Sterben, um neu zu werden! von Eva-Maria Eleni

Sterben, um neu zu werden!

Das Thema Tod gehört gewiss zu den unangenehmeren Themen, vor allem aber deshalb, weil man uns den Tod als etwas unglaublich Schlimmes zu fürchten gelehrt hat.
Wer sich mit seiner weiblichen Kraft verbünden will, und diese innere Kraftquelle erwecken möchte, kommt nicht daran vorbei, sich mit diesem Thema ernsthaft auseinander zu setzen!

Wisse, dass jede Abwehr und Furcht vor dem Tod, sich extrem einschränkenden auf unser Dasein auswirkt!

Begegnung mit der Dunkelheit

Licht und Dunkelheit,
unabdingbar miteinander verwoben,
untrennbar, unteilbar.
An dunklen Tagen des nahenden Endes einer langen Epoche
der eigenen Dunkelheit begegnen –
den Narben und Schmerzen, Zorn, Trauer und Wut.

Dem Tode ins Auge sehen.
Einsamkeit spüren, zulassen.
Verlassen von allem, sogar die Hoffnung schon weicht.
Nacktheit und Wahrhaftigkeit, die Dunkelheit annehmen,
nicht zukleistern oder weg reden,
nicht leugnen oder grell anmalen.
Nichts tun, verharren!
Welch Heldentat sich so ausgeliefert zu fühlen!

Die Dunkelheit ertasten, erforschen,“ja“ sagen und lauschen,wovon sie denn erzählen will.
Erzählt dir von den Geistern vergangener Tage,
Jahrzehnte und Jahrhunderte alt.
Jene Geistern bis heute uns jagen, verfolgen,
uns zu überbringen wichtige Botschaften.
Sie weichen nicht, niemals,verfolgen jene,
bis hin zur letzen Stunde,
die sich weigern möchten sie zu sehen,
sie anzusehen, zuzuhören.
Verfolgen und hetzen dich vor sich her,
bis du endlich müde wirst und lauschst,
dich nicht mehr wehrst, sie nicht mehr fortschieben kannst.

Dann wenn alle Hoffnung zu weichen scheint,
wird deine Flucht in ihrer ganzen Sinnlosigkeit offenbar,
dann, wenn alles Licht erloschen scheint,
wenn die Dunkelheit dich einzuhüllen beginnt,
wehrlos, beinahe atemlos,
dann lausche ihr und dem was sie dir erzählen will -jetzt!
Denn wisse, entkommen kannst du nicht!

Und dann, wenn das Unausweichliche eintritt,
endlich geschehen darf und dein Schwert
dir aus den Händen fällt,
dann endlich geschieht, was dir später wird,
als das größte Geschenk und Gnade in Erinn´rung bleiben….

Doch dies zu erkennen erfordert deinen Mut dich zu stell´n,
drum frage nur du dich still für dich:
„Bin ich bereit? Hab ich den Mut?“
Denn die durchwanderte Dunkelheitwird dich befreien,
dir dein Licht schenken,
fernab von allem was künstlich und grell,
doch geborgen bist du in deiner
nie verlöschenden inneren Flamme!

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni

Mehr zum Thema „Sterben, um neu zu werden“, kannst du in meinem Buch nachlesen! http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/…/die-befreiung-kraft…

Quelle: Eva-Maria Eleni

2 Kommentare zu “Sterben, um neu zu werden! von Eva-Maria Eleni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.