Loslassen – Freigeben – hmmm… geht das überhaupt?

Hallo allerseits 🙂

heute möchte ich ein Thema aufgreifen, um das sich viele Emotionen, Fragen und vielleicht sogar Mythen regen…. Das LOSLASSEN! (ich persönlich mag lieber das Wort FREIGEBEN – warum, erkläre ich weiter unten!)

Ohja, wir kennen das alle! Wir wollen etwas hinter uns lassen, am liebsten aus dem Gedächtnis löschen, nie erlebt haben…. Sehr oft sind hier natürlich unangenehme Erfahrungen und Begegnungen, Entscheidungen von uns selbst gemeint.

Vielleicht bist du verletzt worden, weil z. B: deine Liebe nicht so erwidert wurde, wie du es dir erhofft hast…. oder du hast vertraut und wurdest schändlich hintergangen….. Es gibt ganz viele verschiedene Beispiele, ich möchte hier nur einige anreißen… denn ich bin mir sicher, ihr wisst was ich meine….

Wir werden jedenfalls oft überrant von Wut, Traurigkeit, Ängsten und vieles mehr! Das macht uns und unserem Körper so richtig STRESS!!!! Eine Zeitlang kann unser Körper – der ja ein wahres Wunderwerk der Natur ist – das ganz gut ausgleichen…. doch kommt dann falsche Ernährung, dazu, sprich: zu viel an Zucker, Konservierungsstoffe, ungesunde Fette, Medikamente, belastetes Wasser usw. dazu…. hui, dann wird es schon schwieriger…. Doch eines ist sicher: Unsere Organe, unsere Zellen geben auch dann immer ihr Bestes…. doch vieles kann dann gar nicht mehr verstoffwechselt       und/oder ausgeschieden werden…. So werden Schlacken, Schadstoffe und mehr in Depots abgespeichert…. bleiben also IM KÖRPER! Oft deutlich sichtbar durch KUMMERSPECK…. hier ne Delle am Oberschenkel, dort schlaffes Bindegewebe, Darmbeschwerden, Gelenke schmerzen…. und viele andere Befindlichkeiten stellen sich ein….

Selbst dann, wenn Mensch bereit ist an (s)einem Thema zu arbeiten, wird doch dabei nur sehr einseitig geschaut, betrachtet, sogar therapiert….. dann geht es um die Psyche…. und der Körper verrichtet weiter seinen Dienst… und die Zellen geben ihr Bestes… dabei ersticken sie bereits fast an dem ganzen Müll, der von außen zugeführt wird und vielleicht sogar schon über viele Jahre wurde…

Was hat das alles denn nun mit LOSLASSEN/FREIGEBEN zu tun?

Nun, meiner Meinung nach hängt alles zusammen und eins bedingt das andere… eben Körper, Geist und Seele im Einklang…. Ist eines davon mal im Ungleichgewicht, tragen die anderen die Last eine Zeitlang mit… doch wird es eben zu lang oder schwer. gibt es Befindlichkeiten und Symptomatiken….

Daher ist es immens wichtig, wenn ich ein Thema erkenne, das immer wiederkehrt, das mich belastet, niederdrückt, mich traurig macht, mir Stress verursacht… dass ich zuallerst innehalte, das Thema erkenne, wahrnehme und hinterfrage: IST DAS WIRKLICH SO?

Doch manche Themen und Stressauslöser haben sich ja megagut versteckt…. dazu kommen dann Glaubenssätze, die wir als Kind von unserem sozialen Umfeld ungefragt als die Wahrheit übernommen oder übergestülpt bekommen haben. Sprich: Wir leben unser Leben nicht so wie wir selbst es wollen, sondern so wie andere es von uns erwarten- weil man das eben so macht….. Hier bleibt dann leider mehr als oft die Lebensfreude und Lebensqualität auf der Strecke!!! Erkennst du dich hier bereits wieder???

Der Alltag mit all seinen Herausforderungen lässt wenig Zeit dafür, in uns hinein zu lauschen, das zu tun, was in dem Augenblick gerade wichtig erscheint – eben weil gerade die Lust darauf am größten ist… nein – wir müssen funktionieren, denn die Rechnungen müssen ja bezahlt werden, die Kinder in den Kindergarten, die Schule, die alten Eltern versorgt, der Job erledigt und und und…. Ganz normaler Alltagstress also??? NEIN!!!! Wir haben verlernt, intuitiv zu handeln, zu SEIN, wer wir in Wahrheit sind! Wir haben uns alle mitreißen lassen in dem tagtäglichen Wahnsinn der Alltagspflichten und Herausforderungen…. soooo und dann kommt noch dazu… der mögliche Liebeskummer, Schwierigkeiten in der Partnerschaft, der Familie, Ängste um den Job, Druck, Druck und nochmal Druck!!!  …. und???… was tun wir? Hier mal schnell ein Fastfood, da mal eben zuviel Wein, oder Bier, zuwenig Schlaf und weiter funktionieren…. weill….. das muss ja so….

Achja…. da war ja dann die Therapie… oder die Erkenntnis: Ich muß etwas ändern, denn so wie es ist kann es nicht bleiben… Ja, ein guter Ansatz! Doch wird DAS beim LOSLASSEN/FREIGEBEN nicht reichen…. denn durch den ganzen Stress, die ungesunde Lebensweise, den Druck, die Wut, die Angst, die Trauer ist unser Organismus inzwischen massiv übersäuert! Er tut sein Bestes, um auszugleichen….  Der ph-Wert unseres Blutes MUSS zwischen 7,35 und 7,45 liegen! Alles was darunter/darüber liegt, würde uns recht schnell auf die Intensivstation bringen, doch unser Körper ist ja mega Intelligent!! Zum Glück, denn die Natur hat es so eingerichtet, das der ph-Wert des Blutes IMMER oberste Priorität hat… also bei extremer Übersäuerung immer „gepuffert“ wird!! Nur was macht DAS dann bitte mit dem Rest des Körpers, der Organe und Zellen??? Richtig! Hier werden die dafür nötigen Mineralien und Basenstoffe entzogen – schlicht und einfach fehlen sie an anderer Stelle…. Simpel oder?

Daher gehört im ganzheitlichen Ansatz für mich immer die optimale Versorgung des Körpers dazu…. was ja ehrlich gesagt heut nicht mehr so einfach ist…. weil unsere Nahrungsmittel (tote Füllstoffe, die satt machen – nicht verwechseln mit LEBENSmittel – Mittel zum Leben!) nicht mehr das sind was sie mal waren… Es wird zufrüh geerntet, um die halbe Welt geschifft, geflogen, gefahren, begast… besprüht und vieles mehr… also da ist nun nichts mehr drin, was uns dienlich ist….  Mal ehrlich… hast du ein Auto? Ja? Prima…. und was tankst du? Benzin! Logo! DU würdest hier nicht auf die Idee kommen und z.B. Kohle oder Steine in den Tank zu füllen, oder? Jepp, der Vergleich hinkt etwas, ist aber im übertragenen Sinne sehr sinnbildlich….

 

Also…. was hat das denn nun mit den Themen zu tun, die uns mental so belasten, das wir Menschen, Situationen, Begegnungen oder was auch immer am liebsten so weit hinter uns lassen (loslassen) würden, als sei dies niemals geschehen? Eine MENGE!!! Denn schau mal…. evolutionstechnisch betrachtet ist unser Darm aus den gleichen Zellen entstanden wie unser Gehirn…. unser Darm ist das Tor zum LEBEN! Auch wenn Gehirn und Darmzellen im Organismus vollig andere Aufgaben haben, so dürfte doch schnell eines klar sein: Ängste, negative Stimmung, Depression, unerklärliche Traurigkeit sind auch immer…. na ich nenne es mal… Vergiftungserscheinungen! Und zwar MENTAL und auch körperlich! Alles spielt zusammen….. ein Mini Selbstbewusstsein geht obendrein noch damit einher!

Also mein Tipp: Bring, wenn du etwas Loslassen willst zuallererst deinen Darm und deinen Säure/Basenhaushalt in Schwung bzw. auf Vordermann! Dies ist ein riesiger Liebesdienst für dich selbst (Selbstwert!!) und dein Körper wird es dir danken! So fühlst du dich schnell fitter und bereit, die Herausforderungen des Lebens leichter zu meistern. Plötzlich kann es sein, das dir die bisherigen Erfahrungen in deinem Leben in der Rückschau völlig neue Erkenntnisse bringen: Sie waren nötig! SIe haben dir gedient, zu erkennen, das DU der wichtigste Mensch in deinem Leben bist und du tust dir nun endlich selbst gut und fängst damit INNEN an (Darm/Säure/Basen). Ein weiteres INNEN ist ein klarer, wacher Geist, eine gestärkte Seele, eine unüberhörbare innere Stimme 😉

Zum Abschluss nun noch meine Erklärung, warum ich lieber LOSLASSEN durch FREIGEBEN ersetze 🙂

Wenn ich etwas LOSLASSEN will, lenke ich meine ganze Energie darauf und so klebt eben genau das energetisch immens an mir…. und in mir! Entscheide ich mich bewusst dazu, etwas FREIZUGEBEN, DARF es gehen…. oder eben auch (noch) nicht…. in dem Fall ist es an mir, das ich tiefer und bewusster schaue und meinen Geist und Körper weiter entgifte!
Eine tolle Nebenwirkung ist: Hüftgold schmilzt, Blutwerte stabilisiesen sich und man fühlt sich vitaler, lebendiger, wacher, klarer! Spannungskopfschmerz, Darmbeschwerden und vieles mehr kann sich so auflösen! Genial oder? Ich sagte ja schon…. unser Körper ist ein wahres Wunderwerk! Er gibt immer sein Bestes, auch wenn wir ihn oft viel zu lange mehr als stiefmütterlich behandeln…. doch es ist nie zu spät, die Richtung zu ändern!

Anmerkung: Ich schildere hier aus meinem eigenen Erfahrungsschatz…. ich nehme Abstand von Heilaussagen! Für mich ist dies so logisch und zeigt, das wir so viel mehr sind als ein Zellhaufen, der zufällig hier auf Erden ist…. 😉

Ich kann dir aus tiefstem Herzen empfehlen: Probiere es aus! Natürlich kann ein gesunder Darm oder ein ausgeglichener Säure Basen Haushalt nicht unsere PRObleme (PRO ist immer für – nie gegen uns!) lösen! Doch es hilft und unterstützt ungemein dabei, die Herausforderungen des Lebens zu meistern 🙂 Fühl dich so leicht und sei es auch 😉

Wann fängst du an, dich bewusst besser zu fühlen, weil du es dir endlich wert bist?

Herzliche Grüße,

Sabine

 

Mehr zum Thema Übersäuerung kannst du hier nachlesen: Wie sauer bist du eigentlich?

2 Kommentare zu “Loslassen – Freigeben – hmmm… geht das überhaupt?

  1. Pingback: Loslassen – Freigeben – hmmm… geht das überhaupt? — Seelenliebe | aydinwillwissen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.