Für Madita Löwenherz

http://maditaloewenherz.wordpress.com/

Heute habe ich hier bei WordPress einen anderen Blog gefunden (siehe Link oben!), der mich sehr berührt hat. Es ist die Geschichte und das Schicksal eines kleinen, tapferen Mädchens.

Ihre Mutter schrieb heute, das die Ärzte keine realistische Hoffnung mehr für sie sehen. Still las ich einige der fast täglich gemachten Einträge und auch einige der vielen Kommentare dazu.

Ein Kommentar von heute berichtet von einer Geschichte, ich ich im Zusammenhang mit dem Tod an sich sehr berührend und anschaulich finde. Wer mag, liest bitte die nachfolgenden Zeilen:

Liebe Mareike, lieber Johannes

da ich selbst nicht fähig bin, geeignete Worte zu finden, möchte ich Euch eine Geschichte erzählen, die sich vor etwas einhundert Jahren in Israel ereignet hat. Darin besuchte ein Mann, der Abdu’l-Bahá hieß, die schwerkranke Tochter einer Freundin und schenkte ihr zwei Rosen. Zu der Mutter sagte er in liebevollem Ton: „Du musst geduldig sein.“ Am Abend starb die Tochter, und Abdu’l-Bahá wurde gefragt, warum dies geschehen musste.
Er antwortete:
„Es gibt einen Garten Gottes. Die Menschen sind darin wie Bäume, und Gott ist wie der Gärtner. Wenn der Gärtner nun einen kleinen Baum im Garten sieht, an einem Platz, wo er sich nicht mehr entwickeln, also auch nicht mehr wachsen kann, so bereitet Er einen anderen, besseren Platz vor, pflanzt den Baum um, damit er weiter wächst und Früchte tragen kann. Die anderen Bäume wundern sich natürlich und meinen: „Das war ein so schöner Baum; warum hat der Gärtner ihn herausgerissen?“ Aber der göttliche Gärtner kennt den Grund.
Du weinst, aber wenn du die Schönheit des Ortes sehen könntest, wo dein Kind jetzt ist, so würdest du nicht länger traurig sein. Deine Tochter ist jetzt so frei wie ein Vogel und singt göttliche Melodien. Wenn du den heiligen Garten sehen könntest, du wolltest nicht mehr auf dieser Welt bleiben. Aber deine Aufgabe liegt nun einmal hier.“

Ich hoffe, dass wir uns in nächster Zeit wieder begegnen. Wenn ich irgendetwas für Euch tun kann, dann meldet Euch bitte.

Euer Robert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.