2012 Das magische Jahr in neuem Bewusstsein! – von Thomas Kautenburger

2012 Das magische Jahr in neuem Bewusstsein!

Laut dem Mayakalender endet ein Zeitabschnitt, eine besondere Planetenkonstellation, die nur alle rund 26000 Jahre so vorzufinden ist! Die Sonne im Zentrum der Milchstraße. Nach diesem Zyklus enden die Berechnungen der Maya. Doch was bedeutet das für uns?

Die Einen sehen das Ende der Welt, die Anderen sehen einen Neuanfang im Sinne eines neuen Bewusstseins. Müssen wir deshalb Angst haben, weil die Berechnungen der Maya hier enden, oder fehlen dann doch die konkreten Hinweise, um das Ende allen Lebens auf Erden voraussagen zu können? Dies gibt in jedem Fall eine Menge Raum für Speku­lationen und Interpretationen über unsere Zukunft.

Nur allzu gerne möchten wir an einen Neuanfang glauben, eine Zukunft in einem neuen Bewusstsein – einem Bewusstsein, das uns auf einem besseren Niveau leben lässt, das uns zu mehr Glück und Frieden verhilft.

Leider ist es so, dass wir Menschen meist unser Leben erst dann neu ausrichten, wenn der Leidensdruck so groß geworden ist, dass er nicht mehr zu ertragen ist. Zudem ändern wir unsere Route, wenn es plötzlich einen harten, sehr eindrücklichen „Schicksalsschlag“ gegeben hat, z. B. Krankheit, oder wenn die Menschheit sich in ernster Gefahr durch Krieg, Terror oder drohende Katastrophen sieht.

Immer dann sind wir bereit, etwas zu verändern, um künftig nicht noch einmal Derartiges erleben zu müssen oder schlicht um zu überleben.

Doch alle diese Veränderungen oder Neuanfänge bestimmen wir alleine. Das heißt,

es ist unser Bewusstsein, das Veränderungen herbeiführt oder zulässt. Wir selbst sind es, die unserem Leben eine neue Ausrichtung geben können – nicht die Umstände!

Die Dinge als solche haben die Bedeutung, die wir ihnen geben.

Zum Beispiel ein Auto: Für den Einen ist es ein Gebrauchsgegenstand, für den Anderen ein Prestigeobjekt, für wieder Andere bedeutet das Auto die Zerstörung der Natur!

All das bewerten wir, nach unserem persönlich festgelegten Wertesystem.

Veränderung in diesem Sinne bedeutet, sich einer Sache oder eines Zustands bewusst zu werden und ihn an unseren Wertemaßstab anzupassen, damit wir zufrieden und glücklich sein können.

Doch wie gelingt es uns glücklich und zufrieden zu sein? Glück ist eine Sache des Bewusstseins und beginnt mit einer neuen Ausrichtung unseres Wertesystems. Finden Sie heraus, in welcher mentalen Verfassung sie sich befinden und wie es um die Bereitschaft bestellt ist, Veränderungen herbeizuführen.

Wie viele von den Dingen, um die Sie sich täglich bemühen, sind elementar wichtig für Ihr Leben?

0=  Keine,

1=  mindestens 1,

2 = mindestens 2 Dinge,

3 = alles, was ich tue, ist elementar wichtig.

Wie viele lebenswichtige Ziele verfolgen Sie? (Was tun Sie für Gesundheit von Körper und Geist?)

0= keines

1= mindestens 1

2 =mindestens 2

3= alles, was ich tue, verfolgt ein lebenswichtiges Ziel

Betreiben Sie Gedankendisziplin oder sonst eine Art von Bewusstseinsarbeit?

0 = keine

1= mindestens eine Sache

2= mindestens 2 Dinge, in denen ich meine Gedanken bewusst beeinflusse

3= alles, was ich tue, ist Gedankendisziplin

Wie zufrieden Sind Sie mit dem Leben, das sie führen?

0 = sehr unzufrieden

1=  unzufrieden

2= zufrieden in den meisten Lebensbereichen

3= sehr zufrieden

Auflösung:

Bis 7 Punkte

Sie arbeiten täglich, um zu überleben und sehen nur wenig Möglichkeiten, Ihr Leben zu verändern. Sie wollen am liebsten aus Ihren festen Strukturen heraus und sehnen sich nach einem Neuanfang. Sie orientieren sich an dem Wertemaßstab der Allgemeinheit.

Tipp: Fangen Sie an, sich mit Lebensfragen zu beschäftigen, die Dinge zu hinterfragen und Veränderungen zuzulassen. Lesen Sie Bücher, die sich mit dieser Thematik auseinander setzen. Sie erlangen hierdurch neue Perspektiven und ein neues Bewusstsein.

 

 

8       Punkte

Sie sind ein eher bewusstseinsorientierter Mensch, hinterfragen schon mal die Dinge und sind auch bereit, den Tribut von Veränderungen zu zollen. Doch bereits Geschaffenes geben Sie ungern auf. Sie sind nicht ganz glücklich. Sie haben den richtigen Schlüssel noch nicht gefunden. Allzu gerne entscheiden Sie mit Ihrem Kopf.

Tipp: Werden Sie noch bewusster. Verfeinern Sie das Gefühl der Intuition.

Bilden Sie sich weiter im Bereich Lebensfragen. Greifen Sie ruhig auch mal nach den Sternen. Versuchen Sie nachzuempfinden, wie die Dinge aus einer anderen Perspektive erscheinen.

9-12 Punkte

Sie sind ein allseits bewusstseinsorientierter Mensch. Sie hinterfragen vieles und entscheiden dennoch aus dem Bauch. Sie sind sich bewusst, dass es für die meisten Probleme auch eine Lösung gibt. Sie meistern Ihr Leben gut. Sie nehmen das Leben als Herausforderung an. Sie träumen nicht nur sondern leben auch Ihre Träume.

Tipp: Weiter so! Dennoch, bleiben Sie am Ball! Es ist in jedem Fall die richtige Richtung. Befassen Sie sich auch mit philosophischen Weltanschauungen, die Ihren Standpunkt festigen. Sie haben den Schlüssel in der Hand und müssen ihn nur noch drehen.

Thomas Kautenburger

www.festplatte-unterbewusstsein.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.