AM GABENTISCH DES HERRN, MA’AT TE ELIA’H

11. November 2011

Wolf Rat der 12

Geliebter Jahn,
Geliebte Menschheit, die ihr jetzt in das Reich Gottes zurückkehrt.
Schaut euch um!
Ihr sitzt am reich gedeckten Gabentisch und ihr greift nicht zu!
Ich bin die ordnende Kraft der Schöpfung, bei der alle Kreationen des Lebens zusammenfließen und durch geordnete Bahnen in die Schöpfung entlassen werden. Ich bin das „gestalterische Prinzip“ der Schöpfung, meinen Verfügungen hat jedes Wesen in der Weite der Universen Folge zu leisten.
Ich bin MA’AT TE ELIA’H
Dem Rat der 72 zugehörig und der Schöpfung dienender Lichtkreis, bei dem die Absichten des Erschaffens zusammen fließen.
Nun gelangen alle Menschen, die den Aufstieg gewählt haben, in neue Ebenen des Seins, Ebenen, die neue Möglichkeiten freigeben, die das Erschaffen von Fülle, als selbstverständlichen Ausdruck des Lebens, mit sich bringen. Von nun an beginnen sich eure lichtvollen Absichten zügig zu verwirklichen, ein weiterer Schritt dahin ist getan.
Wählt aus, zwischen den vielen lichtvollen Optionen des Erschaffens, die euch nun zugänglich werden, und entlasst das alte Denken, das euch begrenzt.
Ihr könnt und dürft nun das Himmelreich erben und auf der Erde erschaffen, und das, während der Planet, mitten in den Umbrüchen ist.
Hier wirken die Ebenen ineinander und gehen Hand in Hand; denn während sich das Alte aus dem Feld eures Lebens und der Erde löst, beginnt das Neue bereits zu wirken.
So lasst euch also von den Ereignissen, die Mutter Erde nun bevor stehen und die sich bereits entfesseln, in eurem lichtvollen Erschaffen nicht beeinträchtigen.
Das ist nun von Bedeutung, denn während die Erde brennt, beginnt sich euer Licht zu erheben, und bleibt nach dem Feuer einzige Kraft auf diesem Planeten.
Geht mit den Ereignissen, die sich jetzt so eindringlich in euren Alltag mischen, nicht in Resonanz! Das bedeutet, verfallt nicht in das Mitleid, so ihr mit Bildern und Ereignissen konfrontiert werdet, die den Wandel und die Transformation der Menschen und der Erde selbst beschreiben.
Bleibt immer in der Liebe, im Mitgefühl, niemals aber, sollt ihr eintreten in die leidvolle Realität, die viele eurer Brüder und Schwestern noch erfahren möchten.
Erschafft durch eure Gedanken und Absichten, durch eure Handlungen der Liebe nun eine neue Erde.
Die Fülle der Liebe, die der Urquelle allen Seins entspringt, gelangt nun zu euch, und diese Liebe sorgt für euch, für alles, was ihr benötigt, um eure Aufgaben auf diesem erwachenden Planeten zu erfüllen.
Erschafft euch eure Realität, eure Wirklichkeit an Licht, niemals war es leichter und auch dringlicher, als jetzt, da sich die Welt einen neuen Körper gibt.
Ich bin der, bei dem alle eure Absichten zusammenfinden.
Entsprechen sie euren Lebensplänen aus dem Licht, so werden sie sich erfüllen – verlasst euch darauf, da ich es bin, der das verfügt.
In Ewigkeit der Diener allen Lebens,
MA’AT TE ELIA’H
RAT DER 72

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.