Archiv

Monatsbotschaft November 2011: *Alles da draußen bist DU!*

Geliebter Menschenengel,

die Welt da draußen, sie zeigt dir sehr genau, wie es in dir aussieht. Sie reagiert auf deine Gefühle, deine Meinungen, deine Prägungen, deine Gedanken. Dies kommt dir bekannt vor, sagst du. Oh ja, ich hatte es dir bereits gesagt, und doch verhältst du dich die meiste Zeit immer noch so, als wäre die Außenwelt von dir getrennt.

Es gibt einen Satz, der von den meisten Menschen nicht verstanden wurde: „Was du dem Geringsten meiner Brüder getan hast…“, er endet mit den Worten: „das hast du mir getan“. Nur wenige haben verstanden, was damit gemeint ist. Da jeder einzelne Menschenengel ebenfalls Gott ist, kann es nur heißen: „… das hast du DIR getan“. Du verstehst diesen Ausspruch immer noch nicht? Es ist ganz einfach, lieber Menschenengel. Da nichts voneinander getrennt existiert, kannst du davon ausgehen, dass dein Gegenüber ein Teil von dir ist. Er ist genauso
Gott wie du und steht mit dir in sehr enger Verbindung. Das kann nicht sein, meinst du, denn er ist so ganz anders. Er kann also unmöglich du sein.

Meine Antwort ist folgende Frage, die dir einiges klar machen wird: Wenn du einen Fleck im Gesicht hast, wo wirst du ihn sehen? Richtig – im Spiegel. Und wo meinst du, siehst du am besten deine Meinungen, deine Prägungen, deine Gedanken über die Welt – ja, auch deine abgelehnten Anteile? Richtig – in deiner Außenwelt. Sie ist der perfekte Spiegel deines Inneren und genauso ungeschminkt und ehrlich zu dir wie … dein Spiegel, in den du täglich hineinschaust. Wo wirst du nun deine „Flecken“ im Gesicht wegputzen – im Spiegel oder in deinem Gesicht?

Siehst du, lieber Menschenengel, genauso ist es mit deiner Außenwelt. Sie kann sich nur dann verändern, wenn ihr Projektor sich ändert – DU. Ändere deine Ansichten über die Welt, und sie wird dir anders begegnen. Richte deine Aufmerksamkeit auf die „andere Seite“ – auch in dir selbst, und du wirst staunen, was du dann siehst.

Bedenke:
Alles was du aus dem Herzen heraus anderen Menschenengeln tust, ganz gleich was es ist, das tust du in diesem Moment DIR SELBST Alles was du von anderen Menschenengeln denkst, das denkst du auch über dich …. oder du verleugnest es.
Alles was du anderen Menschenengeln aus dem Herzen heraus zum Geschenk machst – in Worten, Taten oder auch in materieller Form, das schenkst du in diesem Moment dir selbst.

Dein Bewusstsein – dein Projektor – kennt keinen Unterschied, es bringt dir genau und
präzise das in dein Leben, was aus deinem Herzen kommt und wohin deine
Aufmerksamkeit die meiste Zeit gerichtet ist – ungeschminkt, unbestechlich und
äußerst zuverlässig.

Alles da draußen bist DU! Es kann dir immer nur das geben und zeigen, was DU selbst in dir trägst. Sieh es dir genau an, und erkenne darin dich selbst. Bedenke: Veränderung beginnt immer bei dir, denn du bist der wahre und unbestechliche Projektor deiner Welt da draußen.

Du, lieber Menschenengel, bist Gott in Aktion auf Erden. Sei dir dessen in jedem Moment bewusst! Du hast immer die Wahl, was du verändern willst, und dein Universum wird dich dabei unterstützen. Dein Universum im Innen und Außen Gott in Dir.

(G) geschrieben von Jona Mo in Verbindung mit ihrem Göttlichen Selbst. Diese Botschaft ist Bestandteil der Webseite www.gott-in-dir.de, wo sie auch auf CD – gesprochen von JonaMo und Peter – erhältlich ist. Sie darf gerne in Textform als
Geschenk von Gott zu Gott weiter verschenkt werden. Doch bitte immer zusammen mit diesem Vermerk!
Herzlichen Dank!

Aus dem Blog von: Unsere neue Erde!

Akasha-Transformation

Welche Energie und Erfahrungen können wir im November 2011 erwarten?
Es gibt in diesem Monat ein Gefühl von Intensität, weil das, was während dieses Monats geschieht, die grundsätzliche Frage widerspiegelt, die zu Füßen der Menschheit liegt. Werdet ihr Liebe wählen oder werdet ihr Furcht wählen? Die Antwort auf diese Frage wird die Antwort dazu sein, ob ihr als eine Spezies nach den nächsten Generationen überlebt. Es ist so einfach und doch so ernst wie das.

Es ist niemals wichtiger gewesen, als es in diesem Monat ist, dass ihr Liebe über die Furcht in allem was ihr macht wählt, in eurem persönlichen Leben und in euren kollektiven Bemühungen. Eine der Möglichkeiten, wie ihr den Finger an den Puls der kollektiven Energien legt, kann durch politische Wahlen und Aufstände sein, und Wahlen erfolgen in den USA im November. Entweder widersetzen sich Regierungen der Entwicklung de Menschheit oder sie stellen sich auf die Tatsache ein, dass individuelle Menschen immer mächtiger werden. Einzelne Menschen auf der ganzen Welt fühlen sich immer weniger bereit, sich unterdrücken oder manipulieren zu lassen durch große Institutionen. Dazu gehören die Regierungen als auch Unternehmen und andere große Organisationen. Je ermächtigter Individuen werden, müssen Institutionen in der Form antworten, dass immer weniger Druck ausgeübt wird.

Während diese kollektive Dynamik sich überall auf der Welt aufbaut und sich in den verschiedenen Teilen der Welt abspielt, ist die Antwort darauf, wie sich die Änderungen in diesem Monat und kommenden Jahr ausdehnen offen, denn ihr habt noch nicht alle eure Wahlen getroffen. Ein Teil dieses Ermächtigungs-Prozesses schließt Zorn mit ein, der entsteht, wenn euch klar wird, dass ihr Teil eines drückenden Systems gewesen seid. Es ist für euch nützlich wütend zu sein, aber seid euch auch sicher, dass ihr euch nicht in eurem Zorn verliert. Wenn Zorn zu lange gehalten wird, könnt ihr eure Furcht aufbauen und verliert den Blick für eure Liebe. Ihr werdet dies in diesem Monat während der Wahlen in den Vereinigten Staaten sehen, und bei vielen anderen Gelegenheiten auf der ganzen Welt.

Letztendlich ist die einzige Möglichkeit für die Menschheit aus dem Gewirr von Furcht zu kommen, wenn sich mehr von euch für die Liebe in jedem Moment entscheiden. Dies mag sich klein anfühlen, wenn ihr es in eurem täglichen Leben macht, aber es macht einen enormen Unterschied bezüglich der laufenden Entwicklung. Wenn ihr euch ein Satellitenbild der Erde bei Nacht vorstellt, wo ihr die Lichter von Städten auf dem Planeten seht, könnt ihr euch vorstellen, dass ihr euch selbst als ein kleines Fleckchen von Licht in die Dunkelheit bringt. Schaut nach unten auf den Planeten Erde, entweder ihr schafft Licht oder Dunkelheit. Wir sprechen jetzt über das Licht von Spirit und das Licht der Liebe ~ die grundlegende kreative Kraft des Universums. Vergewissert euch dessen, dass ihr alles was ihr könnt macht, um einen Lichtstrahl auf einen Fleck zu senden. Wenn ihr nicht aktiv Liebe und Mitgefühl wählt, tragt ihr zu den Problemen in dieser Welt bei und ihr schafft einen dunklen Fleck im Spektrum der Menschheit.

Wir geben euch dies in sehr einfachen Worten, weil es an der Zeit ist, jetzt darüber nachzudenken. Ihr könnt euch nicht mehr leisten verletzende Gedanken und Verhalten zu rationalisieren indem ihr vorgebt, dass ihr es in Liebe gemacht habt. Wenn ihr zu euch selbst oder anderen verletzend seid, haltet ihr nicht mehr das Licht. Es ist immer wahr gewesen, dass jede Handlung, jeder Gedanke und jedes Wort, das ihr sprecht, entweder auf Liebe basiert oder in der Furcht. Es ist unmöglich, dass etwas auf beides gleichzeitig basiert. Ihr könntet euch im Wechselbad der Emotionen fühlen, die ein wenig von beidem einschließen, aber entweder wird jede Handlung oder Gedanke, den ihr wählt grundsätzlich aus der Liebe gewählt, die ihr fühlt, oder aus der Furcht, die ihr fühlt. In diesem Monat lasst diese Idee euer Führer sein und tut alles, um die Liebe selbst in kleinen Dingen zu wählen. Wie ihr z. B. wählt ein wenig länger zu schlafen, weil ihr euch nicht gut fühlt. Oder ihr könnt wählen euren Nachbarn zu umarmen, der hasserfüllt oder verletzend gewesen ist.

Wie können wir den größten Nutzen in dieser Energie in diesem Monat finden?

Der beste Weg, um den größtmöglichen Nutzen in diesem Monat zu finden ist, sie zu einem sehr guten Freund für euch zu machen. Was wir damit meinen ist, dass ihr in diesem Monat die Menschen um euch dichter und dichter werden seht. Ihr werdet den Beweis sehen, dass die Menschen unter den Bann ihrer eigenen Furcht fallen. Wenn ihr Verbindung such, wenn ihr Beruhigung sucht, wenn ihr Bestätigung von anderen sucht ~ es ist möglich, dass ihr das nicht findet. Dennoch seid ihr aufgefordert, die Liebe in jedem Moment innerhalb zu wählen, auch wenn die Menschen um euch in ihrer Furcht verloren sind. Ihr werdet euch eurem inneren Licht zuwenden müssen.

Dieser Monat findet einen Weg, ein sehr guter Freund für euch selbst zu sein. Schafft euch in eurer täglichen Routine Raum, um euch mit euren eigenen Gedanken und euren Gefühlen zu beschäftigen. Schafft Raum in eurer täglichen Routine um zu hören, was ihr benötigt, oder zu hören, was für euch schwierig ist. Gebt euch diesen Raum um Mitgefühl zu fühlen. Gebt euch Raum in eurem Alltag oder führt Strukturen ein die euch immer wieder an die Liebe in eurem Leben erinnern. Gibt es ein Bild, das euch an Liebe erinnert? Klebt es auf euren Computer-Bildschirm oder hängt es in eurem Auto auf. Gibt es Musik, die ihr mit Liebe identifiziert? Achtet darauf, diese zu spielen, statt etwas Abscheuliches oder Schädliches.

Vielleicht müsst ihr in diesem Monat die Nachrichten meiden. Wenn sie mehr Furcht in euch erzeuge, stellt sie einfach ab. Macht alles was ihr tun könnt, um mit eurem Selbst in Verbindung zu bleiben, mit diesem kleinen Funken in euch und der lebendigen inneren Stimme, haltet sie in diesem Monat wach. Seid euch sicher bei dem was ihr anzapft, geht in die Natur, macht einige Meditations-Übungen unterschiedlicher Art und seid nährend und liebevoll mit eurem Körper. Seid euch selbst ein guter Freund um sicher zu sein, dass ihr in eurem spirituellen Zentrum seid, während sich alles um euch herum verstärkt.

Gibt es etwas in diesem Monat, auf das wir achten oder vermeiden müssen?

Versucht zu vermeiden, die Menschen von eurem Standpunkt zu überzeugen. Versucht nicht, die Menschen liebevoller sein zu lassen. In diesem Monat ist eine positive Wirkung auf andere der beste Weg, den ihr einschlagen könnt, seid ein Vorbild. Statt mit jemand zu argumentieren oder zu erklären, dass er liebevoller sein sollte, seid ihr es einfach ~ so liebevoll wie euch möglich ist und erlaubt dieser Person zu bemerken, wie weit weg sie von ihrer eigenen Liebe gefallen sein könnte.

Die Menschen sind in diesem Monat sehr empfindlich. Alles was ihr macht um die Menschen zu verändern, geht nach hinten los. Seid stattessen ein Vorbild; tut das Beste du hofft, dass die Menschen wirklich ihren Weg zurück zu ihrer Liebe finden werden. Einige werden ihn schnell finden und andere brauchen vielleicht Monate oder Jahre. Seid geduldig ~ es gibt nichts was ihr machen könnt um das in diesem Moment zu verändern. Versucht nicht Menschen zu überzeugen, versucht nicht Menschen zu verändern. Seid einfach die Änderung, die ihr in der Welt für euch sehen wollt.

Von diesem Blog: Nebadonia

Akasha-Transformation
Jen Eramith MA, 03.11.2011, http://www.akashictransformations.net/
Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/1111/00new.html
Quelle Text: http://beyondmainstream.de.tl/Andere.htm