Archiv

ZAUBERZEIT

                                                                                 (c) Sabine Hahner

 

💫🦄💫🦄 ZAUBERZEIT🦄💫🦄💫🦄

😍💜 Was liebst du so sehr, das dies in dir eine so starke generative Energie freisetzt, und dir so alles mit Leichtigkeit und Freude gelingt? 💜😍

🌠 Was ist es, das sich durch dich und mit dir in dieser Welt zeigen und potenzieren will? 🌠

💃💫Welche Zauberkraft schlummert noch unentdeckt in dir? 💫💃

😁😁😁 Du bist großartig! Magst du dich jetzt bitte dafür mal anerkennen?😇😎😍

Link zu meiner FB Gruppe:
https://www.facebook.com/groups/379628619545956/?ref=share

~~~~~~

Was ist wohl alles möglich, wenn du wählst, zu lernen wirklich zu zaubern?

Ich lade dich herzlich ein zum Access Bars® Tageskurs im Juni! Wieviel mehr Freude und Leichtigkeit erlaubst Du Dir zu empfangen? „Das Schönste, daß du dir schenken kannst, ist Dankbarkeit für dich selbst, weil du den Mut hast, das zu tun, von dem andere Menschen nicht bereit sind, wahrzunehmen, zu wissen, zu sein und zu empfangen, daß es möglich ist„. (Gary Douglas)

 

Sichere dir hier deinen Platz:

Erstteilnehmer: Ticket

Wiederholer:  Ticket

Kids (17 -18 J): Ticket

Wenn du Fragen zum Kurs hast, zum Ablauf und mehr, kannst du mir auch sehr gern eine eMail senden an: Tageskurse@real-access.de

Was läuft da wirklich im Hintergrund/4

 

 

 

 

 

 

Hallo allerseits,

 

heute habe ich – für jene, die interessiert sind – wieder einige weiterführende Links…. zum Teil echt „harter Tobak“…

Diese Beiträge dienen dazu, das ihr die Möglichkeit habt euch zu informieren, doch bitte rechserchiert auch unbedingt selbst zu diesen Themen! Danke!

Breaking NEWS: Es sollen gestern 2100 Kinder befreit worden sein… Ganz unten füge ich einige Screenshots ein, die darauf hinweisen. Die breite Masse wird davon NOCH nichts erfahren….

Vorab möchte ich euch noch meinen DOWNLOADLINK über WeTransfer hier einstellen. Dort findet ihr eine 10teilige-Video Serie die vieles erklärt… Schaut euch bitte nach dem herunterladen ALLE 10 Videos bitte vorbehaltlos an…

Downloadlink (bis 07.04.2020 gültig!) FALL CABAL

Qlobal-Change auf Telegram hat es gestern früh so gepostet: Bitte ansehen! Verbeiten, teilen, weiterleiten, offline archivieren:
10 Episoden „Fall Cabal“ auf Deutsch -die ultimatve Redpill Dokumentation.
Muss man gesehen haben!
Danke an alle Mitwirkenden.

 

~~~~~~

Wenn ihr euch jetzt fragt, Wieso Kinder? Welche Kinder wurden befreit??? Schaut die 10teilige Serie, googlt ADRENOCHROM und klickt auf die diesen Link: Freigeist-Forum-Tübingen Kinderopferfabriken und Adrenochrom

 

Hier gibt es den Liveticker von Traugott Ickeroth  Schaut euch besonders das Bild vom heutigen Eintrag an!

 

Hört hier einfach mal rein:

Krankenschwester sagt, das Kinder aus Tunneln gerettet wurden. (Englisch)
(Vor 19 Stunden hochgeladen, da war in USA noch kein 1. April)
https://m.soundcloud.com/heath-motley-820983133/nurse-mentions-children-saved?fbclid=IwAR1pSLStWsjbijt06Y1ch051BraadrIyydKm-OLJ4TwIi8NNwTrxuQX_YEE

…er hat es gewusst…
Jetzt passiert es…
Davon ab:
Ich liebe diesen Song

Hier sind, wie oben versprochen noch einige Screenshots:
Folgt diesem Tweet und seht euch die Bilder an:
Schwer zu sagen, ob in dem Bett ein älterer Mensch oder ein Kind liegt…. sie sprechen jedoch von Jungen und Mädchen im Alter zwischen 3 und 17 Jahren.

 

Von Baumgeistern, Sturmopfern, Wahrnehmungen und mehr….

Hallo allerseits 🥰 (Achtung, könnte länger werden!)
 
Ich hoffe es geht euch allen gut und 🌬 „Sturm Sabine“ 💨 hat bei euch keinen großen Schaden hinterlassen.
 
Meine Frage , die ich mir heute stelle ist: Mit welchem Gewahrsein nehmen wir im Alltag unsere Umwelt wahr
 
Viel zu oft sind wir mit unseren Gedanken ganz woanders…. wir planen unseren Tag, gehen im Kopf Einkaufslisten durch, sehen uns im 👻Geiste 👻 wenn wir bei ungemütlichem Wetter draußen unterwegs sind warm eingekuschelt auf der Couch liegen… wir hasten so oft durch den Tag und nehmen gar nicht wahr, was alles um uns herum so ist und geschieht.
 
Heute habe ich mich dabei „erwischt“ – beim Gassigang durch den Volkspark. Ich schaute mich um, wo überall Zweige, Äste und leider auch Müll herumlag und noch flog… doch eigentlich wollte ich gerade am liebsten schon wieder zu Hause sein. Mir war kalt – durch den Wind… und berhaupt… Dieses Wetter finde ich nun gerade nicht ganz so rickelnd. Nun ja… also weiter ging es Richtung Brücke über die Elmstrasse… links lagen (neue) lange Holzstücke – unverkennbar von einem gefällten oder gestürzten Baum. Im Grunde nicht wirklich etwas Neues, da in den letzten Wochen dort einige Bäume gefällt wurden. Doch dieses hier war NEU!
 
„Also doch ein Opfer vom SabineSturm„, dachte ich mir noch und schaute mich dabei nach meinem Hund um, der irgendwo noch schnüffelte… Dabei sah ich dann aus den Augenwinkeln diesen Baumstumpf und ging erst weiter, doch ein Gefühl ließ mich nochmal umkehren um genauer hin zu schauen.
 
Wahnsinn 👻👻 dachte ich mir…. so ein schöner Geist…. und bin noch näher ran. Ich musste richtig breit grinsen, als ich die Umrisse ganz klar erkennen konnte. Mir ist bewusst, dass das was ich sehe, nicht jeder sehen kann oder mag, oder eben etwas gänzlich anderes wahrgenommen wird. Doch wisst ihr was? Das ist mir total schnurzpiepegal 🤣🥳
 
Ich zückte also mein Handy und machte einen Schnappschuß… machte mich dann glücklich auf den Heimweg… und hielt Zwiesprache mit diesem 👻 „Baumgeist auf der Flucht“ 👻
 
Er „erzählte“ mir, das er versuchte den Baum zu halten, doch der Wind war zu stark, der Boden zu aufgeweicht und dann kam die Schieflage… es hat ganz schön geknirscht, als die Wurzeln zum Teil rissen und der Baum in Bewegung kam. Er hätte nicht mehr viel Zeit gehabt, nur das nötigste geschnappt (ja ich sehe sogar (s)ein „Haustier“ auf seinem rechten Arm, den linken in die Höhe gehoben, an der eine Tasche baumelt… und dann ist er einfach gelaufen… seine feinstofflichen Haare (oben auf dem Kopf sieht es aus wie ein wehender Zopf) 🤭
 
Ja, so ist meine Wahrnehmung…. und nein – ich nehme weder Drogen, noch bin ich in einer Sekte oder ähnlichem.
Diese Wahrnehmung erinnert mich an vieles in meiner Kindheit. Da war es für mich „normal“, mich mit Geistwesen (Entitäten) zu unterhalten.
Mein Umfeld – bis auf meine ältere Schwester – hat dies leider zu oft als blühende Fantasie und Schwachsinn abgetan. „Hör auf dir sowas auszudenken, das ist doch nicht normal!“, war einer der häufigsten Sätze meiner Eltern und meiner Oma…. oh was hab ich mich verbogen, klein gemacht, mich gezwungen, nicht mehr hinzuschauen, hinzusehen, weil ich einfach nur „normal“ sein wollte – bloß nicht auffallen, anders sein… Ich wollte so sein, wie sie mich haben wollten…. artig, bescheiden, unauffällig, still, ordentlich gekämmt und dergleichen mehr…. Was habe ich mich für meine Wahrnehmungen (heute sage ich meine Gabe) falsch gemacht! Sie abgelehnt, verweigert!!! Rückblickend fühlt es sich an wie „amputiert“, denn ich war nicht GANZ!
 
Da jedoch genau diese Gabe in meinem Seelenplan verankert ist, kam ich irgendwann an einen Punkt in meinem Leben an, der dieses verweigern einfach nicht mehr zuließ! Und hey, ja…. das waren keine sonderlich erfreulichen Situationen, die man gern freiwillig er- bzw. durchleben möchte! Da mag ich hier und heute nicht wirklich ins Detail gehen… doch es fing wieder an sich Bahn zu brechen, als meine Kinder noch klein waren, mein Lieblingsonkel an Krebs litt und ich eines Abends im Februar 1994 den Tisch abräumte, die Kühlschranktür öffnete um etwas hineinzustellen und ich im gleichen Augenblick eine Berührung auf meiner rechten Schulter spürte und den Satz hörte: ICH WARTE AUF IHN!“ KREISCH…. Schockstarre!!! Alles was ich noch in den Händen hielt, viel runter und mein damaliger Mann kam angestürzt um zu schauen was ist…. ich sagte nur: „Ich muß sofort zu meinem Onkel“, ließ alles stehen und liegen und führ los…. Es war das letzte mal das ich ihn lebend sah. Er war schon mehr drüben als noch hier und ich saß an seinem Bett und hielt seine Hand.
Dann murmelte er, das er etwas trinken wolle und ich hielt ihm seine Flasche Wasser mit Strohalm an den Mund. Er trank 2 Schlucke und nahm dann – auf einmal völlig klar bei sich – meine Hände und bedankte sich bei mir. „Bine, pass gut auf dich auf und höre auf dein Gefühl, es ist richtig!“ Er stöhnte leise auf, seine Augen kippten nach hinten und er dämmerte wieder etwas weg…
 
In dieser Nacht wechselte er die Dimensionen. Ich wusste es sofort, als ich beim Gassigang bei meinen Eltern am Haus das Licht brennen sah… Also bin ich wieder hin… er sollte gerade vom Bestatter abgeholt werden… doch er nahm den Sargdeckel nocheinmal für mich ab… und ich erschrak! Dort lag NICHT der kranke und ausgezehrte grauhaarige Mann von gestern, sondern ein gesund aussehender junger Mann (er starb mit 50!) und schwarzen Haaren, der einen so friedlichen, fast glücklichen Gesichtsausdruck trug! Es war unglaublich….
 
… und doch habe ich dann nochmals alles wieder in mir „verschlossen“, kurz bevor meine Oma 2001 im Krankenhaus verstarb. Doch das ist dann eine andere Geschichte… magst du die auch hören/lesen?
 
Hast du ähnliche Erfahrungen und dich nicht getraut darüber zu sprechen? Wie geht es dir damit?
 
Ich gehe nun wieder „offenen“ durch den Tag und es ist mir egal, ob mich jemand als „ver-rückt“ bezeichnet. Hey, bitte sehr… Ich bewerte es nicht!
 
Habt einen wundervollen Tag mit vielen wundersamen Begegnungen ❤
Was ist hier wohl noch alles möglich?????

Puh…was für ein Wochenende…

 

 

 

 

Freitag und Samstag: 2 geniale Portaltage und gestern: Vollmond in Löwe

Wurdest du auch so „innerlich“ durchgerüttelt und mit Themen konfrontiert, die aus den tiefsten Tiefen an die Oberfläche kamen?

Da war irgendwie bei mir alles bei…so von Himmelhoch jauchzend 😄 bis zu Tode betrübt 😢 Mitunter von jetzt auf gleich 😳

Sinnfragen kamen und gingen ebenso wie Ideen…viele davon „flüchtig“…also nicht wirklich greifbar. Irgendwie jedenfalls 😜

Fast son bissichen wie „Honig im Kopf“, dabei nicht unangenehm…schwer zu beschreiben. 😎😇

Mein Fazit gestern Abend:
Folge deinem Gefühl ohne es oder dich zu bewerten
Reflektiere was dich wirklich happy 😁 macht
Wenn sich alles zu „eng“ und „holperig“ anfühlt, ist möglicherweise dein „Spielfeld“ fürs Leben zu klein
Lass Erkenntnisse zu – ohne Ansichten und Bewertungen darauf
Hab Spaß – bei ALLEM was du tust…erlaube es dir!
Sei wie du bist, denn DU lebst dein Leben, niemand sonst!
Dankbar sein für die genialen Tools von Access Consciousness
Dankbar sein für all die wundervollen Menschen, die ich dadurch kennen lernen durfte

Hach ich könnte hier noch weiter schreiben 😇😇 doch für heute lass ich es dabei bewenden…

…ausser: Das 🌬 Sturmtief 🌬 SABINE 🌬 – lange angekündigt…vielerorts sicher auch extrem heftig, steht für mich – auch eine Sabine 😂 – sinnbildlich für das Hinwegfegen von Altem, wie längst überholten Glaubenssätzen- und Mustern, Ansichten, Bewertungen und schwerem Ballast.
Herrlich befreiend und erfrischend! So entsteht Raum für Neues 😍😉

Was darf jetzt bei dir Neues entstehen und wachsen? Was lädst du ein in dein Leben?
Bist du willig, dein Spielfeld zu vergrößern? Vor allem: was macht dich wirklich so richtig glücklich?

Gestern Nacht – persönlicher Blogbeitrag

Gestern kurz vor Mitternacht:

Gerade eben aus dem Fenster mit dem Handy „geknipst“… Der Mond 🌓 leuchtet als Sichel so hell… Viele Sterne sind sogar auf diesen Bildern deutlich erkennbar…

Ich bin gerade sehr überwältigt von dieser Klarheit, die da oben am Himmel zu sehen ist.

Puh…ja…ich habe nach Veränderung gefragt. Innerlich schon länger…doch intensiv und bewusster erst, seitdem ich die Tools und Werkzeuge von Access Consciousness® kennengelernt habe und ich für mich täglich damit arbeite. So viele beitragende wunderbare Menschen (ich habe längst nicht alle markiert) sind dadurch in mein Leben getreten und was ich in den letzten Monaten mit ihnen und durch sie lernen und erkennen konnte, ist mehr und mehr ein tiefes erinnern an das, was immer schon da war!

Ein besondetes Highlight sind da für mich auch die Access Bars®… Die Bars laufen zu lassen ermöglicht das freisetzen und löschen alter Dinge wie Glaubenssätze, Ansichten, Bewertungen (auch die über sich) und noch so vieles mehr, was in diesen 32 Punkten am Kopf gespeichert ist… Ich liebe es die Bars zu geben und zu empfangen 😍 Es erleichtert,macht den Kopf frei…wie ein Reset zum Neustart… Übrigens habe ich noch zum Access Bars® Tageskurs am 11.01.20 Plätze frei!
Wenn es jetzt in dir kribbelt…etwas in dir schreit…ich will das haben… Das will ich auch lernen…Gratuliere! Dann kann dieser Kurs oder eine Bars Sitzung ein mega Beitrag für dich und deine Lieben sein.
Melde dich einfach unverbindlich bei mir.

Also weiter im Text….

Die einprägendste, erstaunlichste, tiefste und auch zum Teil erschütternste Info war für mich eine im Grunde einfache und einleuchtende Info, die der Gründer von Access Consciousness® – Gary Douglas – so einleuchtend erklärt (mit meinen Worten):

📌 Es gibt 2 Spezies Menschen! Die HUMANS und die HUMANOIDS. Sie sehen gleich aus, gehen gleich und sind äusserlich nicht zu unterscheiden.
Die HUMANS fühlen sich in Strukturen wohl, klare Abläufe, sind wenig spontan. Wenn erwas schief geht, finden sie schnell den oder die Schuldigen… und das sind dann zuerst die anderen…
Dann gibt es die HUMANOIDS… Jene, die sich so anders fühlen, nicht wirklich „passend“ für diese gesellschaftliche Realität, unverstanden, viele geniale Ideen im Kopf (übrigens sind das jene Menschen, die die großartigsten Erfindungen gemacht haben!), die sich jedoch für ihr „anders sein“ zu oft klein und falsch machen, sich schuldig fühlen und oft gar nicht wissen wohin mit ihrer Wahrnehmung (in) dieser Welt…
Jene, die oft nicht ernst genommen werden und sich verbiegen um sich anzupassen…um dazu zugehören…um ja nur nicht aufzufallen.

🍀 Und doch gibt es da kein „besser“ oder schlechter. Alles ist ok… Niemand ist dadurch mehr oder weniger wert als der andere… So einfach… So genial!

Bääääähmmmmm Wow…da war sie! Die Erkenntnis! Ich oute mich hier als Mega-Humanoid und freue mich über jede/n weitere/n der sich hier etwas erkennt – und anerkennt!

Wie oft hängen wir in Bewertungen fest? Wie oft lassen wir unser Leben von unseren Ansichten und übernommenen Meinungen anderer bestimmen? Wir werden von klein auf konditioniert auf die Gesellschaft, sollen und müssen funktionieren… Wo bleibt da die schöpferische Kreativität?

Was, wenn es da etwas anderes gäbe? Etwas, das unser Verstand nicht begreifen kann (der kennt ja nur die Vergangenheit), weil es weit darüber hinaus geht! Boah…was für eine Einladung sich selbst mehr Raum und Space zu geben! Wie genial zu spüren, zu sein und zu wissen, dass wir alle soviel mehr sind als unser Körper!

Was für eine tolle Erfahrung sich und dem Körper zu erlauben einfach zu Sein! Sei so wie du bist, denn du bist großartig und WUNDERvoll! Erlaube dir dies jetzt und in Zukunft anzuerkennen.

Was weißt du, das du vorgibst nicht zu wissen, das, wenn du es dir erlauben würdest, sich eine ganz andere Realität aktualisieren würde?
Wieviel mehr Klarheit kannst du dann haben?

Wenn du mehr davon erfahren magst, setze dich gern mit mir in Verbindung …erlaube es dir!

Gute Nacht, Sabine

.
.
.
.
Fast vergessen…. Kennst du den OBERHUMANOID??? Ich weiß, du hast ihren Namen schon gehört und vielleicht auch als Kind so geliebt wie ich!

.
.
.
.
Es ist Pipi Langstrumpf 😎😊🎊

 

Leichtigkeit & Freude – was wählst du?

 

REAL-ACCESS

Die ACCESS BARS® – mehr Leichtigkeit und Freude für dich und dein Leben!

Wie wäre dein Leben, wenn du keine Begrenzungen hättest?

Wer würdest du SEIN?

Was würdest du tun?

Wie würdest du die Welt um dich herum wahrnehmen?

Was wäre, wenn du ganz leicht dich und dein Leben wandeln könntest?

Wie wäre es, wenn alles – wirklich alles – in Leichtigeit, Freude und Herrlichkeit in dein Leben käme?

Was wählst du?

Leben in Leichtigkeit & Freude mit Sabine Hahner

Info & Support unter https://www.real-access.de

ACCESS BARS – ab sofort auch in Schöningen! Video: BEYOND WORDS

ACCESS BARS – ab sofort auch in Schöningen!

Schau dir diese atemberaubende Dokumentation über die Access Bars an. Wie der Titel schon sagt, es ist jenseits von Worten („Beyond Words“). Wenn du berührt bist – teile sie bitte. Wenn du in den sozialen Netzwerken bist, kannst du unsere Lieblings-Hashtags verwenden #accessbars und #getyourbarsrun 😉

 

 

Wähle die Untertitel in deiner Sprache aus, indem du das kleine Einstellungsrad rechts unten auf dem Video anklickst, die Untertitel aktivierst und deine Sprache auswählst.

Du möchtest die Bars kennen lernen und sie bei dir laufen lassen? Kluge Wahl! Dann melde dich einfach bei mir per Mail

Ich freue mich auf dich!

Herzliche Grüße, Sabine

Interview ist online!!! Thema: Wiedergeborene Seelen – Entitäten und mehr… unsere Erfahrungen in der letzten Inkarnation!

Ein interessantes Thema… spannender als ein Krimi!

Wiedergeborene Seelen – Entitäten und mehr… unsere Erfahrungen in der letzten Inkarnation!

Hier: Inkarnation als jüdische Frau und Mutter in Berlin, inclusive Deportation und mehr, sowie ein kleines Mädchen,  kommt in der Bombennacht von Dresden im Februar 1945 ums Leben.

Welche Auswirkungen solch traumatische Erlebnisse auf uns bis ins hier und jetzt haben können, ist gigantisch!!

Gestern war es soweit!
Das Interview mit Edith Nemeth, der ich an dieser Stelle nocheinmal meinen allerherzlichsten Dank aussprechen mag für ihre Whatsapp Sprachnachricht an mich nach meinem Blogbeitrag, für ihren Mut, mir ihre Geschichte zu erzählen, ihre Bereitschaft, dieses Video mit mir zu machen!

Ein super interessantes Thema, von dem ich weiß, das es vielen ähnlich wie uns geht, die sich jedoch nicht trauen darüber zu sprechen…. aus den unterschiedlichsten Gründen!

Jetzt dürfen wir ein immenses Feld der Heilung öffnen… wenn es dich anspricht, nimm dir etwas Zeit und schau dir das Video in meiner Gruppe „Sabine Hahner – Deine Seele will frei sein“ an und wenn du magst, berichte gern von deinen Erfahrungen der letzten Inkarnation 😘 Hier kannst du dich für den Beitritt bewerben: https://www.facebook.com/groups/379628619545956/

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit
Sabine

Entitäten…. meine Erfahrung!

Hui… was für eine Zeit!! Sooo vieles will gesehen und anerkannt werden! Und Nein!!! Ich spreche bzw. schreibe hier nicht von den Dingen, die im Außen um uns herum geschehen, sondern von tiefen inneren Prozessen!!!

Wir befinden uns im Augenblick in einer mega fruchtbaren Energie, die es uns ermöglicht, ENDLICH(!) unseren wahren Seelenkern – und Weg zu entdecken, um diesen weiter zu erforschen!

Die Zeit der Ausreden ist vorbei!!! Wegschauen wird unmöglich – oder mega anstrengend!!!

Ich selbst habe in den ergangenen Tagen wertvolle erkennen und lernen dürfen… das hat mit unserem Ausflug nach Dresden zu tun und meiner vorherigen Inkarnation dort. Ebenso wie, das ich bereits als Kind mega sensitiv war, was „die andere Seite“ – oder das Jenseits – betraf. Ich konnte „sehen“, wenn andere Seelen warteten, wenn sich hier ein geliebter Mensch auf den Weg nach Hause machte (Übrigens…. die Seele verweilt im Jenseits länger als hier in der menschlichen Inkarnation!).

Meine Familie hat dies immer als „blühende Fantasie“ abgetan – alle – außer meiner ältesten Schwester! Sie ließ mich berichten von den Bildern und dem was mir von „drüben“ mitgeteilt wurde….

Heute weiß ich, das dies bereits „Gespräche mit Entitäten“ waren… nicht immer einfach… und ich habe mich dafür, das ich dieses so deutlich wahrnehmen „musste“ (heute sage ich darf bzw. damals durfte!) soooo falsch gefühlt!!!

Wenn du magst, lies in meiner Gruppe Sabine Hahner – Deine Seele will frei sein weiter!
https://www.facebook.com/groups/379628619545956/

Fotos dienen zur Aufmerksamkeit…. Bildqulle: pixabuy

Gestern in Dresden… und Erinnerungen an meine kurze Inkarnation dort…

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich etwas sehr persönliches mit euch teilen…. habe lange überlegt, ob ich dies tue, doch es möchte raus… Da ich immer mehr meinen inneren Impulsen folge, kannst du also hier nun etwas mega persönliches von mir lesen 🙂

Mein Mann und ich sind gestern mit unseren Hunden zu einem Tagesausflug gestartet. Ziel war Dresden… Zwinger und Frauenkirche… Wir waren dort noch nie und dachten, es ist eine gute Gelegenheit den Urlaub dafür zu nutzen…. also sind wir früh los und hatten auch eine sehr angenehme Autofahrt.

Bereits am Vorabend bin ich energetisch auf Dresden eingestiegen, besser gesagt an eine „Erinnerung“ daran… doch dazu muß ich etwas ausholen…

Vor vielen Jahren habe ich eine Rückführung in ein altes Leben durchführen lassen… seitdem kamen immer wieder Bilder von Dresden in der Bombennacht und ich als kleines Mädchen mittendrin in mir hoch. Also ging ich diesen Bildern immer mal wieder nach und wusste bereits nach kurzer Zeit, das ich dort als ca 4jähriges Mädchen gemeinsam mit meiner damaligen Großmutter die Kellerräume ihres Wohnhauses aufsuchten, um Schutz zu suchen. Lange Rede – kurzer Sinn… Niemand in diesem Keller überlebte damals….

Meine jetzigen Eltern waren zu dieser Zeit etwa gleichalt, wie ich in jener Inkarnation… hmmm irgendwie ein eigenartiges Gefühl, aber total stimmig….

So, nun waren wir also gestern inmitten von Dresden, haben einen schattigen Parkplatz nähe Zwinger gefunden und sind los… Eine wunderschöne Anlage dort der Park… und als wir Richtung Frauenkirche gingen waren wir sehr erstaunt, wieviele Menschen dort waren… viele Nationalitäten, in Gruppen auf der Stadtführung…. puh…. ich und Menschenmengen… da fühl ich mich nicht wirklich wohl…. doch sind wir dann gegenüber der Frauenkirche eine Treppe hoch, um einen Blick auf die Elbe zu haben und den ganzen Platz richtig überschauen zu können. Wunderbare alte bauliche Meisterwerke…. ich war überwältigt und ab da begann wieder Bilder in mir aufzublitzen…

Wir sind dann Richtung Zwinger zurück gegangen, unter einem Gebäude hindurch, wo es 3 Durchgänge gab… kaum drunter durch bekam ich Beklemmungen… maß dem jedoch noch keine große Bedeutung bei. Wir sind dann nochaml zurück zum Auto, damit die Hunde Wasser trinken konnten, nochmal neues Parktiket gezogen und nochmal losgezogen um etwas zu essen. Wir fanden dann auch ein nettes Lokal, wo wir unter einem riesigen Sonnenschirm das bunte Treiben gut beobachten konnten. Auf dem Weg dorthin – Frauenkirche im Rücken – Zwinger rechts neben uns… bekam ich auf einmal richtig Gänsehaut… Panik stieg auf und ich war für einen kurzen Moment nicht fähig einen weiteren Schritt zu gehen… ich ließ es also zu und schloß kurz die Augen und fragte: WAS IST DAS?

Was soll ich sagen…. ich lief an der Hand meiner Großmutter genau dort entlang, es war dunkel, sie hatte mich von meiner damaligen Mutter geholt, da diese arbeiten musste, da ertönte der Fliegeralarm. Meine Oma  sagte, komm schnell und lauf…. die Menschen dort liefen alle schnurstracks in ihre Häuser und dort in die Keller…. Panik… Geschrei… und wir liefen auch… links die Straße ein Stück herunter, dann rechts und noch einige Meter weiter hinein in den Hausflur und die Kellertreppe hinab…. andere Bewohner waren bereits schon unten und wir setzten uns dazu.

Ich spürte genau, wie mein kleines Herz klopfte, so sehr das ich dachte es würde zerspringen…. so hielt ich ganz fest die Hand meiner Oma und drücke mich an sie…. Dann wurde es laut… die Wände bebten…. und es war einfach nur schlimm, staubig, dunkel… ich hatte Angst.

Puh… wieder zurück im Hier und Jetzt sagte ich zu meinem Mann… Du, ich weiß wo das Haus ist… ich zeige es dir nachher…. Mein Mann schaute nur ungläubig und schmunzelte. Seine Wahrheit ist, es gibt nur das eine Leben, kein anderes….

So aßen wir dann zun mittag und ich tauchte immer mal wieder in Erinnerungen Rund um den Zwinger und die Straßen und Gassen von einst ab.

Auf dem Bild sitze ich also nur ca. 200 mtr. Luftlinie (hinter mir) von dem Ort entfernt, indem ich damals in meiner vorherigen Inkarnation, als kleines Mädchen mein Leben verlor – wie so viele andere auch….

Nach dem Essen machten wir uns auf den Weg…. und natürlich stehen dort jetzt ganz andere Gebäude…. ich konnte also das Haus von einst nicht finden… Auf dem Weg zum Auto (über den Postplatz) sah ich mich mehrfach um… machte auch noch Bilder… diese füge ich jetzt hier mal mit ein…. vielleicht interessiert es euch ja.

Zu unserer Linken befindet sich der Zwinger, das Lokal und auch die Frauenkirche…. dort auf dem letzten Foto wo das Kreuz ist, in der Straße dahinter befand sich die Wohnung meiner damaligen Großmutter…. schon irgendwie „spuky“, auch für mich…..

Auf dem Heimweg habe ich über das Handy etwas recherchiert… und es gibt tatsächlich Bilder vom alten Stadtplan, mit Markierungen der Häuser, wo damals über 700 Tote unter dem Schutt der eingestürzten Häuser gefunden werden. Möchte da gern noch nähere Infos einholen… interessant für mich wäre ja, ob es noch irgendwo Namen der Mieter dieser Häuser zu dieser Zeit gibt…. und ich weiß, wenn die Zeit reif ist werde ich die gewünschte Info erhalten 🙂

Hier habe ich mal einen Auszug einer Karte mit Stadtplan von 1945 (Quelle: https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/110/ereignisse/03/historikerkommission/kartenwerk/bergungsorte.php) habe den AUsschnitt vergrößert und Markierungen gesetzt.

Gelb: unser Lokal

Orange – Parkplatz

Lila – Standort Bilder

Rot – Die Gegend der Häuser, wo ich mich einst befand

Ja, das alles hat mich sehr bewegt… ich habe Nachts sogar davon „geträumt“ wie es damals in jener Nacht war…. aus heutiger Sicht interessant zu erleben….

Und ja, wir hatten einen wunderschönen Tag dort…. Nachdem ich mich den Gefühlen hingeben konnte, war es mir möglich auch wirklich das HEUTE und den Ort zu genießen. Dresden ist eine wunderschöne Stadt… wir werden ganz sicher noch einmal dorthin reisen und uns noch einiges dort ansehen 🙂

Danke für deine Aufmerksamkeit….. und… ich werde zu diesem Thema in den nächsten Tagen ein Live Video in meiner exclusiven FB Gruppe machen… Kennst du die schon? Nein? Dann bewirb dich doch einfach, um dabei zu sein!

Sabine Hahner – Deine Seele will frei sein

Ich freue mich auf DICH! ❤

Herzliche Grüße, Sabine