Nachbarschaftsstreit

Heute habe ich in der Zeitung einen Artikel gelesen, das sich Nachbarn über das Wachstum von Wurzeln und Zweigen eines Baumes so sehr zerstritten haben, das sie damit das Gericht beschäftigen. Leider hier in Deutschland kein Einzelfall und ich kann darüber im Grunde nur den Kopf schütteln……

Ein Baum ist das was er ist – ein Baum! Ein Stück Natur…. ein lebendiger Teil des großen Ganzen. Wichtig um unsere Luft zu filtern, Schatten zu spenden uvm., ein Energieträger und dieser besagte Baum wurde mit Sicherheit nicht deshalb gepflanzt, um den Nachbarn zu ärgern…..

Nun, jedem das seine – sagt man….. doch wie steht so ein Streit im Verhältnis zu dem betriebenen Aufwand? Ganze Gerichte sind tagtäglich damit beschäftigt Urteile zu fällen in den besagten Nachbarschafts Streitereien…. und blättert man dann in der Tageszeitung weiter…. dann kann einem in Anbetracht dessen, was dann folgt nur schlecht werden 😦

Da schreibt eine Frau davon, wie sie 1 Jahr lang „ausgestiegen“ ist vom Alltag um zu reisen. Sie lebte ca. 3 Monate auf den Philippinen und schaute abseits der Touristenrouten. Sie beschreibt nicht nur paradiesische Strände sondern auch das gesehene Elend. Besonders das der jungen Mädchen und Frauen, oft noch Kinder, die von europäischen Männern ausgenutzt, vergewaltigt, missbraucht und geschändet werden. Und das wohl oft von genau solchen Männern, die sich „zu Hause“ wegen einer auf sein eigenes Grundstück wachsenden Wurzel des Baumes, der dem Nachbarn gehört, in langwierige Gerichtsverfahren stürzen, weil sie DAS als Unrecht empfinden.

Ich frage mich: Was läuft da falsch??? Wie wird hier gewertet? Ist ein Zierrasen, der an einer Stelle etwas aufbricht, weil Nachbars Wurzel hindurchwächst, mehr Wert als eine Kinderseele?

Welche Spuren hinterlässt die Wurzel oder die überhängenden Zweige des Baumes im Garten? Hängt davon das eigene Seelenheil ab? Hmm… in meinen Augen wohl nicht. Doch welche Spuren hinterlassen Menschen (es gibt ja auch Frauen die missbrauchen), bei ihren Opfern? Für einen Moment der eigenen Lust zerstören sie unbedacht ein kleines, junges Menschenleben, produzieren tiefe Wunden auf einer jungen Seele und kümmern sich nicht weiter drum. Für diese Menschen ist alles mit dem bezahlen „erledigt“.

Zurück bleiben, nicht nur auf den Philippinen, sondern wohl in jedem Land der Erde, geschundene, missbrauchte, gequälte Menschen, denen sich oft keine weitere Perspektive bietet, als sich weiterhin zu prostituieren um wenigstens überleben zu können. Doch um welchen Preis?

Wo sind hier die Gerichte? Wo sind hier die Ankläger? Wo wird hier der Täter zur Rechenschaft gezogen? Wo ist hier die Gerechtigkeit?

Also, liebe Leute, es gibt wohl wichtigeres im Leben, als sich über Nachbars Bäume zu ärgern. Schaut hin, wo Hilfe nötig ist und wenn ihr könnt, dann helft!

In diesem Sinne allen ein schönes Wochenende,

Sabine

Ein Kommentar zu “Nachbarschaftsstreit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.