Beobachtet – von Lucy B.

So ihr Lieben, da bin ich mal wieder…..

Hat ja eine Weile gedauert, doch diese zeit brauchte ich für mich… zum Nachdenken, reflektieren, grübeln, Nachsinnen, trauern uvm…

Menschen aus meinem Umfeld fiel das auf: Lucy ist so schweigsam geworden… wurde getuschelt. Kaum jemand sprach mich direkt an…. aber vielleicht lag das auch nur da dran, das ich sie wissend anschaute. Also trauten sie sich wohl nicht. Gut – denn jeder ist für sich und mit sich selbst beschäftigt… da kann man keine „Geschichten“ von anderen gebrauchen, oder?

Mir war es ganz recht, das niemand nachfragte. Entweder hätte ich gelogen, oder ich hätte sie mit meinem Kummer belastet und das wollte ich nicht. Es geht mir gut damit! Das sag ich nicht nur so, es ist auch genau so!

Inzwischen bin ich eine gute Beobachterin geworden…. sehe die Menschen, kenne und erkenne vieles von und in ihrem Verhalten und manchmal schüttelt es mich innerlich wenn ich spüre, wie verlogen viele Menschen, besonders Paare miteinander umgehen.

Gerade zu den Festtagen wird auf heile Familie und alles rosarot gemacht, doch hinter den Fassaden schaut es anders aus.

Da ist zum Beispiel ein gutes bekanntes Ehepaar, beide in 2. Ehe miteinander verheiratet. Beide haben schon viel erlebt, träumen (zumindest nach außen) von der großen Liebe, er trug sie auf Händen und auch heute macht es noch diesen Anschein, das er es tut. … und doch….. betrügt er sie mit käuflicher Liebe…… Ich weiß nicht ob sie es weiß, ich weiß auch nicht ob ich es sagen soll (habe ihn selbst aus einem sogenannten Etablissement kommen sehen und er war da sicher nicht nur um mal eben die Toilette zu benutzen!), oder ob ich weg sehen soll, nichts sagen…. oder doch??? Mit beiden Varianten hab ich Bauchweh…. und wenn sie es nun doch schon weiß? Es soll ja Frauen geben die sowas dulden…. oder eben auch nichts drum haben…

Interessant auch, wenn man das Thema Prostituierte zur Sprache bringt…. also in einer größeren Runde…. da paart sich Neugierde mit Widerwillen… keiner geht dort hin – Entrüstung pur! Huuuuuuust……. und wie kommen dann diese Zahlen zustande, das immerhin über 90(!) % aller Männer in ihrem Leben mindestens 1 mal in ihrem Leben eine Hure besuchen???? Interessant, wie betreten dann gerade die Herren der Runde nach unten schauen oder an die Bar gehen und sich was von einem Drink in den Bart brummeln…..

Dann ist da ein flippiges Pärchen, beide irgendwie wild und neugierig aufs Leben, offiziell wollen sie gar keine Partnerschaft und doch sieht man es deutlich, besonders in seinen Augen das sie da ist: die Sehnsucht nach etwas beständigem, gelebte Liebe mit allem drum und dran…. Bei ihr ist es nur im Ansatz erkennbar, diese tiefe Sehnsucht…. doch immer wenn er sich öffnet, zieht sie sich zurück, sucht Abwechslung mit anderen Männern, versucht damit über ihn zu triumphieren indem sie ihn mit diesen Geschichten konfrontiert…. beide leiden und können doch nicht voneinander lassen.

So gäbe es noch viele solcher oder ähnlicher Beispiele…. doch ich will mich auf das positive konzentrieren, denn auch das gibt es! Zum Glück 😉

Da ist die Frau, die täglich ihre Zeit für andere einsetzt, sich deren Nöte anhört, berät, tröstet, einfach da ist und durch ihre liebe Wesensart still ihr Licht strahlen lässt.

Da ist das alte Ehepaar von Gegenüber, das schon fast 60 Jahre verheiratet ist und beide gehen liebevoll, fürsorglich, respektvoll und so warmherzig miteinander um, das ich immer lächeln muß, wenn ich sie beide sehe. Auch in ihrem Alter gehen sie noch immer Hand in Hand und wirken mitunter wie verliebte Teenager. Ich weiß nicht was sie alles erlebt haben in ihrem langen Leben und ich wünsche beiden noch viele gemeinsame schöne Jahre.

Ach ja… Jahre… der Jahreswechsel steht an….. das besondere Jahr 2012!

Kommt gut rein! Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und das Glück und den Erfolg für euch, den ihr euch selbst erträumt!

Bis bald,

herzliche Grüße

eure Lucy

(c) by Lucy B.

5 Kommentare zu “Beobachtet – von Lucy B.

  1. Was Du da ge- und beschrieben hast kann ich nur zu gut nachvollziehen da ich es, vor allem in diesem Jahr, hautnah erlebt habe. Viele Lügen, eine heile Welt vorspielen, sich hinter anderen verstecken. Aber ich bleibe meinem Vorsatz treu und schenken allen Menschen Licht und Liebe! Irgenwann strahlt alles zurück!!!!!

    Liken

  2. ich würde der frau nichts sagen,es sei denn sie bemerkt meine „steife haltung“ihrem mann gegenüber und wenn sie mich fragen würde was ich habe.letztlich sehe ich den besuch einer prostituierten nicht als „richtigen“ BETRUG .schlimmer wäre es er hätte eine freundin .da wäre es betrug da das herz dabei ist.eine prostituierte versucht nicht diesen mann zur entscheidung zu drängen-entweder ich oder deine ehefrau….sie hat gar kein interesse an ihm persönlich.

    Liken

  3. und letztlich ist es „IHRE“heile welt,warum sollte jemand aussenstehender,die fassade zum einsturz bringen ?haben wir ein recht dazu ?und leztlich hätten die beiden einen schuldigen gefunden der „IHRE“ partnerschaft zerstört hat.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.