: 
Was willst du wirklich? Was sagt dein Herz dir? 
Sobald du die Antwort kennst, stelle dich den notwendigen Konsequenzen! 
Welche Konsequenzen erfährst du in deinem Leben? 
Musst du etwas oder jemanden hinter dir lassen? Musst du überdenken wo oder wie du wohnst oder arbeitest? Verlangt dein Körper nach einer anderen Ernährungsweise? Brauchst du mehr Freiraum/Zeit, weil etwas Neues in dein Leben kommen will? Bist du nun bereit, jene Schritte zu wagen, die du so lange vor dir hergeschoben hast? Hast du dich bislang immer wieder ablenken lassen und beinahe vergessen, was du eigentlich tief in dir wolltest?
Ganz besonders aber steht diese eine Frage im Raum: 
Nimmst du deinen Lebenstraum an?
 
Was auch immer für dich gerade zutreffend erscheinen mag: Gib frei, was nicht (mehr) deinem höchsten Wohle dient. Erlaube dir ziehen zu lassen, was nicht mehr zu dir passt. Schüttle den Staub ab, miste aus, was dich an Altes bindet (du wirst es fühlen). Erbitte Klarheit über den Weg, den du nun beschreiten willst! 
 
Sobald du wissend erspürst: DAS ist MEIN Weg!, so zögere nicht! 
Dennoch wisse: Neue Ablenkungen werden sich melden, andere Menschen sich einzumischen versuchen. Auch Situationen oder Probleme werden an dich heran getragen, die du allesamt als Ablenkung auch benutzen könntest. Sei dir bewusst darüber, dass all diese Dinge nur einer Sache dienen: Sie wollen deine innere Stabilität, deinen Willen und Mut zu Konsequenz und Veränderung prüfen. So wirst du deutliche Klarheit gewinnen, was du wirklich willst – 
Willst du? Willst du es wirklich? Willst du es jetzt, oder erst irgendwann einmal, vielleicht?
 
Diese oben beschriebenen Prozesse sind auch gar nicht so neu. Sie begegnten uns bereits etliche Male zuvor. Nun werden sie in ihrer Qualität und ihrer Bedeutsamkeit leichter durchschaubar.
Was du willst, für das lerne einzutreten! 
Die Welt wird nicht zum Stillstand kommen, damit du jetzt deine Träume ungestört leben darfst. Wir sind gefordert, uns unser Leben zurückzufordern. Wir dürfen lernen, einzufordern, was unserer Seele lieb und teuer ist. Wir benötigen Bewusstheit und das Erkennen der Hürden, die uns in den Weg gelegt werden – Hadere nicht, blicke dahinter und begreife! Lässt du dich abzulenken und entführen? Bist du stark genug, dies zu erkennen und es jetzt nicht mehr zuzulassen?
 
Das Jahr 2016 steht ganz im Zeichen der Entfaltung unsere tief verborgenen Seelenkräfte
(Mehr dazu kannst du in der Jahresvorhersage nachlesen, die ich in den nächsten Tagen veröffentlichen werde) 
Schon im Jänner geht es darum, Klarheit, Ausdauer, Unbeirrbarkeit zu entwickeln und sich dem Veränderungsprozess hinzugeben, komme was da wolle.
Andere bedeutsame Aspekte sind Leichtigkeit und das Spielerische, das wir wieder für uns zugänglich machen können. Erlaube dir, dich deiner Seele Führung anzuvertrauen. 
Weniger spielerisch und leicht wird es, wenn wir uns durch Gedankenmanipulation in Angststrudeln gefangen nehmen lassen.
Mach dich frei, öffne dich der Freude. Das Ausleben freud- und lustvoller, leichter und fröhlicher Aspekte des Lebens, tragen ganz wesentliche Grundenergien in sich. Sie verdienen daher unbedingt Achtsamkeit und Wertschätzung – einen Platz in unserem Leben, den nur wir selber ihr geben oder auch verwehren können!
Meine Buchtipps für dich! 
Mögen sie dir Unterstützung sein und Heilung bringen auf deinem Weg, zu deiner wahren Kraft und Größe! 
link: Buchtipps
 
Ich wünsche dir ein ein magisches, freudvolles, fröhliches, entspanntes Jahr 2016!
 
Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni
 
Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe 
(unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 
 
 

Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/2016/01/energien-fur-janner-2016.html